Schlagwort-Archive: Reggae

Smash Hifi - “Order More Disorder“ (No Limits/Groove Attack)

Smash Hifi – “Order More Disorder“

Smash Hifi ist der Name eines Band-Projektes, hinter dem sich das ehemalige Prodigy-Mitglied Leeroy Thornhill und der deutsche DJ und Produzent Marten Hørger verbergen.

Smash Hifi  - “Order More Disorder“ (No Limits/Groove Attack)
Smash Hifi – “Order More Disorder“ (No Limits/Groove Attack)

Nachdem das Duo in der Vergangenheit bereits mit Remixes – unter anderem für das Techno-Urgestein DJ Westbam und Micky Finn – für Furore sorgte, bringt es nun sein allererstes Album unter dem Titel “Order More Disorder“ auf den Markt.

Auf dem bunt kolorierten Longplayer treffen unter anderem Ingredienzien aus Bass, Trap, HipHop, Grime, Reggae und Dancehall auf Elemente aus Soul, Rock und Punk.

Gast-Features gibt es dabei von der aus Jamaica stammenden Künstlerin Lexie Lee, dem Reggae MC KA, den Briten Legionaires, der US-amerikanischen Soul- und R&B-Sängerin Kym Mazelle, dem britischen Freestylers-Mitglied MC SirReal (Pendulum) und dem bekannten Gitarristen Jim Davies (The Prodigy, Pitchshifter).

Festivalsommer 2016 – Grosse Verlosung

Ran an die Tickets: Der FKP Scorpio Festivalsommer 2016.

Wir hätten da wieder vier absolute Kracher für den August im Angebot: Die schwarze Szene trifft sich vom 13.-14.08. beim M’era Luna, das Highfield legt vom 19.-21.08. am Störmthaler See los, das 4-Tage-Festival Chiemsee Summer lädt vom 24.-27.08. ein und das genreübergreifende A Summer’s Tale geht vom 10.-13.08. in der Lüneburger Heide in die zweite Runde.

Und weil es so schön ist, verlost Echte Leute jede Menge tolle Sachen – alle weiteren Infos siehe unten!

Aber erst einmal alle Infos zu den Festivals:

Bob Marley - “Is This Love (feat. LVNDSCAPE & Bolier’s)“ (Universal Music)

Neuer Bob Marley-Remix out now

17 Jahre ist es mittlerweile her, dass Funkstar De Luxe ein bezauberndes Remake des Bob Marley-Klassikers “Sun Is Shining“ ablieferte. Damals schaffte es der Remix, auf dem die Stimme der 1981 verstorbenen Musiklegende zu hören ist, in Großbritannien auf Platz 3.

Bob Marley -  “Is This Love (feat. LVNDSCAPE & Bolier’s)“ (Universal Music)
Bob Marley – “Is This Love (feat. LVNDSCAPE & Bolier’s)“ (Universal Music)

Nun erscheint mit “Is This Love“ der zweite offizielle Bob Marley-Remix überhaupt. Produziert wurde der Song, welcher im Tropical House-Gewand daher kommt, von LVNDSCAPE & Bolier.

Die Original-Version des Songs ist übrigens auf dem 1978er-Album “Kaya“ von Bob Marley & The Wailers zu finden und schaffte als Höchstnotierung Platz 9 in den britischen Charts.

Flo Mega – “Zebra EP“ (Four Music)

Flo Mega – “Zebra EP“

Flo Mega veröffentlicht neue EP

Flo Mega – “Zebra EP“ (Four Music)
Flo Mega – “Zebra EP“ (Four Music)

ZEBRA EP“ ist der Titel des neuesten Flo Mega-Releases, das mit vier zwischen Reggae und Rub-A-Dub changierenden Tracks und zwei zusätzlichen Remixes aufwartet.

Folgende Titel werden euch auf der EP offeriert: “Marlboro Mann“, “Die Teller Der Anderen“ (feat. Teddy Teclebrhan), “Bude In Jamaica“, “Lamm Vindaloo“, “Marlboro Mann (Jari One Remix)“ und “Marlboro Mann“ (Max Cole Remix)“.

Für die Produktion der EP zeichnete neben Flo Mega der Kölner Musiker Adam Kroll verantwortlich und die Remixe zu dem Track “Marlboro Mann“ wurden vom Bremer Jari One (ZWGSTL (Zweigstelle)) und dem Kölner DJ und Produzenten Max Cole (Fizzy Veins) beigesteuert.

