Schlagwort-Archive: CD

Nachtmahr – „ Alle Lust will Ewigkeit “

Der Alptraum der krisengeschüttelten Welt hat gerade erst begonnen, da probt die Industrial Formation von L’AME IMMORTELLE-Mastermind Thomas Rainer erneut die Stil-Revolte.

Alle Lust will Ewigkeit - Nachtmahr
Alle Lust will Ewigkeit - Nachtmahr
Nachdem er sich mit den vorangehenden Alben und der Kultsingle „Katharsis“ zum umjubelten „Tanzdiktator“ internationaler Konzertsäle und Clubs entwickelt hat, kehrt er nun mit einem triumphalen Gesamtkunstwerk zurück, das den „War on the Dancefloor“ erst recht eröffnet: „Alle Lust will Ewigkeit“ beschwört bereits im Titel die zyklische Philosophie Friedrich Nietzsches, und so wird klar: NACHTMAHR bringt nicht die erschütternde Erinnerung an vergangene Zeiten zurück, NACHTMAHR ist vielmehr ein Zustand: Gekleidet in das Gewand des Kriegers feiert man das dröhnende Gewitter der Beats als ewiges Feuer von Lust und Vergehen.

Lovestoned „Rising Girl“

Abba trifft auf Bob Marley! Geht nicht? Geht! Lovestoned und ihre liebesbetrunkene Sunshine-Reggae-Nummer „Rising Girl“ machen es möglich. Dabei kommen Lovestoned gar nicht aus Jamaica. Doch das macht die Schweden ja so besonders, weil sie das Reggae-Feeling mit der typisch schwedischen Kompositionsprägnanz verbinden.

Risng Girl Maxi - Lovestoned
Risng Girl Maxi - Lovestoned

„Rising Girl“ transportiert mit seinen Offbeat-Gitarren, dem mit leichten Elektrobeats gekreuztem Roots-Reggae-Riddim und den 70er Jahre Retro-Synth-Sounds eine unbegreifliche Lebendigkeit, die süchtig und Laune macht. Kurzum: Lovestoned sind vier junge Musiker aus Stockholm, die ihre nordischen Wurzeln mit ihren südlichen Sehnsüchten vereinen und mit ihren Songs frenetischen Spaß verbreiten.

The Ettes – Do You Want Power

Mit ihren ersten beiden Alben und Touren u.a. mit Kings Of Leon und The Black Keys sorgten The Ettes schon für Furore. Der deutsche Rolling Stone schrieb: „Hart auf den Fersen der fabulösen Fondas und noch einen Lidstrich schärfer gaben The Ettes aus Los Angeles dem auslaufenden Jahr einen dringend benötigten Rock’n’Roll-Kick“. Rolling Stone D, 4 **** Der Rolling Stone USA wiederum betitelte sie als „die neuen Cramps“ und Pitchfork Media befand: „They’ve got the looks and the spunk“.

Am 02.10.09 veröffentlicht das mittlerweile in Nashville ansässige Trio sein neues Album „Do You Want Power“ bei KNTRST Records im Vertrieb von Universal (physisch) und Finetunes (digital).

HAFENTUNNEL 2009

V.A. HAFENTUNNEL 2009 MIXED BY MARCO BAILEY & TONI RIOS

Hafentunnel 2009 - MIXED BY MARCO BAILEY & TONI RIOS
Hafentunnel 2009 - MIXED BY MARCO BAILEY & TONI RIOS

1994 – der Kaufhauserpresser Dagobert wird gefasst, Roman Herzog wird neuer Bundespräsident, Brasilien wird Fußballweltmeister und in Frankfurt wird das legendäre Tunnel Rave geboren. Jahrelang gilt die Party im Hafentunnel als Meilenstein innerhalb der Szene: 200m Tanzfläche, 100m Bar, 15000 Tanzwütige und zwei Tage/Nächte lang feinste House und Techno Musik non stop …

2009 – nach acht Jahren Pause lässt der Frankfurter Club U60311 die Legende wieder auferstehen! Am 21. und 22.August 2009 verwandelt sich der vierspurige Hafentunnel unter dem Hauptbahnhof wieder zu Deutschlands längster, unterirdischer Partymeile. Internationale DJ-Größen und grandiose Live Acts wie Josh Wink, Dave Clarke, Felix Kröcher, Marco Bailey, David Guetta, Booka Shade, Dubfire und Adam Beyer werden den Tunnel Ravern die Ehre erweisen! Das Festival verspricht groß zu werden, ein Wochenende der Superlative: ca. 30.000 Besucher werden erwartet, um die 4.000 qm große Tanzfläche zu füllen.

