Alle Beiträge von Smilo

DEACON BLUE – “Live At The Glasgow Barrowlands”

DEACON BLUE veröffentlichen am 31.03. ein Live-Album “Live At The Glasgow Barrowlands” bei earMUSIC. Es wird als limitierte 2CD/DVD Edition, sowie als Blu-ray, Doppel Vinyl und digital erhältlich sein.

DEACON BLUE – “Live At The Glasgow Barrowlands” (earMUSIC / Edel)

Im letzten Jahr veröffentlichte die Band mit „Believers“ ihr erfolgreichstes Album seit 23 Jahren.

„Live At The Glasgow Barrowlands“ wurde am letzten Abend ihrer „Believers“ Tour am 4. Dezember 2016 in der für Deacon Blue bedeutenden Spielstätte The Barrowlands aufgenommen. Das Konzert zeigt die emotionale Rückkehr in eben dieses Venue, wo die Band 1994 eine ihrer besten Performances spielte.

Mit „Live At The Glasgow Barrowlands“ präsentieren Deacon Blue ein Potpourri ihrer beliebtesten Songs von ihrem millionenfach verkauften Debutalbum „Raintown“, welches dieses Jahr 30-jähriges Jubiläum feiert, bis hin zu Songs von ihrem neuesten Album „Believers“.

Fargo – „Wunderbare Jahre“

Jetzt kommt Fargo – neues Album und auf Deutschland-Tour, Album-VÖ: 31.03.17

Fargo – Wunderbare Jahre (Fargo/Motor)

Fargo, das ist ein Rapper, der einfach gut ist. Er lässt jede Maske, jedes extra zweifach, dreifach weg und liefert was Laune macht. Mit „Einfach sein“, der ersten Single, gelang dem ehemaligen Frontmann der Berliner Indie-Rap-Pioniere The Love Bülow ein sloganhaft eingängiges Solodebüt, eine Hymne für die so völlig vernetzte wie ratlose Generation Entscheidungsunfähig.

Nun geht es ‚leicht wie eine Feder‘ weiter, denn ‚fliegen kann doch jeder‘. Zumindest mit der großen Liebe, die einen wie „Karlsson Vom Dach“ voller Soul & Funk in einer anderen Dimension durch die Stadt fliegen lässt. Die neue Single ist eine Ode an die rosarote Brille, an das Sich-Fallen-Lassen – und sogar an alte Motown Platten, so leichtfüßig funky kommt die melodiöseste Nummer des Albums daher.

Marty McKay – „Empire Town“

Marty McKay besingt New York City

„Empire Town“:

Empire Town ist das zweite Musikvideo von Marty McKays neuem Album New York City Dreams (VÖ 24.02.2017). In dem aufwändig produzierten Clip führt der Zürcher Konzeptkünstler durch die Weltstadt Manhattan und performt dabei sogar am Time Square. Hauptdarstellerin im Clip ist Schauspielerin und Playboy-Model Stormi Maya. Vor dem Hintergrund der visuell beeindruckenden Bildern der Stadt erzählt das Video die Story von zwei Menschen, welche sich immer wieder über den Weg laufen, bis sie sich am Ende doch endlich doch finden.

Künstler: Marty McKay
Album-Titel: „New York City Dreams“
Album-VÖ: 24.02.2017
Label: McKay Entertainment

Hier das Video zur aktuellen Single „Escape“:

BROTHERS OF SANTA CLAUS – „Figure It Out“

BROTHERS OF SANTA CLAUS – neuer Clip!

Endlich ist es online: Das Video zur neuen Brothers-of-Santa-Claus-Single „Figure It Out“. „The Shining“ trifft Wes Anderson fällt uns dazu nur ein:

Die dazugehörige Single ist ebenfalls schon erschienen. Ihr neues Album „NOT OK“ kommt am 07.04. in die Läden .

Brothers of Santa Claus – eine der vielversprechendsten Bands aus dem deutschsprachigen Raum. Ungeschminkte Musik mit einer ordentlichen Portion gradliniger und ausdrucksvoller Leidenschaft.

Die Band war bereits mehrfach auf Deutschlandtournee und für Konzerte in der Schweiz, in England, in den Niederlanden und in Frankreich unterwegs. Dabei wurde ihre ständig wachsende Fangemeinde durch Auftritte bei TV Noir und den Hamburger Küchensessions noch vergrößert.

