Alle Beiträge von Smilo

BABYMETAL – „Metal Galaxy“

BABYMETAL veröffentlichen ihr neues Album „Metal Galaxy“ l Album-VÖ: 11.10.19

BABYMETAL – „Metal Galaxy“ (Babymetal Records / earMUSIC / Edel Germany GmbH)

Babymetal, bestehend aus Su-Metal und Moametal, wurden vom Mastermind Kobametal im Jahre 2010 gegründet und haben sich seitdem eine musikalische Ausnahmestellung im Music Business erarbeitet.

Babymetal repräsentieren mit der Kombination aus japanischem Pop und Metal Elementen eine völlig neue Stilrichtung, die weltweit für Begeisterung sorgt. Die 14 brandneuen Songs spiegeln den Gegensatz und die Ambivalenz von Licht & Dunkelheit wieder und überzeugen durch ihre Intensität, Kreativität und Vielseitigkeit.

Miu – „Modern Retro Soul“

Miu – ihr neues (Doppel) Album „Modern Retro Soul“ erscheint am 04.10.19 // TIPP!

Miu – „Modern Retro Soul“ (Blue-Eyed Soul)

Es liest sich ein bisschen wie das Drehbuch eines Films: Eine junge Frau aus Hamburg, die irgendwas mit Werbung macht, schmeißt ihren Job und fliegt nach New York, spielt dort »einfach so« im The Bitter End, einem der legendärsten Live-Clubs der Welt, der Wiege ihrer Idole wie Donny Hathaway oder Stevie Wonder und legt damit den Grundstein für ihre Musikkarriere.

Maxi Priest – „It All Comes Back To Love“

Maxi Priest „It All Comes Back To Love“ – das neue Album | VÖ-Datum: 20.09.19

Maxi Priest – „It All Comes Back To Love“ (S Curve-Records / BMG Rights Management)

Nur wenigen Künstlern gelingt es, die Genre-Grenzen zu überschreiten, ohne dabei das Wesentliche ihres Styles zu verlieren. Superstar Maxi Priest ist einer dieser Künstler. Seine einzigartige Vision, sein Talent und die Leidenschaft haben ihn international an die Spitzen der Charts katapultiert. Maxi Priest war der erste Reggae-Künstler, der weltweit auf Platz 1 gelandet ist und unter anderem die Spitze der US-Billboardcharts erklommen hat. Seinen Platz in den Musik-Geschichtsbüchern hat er sicher, doch das allein reicht dem in Großbritannien geborenen Sänger nicht. Im August legt Maxi Priest sein neues Album “It All Comes Back To Love” vor.

SKÁLD – „Vikings Chant“

SKÁLD sind mit ihrem neuen Album „Vikings Chant“ auf den Spuren nordischer Mythologie unterwegs, Album-VÖ: 20.09.19

SKÁLD – „Vikings Chant“ (Airforce 1 Records / Universal Music)

Das einzigartige Musikprojekt findet seine Wurzeln in der nordischen Mythologie und wurde über geraume Zeit von einer Gruppe wirklicher Enthusiasten entwickelt: Alles begann mit dem französischen Produzenten und Komponisten Christophe Voisin-Boisvinet, den das Schicksal eines Tages mit einem Gesangstrio mit extrem ungewöhnlichen und faszinierenden Stimmtimbres zusammenführte. Gemeinsam beschloss man, der Poesie der so genannten Skalden – den traditionellen Geschichtenerzählern des frühzeitlichen Skandinaviens – und ihren jahrhundertealten Sagen über die Heldentaten der Wikinger und ihrer Götter neues Leben einzuhauchen.

Hier gibt es das Video zur aktuellen Single „Rún“ (über 11 Millionen Views):

Rainhard Fendrich – „Starkregen“

Rainhard Fendrich – das neue Album „Starkregen“ steht vor der Tür, Album-VÖ: 20.09.19

Rainhard Fendrich – „Starkregen“ (RJF Musik/Sony Music)

Auf seinem neuen Album „Starkregen“ (VÖ: 20.09.19 | RJF Musik/Sony Music) widmet Rainhard Fendrich sich akribisch dem „zwischenmenschlichen Klimawandel“ unserer Zeit und den damit verbundenen Folgen. 13 Titel fasst das Album – geprägt von Inhalt und Haltung. Dabei hat Rainhard Fendrich seine humoristische Ader längst nicht an den Zeitgeist verloren. Tatsächlich ist der Albumtitel auch einem übermotivierten spanischen Übersetzungsprogramm geschuldet, das den Namen „Rainhard“ in „Starkregen“ umwandelte…

