Schlagwort-Archive: CD

Alexander Knappe – „Ohne Chaos keine Lieder“

Alexander Knappe läutet mit dem Video zu „Nur bei dir bin ich sicher“ den Endspurt zu seinem neuen Album „Ohne Chaos keine Lieder“ ein, Album-VÖ: 20.04.18

Alexander Knappe – „Ohne Chaos keine Lieder“ (ferryhouse productions / Starwatch Entertainment / Warner / Sony/ATV)

„Jeden Stein bewegt, die Träume werden knapp“, singt Alexander Knappe auf dem titelgebenden Song des neuen Albums „Ohne Chaos keine Lieder“ mit seiner einzigartigen Stimme, die so rau und empfindsam zugleich ist. Doch obwohl der Sänger und Songwriter einiges mitgemacht hat in den letzten Jahren, dringt kein pessimistischer Ton durch, keine Anklage gegen das Schicksal. Die Krise als Glücksfall. Das donnernde Leben, es soll und muss immer wieder gewagt werden. Träume werden nicht kleiner, wenn man größer wird. Sie werden möglich. Immer.

Various Artists - “Kontor - Top Of The Clubs Vol. 78“ (Kontor Records)

„Kontor – Top Of The Clubs Vol. 78“

“Kontor Top Of The Clubs“ ist der Titel einer CD-Reihe, die seit 1998 überaus erfolgreich auf dem Label Kontor veröffentlicht wird.

Various Artists - “Kontor - Top Of The Clubs Vol. 78“ (Kontor Records)
Various Artists – “Kontor – Top Of The Clubs Vol. 78“ (Kontor Records)

Am letzten Freitag erschien die mittlerweile 78. Edition der Compilation-Reihe. Vereint sind auf den ersten drei Silberlingen des CD-Sets Tracks von so illustren Leuten wie Martin Garrix, David Guetta, Robin Schulz, Axwell Ʌ Ingrosso, Jonas Blue, Armin van Buuren, DJ Antoine, Afrojack, Ofenbach, Lost Frequencies, Stereoact, R.I.O, EDX, Lexer, NERVO, Nora En Pure, Gestört aber GeiL Lexy & K-Paul, Alan Walker, Showtek, Moby, Fatboy Slim, Darius & Finlay, Fedde Le Grand, Rita Ora, P!nk, ZAYN und Sia, wobei anzumerken ist, dass die Musik wie immer im tanzflurtauglichen Mix daherkommt.

Various Artists “Mega Hits 2018 – Die Zweite“ (Polystar/Universal)

“Mega Hits 2018 – Die Zweite“

Im Pop-Bereich ist es neben den Sampler-Reihen “Bravo Hits“ und “The Dome“ die “Mega Hits“-Compilation, für die regelmäßig ein vorderer Platz in den deutschen Sampler-Charts abonniert ist.

Various Artists “Mega Hits 2018 – Die Zweite“ (Polystar/Universal)
Various Artists “Mega Hits 2018 – Die Zweite“ (Polystar/Universal)

Bereits seit dem 06. April im Handel erhältlich ist nun die zweite 2018er-Ausgabe der beliebten Sampler-Reihe.

So namhafte Acts wie Kylie Minogue, Sia, David Guetta, Afro Jack, Jonas Blue, Lost Frequencies, Axwell Λ Ingrosso, Avicii, Tiesto, 5 Seconds Of Summer, Felix Jaehn, Robin Schulz, Imagine Dragons, Sunrise Avenue, Bruno Mars, Maroon5, Alma, Rudimental, Dua Lipa, Jax Jones, Sasha, Mike Singer oder Rea Garvey sind es dabei, welche die Compilation schmücken.

Thirty Seconds To Mars - “America“ (Interscope/Universal)

Thirty Seconds To Mars – “America“

Thirty Seconds To Mars erobern mit ihrem brandneuen Album “America“ die Spitze der offiziellen deutschen Longplay-Charts

Thirty Seconds To Mars - “America“ (Interscope/Universal)
Thirty Seconds To Mars – “America“ (Interscope/Universal)

Fünf Jahre sind vergangen, seit die US-amerikanische Rockband Thirty Seconds To Mars ihr viertes Studioalbum “Love, Lust, Faith And Dreams“ via Virgin Records veröffentlichte.

