Schlagwort-Archive: Vinyl

INGA RUMPF – „Universe Of Dreams“ & „Hidden Tracks“

Inga Rumpf feiert 75. Geburtstag und beschenkt sich und ihre Fans mit „Universe Of Dreams“ und „Hidden Tracks“ – einem Doppelalbum aus neuen Studio- und bislang unveröffentlichten Aufnahmen.

Inga Rumpf! Ein halbes Jahrhundert Musikgeschichte ist mit ihrem Namen verbunden.

Die Grande Dame der deutschen Rock-, Soul- und Blues-Szene wird 75. Mit den City Preachers und den Rockbands Frumpy und Atlantis feierte sie schon vor fünf Jahrzehnten internationale Erfolge, mit den Superstars B.B. King, Aerosmith, Lynyrd Skynyrd und Lionel Richie war sie auf Tournee. Tina Turner startete mit Ingas Song „I Wrote A Letter“ – die andere Seite der Comeback-Single „Let’s Stay Together“ – eine Weltkarriere.

Zum Jubiläum stellt sie nun ihre Autobiografie „Darf ich was vorsingen?“ (VÖ: 01.08.2021 / Verlag: Ellert & Richter) vor und präsentiert das brandneue Studioalbum „Universe Of Dreams“. Als Bonus zum Album wird es mit „Hidden Tracks“ – nomen est omen – bislang unveröffentlichte Songs ihrer langen Karriere geben. Das Line-up dort ist sehr reizvoll: Keith Richards, Ronnie Wood, Mick Taylor, Helmut Krumminga (ehem. BAP) u.v.m.

„Universe Of Dreams“

INGA RUMPF – „Universe Of Dreams“ (earMUSIC / Edel Germany)

Die neuen Songs von „Universe Of Dreams“ schrieb Inga Rumpf in den vergangenen Monaten. Sie markieren gleichsam eine autobiografische Reise zurück zu den musikalischen Wurzeln und einen optimistischen Ausblick in die Zukunft.

Stilistisch bewegt sich das Werk in jenen Genres, in denen sich Inga Rumpf seit jeher zuhause fühlt: Rhythm‘n’Blues, Rock, Soul und geerdeter Blues. Fühlbar entspannt und von überwiegend amerikanischen Musikern kongenial instrumentiert.

Das von dem Kölner Dieter Krauthausen (Marius Müller-Westernhagen, CAN-Studio, Conny Plank-Studio)produzierte Album „Universe Of Dreams“ ist somit die Quintessenz dessen, was Inga Rumpf schon seit mehr als fünf Dekaden so erfolgreich macht. Ob Rock, Jazz, Soul, Blues oder Gospel – Inga Rumpf gelingt es, die diversen Kunstrichtungen mit ihrer unverwechselbaren Stimme zu prägen und einen individuellen Songwriter-Stil zu kreieren. Sie komponiert, textet, singt, spielt Slide- und Akustik-Gitarre und Klavier. Mehr Inga Rumpf geht nicht.

Das Band-Lineup auf „Universe Of Dreams“: Larry Campbell (Guitars), Jack Daley (Bass), Kevin Bents (Acoustic-Guitars, Keys), Rob Clores (Hammond), Martin Ditcham (Drums, Percussions), Friso Lücht (Keys) & Riedel Diegel (Bluesharp).

„Hidden Tracks“

INGA RUMPF – „Hidden Tracks“ (earMUSIC / Edel Germany)

Inga Rumpf hat in ihrer langjährigen Karriere mit zahlreichen Bands und als Solistin die meisten ihrer Songs auf Tonträgern veröffentlichen können. Aber nicht alles, was sie komponierte und textete, fand den Weg in die Plattenläden…

Einige unveröffentlichte musikalischen Perlen, die Inga Rumpf in den Jahren 1988 bis 2014 mit Musikerfreunden aufnahm und die in ihren Archiven schlummerten, möchte Inga auf dieser CD treuen Fans zu Gehör bringen. Die Songs, die jetzt auf dem Album „Hidden Tracks“ erscheinen, sind beinahe ein „Zufallsfund“. Bei der Recherche zu ihrer Biografie und auf der Suche nach frühen Aufzeichnungen, ist Inga auf diese alten Bandaufnahmen in ihrem privaten Archiv gestoßen. Somit versteht sich „Hidden Tracks“ durchaus auch als „Soundtrack“ zu ihrem Buch.

Das Doppelalbum kann hier vorbestellt werden: ingarumpf.lnk.to/UniverseOfDreams

In ihrer Autobiografie schreibt Inga ausführlich über das Treffen mit den Rolling Stones-Gitarristen, die auf den ersten Titeln des Albums zu hören sind, und warum eine CD mit diesen seltenen Aufnahmen nie erschienen ist.

In den 1990er Jahren spielte Inga mit verschiedenen Hamburger Musikern. Mit dem Jazz-Pianisten Nils Gessinger und seiner Band entstanden spontane Aufnahmen in Ingas Home-Studio. Von diesen Sessions sind vier wunderschöne Balladen auf „Hidden Tracks“.

Aus der jüngeren Vergangenheit erzählen die Titel, die aus der Zusammenarbeit mit dem Ex-BAP-Gitarristen Helmut Krumminga resultieren, mit dem Inga seinerzeit – just for fun – ein Duo gründete und viele Konzerte spielte.

Inga Rumpf (zur Person)

In ihrer ersten Band, den City Preachers, trommelte einst Udo Lindenberg. Mit den Rockgruppen Frumpy („How The Gipsy Was Born“) und Atlantis war Inga Rumpf als Komponistin und Sängerin vor allem in den 1970er Jahren international sehr erfolgreich. Sie war mit Aerosmith und Lynyrd Skynyrd auf Stadiontournee in den USA. Gefeiert als die große Rock-Stimme aus Deutschland, wurde sie gleichermaßen von zehntausenden Besuchern und den amerikanischen Medien bejubelt. Bis zum Jahr 2000 und darüber hinaus folgten kreative Expeditionen in deutschsprachigen Techno-Pop, Bigband-Jazz, Soul und Gospel. Und allem drückt Inga Rumpf selbstbewusst ihr Qualitätssiegel auf: Inga – die Stimme!

INGA RUMPF – Live-Termine:
(alle Termine unter Vorbehalt bzgl. der Machbarkeit aufgrund der aktuellen Covid-19 Situation)
14.08.2021, Hamburg, Fabrik – Inga ist 75!
04.09.2021, Schwerin, Speicher – Inga & Friends
11.12.2021, Oldenburg, Kulturetage – Inga & Friends
18.12.2021, Hamburg, Fabrik – Inga & Friends

Weitere Informationen unter:
www.ingarumpf.de
www.facebook.com/ingarumpf
www.instagram.com/ingarumpf
www.youtube.com/channel/UCAXCia6bE8D416FVr765ICA

Tracklisten:
„Univers of Dreams“:
01. Universe Of Dreams
02. I Wrote A Letter
03. Hold On – Slow Down
04. Singing Songs
05. Back To The Roots
06. Never Too Late
07. About You
08. All In Good Time
09. One Man Band
10. Slow Motion
11. My Diary
12. More Precious
13. I’ve Been Loving You

„Hidden Tracks“:
01. Can’t Stop Myself
02. Dance It Up
03. I Am I
04. Two Is One
05. Falling In Love
06. The Best Thing I Know
07. Please, Stand By Me
08. A Woman In Love
09. Right On – Let Your Body Move
10. Es war einmal…
11. Friends
12. No Cross – No Crown
13. What A Wonderful World

JOAN ARMATRADING – „Consequences“

„Consequences“, das neue Album von Joan Armatrading, ist eines ihrer bisher intimsten und direktesten – und eines, das Gewissen und Herz auf der Zunge trägt. | VÖ: 18.06.21

JOAN ARMATRADING – „Consequences“ (BMG Rights Management / ada / Warner)

„Consequences“ ist ihr 22. Studioalbum und veranschaulicht eindrücklich, dass Joan Armatrading sich nicht gerne wiederholt. Es unterscheidet sich damit deutlich von seinem Vorgänger, dem 2018 erschienenen britischen Top 30-Album „Not Too Far Away“.

Natürlich wird der musikalische Schrittwechsel die unzähligen weltweiten Fans von Joan Armatrading nicht überraschen: Sie war schon immer eine Pionierin in allem, was sie tat. Das war bereits bei der Veröffentlichung ihres ersten Albums 1972 der Fall, als ihre damalige Plattenfirma nach eigenen Aussagen kaum Vorstellungen davon hatte, wie sie eine Künstlerin präsentieren sollte, die so außerhalb der Norm lag. Zur Erinnerung: Joan Armatrading war die erste weibliche Singer/Songwriterin aus Großbritannien, die mit selbst geschriebenen und selbst interpretierten Songs internationalen Erfolg hatte.

Ob sie ein großartiges E-Gitarren-Solo spielt, das viele der arrivierten „Guitar Heroes“ in den Schatten stellen würde, oder sich auf Genres wie Jazz oder Blues konzentriert – Joan Armatrading ist völlig unvorhersehbar immer dorthin gegangen, wo die Muse sie hinführt. Wiederholungen gehört nicht zu ihrem musikalischen Repertoire. Das zeigte sich, als sie den Soundtrack für eine Bühnenproduktion von Shakespeares „The Tempest“ komponierte, und es war auch in „Me, Myself, I“ zu erfahren, einer BBC-Doku über ihre Karriere.

Mit einem tief empfundenen, direkten und melodischen Gesangsstil, mit Lyrics, die die Dinge sagen, wie sie sind und mit einem durchgehenden rhythmischen Fluss ist „Consequences“ ein Album mit einigen Überraschungen – und zugleich von einer leidenschaftlichen Intensität, die nahelegt, es von Anfang bis zum Ende durchzuhören. „Consequences“ ist ein rundes akustisches Erlebnis und eine kompromisslose Tour de Force, die mit jedem Hören besser wird. Und obwohl das Thema – Liebe in ihren vielen Spielarten – ein intimes ist, ist dies kein Album über Joan selbst, sondern eines, das sie, wie andere Alben auch, aus der Beobachtung heraus geschrieben hat: Sie hat Songs geschaffen, die sich jeder Mensch zu eigen machen und auf die persönliche Situation übertragen kann.

Die Single „Already There“ ist ein perfektes Beispiel dafür: Sie beschreibt, wie es ist, wenn ein Teil eines Paares sich bereits verliebt hat, während das Gegenüber emotional noch nicht ganz dort angekommen ist.

Joan Armatrading – Already There (Official Video):

„Consequences“ erscheint als CD, Vinyl und digital und umfasst insgesamt 10 Tracks, die alle von Joan geschrieben, eingespielt und produziert wurden.

Die Tracklist:
01. Natural Rhythm
02. Already There
03. To Be Loved
04. Better Life
05. Glorious Madness
06. Like
07. Consequences
08. Sunrise (instrumental)
09. Think About Me
10. To Anyone Who Will Listen

Das Album „Consequences“ kann hier vorgestellt werden: Joan.lnk.to/ConsequencesPR

Parallel zur Veröffentlichung ihres neuen Albums wird Joan Armatrading ein weltweit exklusives Livestream-Event für ihre Fans auf die Beine stellen: „Joan Armatrading with Band – Live from London“ – gestreamt am 31. Juli 2021 um 20 Uhr (GMT).

Seit der Veröffentlichung ihres letzten Albums wurde Joan Armatrading zum CBE ernannt (Commander of the British Empire), wurde Beauftragte der Wohlfahrtsorganisation The Princes Trust, ist mit einer Ivor Novello Fellowship ausgezeichnet worden, erhielt einen Americana Lifetime Achievement Award sowie einen Lifetime Achievement Award von Women of the Year. Nach einer großen Welttournee mit 235 Terminen in den Jahren 2014/15 folgte 2018 eine große ausverkaufte Tournee durch Großbritannien und Amerika.

