Schlagwort-Archive: Deutsch

Alexander Hirsch – „Hier draußen“

Alexander Hirsch präsentiert das Video zur neuen Single „So weit“ feat. Alin Coen // sein Debütalbum „Hier draußen“ erscheint am 17.11.

Alexander Hirsch – „Hier draußen“ (RaR marketed by Motor Entertainment)

Ein Schallsignal läuft durch „So weit“. Beep. Beep. Beep. Alexander Hirsch und Alin Coen scheinen gemeinsam in einem U-Boot zu sitzen. Singend schwimmen sie durch Gitarrenklänge und ein Meer von Möglichkeiten. „Ist das nicht die Tiefe, die wie dein Herzschlag klingt“, singfragen sie, und wissen schon, die Möglichkeiten mögen viele sein, unendlich sind sie aber nicht. Denn egal wo man unterwegs ist, ob Meer, ob Wüste, ob Amazonasdelta, so sagt der Song, man bleibt doch immer bei sich und wird das, was man sowieso ist.

DIE PRIESTER – „Möge die Straße“

DIE PRIESTER – das neue Album „Möge die Straße“ erscheint am 10.11.17

DIE PRIESTER – „Möge die Straße“ (Airforce1Records/Universal Music)

Mit ihrem vierten Album „Möge die Straße“ widmen sich die Priester erneut den wichtigsten Botschaften ihres Glaubens: Der Liebe, der Hoffnung und dem Erhalt von Gottes Schöpfung.

Es war die Rückkehr von Pater Rhabanus Petri in sein Heimatkloster, und damit das Zusammentreffen der Urbesetzung, die das neue Album ermöglicht hat. Gemeinsam mit Pater Vianney Meister und dem Diözesanpriester Andreas Schätzle entstanden endlich neue Aufnahmen, die sofort den alten Funken entfachten, den die drei Glaubensmänner von der ersten Sekunde des gemeinsamen Musizierens an spürten. Der große Erfolg ihrer drei bisher veröffentlichten Alben und der Tourneen sind Beleg dafür, dass dieser Funke auch stets seinen Weg in die Herzen der Zuhörer fand.

JOMO – „Bilderstürmer“

JOMO legt los mit seiner Debüt-EP, gemeinsamer Single mit Samy Deluxe und als Support auf der Fünf Sterne deluxe Tour, EP-VÖ: 10.11.17

JOMO – „Bilderstürmer“ (Kamè Entertainment GmbH)

In den ersten Sekunden von JOMOs Debüt-EP „Bilderstürmer“ (VÖ: 10.11.2017) wird klar, in was für eine Welt man für die kommenden sechs Songs gerissen wird. Eine bedrohlich wirkende Szenerie aus düsteren Melodien, akustischen Drums, vielschichtigen Soundflächen und gesampleten Stimmen. Die Ruhe vor dem Sturm, der unausweichlich scheint.Dazu Rap, der in unsortierten Sätzen wie Gedankenfetzen an einem vorbeirast. Worum geht es hier? Donald Trump, Panikattacken, AfD, Drogenabhängigkeit und Major Labels. Passt das zusammen? Ein ruhiger, aber sehr bestimmter Tonfall. Die Stimme wird lauter, aggressiver und steigert sich bis zur Extase. „Tut mir leid, dass dein Management meine Wut nicht managen kann“ – diese letzte Zeile des Intros brennt sich sofort in den Kopf, bis endlich der erlösende Drop einsetzt und der Song förmlich explodiert.

Oonagh – „Märchen enden gut – Nyáre Ranta – Märchenedition“

Oonagh – das Erfolgsalbum „Märchen enden gut“ erscheint am 03.11. in der „Nyáre Ranta – Märchenedition“

Oonagh – „Märchen enden gut – Nyáre Ranta – Märchenedition“ (Airforce1 Records / Electrola / Universal)

Mit „Märchen enden gut“ gelang Oonagh im Winter 2016 die dritte Top-Ten Platzierung in den deutschen Albumcharts. Doch das ist wohl nicht der Grund, warum das Album für die Künstlerin immer ein ganz besonderes bleiben wird: In den darauffolgenden Monaten verkündete Oonagh, dass sie Mutter einer Tochter wird. Ihre große Deutschlandtournee musste sie daher leider auf 2018 verschieben, doch trotz aller Hingabe für ihr privates Glück hat sie sich einem Herzensprojekt vollauf gewidmet: Der Märchenedition ihres dritten Albums.