Hier gibt es das Video zur aktuellen Single „Burn Out“:

Prince – „Sign O’ the Times“ – Limited Deluxe Edition (2 Blu-ray Discs + 2 DVDs)

Am 08.05.1987 startete Prince seine SIGN „O“ THE TIMES Tour durch Europa mit einer gigantischen Rock-Revue-Show. Nun veröffentlicht Turbine den legendären Konzertfilm zum ersten Mal als remasterte Blu-ray und mit einer exklusiven Dokumentation als Limited Deluxe Edition am 13.09.2019.

Prince – „Sign O’ the Times“ – Limited Deluxe Edition (2 Blu-ray Discs + 2 DVDs) (Turbine / KEW Media Group)

In vier Filmen war Prince Rogers Nelson – kurz PRINCE genannt – Hauptdarsteller. Eine Tatsache, die kaum jemand weiß. Klar, „Purple Rain“ (1984), das Erfolgsalbum, war auch als Kinofilm sehr erfolgreich, das dürfte jeder (zumindest damals) mitbekommen haben, zumal PRINCE mit einen Oscar ausgezeichnet wurde – in der Kategorie Beste Filmmusik (Best Original Song Score). Doch die drei Filme, die danach entstanden, sind fast komplett aus dem Gedächtnis verschwunden. Kein Wunder, denn alle drei Filme floppten teils gewaltig an der Kinokasse.

Andreas Gabalier – „Best Of Volks-Rock’n’Roller“

Andreas Gabalier – „Best Of Volks-Rock’n’Roller“, VÖ: 13.09.2019

Andreas Gabalier – „Best Of Volks-Rock’n’Roller“ (Stall-Records/Electrola/Universal)

Als man am 31. Oktober 2008 in einem Kulturwirtshaus in der Obersteiermark dem Andreas ein Mikrofon in die Hand drückte, damit er auf dem Stammgästefest ein paar Lieder gibt, ahnte noch niemand, dass dieser unscheinbare Bua im Oberhemd knapp zwei Jahre danach alles auf den Kopf gestellt haben würde, was möglich zu sein schien. In dieser Zeit war nämlich sein Debütalbum „Da komm ich her“ rund 260 Wochen in den Charts vertreten und entsprechend fünf Mal mit Platin ausgezeichnet worden. Dieser heimelige Auftritt im kleinen Kreis war der Urknall einer beispiellosen Künstlerkarriere: Andreas Gabalier schickte sich an, die Tracht und die Lederhosen ins neue Jahrtausend zu katapultieren und die Generationen zu versöhnen. Es war die einzigartige Mischung aus Tradition, Heimatverbundenheit und der unbeschreiblichen Power seiner Liveauftritte, die Andreas Gabalier in kürzester Zeit zu einer echten Steirer Marke wachsen ließ, und er allein war es, der Volksmusik wieder cool machte. Auf der Harmonika intoniert er die Klänge seiner Heimat, aber rockt auf der Gitarre nach amerikanischem Vorbild, kurzum: er ist der Erfinder des Volks-Rock ’n‘ Rolls. Presley & Cash, Rockabilly und Country Music hatte er genauso verinnerlicht wie die Musik mit der er in der Steiermark aufwuchs, warum das also nicht mischen?

CHRISSIE HYNDE – „Valve Bone Woe“

CHRISSIE HYNDEs brandneues Albums „Valve Bone Woe“ am 06.09. via BMG! | VÖ: 06.09.19

CHRISSIE HYNDE – „Valve Bone Woe“ (V.B.W. / BMG)

Das gemeinsame Album mit dem Valve Bone Woe Ensemble enthält neue und überraschende Interpretationen bekannter Songwriter wie Brian Wilson, Frank Sinatra, Hoagy Carmichael, Charlie Mingus, John Coltrane, Nick Drake, Ray Davies sowie Rogers & Hammerstein!