Neben vielen anderen Auszeichnungen ist Joan Armatrading die erste weibliche britische Künstlerin, die auf Platz 1 der Billboard Blues-Charts debütierte, wo sie sich 12 Wochen lang hielt, und war die erste weibliche britische Künstlerin überhaupt, die für einen Grammy in der Kategorie Blues nominiert wurde. Obwohl in nächster Zeit keine Tourneen stattfinden, wird Joan im September diesen Jahres ein digital gestreamtes Konzert zur Unterstützung des Albums geben. Details dazu werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

Weitere Informationen:
Web: www.joanarmatrading.com
Facebook: www.facebook.com/joanarmatrading
Instagram: www.instagram.com/joan_armatrading/
Twitter: twitter.com/armatradingjoan
Youtube: www.youtube.com/c/JoanArmatradingvideos/

GARBAGE – „No Gods No Masters“

Anstiftung zum Aufruhr – GARBAGE kündigen ihr mit Spannung erwartetes neues Album „No Gods No Masters“ für den 11. Juni an | VÖ: 11.06.21

GARBAGE – „No Gods No Masters“ (STUNVOLUME / Infectious Music / BMG / ADA / Warner)

GARBAGE, das sind Schlagzeuger Butch Vig, Gitarrist und Keyboarder Duke Erikson, Gitarrist Steve Marker und Sängerin Shirley Manson. Vor allem Butch Vig hat sich schon vor der Gründung von GARBAGE (1994/1995) einen Namen als Produzent gemacht. So produzierte er die ersten beiden Alben der Smashing Pumpkins, sowie Sonic Youth, Helmet und Soul Asylum. Doch richtige Bekanntheit erlangte er durch seine Mitarbeit an dem wohl wegweisendsten Werk der 90er Jahre, Nirvanas „Nevermind“ von 1991.

Nach dem Abebben der Grungewelle Mitte der 90er Jahre, gründete er mit den oben genannten drei die Power-Pop-Formation GARBAGE, dessen erstes selbstbetiteltes Album „Garbage“ wie eine Bombe nicht nur in der Indie-Szene einschlug. Der Gesang und auch das Aussehen von Shirley Manson trug erheblich zum Erfolg der Band bei.

Seitdem veröffentlicht die Band in schöner Regelmäßigkeit ca. alle 3-5 Jahre ein neues Album nach dem anderen, die auch alle mehr oder weniger erfolgreich sind. Jetzt also nach dem 2016er „Strange Little Birds“ legen sie mit „No Gods No Masters“ ihr bereits siebtes Studio-Album vor. Eine schöne Mischung aus aufrührerischen Power-Pop und nachdenklichen ruhigen Stücken.

Garbage – No Gods No Masters (Official Music Video):

„Dies ist unsere siebte Platte, und diese bedeutungsvolle Zahl hat die DNA des Inhalts beeinflusst: die sieben Tugenden, die sieben Leiden Mariens, die sieben Todsünden“, sagt Garbage-Frontfrau Shirley Manson über das grimmige neue Album „No Gods No Masters“ und seine Drehungen und Wendungen von Kapitalismus und Lust bis hin zu Verlust und Trauer. „Wir wollten versuchen, einen Sinn darin zu sehen, wie f***ing verrückt die Welt ist und in was für einem erstaunlichem Chaos wir uns befinden. Dies ist die Platte, die wir gefühlt zu diesem Zeitpunkt einfach machen mussten.“

Dem ist eigentlich nicht mehr hinzuzufügen. Ein Fest für alle GARBAGE Fans.

GARBAGE „The Men Who Rule The World“ (Official Video):

GARBAGE veröffentlichen „No Gods No Masters“ auch als Deluxe-CD/Digital-Version, die Coverversionen klassischer Stücke enthält, darunter David Bowies „Starman“ und „Because the Night“, geschrieben von Patti Smith und Bruce Springsteen. An GARBAGE’s Interpretation von „Because the Night“ ist auch die US-Punkrockband Screaming Females beteiligt.

Das Deluxe-Album enthält die seltenen GARBAGE-Tracks „No Horses“, „On Fire“, „Time Will Destroy Everything“, „Girls Talk“, „The Chemicals“ und „Destroying Angels“, wobei bei den drei letztgenannten Brody Dalle, Brian Aubert und John Doe bzw. Exene Cervenka mitwirken.

Das Vinyl des Albums ist standardmäßig neongrün. GARBAGE veröffentlichen außerdem eine limitierte weiße Vinyl über ihren offiziellen Artist Store sowie eine exklusive limitierte pinke Vinyl als Teil der diesjährigen Rercordstoreday Drops am 12. Juni. Die Band wird im November mit Blondie durch Großbritannien touren.

(Smilo)

Das neue Album der Band kann bereits jetzt hier vorbestellt werden..

Weitere Infos unter
Web: garbage.com
Facebook: facebook.com/GarbageOfficial/
Instagram: instagram.com/garbage/
Youtube: youtube.com/user/garbage/
Twitter: twitter.com/garbage

Photocredit: Garbage

BUENA VISTA SOCIAL CLUB: 25th ANNIVERSARY EDITION

8. Juni 2021 – World Circuit gibt heute Details zu den Buena Vista Social Club’s 25th Anniversary Editions bekannt, die am 17. September veröffentlicht werden und 2LP + 2CD Deluxe Book Pack, 2CD Casebook, 2LP Gatefold Vinyl und Digital Formate umfassen.

Die Editionen erscheinen limitiert zum 25-jährigen Jubiläum des Albums und enthalten das Originalalbum, das von GRAMMY-Gewinner Bernie Grundman remastered wurde, sowie bisher ungehörte Tracks von den original Session-Tapes von 1996, darunter das heute veröffentlichte “Vicenta”. Weitere Features in allen Formaten sind neue Liner Notes, unveröffentlichte Fotos und Texte, weitere Biografien, Kunstdrucke und eine geschriebene Geschichte des legendären Havanna-Clubs, die exklusiv im Deluxe Book Pack-Format erhältlich sind.

„Vicenta“ ist der erste der bisher unveröffentlichten Tracks aus den 1996er Album-Sessions, die von Produzent Ry Cooder und Executive Producer Nick Gold für diese Editionen ausgewählt wurden. Das Gesangsduett zwischen Buena Vista Stars Eliades Ochoa und Compay Segundo ist eine klassische Komposition von Compay Segundo und erzählt die Geschichte eines Brandes, in der Nähe von Santiago de Cuba, wo Eliades Ochoa geboren wurde und als Kind zwischen Bananen-, Kaffee- und Kakaoplantagen lebte. Der Brand zerstörte am 1. April 1909 fast das gesamte Dorf La Maya.

Die Geschichte, Authentizität und Mystik des Buena Vista Social Club strahlt heute so hell wie eh und je und begeistert neue und alte Fans. Am 26. März 1996 versammelte der kubanische Bandleader Juan de Marcos González, der amerikanische Produzent und Gitarrist Ry Cooder und der britische Produzent und Label-Chef Nick Gold eine improvisierte Gruppe kubanischer Musiker in den historischen EGREM/Areito-Studios des Centro Havana aus den 1950er Jahren.

Die Mehrheit der Musiker waren gefeierte Veteranen des goldenen Zeitalters der kubanischen Musikszene der 1940er und 50er Jahre. Keiner von ihnen ahnte, dass die Aufnahmen, die sie produzieren würden, das Leben vieler Menschen, einschließlich ihrer selbst, verändern und den Status kubanischer Musik in der Welt für immer verändern würden.

„Buena Vista Social Club“ hieß sowohl diese außergewöhnliche Gruppe von Musikern, ebenso wie das in nur sieben Tagen aufgenommene Album. Das Studio, das sich im Besitz von Kubas nationalem Label EGREM befindet, wurde ursprünglich in den 1940er Jahren gebaut und wird als großes Juwel in der Aufnahmegeschichte gefeiert. Der große holzgetäfelte Raum ermöglichte die Aufnahme mit dem gesamten aufgenommenen Ensemble, das „live“ spielte, was den Hörer direkt in den Raum zwischen den Musikern versetzt. Es besteht kein Zweifel, dass dies einen großen Anteil am magischen Klang der endgültigen Aufnahmen hatte.

Die Atmosphäre der Aufnahmesessions deutete bereits an, dass hier etwas ganz Besonderes entstand, aber niemand hätte ahnen können, dass „Buena Vista Social Club“ ein weltweites Phänomen werden würde – 1997 mit einem Grammy ausgezeichnet und mit mehr als 8 Millionen verkauften Exemplaren mehr als jede andere Platte in diesem Genre. Die Wirkung dieser Sessions ist auch 25 Jahre später noch zu spüren, und die Lebendigkeit und der verführerische Reiz der reichen Geschichte und Kultur Kubas erstrahlen in diesen endgültigen Aufnahmen so hell wie eh und je.

Die Anerkennung des Originalalbums hat die Künstler (darunter Ibrahim Ferrer, Eliades Ochoa, Compay Segundo, Rubén González & Omara Portuondo) zum Superstar-Status erhoben, einen preisgekrönten Film von Wim Wenders inspiriert und dazu beigetragen, Kubas reiches musikalisches Erbe bekannt zu machen. Produziert von Ry Cooder für World Circuit, haben die zeitlose Qualität der Musik und der schiere Elan der erfahrenen Interpreten dafür gesorgt, dass diese Aufnahme als eine der wegweisenden Aufnahmen des 20. Jahrhunderts gilt.

Diese neue Ausgabe enthält Tracks, die während dieser legendären Woche im Jahr 1996 aufgenommen, aber nie veröffentlicht wurden; einige waren als Repertoire-Vorschläge gedacht, einige waren spontane Improvisationen und einige vollendete Juwelen, die mit allem auf dem Originalalbum ebenbürtig sind. Ein solches ausgegrabenes Juwel ist „Vicenta“, das heute zum ersten Mal enthüllt wird. (Hier anhören) Es gibt auch alternative Takes einiger der mittlerweile berühmtesten und beliebtesten Songs des Albums.

Produzent und Gitarrist Ry Cooder sagt: „The Buena Vista boys fly high and never lose a feather. If you miss the boat this time, you’ll have the blues forever.”

Juan de Marcos González sagt: „Buena Vista Social Club war wahrscheinlich das wichtigste Album kubanischer Musik im späten 20. Jahrhundert. 25 Jahre später spüre ich immer noch die positiven Vibes des Studios und natürlich die Freude, einen Teil zu dem Album beigetragen zu haben, das die Musik meines Landes und viele seiner großartigen Interpreten aus dem Schatten rettete.“

Nick Gold sagt: „Der Buena Vista Social Club ist eine einmalige Aufnahme kubanischer Musik von ihrer transzendentalen Seite. Die Magie, die in diesem Studio in Havanna geschaffen wurde, klingt heute genauso lebendig und schön wie vor 25 Jahren.“

Eliades Ochoa sagt: „Der Buena Vista Social Club hat großartige Musiker aus dem goldenen Zeitalter der kubanischen Musik zusammengeführt und unsere traditionelle Musik erfolgreich in den Rest der Welt gebracht. Es ermöglichte mir, international durch die Sones, Guarachas und Boleros anerkannt zu werden, die ich seit meiner Jugend gemacht habe. Es hat mich mit großartigen, erfahrenen Musikern zusammengebracht, die ich bewunderte. Buena Vista hat uns durch die Musik vereint und wir waren eine Familie. An diesem 25-jährigen Jubiläum werden wir mit verdientem Stolz der großen Legenden gedenken, die immer präsent sein werden. Wir werden mit Freude das Erbe des Buena Vista Social Club und die traditionelle kubanische Musik feiern.“

25 Jahre nach den glücklichen Tagen der Aufnahmen und während Legionen neuer Fans die anhaltende und verführerische Anziehungskraft des Albums entdecken, eröffnen uns diese 25. Jubiläums-Editionen die Möglichkeit, dem Mysterium näher zu kommen und die Sessions zu erleben, aus denen ein globales Phänomen geboren wurde.