Max Raabe – „Der perfekte Moment…wird heut verpennt“

Max Raabe – das neue Album „Der perfekte Moment…wird heut verpennt“ erscheint am 27.10.17

Max Raabe – „Der perfekte Moment…wird heut verpennt“ (We Love Music / Universal)

Neun Jahre ist es her, da wollte Max Raabe mehr eigene Songs schreiben. Das Repertoire der Zwanzigerjahre nicht nur pflegen, sondern modern weiterschreiben. Er fragte Annette Humpe, ob sie ihm dabei helfen möge, und die sagte: Okay. Zwei Alben („Küssen kann man nicht alleine“ und „Für Frauen ist das kein Problem“) schrieb er mit der Sängerin und Produzentin (u.a. Humpe & Humpe, Ideal, Ich+Ich).

ALINA – „Die Einzige“

ALINA – Pop mit Seltenheitswert, „Nie Vergessen“ (Single), bereits veröffentlicht, Album VÖ: 20.10.17

ALINA – „Die Einzige“ (Styleheads Music / Polydor / Universal)

ALINA macht Pop mit Seltenheitswert. Sie singt Songs, die mit gnadenloser Offenheit die eigene Verletzlichkeit thematisieren und das Innere nach außen kehren. Dabei fällt zuerst ihre Stimme auf: Ein nuancenreiches, warmes Timbre, das Nackenhaare zuverlässig in Reih und Glied aufrichtet. Eine Stimme, die wahrhaftig aufwühlt, die mit großer Wucht daherkommt und trotzdem weich zu umgarnen weiß. Eine, die man sofort wiedererkennt, deren Intensität man sich nicht entziehen kann und die man nicht vergisst.

Santiano – „Im Auge des Sturms“

Santiano sind mitten „Im Auge des Sturms“ – das neue Album erscheint am 13.10.17

Santiano – „Im Auge des Sturms“ (Electrola / Universal Music)

Sie wagten sich furchtlos „bis ans Ende der Welt“ und kehrten „mit den Gezeiten“ zurück. Sie sangen „von Liebe, Tod und Freiheit“ und zogen uns damit in ihren Bann. Erst im Frühjahr waren sie unter dem Motto „die Ruhe vor dem Sturm“ auf Tour. Jetzt ist dieser Sturm da: Mitten „im Auge des Sturms“ veröffentlichen Santiano ihr Studioalbum Nummer vier. Macht euch bereit, denn etwas Großes kommt auf uns zu!

ELENA – „Wut im Bauch“

ELENA hat „Wut im Bauch“ und präsentiert ein außergewöhnliches Video zu einem außergewöhnlichen Song, ihr Mixtape „Shit vergangener Tage“ erscheint am 17.11.17 // TIPP!

ELENA ist die furiose Vereinigung scheinbar unvereinbarer Kontraste. Sie hat Klassik geerbt, Jazz studiert und Rap mit seinen Geschichten so sehr inhaliert, dass sie unweigerlich ein vor stilistischer Vielfalt sprühendes, ganz unverstellt musikalisches Gesamtpaket auf ihrem selbst produzierten Mixtape ,,Shit vergangener Tage’’ erschaffen hat.

Ja, ELENA produziert selbst…genauso wie sie in Eigenregie schreibt, singt, Klavier, Moog Bass, Ukulele und Schlagzeug spielt und nebenher in Hamburg Gesang unterrichtet und als Chorleiterin arbeitet. Ihr Ehrgeiz und ihre wundersame Art machen die gebürtige Aachenerin schon früh zur Außenseiterin. Doch auch Mobbing und ständige Klassenwechsel halten sie nicht davon ab, mit 15 Jahren Bundespreisträgerin von ,,Jugend musiziert“ zu werden und später mit Einser-Abi in der Tasche zwei Studiengänge gleichzeitig zu absolvieren. ,,Nur aufpassen mit dem Selbstbewusstsein, das kommt schnell zickig, sagt dein Kollege und meint: Die fick ich!“

