JEAN-MICHEL JARRE – „Oxygene 3“

JEAN-MICHEL JARRE bringt brandneues Studioalbum „Oxygene 3“ heraus. „Oxygene 3“ erscheint am 02.12.16 zum 40. Jubiläum von JARREs bahnbrechendem Album.

JEAN-MICHEL JARRE - "Oxygene 3" (Columbia/Sony)
JEAN-MICHEL JARRE – „Oxygene 3“ (Columbia/Sony)

Das nenne ich mal umtriebig und produktiv. Innerhalb von knapp über einem Jahr veröffentlicht Elektronik-Pionier JEAN-MICHEL JARRE nicht nur drei neue Alben, sondern war auch noch auf einer weltumspannenden Tour unterwegs, davon insgesamt an sieben Terminen auch in Deutschland – unter anderem beim diesjährigen Melt!-Festival (!). Nach den beiden Kollaborations-Alben „Electronica I & II“ – und der dazugehörigen Tour – also jetzt die Fortsetzung bzw. der Abschluss seiner vor fast 40 Jahren begonnenen Trilogie „Oxygene“.

„Oxygène“ Teil 1 – damals noch mit Gravis über dem „è“ geschrieben – erschien im Juli 1977, doch die Aufnahmen fanden schon 1976 statt, so dass man schon von einem Jubiläum sprechen kann, auch wenn die eigentliche Veröffentlichung erst 39 Jahre zurück liegt. Gleiches gilt im Übrigen für Teil 2, das JARRE „Oxygene 7–13“ betitelte. Das Album erschien im Mai 1997, die Aufnahmen begannen aber schon 1996. Wenn man so will, also ein doppeltes Jubiläum, zum 40. von Teil 1 und zum 20. von Teil 2.

Und noch eine Kleinigkeit zur Erwähnung. Für viele JARRE-Laien mag „Oxygène“ zwar sein Debüt-Album sein – auch das Presse-Info spricht davon – doch Kenner wissen, dass „Oxygène“ bereits sein drittes Album war, nach dem eigentlichen Debüt „Deserted Palace“ aus dem Jahr 1972 und dem Soundtrack „Les Granges brûlées“ (1973). Tatsache aber ist, dass erst mit der Veröffentlichung von „Oxygène“ 1977 JARREs kometenhafter Aufstieg und damit sein Ruf als Elektronik-Pionier begann.

Jean-Michel Jarre – Oxygene, Pt. 17:

Nun also folgt Teil 3 des legendären Albums und wie man schon am ersten Hören erkennen kann, schließt sich damit der Kreis, denn der letzte Song „Oxygene Part 20“ endet mit den gleichen Klängen mit denen „Oxygene Part 1“ vierzig Jahre zuvor begann. Auch das Cover nährt diese These. Fast will man meinen, man hat das Original von 1977 in den Händen, so sehr ähneln sich die Motive. Blickte der Schädel noch 1977 direkt in die Augen des Betrachters, so zeigen seine Augenhöhlen diesmal nur nach links, doch es ist dieselbe aufgerissene Erde, aus der uns dieser Schädel anblickt. Und fast will man meinen, dass Ganze scheint politisch angehaucht, denn der Schädel blickt sozusagen von Amerika Richtung Osten, Richtung Europa und vielleicht sogar explizit nach Russland, Afrika und/oder Asien. Wie man das angesichts der derzeitigen politischen Lage deuten mag, bleibt jedem selbst überlassen, auch ob man da etwas politisch hineininterpretieren darf bzw. sollte. JEAN-MICHEL JARRE nimmt dazu jedenfalls keine Stellung. Aber immerhin sagt er uns einiges allgemeines zum Cover:

JEAN-MICHEL JARRE - "Oxygene 3" - Vinyl (Columbia/Sony)
JEAN-MICHEL JARRE – „Oxygene 3“ – Vinyl (Columbia/Sony)

„Damals, vor 40 Jahren, entdeckte ich Michel Grangers visuelle Welt und fand umgehend, dass sie die Musik, die ich komponierte, wunderbar komplementierte. Das Cover ist längst legendär geworden als ökologisches Warnschild; dunkel und surreal, das Weltall und unseren Lebensraum auf der Erde betreffend. Dieses Bild lässt sich von der Musik nicht mehr trennen. Das ‚Oxygene 3‘-Cover sollte in derselben Art gestaltet werden. Deshalb griffen wir auf Michel Grangers Original-Grafik zurück. Wir rückten sie lediglich in eine andere Perspektive, was exakt meiner Herangehensweise für die neuen Musik-Kapitel gleicht. Ich erbat Michel Grangers Erlaubnis dafür, ein 3D-Modell seiner Kreation anfertigen zu dürfen, um deren Winkel ändern zu können. Er erteilte sie mir freundlicherweise“.

