Vincent Dean - “Colours For Jasmin“ (Supermusic)

Vincent Dean – “Colours For Jasmin“

Aus Mallorca stammt der Singer-Songwriter Vincent Dean, der mit “Colours For Jasmin“ nun sein brandneues Album vorlegt.

Vincent Dean -  “Colours For Jasmin“  (Supermusic)
Vincent Dean – “Colours For Jasmin“ (Supermusic)

Herausgekommen ist ein Hybride aus Pop, Soul und Funk, für dessen Produktion unter anderem Luis Rodriguez (Modern Talking, Chris Norman, Bonnie Tyler, Mike Mareen) und Franz Plasa, der in der Vergangenheit bereits mit Größen wie Nena, Rio Reiser, Echt, Selig oder Udo Lindenberg zusammen gearbeitet hat, verantwortlich zeichneten.

Als erster Vorbote wurde bereits am 05. April der Song “Missing You“ ins Rennen geschickt, der soundtechnisch von Franz Plasa inszeniert wurde. Remixe zur Vorab-Single steuerten Luis Rodriguez und Bogdan Ioan bei.

Am 16. Juni erblickte dann mit “Body Talking“ die zweite Vorab-Single, für deren Produktion Luis Rodriguez und Franz Plasa verantwortlich zeichneten, das Licht der Welt.

Bright Light Bright Light - "Choreography" (Selfraising Records/PIAS)

Bright Light Bright Light – „Choreography“

Bright Light Bright Light veröffentlicht drittes Studioalbum

Bright Light Bright Light -  "Choreography"  (Selfraising Records/PIAS)
Bright Light Bright Light – „Choreography“ (Selfraising Records/PIAS)

Im Jahre 2012 veröffentlichte der aus Wales stammende Sänger Rod Thomas aka Bright Light Bright Light sein Debütalbum “Make Me Believe in Hope“, das von Kritikern mit Lob überschüttet wurde und sogar eine Nominierung für den Welsh Music Preis erhielt.

Sein Zweitwerk namens “Life Is Easy“, mit dem er einen Achtungserfolg in den britischen Longplay-Charts schaffte, legte er dann 2014 vor.

Nun steht mit „Choreography“ sein Drittwerk in den Startlöchern, an dem als Gäste unter anderem die Musik-Legende Elton John, die Scissor Sisters-Mitglieder Ana Matronic, Jake Shears und Del Marquis, der Musical-Darsteller Mykal Kilgore (“Hair“, “Motown The Musical“, “The Book Of Mormon“) und der Schauspieler Alan Cumming (“James Bond 007 – Goldeneye“) mitwirkten.

Das mit Spannung erwartete Debütalbum „Nö mit Ö“ mit Songs ausschließlich aus der Feder der „Giraffenaffen Gang“ kommt am 22. Juli – die erste Single „Ich tanz überall“ erscheint demnächst.

GiraffenAffenGang kommt mit neuen Album

Eine  Insel  in  der  Süßsee–  Januar  2016.  Der  Süßsee-Kurier  meldet  sensationelle  Nachrichten: Nach  den riesigen  Erfolgen  mit  den  Giraffenaffen-Alben  Vol.  I-IV  hat MC  Mike, der  Star  der  Serie,  sich  bei  einem Urlaub in der Heimat mit seinen alten Weggefährten getroffen.

Das mit Spannung erwartete Debütalbum „Nö mit Ö“ mit Songs ausschließlich aus der Feder der „Giraffenaffen Gang“ kommt am 22. Juli – die erste Single „Ich tanz überall“ erscheint demnächst.
Das mit Spannung erwartete Debütalbum „Nö mit Ö“ mit Songs ausschließlich aus der Feder der „Giraffenaffen Gang“ kommt am 22. Juli – die erste Single „Ich tanz überall“ erscheint demnächst.

Zusammen mit der entzückenden Sängerin Karo Klaro und dem  legendären DJ Boris Beat veranstaltete MC Mike unter dem  begeisterten Jubel der anwesenden  Giraffenaffen  eine  unangekündigte  Jam-Session  am  Strand.