Erscheint in den Formaten:

2LP & 2CD Deluxe Book Pack
2CD Casebook
2LP 180G Gatefold Vinyl
Digital Formats

Ab sofort hier vorbestellen: https://worldcircuit.lnk.to/BVSC25
Hört Euch ‘Vicenta’ hier an: https://worldcircuit.lnk.to/BVSC25

BUENA VISTA SOCIAL CLUB: 25th ANNIVERSARY EDITION erscheint am 17. September 2021 via World Circuit / BMG

2LP & 2CD Deluxe Book Pack

• Das Original Album, Remastered von Bernie Grundman, auf CD & 180g 2LP
• CD mit bisher unveröffentlichten Bonus Tracks von den original 1996 Studioaufnahmen
• 40-seitiges Buch mit neuen Liner Notes, Fotos, Song Noten, Lyrics, Biografien und die Geschichte des Original Clubs
• 2 x 12×12” Kunstdrucke

2LP
A-1 Chan Chan (2021 Remaster)
A-2 De Camino a La Vereda (2021 Remaster)
A-3 El Cuarto de Tula (2021 Remaster)
A-4 Pueblo Nuevo (2021 Remaster)

B-1 Dos Gardenias (2021 Remaster)
B-2 ¿ Y Tú Qué Has Hecho? (2021 Remaster)
B-3 Veinte Años (2021 Remaster)
B-4 El Carretero (2021 Remaster)
B-5 Candela (2021 Remaster)

C-1 Amor de Loca Juventud (2021 Remaster)
C-2 Orgullecida (2021 Remaster)
C-3 Murmullo (2021 Remaster)
C-4 Buena Vista Social Club (2021 Remaster)
C-5 La Bayamesa (2021 Remaster)

D-1 Vicenta *
D-2 La Pluma *
D-3 A Tus Pies *
D-4 La Cleptómana *
D-5 Orgullecida (Alternate Trio Take) *

CD1
1 Chan Chan (2021 Remaster)
2 De Camino a La Vereda (2021 Remaster)
3 El Cuarto de Tula (2021 Remaster)
4 Pueblo Nuevo (2021 Remaster)
5 Dos Gardenias (2021 Remaster)
6 ¿ Y Tú Qué Has Hecho? (2021 Remaster)
7 Veinte Años (2021 Remaster)
8 El Carretero (2021 Remaster)
9 Candela (2021 Remaster)
10 Amor de Loca Juventud (2021 Remaster)
11 Orgullecida (2021 Remaster)
12 Murmullo (2021 Remaster)
13 Buena Vista Social Club (2021 Remaster)
14 La Bayamesa (2021 Remaster)

CD2
1 Chan Chan (Monitor Mix) *
2 Vicenta *
3 La Pluma *
4 Dos Gardenias (Alternate Take) *
5 Mandinga *
6 Siboney *
7 A Tus Pies *
8 El Carretero (Alternate Take) *
9 Ensayo *
10 El Diablo Suelto *
11 Saludo Compay *
12 Descripción De Un Sueño *
13 Pueblo Nuevo (Alternate Take) *
14 La Cleptómana *
15 ¿ Y Tú Qué Has Hecho? (Alternate Take)
16 Orgullecida (Alternate Take) *
17 Descarga Rubén *
18 Candela (Alternate Take) *
19 Orgullecida (Alternate Trio Take) *

*Bisher unveröffentlichte Tracks und alternative Aufnahmen der original 1996 Studio Session.

2CD CASEBOOK

Das Original Album, Remastered von Bernie Grundman

• 12 Bonus Tracks von den 1996er Original Studio Sessions
• 64-seitiges Booklet mit neuen Liner Notes, Fotos, Song Noten & Lyrics

CD1
1 Chan Chan (2021 Remaster)
2 De Camino a La Vereda (2021 Remaster)
3 El Cuarto de Tula (2021 Remaster)
4 Pueblo Nuevo (2021 Remaster)
5 Dos Gardenias (2021 Remaster)
6 ¿ Y Tú Qué Has Hecho? (2021 Remaster)
7 Veinte Años (2021 Remaster)
8 El Carretero (2021 Remaster)
9 Candela (2021 Remaster)
10 Amor de Loca Juventud (2021 Remaster)
11 Orgullecida (2021 Remaster)
12 Murmullo (2021 Remaster)
13 Buena Vista Social Club (2021 Remaster)
14 La Bayamesa (2021 Remaster)

CD2
1 Chan Chan (Monitor Mix) *
2 Vicenta *
3 La Pluma *
4 Dos Gardenias (Alternate Take) *
5 Mandinga *
6 Siboney *
7 A Tus Pies *
8 El Carretero (Alternate Take) *
9 Ensayo *
10 La Cleptómana *
11 Descarga Rubén *
12 Orgullecida (Alternate Trio Take) *

*Bisher unveröffentlichte Tracks und alternative Aufnahmen der original 1996 Studio Session.

180G 2LP (GATEFOLD)

Inhalte:
• Das Original Album, Remastered von Bernie Grundman
• 5 Bonus Tracks von den Original Studio Aufnahmen
• 20-seitiges Booklet mit neuen Liner Notes, Fotos, Song Noten & Lyrics

A-1 Chan Chan (2021 Remaster)
A-2 De Camino a La Vereda (2021 Remaster)
A-3 El Cuarto de Tula (2021 Remaster)
A-4 Pueblo Nuevo (2021 Remaster)

B-1 Dos Gardenias (2021 Remaster)
B-2 ¿ Y Tú Qué Has Hecho? (2021 Remaster)
B-3 Veinte Años (2021 Remaster)
B-4 El Carretero (2021 Remaster)
B-5 Candela (2021 Remaster)

C-1 Amor de Loca Juventud (2021 Remaster)
C-2 Orgullecida (2021 Remaster)
C-3 Murmullo (2021 Remaster)
C-4 Buena Vista Social Club (2021 Remaster)
C-5 La Bayamesa (2021 Remaster)

D-1 Vicenta *
D-2 La Pluma*
D-3 A Tus Pies *
D-4 La Cleptómana *
D-5 Orgullecida (Alternate Trio Take) *

*Bisher unveröffentlichte Tracks und alternative Aufnahmen der original 1996 Studio Session.

MARIANNE FAITHFULL with WARREN ELLIS – „She Walks in Beauty“

Das neue einzigartige Album von Marianne Faithfull – voller Poesie und Musik. Vertont von Warren Ellis, mit Nick Cave, Brian Eno und Vincent Ségal. VÖ: 30.4.2021

MARIANNE FAITHFULL with WARREN ELLIS – „She Walks in Beauty“ (BMG Rights Management / ADA / Warner)

Mit „She Walks In Beauty“ veröffentlicht Marianne Faithfull in Kollaboration mit dem Komponisten und Multiinstrumentalisten Warren Ellis eines der markantesten und einzigartigsten Alben ihrer langjährigen und außergewöhnlichen Karriere. Die Aufnahmen fanden kurz vor und während des ersten Covid 19-Lockdowns statt, währenddessen die Singer-/ Songwriterin sich selbst mit dem Virus infizierte und fast an der Krankheit starb. Zu den musikalischen Mitwirkenden zählen neben Warren Ellis auch Nick Cave, Brian Eno sowie Cellist Vincent Ségal und Produzent Head. Mit „She Walks In Beauty“ erfüllt sich Faithfull den lang gehegten Wunsch, ein Album aufzunehmen, das Poesie mit Musik verbindet.

Es ist ein Album, für das sie tief in ihre Vergangenheit eintaucht und das ihrer großen Leidenschaft für die englischen Dichter der Romantik entspringt – eine Leidenschaft, die sich während ihres Studiums bei Mrs. Simpson an der St. Joseph’s Convent School in Reading entwickelte, bevor sie im Alter von gerade mal 16 Jahren nach London ging und eine völlig neue Welt betrat – die Welt von As Tears Go By, von Mick Jagger und den Rolling Stones, Top Of The Pops – den left-hand path des Pop und des Ruhms der Bühnenstars. Es folgten Ikonografie der Sechzigerjahre und Empörung, sowie die anschließenden Jahre, die vom Kampf mit der Sucht geprägt waren – und 1979 dann die Rückkehr zu ihrer kraftvollen Weiblichkeit und künstlerischen Autonomie mit der Veröffentlichung des Albums „Broken English“, auf dem sie Heathcote Williams‘ Gedicht „Why D’Ya Do It?“ in einen Song verwandelte.

Auch auf nachfolgenden Alben vertonte sie zahlreiche Gedichte – wie etwa auf „A Secret Life“ (1995) die ihres Freundes Frank McGuinness. Auf „Seven Deadly Sins“ (1998) setzte sie sich mit Kurt Weill und Bertolt Brecht auseinander, in den Jahren 2008 / 2009 tourte sie zusammen mit dem Cellisten Vincent Ségal und präsentierte Shakespeares Sonetten. Erst Anfang letzten Jahres nahm sie an einer Stafetten Lesung von Coleridges ‘The Rime of the Ancient Mariner’ teil und jetzt schien endlich der richtige Zeitpunkt für die Verwirklichung eines Projektes zu sein, das bereits über Jahrzehnte hinweg in ihr wuchs.

Marianne Faithfull with Warren Ellis – She Walks in Beauty (Lyric Video):

Maßgeblichen Anteil daran, dass „She Walks In Beauty“ nun realisiert werden konnte, hat ihr langjähriger Freund und Manager Francois Ravard. „Es war Francois, der das Projekt auf die Beine gestellt hat“, sagt sie. „Und er war es, der Warren überredete, sich daran zu beteiligen, was wirklich schwierig war, weil Warren so unglaublich viele Dinge macht.“

„Marianne hatte eine wundervolle Idee für diese Poesie-Platte, und sie wollte sie sofort machen“, erinnert sich Ravard. „Mir gefiel die Idee auf Anhieb, und so rief ich Head an und bat ihn, zu Marianne zu gehen und ihre Lesungen aufzunehmen.“ Dann kontaktierte er Warren, um zu fragen, ob er sie auf die gleiche Weise vertonen könne, wie er es mit seinen Filmen tat. „Es dauerte eine Weile, bis er herausfand, was zu tun war, aber rückblickend sagte er, dass die Arbeit daran eine der besten Zeiten seines Lebens gewesen sei.“

Die Aufnahmen fanden zum Teil in Faithfulls Londoner Haus kurz vor und nach dem Lockdown statt. PJ Harveys Produzent Head schickte die Sprachaufnahmen an Ellis, der sich wiederrum daran machte, die Musik dazu in seinem Pariser Studio zu komponieren. „Ich habe sie nicht als Songs gesehen“, sagt er. „Ich war nicht auf Melodien oder Akkorde festgelegt, sondern konnte mir unglaublich viele Freiheiten nehmen. Es ging also nicht darum, etwas zu kreieren, das dem Text folgen oder ihn umreißen musste. Das Wichtigste war, dass es sich nicht im Weg stand.“

Er beschreibt die Musik von „She Walks In Beauty“ als eine Art musique concrete, die street sounds mit einer Reihe von akustischen und elektronischen Instrumenten sowie Bearbeitungen verbindet. „Meine bevorzugte Art, Musik zu machen, ist es, vieles dem Zufall zu überlassen, sozusagen Unfälle geschehen zu lassen“, sagt er. „Ich habe mich also von festen Strukturen wegbewegt. Diese Musik ist mein Versuch, etwas Neues voranzutreiben. Ich denke, sie ist so gut wie alles, was ich je gemacht habe“, fügt er hinzu, „sowohl in Bezug auf den Spirit als auch den Prozess, den ich durchlaufen habe.“

Ellis arbeitete in seinem Pariser Studio durch den Lockdown in der Isolation, wodurch es möglich war, sich völlig in die Lesungen zu vertiefen und so nahm das Eintauchen in die Materie sein Leben für eine ganze Weile ziemlich unter Beschlag. „Es ist wirklich meditativ, dieses Zeug immer und immer wieder zu hören“, sagt er. „Für ein paar Monate war es das Einzige, was ich mir anhörte.“ Schließlich teilte er die Musik, die er als Gegenstück zu den Gedichten komponiert hatte, mit Nick Cave, der völlig begeistert davon viele der Tracks auf dem Klavier einspielte. („Er lud sich die Songs beim Hören herunter noch während er mit mir am Telefon sprach und meinte: ‚Wow, das ist unglaublich, das ist erstaunlich!'“). Brian Eno schuf wundervolle Soundtexturen zu Stücken wie „La Belle Dame Sans Merci“ und „The Bridge Of Sighs“, während Vincent Ségal unter anderem Cello-Parts zu Shelleys jenseitigem „To The Moon“ und Byrons Late-Night-Lamento „So We’ll Go No More A-Roving“ beisteuerte.

Faithfull schöpft tief aus der Poesie von Shelley, Keats, Byron, Wordsworth, Tennyson und Thomas Hood. Mit ihren Interpretationen von Ellis‘ subtilen Klangcollagen legt sie das Herz, die Essenz, die lebendige Materie in all diesen großen Gedichten frei – erfrischt und erneuert sie mit den komplexen, lebendigen Klangfarben ihrer Stimme und bettet sie in ein subtiles Ambient-Soundgewand. Es ist ein radikaler Aufbruch und zugleich die Rückkehr zu ihren ursprünglichen Inspirationen als Künstlerin und Performerin.

