Schlagwort-Archive: Compilation

Various Artists – “Club Files Vol. 15”

Various Artists – “Club Files Vol. 15”

Im Juni 2007 erschien die allererste Zusammenstellung der Reihe “Club Files“, welche seit jeher die angesagtesten Clubtunes versammelt.

Various Artists – “Club Files Vol. 15”
Various Artists – “Club Files Vol. 15”

So illustre Namen wie Armin van Buuren, Fedde Le Grand, Laserkraft 3D, Duke Dumont feat. A*M*E, Example, Axwell oder Martin Garrix sind auch auf der neuesten Ausgabe „Vol. 15“ zu finden.

Fancy – “Another Side Of Fancy- Part One”

Fancy – “Another Side Of Fancy – Part One”

Der Sänger Fancy war in den Achtzigern einer der Vorreiter des Genres Euro Disco. Mit Songs wie “Slice Me Nice“ (1984), “Chinese Eyes“(1984), “Lady Of Ice“ (1987) oder “Flames Of Love” (1988) feierte er europaweite Hits, die längst zu Evergreens avanciert sind.

Fancy – “Another Side Of Fancy - Part One”
Fancy – “Another Side Of Fancy – Part One”

Weniger bekannt ist, dass der Kultstar unter dem Pseudonym Tess zahlreiche andere Künstler, darunter Red Face, Slip, Linda Jo Rizzo, Elvin, Tom Spencer, Grant Miller, Sabine Sauvant oder Mozzart produziert hat.

Mit “Another Side Of Fancy- Part One” würdigt das Label Pokorny Music Solutions nun das Produzenten-Schaffen von Fancy, der mit bürgerlichem Namen Manfred Alois Segieth heißt, wobei 24 zwischen Disco und Pop changierende Tracks, darunter zahlreiche 12“-Versionen, auf der mit Raritäten gesäten und 32bit-remasterten Doppel-CD vereint sind.

Various Artists - “Sunday In Bed N°6“

“Sunday In Bed N°6“

Bereits seit 2007 erscheint die Sampler-Reihe „Sunday In Bed“ auf dem Label Clubstar Records. Nun steht mit “ N°6″ die neueste Edition der Serie in den Läden, welche den geneigten Hörer auf einer Doppel-CD mit einer farbenfrohen Melange aus Lounge, Indiepop, R&B, Soul und Deep House zu betören weiß.

Various Artists - “Sunday In Bed N°6“
Various Artists – “Sunday In Bed N°6“

Neben renommierten Musikgrößen wie Elton John, The Four Tops, George Benson oder Rufus Wainwright geben sich darauf auch Durchstarter wie Jessie Ware oder Mayer Hawthorne ein Stelldichein.

Auf der exquisiten Kollektion ist “Sad“, die wunderbare Zusammenarbeit zwischen Elton John und dem australischen Dance-Duo Pnau, meines Erachtens der absolute Höhepunkt. Interessant an dem catchy Track ist insbesondere, dass er Elemente aus gleich fünf Elton John-Songs, nämlich “Nice And Slow“, “Crazy Water“, “Curtains”, “Sorry Seems To Be The Hardest Word” und “Friends” fusioniert.

Rod Stewart - "Rarities"

Rod Stewart – „Rarities“

Am 03. Mai diesen Jahres erschien mit “Time“ das heiß ersehnte neue Studioalbum der Rocklegende Rod Stewart, das ihm über drei Dekaden nach “Greatest Hits Vol. 1“ wieder eine Nr.1-Platzierung in den britischen Longplay-Charts bescherte und sensationell über 10 Wochen in den Top5 der UK-Charts verweilte.

Rod Stewart - "Rarities"
Rod Stewart – „Rarities“

Das inzwischen mit Platin ausgezeichnete Album, auf dem neben dem Grammy-Preisträger sein langjähriger Weggefährte Kevin Savigar (Bob Dylan, John Mellencamp, Patty Smyth) als Co-Producer und Mixer fungierte, erreichte zudem unter anderem in den USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Deutschland und Österreich die Top 10 der Album Charts.

Rod Stewart-Fans werden gut 4 Monate nach dem Release von “Time“ nun schon wieder beglückt, und zwar mit der Compilation “Rarities“, die auf zwei CDs seltene Aufnahmen des britischen Sängers aus seinen Mercury-Jahren vereint.

Various Artists - "Club Summer 2013"

“Club Summer 2013″

Momentan zeigt sich der Sommer nicht gerade von seiner besten Seite. Sehr durchwachsenes, aprilhaftes Wetter bestimmt aktuell die Witterung.