Seit dem 06. April ist nun das brandneue Album der Mannen um den charismatischen Frontmann Jared Leto in den Läden erhältlich.

Entstanden ist es unter den Fittichen von Leuten wie Zedd, Tommy English, KillaGraham, Robopop, Jamie Schefman oder Yellow Claw, wobei erwähnt werden muss, dass Jared Leto an der Produktion aller Stücke beteiligt war. Die Albumtracks “Walk On Water“, “Monolith“, “Great Wide Open“, “Remedy“ und “Live Like A Dream“ stellen sogar völlige Eigenproduktionen des Superstars da.

CIARAN LAVERY – “Sweet Decay”

Neue Geschichten von CIARAN LAVERY, Album ab 13.04.

CIARAN LAVERY – “Sweet Decay” (Believe Digital UK)

Auch wenn Ciaran Lavery in seiner irischen Heimat mit Preisen ausgezeichnet ist und auf Spotify mittlerweile über 80 Millionen Streams zu verzeichnen hat, ist es doch sein Talent für poetische Lyrics, die ihm bislang die meiste Beachtung brachten.

Auf seinem im April erscheinenden Album “Sweet Decay” verbindet der Ire gekonnt akustische Ohrwürmer mit traditioneller Songwriting-Kunst. Abseits der großartigen Melodien ist das Album jedoch vor allem eine Sammlung feinfühliger Geschichten, die trostreich und zugleich verstörend sind und an die lyrische Brutalität einer Angel Olsen oder die Feinfühligkeit eines Neil Young erinnern.

Clip „To Chicago“:

Lisa Stansfield - “Deeper“ (earMUSIC/Edel)

Lisa Stansfield – “Deeper“

Über vier Jahre ist es mittlerweile her, dass Lisa Stansfield ihr letztes und siebentes Studioalbum unter dem schlichten Titel “Seven“ veröffentlicht hat, das sie gemeinsam mit Ian Devaney (Whitney Houston, Rick Astley, Dionne Warwick) produzierte.

Lisa Stansfield - “Deeper“ (earMUSIC/Edel)
Lisa Stansfield – “Deeper“ (earMUSIC/Edel)

Nun hat das lange Warten der Fans auf neues Studiomaterial endlich ein Ende, denn es ist Zeit für das von ihnen heiß ersehnte neue Opus der Sängerin, das vor zwei Tagen unter dem Titel “Deeper“ via earMUSIC erschienen ist.

Entstanden ist das Werk, welches durch seinen Retro-Charakter besticht, wiederum unter der Ägide von Ian Devaney, wobei dieser noch von Mark “Snowboy” Cotgrove Unterstützung erhielt. Als Executive Producer fungierte – das soll nicht unerwähnt bleiben – die Sängerin mit der ausdruckstarken Soul-Stimme selbst.

Marquess - “En Movimiento“ (Starwatch Entertainment/Sony Music)

Marquess – “En Movimiento“

Endlich hält nun der Frühsommer in Deutschland Einzug und erfreut die Menschen mit Temperaturen über 20 Grad Celsius und viel Sonne.

Marquess - “En Movimiento“ (Starwatch Entertainment/Sony Music)
Marquess – “En Movimiento“ (Starwatch Entertainment/Sony Music)

Wer sich passend zum schönen Wetter sommerliche Vibes in das heimische Wohnzimmer holen möchte oder noch die angemessene Hintergrundbeschallung für die nächste Party sucht, kann getrost zum neuen Marquess-Album namens “En Movimiento“ greifen.

Darauf gibt es 13 brandneue Songs der Formation zu hören , bestehend anno 2018 aus dem Sänger Sascha Pierro, dem Keyboarder Christian Fleps und dem Gitarristen Dominik Decker.

Poems For Laila – “Dark Timber“ (baboushka records/Tracks United/Broken Silence)

Poems For Laila – “Dark Timber“

Bereits seit dem 09. März erhältlich ist “Dark Timber“, das neue Album der Formation Poems For Laila, welche sich im Jahre 2018 aus Nikolai Tomás und Joanna Gemma Auguri zusammensetzt.