 

Waldeck - “Gran Paradiso“ (Dope Noir Records/Soulfood)

Waldeck – “Gran Paradiso“

Waldeck meldet sich mit brandneuem Album zurück

Waldeck - “Gran Paradiso“ (Dope Noir Records/Soulfood)
Waldeck – “Gran Paradiso“ (Dope Noir Records/Soulfood)

Knapp neun Jahre ist es mittlerweile her, dass der Wiener Produzent und Elektronikmusiker Klaus Waldeck seinen wegweisenden Downbeat-Longplayer “Ballroom Stories“ veröffentlicht hat.

Nun meldet er sich mit einem brandneuen Album zurück, das “Gran Paradiso“ betitelt ist.

Das Werk, auf dem der Musiker gesangliche Unterstützung von der Wiener Sängerin Heidi Moussa-Benammar (“la Heidi“) erhält, oszilliert dabei zwischen den Polen Downbeat, Swing, Dub, Latin, Reggae und Country.

Klaus Waldeck äußert sich zu seinem neuen Opus folgendermaßen: “Gran Paradiso, das ist einerseits eine Hommage an den legendären Sound des Italo-Westerns – andererseits spürt es auch den sentimentalen Klängen des italienischen Canzone nach – jedoch stets mit der nötigen ironischen Distanz.“

Magic! – „Primary Colors“

Magic! mit neuem Album und weiterem Sommer-Hit-Anwärter, VÖ: 01.07.16

Magic! - „Primary Colors“ (RCA/Sony)
Magic! – „Primary Colors“ (RCA/Sony)

Mit ihrer Debüt-Single „Rude” landete die kanadische Reggae-Pop-Band Magic! vor zwei Jahren einen Welthit: der Song über das Ungemach eines schwiegerväterlichen Eheschließungs-Vetos war mit knapp neun Millionen verkauften Exemplaren die neuntmeistverkaufte Single des Jahres, erreichte Platz eins der britischen und US-amerikanischen Charts sowie knapp vierzig weiteren Ländern. In Australien, Neuseeland, Schweden, Irland, Dänemark, den Niederlanden und Deutschland platzierte sich die Single in den Top Ten. Bis dato verzeichnet „Rude“ mehr als 500 Millionen Streams, das Video übertraf die Marke von einer Milliarde Views bei Vevo. Das folgende Debütalbum erreichte u.a. Platz sechs in den US Billboard Charts und brachte mit „Don’t Kill The Magic“, „Let Your Hair Down“ und „No Way No“ drei weitere Hitsingles hervor. Mit „Primary Colors“ erscheint nun am 1. Juli das zweite Magic!-Album.

Festivalsommer 2016

Ran an die Tickets: FKP Scorpio Festivalsommer 2016.

Wir hätten da wieder vier absolute Kracher für den August im Angebot: Die schwarze Szene trifft sich vom 13.-14.08. beim M’era Luna, das Highfield legt vom 19.-21.08. am Störmthaler See los, das 4-Tage-Festival Chiemsee Summer lädt vom 24.-27.08. ein und das genreübergreifende A Summer’s Tale geht vom 10.-13.08. in der Lüneburger Heide in die zweite Runde.

BUIKA – „Vivir Sin Miedo“

BUIKA – Hoch gelobtes Album „Vivir Sin Miedo“ kommt am 22. Januar! | VÖ: 22.01.16

„Eine Sängerin wie Buika gibt es nur einmal in einer Generation.” – The New York Post

BUIKA-Vivir-sin-Miedo-CD-Cover
BUIKA – „Vivir Sin Miedo“ (EastWest/Warner)

Mit ihrem neuen Album „Vivir Sin Miedo“ durchbricht die mallorquinische Sängerin BUIKA Genre-Grenzen und musikalische Konventionen. Bereits im Vorfeld der Veröffentlichung schlug der vorab veröffentlichte Titelsong hohe Wellen: Von Chris Martin (Coldplay) über Magne Furuholmen (A-HA) bis zur französischen Super-Chanteuse Zaz twitterten hochkarätige Kollegen ihre große Begeisterung über den Song. Auch die Presse in Deutschland lobt BUIKA in höchsten Tönen und wartet ungeduldig auf die Veröffentlichung von „Vivir Sin Miedo“, das für den BUIKA-Fan, aber auch für jeden Liebhaber qualitativer Musik viele Highlights bereithält.

Grooves United

Grooves United bringt Gentleman zusammen mit Cidade Negra sowie Seu Jorge auf deutsche Bühnen!