PAUL MCCARTNEY – „Flowers In The Dirt“ ReIssue

PAUL MCCARTNEY mit 10. Veröffentlichung aus Archive-Collection: „Flowers In The Dirt“, VÖ: 17.03.17

PAUL MCCARTNEY – „Flowers In The Dirt“ (Universal Music)

Die langersehnte zehnte Veröffentlichung aus der mit mehreren Grammy Awards ausgezeichneten Paul McCartney Archive Collection steht nun fest: Am 24. März 2017 erscheint Pauls ursprünglich 1989 veröffentlichtes, internationales Nummer 1-Album „Flowers In The Dirt“. Es ist das neueste Soloalbum aus einem der berühmtesten und zeitlosesten Gesamtwerke der Welt, das hier in verschiedenen besonderen Formaten auf MPL/Capitol/Universal Music erscheint.

„This One“ Demo:

Wie schon die vergangenen Teile der Paul McCartney Archive Collection entstand auch „Flowers In The Dirt“ unter dem aufmerksamen Blick von Paul selbst.

„This One“ Lyric:

Leslie Alan – „U4“

Leslie Alan – hier kommt das Video zur neuen Single „U4“ + Crowdfunding-Kampagne zum kommenden zweiten Album!

Leslie Alan – „U4“ (LA Records)

„Zurückbleiben, bitte“. Die Wagentür schließt sich. Der Synthie setzt ein.

Dann die Zeile: „Met him on the U4“. Das ist der markante Aufschlag der neuen Single „U4“ des Berliner Solokünstlers Leslie Alan. Für Alan ist Berlin das Zuhause aller Kreativität – und so war eine Hommage an seine laute, bunte Geburtsstadt nur eine Frage der Zeit. „U4“ beschreibt das Wechselspiel zwischen Liebe und Hass und lässt sich an vielen Stellen als drogenkritisch interpretieren.

Video zur Single „U4“:

The Neal Morse Band – „Morsefest 2015“

The Neal Morse Band: Epochales Progrock Livekonzert „Morsefest 2015“ auf 2-BD oder 2-DVD+4CD Edition ab 24.03.17

The Neal Morse Band – „Morsefest 2015“ (Metal Blade / Radiant / Sony)

Kurz nach Veröffentlichung des hochgelobten Progrock-Albums „The Similitude of a Dream“ fährt The Neal Morse Band mit einem weiteren Höhepunkt auf: Das epochale Konzertevent „Morsefest 2015“ erscheint am 24. März bei Radiant Records via Metal Blade Records / Sony Music. Bestellungen sind ab sofort auf der Website von Radiant Records möglich…

The Neal Morse Band und weitere 38 Livemusiker hatten sich beim Morsefest 2015 zu einem einzigartigen Live-Prog-Orchester zusammengefunden: Zwei Nächte lang haben sie Material aus der Karriere von Neal Morse in völlig neuen Arrangements interpretiert. Die zwei Konzerte haben eine Gesamtlänge von mehr als fünf Stunden – und sie wagen sich musikalisch dabei weit über die Studioversionen der Stücke hinaus.

The Kelly Family – „We Got Love“

The Kelly Family – zurück mit neuer Single, neuem Video und neuem Album! Album-VÖ 24.03.17

The Kelly Family – „We Got Love“ (Airforce 1 Records / Electrola / Universal)

Sie sind zurück! Mit über 20 Millionen verkauften Tonträgern zwei Millionen verkaufter Videos, unzähligen Gold- und Platinawards, über 50 Auszeichnungen wie ECHO, Bambi, Goldenen Kamera oder Goldene Europa und Live-Rekorden in ganz Europa, Amerika und Asien, THE KELLY FAMILY zu den erfolgreichsten irischen Bands aller Zeiten. Ihre Geschichte ist filmreif: Sie waren Straßenmusiker, lebten in alten Bussen und für einige Jahre sogar auf einem Boot, bis sie 1994 den Durchbruch schafften und legendäre Shows mit bis zu 250.000 Besuchern spielten. 2017 feiern sie das ersehnte Comeback mit einem ganz besonderen Album: „WE GOT LOVE“.

JAKE ISAAC – „Long Road“

JAKE ISAAC veröffentlicht Debüt-Single/Clip „Long Road“ – Hörbefehl!