A Storm Of Light „Forgive Us Our Trespasses“

Am 18.09.2009 veröffentlichen A Storm Of Light ihr neues Album Forgive Us Our Trespasses bei Neurot Recordings/Cargo.

A Storm of Light
A Storm of Light
Mit ihrem Debütalbum And We Wept The Black Ocean Within, der Anfang des Jahres erschienenen Split Vinyl Primitive North mit Nadja und Touren mit Neurosis, sowie Wolves In The Throne Room haben sich A Storm Of Light aus Brooklyn bereits als Meister des atmosphärischen Post-Metal bewiesen und Schockwellen durch den Avant-Metal-Underground gejagt. Seitdem gelten sie neben Bands wie Isis, Earth oder Sunn O))) zu den wichtigsten Vertretern dieses schwer einzuordnenden Genres.

Sheri „Smooth Operator“

Ein neues Musikwunder aus Schweden. Sie heisst Sheri, ist 23 Jahre alt und stammt aus Enköping (Schweden).

"Smooth Operator" - Sheri
"Smooth Operator" - Sheri

Sheri, schrieb ihre ersten Texte im Alter von 9 Jahren und wusste schon in diesem Moment, dass Musik ihre Berufung ist. Sie wollte werden wir ihre großen Idole Michael Jackson, Mariah Carey und Brandy.

Mit 15 unterschrieb Sheri ihren ersten Vertrag mit Sony-ATV Publishing als Songwriterin. Vor 2 Jahre nahm sie die schwedische Record-Company Mamia Music AB, die von Universal-Music-Schweden vertrieben wird, unter Vertrag. In Deutschland, Österreich und der Schweiz ist Mamia Music vertrieben durch NEO / Sony Music Entertainment (Germany) GmbH.

Sheri hat mit vielen bekannten Künstlern und Produzenten zusammengearbeitet, wie z.B. dem Richard Fortus, der Gitarrist von Guns ‚n’ Roses):

Randi Tytingvåg „Red“

Dynamischer Expressionismus zwischen Folk, Jazz, Tango und Elektronik

Red - Randi Tytingvag
Red - Randi Tytingvag

Von verführerischer Kraft, die mit subtiler Leidenschaft und voller Hingabe daherkommt, sind die Songs von Randi Tytingvåg. Die 1978 in Stavanger geborene Sängerin und Komponistin, die in ihrer Heimat durch ihr letztes Album Let Go und ihre zahlreichen Auftritte schon sehr bekannt ist, bereichert mit ihrem neuen Album Red die seit Jahren höchst erfolgreiche norwegische Musikkultur um etliche spannende und traumhaft schöne Klang-Facetten.

Dem Jazz des Alten Kontinents verhaftet, den sie mit Stilmitteln aus Klassik, Rock, Elektronik, Folk und Cabaret anreichert und ihn zu einer skandinavischen Version des Chanson formt, eröffnet sie neue, ganz individuelle Welten.

Pixie Lott „Mama Do“

Pixie Lott, die neue Pop-Prinzessin aus der UK, die momentan mit ihrer aktuellen Single „Mama Do“ die Radiostationen erobert, sagt selbst, ihr Ziel ist es: „für immer und immer und immer zu singen.“

"Mama Do" Pixie Lott
"Mama Do" Pixie Lott

Dieser Wunsch sollte wahr werden. Das Talent und die außergewöhnliche Stimme dazu hat sie und die ersten Grundsteine sind bereits gelegt.

Hört man die Songs der beeindruckenden jungen Frau, erkennt man, dass ihre Ziele gar nicht so hoch gegriffen sind.

Sie wirken plötzlich fast schon nüchtern. Denn ihre Begeisterung – untermauert von ihrem eindrucksvollen Katalog zukünftiger Hits – ist dann einfach nur noch ansteckend.

Pixie Lott
Pixie Lott

Pixies einzigartige Stimme und ihre ungeheure Anziehungskraft kommen bereits auf „Mama Do“, der ersten Single, deutlich zum Ausdruck.

KONTRUST – It’s Time To Tango!

Kann zeitgemäße Rockmusik 2009 noch überraschen und originell sein? Eine schwierige Frage. Die Österreicher KONTRUST geben mit „Time To Tango“ (VÖ: 28.08.2009) die klare Antwort „Ja, das geht!“.