Happiness_Header

Ekat Bork – „Happiness“

Ekat Bork: neue Single, neues Video und neues Album, Single-VÖ: 15.07. / Album-VÖ: 03.10.16

Ekat Bork - "Happiness" (Motor Music)
Ekat Bork – „Happiness“ (Motor Music)

„Happiness“! Oder, „Happiness“? Du entscheidest… aber zweifel nicht Ekat Bork an. Die zweite unerwartete Single (VÖ: 15.07.2016) lässt keinen Zweifel. Finster, kühn und sehr intim, mit einem durchdringenden Rhythmus offenbart sie uns einen neuen Weg, den Weg ihres Albums „YASДYES“, das am 03. Oktober erscheint.

„Happiness“, eine Musik von mitreissendem Sound, die uns etwas fühlen lässt, das man nicht erfassen kann, das uns irgendwie entkommt und uns gerade deshalb das Gefühl gibt, dass dieses etwas „Happiness“ bedeutet.“ Ekat Bork.

Video zur Single „Happiness“:

Olly_Murs_01

Olly Murs – „You Don’t Know Love“

Olly Murs ist zurück mit dem neuen Video zur aktuellen Single „You Don’t Know Love“!

Olly Murs - "You Don't Know Love" (Sony)
Olly Murs – „You Don’t Know Love“ (Sony)

Seine Singles verkauften sich alleine in Deutschland mehr als 1,5 Millionen Mal und wurden mit drei Gold- und zwei Platin-Awards ausgezeichnet. Bis heute verzeichnen seine Songs hierzulande mehr als 22,5 Millionen Streams. In den vergangenen Jahren erreichten fünf seiner Singles die Top 5 der deutschen Airplaycharts. Nun legt der britische Superstar Olly Murs mit „You Don’t Know Love“ die erste Single aus seinem kommenden Album vor. Das englische Magazin Popjustice ist bereits jetzt davon überzeugt, dass dies die beste Single seiner Karriere ist. Spotify ist ähnlicher Ansicht: Sie nehmen „You Don´t Know Love“ auf #1 ihrer NEW MUSIC FRIDAY Playlist.

Britney_Header

BRITNEY SPEARS – „Make Me“ feat. G-Eazy

Welcome back, BRITNEY SPEARS! Die neue Single „Make Me“ feat. G-Eazy ab sofort

BRITNEY SPEARS - "Make Me" feat. G-Eazy (Sony)
BRITNEY SPEARS – „Make Me“ feat. G-Eazy (Sony)

Welcome back, Britney! Drei unfassbar lange Jahre liegt die Veröffentlichung des letzten Britney Spears-Albums „Britney Jean“ nun bereits zurück – nun veröffentlicht der US-Superstar endlich eine neue Single. „Make Me“ ist der Titel des Songs, für den sich die 34-jährige Sängerin Rap-Shootingstar G-Eazy („Me, Myself & I“) als Featured Artist ins Studio holte.

Anfang 2016 hatte Britney Spears über Social Media-Kanäle den Start der Aufnahmen zu ihrem mittlerweile neunten Studioalbum bekannt gegeben, am 22. Mai hatte sie bei den Billboard Music Awards mit einem spektakulären Greatest-Hits-Set für Aufsehen gesorgt.

Various Artists - “Deutsch House“ (Club Tools/Edel)

“Deutsch House“

“Deutsch House“ – Sampler landet auf Anhieb auf Platz 16 der offiziellen deutschen Compilation-Charts

Various Artists - “Deutsch House“ (Club Tools/Edel)
Various Artists – “Deutsch House“ (Club Tools/Edel)

Seit dem 01. Juli ist der Sampler “Deutsch House“ im Handel erhältlich. In der Woche nach dem Release stieg die Compilation auf Anhieb auf Platz 16 der offiziellen deutschen Compilation-Charts ein. In den iTunes-Charts hat der Sampler sogar den Sprung auf Platz 2 der Longplay-Charts geschafft.

Der Erfolg der Compilation, die sowohl als Doppel-CD als auch als digitaler Download erschienen ist, verwundert keinesfalls, denn deutschsprachige Dance- und Housemusik ist hierzulande momentan sowohl in den Clubs als auch in den Charts äußerst angesagt.