„Eine echte Sensation! Ich bin total von den Socken von der Vollkommenheit und der Reife dieser Arbeit; fast klingt es, als hätten sie ihr ganzes Leben nichts anderes, als diese Musik gespielt. Die Produktion ist unglaublich – ich habe mir nicht vorstellen können, dass sich der dicke und schmutzige Sound einer ganzen Bigband so glänzend mit einer digitalen Arbeitsweise verbinden lässt. Eine wirklich verblüffende Arbeit.“ – Brian Eno

Natasha Bedingfield – „Roll With Me“

Die GRAMMY® nominierte Sängerin und Songwriterin Natasha Bedingfield kehrt nach neuen Jahren mit einem neuen Album zurück. Auf „Roll With Me“ zu hören sind sowohl gefühlvolle Songs wie „Roller Skate“ aber auch ansteckenden Pop-Edelsteine wie „Kick It“. VÖ: 30.8.

Natasha Bedingfield – „Roll With Me“ (We Are Hear/Universal)

Produziert von der mit Multiplatin ausgezeichneten Produzentin Linda Perry (Christina Aguilera, P!nk und Alicia Keys) und veröffentlicht auf We Are Hear, das von Linda Perry und Kerry Brown geführte Label.

Einen ersten Vorgeschmack auf das Album bekommt Ihr mit „Kick It“ hier:

Ein großartiges The Beatles-Cover findet sich mit „Day Tripper“ hier:

Für alle Nostalgiker hier auch noch mal ihr 2004er Über-Hit „Unwritten“:

D’SOUND – „Unicorn“

D’SOUND: das neue Album „Unicorn“ – ein Tribut an das Anderssein, VÖ: 06.09.19

D’SOUND – „Unicorn“ (D’Sound DA / daWorks Entertainment / Broken Silence / INgrooves)

Wenn D‘Sound jetzt das achte Studioalbum „Unicorn“ herausbringt, dann ist Mirjam Omdal die Feature-Sängerin der meisten Songs, aber sie haben auch andere Gäste eingeladen. Das Album erscheint am 6. September 2019 und „The Unicorn“-Tour 2019 und 2020 folgt im Anschluss daran. Auf diesem Album haben sie mit der Musik gespielt und das Ergebnis ist ein etwas anderer Eindruck als früher, gleichzeitig ist der „DSound“ jedoch intakt. Das gesamte Album ist ein Tribut an das etwas Anderssein, an Menschen, die nicht unbedingt der Norm unserer Zeit entsprechen. „Es ist ein Tribut an die Vielfalt, auch indem eine Verspieltheit im musikalischen Ausdruck bewahrt wird. Und das war wichtig für das Album“, sagt Kim.

TARJA – „In The Raw“

TARJA: Unverhüllt, verletzlich und zugleich kraftvoll wie nie zuvor auf ihrem neuen Album „In The Raw“ l VÖ: 30.08.19

TARJA – „In The Raw“ (earMUSIC / Edel Germany GmbH)

Wie das Sprichwort sagt, ist nicht alles Gold, was glänzt. Andererseits muss Gold nicht unbedingt glänzen. Das war der Grundgedanke, den die finnische Sängerin Tarja Turunen antrieb, als sie mit der Arbeit an ihrem siebten Soloalbum „In The Raw“ begann.

„Wir denken immer, dass Gold etwas Poliertes und Perfektes ist, anspruchsvoll, Luxus – aber in seinem natürlichen Zustand ist es ein rohes Element“, erklärt Tarja. Genau wie die Musik auf ihrem kommenden Album: eine Kombination aus anspruchsvoller und raffinierter Orchestrierung, einem Chor und ihrer klassisch ausgebildeten Stimme mit einem rohen, dunklen, schweren, musikalischen Kern. Einfach ausgedrückt: „In The Raw“ ist ein vergoldetes Wunderwerk.

Go Go Berlin – „The Ocean“

Go Go Berlin – das neue Album der Dänen „The Ocean“ erscheint am 23.08.19

Go Go Berlin – „The Ocean“ (Mermaid Records / Sony)

Vier Jahre nach ihrem von der Presse hochgelobten Album „Electric Lives“ veröffentlichen Go Go Berlin mit „The Ocean“ ihr bislang kompromisslosestes und ambitioniertestes Werk.