KONTRUST – It’s Time To Tango!
KONTRUST – It’s Time To Tango!

Denn diese junge Band agiert fernab von Klischees und legt ein Album vor, das seinesgleichen sucht: ungewöhnliche Instrumentierung und frische Soundkonzepte, zwei unverwechselbare und unglaublich ausdrucksstarke Stimmen paaren sich mit harten Riffs und ebensolchen Grooves (mit einer doppelt bestückten Drum-Abteilung) und ergeben in der Quintessenz Songs mit Hitcharakter.

Starke Worte, gewiss.

Kontrust
Kontrust
Und wir legen noch einen drauf und zitieren Frank Bornemann, in dessen Horus Studios das aktuelle Album „Time To Tango“ entstand: „Es gibt inzwischen wieder einige erfreulich gute junge Bands, die der Musikbranche mit attraktiver und ausdrucksvoller Musik neue Perspektive zu geben vermögen und die sich abgrenzen vom öden Einerlei.

KIM? „Allez! Allez! Allez!“

KIM? Biografie: Erstens kommt es anders, und zweitens denkt man sowieso zuviel

KIM?
KIM?

Schöne Scheiße. So oder ähnlich dürfte die spontan formulierte Reaktion der Bochumer Punk-Formation KIM? gelautet haben, als man ihnen kürzlich mitteilte, dass ihre Plattenfirma GUN leider die Grätsche gemacht hat. Trotz dieses Unglücks hat die Band zum Glück kein Pech: Der Exitus ihres Labels ermöglicht Benny von Schaumschlag, sich endlich mal so richtig durchzukurieren: ausgiebiger Schönheitsschlaf, mysteriöse Zaubercremes, kosmetisches Upgrade durch Tätowierungen, solche Dinge. Bleibt die Frage: Wer ist Benny von Schaumschlag?

Dementi – „Wer bettelt, wird nicht gefüttert“

WER BETTELT WIRD NICHT GEFÜTTERT! Mit diesem Titeltrack des neuen Albums melden sich die vier Jungs von DEMENTI zurück.

Wer bettelt wird nicht gefüttert - Dementi
Wer bettelt wird nicht gefüttert - Dementi
Nach dem Achtungserfolgen mit den ersten beiden Platten „Zweigefühl“ und „Für Heute Reichts“, der sie zusammen mit der Elite des deutschen Rocks (Oomph, Das Ich, Tanzwut, Subway to Sally), bis hin zum Goetherock in Brüssel brachte, stehen Nico [Gesang/Gitarre/Keyboards], Silvio [Gitarre], Jens [Bass] und Steffen [Schlagzeug] mit beiden Beinen fest auf dem Boden im Kampf für den guten Geschmack.

Bei ihren zahlreichen Konzerten, unter anderem als Support für Acts wie In Extremo, Janus, Unheilig, Das Ich und Umbra et Imago hat sich der breitwandige Gitarrensound, kombiniert mit durchdachten Keyboardmelodien und wortgewandter Nachdenklichkeit, in die neue Fanbase gehämmert.

Kontor Sunset Chill

Die ’’Kontor Sunset Chill’’-CDs gehören zu den beliebtesten und erfolgreichsten in ihrem Musiksegment und haben eine feste Fangemeinde gewonnen!

V.A. Kontor Sunset Chill
V.A. Kontor Sunset Chill
Es ist also wieder an der Zeit, den Alltag hinter sich zu lassen und sich mit der ’’Kontor Sunset Chill’’ in Urlaubsstimmung zu versetzen. Sunny Vibes, coole Beats, leichte Sounds und ruhige Stimmen liefern den Soundtrack für ein relaxtes Lebensgefühl und laden zum Chillen nach einem harten Arbeitstag oder einer langen Clubnacht ein. Mit am Start ist wie immer die Crème de la Crème der Produzenten, Musiker, Remixer und Sänger, die einen Soundcocktail aus Chillout- und Lounge-Perlen, gewürzt mit chilligen Uptempo-Tracks sowie Acoustic- und Chillout-Versionen von bekannten Club-Hits liefern. Mit am Start sind Top-Produzenten wie Daniel Bovie & Roy Rox, Ian Pooley, Dubtribe Sound System, Butch, Julien Jabre, Michel Cleis, Lexy & K-Paul, Luomo, Robyn, Eric Prydz, Sander van Doorn, Afterlife, Michael Gray, Jakatta, Syke ’n’ Sugarstarr, Funkerman, Spiller, Moonbootica, Michael Mind, ATB pres. Flanders, Sono, Tiësto, Fragma, Markus Gardeweg, Freemasons und viele mehr. Insgesamt eine Mischung, die auf 3CDs mit 60 Tracks für jeden Geschmack etwas bereithält. CD1 kommt dabei im DJ-Mix und CD2 & CD3 im Soft-Mix. Das Ganze gibt es im hochwertigen Digipac. Ein Muss für jedes Reisegepäck in diesem Sommer!