Various Artists – “Future Trance – Hands Up Classics“ (Polystar/Universal)

“Future Trance – Hands Up Classics“

Bereits seit März 1994 erscheint vierteljährlich die Sampler-Reihe “Future Trance“, welche die Hörer stets mit den angesagtesten Tunes zwischen Dance und Hands Up versorgt.

Various Artists – “Future Trance – Hands Up Classics“ (Polystar/Universal)
Various Artists – “Future Trance – Hands Up Classics“ (Polystar/Universal)

Bei der neuesten Ausgabe handelt es sich jedoch um eine Special-Ausgabe der beliebten Compilation-Reihe, denn es geht hier nicht um die frischesten Tunes, sondern um die größten Klassiker der Richtung Hands Up.

Die Tracklist von “Future Trance – Hands Up Classics“ lässt dabei keine Wünsche offen, wofür so illustre Namen wie Groove Coverage, Starsplash, Special D, Cascada, Djs@Work, Culture Beat, Future Breeze, Topmodelz, Flashrider, Springstil, Jan Wayne, Masterblaster, Aquagen, Pulsedriver, Manian, Rocco, Italo Brothers, Lichtenfels oder Brooklyn Bounce sorgen.

Various Artists – “about:Berlin Vol. 14“ (Polystar/Universal)

“about:Berlin Vol. 14“

Seit mittlerweile 4 Jahren gibt es die Compilation-Reihe “about:berlin“, deren 14. Ausgabe nun in den Startlöchern steht.

Various Artists – “about:Berlin Vol. 14“ (Polystar/Universal)
Various Artists – “about:Berlin Vol. 14“ (Polystar/Universal)

Nachdem Vol. 13 die Chartspitze der iTunes-Charts nur hauchdünn verfehlte, schickt sich nun der Nachfolger an die Erfolgsstory der CD-Serie fortzusetzen, wobei er wie bereits seine Vorgänger das Lebensgefühl der deutschen Hauptstadt mit chillig-entspannten Beats wunderbar einzufangen weiß.

Wunderbare Song-Pretiosen wie der hymnisch gefärbte Tune “Coming Home“ des Berliner Produzenten-Duos Frank & Friedrich, welcher mit einem Feature des Sängers Duncan Woods aufwartet, die ohrwurmlastige Deep House-Nummer “Please Tell Rosie“ (D #7), eine Kooperation zwischen dem DJ Frans Zimmer alias Alle Farben und dem Berliner DJ- und Produzenten-Duo YOUNOTUS, das bereits bei dem Top2-Hit “Supergirl“ (Anna Naklab feat. Alle Farben & YOUNOTUS) in den Credits zu finden war, oder die neue Thomas Lizzara-Hymne “Shine“, eine Zusammenarbeit mit dem Musiker Roland Meyer de Voltaire aka Schwarz, schmücken die neueste Ausgabe von “about:berlin“.

LEON_01

LÉON – „Tired Of Talking“

LÉON – „Tired Of Talking“ im Remix von A-Trak! TIPP!

Seit heute haben wir LÉONS aktuelle Single „Tired Of Talking“ in einem wunderbaren Remix von Mastermind A-Trak im Angebot.
(www.facebook.com/atrak/)

Hier der A-Trak Remix von „Tired Of Talking“:

Und hier noch eine kurze Session die LÉON am vergangenen Freitag in der Spotify-Zentrale in Stockholm zum Besten gegeben hat:
www.facebook.com/SpotifySverige/videos/1023065067785280

Der weltweite Hype um die schwedische Newcomerin Léon läuft auf Hochtouren: das Magazin Vogue kürte die 22-jährige Schwedin zur „musikalischen Hoffnung 2016“, das Paper Magazin nahm sie in die Liste der „10 Musicians to watch in 2016“, Snapchat sogar in die „Top 3 Artists To Watch in 2016“. Sie ist Teil der Spotify „Spotlight on 2016”-Kampagne, die in über zehn Ländern (darunter Großbritannien, Schweden, USA und Deutschland) am Start ist. Ihre Debütsingle „Tired Of Talking“ (von der „Treasure EP“) erreichte Platz eins bei Hype Machine und steht bei Spotify bereits bei beachtlichen dreizehn Millionen Streams. Katy Perry und Chloe Grace Moretz zählen bereits zu ihren Fans.