ALINA – „Nie Vergessen“

ALINA – Pop mit Seltenheitswert, „Nie Vergessen“ (Single), bereits veröffentlicht, Album VÖ: 20.10.17

ALINA – „Nie Vergessen“ (Universal Music)

ALINA macht Pop mit Seltenheitswert. Sie singt Songs, die mit gnadenloser Offenheit die eigene Verletzlichkeit thematisieren und das Innere nach außen kehren. Dabei fällt zuerst ihre Stimme auf: Ein nuancenreiches, warmes Timbre, das Nackenhaare zuverlässig in Reih und Glied aufrichtet. Eine Stimme, die wahrhaftig aufwühlt, die mit großer Wucht daherkommt und trotzdem weich zu umgarnen weiß. Eine, die man sofort wiedererkennt, deren Intensität man sich nicht entziehen kann und die man nicht vergisst.

Stunnah – „Lass gehn EP“

Stunnah – am 07.09. erscheint die „Lass geh EP“.

Stunnah – „Lass gehn EP“

Im September 2016 hat Stunnah getan, was vor ihm noch kein deutschsprachiger Künstler getan hat: Drum & Bass ins Radio zu bringen. Mit einer Mischung aus deutschem Rap und Drum & Bass im Popgewand hat Stunnah seinen eigenen Sound aus der (Sub)Kultur der Clubs auf eine neue Plattform gehoben und es damit ganz selbstverständlich geschafft, Zuhörer um den Finger zu wickeln. Nun, knapp ein Jahr später, legt er mit der „Lass gehn EP“ (VÖ: 07.09.17) vier Tracks nach, die diesen Sound konsequent da weiterführen.

Hier das brandneue Video zu „In orange“ feat. Frince aus der „Lass gehn EP“:

Alexander Hirsch – „Lauf Junge“

Alexander Hirsch präsentiert das erste Video zur Single „Lauf Junge“ aus seinem kommenden Album „Hier draußen“, Single-VÖ: 08.09. / Album-VÖ: 17.11.17

Alexander Hirsch – „Lauf Junge“ (RaR marketed by Motor)

Ein Schallsignal läuft durch „So weit“. Beep. Beep. Beep. Alexander Hirsch und Alin Coen scheinen gemeinsam in einem U-Boot zu sitzen. Singend schwimmen sie durch Gitarrenklänge und ein Meer von Möglichkeiten. „Ist das nicht die Tiefe, die wie dein Herzschlag klingt“, singfragen sie, und wissen schon, die Möglichkeiten mögen viele sein, unendlich sind sie aber nicht. Denn egal wo man unterwegs ist, ob Meer, ob Wüste, ob Amazonasdelta, so sagt der Song, man bleibt doch immer bei sich und wird das, was man sowieso ist.

Zwei von Millionen – „Zwei von Millionen“

Zwei von Millionen – der Endspurt zum Album, Album-VÖ: 01.09.17

Zwei von Millionen – „Zwei von Millionen“ (Music for Millions/Sector 3/Odeon/Universal)

ZWEI VON MILLIONEN ist ein Brennglas mit ungeahnter Tiefenschärfe und gleichzeitig bestens tanzbarer Elektropop. ZWEI VON MILLIONEN ist eine vielschichtige Band, die mit unterschiedlichen Polen jongliert und einen Soundtrack zum Leben in der digitalen Welt gewagt hat.

Für sich genommen ist das Duo aus Felix und Eva schon eine spannende Kombination unterschiedlicher Persönlichkeiten, Stile und musikalischer Vorzeichen. Während Felix Räuber (32 Jahre) als Sänger der Elektropop-Band Polarkreis 18 europaweit Furore gemacht hat, hat auch Eva Croissant (25 Jahre) sich mit ihren Singer-/Songwriter-Kompositionen eine enorme Fanbase erspielt. Allein diese Genres kollidieren zu lassen, um herauszufinden was dabei entsteht, wäre schon Experiment genug gewesen – hinter ZWEI VON MILLIONEN steckt aber mehr, denn im Hintergrund ist die erfolgreiche Songwriterin Jovanka von Wilsdorf lebensnotwendiger Teil der ambitionierten Band. Gekreuzt haben sich die Wege des Dresdners (Felix) und der Südpfälzerin (Eva) mit Jovanka in der Hauptstadt.