Grooves_United_PlakatmotivGrooves United ist eine Plattform für den Austausch und die Zusammenarbeit bedeutender Musiker verschiedener Kulturkreise. Die Grooves United Tour bringt vom 18. bis 28. September die deutschen und brasilianischen Künstler Gentleman & The Evolution, Cidade Negra und Seu Jorge in Köln, Stuttgart und Hamburg auf die Bühne. Im Anschluss an die deutschen Shows werden Gentleman & The Evolution zusammen mit Cidade Negra ihre gemeinsamen Konzerte in Brasilien fortsetzen.

Gentleman
Gentleman

Brasilien zählt zweifellos zu den faszinierendsten und schönsten Ländern der Erde, und doch wissen die Menschen in Europa wenig über die lebendige Musikszene im Herzen Südamerikas. Die Organisatoren der Grooves United Tour möchten mit dem Programm 2015 Kulturen vereinen und zwei der bedeutendsten Acts der brasilianischen Musikszene auf deutsche Bühnen bringen.

Irie Révoltés - “Irie Révoltés“ (Ferryhouse Productions/Warner/Zebralution)

Irie Révoltés – “Irie Révoltés“

Irie Révoltés mit neuem Album am Start

Irie Révoltés -  “Irie Révoltés“ (Ferryhouse Productions/Warner/Zebralution)
Irie Révoltés – “Irie Révoltés“ (Ferryhouse Productions/Warner/Zebralution)

Aus Heidelberg stammt das Musikkollektiv Irie Révoltés, das in diesem Jahr sein 15-jähriges Bandbestehen feiert.

Knapp zwei Jahre nach dem Album “Allez“, das auf Platz 25 der offiziellen deutschen Longplay-Charts landen konnte, erscheint nun ein neuer, selbstbetitelter Full-Length-Player der Reggae-Punk-Band.

Zu verorten ist die Musik darauf irgendwo zwischen Dancehall, Reggae, HipHop, Punk und Elektro, wobei der deutsch-französische Gesang und die sozialkritischen Texte den besonderen Reiz
der Formation ausmachen.

Die neunköpfige Band um die Brüder „Mal Élevé“ (Pablo Charlemoine) und „Carlito“ (Carlos Charlemoine), die sich in Projekten wie “Respekt!“, “Viva Con Agua“ oder “Rollis Für Afrika“ auch sozial engagiert, werden ihr energiegeladenes neues Werk übrigens im Oktober live vorstellen und dann unter anderem die Städte Berlin, München, Dresden, Leipzig, Hamburg, Bremen und Stuttgart beehren.

GANJAMAN – „Ganjaman“

GANJAMAN mit offiziellem Single-Clip zu „Ganjaman“ … Crazy!

“This is the story bout a man called Ganjaman”….

GANJAMAN - "Ganjaman" (Universal)
GANJAMAN – „Ganjaman“ (Universal)

Ganjaman, ein Mann aus Askaban, der von London nach Jamaica reist und dabei über ein gewisses „grünes Zeug“ singt. Warum nicht? Im neuen Song Ganjaman vom gleichnamigen Künstler geht es genau darum. Mit einer Mischung aus Reggae & Electro ist Ganjaman der perfekte Partytrack.

Das animierte Musikvideo, inklusive Lyrics sowie einer kleinen Tanzeinlage von Snoop Dogg, ist mit über 14 Mio. Views auf Youtube ein Renner! In den Shazam und Spotify Charts ist Ganjaman ebenfalls schon angekommen, in den polnischen Shazam Charts ist der Song bereits auf Platz 1 und auf Platz 7 der dänischen Spotify Charts auf Platz 7. Dank einprägsamen Text und fetzigen Beat hat Ganjaman definitiv Ohrwurm- Potential.

Nneka - “My Fairy Tales“ (Bushqueen Music / Believe Digital / Soulfood)

Nneka – “My Fairy Tales“

“My Fairy Tales“ – Nneka veröffentlicht ihr erstes Independent-Album

Nneka - “My Fairy Tales“ (Bushqueen Music / Believe Digital / Soulfood)
Nneka – “My Fairy Tales“ (Bushqueen Music / Believe Digital / Soulfood)

Nach “Victim of Truth“ (2005), “No Longer At Ease“ (2008) und “Soul is Heavy“ (2011) erscheint nun mit “My Fairy Tales“ bereits das vierte Album der aus Warri (Nigeria) stammenden Sängerin Nneka, die seit ihrem 19. Lebensjahr in Hamburg lebt.

Es präsentiert sich als Konzeptalbum, auf dem es unter anderem um das Leben und die Probleme von Afrikanern geht, die in globaler Verstreutheit leben.

