Schlagwort-Archive: Funk

Tom Beck Sexy CD Cover

Tom Beck Sexy

Rock, definitiv! Uptempo. Eine Mischung aus Oldschool und Classic. Westcoast – laid back – mit dieser gewissen Form von Coolness. Easy Going. Die Gitarre treibt nach vorne, der Basslauf ist pure Leidenschaft und die Bläser bereichern mit Funk.

Tom Beck Sexy CD Cover
Tom Beck Sexy aus dem Album Superficial Animal

Die Stimme des Sängers ist kraftvoll, gebrochen, rauh, mitreißend. Der Groove macht Lust – auf Frühling, auf Abenteuer. Lust auf Leben. Die Rede ist von Sexy, der ersten Single von Tom Beck (32), die am 11. März 2011 im Hause Comude erscheint. Eine Uptempo-Nummer, mit der sich Tom Beck, endlich einen Jugendtraum erfüllt: Musik machen, Songs schreiben, Rocken, spielen, spielen, spielen und Spaß haben.

BEATPACKERS DJ-Contest

Beatpackers ist nicht erst seit gestern ein heller Fixstern am Partyfirmament Kölns und definitiv die erfolgreichste Reihe in Köln, wenn es um Musik afroamerikanischer Wurzeln geht.

Donnerstag für Donnerstag volle Bude und dabei immer super Gäste und ein großartiges Publikum. Wer will da nicht gerne einmal mit hinter den Tellern stehen. Eben? Hier ist die Chance dazu.

DJ CEM stellt für den 19.08.2010 schon einmal die feinen DJ-Decks raus und lädt Dich ein, mit ihm das Subway gebührend zu rocken. Aber die Auflegemöglichkeit ist noch nicht alles: Zusätzlich wirst du interviewt, dein Set aufgezeichnet und beides über soulsender.de ausgestrahlt.

Wenn Du zwischen Rap, Funk, Soul und Reggae unterwegs bist und einen Stall Tanzwütiger in den Griff zu bekommen bereit und in der Lage bist, dann ist das Deine Gelegenheit.

Yummy Yummy Compilation

Hot Corner Records‘ extravagante „Yummy!Yummy!“-Compilation ist ein akustischer Spaziergang durch die topografisch unerschöpflichen Weiten der elektronischen Musik.

YUMMY YUMMY
YUMMY YUMMY

Ob Funk oder Disco, ob kopfnickend oder dahinschwebend, ob melancholisch oder ausgelassen – „Yummy!Yummy!“ kredenzt musikalische Perlen abseits vom Mainstream.

Nach dem hochkarätigen Debüt der Münchner HipHop/Funk/Reggae-Combo „Octopussies“ fand Hot-Corner-Mastermind John Pussner nach mehreren Jahren zahlloser Revisionen und Rerevisionen endlich die Zeit, sein Wunschprojekt fertigzustellen.

Sieben Künstler, alle aus dem musikalischen Umfeld des Münchner Drahtziehers, fanden sich zusammen, um eine Compilation zu zaubern, die nicht an den typischen Symptomen halbherziger Sampler krankt, sondern die ganz im Gegenteil ein rundes und buntes Sortiment feil bietet – genau wie der Kaugummiautomat, der das Cover ziert.