ULYTAU – Das Webwheel zu „Two Warriors“

ULYTAU? – Noch nie gehört. Und überhaupt: Kasachstan? – Da gibt es doch nur Steppe und Wüste.

ULYTAU
ULYTAU

Von wegen… Kasachstan mausert sich zu einem der modernsten Länder des Ostens, was natürlich auch die musikalische Entwicklung beeinflusst. Eine Botschaft, die ULYTAU als musikalische Botschafter in die Welt hinaus tragen. Die Band zeigt nämlich mit ihrer Mischung aus rockigen Elementen, traditionell-folkloristischen Instrumenten ihrer Heimat und vorwiegend klassischen Titeln (in instrumentaler und moderner Verpackung), das auch heute noch neue Facetten in die populäre Musik eingebracht werden können.

Und mit ihrem am 17.7 erscheinenden Album „Two Warriors“ so einigen ‚Mittelalterfolkmetalirgendwasbands’ die Rücklichter, aber das nur am Rande… Um die Vollmundigkeit dieser Aussagen zu belegen, kann man sich ab sofort durch das ULYTAU Webwheel klicken und hinter jedem Bild einen neuen Song von „Two Warriors“ entdecken.

GREEN.FROG.FEET – „On Top Of The Bottom“

10 Jahre GREEN.FROG.FEET – das bedeutet höchstwahrscheinlich auch 10 Jahre verwundertes Nachfragen angesichts des Bandnamens.

„On Top Of The Bottom“ GREEN FROG FEET
„On Top Of The Bottom“ GREEN FROG FEET

Damit hat man zu Leben gelernt, denn gleichzeitig bedeuten diese 10 Jahre auch: immer größere Bühnen (selbst Frau von und zu PINK weiß nun, wo der Frosch die Locken hat…), immer bessere Shows, immer bessere Musik.

Der vorläufige Höhepunkt dieser Entwicklung hört auf den Namen „On Top Of The Bottom“ und steht ab Freitag, dem 31.07.09 in den Läden – skeptischen Zeitgenossen empfehlen wir dringend die sofortige Behandlung mit dem unter diesem Link zu findenden Webwheel.

Boys Noize aka Alex Ridha mit neuem Album

Am 02. Oktober 2009 veröffentlicht Boys Noize aka Alex Ridha sein neues Album „Power“ auf seinem eigenen Label Boysnoize Records.

Boysnoize - Power
Boysnoize - Power

Der Nachfolger des 2007er Albums Oi Oi Oi, das die deutsche und internationale Elektro- und Clubszene gehörig auf den Kopf stellte, ist eine der mit größter Spannung erwarteten Elektro-Produktionen des Jahres.

Dass der Name Boys Noize ein Aushängeschild internationaler Klasse ist, beweisen neben dem erfolgreichen Debüt-Album die Remix-Anfragen von Depeche Mode, Snoop Dogg, Royksopp oder Feist in jüngster Vergangenheit, sowie Auftritte bei den größten Festivals weltweit.

Zuletzt produzierte Boys Noize für die Black Eyed Peas und 50 Cent. Es folgt der Produzenten- und Co-Writer-Job für das neue Album von Gonzales.

www.myspace.com/boysnoize

Alban feat. The Ring “This Is Your Day”

„This Is Your Day“ ist die neue Headliner Single des Nürburgrings und des neuen Ring Werk Action Parks, welcher Mitte Juli eröffnet. Auf 15.000 Quadratmetern dreht sich hier alles um Mythos, Motorsport und Mobilität.

This Is Your Day - Alban feat. the Ring
This Is Your Day - Alban feat. the Ring
„This Is Your Day“ wurde dem neuen Konzept des Nürburgrings auf den Leib geschrieben. Gesungen wird die rockige Nummer von Alban Skenderaj, der das neue Konzept des Nürburgrings glaubwürdig und kompetent verkörpert.

Barry Hay – The Big Band Theory

Eine der größten niederländischen Rocklegenden auf Blue Note? Mit einem Big-Band-Album? Das liest sich nicht nur interessant, es klingt auch aufregend.