Hier wird größte Poesie zum Besten gegeben und Faithfulls Darbietungen ausgewählter lyrischer Gedichte, die zu den größten in englischer Sprache gehören – Keats „Ode To A Nightingale“ und „Ode To Autumn“ – sind bedeutsam für das tiefe Verständnis um die Bedeutung und Identifikation, die die kraftvollen Ströme der Poesie innehaben.

Bei „Nightingale“ öffnet sich ihre Stimme wie eine epische Landschaft, während sie in Shelleys Miniatur-Meisterwerk „To The Moon“ so klingt, als wäre sie jenseits dieser Welt und die atonalen, ätherischen Klangtexturen, die Eno für „Bridge of Sighs“ und „La Belle Dame Sans Merci“ beisteuert, bieten eine faszinierende Grundlage für Faithfulls eindringliche Interpretationen dieser großen, dunklen Gedichte.

„Sie begleiten sie schon ihr ganzes Leben“, sagt Ellis. „Sie glaubt an diese Texte. Diese Welt, sie bewohnt sie – ja, verkörpert sie, und das spürt man. Sie meint es wirklich ernst. Es ist nicht nur einfaches Lesen. Das Beste daran, diese Gedichte zu hören, ist, dass sie einen total mitnimmt. Sie lädt dich ein, mit ihr in diese Welt zu gehen. Das macht sie auch mit einem Song. Ich war dabei – habe gesehen, was sie im Studio macht, wie sie auf eine Weise singt, so dass kein Auge trocken bleibt. Und dann fragt sie: ‚War das ok?‘. Sie hat so eine ganz bestimmte Art und eine dieser Stimmen, die einen unglaublich berühren.“

„Letztendlich kommt immer alles so, wie es bestimmt ist“, sagt Faithfull. „Das habe ich festgestellt. Es dauert vielleicht eine Weile, aber ich komme an. Ich habe all das nie vergessen. Nach all den Jahren habe ich nun wieder an diesen Fäden gezogen und sie bedeuten immer noch etwas, resonieren sogar noch mehr in mir – weil ich jetzt Lebenserfahrung habe. Lebens- und Nahtoderfahrung. Viele Male. Nicht nur einmal.“

Es ist vielleicht kein Zufall, dass der Titel ihres letzten, hochgelobten Albums „Negative Capability“ aus dem Jahr 2018, auf einem zentralen Grundprinzip der Keats’schen Poetik basiert. „Es bedeutet, im Zweifel zu leben, sich seiner selbst nicht absolut sicher zu sein. Aber dieses Mal“, fügt sie hinzu, „gab es keinen Zweifel – ich habe so lange darüber nachgedacht, dieses Album war schon so lange in meinem Kopf. Ich denke, ich wusste ganz genau, was ich wollte. Ich habe einfach die Gedichte ausgesucht, die ich wirklich mochte, und glaube, dass ich sehr viel Glück hatte. Wir haben es hinbekommen.“

Die Veröffentlichung von „She Walks In Beauty“ ist für den 30. April 2021 geplant. Das Artwork des Albums gestaltete der britische Künstler und lebenslange Freund Colin Self, und enthält die vollständigen Texte der Gedichte sowie Kommentare. Faithfull erholt sich weiterhin von den Nachwirkungen ihrer Covid 19-Erkrankung. Und während die Welt um uns herum nach wie vor mit den Auswirkungen der weltweiten Pandemie kämpft, sollen diese Gedichte und Darbietungen den Geist beruhigen und aufbauen.

Das Album kann hier vorbestellt werden…

www.mariannefaithfull.org.uk

Photocredit: Rosie Matheson

Randale “Never Mind The Blockflöte”

2004 erschein mit „Tierparklieder aus Olderdissen“ die erste CD von Randale.

Randale “Never Mind The Blockflöte”
Randale “Never Mind The Blockflöte”
Jetzt – 17 Jahre und 10 CDs später erscheint tatsächlich die erste VinylLangspielplatte der Bielefelder Spezialisten für Familien-Rock.

Und was für eine schöne Platte. 180gr schweres, schwarzes Vinyl. Ein schönes Cover in Sonderfarben. Alle Texte auf einem schwarz-weißen Sonderblatt.
Seufz. Natürlich richtet sich diese Platte eher an die Eltern, als an die Kinder. Wer hat schon einen Plattenspieler im Kinderzimmer? Aber die Eltern werden sich doppelt freuen. Schöne Platte – Schöne Musik.

Passend zur Cover-Hommage an die Sex Pistols, finden sich auf dieser Zusammenstellung alle Punkrock-Kracher, die Randale bislang aufgenommen haben. Neu gemastert für die speziellen Anforderungen von Vinyl.

Diese Langspielplatte soll der Auftakt sein für regelmäßige Randale Vinyl Kopplungen, die immer eine bestimmte Musikfarbe von Randale-Titeln präsentiert und immer auch ein berühmtes Original LP Cover der Musikgeschichte zitiert. Mal sehen was da noch so kommt: Hard Rock/Heavy Metal ? Crossover? Reggae ? Oder vielleicht sogar Disco?

Diese Randale LP ist erhältlich über den gut sortierten Schallplattenhandel oder direkt bei der Band unter www.randale-musik.de und kostet 20,99 €.

Diese Schallplatte ist nicht über Streaming Dienste oder als CD erhältlich, Sondern wirklich einzig und allein als Schallplatte. (Da ist allerdings dann auch ein Downloadcode mit an Bord!)

2004 – 2021 17 Jahre Randale

Als sich die Band Randale 2004 gründete, hatte wohl niemand gedacht, was aus dieser Musikgruppe einmal werden würde. „Aus Versehen alles richtig gemacht!“… könnte man sagen, und irgendwie stimmt das ja auch.

Zumindest ein kleines bisschen. Denn eigentlich ist das Rezept von Randale ganz einfach. Kindermusik nicht nur für die Kinder machen, sondern die ganze Familie im Blick haben. Einfach gute Rockmusik mit intelligenten und witzigen Texten, auf Kinder zugeschnitten – und Erwachsene laufen nicht schreiend weg.

Da gibt es Punk und Rock, Pop und Metal, Ska und Reggae, ein Häppchen Folk. Fertig. „Der Hardrockhase Harald“ ist längst ein Klassiker und läuft schon mal auf dem Zeltplatz des Wacken-Festivals. So manche Feuerwehr hört auf dem Weg zum Einsatz das „Feuerwehrlied“. Und „Immer schön die Zähneputzen“ untermalt im Fernsehen mitunter Szenen, bei denen sich Menschen der Dentalpflege hingeben.

Mehr als 100.000 CDs haben sie bisher verkauft. Konzerte finden statt von Fürth bis Föhr, von Köln bis Berlin, von morgens bis abends.

Garrelt Riepelmeier (Schlagzeug), Christian Keller (Bass), Marc Jürgen (Gitarre) und Jochen Vahle (Gesang) freuen sich über diesen Erfolg. Sie setzen weiter auf die ungebremste Energie einer echten Live-Band und spielen auch schon mal drei schweißtreibende Shows an einem Tag.

Randale “Never Mind The Blockflöte”
1. Kinderzimmer Punk
2. Wunderbar
3. Nein
4. Brille
5. Superdoppeldoof
6. Kommando Ampel
7. Punkpanda Peter
8. Guten Appetit
9. Mach dich locker
10. Der Läuse-Song
11. Der Kuckuck und der Esel
12. Polizei

Van Morrison wird am 7. Mai sein mit Spannung erwartetes neues Doppelalbum Latest Record Project Volume 1

Van Morrison kündigte allererste virtuell Performance an

Van Morrison wird am 7. Mai sein mit Spannung erwartetes neues Doppelalbum „Latest Record Project: Volume 1“ veröffentlichen.

Das erste virtuelle Konzert Morrisons wird diese Veröffentlichung am 08. Mai abrunden. Der mehrfach mit dem Grammy Award ausgezeichnete Singer-Songwriter und Multiinstrumentalist wird ein Livestream-Event der renommierten Real World Studios in Wiltshire aufführen, bei dem er neben einer Auswahl klassischer Tracks auch einige brandneue Songs debütieren wird.

Die Veranstaltung ist eine Partnerschaft mit www.nugs.net, der führenden Musikplattform für Live-Konzert-Streams und -Aufnahmen. Die Plattform bietet Live-Streams und professionell aufgenommene Archivkonzerte von bekannten Künstlern.

Fans können die Aufführung am Samstag, den 8. Mai, um 20 Uhr BST / 15 Uhr EST live verfolgen.
Tickets können hier vorbestellt werden: https://vanmorrison.lnk.to/livestreamPR

Das Album „Latest Record Project: Volume 1“ enthält 28 Tracks und soll am 7. Mai veröffentlicht werden. Es reicht vom saxophongeführten R & B-Juwel „Jealousy“ bis zum freudigen, landestypischen „A Few Bars Early“ über die temperamentvollen Them Garage Rock im Stil des selbsterklärenden „Stop Bitching, Do Something“. Während es das romantische Gefühl und die nächtliche Wärme aufgreift, für die die Menschen Van Morrison lieben, ist das übergeordnete Thema ein geradliniger Kommentar zum zeitgenössischen Leben.

Van Morrison wird am 7. Mai sein mit Spannung erwartetes neues Doppelalbum Latest Record Project Volume 1
Van Morrison wird am 7. Mai sein mit Spannung erwartetes neues Doppelalbum Latest Record Project Volume 1
Das 42. Studiowerk Morrisons wurde bereits durch die Lead Single „Only A Song“ angekündigt und auch hier beweist sich sein unverwechselbares und einzigartiges Gespür für zeitlosen Blues, R&B, Jazz und Soul. Der Song wurde von Radio 2 umgehend als „Record Of The Week“ ausgezeichnet und auf die Playliste genommen.

Brandneu gibt es dazu jetzt auch das animierte Video zu „Only A Song“. Einfache, aber stilvolle, abstrakte Animationen stellen verschiedene Elemente des Songs dar und spiegeln Textausschnitte („In the wintry snow, when the penguins march along and go home“) sowie die Instrumentierung und die landschaftlichen Bilder, die sie hervorruft, wider.

Offizielles Video zu „Only A Song“:

Sowohl “Only A Song” als auch der Titeltrack „Latest Record Project“ können von den Fans sofort heruntergeladen werden und das Album kann hier vorbestellt werden. Es wird auf Doppel-CD, Deluxe-CD, dreifach-Vinyl und in digitaler Form erscheinen.

Weitere Infos, Tourdaten und Tickets unter:
www.vanmorrison.com
https://vanmorrison.lnk.to/livestreamPR
www.nugs.net

BLACK SABBATH veröffentlichen die Super Deluxe Edition ihres sechsten Albums SABOTAGE

Black Sabbath waren 1975 in eine langwierige rechtliche Auseinandersetzung mit ihrem ehemaligen Manager verwickelt, gerade zu dem Zeitpunkt, als sie begannen ihr sechstes Studioalbum Sabotage aufzunehmen.

Die Band fühlte sich in allem sabotiert – daher auch der Album Titel. Aber dieses Gefühl verhalf der Band wiederum auch mit einer feurigen Intensität an die neue Musik zu gehen. Trotz aller Ablenkung und den Problemen erschuf die Band eines ihrer dynamischsten und leider unterschätzten Alben ihrer legendären Karriere.

BMG zollt den Schutzheiligen des Heavy Metal Anerkennung mit einem super Deluxe Boxset, veröffentlicht wird die neue remasterte Version des Original Albums zusammen mit einer kompletten Live Show, die während der Tour 1975 aufgenommen wurde. Die SABOTAGE: Super Deluxe Edition wird am 4. Juni 2021 veröffentlicht und ist verfügbar als 4 CD Set und 4 LP Set auf 180 Gramm Vinyl plus einer 7” Bonus Single “Am I Going Insane (Radio)” https://blacksabbathband.lnk.to/goinginsanePR und “Hole In The Sky” auf der B-Seite mit einem Artwork, dass der sehr seltenen japanischen Veröffentlichung repliziert. Die 4fach CD und auch die 4fach LP können hier vorbestellt werden: www.wickedworld.net

Die remasterte Version des Original Albums ist digital erhältlich, als Download und Streaming am gleichen Tag.

https://blacksabbathband.lnk.to/sabotagedlxPR

Ozzy Osbourne, Tony Iommi, Geezer Butler und Bill Ward haben Sabotage in London und Brüssel aufgenommen und das Album mit Mike Butcher co-produziert. Die acht Songs wurden im Juli 1975 zuerst in den USA veröffentlicht und im September dann in Großbritannien und Europa. Das Album wurde in den USA mit Gold belohnt, in Großbritannien mit Silber. Sabotage bekam durchweg positive Kritiken unter anderem für die super Tracks “Hole In The Sky” und “Symptom Of The Universe” aber genauso für das experimentelle “Supertzar,” bei dem Harfe, Melotron und der englische Kammerchor zum Einsatz kamen.