AlvaroSoler_01

ALVARO SOLER – „Eterno Agosto“

ALVARO SOLER – das Debüt-Album „Eterno Agosto“ endlich auch in Deutschland, VÖ: 15.07.16

ALVARO SOLER - "Eterno Agosto" (Electrola/Universal)
ALVARO SOLER – „Eterno Agosto“ (Electrola/Universal)

Der spanische Musiker Alvaro Soler ist 25 Jahre alt. Als Sohn eines Deutschen und einer Spanierin ist er in Barcelona und Tokio mehrsprachig aufgewachsen und hat schon früh angefangen, mit seinem Bruder Musik zu machen. Zusammen haben sie eine Band gegründet und auch eigene Songs geschrieben. „Die Musik war immer mit das Wichtigste in meinem Leben. Wenn es mal Stress oder so gab, tat es gut, sich einfach kopfüber in die Musik stürzen zu können.“

MegaZwei_01

MEGAZWEI – „Bengalos

MEGAZWEI veröffentlichen Debüt-Album „Bengalos, VÖ: 15.07.16

MEGAZWEI - "Bengalos (Interstar/Universal)
MEGAZWEI – „Bengalos (Interstar/Universal)

Deutsch-Pop, Punk, Hip Hop, Rock – die Ingredienzen der Newcomerband MEGAZWEI sind vielfältig, niemals jedoch wahllos. Ein Melting-Pot der Genres sozusagen: Sechs individuell geprägte Musiker vereinen unterschiedliche Musikstile in scheinbar spielender Leichtigkeit – als wären sie Teil eines Ganzen. Aus der Varianz entstehen ungeahnt positive Harmonien, ein sympathischer Pathos auf das Leben. Immer nahbar, immer ehrlich und immer handgemacht.

„Nacht der Nächte“ – Lyric Video:

Das Album startet mit dem aussagekräftigen ersten Titel ALLES ODER NICHTS. Nach einem starken Intro wird schnell klar: Die Jungs gehen keine mehr Kompromisse ein. Im Verlauf des Songs schildert die Band die Situation, ein klares Ziel vor Augen zu haben, dabei nie den Mut oder die Geduld zu verlieren und vor allem – nicht zurückzuschauen, sondern nach vorne. Eine Band, ein Wille, ein Ziel.

Various Artists - ’’Kontor – Top Of The Clubs Vol. 71” (3CDs - Kontor Records)

’’Kontor – Top Of The Clubs Vol. 71”

“Kontor Top Of The Clubs“ ist der Titel einer CD-Reihe, die seit 1998 überaus erfolgreich auf dem Label Kontor veröffentlicht wird.

Various Artists - ’’Kontor – Top Of The Clubs Vol. 71” (3CDs - Kontor Records)
Various Artists – ’’Kontor – Top Of The Clubs Vol. 71” (3CDs – Kontor Records)

Am Freitag erscheint via Kontor Records die mittlerweile 71. Ausgabe der beliebten Sampler-Reihe.

Als Compiler und Mixer der neuesten Edition, die mit insgesamt 60 aktuellen Tracks aufwartet, fungierten die DJs Jerome, Markus Gardeweg und Housekasper.

Versammelt sind auf dem 3-CD-Set unter anderem Titel vom Who is Who der aktuellen EDM-Szene, darunter Acts wie Lost Frequencies, Robin Schulz, Hardwell, Tiësto, EDX, Sam Feldt, DJ Antoine, Gestört Aber GeiL, Stereoact, Dimitri Vegas & Like Mike, Lexer oder Mike Posner.

Various Artists - “Sonne Mond Sterne XX“ (3 CDs - Kontor Records)

“Sonne Mond Sterne XX“

In diesem Jahr feiert das EDM-Festival “Sonne Mond Sterne“ sein 20-jähriges Jubiläum.