Various Artists - "Club Summer 2013"
Various Artists – „Club Summer 2013“

Sommerliche Gefühle kann man sich aber dennoch in das heimische Wohnzimmer holen, und zwar mit der Compilation “Club Summer 2013“.

Darauf – verteilt auf drei CDs – werden sage und schreibe 60 exquisite Tracks offeriert, wobei sich auch Superstars wie Avicii, will.i.am, Lana Del Ray, Robin Thicke, Pitbull oder Florence + The Machine ein Stelldichein geben.

Various Artists - "The Chillout Box"

„The Chillout Box“

Sage und schreibe 126 Stücke sind auf dem 10 CD-Boxset “The Chillout Box“ vereint, das am letzten Freitag auf dem Label ZYX erschienen ist und zu einem überaus erschwinglichen Preis erhältlich ist.

Various Artists - "The Chillout Box"
Various Artists – „The Chillout Box“

Relaxte Beats sowie traumhafte Chill-Out- und Lounge-Klänge erwarten darauf den geneigten Hörer und vermitteln dabei wohlige Gemütlichkeit.

Bei einer Spielzeit von rund 720 Minuten gibt es hochkarätige Tracks unter anderem von Blank & Jones, ATB with Enigma, BT, Lemongrass, Naomi, Vargo, Tok Tok Tok, Parov Stelar, Martin Solveig, Sascha Müller, Ibizarre, Ohm-g, Kool & The Gang oder Riccardo Eberspacher.

Hört man sich wunderschöne Tracks wie den verträumten Chillout-Tune “Satellite“ (BT), den atmosphärischen Ambient-Titel “Crow“ (Joy) oder das mit Strand-Flair aufwartende Blank & Jones-Instrumental “Breezin`“ an, kann man einfach die Seele baumeln lassen

Various Artists - "Electro House 2013/2“

„Electro House 2013/2“

Genau ein halbes Jahr nach dem Release von “Electro House 2013” erscheint jetzt der zweite Part der Reihe, der einen mit zahlreichen Tanzflächenstürmern für die zweite Hälfte des Jahres versorgt.

Various Artists - "Electro House 2013/2“
Various Artists – „Electro House 2013/2“

40 erlesene Tunes von so hochkarätigen Leuten der Szene wie DJ Antoine, Fedde Le Grand, Armin Van Buuren, Sander Van Doorn, Moguai, Sean Finn, The Disco Boys, Hanna Hansen, Hardwell, R.I.O., Manian oder Digitalism sind auf der Zusammenstellung versammelt.

Als absolute Dancefloor-Filler erweisen sich insbesondere Armin van Buurens Progressive House-Titel “D#Fat“, “Moi Lolita“, Lolita Jolies zeitgemäße Neufassung des gleichnamigen Alizee-Klassikers, “Dreams” (Cassey Doreen), ein tanzbares Remake des 2 Brothers On The 4th Floor-Klassikers, der 1994 Platz 1 der niederländischen Single-Charts erreichen konnte, sowie die fabelhafte Hanna Hansen-Version des durch Boney M. weltbekannt gewordenen Titels “Sunny“ (hier im Blaxx House Remix Edit vertreten).

"Best Of Black Summer Party Vol. 10“

Best Of Black Summer Party Vol. 10

Endlich hat der Sommer auch in unseren Gefilden so richtig Einzug gehalten. Die passende Musik zur warmen Jahreszeit liefert nun die Compilation “Best Of Black Summer Party Vol. 10“.

"Best Of  Black Summer Party Vol. 10“
„Best Of Black Summer Party Vol. 10“

Das Feinste aus den Genres Hip Hop, Soul und R`n`B erwartet euch auf der Doppel-CD, die mit 40 Tracks prall gefüllt ist.

Auf der brandneuen Zusammenstellung sind nicht nur die angesagtesten Tunes von internationalen Superstars wie Bruno Mars, Jason Derulo, Nelly, Pitbull, Sean Paul, Nicki Minaj, will.i.am oder Flo Rida, sondern auch von Newcomern und Durchstartern wie Robin Thicke, Theophilus London, Naughty Boy, Wax oder Frank Ocean vertreten.

"ZYX Italo Disco New Generation Bootmix"

ZYX Italo Disco New Generation Bootmix

Vor 30 Jahren nahm die legendäre Compilation-Serie “Italo Boot Mix“ ihren Anfang, die jeweils einen Non-Stop-Megamix der jeweils angesagtesten Italo Disco-Tunes bot.