JAKE ISAAC – „Long Road“ (Polydor/Island)

Der Londoner Künstler Jake Isaac ist definitiv einer der „artists to watch 2017“. Nachdem er mit selbstveröffentlichten EPs international einen ersten Hype um sich kreierte und seine Songs innerhalb kürzester Zeit teilweise millionenfach gestreamt werden, veröffentlicht er jetzt am 17.03. seine erste Single „Long Road“ , im Mai wird dann sein Debütalbum „Our Lives“ folgen.

Bei „Long Road“, spiegelt Jake wie bei vielen seiner Songs seine eigene Reise, musikalisch und persönlich. „It’s been quite a journey in terms of dealing with different pressures from people who want you to be something that you are not, but I make my own journey. It’s written a little bit out of frustration“ Letztere übersetzt der Song mit einer Beharrlichkeit, den eigenen Glauben nicht in Frage zu stellen. Diese ganz große Deutung von Hoffnung und Aufbruch macht „Long Road“ fast zum Panorama für das musikalische Schaffen von Jake Isaac.

VINCENT GROSS – „Rückenwind“

VINCENT GROSS startet durch mit „Rückenwind“ – Album-VÖ: 24.03.17

VINCENT GROSS – „Rückenwind“ (Ariola/Sony)

Vincent Gross hat allen Grund zu staunen. 20 Jahre jung, gerade erst das Abi in der Tasche, den Zivildienst geleistet, das Psychologiestudium begonnen und plötzlich sprechen alle von ihm. Alle? Na, zumindest kennt ihn die gesamte Schweiz schon, seit er den Newcomer-Wettbewerb der SRF-Show „Hello Again!“ gewonnen hat. Und seine Follower, die ihm in den sozialen Netzwerken an den Lippen, an den Saiten und an diesen unglaublich schönen Augen kleben. Vincent Gross hat sein erstes Album aufgenommen und wird es am 24. März veröffentlichen.

U2 – „The Joshua Tree – 30 Years“

U2 veröffentlichen „The Joshua Tree – 30 Years“ l VÖ: 02.06.2017

„Das Album, das U2 zu den Sternen katapultierte.“- Mojo, April 2017

„Schwere Zeiten verlangen nach „Big Music“… und da ist The Joshua Tree unübertroffen.“ – Billboard, 11. Januar 2017

„Ihr Meisterwerk von 1987… Vor 30 Jahren machte der phänomenale Erfolg von The Joshua Tree U2 zur größten Band auf dem Planten.“- Rolling Stone, Januar 2017

30 Jahre nach der Veröffentlichung von U2s fünftem Studioalbum The Joshua Tree, bringt Island Records am 2. Juni 2017 eine Anniversary Edition dieser bahnbrechenden Platte heraus.

Pitbull – „Climate Change“

Pitbull – das neue Album „Climate Change“ erscheint am 17.03.17

Pitbull – „Climate Change“ (Sony)

Von den Straßen Miamis zum gefeierten Weltstar mit Millionen-Hits – das ist die Story von Armando Christian Perez, besser bekannt als Pitbull. Der 36-jährige Rapper gilt als einer der umtriebigsten und fleißigsten Künstler im internationalen Musikbusiness! Im Laufe seiner Karriere verkauften sich Pitbull‘s Singles über 70 Millionen Mal, seine Alben über 6 Millionen Mal und die offiziellen Videos des Künstlers verbuchen bis dato über 9 Milliarden Aufrufe. Ein Ende ist jedoch nicht in Sicht. Mit über 22 Millionen Likes bei Facebook und 22 Millionen Followern bei Twitter gehört Pitbull zu den bekanntesten Gesichtern auf der Weltbühne. In Kürze veröffentlicht der Grammy-Preisträger nun mit „Climate Change“ (Album-VÖ: 17.03.2017) sein zehntes Studioalbum. Darauf finden sich neben den Hit-Singles „Messin‘ Around“ featuring Enrique Iglesias und „Greenlight” featuring LunchMoney Lewis & Flo Rida auch Kollabos mit Jennifer Lopez, Jason Derulo, R. Kelly, Austin Mahone und Kiesza.

Jeden Tag Silvester – „Schwerelos“

Jeden Tag Silvester neuer Clip + Tourstart.