Nach einer langen Konzertreise mit 250 Shows in Europa, Asien und Nordamerika hatte sich die Band zunächst eine Songwriting-Pause verordnet. Die Auszeit war der Beginn eines völlig neuen Kapitels und gab den Musikern u.a. Gelegenheit zu umfangreicher Selbstanalyse. Nach dem Ende der Pause verspürten die Bandmitglieder von Go Go Berlin auf einmal wieder das Bedürfnis, neue Songs auszuprobieren – erachteten dafür allerdings einen Umgebungswechsel als durchaus hilfreich. Also packten sie ihre Taschen und machten sich auf den Weg nach Los Angeles, um sich inspirieren zu lassen. Nach einer Periode der Unsicherheit und Befürchtung, die Band könnte ihren Schwung verloren haben, machten sie sich auf die Suche nach einigen legendären Orten kalifornischer Musikgeschichte.

SEBASTIAN KRUMBIEGEL – „Die Demokratie ist weiblich“

SEBASTIAN KRUMBIEGEL besingt Demokratie visuell unterstützt von H. Grönemeyer, I. Berben, Smudo, J. Delay u.v.m. – ab sofort

SEBASTIAN KRUMBIEGEL – „Die Demokratie ist weiblich“ (Motor)

In dem brisanten Wahljahr 2019 stehen nach der Europawahl am 01. September die Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg bevor, am 27. Oktober folgt Thüringen. Sebastian Krumbiegel, Sänger der Prinzen, beobachtet die aktuellen politischen Entwicklungen nicht nur, sondern engagiert sich seit Jahren bei diversen Veranstaltungen und Organisationen für Demokratie und gegen Rechtsextremismus. Auftritte bei „Leipzig zeigt Courage“ oder dem Feine Sahne Fischfilet-Festival „Wasted in Jarmen“ zählen da nur zu den musikalischen Einsätzen. Für seine Hingabe wurde er mit dem Humanismus-Preis des Deutschen Altphilologenverbands und dem Bundesverdienstorden ausgezeichnet.

OONAGH – „Eine neue Zeit“

OONAGH – das neue Album „Eine neue Zeit“ erscheint am 09.08.

OONAGH – „Eine neue Zeit“ (AirForce1 / Universal Music)

Oonagh – eine der Top-Künstlerinnen Deutschlands ist endlich zurück!

Die erste Singleauskopplung „Kuliko Jana – Eine neue Zeit“ ließ im Juni bereits aufhorchen.

Nun beweist die Ausnahmekünstlerin mit ihrem neuen Album, dass sie es ernst meint, und den nächsten Schritt auf ihrem musikalischen Weg geht. Um etwas Neues entstehen zu lassen, muss man von Dingen Abschied nehmen. Oonagh hatte den Mut, loszulassen, und machte sich auf zu den unterschiedlichsten Regionen Afrikas, um sich vor Ort inspirieren zu lassen und spannende Partner für gemeinsame Visionen zu treffen. So finden sich in ihren neuen Songs Stärken, die sie als einfühlsame und weltoffene Sängerin immer besessen hat, kombiniert mit neuen Einflüssen und modernen Vibes, die ganz nah am internationalen Musikgeschehen sind. Das neue Album ist ein Schritt, der zu ihrer neuen Lebenssituation passt, als junge Mutter und zugleich Künstlerin mit einer einzigartigen Erfolgsgeschichte im Rücken. Ein Schritt, der eine bunte Vielzahl neuer Einflüsse in ihre Musik zulässt und zugleich bewahrt, was Oonagh ausmacht. Ein Schritt in „Eine neue Zeit“.

Sonia Liebing – „Wunschlos glücklich“

Sonia Liebing präsentiert ihr Debüt-Album „Wunschlos glücklich“, Album-VÖ: 09.08.19

Sonia Liebing – „Wunschlos glücklich“ (Electrola/Universal)

Sonia Liebing ist der Shootingstar des deutschen Schlagers. Von der Diskothek bis zur Arena: Bei ihren Live-Auftritten räumt die gerade einmal 29-jährige Rheinländerin ab, als ob sie noch nie etwas anderes getan hätte! Dabei lebt die gelernte Einzelhandelskauffrau und Mutter von zwei Töchtern mit ihrer Familie ein ganz normales Leben – wenn sie nicht gerade mit ihren Schlagertiteln auf der Bühne steht und das tut, was der attraktiven Sängerin mit den Modellmaßen am besten steht: Singen! Für Sonia Liebing ist Schlager ein Lebensgefühl! Ein Lebensgefühl, das sie durch die Titel ihres Albums „Wunschlos glücklich“ ungefiltert weitergibt.