Weiter hat JARRE uns einiges zur Entstehung von „Oxygene 3“ zu sagen:

JEAN-MICHEL JARRE - "Oxygene" Trilogy Box-Set (Columbia/Sony)
JEAN-MICHEL JARRE – „Oxygene“ Trilogy Box-Set (Columbia/Sony)

„Jubiläen bedeuten mir eigentlich nicht viel. Aber als ich vor zwei Jahren ‚Electronica‘ aufnahm, arbeitete ich an einem Stück, aus dem ‚Oxygene Part 19‘ wurde. Ich dachte darüber nach, wie ‚Oxygene‘ klingen würde, wenn ich die Musik heute komponieren würde. Letztlich wurde das 40. Jubiläum des ersten Albums zu meiner Deadline. Ich spornte mich selbst an und gestattete mir sechs Wochen für die Aufnahmen, wie schon beim ersten ‚Oxygene‘-Album“, erinnert sich JARRE. „Ich wollte vermeiden, zu viele Gedanken daran zu verschwenden, ob meine Idee richtig war. Und ich wollte alles aus einem Guss entstehen lassen. Es ging nicht darum, das erste Album zu kopieren. Vielmehr war mich wichtig, meinem Leitsatz treu zu bleiben und den Zuhörer auf eine Reise zu locken, von Anfang bis Ende – mit unterschiedlichen Kapiteln, die miteinander verbunden sind.“

„Das erste ‚Oxygene‘-Album war damals so speziell, weil es auf Minimalismus fußte. Es gab darauf fast keine Drums. Ich wollte diese Herangehensweise beibehalten und den Groove vor allem mit Sequenzen und den Melodiestrukturen schaffen. Das erste ‚Oxygene“ entstand im Vinyl-Zeitalter und die Struktur, die mir vorschwebte, sah die Unterteilung in zwei Parts vor, die den Platz der A- und B-Seiten eines Vinyl-Albums einnehmen sollten. Es gefiel mir, diesmal genau so vorzugehen. ‚Oxygene 3‘ besitzt tatsächlich zwei Seiten…“.

„Ich spielte das erste ‚Oxygene‘-Album auf einer 8-Spur-Maschine ein, mit nur wenigen Instrumenten. Mir blieb damals keine andere Wahl, als minimalistisch zu arbeiten. Die minimalistische Herangehensweise behielt ich für ‚Oxygene 3‘ bei. Ein paar Momente sind um ein, zwei Elemente herum entstanden – wie im ersten Teil“.

JEAN-MICHEL JARRE - "Oxygene" Trilogy Box-Set Vinyl (Columbia/Sony)
JEAN-MICHEL JARRE – „Oxygene“ Trilogy Box-Set Vinyl (Columbia/Sony)

Auch wenn alles minimalistisch entstand, so bleibt auch der letzte „Oxygene“ Teil zeitlos wie alle beiden Teile 20 bzw. 40 Jahre zuvor. Und es fügt sich nahtlos in das fantastische Œuvre dieses einzigartigen Künstlers ein. Ein Meisterwerk wie alle anderen zuvor.

„Oxygene 3“ wird auf CD, Vinyl und als ultimatives „Oxygene“-Trilogy Box-Set erhältlich sein. In der Box finden sich alle drei „Oxygene“-Alben auf CD und Vinyl. Zusätzlich umfasst sie ein großformatiges, aufwendig gestaltetes Buch mit seltenen Fotos und Notizen zur „Oxygene“-Geschichte.

#JMJSeries
Zur weiteren Unterstützung der Veröffentlichung von OXYGENE 3 und seiner laufenden Electronica World Tour, hat Jean-Michel Jarre einzigartige Clips in seinem YouTube-Kanal bereitgestellt, die einen direkten Einblick in die musikalische Vision, seine Live-Abenteuer, Ambitionen und im Laufe der Kampagne auch die Entstehung von OXYGENE geben:

(Smilo)

Web: www.jeanmicheljarre.com
Facebook www.facebook.com/jeanmicheljarre
Twitter twitter.com/jmjarre
Instagram instagram.com/jeanmicheljarre/
Youtube www.youtube.com/user/jeanmicheljarre
VEVO www.vevo.com/artist/jean-michel-jarre
Soundcloud soundcloud.com/jeanmicheljarre

Photocredit: (c) Louis Hallonet