Die SABOTAGE: Super Deluxe Edition besticht mit 16 live Tracks (13 davon bisher unveröffentlicht). Aufgenommen 1975 während der US Tour für das Album. Die Show beinhaltet karriereumspannende Songs vom Titeltrack des 1970er Debuts Black Sabbath bis hin zu “Spiral Architect” und “Sabbra Cadabra” vom Vorgänger Sabbath Bloody Sabbath (1973). Von Sabotage gibt es live “Hole In The Sky” und “Megalomania.”

Zu den Alben gibt es detaillierte Liner Notes, die die Geschichte des Albums erzählen, Quotes der Bandmitglieder, seltene Fotos und Presse Clippings aus jener Zeit. Ebenso ein Madison Square Garden Replika Konzertbuch von 1975 und aus dem gleichen Jahr ein farbiges Sabotage Tour Poster.

Mit neu gemasterten Originalaufnahmen und der kompletten 1975er Live Show, aufgenommen während der US Tour – 4fach CD und 4fach LP + 7-Inch Version – VÖ: 4 Juni 2021 BMG

SABOTAGE: SUPER DELUXE EDITION

CD Tracklisting

Disc One: Original Album Remastered
1. “Hole In The Sky”
2. “Don’t Start (Too Late)”
3. “Symptom Of The Universe”
4. “Megalomania”
5. “Thrill Of It All”
6. “Supertzar”
7. “Am I Going Insane (Radio)”
8. “The Writ”

Disc Two: North American Tour Live ’75
1. “Supertzar”/“Killing Yourself To Live” *
2. “Hole In The Sky”
3. “Snowblind” *
4. “Symptom Of The Universe”
5. “War Pigs” *
6. “Megalomania”
7. “Sabbra Cadabra” *
8. Jam 1 including guitar solo *
9. Jam 2 including drum solo *
10. “Supernaut” *
11. “Iron Man” *

Disc Three: North American Tour Live ’75
1. Guitar Solo including excerpts of “Orchid” and “Rock ’n’ Roll Doctor” *
2. “Black Sabbath” *
3. “Spiral Architect” *
4. “Embryo”/“Children Of The Grave” *
5. “Paranoid” *

Disc Four
1. “Am I Going Insane (Radio)” – Single Edit
2. “Hole In The Sky”

LP One: Original Album Remastered

Side One
1. “Hole In The Sky”
2. “Don’t Start (Too Late)”
3. “Symptom Of The Universe”
4. “Megalomania”

Side Two
1. “Thrill Of It All”
2. “Supertzar”
3. “Am I Going Insane (Radio)”
4. “The Writ”

LP Two: North American Tour Live ’75

Side Three
1. “Supertzar”/“Killing Yourself To Live” *
2. “Hole In The Sky”
3. “Snowblind” *

Side Four
1. “Symptom Of The Universe”
2. “War Pigs” *

LP Three: North American Tour Live ’75

Side Five
1. “Megalomania” *
2. “Sabbra Cadabra” *

Side Six
1. Jam 1 including guitar solo *
2. Jam 2 including drum solo *
3. “Supernaut”

LP Four: North American Tour Live ’75

Side Seven
1. “Iron Man” *
2. Guitar Solo including excerpts of “Orchid” and “Rock ’n’ Roll Doctor” *
3. “Black Sabbath” *

Side Eight
1. “Spiral Architect” *
2. “Embryo”/“Children Of The Grave” *
3. “Paranoid” *

7” Single
1. “Am I Going Insane (Radio)” – Single Edit
2. “Hole In The Sky”
* previously unreleased

Kreator veröffentlichen das Box-Set „Under The Guillotine“

Kreator werden am 26. Februar 2021 das Box-Set „Under The Guillotine“ veröffentlichen. Die Veröffentlichung erscheint in diversen Konfigurationen und deckt die erste Dekade des Schaffens der legendären deutschen Metal-Band ab.

Kreator lassen die spannenden und aufregenden Anfangsjahre ihres Schaffens am 26. Februar 2021 mit dem Box-Set „Under The Guillotine“ noch mal neu aufleben. „Under The Guillotine“ ist die definitive Sammlung von Kreators legendären Noise Records Jahren und beinhaltet die Alben „Endless Pain“ (swirl Vinyl mit original Artwork und Inner Sleeve), „Pleasure To Kill“ (splatter Vinyl mit original Artwork und Inner Sleeve), „Terrible Certainty“ (splatter Vinyl mit original Artwork und Inner Lyrics Sleeve), „Extreme Aggression“ (half/half Vinyl mit original Artwork und Inner Lyrics Sleeve), „Coma Of Souls“ (splatter Vinyl mit original Artwork und Inner Lyrics Sleeve), sowie „Renewal“ (swirl Vinyl mit original Artwork und Inner Lyrics Sleeve).

Außerdem liegt dem Box-Set die „Some Pain Will Last“ DVD bei (beinhaltet die ‘From The Vault’ Mini-Doku, plus zwei bisher unveröffentlichte Audio Live-Konzerte und einen Andy Sneap-Remix von ‚Live In East Berlin 1990‘).

Teil der Box ist darüberhinaus ein 40-seitiges Fotobuch, eine Neuauflage der „End Of The World“ Demo-Kassette und ein USB-Stick mit dem kompletten Audio-Inhalt in Form des Kreator-Dämons. Weitere Konfigurationen sind ein 18-Track-Doppel-Vinyl sowie eine 30-Track-Doppel-CD.

Kreator – Betrayer (Musikvideo)

Kreator gründeten sich Anfang der 1980er Jahre in Essen und gelten als einflussreichste und erfolgreichste Thrash-Metal-Band Europas. Im Januar 2017 schaffte die Band um Sänger, Gitarrist und Songschreiber Mille Petrozza mit dem aktuellen Album „Gods Of Violence“ erstmals in ihrer Karriere den Sprung auf Platz 1 der deutschen Albumcharts.

Im Februar 2020 erschien das Live-Album „London Apocalypticon – Live at the Round House“. Im März 2020 veröffentlichten Kreator mit „666 – World Divided“ eine brandneue Single. Aktuell arbeiten Mille Petrozza und co. an einem neuen Studioalbum.

KATIE MELUA – ”Album No. 8”

KATIE MELUAs neuer Longplayer ”Album No. 8” gerade erschienen | VÖ: 16.10.20

KATIE MELUAs – ”Album No. 8” (BMG Rights Management / ADA / Warner)

Mit ihrem achten Studioalbum “Album No. 8” veröffentlicht die 36-jährige georgisch-britische Singer-/Songwriterin und Musikerin Katie Melua ihr persönlichstes und überzeugendstes Werk ihrer 17-jährigen Karriere und wird mit überschwänglichen Kritiken überhäuft.

Daily Telegraph – Album of the Week – “…evoking the fall of autumnal leaves”
Mail on Sunday – “…short, sweet and soothing.”
Metro – “As comforting as a cashmere sweater”
TheArtsDesk – “full of light and air and pleasing textures”
Port Magazine – “soulful and intimate”

So bezeichnet beispielsweise die Sunday Times die erste Single und Album-Opener „A Love Like That“ „…als geschmeidige, sepulkrale Pop-Noir in seiner einnehmendsten Form“. Music OMH beschreibt das Album als „eine komprimierte Sammlung filmischer, tröstlicher und ergreifender Lieder, die nicht nur in Meluas Stimme, sondern auch in ihrem Songwriting eine tiefere Reife zeigen“.

„…es sind die verschlafenen Melodien, die bedächtigen Rhythmen und das sanfte Gleichgewicht der akustischen Instrumente mit reich orchestrierten Streichern, die Meluas Selbstkomposition vermitteln. Es ist ein durch und durch wunderbar lässiges Album, das einen Hauch von Burt Bacharach’s easy listening versprüht und sich aus dem verträumten Siebziger-Jahre-Milieu von Laurel Canyon bedient“, schreibt der Daily Telegraph. Der Sunday Express honoriert, dass sie das Album von Anfang bis Ende unter Kontrolle hat und nannte es eine „…eine glorreiche filmische Platte“.

Katie Melua – A Love Like That (Official Video):

Zu Recht wählte BBC Radio 2 das „Album No. 8“ zum Album der Woche und featured so auch die neueste Single „Your Longing Is Gone“ – ein herbstlich anmutender Abschied von einer schwindenden Liebe – auf deren Playliste.

Katie Melua – Airtime (Official Video):

Auf ihrem neuen Werk ist es erstmals ausschließlich Katie, die die Texte schreibt – was ihr ein großes Anliegen war. In ihren zutiefst persönlichen Lyrics versucht sie, die Komplexitäten der realen Liebe mit dessen märchenhaftem Gegenstück zu versöhnen. Die Platte wurde in London und Georgien aufgenommen und enthält sowohl Features mit dem Georgian Philharmonic Orchestra als auch des Gori Women’s Choirs.

Katie Melua – Your Longing Is Gone (Official Video):

Der Produzent des Longplayers, der klassische Ambient-Gitarrist Leo Abrahams, verleiht „den Beichtvätern des Kammermusik-Pops das Knistern und Pochen von Ambient-Electronica“ (Metro), während „seine einnehmenden, fast schwerelosen Arrangements absolut süchtig machen“. (Daily Telegraph)

Katie Melua ist eine der erfolgreichsten britischen Musikkünstlerinnen und wurde mit über 56 Platin Awards ausgezeichnet. Die 36-Jährige stammt ursprünglich aus Tiflis, Georgien und zog im Alter von acht Jahren mit ihrer Familie nach Großbritannien. Als sie gerade einmal 19 Jahre alt war, veröffentlichte sie ihr Debütalbum “Call Off The Search” und offenbarte damit ihr erstaunliches musikalisches Talent. Seitdem hat Melua sieben Top-10-Studioalben veröffentlicht – „Call Off The Search“, „Piece By Piece“, „Pictures“, „The House“, „Secret Symphony“, „Ketevan“ und zuletzt „In Winter“, das selbstproduzierte, von Kritikern gefeierte Album aus dem Jahr 2016, welches sie mit dem Gori Women’s Choir in ihrer Heimat Georgien aufgenommen hat. Katie Melua und Kate Bush sind nach wie vor die beiden einzigen britischen Künstlerinnen in der Geschichte, die es mit sieben aufeinanderfolgend veröffentlichten Alben in die TOP 10 der UK-Charts geschafft haben.

„Album No. 8“ ist am 16. Oktober 2020 erschienen und kann hier bestellt werden.

Weitere Infos unter
Web: www.katiemelua.com
Facebook: www.facebook.com/katiemeluamusic/
Instagram: www.instagram.com/katiemeluaofficial/
Youtube: www.youtube.com/user/KatieMeluaMusic/
Twitter: Twitter: twitter.com/katiemelua

THE STRING THEORY – “The Los Angeles Suite”

THE STRING THEORY mit dem Album “The Los Angeles Suite” jetzt endlich auch auf CD und Vinyl | CD/LP: 25.09.

THE STRING THEORY – “The Los Angeles Suite” (Project C / Clouds Hill / ADA / Warner)

Das Corona-Jahr 2020 hat so manches Veröffentlichungstiming beeinflusst. Aber nunmehr kann das Grammy-nominierte Künstlerkollektiv THE STRING THEORY ihr neues Studioalbum “The Los Angeles Suite” endlich auch auf CD und dem immer beliebter werdenden Format Vinyl präsentieren.

Nachdem “The Los Angeles Suite” bereits am 04.09.20 vom Label Project C/Clouds Hill weltweit als digitale Konfiguration veröffentlicht wurde, folgt jetzt endlich die ersehnte physische Ware.