JEDEN TAG SILVESTER, vier Freunde aus der Stormarner Provinz, gründen sich 2008 und veröffentlichen 2014 in Eigenregie ihr selbstbetiteltes Debüt, das sie mit Sven Bünger (Johannes Oerding, Madsen, Tonbandgerät u. a.) in Hamburg aufnehmen. Der erste große Schritt weg vom Land, dem schon bald darauf viel Größere folgen. Als Support spielen sie für Silbermond, Mark Forster und Johannes Oerding. Für Schleswig Holstein geht’s zum Bundesvision Songcontest 2015 auf den 10. Platz, mit der Single „Dein Glück“ ins Radio (RSH, NDR u. a.) und zu eigenen ausverkauften Shows u. a. in der Prinzenbar oder dem Knust. So die Geschichte der letzten Jahre von außen, im Schnelldurchlauf. Dazu die viel Entscheidendere, nämlich die einer Band, die sich – wie sollte es anders sein – über all diese Erfolge freut, die aber vor allem Musik machen will, live spielen will. Die auf einen künstlichen Habitus pfeift. Die wie Brüder zusammenhält, sich nicht scheut sympathisch zu sein, das Leben aus vollem Herzen zu bejahen und darüber Songs schreibt. Darüber, dass Optimismus eine Waffe sein kann! Fast immer.

Milky Chance – „Blossom“

Milky Chance legen los – neues Album und auf Tour, Album-VÖ: 17.03.17

Milky Chance – „Blossom“ (Vertigo / Universal Music)

Jedes lodernde Feuer entfacht durch einen ersten Funken. Für Milky Chance zündete dieser Funke, als sie vor knapp drei Jahren ihren inzwischen legendären Debutsong „Stolen Dance“ veröffentlichten. Milky Chance kletterten damit in mehreren Ländern an die begehrte Spitze der Charts und avancierten bei Hype Machine zum „meistgebloggten Act“, bevor sie die erfolgreichen Folgesingles „Down By The River“ und „Flashed Junk Mind“ ihres selbstproduzierten Albums „Sadnecessary“ veröffentlichten.

Roger Cicero – „Glück ist leicht – Das Beste von 2006-2016“

Roger Cicero „Glück ist leicht – Das Beste von 2006-2016“ inkl. letzter Studioaufnahme „Eine Nummer zu groß“, VÖ 17.03.2017.

Roger Cicero – „Glück ist leicht – Das Beste von 2006-2016“ (RCA/Sony)

Sagen wir es einfach, wie es ist: Nämlich nicht ganz leicht. Sich dieses Album anzuhören, ruft Erinnerungen wach. Sehr schöne an zehn fulminante Jahre, ganz furchtbare an deren Ende, das der viel zu frühe Tod Roger Ciceros markierte. Auch für jene, die sich mit der Kompilation eines angemessenen Rückblicks beschäftigten, war das eine Art Martyrium. Zu viel Freude und Vergnügen hatte Cicero mit seiner verspielt unkonventionellen Art unendlich vielen Menschen über Jahre bereitet. Dabei gelang es ihm, deutschsprachigen Swing in den Rang eines eigenen, von ihm wie keinem anderen vertretenen Genres zu erheben.

2CELLOS – „Score“

Crossover-Stars 2CELLOS mit neuem Album „Score“ und Tourdaten l VÖ: 17.03.2017

2CELLOS – „Score“ (Sony Classical)

2CELLOS gehören zu den weltweit erfolgreichsten und dynamischsten Crossover-Acts. Auf ihrem neuen Album „Score“, welches am 17. März 2017 bei Sony Music erscheint, präsentieren sie bekannte Film-Melodien aus „Game of Thrones“, „Gladiator“, „Titanic“, „Frühstück bei Tiffany“ u.a. in ihrem mitreißenden Sound – erstmals mit großem Orchester. Ab Sommer 2017 werden 2CELLOS auf eine ausgedehnte Welttournee gehen. In Deutschland sind sie u.a. in Berlin (Mercedes-Benz-Arena) und in Köln (Lanxess-Arena) zu erleben.

Seitdem 2CELLOS mit ihrer Version von Michael Jacksons „Smooth Criminal“ 2011 mit über 22 Millionen Views einen YouTube-Hit landeten, haben die beiden Cellisten Luka ŠuliÄ und Stjepan Hauser mit ihren drei Alben „2CELLOS“, „In2ition“ und „Celloverse“ weltweit große Erfolge gefeiert und für ausverkaufte Konzerte u.a. im New Yorker Madison Square Garden oder Berliner Tempodrom gesorgt.

