“Lewis – Der Oxford Krimi“ (Edel:Motion, Staffel 8)

“Lewis – Der Oxford Krimi“ (Staffel 8)

Die berühmte Universitätsstadt Oxford dient als Kulisse für die britische Krimi-Serie “Lewis Der Oxford Krimi“, die aus dem Mehrteiler “Inspector Morse“ hervorgegangen ist und seit 2006 ausgestrahlt wird.

“Lewis – Der Oxford Krimi“ (Edel:Motion, Staffel 8)
“Lewis – Der Oxford Krimi“ (Edel:Motion, Staffel 8)

Protagonisten sind der mittlerweile im Ruhestand befindliche Detective Inspector Robert Lewis, der von Kevin Whately (“Der englische Patient“) verkörpert wird und der überaus gebildete DI James Hathaway (gespielt von Laurence Fox), welcher von seiner Assistentin DS Maddox (gespielt von Angela Griffin – “Holby City“, “Down to Earth“, “Waterloo Road“) unterstützt wird.

Gerade ist die 8. Staffel von “Lewis – Der Oxford-Krimi”, welche die Folgen “Mit Reinem Gewissen“ (Originaltitel: „Entry Wounds“), “Die Löwen Von Nemea“ („The Lions of Nemea“) und “Jenseits Von Gut Und Böse“ („Beyond Good and Evil“) beinhaltet, als 4-DVD-Box via Edel:Motion erschienen, wobei angemerkt sei, dass auf der vierten DVD als Bonus die “Inspector Morse“-Folge “Der Wolvercote-Dorn“ („The Wolvercote Tongue“) zu finden ist.

Erstmals ausgestrahlt wurden die drei Folgen der 8. Staffel von “Lewis – Der Oxford-Krimi“ übrigens am 12., 19. und 26.05. 2017 jeweils um 20.15 Uhr auf ZDF neo.  Natürlich liefen sie auch in der ZDF-Sonntagskrimireihe, und zwar am 11., 18. und 25. Juni jeweils um 22.00 Uhr.

Die mit ausgezeichneter Bild- und Tonqualität ausgestattete achte Staffel von “Lewis Der Oxford Krimi“ kommt wie gewohnt spannend inszeniert daher, wobei natürlich nicht auf den typisch britischen Humor verzichtet wird. Liebhaber spannender Krimi-Kost dürften in ihren Erwartungen mehr als zufriedengestellt werden.

Technische Daten:
Laufzeit: 270 Minuten + 102 Minuten Bonus
Anzahl Folgen: 3 + 1 Bonusfolge Inspector Morse (Staffel 1, Folge 4)
FSK: ab 12 beantragt
Bildformat: PAL 16:9
Tonformat: Dolby Digital 2.0 Stereo
Sprache: Deutsch/Englisch
Format: 4*DVD5
Ländercode:0

Hier kurze Inhaltsangaben zu den Folgen der 8. Staffel von “Lewis – Der Oxford Krimi“, wie sie in der Presse-Info stehen:

“MIT REINEM GEWISSEN (Originaltitel: „Entry Wounds“)
Der prominente Hirnchirurg Alistair Stoke ist ermordet worden. Eine Jagdhütte, die dem Arzt mit seinem Partner Tom Marston gehörte, geht in Flammen auf. In ein Schwimmbad wurde mysteriöser Weise eingebrochen. Durch intensive Recherche lassen sich Zusammenhänge feststellen.

In Verdacht geraten die alte Farmerin Gilly Fernsby, ihre Tochter Lorraine und ihr Sohn Chris, die alle ein gespaltenes Verhältnis zu dem überaus selbstbewussten Chirurgen und seinem Partner Marston hatten. Verdächtig ist aber auch das Ehepaar Nooran, dessen Sohn nach einem Kunstfehler von Dr. Stoke einen unheilbaren Hirnschaden erlitten hat und ständiger Betreuung bedarf. Angeblich hat Dr. Stoke den Jungen unter Alkoholeinfluss operiert. Sein Freund Tom Marston hatte ihn mit seiner Aussage entlastet.

Kurz darauf wird auch Marston ermordet und Rizwan Nooran, der Vater des kranken Jungen, begeht verzweifelt Selbstmord. DI Hathaway und der hilfreiche Pensionär Lewis überführen die Krankenschwester Lorraine, die tief enttäuscht und Gott spielend die beiden Männer ermordet hat.

Hathaway hat die Qualitäten seiner Mitarbeiterin DS Maddox erkannt. Sie wird weiterhin mit ihm zusammenarbeiten. Aber auch für Lewis gibt es sicher in der Zukunft viel Arbeit. Die Zeit des Ruhestands ist offensichtlich vorbei.