Bernhard Brink – „Diamanten“

Bernhard Brink präsentiert sein neues Album „Diamanten“, Album-VÖ: 09.08.19

Bernhard Brink – „Diamanten“ (Electrola/Universal)

Auf dem neuen Album “Diamanten” präsentiert sich Bernhard Brink gut gelaunt und enorm kraftvoll.

“Ich hatte selten so viel Spaß beim Schreiben und Arrangieren der Songs. Vielleicht habe ich mittlerweile eine Art von Gelassenheit, ohne die Ernsthaftigkeit meines Berufs dabei aus den Augen zu verlieren. Nicht wenige Diamanten in allen denkbaren Facetten haben es auf mein neues Album geschafft. Die Zusammenarbeit mit vielen jungen und kreativen Musikern trägt hier unüberhörbar seine Früchte”, kommentiert der Sänger sein neues Album.

DAS LUMPENPACK – „Eine herbe Enttäuschung“

DAS LUMPENPACK veröffentlichen ihr neues Album „Eine herbe Enttäuschung“ am 09.08.19

DAS LUMPENPACK – „Eine herbe Enttäuschung“ (Roof Music / Rough Trade)

DAS LUMPENPACK entsteht 2012 in einem dänischen Ferienhaus. Max Kennel und Jonas Meyer wollen zusammen lustige Gitarrenmusik machen. Ein Jahr später veröffentlicht das Duo sein Debütalbum „Steil-Geh-LP“, 2015 das Folgealbum „Steil II“ und zwei Jahre darauf die erste volle Studioproduktion „Die Zukunft wird groß“.

Feuerherz – „Vier“

Feuerherz – neues Album „Vier“ erscheint am 02.08.

Feuerherz – „Vier“ (Electrola/Universal)

Auch auf ihrem neuen Album „VIER“ beweisen FEUERHERZ mit ganz viel positiver Energie, dass ihr erfrischender Cocktail aus modernem Pop und Schlager einfach unwiderstehlich ist. Wie wäre es sonst möglich, dass schon die erste Single „WER KANN DA DENN SCHON NEIN SAGEN?“ die Flirts eines ganzen Sommers ins Wohnzimmer trägt und mit frechem Text und mitreißendem Refrain alle Fragen in Luft auflöst? Denn: „Wer kann da denn schon Nein sagen, wer kann da denn schon bye-bye sagen? Wer kann da denn schon wegseh’n? Wer kann da denn schon widersteh’n?“

Sarah Jane Scott – „Sarah Jane Scott“

Sarah Jane Scott veröffentlicht ihr gleichnamiges Album, VÖ: 2.8.2019.

Sarah Jane Scott – „Sarah Jane Scott“ (AirForce1 / Universal)

Das Leben kann so wunderschön sein. Doch oft vergessen wir in der Hektik dieser schnelllebigen Tage, zwischendurch auch mal innezuhalten. In Ruhe durchzuatmen und uns an dem zu erfreuen, was diese Welt uns bietet. Mit ihrer brandneuen Single „It´s a Beautiful Life (Hallelujah)“ feiert die amerikanische Sängerin Sarah Jane Scott diese kostbaren Momente und schenkt ihrem Publikum eine kleine Auszeit, um alle Sorgen für ein paar Minuten zu vergessen.

MiDiBiTCH – „Kosmophobie“

MiDiBiTCH präsentiert Nachfolger zu „Kosmose“, VÖ: 2.6.2019

Bereits im März erschien MiDiBiTCHs erster Longplayer seit Jahren/Jahrzehnten mit dem treffenden Titel „Kosmose“ (Kritik hier). Jetzt liegt schon das Nachfolgewerk „Kosmophobie“ vor, das im Juni 2019 erschienen ist.

MiDiBiTCH – „Kosmophobie“

Wie beim Vorgänger sprechen wir hier über instrumentale Elektronik-Musik oder doch vielleicht von elektronischer Instrumentalmusik, die mal chillig, mal ambient, aber immer spacig ist.

Spacig ist hier sogar das richtige Wort und zwar so spacig, dass man das Ganze als Hintergrundmusik der Space-Night im Bayrischen Rundfunk laufen lassen könnte. Ja, man kann sogar so verwegen sein, alles als Soundtrack für noch nicht gedrehte Science-Fiction-Filme zu verwerten.