Das 2007 in Berlin gegründete Künstlerkollektiv THE STRING THEORY bewegt sich in den Grenzbereichen von Komposition, Improvisation und sozialem Event und ist musikalisch irgendwo zwischen Singer/Songwriter-Pop, Indie-Alternative, Electronica und Neoklassik angesiedelt.

Nach fünf Tourneen in Europa und Nordamerika, fünf Alben und einer Grammy-Nominierung 2020 hat sich THE STRING THEORY mit ihrer eigenwilligen Mischung aus klassischem Klangkörper und elektronischen Sounds nicht nur als innovatives eigenständiges Orchester, sondern auch als künstlerischer Partner für internationale Stars wie José González, Wildbirds & Peacedrums, Robot Koch und Anna von Hausswolff etabliert.

Der nachstehende Clip läßt die Kernmitglieder des Kollektives, die sich auch gerne als “Band” bezeichnen, auf ihre natürliche und authentische Weise selbst zu Wort kommen. Ebenso zu sehen: der international erfolgreiche Singer/Songwriter José Gonzáles.

The String Theory – Dive Into The Unknown:

The String Theory – Hollywood Calling feat. Addie Hamilton (Official Music Video):

The String Theory – California Lover feat. Shana Halligan (Official Music Video):

Weitere Infos unter
Web: wearethestringtheory.org
Facebook: www.facebook.com/wearethestringtheory
Instragramm: www.instagram.com/wearethestringtheory/
Youtube: www.youtube.com/user/TGST2010

Photocredit: Ashley MacPhee

ROACHFORD – „Twice In A Lifetime“

Die britische Singer/ Songwriter-Legende Roachford kehrt mit seinem brandneuen Longplayer “Twice In A Lifetime” zurück, das bereits jetzt als das beste Album seiner Karriere bezeichnet werden darf. VÖ: 11.09.20

ROACHFORD – „Twice In A Lifetime“ (BMG Rights Management)

“Twice In A Lifetime” ist ein Album, das vor Musikalität und Seele nur so zu vibrieren scheint. Das Werk eines Künstlers auf dem absoluten Höhepunkt seines Schaffens. Eines Musikers, der seine Kunst bis zur Perfektion vollendet hat. Mit anderen Worten: Ein Album, auf dessen Aufnahme sich Andrew Roachford MBE (der 2019 für seine außerordentlichen musikalischen Verdienste mit dem “Most Excellent Order Of The British Empire”-Orden ausgezeichnet wurde) schon Jahrzehnte lang vorbereitet hat. Produziert wurden die Songs von Jimmy Hogarth, der sich durch seine Arbeit mit Paolo Nutini, Duffy und Amy Winehouse einen hervorragenden Namen gemacht hat.

Roachford – Gonna Be The One (Dean Street Sessions):

Als musikalische Verstärkung sind verschiedene Mitglieder aus Amy Winehouse` früherer Band zu hören; zusätzlich beinhaltet das neue Album ein packendes Duett mit Beverly Knight. “Ich denke, dass ich mit diesem Album endlich zeigen kann, wer ich bin: Ein Künstler, ein Songwriter, ein Pianist”, so Roachford. “Ich habe mich nie als schnöden Popstar betrachtet, der nur dem schnellen Ruhm hinterher jagt. Mir ging es immer nur um die Musik und um Beständigkeit – und tatsächlich bin ich immer noch da. Ich denke, es ging mir noch nie so gut wie heute.”

Roachford – Give It Up and Let It Go (Official Audio):

Seitdem er 1988 mit seinem Megahit “Cuddly Toy” (das seit nunmehr über drei Dekaden in den Playlists jeder ernstzunehmenden Radiostation zu finden ist) den 4. Platz der UK-Charts enterte, konnte sich Roachford eine Karriere als einer der mitreißendsten und beständigsten Rock- und Soulsänger Großbritanniens aufbauen. Neben zehn Studioalben und verschiedenen Greatest Hits-Compilations war Roachford als gefragter Songwriter für Größen wie Michael Jackson, Joss Stone oder Chaka Khan tätig. Er betourte als Solokünstler sowie mit namhaften Musikerkollegen wie Terence Trent D`Arby und The Christians den Globus. In den letzten neun Jahren wirkte er als festes Mitglied von Mike + The Mechanics, der mit Mike Rutherfords Genesis-Nachfolgeband sowohl Alben aufnahm, als auch live in aller Welt zu sehen war.

Roachford with Beverly Knight – What We Had (Official Audio):

Nach einer komplizierten Stimmbandoperation im Herbst 2018 sah sich der Londoner plötzlich mit dem möglichen Ende seiner Karriere konfrontiert. “Das Lustige war, dass ich mich vorher niemals ausschließlich als Sänger betrachtet hatte”, so Roachford weiter. “Ich sah mich immer als Musiker, der auch singt.” Als seine Stimme schließlich zurückkehrte, gestaltete sie sich als kräftiger denn je zuvor. Eine überraschende Tatsache, die zu einer verspäteten Erkenntnis führte: “Mir wurde klar, dass ich ab sofort besser auf meine Stimme achten sollte. Ich habe sie bis dahin als völlig selbstverständlich wahrgenommen, das gebe ich zu. Und nicht zuletzt war ich als Sänger ja auch gar nicht so übel”, lacht der Brite. Zwölf Monate sind mittlerweile seit seiner Operation vergangen. Ein ganzes Jahr, in dem der Meister in Sachen Untertreibung eine echte Wiedergeburt durchlebt hat. Wie der sprichwörtliche Phönix aus der Asche; Neudefinition in allen Belangen von A bis Z.

Roachford – High On Love (Official Audio):

2020 liefert Andrew Roachford nun die besten Songs ab, die er jemals komponiert und aufgenommen hat. Für den Briten ein langer Weg, der seinerzeit mit dem Charterfolg von “Cuddly Toy” begann und der den leidenschaftlichen Musiker an einen Punkt geführt hat, an dem sich Roachford heute so stark und entschlossen wie nie zuvor präsentiert. Vor jeder seiner Shows lässt er sich vom Geist und der Energie James Browns durchdringen, während er auf seinen Alben den Spirit von Künstlern von Al Green bis Joe Cocker beschwört. Wenn seine Stimme erklingt, wird es still im Publikum. Roachford verbringt den größten Teil des Jahres mit Liveauftritten – so wie auch zeitnah zum Release seines neuen Albums, das er ab dem 26. März während ausgewählter Konzerttermine auf kleiner UK-Tour vorstellen wird.

Roachford – Love Remedy (Official Audio):

“Ich liebe es, zu improvisieren”, fährt der MBE-Ordensträger fort. “Jede Show ist anders. Und selbst, wenn ich meine alten Hits spiele, versuche ich sie auf eine unterschiedliche Art zu performen. Auf diese Weise langweile ich weder mich, noch mein Publikum – hoffe ich! Ich denke, ich weiß, wie man einen Saal mitreißt und eine Verbindung zu den Leuten aufbaut. Ich gebe immer einhundert Prozent. In dem Augenblick, in dem die ersten Töne erklingen und ich die Bühne betrete, bin ich voll da. Ich tauche völlig in die Musik ab.”

So wie auch auf Roachfords kommendem Album “Twice In A Lifetime”. “Mein einziger Wunsch war schon immer, großartige Musik zu machen”, so Roachford weiter. “Ich glaube, in dieser Hinsicht war ich schon immer ein echter Musiker. Es geht mir nicht um den Ruhm, um den Augenblick im Rampenlicht. Es geht um mein Schaffen. Mich inspirieren Künstler wie Elton John oder Stevie Wonder. Musiker, die über einen langen Zeitraum erfolgreich sind. Das Verlangen, Songs zu schreiben und zu spielen, ist so stark wie je zuvor. Ein Geschenk, das ich niemals verloren habe.”

Das Album “Twice In A Lifetime“ erscheint digital, auf CD und schwerem Vinyl.

ROACHFORD-Tourdaten 2021:
16.03.21 Dortmund/Piano
17.03.21 Münster/Hot Jazz Club
19.03.21 Homburg/Musikpark
20.03.21 Worpswede/Music Hall
21.03.21 Bordesholm/Savoy Kino
23.03.21 Darmstadt/Centralstation
25.03.21 Hannover-Isernhagen/Blues Garage
26.03.21 Herford/Wohnzimmer (Ex – Schiller)
27.03.21 Bonn/Harmonie
30.03.21 Karlsruhe/Jubez
31.03.21 München/Kranhalle
(Stand: 08.09.20 – ohne Gewähr)

Weitere Infos unter:
Web: roachford.co.uk
Facebook: facebook.com/roachfordmusic
Twitter: twitter.com/roachfordmusic
Instagram: instagram.com/roachfordmusic

DEEP PURPLE – “Whoosh!“

DEEP PURPLE veröffentlichen ihr brandneues Studioalbum “Whoosh!“ – VÖ: 07. August 2020

DEEP PURPLE – “Whoosh!“ (earMUSIC / Edel Germany)

“Another album?! Whoosh?!! Gordon Bennet!!!”
‘When the Deep Purple falls
Over sleepy garden walls
And the stars begin to twinkle
In the night…’ Ian Gillan

„Whoosh!“ ist der Nachfolger der weltweiten Chart-Erfolge „inFinite“ (2017) und „NOW What?!“ (2013).

Für „Whoosh!“ vereinen Deep Purple zum dritten Mal ihre Kräfte mit Produzent Bob Ezrin. Gemeinsam schrieben und nahmen sie in Nashville die neuen Songs auf und kreierten das bislang vielseitigste Werk ihrer Zusammenarbeit.

„Whoosh!“ Official Pre-Listening:

Deep Purple lassen sich in ihrem Schaffen nicht eingrenzen, strecken sich in alle Richtungen aus und lassen ihrer Kreativität freien Lauf.

Deep Purple „Man Alive“ Official Music Video:

„Putting the Deep back into Purple“ wurde im Studio schnell zum inoffiziellen Motto. Bereits mit den ersten Songs war klar: Deep Purple und Bob Ezrin waren auf dem Weg ein neues Album zu schaffen, das die Grenzen der Zeit überschreitet, während sie sich mit ihrem Unmut über die aktuelle Situation der Welt an alle Generationen richten.

Deep Purple „Throw My Bones“ (Official Music Video):

„Whoosh!“ erscheint als limitiertes CD+DVD Mediabook (inkl. 1h Video „Roger Glover and Bob Ezrin in Conversation“ und der erstmaligen Veröffentlichung der vollständigen Perfomance der Band beim Hellfest 2017), 2LP+DVD Edition, limitiertes Boxset und als digitale Version am 12. Juni 2020 über earMUSIC.

Spotify-Player „Throw My Bones“:

Das Album kann hier bestellt werden: deeppurple.lnk.to/WhooshPR

„Wir haben alles mit aufgenommen, was die ganze Band zum Lächeln gebracht hat, einschließlich Bob Ezrin. Wir haben es immer genossen, Musik zu machen und den unglaublichen Luxus eines treuen Publikums zu haben.“ – Steve Morse

***********************************

Ian Gillan, Roger Glover, Ian Paice, Steve Morse und Don Airey reisen weiterhin durch das Universum des Hard Rock – die Texturen und Nuancen ihrer letzten Werke sind dabei alles andere als langweilige Nachahmungen. Wenn man eine zufällige Wiedergabe für den gesamten Katalog der Band auswählt, ist das Resultat eines der besten, das die Rockmusik zu bieten hat.

Das 20. Studioalbum „inFinite“ hat sich zu einem ihrer erfolgreichsten Alben aller Zeiten entwickelt und brach alle Chart-Rekorde, die von den Hard-Rock-Legenden über ihre 50-jährige Laufbahn angesammelt wurden. Es ist das erfolgreichste Album der Band seit ihrem Meilenstein-Album „Perfect Strangers“ aus dem Jahre ihrer Wiedervereinigung 1984. „inFinite“ landete direkt auf #1 der deutschen Album-Charts, erhielt Gold für über 100.000 verkaufte Exemplare und erreichte zudem die Top 10 in zehn Ländern weltweit. „inFinite“ folgte der Veröffentlichung von „NOW What?!“ (2013), welches auf #1 in fünf europäischen Ländern chartete, die Top 10 in über 15 Ländern weltweit knackte und mit mehr als 100.000 verkauften Exemplaren ebenfalls den Gold Status in Deutschland erhielt.