Fargo – „Karlsson vom Dach“

Fargo – hier kommt das offizielle Video zur Single „Karlsson vom Dach“, Album-VÖ: 31.03.17

Fargo – „Karlsson vom Dach“ (Motor)

Fargo, das ist ein Rapper, der einfach gut ist. Er lässt jede Maske, jedes extra zweifach, dreifach weg und liefert was Laune macht. Mit „Einfach sein“, der ersten Single, gelang dem ehemaligen Frontmann der Berliner Indie-Rap-Pioniere The Love Bülow ein sloganhaft eingängiges Solodebüt, eine Hymne für die so völlig vernetzte wie ratlose Generation Entscheidungsunfähig.

Nun geht es ‚leicht wie eine Feder‘ weiter, denn ‚fliegen kann doch jeder‘. Zumindest mit der großen Liebe, die einen wie „Karlsson Vom Dach“ voller Soul & Funk in einer anderen Dimension durch die Stadt fliegen lässt. Die neue Single ist eine Ode an die rosarote Brille, an das Sich-Fallen-Lassen – und sogar an alte Motown Platten, so leichtfüßig funky kommt die melodiöseste Nummer des Albums daher.

ANNALÉ – „Roses“

ANNALÉ mit Neo-Soul-Single „Roses“, VÖ: 17.03.17

ANNALÉ – „Roses“ (Annalé)

Annalé definiert R&B und Neo Soul neu. Die Sängerin, Songwriterin und Producerin wuchs in Süd Korea und New Jersey, als Tochter einer Organistin und eines Komponisten und Dirigenten, auf. Bereits in ihrem vierten Lebensjahr begann sie Piano zu spielen und ihre Gesangsstimme zu entwickeln. Nachdem sie Contemporary Writing & Production und Vocal Performance am Berklee College of Music studierte zog sie nach Los Angeles um an ihrem Album zu arbeiten. “Als ich nach L.A. kam, war ich von vielen Sängern/innen und Musiker/innen umgeben. Das hat mich inspiriert,” sagt Annalé. In den darauffolgenden sechs Monaten produzierte sie ihr Debütalbum.

Mallory Knox – „Wired“

Mallory Knox – neues  Album „Wired“, Album-VÖ: 10.03.17

Mallory Knox – „Wired“ (RCA/Sony)

Knapp drei Jahre nach ihrem ersten Album bei Sony Music meldet sich die britische Alternative-Rock-/Post-Hardcore-Band im März 2017 mit dem neuen Album „Wired“ zurück. Ab sofort liegt die zweite Single „Better Off Without You“ aus „Wired“ vor.

Mallory Knox sind wie ihre Namensvetter aus dem Film „Natural Born Killers” ganz eindeutig auf Krawall aus. Sie haben sich freigeschwommen von den Einschränkungen, die sie bei ihren ersten beiden Alben noch zurückhielten (als da wären: Unerfahrenheit, Selbstzweifel, eine hemmende Ehrfurcht vor ihren großen Helden und der Ruf, die netten Jungs des Rock zu sein) und offenbaren auf dem neuen Album „Wired“ (Album-VÖ: 10.03.2017) ihr Seelenleben, loten ihre Grenzen neu aus und erweitern ihre Sicht auf die Welt. Ein Prozess, der sie im Endergebnis zum neuen Sprachrohr einer modernen Rockgeneration macht.

TINA GUO – „Game On!“

TINA GUO: Wonder Woman am Cello interpretiert Game-Soundtracks l VÖ: 24.02.2017

When she grabs the cello, it’s like a sword. She becomes Wonder Woman.“ – Hans Zimmer

TINA GUO – „Game On!“ (Masterworks/Sony)

Die Crossover-Cellistin Tina Guo, weltweit bekannt als Cellistin in der Band von Hans Zimmer, veröffentlicht im Februar ihr erstes Album für Sony Music. „Game On!“ präsentiert Musik aus populären Games wie World of Warcraft, Mario, Zelda, Pokémon, Metal Gear Solid u.a. in neuen, energiegeladenen Arrangements für (Elektro)- Cello und Orchester.

Tina Guo, die in Shanghai geborene, aber seit langem in den USA lebende Cellistin, brilliert sowohl am akustischen wie auch am elektrischen Cello und beherrscht verschiedenste Stile und Genres von Metal und Filmmusik bis Pop und Klassik.