Poems For Laila – “Dark Timber“  (baboushka records/Tracks United/Broken Silence)
Poems For Laila – “Dark Timber“ (baboushka records/Tracks United/Broken Silence)

Zwischen Pop, Folk und Chanson werden darauf die Koordinaten abgesteckt, wobei eine melancholisch-schwermütige Grundstimmung vorherrscht und Instrumente wie Gitarre und Akkordeon zum Einsatz kommen.

Die Aufnahmen der Albumtracks, für deren Songwriting erstmals sowohl Nikolai Tomás als auch Joanna Gemma Auguri verantwortlich zeichneten, fanden übrigens im Havelland statt.

Wer auf dunkel-düsteren Folk Pop steht, dürfte seine helle Freude an dem Nachfolger des 2016er-Werkes “Tik Tak“ haben.

Website: http://www.poems-for-laila.de/

Facebook-Auftritt: https://www.facebook.com/Poemsforlaila

Poems For Laila – “Dark Timber“ (baboushka records/Tracks United/Broken Silence)

Preis: EUR 13,99
Wolfgang Müller – “Die Sicherste Art Zu Reisen“ (Fressmann/Indigo)

Wolfgang Müller – “Die Sicherste Art Zu Reisen“

Knapp drei Jahre ist es her, dass der begnadete Singer-Songwriter Wolfgang Müller sein bislang letztes Album “Auf Die Welt“ veröffentlicht hat.

Wolfgang Müller – “Die Sicherste Art Zu Reisen“ (Fressmann/Indigo)
Wolfgang Müller – “Die Sicherste Art Zu Reisen“ (Fressmann/Indigo)

Am gestrigen Tag erschien nun sein brandneuer Longplayer unter dem Titel “Die Sicherste Art Zu Reisen“, und zwar auf dem Label Fressmann (Indigo).

Instrumentiert mit Gitarre, Bass, Schlagzeug, Klavier, Orgel, Querflöte und Saxophon, sind 11 wunderschöne Songjuwelen entstanden, die sich durch poetisch-tiefgründige Lyrics auszeichnen.

Vorboten für das Album sind die bereits ausgekoppelten Singles “Americana“ und “Brachland“, neben denen auch der Track “Vormann Leiss“, ein Remake des gleichnamigen Turbostaat-Songs, das melancholische Lied “Der Blonde Hans“ sowie das Singer/Songwriter Pop-Stück “Die Sicherste Art Zu Reisen“ als herausragende Momente des Werkes auszumachen sind.

Lexy & K-Paul – “peilSCHNARTEN“ (Kontor Records)

Lexy & K-Paul – “peilSCHNARTEN“

Lexy & K-Paul ist ein Berliner DJ-Duo, das sich aus Alexander Gerlach und Kai Michael Paul zusammensetzt.

Lexy & K-Paul – “peilSCHNARTEN“ (Kontor Records)
Lexy & K-Paul – “peilSCHNARTEN“ (Kontor Records)

Gestern hat es mit “peilSCHNARTEN“ via Kontor Records ein neues Album in die Läden gebracht.

Versammelt hat sich auf dem Longplayer eine erlesene Gästeschar. Mit von der Partie sind Acts wie Enda Gallery, Richard Judge, Bendma, Jakub Ondra und Max Joni,

Alexander Gerlach und Kai Michael Paul kredenzen uns auf ihrem neuesten Release eine geschmackvolle Mixtur aus Pop, Electro, melodischem House, Dance und Techno.

Erster Vorbote ist der Song “peilSCHNARTE“, der mit einem Feature von Enda Gallery aufwartet und einen direkt auf die Tanzfläche zu ziehen weiß, wobei der Tune vor Catchyness nur so strotzt.

Kylie Minogue - “Golden“ (BMG Rights Management/Warner)

Kylie Minogue – “Golden“

Die australische Pop-Ikone Kylie Minogue meldet sich anno 2018 mit einem brandneuen Album zurück, das schlicht “Golden“ betitelt ist.