In den letzten Jahren haben Deep Purple nach und nach neue Bereiche erkundet und damit das Interesse von neuen Fans geweckt, die das Licht der Welt erblickten, nachdem die mächtige Purple-Maschine die Musikwelt beherrschte. Ihr heiliger Gral aus „In Rock“ (1970), „Machine Head“ (1972) und „Made In Japan“ (1973) katapultierte Deep Purple an die Spitze der Konzert- und Albumverkäufe auf der ganzen Welt, mit Tracks wie „Smoke On The Water“, die zum Mega-Status aufstiegen.

Weitere Infos unter
Web: www.deeppurple.com
Facebook: www.facebook.com/officialdeeppurple
Twitter: www.twitter.com/_DeepPurple
Instagram: www.instagram.com/deeppurple_official

THE PRETENDERS – “Hate For Sale”

THE PRETENDERS kehren mit “Hate For Sale” zurück. “Hate For Sale” ab 17. Juli überall erhältlich.

THE PRETENDERS – “Hate For Sale” (BMG Rights Management / Warner (ADA))

The Pretenders feiern die Veröffentlichung ihres 11. Studioalbums “Hate for Sale” mit einem neuen Video zur großartigen, gefühlvollen Ballade „You Can’t Hurt A Fool“. Vorbote von “Hate for Sale” war eine Reihe von Singles, darunter „The Buzz“, „Hate For Sale“, „Turf Accountant Daddy“ und „Didn’t Want To Be This Lonely“. Sie alle werden von Videos begleitet, die jetzt auf dem offiziellen YouTube-Kanal der Pretenders zu sehen sind. “Hate For Sale” ist ab 17. Juli über BMG auf CD, Vinyl-LP und digital erhältlich.

Pretenders – You Can’t Hurt A Fool“ (Official Video):

Spotify-Player Embed Code:

“Hate For Sale” wurde vom legendären Stephen Street (The Smiths, Blur) produziert und enthält zehn neue, von Chrissie Hynde und dem Gitarristen James Walbourne geschriebene Songs; es ist ihre erste Zusammenarbeit als Songwriter. Außerdem ist es das erste Pretenders-Album, auf dem die langjährige Tournee-Besetzung mit Hynde, Walbourne, dem Bassisten Nick Wilkinson sowie dem Gründungs-Drummer Martin Chambers zu hören ist.

Pretenders – Didn’t Want To Be This Lonely (Official Video):

„James, Mart, Nick und ich sind zweifellos zu einer gut geölten Tourmaschine geworden, aber wir waren nicht immer im selben Land oder in der selben Stadt, um Aufnahmezeiten einzuplanen“, sagt Hynde. „Trotzdem wollte ich unbedingt mit der ureigenen Pretenders-Besetzung an einem Album arbeiten, und jetzt habe ich es endlich geschafft.”

Pretenders – Turf Accountant Daddy (Official Video):

„Das elfte Studioalbum ‚Hate for Sale‘ ist eine tolle halbstündige Zeitreise. … Die Gitarren röhren, der Bass bollert herrlich altmodisch drauflos, das Schlagzeug […] tritt kräftig in den Allerwertesten. Und Hynde­ singt mit jung gebliebener Stimme besser als vor 40 Jahren.“ scheibt die Deutsche Presse Agentur dpa.

Pretenders – The Buzz (Official Video):

“Hate For Sale” wurde in England bereits früh mit Beifall bedacht, als der Londoner Evening Standard in einer Vier-von-fünf-Sternen-Kritik erklärte: „Es ist 42 Jahre her, dass sich The Pretenders formiert haben, doch “Hate For Sale” ist eine Art Debüt – und ein triumphales dazu“. „[Hynde] ist für die stärksten Momente zuständig, schreibt und singt mit einer Stimme, die der Zeit und dem Material entspricht“, schrieb Ultimate Classic Rock.

„An einem Punkt singt Hynde die Zeile ‚Don’t play by the rules” im Kontext von ‚You Can’t Hurt a Fool‘. Darin lässt sich auch ihre eigene Karriere erkennen, in der Kompromisse rar sind und Individualität hoch geschätzt wird. Vierzig Jahre nach ihrem bahnbrechenden Debüt zählen diese Dinge noch immer, und noch immer hat sie etwas zu sagen“. „Hynde singt immer traumhaft“, schrieb die Daily Mail, „cool strahlt sie sowohl Stärke als auch Sensibilität aus. Nach einer halben Stunde ist das Album vorbei und hinterlässt den starken Drang, The Pretenders live zu sehen“.

„Hate For Sale ist eine halbe Stunde lang und knistert sich durch seine zehn Titel“, schwärmte Metro in seiner Fünf-Sterne-Rave, „ein erlesenes Set von Songs, typisch für Hyndes Handschrift seit dem Klassiker ‘Learning To Crawl’. Vom kakophonischen Fehlstart der Titelnummer bis hin zur ungeschminkten, unsentimentalen Konfrontation des Schmerzes in der abschließenden Klavierballade ‚Crying In Public‘: Dieses Album ist alles, was man sich von dieser Band wünschen kann: roh, nah, sehnig, ausdrucksstark, elektrisierend, sofort einprägsam.“

##Pretenders #HateForSale

Weitere Infos unter
Web: thepretenders.com
Facebook: www.facebook.com/pretenders
Instagram: www.instagram.com/thepretendershq/
Twitter: twitter.com/thepretendershq

Al Di Meola – „Across The Universe“

Gitarren-Legende Al Di Meola kommt mit Zweitwerk „Across The Universe“ zu Ehren der Beatles l Album-VÖ: 13.03.20

Al Di Meola – „Across The Universe“ (earMUSIC / Edel Germany GmbH) – Konfigurationen: Album-CD, Doppel-Vinyl im Klappcover und digital

Der legendäre Gitarrist Al Di Meola begrüßt das neue Jahrzehnt mit „Across The Universe“, dem neuen Studio-Album zu Ehren der Beatles. Es ist der lang erwartete Nachfolger seines 2013er Albums „All Your Life: A Tribute to the Beatles“. „Across The Universe“ erscheint am 13. März 2020 bei earMUSIC.

Al Di Meolas außergewöhnliche Fähigkeiten am Griffbrett werden nur von seiner Wertschätzung der Beatles übertroffen, die Generationen von Musikern und Musikliebhabern inspiriert haben mit ihrer Fülle an zeitlosen Klassikern.

Al Di Meola „Across The Universe“ – Official Pre-Listening:

„Across The Universe“ ist eine Retrospektive von Di Meolas fast 50-jähriger Karriere, die durch seine virtuosen Arrangements der 14 Beatles-Songs zum Ausdruck gebracht wird. Das Album entführt auf eine Reise mit einem der profiliertesten Gitarristen der USA, während er klassische Hits sowie obskurere Stücke der genialen Fab Four aufgreift, die auch dazu beigetragen haben, den Mann zu prägen, der Al Di Meola heute ist.

Al Di Meola „Here Comes The Sun“ (Audio-Stream):

„Across The Universe“ ist ein weiteres Meisterwerk, das er zu seinem Katalog von über 30 Solo-Alben und Kollaborationen mit Größen wie Chick Corea, John McLaughlin, Stanley Clarke, Paco De Lucia und vielen weiteren hinzufügt. Auf ein Neues stellt er seine Faszination mit rhythmisch komplexen Synkopierungen in Kombination mit schwärmerischen Melodien und verschachtelten Harmonien zur Schau. Beatles-Fans, Gitarren- und Musikliebhaber können allesamt das Unerwartete erwarten, wenn sie sich auf die Reise in das Universum von „Across The Universe“ begeben. Und mit Blick auf einzigartige Leben von John Lennon, stellt das Albumcover eine Hommage an den Musiker und das legendäre Cover seines 1975er Solo-Albums „Rock ‘n’ Roll“ da.

Al Di Meola ist eine lebende Legende, gefeiert als Pionier eines einzigartigen Stils, geprägt von makelloser Gitarrentechnik in Kombination mit einer raffinierten, universellen Musiksprache, der die Herzen des Publikums auf der ganzen Welt erobert. Er ist GRAMMY-Award Gewinner, hat drei Alben mit Goldstatus und weltweit über sechs Millionen Alben verkauft. Auch seine Zusammenarbeit mit Künstlern wie Paul Simon, Phil Collins, Stevie Wonder, Jimmy Page, Santana, Steve Winwood, Herbie Hancock, Frank Zappa, Luciano Pavarotti hat dazu beigetragen Al Di Meola zu einem der ganz großen Namen zu machen.

Al Di Meola „Yesterday“ (Audio-Stream):

Verschiedene Genres wie Flamenco, Latin, Fusion, Jazz, Rock und Weltmusik virtuos umspannend, hat Al Di Meola wieder eine Glanzleistung vollbracht, um die Grenzen neu zu definieren und zu zeigen, was auf einem 6-Saiter möglich ist. Wie bei allen seiner hochgelobten Werke, bietet er auch auf „Across The Universe“ ein Arsenal an ausgeklügelten Instrumentierungen, mit dem er die kreativen Neuinterpretationen der Beatles-Songs in erstaunliche Höhen treibt.

„Es ist der Verdienst der Beatles, dass ich heute Gitarre spiele“, sagt Di Meola. „Sie waren für mich die treibende Kraft, um anzufangen das Gitarrenspiel zu lernen und hatten einen prägenden Einfluss auf mich.“

Al Di Meola zeigt auf „Across The Universe“ seine ganze Bandbreite und bietet Orchestrierungen samt blitzschneller E-Gitarre, welche einen Ausgleich in aufwändigen akustischen Arrangements finden. Die Debüt-Single „Strawberry Fields Forever“ ist ein temperamentvoller E-Gitarren-Track, der von einer treibenden Rockband unterstützt wird. Epische Rock’n’Roll-Cover sind über das gesamte Album verteilt, darunter eine fantastische Version des Album-Openers „Here Comes The Sun“ sowie ein mitreißendes „Hey Jude“ und „Golden Slumbers Medley“.

Al Di Meola „Strawberry Fields Forever“ (Official Video):

Di Meolas akustisches Finger-Picking steigt bei „Dear Prudence“ und „Norwegian Wood“ zur Höchstform auf, während er sich mit „Till There Was You“ der Jazz-Fusion-Ästhetik widmet.

„Across The Universe“ bietet mit „Mother Nature’s Son“, „Yesterday“, „Your Mother Should Know“, „I’ll Follow The Sun“ und „Julia“ ebenfalls eine Reihe von Midtempo-Grooves. Eine wundervolle Solo-Performance von Di Meola gibt es bei „Here, There And Everywhere“ zu bestaunen. Das Album endet mit einer kurzen, aber sehr süßen melodischen Version von „Octopus’s Garden“.

„Across The Universe“ wird am 13. März 2020 als Digipak, 2LP Gatefold sowie digital bei earMUSIC veröffentlicht und kann hier bestellt werden: aldimeola.lnk.to/AcrossTheUniverse

Al Di Meola „Across The Universe“ Tracklist:
01. Here Comes The Sun
02. Golden Slumbers Medley
03. Dear Prudence
04. Norwegian Wood
05. Mother Nature’s Son
06. Strawberry Fields Forever
07. Yesterday
08. Your Mother Should Know
09. Hey Jude
10. I’ll Follow The Sun
11. Julia
12. Till There Was You
13. Here, There And Everywhere
14. Octopus’s Garden

# # #

AL DI MEOLA – Toudaten Frühjahr 2020:
24.04.20, Hamburg – Fabrik
25.04.20, Wendelstein – Eventhalle FV Wendelstein
26.04.20, Stuttgart – Theaterhaus (am Pragsattel)
28.04.20, Wollfabrik – Schwetzingen, Germany
30.04.20, Essen – Alfried Krupp Saal

06.11.20, Dresden – Ostra-Dome

Web: www.aldimeola.com
Facebook: www.facebook.com/AlDiMeolaMusic/
Instagram: www.instagram.com/official_aldimeola/
Youtube: www.youtube.com/user/OfficialAlDiMeola

earmusic: www.ear-music.net

HUEY LEWIS & THE NEWS – „Weather“

HUEY LEWIS & THE NEWS präsentieren neues Album „Weather“ | VÖ: 14.02.20

HUEY LEWIS & THE NEWS – „Weather“ (BMG Rights Management / Warner Music)

Mit „Weather“ kündigen Huey Lewis & The News ihr kommendes Album an. Der Longplayer erscheint am 14. Februar 2020 und stellt das erste neue Material seit dem Release ihres „Plan B“-Longplayers aus dem Jahr 2001 dar. Außerdem enthält das Album eine Coverversion von Eugene Churchs Soul-Klassiker „Pretty Girls Everywhere“. Wie alle vorherigen Scheiben seit den frühen 80er Jahren wurde auch „Weather“ ganz nach guter, alter Tradition von der Band höchstpersönlich produziert.