"ZYX Italo Disco New Generation Bootmix"
„ZYX Italo Disco New Generation Bootmix“

Nachdem die ersten 2 Editionen der recht neuen CD-Reihe “ZYX Italo Disco New Generation“, welche jeweils mit im für Italo Disco signifikanten Stil gehaltenen brandneuen Tracks aufwarteten, äußerst erfolgreich waren, setzt man nun die Tradition der obengenannten Kult-Compilation fort, indem man zwei Megamixe aus 30 Tracks von Vol.1 und Vol.2 kreiert hat.

Sowohl bekannte Italo Disco-Acts wie Ryan Paris, Miko Mission, Joy Peters oder Eddy Huntington als auch Newcomer wie The Sweeps, Vyck Vyo, TQ, Lenroy, Mirko Hirsch, Mode One oder Italove geben sich auf der bunten Mix-CD ein Stelldichein.

"ZYX Italo Disco New Generation Vol.2"

ZYX Italo Disco New Generation Vol.2

Italo Disco is alive!

In den letzten Jahren ließen sich viele Indie-Acts, darunter Sally Shapiro, Annie, Chromatics, Heartbreak oder The Golden Filter, vom Italo Disco der 80er Jahre inspirieren.

"ZYX Italo Disco New Generation Vol.2"
„ZYX Italo Disco New Generation Vol.2“

Seit vielen Jahren huldigt auch das Label Zyx diesem Genre, indem es z.B. die CD-Serie “Italo Disco Collection“ auflegte oder CDs von Italo Disco-Größen wie Valerie Dore neu veröffentlichte.

Unter dem Titel “Zyx Italo Disco New Generation“ startete es dann im August letzten Jahres eine neue Sampler-Reihe, die auf zwei Silberlingen zahlreiche hittaugliche Neukompositionen versammelt, welche im für Italo Disco signifikanten Stil gehalten sind. Offeriert werden alsoDiscofox-Stücke, die sich durch Melodienverliebtheit, Synthesizer-Klänge, Drumbeats sowie durch einfache Texte und simple Akkord-Progressionen auszeichnen.

Various Artists - "We Love Summer 2013"

We Love Summer 2013

Derzeit präsentiert sich der Sommer sehr wechselhaft und launisch. Diejenigen von euch, die sich dennoch sommerliche Gefühle in das heimische Wohnzimmer holen möchten, sollten zur brandneuen Compilation „We Love Summer 2013“ greifen.

Various Artists - "We Love Summer 2013"
Various Artists – „We Love Summer 2013“

Sage und schreibe 44 Songs haben es auf die Zusammenstellung geschafft, die sowohl internationale Superstars wie Bruno Mars, Pitbull, Robbie Williams, David Guetta, Psy, Nelly, Jason Derulo, OneRepublic oder Empire Of The Sun als auch Newcomer und Durchstarter wie Bastille, John Newman, Capital Cities oder Imagine Dragons offeriert.

6 UK-Nr-1-Hits sind dabei auf dem Sampler vertreten, nämlich “Blurred Lines“ von
Robin Thicke feat. Pharrell“, „La La La“ (Naughty Boy feat. Sam Smith), „Need U“ von Duke Dumont feat. A*M*E, “Scream & Shout“ (Will.i.am & Britney Spears), „I Could Be The One“ (Avicii vs. Nicky Romero) und die Florence + The Machine-Nummer “Spectrum“.

Kitsuné Soleil Mix 2

Kitsune Soleil Mix 2

Sommerliches Flair verbreitet die zweite Auflage der CD-Reihe „Kitsune Soleil“.

Kitsuné Soleil Mix 2
Kitsuné Soleil Mix 2

Kompiliert und abgemischt wurde die Mix-CD zum einen vom Label-Chef Gildas Loaec, zum anderen von dem DJ, Produzenten und Remixer Jerry Bouthier, der sich unter anderem als Mixer von Kitsune-Samplern wie „Boombox“, „x Ponystep“ oder „Parisien“ einen Namen gemacht hat.

Auf „Kitsune Soleil Mix 2“ finden sich nun 20 exzellente und exquisite Tracks von so illustren Indie-Acts wie Two Door Cinema Club, Is Tropical, Yelle, Hot Chip , Charli XCX, Jupiter oder The Swiss.

Vargo Lounge - Summer Celebration 1

Vargo Lounge – Summer Celebration 1

Ansgar Üffink, Mastermind des Elektronik-Duos Vargo, hat sich in den letzten Jahren auch einen Namen als Compiler von so erfolgreichen CD-Reihen wie “Vargo Lounge“ oder “Lauschkost“ gemacht.

Vargo Lounge - Summer Celebration 1
Vargo Lounge – Summer Celebration 1

Unter dem Titel “Summer Celebration 1“ kommt nun die neueste Edition der Reihe “Vargo Lounge“ in den Handel.

