Various Artists - “Split Mirrors & Friends“ (Trigger Jam Records/Pokorny Music Solutions)

“Split Mirrors & Friends“

1985 wurde das Münsteraner Synthie Pop-Duo Split Mirrors gegründet, das ursprünglich aus dem Sänger Andy Cay und dem Drummer Achim Jaspert bestand und von solchen Bands wie Alphaville oder den Pet Shop Boys inspiriert wurde.

Various Artists - “Split Mirrors & Friends“ (Trigger Jam Records/Pokorny Music Solutions)
Various Artists – “Split Mirrors & Friends“ (Trigger Jam Records/Pokorny Music Solutions)

1987 sorgte es mit Songs wie “The Right Time“ und “Voices“ für Furore, die Fans mussten jedoch noch bis 1993 warten, bis das Debütalbum “1999“ erschien.

Im Jahre 2006 stieß Henry Flex als Keyboarder zur Formation hinzu. Mit ihm gemeinsam nahm man das Album “In London“ auf.

2011 erschien dann mit “From The Beginning“ das dritte Studioalbum der Band, auf dem viele Songs aus der Anfangszeit der Formation zu finden waren, die bis zu diesem Zeitpunkt teils unveröffentlicht waren.

Nun ist es endlich Zeit für ein neues Werk von Split Mirrors. Darauf zu finden sind persönlich ausgewählte Songs aus den Achtigern, zu denen Henry Flex und Achim Jaspert neue Remixe ablieferten. So sind hier Klassiker wie “Like Ice In The Sunshine“ (Beagle Music LTD.), “Slice Me Nice“ (Fancy), “Self Control“ (Laura Branigan), “The Great Commandment“ (Camouflage),

“Dolce Vita“ (Ryan Paris), “You’re A Woman“ (Bad Boys Blue) oder “Hypnotic Tango“ (My Mine) im Remix-Gewand gekleidet, wobei das Ganze musikalisch zwischen Italo Disco und Discofox changiert.

Angereichert wird das Album noch durch Extended Mixes von den Split Mirrors-Tracks “Feel As Time Goes By“ und “Voices“. Darüber hinaus finden sich auf der CD auch zwei gelungene Remixes, welche von Digimax abgeliefert wurden: zum einen von “ Tell Me Why“, zum anderen von “The Right Time“.

Fazit: Die CD “Split Mirrors & Friends“ präsentiert sich als musikalische Nostalgie-Reise par excellence, die – angesiedelt zwischen Euro Disco und Discofox – wunderschöne Erinnerungen an die 80er Jahre weckt.

Hier das Video zum Split Mirrors Remix von “Slice Me Nice“ (Fancy & Adam van Hammer):

Und hier der Videoclip zu “The Right Time (Digimax Remix)“:

Tracklist:
01. Tell Me Why (Digimax Remix)
02. Feel As Time Goes By (Extended Mix)
03. Self Control (Split Mirrors Remix)
04. Voices (Disco Fox – Extended Mix)
05. Like Ice In The Sunshine (Split Mirrors Remix)
06. Slice Me Nice (Split Mirrors Remix)
07. The Right Time (Digimax Remix)
08. Dolce Vita (Split Mirrors Remix)
09. You’re A Woman (Split Mirrors Remix)
10. Hypnotic Tango (Split Mirrors Remix)
11. The Great Commandment (Split Mirrors Remix)

Website: https://www.split-mirrors.com/de/

Various Artists – “Split Mirrors & Friends“ (Trigger Jam Records/Pokorny Music Solutions)