Nachdem die Singer-Songwriterin uns mit dem sonnendurchfluteten Reggae-Vorboten “My Love, My Love“ bereits ein erstes Appetit-häppchen serviert hat, legt sie nun acht weitere Tracks nach, die zwischen den Polen Reggae und Soul oszillieren, wobei das Ganze mit Afro-Elementen gewürzt wird.

Bob Marley – „Easy Skanking In Boston ’78“ – Blu-Ray/CD, DVD/CD, CD

Bob Marley – „Easy Skanking In Boston ´78“ – neues Live-Album zum 70. Geburtstag, VÖ: 13.02.2015

Bob Marley - "Easy Skanking In Boston '78" (Island/Universal)
Bob Marley – „Easy Skanking In Boston ’78“ (Island/Universal)

70 Jahre alt wäre Robert Nesta Marley (so sein bürgerlicher Name) am 6.2. geworden, doch leider verließ er uns schon vor fast der Hälfte der Zeit. Am 11. März 1981 starb er an Krebs in Miami, Florida, als er auf dem Rückweg nach Jamaika war. Seine Rastafari-Religion war mit schuld daran, denn der Großteil der Rastafaris lehnt bis heute die klinische Medizin ab und lässt nur die traditionellen Heilmethoden zu.

Gentleman: „MTV Unplugged“ (DVD/Blu-ray/3fach-Vinyl/Deluxe-Box)

„MTV Unplugged“ von Gentleman noch mal als DVD, Blu-ray, auf Vinyl und als Deluxe Box-Set, VÖ: 05.12.2014, Label: Universal Music

Gentleman: „MTV Unplugged“
Gentleman: „MTV Unplugged“

Es grenzt schon fast an ein Wunder, dass es in der 25-jährigen Geschichte von MTV Unplugged bislang noch keinem einzigen Reggaemusiker vergönnt war, diese legendäre Konzertreihe zu spielen. Nun ist Gentleman als erstem die Ehre zuteil geworden, seine großartigen Reggae-Songs in akustischen Versionen zu präsentieren. Der Zeitpunkt hätte kaum besser sein können. Der Kölner Musiker steht nach nunmehr sechs Studioalben als international gefeierter Star der Reggaeszene auf dem Zenit seiner Karriere und ist durch seine zahlreichen Jamaikaaufenthalte und Kollaborationen mit unterschiedlichsten jamaikanischen Musikern tief verwurzelt in der Kultur der Karibikinsel. Gentleman hat in seiner nunmehr 20-jährigen Bühnenkarriere schon in etlichen Ländern gespielt und manche Pionierarbeit für sein geliebtes Genre geleistet.

Sasha - “The One“ (Columbia/Sony Music)

Sasha – “The One“

Sasha mit brandneuem Album in den Top20 der iTunes-Album-Charts

Sasha - “The One“ (Columbia/Sony Music)
Sasha – “The One“ (Columbia/Sony Music)

Am letzten Freitag ist mit “The One“ das mittlerweile sechste Studioalbum des aus Soest stammenden Popsängers Sasha erschienen.

Zur Seite standen ihm bei den Aufnahmen so illustre Namen wie Robin Grubert (Keri Hilson, Mads Langer, Frida Gold) , welcher in der Vergangenheit bereits als Co-Autor bei Sasha-Hits wie “Coming Home“, “Slowly“, “Lucky Day“ oder “Hide and Seek“ fungierte, der britische Songschreiber und Produzent Stefan Skarbek (James Blunt, Melanie C.,Basement Jaxx) oder Peter „Jem“ Seifert, der auch in den Credits von so namhaften Acts wie Madsen, Andreas Bourani, Ich&Ich, Udo Lindenberg, Klee oder Martin And James auftaucht.

GENTLEMAN – „MTV Unplugged“

GENTLEMAN - "MTV Unplugged"
GENTLEMAN – „MTV Unplugged“

 

Es grenzt schon fast an ein Wunder, dass es in der 25-jährigen Geschichte von MTV Unplugged bislang noch keinem einzigen Reggaemusiker vergönnt war, diese legendäre Konzertreihe zu spielen. Nun ist Gentleman als erstem die Ehre zuteil geworden, seine großartigen Reggae-Songs in akustischen Versionen zu präsentieren. Der Zeitpunkt hätte kaum besser sein können. Der Kölner Musiker steht nach nunmehr sechs Studioalben als international gefeierter Star der Reggaeszene auf dem Zenit seiner Karriere und ist durch seine zahlreichen Jamaikaaufenthalte und Kollaborationen mit unterschiedlichsten jamaikanischen Musikern tief verwurzelt in der Kultur der Karibikinsel. Gentleman hat in seiner nunmehr 20-jährigen Bühnenkarriere schon in etlichen Ländern gespielt und manche Pionierarbeit für sein geliebtes Genre geleistet.