DIE LÖWEN VON NEMEA („The Lions of Nemea“)
Die Studentin Rose Anderson wird beim Joggen überfallen und erstochen. Rose arbeitete im Fachbereich Altgriechisch an ihrer Doktorarbeit über Euripides. Offensichtlich war sie dabei auf ein Geheimnis gestoßen, das den Ruf der Professoren Flaxmore und Philippa Garwood schaden könnte. Lewis und Hathaway gehen von einem Racheakt unter Akademikern aus. Andererseits könnte es aber auch eine Beziehungstat gewesen sein, da die Studentin Rose eine Affäre mit dem Astronomie-Professor Felix Garwood hatte. Im Laufe der komplizierten Ermittlungen kommt es zu weiteren Mordopfern: Felix Garwood und die Kellnerin Chloe Ilson, die mit Rose zusammenwohnte. In den Fall verwickelt ist auch die Schwester von Philippa Garwood, Jennie, verheiratet mit dem Optiker Paul Brightway. Die ermordete Rose Anderson hatte die zehnjährige Tochter Tabby Brightway unterrichtet, deren Leben in Gefahr ist. Tabby leidet an einer ungewöhnlichen Blutkrankheit. Ihr Überleben hängt von einem Stammzellenspender ab. Jennie Brightway muss ein gesundes Baby zur Welt bringen, um ihre Tochter Tabby retten zu können. Dabei stellt sich heraus, dass Paul nicht der leibliche Vater ist, sondern der Frauenheld Felix Garwood. Das Lügengebäude beginnt zu bröckeln, als Rose Anderson droht, die Wahrheit ans Licht zu bringen. Paul Brightway ist völlig verzweifelt, da sein ganzer Lebensentwurf zerstört werden könnte. Vor allem steht das Leben seiner Tochter Tabby auf dem Spiel. Am Ende hat er drei Menschenleben ausgelöscht: das von Rose Anderson, von Felix Garwood und von Chloe Ilson.

JENSEITS VON GUT UND BÖSE („Beyond Good and Evil“)
Seit 13 Jahren sitzt der Psychopath Graham Lawrie in Sicherungsverwahrung. Inspector Lewis hatte ihn überführt, drei Polizisten jeweils mit einem brutalen Hammerschlag getötet zu haben. Die Anwältin des sogenannten Hammermörders hat nun erreicht, dass die damalige Verurteilung in einem Revisionsverfahren überprüft wird. Kurz vor der Verhandlung wird wieder ein junger Polizist auf die gleiche Weise umgebracht. Außerdem werden starke Zweifel an den damaligen Resultaten des kriminaltechnischen Labors vorgetragen.

Inspector Lewis ist nach wie vor davon überzeugt, dass Graham Lawrie der Hammermörder ist und der jetzige Mord direkt mit ihm in Zusammenhang steht. Inspector James Hathaway hat Zweifel an den Meinungen von Lewis. Er will unvoreingenommen ermitteln. Verschiedene Personen hatten häufig Kontakt zu Lawrie. Die Universitätsprofessorin und Psychiaterin Dr. Rook untersuchte an Lawrie die besondere charakterliche Ausprägung eines psychopathischen Täters. Der Student Luke Burgess teilt mit Lawrie die Faszination für den Philosophen Friedrich Nietzsche und dessen Thesen über die Macht und den sogenannten Übermenschen. Der Philosophie-Dozent Brendan Ward hat Lawrie mehrfach besucht, aber den Kontakt dann abrupt beendet. Eine ständige Besucherin in Lawries Zelle war die Buchbinderin Pamela Carson, die sich auch jahrelang intensiv für die Revision des Urteils eingesetzt hat. Im Laufe der Ermittlungen wird Hathaways Mitarbeiterin Detective Seargant Lizzie Maddox in eine Falle gelockt und ebenfalls mit einem Hammer niedergestreckt. Glücklicherweise überlebt sie den Anschlag.

Inspector Lewis ist bei seinen Ermittlungen vor 13 Jahren ein entscheidendes Detail entgangen. Lawrie und die eher unattraktive Buchbinderin Pamela Carson kannten sich schon damals. Sie war ihm in ihrer Liebe hörig und tat alles für den psychopathischen Mörder. Sie ist nun für den jetzigen Mord an dem jungen Polizisten Travis und den Anschlag auf Lizzie Maddox verantwortlich. Als der freigelassene Hammermörder Lawrie Pamela Carson verstößt, obwohl sie alles für ihn getan hat, tötet sie auch ihren Geliebten.

Lewis und Hathaway sind froh, dass Sergeant Maddox wieder völlig gesund wird und freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit mit der klugen und engagierten Kollegin.“

“Lewis – Der Oxford Krimi“ (Edel:Motion, Staffel 8)