So illustre Namen wie die Ambient-Ikone Chris Zippel, José Padilla, der ehemalige Resident DJ im Cafe del Mar, oder Klangstein, dessen Beiträge bereits auf Sampler-Reihen wie “Chillbar“, “Cosmic Chill Lounge“ oder “Purobeach“ zu hören waren, haben es auf die taufrische Compilation geschafft.

Mit dem leicht beschwingten sommerlichen Track “Speak To Me“ und “Goodbye is a New Beginning“, einem feinen Drum n` Bossa-Stück, sind aber auch zwei brandneue Vargo-Produktionen auf der Compilation zu finden.

Blank & Jones - “Relax – The Best Of A Decade 2003-2013”

Blank & Jones – “Relax – The Best Of A Decade 2003-2013”

Vor 10 Jahren kam der erste Teil der RELAX-Reihe des Kölner DJ- und Produzenten-Duos Blank & Jones auf den Markt. Unter Musikliebhabern hat die CD-Serie, die gekonnt die Genres Lounge, Beach House und Chillout verschmelzen lässt, längst Kultstatus erlangt. Die letzten drei regulären Relax-Veröffentlichungen schafften hierzulande sogar den Sprung in die Top20.

Blank & Jones - “Relax – The Best Of A Decade 2003-2013”
Blank & Jones – “Relax – The Best Of A Decade 2003-2013”

Als Gastmusiker waren in der letzten Dekade so hochkarätige Leute wie die Pet Shop Boys, Sarah McLachlan, Claudia Brücken, Keane, Boy George, ABC, Mike Francis, Delerium, Laid Back, Bobo (von Bobo In White Wooden Houses) oder José Padilla mit von der Partie.

Various Artists - "Future Trance Vol. 64"

Future Trance Vol. 64

Am 03. März 1997 ging mit “Future Trance“ eine der erfolgreichsten Compilation-Reihen an den Start, welche die Tanzjünger seitdem vierteljährlich mit den trendigsten Tunes in den Bereichen Dance, Trance, Hands Up und House versorgt.

Various Artists - "Future Trance Vol. 64"
Various Artists – „Future Trance Vol. 64“

Unglaubliche 61 Tracks von so hochkarätigen Leuten der Szene wie Tiesto, Armin van Buuren, Avicii, Westbam, Moguai oder Cascada sind auf der taufrischen Vol. 64 vereint, für deren Zusammenstellung und Abmischung wieder mal Rocco und Bass-T sowie auf der dritten CD Manian, der Mitbegründer von Cascada und R.I.O., verantwortlich zeichneten.

Los geht es mit Lolita Jolie und ihrem tanzbaren Remake des Alizee-Klassikers “Moi Lolita“, gefolgt von einer zeitgemäßen Neufassung des 93er-Smash Hits “Right In The Night“ (Jam & Spoon).

"Cosmic Chill Lounge Vol. 6"

Cosmic Chill Lounge Vol. 6

Sine Music ist ein Musiklabel, das sich seit 2008 in den Bereichen von Chillout, Lounge und Downbeat unter anderem mit Compilation-Reihen wie “Cool Off Chillout“, “Chillbar“, “Spring Chill“ oder “Calm Ibiza“ einen Namen gemacht hat.

"Cosmic Chill Lounge Vol. 6"
„Cosmic Chill Lounge Vol. 6“

Eine der beliebtesten CD-Reihen des Labels, “Cosmic Chill Lounge“, geht nun bereits in die 6. Runde.

Darauf wird der geneigte Hörer wieder mit traumhaften Chill-Out- und Lounge-Klängen auf eine entspannende Reise geschickt.

30 erlesene Tracks von illustren Leuten wie Vargo, Sine, Polished Chrome, Setsuna oder Merge Of Equals finden sich auf der Doppel-CD, die mit einer Laufzeit von rund 160 Minuten aufwartet.

Various Artists - "Pacha Summer 2013"

Pacha Summer 2013

Das Pacha, dessen Markenzeichen zwei Kirschen sind, ist der wohl bedeutendste Club auf der Balearen-Insel Ibiza. 1973 gegründet, ist er schnell zu einem Symbol für schillernde Party-Nächte und erstklassige House-Musik geworden.

Various Artists - "Pacha Summer 2013"
Various Artists – „Pacha Summer 2013“

Da das Wetter im Wonnemonat Mai einen in diesem Jahr eher an typisches Aprilwetter erinnert, kommt es einem ganz recht, dass nun die Compilation “Pacha Summer 2013“ erscheint, die nicht nur gute Laune und Tanzstimmung verbreitet, sondern auch echte Sommergefühle aufkommen lässt.