LaBrassBanda – “Kiah Royal“ – Live und akustisch im Kuhstall“ (RCA/Sony Music)

LaBrassBanda – “Kiah Royal“

“Kiah Royal“ – akustisches Live-Album von LaBrassBanda

LaBrassBanda – “Kiah Royal“ – Live und akustisch im Kuhstall“ (RCA/Sony Music)
LaBrassBanda – “Kiah Royal“ – Live und akustisch im Kuhstall“ (RCA/Sony Music)

Spätestens seit die Blasmusik-Formation LaBrassBanda beim Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2013 den 2. Platz belegte, ist die Combo um den Frontmann Stefan Dettl hierzulande einer breiten Öffentlichkeit bekannt.

In der Folge erreichte ihr Wettbewerbs-Beitrag “Nackert“ nicht nur Platz 13 der offiziellen deutschen Single-Charts, sondern das dazugehörige Album “Europa“ (2013) schaffte sogar eine Notierung auf Platz 3 der hiesigen Longplay-Charts.

Nach dem Top20-Album “Live Olympiahalle München“ aus dem Jahre 2012 erscheint nun bereits das zweite Live-Album der aus Übersee (Chiemsee) stammenden Formation.

Aufgenommen wurden die Unplugged-Versionen vor 85 Rindern in einem Kuhstall in Höllthal an der Alz, also im nördlichen Chiemgau.

Gentleman – „Warn Dem“ feat. Shaggy

Gentleman – neue Single: „Warn Dem“ feat. Shaggy und „MTV Unplugged“ (Album), VÖs: 19.09. und 07.11.

Gentleman - „Warn Dem“ feat. Shaggy
Gentleman – „Warn Dem“ feat. Shaggy

Es grenzt schon fast an ein Wunder, dass es in der 25-jährigen Geschichte von MTV Unplugged bislang noch keinem einzigen Reggaemusiker vergönnt war, diese legendäre Konzertreihe zu spielen. Nun ist Gentleman als erstem die Ehre zuteil geworden, seine großartigen Reggae-Songs in akustischen Versionen zu präsentieren. Der Zeitpunkt hätte kaum besser sein können. Der Kölner Musiker steht nach nunmehr sechs Studioalben als international gefeierter Star der Reggaeszene auf dem Zenit seiner Karriere und ist durch seine zahlreichen Jamaikaaufenthalte und Kollaborationen mit unterschiedlichsten jamaikanischen Musikern tief verwurzelt in der Kultur der Karibikinsel. Gentleman hat in seiner nunmehr 20-jährigen Bühnenkarriere schon in etlichen Ländern gespielt und manche Pionierarbeit für sein geliebtes Genre geleistet.

ERLEND ØYE - Band

ERLEND ØYE – LEGAO

Erlend Øye macht sich mit seinem Soloalbum „Legao“ von allen Vorgaben seiner bisherigen Bands frei und steht zum ersten Mal nur für sich.

ERLEND ØYE - Band
ERLEND ØYE – Band
Die Songs leben von den großen Erlend-Øye–Melodien, seiner Stimme und dem entspannten Vibe. Es gibt Balladen mit Erlend allein am Piano, feinfühlige Reggae-Nummern, folkige Vibes ala Simon & Garfunkel und Popsongs die an die Siebziger- und Achtziger Jahre erinnern.

Erlend Øyes riesige, dicke Brillengläser sind ein Interface zwischen seinem Innenleben und den zahllosen Kollaborateuren und Fans. Er ist ein schlacksiger Nerd und gerade das macht ihn zum Popstar. Aber Erlend ist nicht larger-than-life, höchstens seine Songs.

Various Artists - "The Best Of 2 Tone" (Parlophone/Warner)

„The Best Of 2 Tone“

2 Tone Records war ein Label, das 1979 von Jerry Dammers, dem Mastermind der britischen Ska-Band The Specials gegründet wurde.

Various Artists - "The Best Of 2 Tone" (Parlophone/Warner)
Various Artists – „The Best Of 2 Tone“ (Parlophone/Warner)

Dessen Releases widmeten sich vor allem der Ska- und Reggae-Musik, wobei immer wieder auch Elemente aus Punk und Pop integriert wurden.

Nun erscheint mit“The Best Of 2 Tone“ eine umfassende Compilation, auf dem viele der Bands zu finden sind, welche zwischen 1979 und Mitte der Achtziger auf dem Label beheimatet waren.

Darunter finden sich so namhafte Namen des Ska wie The Specials, The Selecter, Madness, The Body Snatchers oder Rico.