Jazz im Sommer 2019

Nie wieder allein heißt der neue Titel von Sebastian Falk. Wie der Künstler selbst mitteilte, glaubt er an seine Musik und möchte dem Publikum mit seinen Liedern gerne seine Geschichten erzählen.

Eine ganz besondere Musikrichtung

Louis Armstrong, einer der bedeutendsten Musiker des Hot Jazz mit großem Einfluss auf die weitere Entwicklung des Jazz
Louis Armstrong, einer der bedeutendsten Musiker des Hot Jazz mit großem Einfluss auf die weitere Entwicklung des Jazz
Zu den ganz besonderen Musikrichtungen, die ebenfalls vom Zusammenspiel und der Dynamik der Künstler geprägt wird, zählt Jazz. Seit seiner Entstehung vor rund 120 Jahren hat sich dieser Musikstil ständig weiterentwickelt. Die Anfänge des Jazz liegen in den Südstaaten der USA. Ende des 19. Jahrhunderts wurde dort häufig Marschmusik gespielt. Diese Frühform des Jazz klang zunächst noch relativ unmelodisch.

Die neue musikalische Stilrichtung, die sowohl von Weißen und Schwarzen gespielt wurde, gilt seitdem als archaischer Jazz. Offiziell ist das Jahr 1900 die Gründungszeit des neuen Musikstils, der sich aus der typischen Marschmusik und afrikanischen Klängen zum sogenannten New Orleans Jazz entwickelte. Aus den Bars und Kneipen der Vergnügungsviertel von New Orleans schallten bald vor allem raue und rhythmische Klänge. Inzwischen zählt der Jazz zu den festen Bestandteilen US-amerikanischer Musik. Überall auf der Welt finden Jazz-Festivals statt. Mit über 175.000 Besuchern ist das Festival „Jazz in Duketown“ der größte Jazz-Event in den Niederlanden. Jedes Jahr im Juni wird auf neun Bühnen im niederländischen ’s-Hertogenbosch unter dem Motto Jazz liegt in der Luft moderner Jazz gespielt.

Im Sommer 2019 stehen weitere bedeutende Jazz-Festivals auf dem Programm, die man nicht verpassen sollte. Ein besonders beliebter Jazz Event ist das EDP Cool Jazz Festival, das in diesem Jahr vom 9. bis 31. Juli im portugiesischen Badeort Cascais stattfindet. Die Stadt am Atlantik liegt im Süden von Portugal.

Bedeutende Jazz Festivals in Europa

Als Veranstalter des Festivals ist EDP, der größte Stromversorger in Europa, daran interessiert, mit den natürlichen Ressourcen sparsam umzugehen. Der EDP-Konzern hat sich deshalb verpflichtet, den CO2-Fußabdruck der gesamten Veranstaltung inklusive der An- und Abreisen aller Musiker vollständig zu neutralisieren. Jazz und Blues stehen im Mittelpunkt des Nisville Jazz Festivals in der serbischen Stadt Nis vom 8. bis 11. August 2019.

Nis in Serbien ist die drittgrößte Stadt des Landes. Das Jazz Festival findet traditionell in der Festung aus dem Jahr 1723 statt. Die Festung Nis gehört zu den schönsten mittelalterlichen Festungen und wurde auf den Grundmauern einer ehemaligen römischen Festung errichtet. In der Vergangenheit haben bereits legendäre Musiker wie die Saxofonistin Grace Kelly sowie der US-amerikanische Soul- und Rhythm-and-Blues-Sänger Solomon Burke an diesem Jazz Festival teilgenommen.