Big Band Theory - Hay Barry
Big Band Theory - Hay Barry

Barry Hay, seines Zeichens Sänger, Gitarrist, Flötist und Produzent, ist seit 1967 die Stimme von Golden Earring, der niederländischen Institution der Rockmusik schlechthin. Golden Earring, die Band, die sich bereits 1961 gründete und noch immer live auftritt, schuf 1973 mit „Radar Love“ einen der größten Rockklassiker aller Zeiten.

Nun hat sich Barry Hay auf ein musikalisches Experiment eingelassen, das ihn nicht nur mit einem der besten Orchester der Niederlande, der Metropole Big Band, zusammenbrachte, sondern auch mit einem Komponisten von Weltrang, dem amerikanischen Pulitzerpreisträger und mehrfachen Emmy- und Grammy-Gewinner Patrick Williams.

Willie Nelson – American Classic

„American Classic“, der Titel des ersten Soloalbums von Willie Nelson auf Blue Note, lässt sich ebenso sehr auf den Künstler selbst münzen wie auf das geschichtsträchtige Songrepertoire der goldenen Tin-Pan-Alley-Ära, der er hier mit der ihm eigenen Eleganz neuen Glanz verleiht.

American Classic - Willie Nelson
American Classic - Willie Nelson
Es mag mittlerweile an der Tagesordnung sein, dass gereifte Künstler der Populärmusik dem American Songbook ihren eigenen Stempel aufdrücken wollen, Willie Nelson hat dies überhaupt erst auf die Tagesordnung gesetzt. Mehr als 30 Jahre ist es her, als dieser „Outlaw“ mit dem Album „Stardust“ für die Interpretation von Standards im wahrsten Sinne des Wortes einen neuen Standard setzte. Die Auguren der Musikindustrie, die damals prophezeiten, dass Nelson mit diesem Werk kläglich scheitern werde, hatten sich gewaltig verschätzt.

Oliver Koletzki – Großstadtmärchen

Oliver Koletzkis zweites Album „Großstadtmärchen“ ist ein elektronisches Popalbum par excellence. Der Berliner Techno- und Houseproduzent und DJ Oliver Koletzki hat sich auf diesem Album ganz seinen Wurzeln verschrieben, die irgendwo zwischen der besten Popmusik der 80er bis 90er liegen und zugleich die Energie heutiger Techno- und Houseproduktionen tragen.

Oliver Koletzki Großstadtmärchen
Oliver Koletzki Großstadtmärchen

Dabei ist „Großstadtmärchen“ ein klassisches Produzentenalbum: Oliver Koletzki hat unter dem zentralen Thema „Großstadtmärchen“ ein musikalisch einheitliches Gesamtwerk geschaffen und zugleich mit verschiedensten Sängern zusammengearbeitet: Mit dabei sind Mieze Katz von der Berliner Elektro-Pop-Institution MIA., die deutsche Poprock-Hoffnung Axel Bosse, die von der Spex gefeierte Indie-Band Kate Mosh, Newcomerinnen Fran und Pyur sowie die von Oliver Koletzki entdeckte Erfurter Sängerin Juli Holz. Entstanden sind zehn Songs, die mit Leichtigkeit zwischen eingängiger Popmusik, moderner House-Ästhetik und 80er Synthie-Pop fluktuieren und dabei ihre ganz eigene melodische Sounddynamik entwickeln.

OLIVER KOLETZKI

2005 war ein sehr gutes Jahr für Oliver Koletzki. Sein Underground-Hit „Der Mückenschwarm“ – ursprünglich presste er davon gerade mal 500 White Labels – gerät auf Umwegen in den Plattenkoffer von Sven Väth. Legt der den Track auf, rasten die Leute von Ibiza bis Tokio aus. Kurzerhand signt Herr Väth den „Mückenschwarm“ als Release auf Cocoon mit Remixen von David K, Olivier Berger, Pig & Dan und Dominik Eulberg.

OLIVER KOLETZKI
OLIVER KOLETZKI

Wer aber denkt, dass dies der Beginn von Oliver Koletzkis Karriere als Musiker war, liegt komplett falsch. Seit er 12 Jahre alt ist, macht der ursprünglich aus Braunschweig stammende Produzent und DJ Musik. Erst Hip-Hop-Beats auf dem C64, dann Breakdance, Synthie-Pop und elektronischere Sachen auf den ersten Amiga-Computern.