LIZA&KAY – „Mit der Aussicht Einsicht“

LIZA&KAY – Album Nr. 2 „Mit der Aussicht Einsicht“, VÖ: 25.08.17

LIZA&KAY – „Mit der Aussicht Einsicht“ (Kühlschrank Records/Kontor New Media)

Was kommt da eigentlich bei ’raus, hat Liza sich schon oft gefragt, wenn wir einfach machen, was wir wollen? Sie zögert kurz, „Leute haben uns gesagt, es habe alles so eine gewisse Leichtigkeit und dass sie sich besser fühlten, nachdem sie unsere Songs gehört haben.“ Irgendwann sei ihnen, sei also ihr und ihrem Partner Kay, dann der Heißluftballon in den Sinn gekommen. „Man wirft Ballast ab, steigt in die Höhe und guckt sich alles mal in Ruhe von oben, aus einer anderen Perspektive an, man macht sich auf den Weg und lässt sich neuen Wind um die Nase blasen.“ Und nun ist besagter Ballon also sinnbildlich zum Leitmotiv für das Album „Mit der Aussicht Einsicht“ (VÖ: 25.08.) des Hamburger Duos geworden.

Mr. Hurley & Die Pulveraffen – „Tortuga“

Mr. Hurley & Die Pulveraffen präsentieren das brandneue Album „Tortuga“, Album-VÖ: 25.08.17

Mr. Hurley & Die Pulveraffen – „Tortuga“ (Vertigo/Universal)

Immer mehr feierwütige Piraten versammeln sich in den Clubs und vor den Festivalbühnen, wenn Mr. Hurley & Die Pulveraffen auf die Planken treten. Und wenn das passiert, kann sich das Publikum auf eine wahre Breitseite an Party-Stimmung gefasst machen.

 

Hier kann man in das neue Album reinhören:

Im August 2017 veröffentlicht die Band ihr mittlerweile viertes Studio-Album unter dem Titel „TORTUGA“. In einer unglaublichen musikalischen Vielfalt präsentiert die Seeräubermannschaft aus dem ‚karibischen Osnabrück‘ eingängige Folk-Kompositionen, die gepaart sind mit der Pulveraffentypischen Selbstironie und dem Wortwitz, für den sie von ihren Fans so gefeiert werden.

Stunnah – „Alles zieht vorbei“

Stunnah – hier kommt das neue Video zu „Alles zieht vorbei“ aus der kommenden „Lass gehn EP“, Video-VÖ: 11.08. / EP-VÖ: 07.09.

Stunnah – „Lass gehn EP“

Im September 2016 hat Stunnah getan, was vor ihm noch kein deutschsprachiger Künstler getan hat: Drum & Bass ins Radio zu bringen. Mit einer Mischung aus deutschem Rap und Drum & Bass im Popgewand hat Stunnah seinen eigenen Sound aus der (Sub)Kultur der Clubs auf eine neue Plattform gehoben und es damit ganz selbstverständlich geschafft, Zuhörer um den Finger zu wickeln. Nun, knapp ein Jahr später, legt er mit der „Lass gehn EP“ (VÖ: 07.09.17) vier Tracks nach, die diesen Sound konsequent da weiterführen.

Hier das brandneue Video zu „Alles zieht vorbei“ aus der kommenden „Lass gehn EP“:

PARALLEL – „Trash & Diamanten“

PARALLEL auf der Suche nach Diamanten, Single/Clip: ab sofort

PARALLEL – „Trash & Diamanten“ (Electrola)

Texte aus dem Leben. Freunde. Party. Herz. Handgemachte Musik. Deutsch. Das ist Parallel – das neue Deutsch-Pop Duo aus Stuttgart.

Ihre türkischen und italienischen Wurzeln liegen im Blut, als Schwaben sind sie echte Arbeitstiere. Koray Cinar und Francesco Caruso. Begonnen hat alles in der Stuttgarter Fußgängerzone. „Ehrlicher kann ein Publikum nicht sein. Gefällt es dir, bleibst du stehen, gefällt es nicht, läuft man vorbei.“, sagen die beiden Straßenmusiker, die bereits durch ganz Deutschland getourt sind. Sound von der Straße für jedes Wohnzimmer.