Various Artists - “Sonne Mond Sterne XX“ (3 CDs - Kontor Records)
Various Artists – “Sonne Mond Sterne XX“ (3 CDs – Kontor Records)

Zum Jubiläum – “Sonne Mond Sterne“ (Saalburg Beach) wartet in diesem Jahr vom 12. bis zum 14. August mit Headlinern wie David Guetta, Robin Schulz, Alle Farben, Gestört Aber GeiL, Lexy & K-Paul, Sven Väth, Paul Kalkbrenner, Rudimental oder Digitalism auf – darf natürlich nicht die traditionelle SMS-Compilation fehlen.

Für den Mix der 3 CDs, die mit insgesamt 42 Titeln aufwarten, zeichnen in diesem Jahr Lexy & K-Paul, Gunjah und Lexer verantwortlich.

Various Artists – “Milk & Sugar – Summer Sessions 2016“ (Milk & Sugar Records/SPV)

“Milk & Sugar – Summer Sessions 2016“

Summer Sessions“ ist der Titel einer populären Compilation-Reihe, die seit Jahren von dem DJ und Produzenten-Duo Milk & Sugar veröffentlicht wird.

Various Artists – “Milk & Sugar – Summer Sessions 2016“ (Milk & Sugar Records/SPV)
Various Artists – “Milk & Sugar – Summer Sessions 2016“ (Milk & Sugar Records/SPV)

Gerade ist die 2016er-Edition erschienen, welche sicherlich wieder die Charts aufmischen wird.

Für die Zusammenstellung und den Mix der Doppel-CD, die in die Mottos “Love Nation“ und “House Nation“ unterteilt ist, tragen wie gewohnt Michael Kronenberger (aka Milk) und Steffen Harding (aka Sugar) die Verantwortung.

Changierend zwischen Deep House, Chill Out und Electronica, präsentiert sich auch die 2016er-Ausgabe der “Summer Sessions“ als ungemein vielseitige Melange.

Various Artists - “The 50th Anniversary Collection of Sunny“ (Trocadero/Indigo)

“The 50th Anniversary Collection of Sunny“

Im April 1966 erschien “Sunny“, das bis heute hundertfach gecoverte und längst zum Evergreen gewordene Bobby Hebb-Stück, auf dem Label Philips Records.

Various Artists -  “The 50th Anniversary Collection of Sunny“  (Trocadero/Indigo)
Various Artists – “The 50th Anniversary Collection of Sunny“ (Trocadero/Indigo)

Aufgenommen wurde es im Februar desselben Jahres in den Bell Sound Recording Studios in New York City, wobei als Produzent Jerry Ross fungierte.

Zum 50-jährigen Jubiläum des Klassikers, der in der Version des Erstinterpreten im Sommer 1966 auf Platz 2 der US-Billboard-Charts und sogar auf Platz 1 der amerikanischen Cashbox-Charts landete und bis heute über 1 Millionen mal über die Ladentische ging, bringt das Label Trocadero nun ein Jubiläums-Album, eine One Song-Compilation, heraus, auf dem der Originalsong und 14 Coverversionen dieses Evergreens, darunter in so unterschiedlichen Gefilden wie Pop, Jazz oder Soul wandernde Remakes von Ella Fitzgerald, Shirley Bassey, James Brown, Cher, Robert Mitchum, The Head Shop, Georgie Fame, Wilson Pickett, Jose Feliciano, Dusty Springfield und Herbie Mann & Tamiko Jones, vertreten sind.

Tegan And Sara - “Love You To Death“ (Warner Music)

Tegan And Sara – “Love You To Death“

Neues Tegan And Sara-Album landet in den US-amerikanischen Billboard-Charts in den Top20

Tegan And Sara - “Love You To Death“ (Warner Music)
Tegan And Sara – “Love You To Death“ (Warner Music)

“Love You To Death“ ist der Titel des brandneuen Tegan And Sara-Albums, das sich in der Woche nach dem Release direkt auf Platz 16 der US-amerikanischen Billboard-Charts platzieren konnte.