Kylie Minogue - “Golden“ (BMG Rights Management/Warner)
Kylie Minogue – “Golden“ (BMG Rights Management/Warner)

Als Executive Producer bei den Aufnahmen fungierte die Sängerin selbst, bei der soundtechnischen Inszenierung wurde die Musikerin von Leuten wie Ash Howes (5 Seconds Of Summer, Little Mix, Matt Cardle), Richard „Biff“ Stannard (U2, Spice Girls, David Gray), Sky Adams (Zak Abel, Rizzle Kicks), Lindsay Rimes (Troye Sivan, Tina Arena), Jesse Frasure (Hot Chelle Rae, David Archuleta, Meghan Trainor), Jon Green (James Morrison, Jack Savoretti, 5 Seconds Of Summer), Alex Smith (The Wanted, Enrique Iglesias), Mark Taylor (Lady Gaga, Tina Turner, Britney Spears, Rod Stewart), Eg White (Adele, Florence And The Machine, Sam Smith, Dua Lipa, Tom Odell), Samuel Dixon (Sia, Adele, Jack Savoretti) und Charlie Russel (Robbie Williams, Passenger, Mark Owen, Little Boots, Alt-J) unterstützt.

George Ezra - “Staying At Tamara`s“ (Columbia/Sony Music)

George Ezra – “Staying At Tamara`s“

George Ezra landet mit seinem brandneuen Album “Staying At Tamara`s“ auf Anhieb in den offiziellen deutschen Top 10.

 George Ezra - “Staying At Tamara`s“ (Columbia/Sony Music)
George Ezra – “Staying At Tamara`s“ (Columbia/Sony Music)

Im Frühjahr 2014 wurde ich erstmals auf den britischen Singer/Songwriter George Ezra aufmerksam, als seine Single “Budapest“ hierzulande zuerst zu einem Airplay-Hit avancierte und dann auch in den offiziellen Single-Charts für Furore sorgte.

Der Song konnte sowohl in den offiziellen Charts seiner Heimat als auch in Deutschland auf Platz 3 landen und erreichte in Österreich sogar die Pole Position der Charts. In der Jahresendabrechnung (2014) der britischen Single-Charts schaffte George Ezra es mit dem Song dann in die Top 10 und heimste in UK für mehr als 600.000 verkaufte Einheiten der Single Platin ein.

Lisa Stansfield – „Deeper“

Die Soul-Ikone Lisa Stansfield veröffentlicht ihr neues Album „Deeper“ am 6. April bei earMUSIC.

Lisa Stansfield – „Deeper“ – CD / LP Edition (earMUSIC/Edel)

„Been around the world and I, I, I, I can’t find my baby…“, das sind die ersten Zeilen des Refrains des Songs, mit dem man Lisa Stansfield für immer verbinden wird: „All Around The World“ von 1989. Doch man tut ihr Unrecht, sie nur auf diesen Song zu reduzieren. Denn bereits vorher hatte sie einen Hit mit Coldcut („People Hold On“) und dann sind da ja auch noch die Singles „This Is the Right Time“, „Live Together“, „Change“, „In All the Right Places“ und „The Real Thing“, die sich auch auf den vorderen Plätzen der (zumeist englischen) Charts tumelten. Und man höre und staune: Bis weit in die 90er Jahre – bis 1998, um genau zu sein – waren Lisa Stansfields Songs in den amerikanischen R&B- und Dance-Charts sehr oft in den Top 10 vertreten, meist sogar auf Platz 1. Und doch bleibt der Makel des One-Hit-Wonders nach wie vor an ihr hängen. So ist „All Around The World“ Fluch und Segen zugleich.

Matthias Reim - “Meteor“ (RCA Records/Sony Music)

Matthias Reim – “Meteor“

Matthias Reim mit seinem brandneuen Album “Meteor“ auf Chartkurs

Matthias Reim - “Meteor“ (RCA Records/Sony Music)
Matthias Reim – “Meteor“ (RCA Records/Sony Music)

Am 23. März ist das brandneue Matthias Reim-Album “Meteor“ erschienen, das musikalisch irgendwo zwischen Schlager und Pop changiert und dabei auch Rock-Elemente zu integrieren weiß.

Entstanden ist es unter der Ägide von Stephan Gade, Ivo Moring und Justin Balk, für die Abmischung zeichnete daraufhin Marc Schettler verantwortlich. Musik und Texte auf dem Album – das soll nicht unerwähnt bleiben – stammen von Justin Balk, Stephan Gade, Rupert Keplinger, Katrin Schröder, Julian Reim und natürlich auch von Matthias Reim selbst.