SARAH LESCH – „Da draussen“

SARAH LESCH ist rotzig und intim, klug und weltfremd; Album-VÖ: 11.08.

SARAH LESCH – „Da draussen“ (Kick The Flame/Broken Silence/Finetunes)

Wurde Sarah Leschs erste Platte noch in der “schmutzigen Küche” aufgenommen und auch so betitelt, so ist ihr neuestes Album “DA DRAUSSEN” (VÖ: 11.08.) nun der Blick aus dem Fenster. Der Blick auf eine Welt, die verrückt spielt, schreckliche Dinge zulässt und gleichzeitig alles ist, was wir haben: stark, schön und zerbrechlich. Zwischen Aufbruch und Rückkehr in die Küche liegen fünf Jahre, unzählige Konzerte, Gespräche und Erlebnisse und ein weiteres Album – „von Musen und Matrosen“. Sarah Lesch ist in dieser Zeit gemeinsam mit ihren Liedern gereift. Mit einer noch klareren Haltung, einer geschärften Perspektive blickt Sarah Lesch durch die Lieder ihres dritten Albums auf die Welt.

Mr. Hurley & Die Pulveraffen – „Achtung, Fertig, Prost“

Mr. Hurley & Die Pulveraffen präsentieren das brandneue Video zu „Achtung, Fertig, Prost“, Album-VÖ: 25.08.17

Immer mehr feierwütige Piraten versammeln sich in den Clubs und vor den Festivalbühnen, wenn Mr. Hurley & Die Pulveraffen auf die Planken treten. Und wenn das passiert, kann sich das Publikum auf eine wahre Breitseite an Party-Stimmung gefasst machen.

Hier der brandneue Clip zu „Achtung, Fertig, Prost“:

Im August 2017 veröffentlicht die Band ihr mittlerweile viertes Studio-Album unter dem Titel „TORTUGA“. In einer unglaublichen musikalischen Vielfalt präsentiert die Seeräubermannschaft aus dem ‚karibischen Osnabrück‘ eingängige Folk-Kompositionen, die gepaart sind mit der Pulveraffentypischen Selbstironie und dem Wortwitz, für den sie von ihren Fans so gefeiert werden.

SARAH LESCH – „Da draussen“

SARAH LESCH – erster Teaser zu neuer Single „Da draussen“, VÖ: 23.06.

SARAH LESCH – „Da draussen“ (Kick The Flame/Broken Silence/Finetunes)(

Wurde Sarah Leschs erste Platte noch in der “schmutzigen Küche” aufgenommen und auch so betitelt, so ist ihr neuestes Album “DA DRAUSSEN” (VÖ: 11.08.) nun der Blick aus dem Fenster. Der Blick auf eine Welt, die verrückt spielt, schreckliche Dinge zulässt und gleichzeitig alles ist, was wir haben: stark, schön und zerbrechlich. Zwischen Aufbruch und Rückkehr in die Küche liegen fünf Jahre, unzählige Konzerte, Gespräche und Erlebnisse und ein weiteres Album – „von Musen und Matrosen“. Sarah Lesch ist in dieser Zeit gemeinsam mit ihren Liedern gereift. Mit einer noch klareren Haltung, einer geschärften Perspektive blickt Sarah Lesch durch die Lieder ihres dritten Albums auf die Welt.

BELL BOOK & CANDLE – „Wie wir sind“

BELL BOOK & CANDLE: die neue Single „Wie wir sind“, VÖ: 02.06.

BELL BOOK & CANDLE – „Wie wir sind“ (Electrola / Airforce1 Records)

So geht Deutschpop 2017. Eine Hookline, die sich unwiderstehlich in den Gehörgängen einnistet und mehr als einen Sommer reicht. Ein Sound, der geprägt ist vom gekonnten Zusammenspiel seiner Macher, bei dem jeder Ton souverän klar macht, dass die Band nicht erst seit gestern zusammenspielt. Und mit nachvollziehbaren Lyrics, die jeder auf seine eigene Erfahrungswelt herunterbrechen kann: „Wie wir sind“ – die neue Single von Bell Book & Candle. Produziert von Ingo Politz (u.a. Silly, Glasperlenspiel, Silbermond).