Für die Produktion zeichnete kein Geringerer als Greg Kurstin verantwortlich, der in der Vergangenheit bereits mit Größen wie Dido, Rita Ora, Ke$ha, Lily Allen oder Britney Spears zusammen gearbeitet hat und auch Tegan And Saras Vorgänger-Album “Heartthrob“ (2013), das in den US-amerikanischen Billboard-Charts sensationell auf Platz 3 landen konnte, soundtechnisch in Szene setzte.

Offeriert wird auf “Love You To Death“ melodienverliebter Synthiepop, welcher stets durch den zweistimmigen Gesang  der offen lesbischen Sängerinnen geprägt wird.

Valentina Mér - “Giant (EP)“ (Warner Music)

Valentina Mér – “Giant (EP)“

Heute möchte ich euch kurz die die aus Offenburg stammende Singer-Songwriterin Valentina Mér vorstellen, die in der  Vergangenheit bereits bei Konzerten der The Voice Of Germany-Gewinnerin Ivy Quainoo den Support bestritt und am Freitag nun ihre erste EP namens “Giant“ veröffentlicht.

Valentina Mér - “Giant (EP)“ (Warner Music)
Valentina Mér – “Giant (EP)“ (Warner Music)

Musikalisch wohl fühlt sich die Songschreiberin irgendwo zwischen Indie und Pop, wobei auf der digitalen 4-Track-Veröffentlichung atmosphärische Soundlandschaften entworfen werden, die wunderbar zu ihrer zarten Stimme passen.

Entstanden unter der Ägide der Produzenten Udo Rinklin (Die Happy, Tonbandgerät, Sarah Brendel, Zeichen der Zeit, Gudrun Mittermeier, Delirious?) und Frank Pilsl (Philipp Poisel, Tonbandgerät, Gudrun Mittermeier) ist “Giant“ eine feine EP geworden, die mit folgenden Songs aufwartet: “Giant“, “Reminds Me Of You“, “Home“ und “Only To Get It“.

HAIL, CAESAR! - DVD

HAIL, CAESAR! – DVD

„Hail, Caesar!“ ist der neuste Streich des Regie-Brüderpaares Joel und Ethan Coen, die mit diesem Film zurück in die große Zeit der Hollywood Filmstudios reisen.

HAIL, CAESAR! - DVD
HAIL, CAESAR! – DVD

Es sind die 1950er Jahre und Produzent Eddie Mannix (Josh Brolin) kümmert sich in der Traumfabrik um die großen und kleinen Probleme der Stars. Der Studiobetrieb muss laufen, da bedarf es das ganze Geschick des Troubleshooters, der auch von der „echten“ Industrie umworben wird.

Egal ob unverheiratete schwangere Revue-Nixe oder der Südstaatencowboy, der in seinem ersten seriösen Film abseits des Western-Genres den britischen Regisseur mit seinem Akzent zum Wahnsinn treibt, Mannix ist es, der die Dinge regeln muss.

NIGHTMARER - Chasm

NIGHTMARER – Chasm

Ziemlich kompromisslos ist der Sound, den Nightmarer uns mit ihrer Debüt-EP „Chasm“ um die Ohren hauen.

NIGHTMARER - Chasm
NIGHTMARER – Chasm

Das Trio, bestehend aus Paul Seidel (The Ocean, War From A Harlots Mouth), Simon Hawemann (War From A Harlots Mouth) und John Collett (Gigan, Swwaats) mischt Black- und Death Metal mit noisigen Elementen zu einem albtraumhaften Ganzen, das in zwei Songs und etwas mehr als 7 Minuten Spielzeit die musikalische Apokalypse über einen hereinbrechen lässt.

Rasend, kühl und bedrohlich ist der Tonfall von Nightmarer, die diesen technisch gekonnt und hochdramatisch in Szene setzen. Dabei schlägt das Pendel, auch dank des liebreizenden „Gesangs“ von John Collett, etwas deutlicher in Richtung Death Metal.

Menschen – Musik – Filme – Serien | News zu Popkultur und anderen Phänomenen