Als erste Single wurde der Schlager Pop-Track “Himmel Voller Geigen“ ausgekoppelt, welcher sich als Wolfgang Petry-Grußadresse präsentiert.

KADEBOSTANY – „MONUMENTAL“

KADEBOSTANY: Imperium-Pop auf Album-Länge + Tour im April, VÖ: 16.03.18

KADEBOSTANY – „MONUMENTAL“ (Republic of Kadebostany)

Kadebostany, die unbestrittenen Herrscher des Imperium-Pop, kündigen die Veröffentlichung ihres genredefinierenden neuen Albums „MONUMENTAL“ für März 2018 an.

Nach einer Reihe sensationeller Chart-Hits, zahlreicher Nachpressungen ihres vorherigen Albums und mehreren, triumphalen Tourneen kann es schwierig sein, ein neues Album aufzunehmen, weil die Formel des Vorgängers so erfolgreich war. Für den Songschreiber und Producer Guillaume de Kadebostany war die Route, die er einschlagen wollte, aber dennoch eindeutig: Er ließ die Ratschläge Ratschläge sein, er ignorierte die Regeln des Genres und die Erwartungen der Fans. Stattdessen schlug er mit bestimmten Schritt unberechenbare Haken, um so neue Trassen in unbekannte Territorien zu schlagen. So gelingt es Kadebostany wie keinem anderen Musiker zurzeit, radikales Experiment und Massenattraktivität zu verschmelzen.

Various Artists - “Ich Find Schlager Toll - Frühling/Sommer 2018“ (Polystar/Universal)

“Ich Find Schlager Toll – Frühjahr/Sommer 2018“

“Ich Find Schlager Toll“ ist der Titel einer noch recht neuen Compilation-Reihe, die ihren Auftakt im September letzten Jahres feierte.

Various Artists - “Ich Find Schlager Toll - Frühjahr/Sommer 2018“ (Polystar/Universal)
Various Artists – “Ich Find Schlager Toll – Frühjahr/Sommer 2018“ (Polystar/Universal)

Nun erscheint Vol. 2 der Serie mit dem Untertitel “Frühjahr/Sommer 2018“. Auf der Compilation sind zahlreiche Größen der Schlager-Szene vereint, darunter Andrea Berg, Helene Fischer, Kerstin Ott, Roland Kaiser, Bernhard Brink, Howard Carpendale, Semino Rossi, Nik P., Andreas Gabalier, Voxxclub, Ben Zucker, Alina, Anna-Maria Zimmermann, Klubbb3, Fantasy, Vanessa Mai, Maite Kelly, Michelle, Maria Voskania oder Beatrice Egli.

Superstar Helene Fischer ist darauf mit “Achterbahn“, der zweiten Single-Auskopplung aus ihrem selbstbetitelten 2017er-Erfolgsalbum vertreten. Der mit Dance-Elementen angereicherte Schlager Pop-Song schaffte übrigens im letzten Jahr in Deutschland eine Notierung auf Platz 10 der offiziellen Single-Charts.

Various Artists – “Milk & Sugar – Miami Sessions 2018“ (Milk & Sugar Recordings/SPV)

“Milk & Sugar – Miami Sessions 2018“

Vom 20. bis zum 22. März fand in diesem Jahr die alljährliche Winter Music Conference in Miami statt, auf der sich seit 1985 unter anderem Produzenten, DJs und Label-Betreiber treffen, wobei die elektronische Tanzmusik voll und ganz im Mittelpunkt steht.

Various Artists – “Milk & Sugar – Miami Sessions 2018“ (Milk & Sugar Recordings/SPV)
Various Artists – “Milk & Sugar – Miami Sessions 2018“ (Milk & Sugar Recordings/SPV)

Nur einen Tag später erschien die 2018er-Edition der Compilation-Reihe “Miami Sessions“, für dessen Zusammenstellung und Mix wie immer das DJ-Duo Milk & Sugar verantwortlich zeichnete.