Zusammengestellt und abgemischt wurde das 3-CD-Set, welches passend zum 40-jährigen Geburtstag des legendären Clubs erscheint, von SYX Ibiza Collective.

So illustre Namen wie Avicii, Armin van Buuren, Fritz Kalkbrenner, Example, Calvin Harris, Sander van Doorn, Sean Finn, The Disco Boys oder Digitalism schmücken dabei den Sampler, der mit sage und schreibe 59 Tracks aufwartet.

Johnny Cash - "Setlist - The Very Best Of Johnny Cash Live“

Johnny Cash – „Setlist – The Very Best Of Johnny Cash Live“

Unter dem Titel „Setlist“ startet Sony Music eine neue CD-Reihe, die bekannte und weniger bekannte Live-Stücke von Künstlern oder Bands auf jeweils einer CD präsentiert. Dabei handelt es sich nicht um den Mitschnitt eines Konzertes, sondern um eine Zusammenstellung von Songs aus verschiedenen Shows, die in digitaler Neubearbeitung daherkommen.

Johnny Cash - "Setlist - The Very Best Of Johnny Cash Live“
Johnny Cash – „Setlist – The Very Best Of Johnny Cash Live“

Die erste Auflage von “Setlist“ präsentiert Livealben von 16 Acts, darunter Willy Nelson, Elvis Presley, Johnny Cash, Blue Öyster Cult, Alabama, Kansas, Mountain, Loverboy oder Molly Hatchet.

Auf der vorliegenden CD “Setlist – The Very Best Of Johnny Cash Live“ sind insgesamt 14 Live-Songs des “Man In Black“ versammelt, wobei der Schwerpunkt auf Stücken aus den Alben „At Folsom Prison“ (1968), “At San Quentin“ (1969), das mit Dreifach-Platin ausgezeichnet wurde und Platz 1 der US-amerikanischen Billboard-Charts erreichte, und „Pa Osteraker“ (1973) gelegt wird.

Elvis Presley - "Setlist - The Very Best Of Elvis Presley Live“

Elvis Presley – „Setlist – The Very Best Of Elvis Presley Live“

Unter dem Titel „Setlist“ startet Sony Music eine neue CD-Reihe, die bekannte und weniger bekannte Live-Stücke von Künstlern oder Bands auf jeweils einer CD präsentiert. Dabei handelt es sich nicht um den Mitschnitt eines Konzertes, sondern um eine Zusammenstellung von Songs aus verschiedenen Shows, die in digitaler Neubearbeitung daherkommen.

Elvis Presley - "Setlist - The Very Best Of Elvis Presley Live“
Elvis Presley – „Setlist – The Very Best Of Elvis Presley Live“

Die erste Auflage von “Setlist“ präsentiert Livealben von 16 Acts, darunter Willy Nelson, Elvis Presley, Johnny Cash, Blue Öyster Cult, Alabama, Kansas, Mountain, Loverboy oder Molly Hatchet.

Auf “Setlist – The Very Best Of Elvis Presley Live“ sind ein Dutzend Livetracks vereint, die am 22. August 1969 und am 13. August 1970 im International Hotel (Las Vegas) mitgeschnitten wurden.

Ministry Of Sound: Clubbers Guide 2013 Vol. 2

Ministry Of Sound: Clubbers Guide 2013 Vol. 2

Mit den angesagtesten House- und Electro-Tunes weiß der brandneue Sampler “Ministry Of Sound: Clubbers Guide 2013 Vol.2“ den geneigten Hörer reich zu beschenken.

Ministry Of Sound: Clubbers Guide 2013 Vol. 2
Ministry Of Sound: Clubbers Guide 2013 Vol. 2

Zusammengestellt und abgemischt wurde das aus 42 Songs bestehende 3-CD-Set vom deutschen Dance-Produzenten und DJ Jean Elan, der bereits in den letzten Jahren die Tracks der Reihe “Clubbers Guide“ auswählte.

Darauf sind sowohl illustre Größen wie Armin van Buuren, Avicii, Tiesto, Westbam oder Moguai als auch Durchstarter und neue Talente wie Zedd, Wankelmut, Nervo, Infinity Ink, Woodkid oder Theophilus London zu finden.

Zur Tradition ist es fast schon geworden, dass die Compilation auch feine Remixe von großen Hits aus dem Pop-Genre beinhaltet. Auf “Clubbers Guide 2013 Vol.2.“ haben sich die Remixer Alesso und Cedric Gervais die Songs von One Republic bzw. Lana Del Ray vorgenommen.