Schlagwort-Archive: Rock’n’Roll

Elvis Presley - "Setlist - The Very Best Of Elvis Presley Live“

Elvis Presley – „Setlist – The Very Best Of Elvis Presley Live“

Unter dem Titel „Setlist“ startet Sony Music eine neue CD-Reihe, die bekannte und weniger bekannte Live-Stücke von Künstlern oder Bands auf jeweils einer CD präsentiert. Dabei handelt es sich nicht um den Mitschnitt eines Konzertes, sondern um eine Zusammenstellung von Songs aus verschiedenen Shows, die in digitaler Neubearbeitung daherkommen.

Elvis Presley - "Setlist - The Very Best Of Elvis Presley Live“
Elvis Presley – „Setlist – The Very Best Of Elvis Presley Live“

Die erste Auflage von “Setlist“ präsentiert Livealben von 16 Acts, darunter Willy Nelson, Elvis Presley, Johnny Cash, Blue Öyster Cult, Alabama, Kansas, Mountain, Loverboy oder Molly Hatchet.

Auf “Setlist – The Very Best Of Elvis Presley Live“ sind ein Dutzend Livetracks vereint, die am 22. August 1969 und am 13. August 1970 im International Hotel (Las Vegas) mitgeschnitten wurden.

Elvis Presley – “Elvis - Aloha From Hawai Via Satellite” (Legacy Edition)"

Elvis Presley – „Elvis – Aloha From Hawai Via Satellite“ (Legacy Edition)

Am 14. Januar jährte sich die Veranstaltung des legendären Elvis Presley-Konzertes “Elvis – Aloha From Hawai Via Satellite“, das weltweit über 1 Milliarde Zuschauer gebannt auf den TV Bildschirmen schauten, zum 40. Mal.

Elvis Presley – “Elvis - Aloha From Hawai Via Satellite (Legacy Edition)"
Elvis Presley – “Elvis – Aloha From Hawai Via Satellite (Legacy Edition)“

Aus diesem Anlass kommt nun eine Doppel-CD auf den Markt, die nicht nur dieses Livedokument, sondern auch die dazugehörige Generalprobe – auch bekannt unter dem Titel “The Alternate Aloha“ – in remasterter Form beinhaltet.

Für das US-amerikanische Fernsehen performte man direkt nach der Show ohne Publikum fünf weitere Songs: Mit “Blue Hawai“, “Ku-U-I-Po“, “No More“ und “Hawaiian Wedding Song“ 4 Stücke, die als Soundtrack zum Kinofilm “Blue Hawai“ fungierten sowie eine wunderschöne Coverversion der Gordon Lightfoot-Nummer “Early Morning Rain“. Diese Titel finden sich allesamt als Bonus-Tracks auf der zweiten Disc.

Elvis Presley - "Prince From Another Planet"

Elvis Presley – Prince From Another Planet

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft erscheint unter dem Titel „Prince From Another Planet – 40th Anniversary Edition“ eine neue Live-Doppel-CD von Elvis Presley, auf der erstmals zwei seiner berühmten Shows im New Yorker „Madison Square Garden“ vom Juni 1972 gemeinsam veröffentlicht werden.

Elvis Presley - "Prince From Another Planet"
Elvis Presley – „Prince From Another Planet“

Zum einen gibt es darauf die Afternoon Show vom 10. Juni 1972, die vom Label RCA ursprünglich im April 1997 als Longplayer (“An Afternoon In the Garden“) veröffentlicht wurde, zum anderen die sogenannte Evening Show, die am 10. Juni 1972 mitgeschnitten wurde und erstmals am 18.Juni 1972 unter dem Titel “Elvis: As Recorded At Madison Square Garden“ erschien.

Rock’n’Roll & Petticoats

Es war die Zeit der Pomadentollen, der Nierentische, der Milchbars und Autokinos und des Wirtschaftswunders.

Rock'N'Roll & Petticoats-Hits der 50er+60er
Rock'N'Roll & Petticoats-Hits der 50er+60er
Und es war die Zeit, in der großartige Bands und Künstler einen ganz neuen, atemberaubenden Sound erschufen.

Die 50er und 60er Jahre haben die Entwicklung der Popmusik auf unglaubliche Weise beeinflusst und einen Musikstil hervorgebracht, der zur Massenbewegung der Teenager wurde: Rock’n’Roll.

„Rock ’n’ Roll & Petticoats – Die schönsten Hits der 50er und 60er Jahre“ liefert auf 3 CDs die 60 besten Tracks aus der wohl aufregendsten musikalischen Ära überhaupt – von den größten Rock’n’Roll-Hits zu den schönsten Balladen.