Oszillierend irgendwo zwischen Deep House, Afro House und Electronica, finden sich auf der brandneuen Ausgabe unter anderem Tracks von Andhim, Laolu, Echonomist, Michael Gray, Vanilla Ace, Monolink, Dayne S, Sascha Funke, Nils Hoffmann feat. Forrest, M.A.N.D.Y. feat. Red Eye, David Penn & ATFC, Seb LeBrox, Andrey Exx feat. Terri B!, Yves Murasca und Stu Patrics.

Clara Louise - “Die Guten Zeiten“ (RCA/Sony Music)

Clara Louise – “Die Guten Zeiten“

Gebürtig aus Lahnstein (Rheinland-Pfalz) stammt die 25-jährige Sängerin und Songwriterin Clara Güll aka Clara Louise, die nach den in Eigenregie veröffentlichten Alben “Magic“ (2010) und “Erde“ (2015) nun ihr erstes Major-Album unter dem Titel “Die Guten Zeiten“ via RCA (Sony Music) herausbringt.

Clara Louise - “Die Guten Zeiten“ (RCA/Sony Music)
Clara Louise – “Die Guten Zeiten“ (RCA/Sony Music)

Für die Produktion zeichnete zu großen Teilen Svilen Angelov verantwortlich, vier der zwölf Songs (“Bis Wir Bei Uns Sind“, “Aufstehen“, “Sommer Gerettet“ und “Kannst Du Sehen“) wurden soundtechnisch von keinem Geringeren als Swen Meyer (Kettcar, Tomte, Jochen Distelmeyer, Olli Schulz Und Der Hund Marie, Kilians, Mikroboy, Fettes Brot, Lena, Tim Bendzko) in Szene gesetzt.

Good Weather Forecast - “Superhumans“ (Starwatch Entertainment/Sony Music)

Good Weather Forecast – “Superhumans“

Fast acht Jahre ist es her, dass die PopRock-Band Good Weather Forecast mit “Love Radiator“ ihren ersten Longplayer veröffentlichte.

Good Weather Forecast - “Superhumans“ (Starwatch Entertainment/Sony Music)
Good Weather Forecast – “Superhumans“ (Starwatch Entertainment/Sony Music)

Anno 2018 schafft die Formation, heute bestehend aus den drei Brüdern Flo (Gesang), Jonny (Gitarre) und Dave (Drums) Stielper sowie dem Keyboarder Timo Kästner und dem Gitarristen Titos Hailom, nun erstmals den Sprung in die Top 40 der offiziellen deutschen Album Charts, und zwar mit dem brandneuen Longplayer „Superhumans“.

Nachdem die Jungs im letzten Jahr mit den Nummern „Won’t You Come Home“ und „Breakfast In The Rain“ die ersten Vorboten ins Rennen geschickt hatten, erschien mit dem Ohrwurm-Track “Superhumans“ am 25. Januar diesen Jahres die erste Single-Auskopplung aus dem gleichnamigen Album. Im dazugehörigen Video ist übrigens die bekannte Beauty-Youtuberin DominoKati in der Hauptrolle zu sehen.

JB Dunckel - “H+“ (Epic/Sony Music)

JB Dunckel – “H+“

Neues Solo-Album von Jean-Benoît Dunckel aka JB Dunckel, der einen Hälfte des französischen Elektro-Duos AIR, seit dem 16. März im Handel

JB Dunckel - “H+“ (Epic/Sony Music)
JB Dunckel – “H+“ (Epic/Sony Music)

Nach “Darkel“ (2006) veröffentlicht der Franzose Jean-Benoît Dunckel alias JB Dunckel, den man vor allem als eine Hälfte von AIR kennt, nun mit “H+“ sein zweites Soloalbum.

Darauf entführt der Elektro-Musiker einen in verträumt-sphärische Soundlandschaften, die musikalisch irgendwo zwischen Elektro Pop, Ambient und Chill Out oszillieren.

Verwendung fanden für die Tracks selbstverständlich seine beiden Favoriten, was Synthesizer angeht: zum einen MS20, zum anderen Arp 2600.

Als Inspirationsquelle diente dem Künstler für die Aufnahmen unter anderem Science Fiction und dabei insbesondere der Alex Garland-Film “Ex Machina“, der am 21. Januar 2015 seine Premiere in den britischen Kinos feierte.