Kim Wilde – „Here Come The Aliens“

Kim Wilde veröffentlicht neues Album „Here Come The Aliens“ am 16. März 2018 bei earMUSIC l VÖ: 16.03.18

Kim Wilde – „Here Come The Aliens“ (earMUSIC / Edel Germany)

Wow, was für ein Cover und in der Vinyl-Version, die mir vorliegt, kommt es noch umso besser rüber. Es erinnert an B- und C-Movies der 50er und 60er Jahre, an Science-Fiction- und Monster-Filme und an Jack Arnold, einen der Meister dieses Genres, Schöpfer solch unvergessener Filmperlen wie „Gefahr aus dem Weltall“, „Der Schrecken vom Amazonas“ und „Tarantula“.

Gemalt hat das Cover Scarlett Wilde, die Nichte von Kim und Tochter von Kims Bruder Ricky. Ja, das ganze Album ist – wie bei fast allen Kim Wilde Alben – eine Familienproduktion. Kim singt, ihr Bruder Ricky spielt Gitarre und Keyboards, singt ebenfalls im Hintergrund und hat das Album produziert und seine Tochter Scarlett hat nicht nur das Cover gezeichnet, sondern singt auch noch Backing Vocals.

Kim Wilde – „Kandy Krush“ (Official Video):

Und ja, das Cover hat tatsächlich sogar noch einen autobiografischen Hintergrund, so seltsam das klingen mag. Im Sommer 2009, genauer gesagt am 26. Juni 2009 hatte Kim Wilde ein UFO-Erlebnis bzw. eine Lichtererscheinung, welche sie nicht nur alleine erlebte, sondern mit Nachbarn und Familie teilte und dass es sogar in die Presse schaffte, dank vieler Fotos, die damals gemacht wurden. Und was sehen wir nun auf dem Cover? Eine blonde Frau, die leuchtende Lichter, UFOS und Aliens sieht!!!

Kim Wilde – Pop Don’t Stop (Official Video):

Musikalisch ist „Here Come The Aliens“ ein Kim Wilde typischer Mix aus Pop und Rock. Das herausragendste Stück ist der Opener „1969“, sowie die erste Single-Auskopplung „Pop Don‘t stop“, das Kim mit ihrem Bruder Ricky im Duett singt. Aber auch der Rest ist schöne Rock/Pop Ware, mal etwas balladesk, mal etwas hymnenhaft und mit viel 80er Jahre Flair. Die Fans werden es auf jeden Fall lieben.

Kim Wilde „Here Come The Aliens“ Album-Trailer:

Kim Wilde – „Here Come The Aliens“ – Limited Box-Set (earMUSIC / Edel Germany)

Allen Vinyl-Liebhabern sei auf jeden Fall die Schallplatte empfohlen, nicht nur wegen der fantastischen Optik des Covers, sondern auch weil das Vinyl im neon-grün/gelben und durchsichtigem Vinyl zu haben ist. Außerdem wird es das Ganze auch als Limited Box-Set geben mit der CD, das Album als gelbfarbiges Vinyl, zwei Artprints mit den Covermotiven des Albums und der Single „Pop Don’t Stop“ sowie einer Leinwand mit dem Albumcover.

Nicht nur musikalisch ein absoluter Hingucker.

(Smilo)

Kim Wilde – Here Come The Aliens – Tour 2018
02.10.2018 DE – München, Muffathalle
04.10.2018 DE – Mannheim, Capitol
06.10.2018 DE – Köln, Live Music Hall
07.10.2018 DE – Bremen, Pier 2
08.10.2018 DE – Bochum, Zeche
09.10.2018 DE – Hamburg, Große Freiheit 36
11.10.2018 DE – Schwalmstadt, Festhalle
12.10.2018 DE – Hannover, Capitol
13.10.2018 DE – Berlin, Huxleys Neue Welt
15.10.2018 DE – Frankfurt/Main, Batschkapp
16.10.2018 DE – Stuttgart, Theaterhaus
17.10.2018 DE – Nürnberg, Hirsch
(Mehr Termine folgen in Kürze. Aktuelle Termine können www.kimwilde.com/tour-dates entnommen werden)

www.kimwilde.com
www.ear-music.net
www.facebook.com/earMUSICofficial
www.youtube.com/earMUSICofficial

„Here Come The Aliens“ kann hier vorbestellt werden:
smarturl.it/KimWilde_Aliens_Box
smarturl.it/KimWilde_Aliens_CD
smarturl.it/KimWilde_Aliens_LP

Photocredit: (c) Steve Ullathorne