Huey Lewis And The News „While We’re Young“ (Official Audio):

„While We`re Young“ stellt nach „Her Love Is Killin` Me“ die zweite Single aus dem kommenden Album dar. „Ein Gute-Laune-Boogie, der mit seiner Harmonika und dem kernigen Gesang so klingt, als hätte sich bei Huey Lewis & The News absolut nichts seit Mitte der 80er verändert“, jubilierte die New York Times über „Her Love Is Killin` Me“. Eine Art von positivem Denken, das sich wie ein roter Faden durch „Weather“ zieht und das die Kultband auch auf ihrem neuen Track „While We`re Young“ transportiert.

Nichtsahnend, dass die Aufnahmesessions durch die 2018 bei Huey Lewis diagnostizierte Menière-Krankheit jäh verkürzt werden würden (ein Leiden, das dem Musiker den Gesang vielleicht eines Tages unmöglich machen wird), behandelt Lewis Themen wie Vergänglichkeit auf seine ganz eigene Weise: Ehrlich, offen, mit einem selbstbewussten Augenzwinkern. Und begleitet von den gleichen ausdrucksstarken und markanten Soul-Arrangements, die der Band seinerzeit zu internationalem Superstar-Status verhalfen.

Nachdem man die neuen Songs mehrere Jahre auf Tour getestet hatte, bezeichnet Lewis das kommende „Weather“-Album heute als eine der besten Arbeiten, die die Band während ihrer jahrzehntelangen Karriere vorgelegt hat. Kein Wunder, erinnern die Songs doch wohltuend an Hits aus der goldenen „Sports“- und „Fore!“-Ära der Band (eines der wenigen Alben, von denen fünf oder mehr Songs die Top 10 der Billboard Hot 100 enterten), angereichert um Blues-Einflüsse, Classic R`N B und sogar eine klitzekleine Prise Country: Ursprünglich hatte Producer Dave Cobb Lewis gebeten, den Song „One Of The Boys“ für Willie Nelson zu schreiben – heute findet er sich auf „Weather“.

Huey Lewis And The News „Her Love Is Killin‘ Me“ (Official Audio):

„Weather“ wurde im bandeigenen Troutfarm Studio im kalifornischen Marin County aufgenommen und erneut von Producer-Legende Bob Clearmountain abgemischt, mit dem Huey Lewis & The News eine lange Geschichte verbindet. So war Clearmountain bereits für den Mix beliebter News-Hits wie „Do You Believe In Love“, „The Heart Of Rock & Roll“ „I Want A New Drug“ und „If This Is It“ verantwortlich, um nur einige zu nennen.

Mit „Weather“ eröffnet sich einer neuen Hörergeneration die Möglichkeit, die besondere Rock-Power von Huey Lewis & The News zu entdecken. Bisher hat die Kultformation über 30 Millionen Tonträger verkauft. Huey Lewis & The News knackten unzählige Male die Spitzen der Hitparade, wurden mit verschiedenen Grammy-Awards ausgezeichnet, waren für einen Oscar nominiert und finden sich in Billboards aktueller „Top 125 Artists Of All Time“-Liste wieder. „Man muss immer das Positive sehen und kreativ bleiben“, so Lewis abschließend. „Selbst, wenn ich nie wieder singen sollte – es könnte schlimmer sein! Ich bin vielleicht taub, aber nicht tot.“

Tracklist „Weather“ (VÖ: 14.02.2020):
While We’re Young
Her Love Is Killin’ Me
I Am There For You
Hurry Back Baby
Remind Me Why I Love You Again
Pretty Girls Everywhere
One Of The Boys

Huey Lewis & The News sind:
Huey Lewis (Gesang, Harmonika)
Johnny Colla (Gitarre, Saxophon, Gesang)
Bill Gibson (Drums, Percussion, Gesang)
Sean Hopper (Keyboards, Gesang)
John Pierce (Bass)
Stef Burns (Gitarre, Gesang)
Johnnie Bamont (Bariton- & Tenor-Saxophon)
Marvin McFadden (Trompete)
Rob Sudduth (Tenor-Saxophon)

Weitere Infos unter
Web: www.hueylewisandthenews.com
Facebook: www.facebook.com/hueylewisandthenews
Twitter: twitter.com/HueyLewisNews
Instagram: www.instagram.com/official.hueylewis/

Photo Credit: Deanne Fitzmaurice

ORANGE BLUE – „White | Weiss“

ORANGE BLUE feiert 20-jähriges Jubiläum mit neuem Doppelalbum – LP-VÖ: 14.02.20

ORANGE BLUE – „White | Weiss“ (Orange Blue Bros. Records / tonpool Medien GmbH)

„She’s got that light“ – mit dieser vergoldeten Single stürmte das Pop-Duo ORANGE BLUE im Jahr 2000 die Deutschen Charts.

Zu ihrem 20-jährigen Bühnenjubiläum bringen nun Sänger Volkan Baydar und Pianist Vince Bahrdt alias ORANGE BLUE im Februar 2020 das lang erwartete, erste Doppelalbum ihrer Karriere heraus: „White | Weiss“, auf dem die Hälfte der Songs in deutscher und die andere Hälfte in – für ORANGE BLUE gewohnter – englischer Sprache geschrieben und gesungen sind.

ORANGE BLUE – Die Welt steht still [Official Video]:

Auf „White | Weiss“ verewigen beide Multiinstrumentalisten 35 Tracks, die sie in den letzten fünf Jahren geschrieben und selbst produziert haben. Nach ihrem ausverkauften, über dreistündigen Konzert, das sie zur ersten Singleauskopplung „Love is here“ Ende Mai 2019 im Hamburger St.Pauli Theater mit 20 Musikern auf der Bühne gaben und das sie ebenfalls 2020 als Live-Mitschnitt veröffentlichen werden, feiern sie ihre neuen Werke nun am Valentinstag 2020 zu ihrem 20jährigen Jubiläum am Tag der Album-VÖ an dem Ort ihres allerersten Konzerts im Jahr 2000: in der legendären Grossen Freiheit 36.

ORANGE BLUE – Echter Freund [Official Video]:

Hier kann das neue Album vorbestellt werden: lnk.to/OrangeBlue_WhiteWeiss

#OrangeBlue #DieWeltStehtStill #WhiteWeiss

ORANGE BLUE

Nach der über 450.000 mal verkauften ersten Single „She’s got that light“, die sich länger als acht Monate in den Deutschen Charts hielt, folgten Echo-Nominierung, Europa-Tourneen, mehrfacher Tonträger-Gold-Status, Songs für TV-Kampagnen sowie diverse Auszeichnungen und Musikpreise. ORANGE BLUE komponierte, produzierte und sang als erste deutsche Band einen Titelsong für Walt Disney („Can somebody tell me who I am“ aus „Dinosaurier““) und steuerte wenig später den Titeltrack für den Hollywood-Blockbuster „America’s Sweethearts“ mit Julia Roberts, Catherine Zeta-Jones und John Cusack in den Hauptrollen bei. Bis heute veröffentlichten ORANGE BLUE 19 Alben und Singles.

Mit ihren herausragenden Werken und über eine Million verkaufter Tonträger zählen ORANGE BLUE zu den erfolgreichsten Künstlern der Deutschen Musikszene und insbesondere zu den ganz wenigen, die ihre Songs selbst komponieren, texten und produzieren.

ORANGE BLUE – Love Is Here [Official Video]:

VOLKAN BAYDAR & VINCE BAHRDT

Neben ORANGE BLUE veröffentlichte Baydar ein Solo-Album, komponierte und produzierte Songs für verschiedene TV-Formate und trat als Gastsänger auf Alben unterschiedlichster Genres in Erscheinung.

Bahrdt sang, textete, produzierte und synchronisierte für verschiedene Disney-TV-Serien, schrieb und produzierte neben zwei Soloalben Songs für TV-Werbung und -Dokumentationen (Nominierung ‚Goldene Kamera‘), produzierte mit seiner Firma Murdersound diverse Clips und Image-Filme und ist u.a. als Komponist von vier Songs auf den letzten vier Alben von Udo Lindenberg vertreten.

www.orangeblue.com
www.facebook.com/orange.blue.official/
volkanbaydar.de [Volkan Baydar]
murdersound.com [Vince Bahrdt]

Photo-Credit: Sami Khatib

SAINT PHNX – „DDMN“

SAINT PHNX veröffentlichen Debüt-Album „DDMN“ am 31. Januar 2020

SAINT PHNX – „DDMN“ (MAAS Music/AWAL)

Das Alt-Pop Duo SAINT PHNX aus Glasgow kündigt sein neues Album „DDMN“ an. Es erscheint am 31. Januar 2020 bei AWAL und ist dann auf allen Download- und Streaming-Plattformen und als Limited Edition Vinyl erhältlich. Außerdem gibt die Band die 23 Daten ihrer Europa- und Nordamerikatour bekannt. Sie startet am 10. Februar in Frankreich und endet am 8. April in New York. Schon vor Erscheinen des Debütalbums sind viele der Konzerte ausverkauft.

Nichts ist mit der engen Verbindung zwischen Geschwistern zu vergleichen und diese Verbindung ist es auch, die das aus dem schottischen Glasgow stammende Duo SAINT PHNX, bestehend aus den Brüdern Stevie und Alan Jukes, ausmacht. Den Einfluss von Bands wie Twenty One Pilots, X Ambassadors und Imagine Dragons hört man ihrem gewaltigen Sound an, aber erst dank einer großzügigen Portion Selbstbewusstsein, Experimentierfreude und ihrem Talent für mitreißende Refrains heben sie sich ab und können es mit jeder anderen Arena-Band aufnehmen.

Bis zur bevorstehenden Veröffentlichung ihrer Debüt-LP war es ein langer Weg. Alle sechs Indie-Singles, „Deadmen“, „Death of Me“, „Nunchuck“, „Shake“, „Sorry“ und „Scream“, die seit 2019 erschienen sind, befinden sich auf dem Album und haben schon jetzt insgesamt zig Millionen Streams erreicht. Während dieser Zeit haben sie zahlreiche ausverkaufte Konzerte gespielt, Yungblud und Lewis Capaldi bei deren ausverkauften Konzerten supportet und sind bei vielen Festivals aufgetreten. Besonders erinnerungswürdig war ihre Performance beim Reading & Leeds Festival.

„DDMN“ steht für den Song „Deadmen“ über den Vater von Stevie und Alan. Stevie sagt über das Album: “Die Textzeile ‘Head Full of Angels, Demons at My Feet’ verkörpert das Konzept unseres Albums. ‚DDMN‘ handelt von einer Reise zu sich selbst. Es ist die Geschichte der Band – woher wir gekommen sind und wo wir jetzt stehen. Es geht darum, wie die Entscheidungen, die wir treffen, unser Leben beeinflussen. Das Album besteht aus zwei Teilen: einer hellen und einer dunklen Seite…”

Die LP beginnt mit der „dunklen“ Seite und mit den Tracks „Scream“, „Death Of Me“, „Nunchuck“, „Shake“ und dem Song, um den sich am Veröffentlichungstag alles dreht, „Violence & Spiders“. Alan erklärt, dass das Album „die Reise unserer Band und auch von uns als Menschen nachzeichnet, mit allen Schwierigkeiten, die wir meistern mussten. Wenn du eine schlechte Entscheidung triffst, gerätst du ins Straucheln und kommst von deinem Weg ab. Auf dem Album werden diese Entscheidungen von Schädeln in Höhlen dargestellt“.

Der zweite Teil von „DDMN“, die „helle“ Seite der LP, beinhaltet die Tracks ‘Mountains’, „Deadmen“, „Sorry“ und die bisher unveröffentlichten „Follow“ und „Up To The Stars“. Alan sagt, dass es “auf der hellen Seite um Beziehungen geht. Es geht darum, gute Entscheidungen zu treffen, die dich bestärken und positive Dinge nach sich ziehen. In unserer Geschichte führt die positive Energie zu einem Aufstieg auf den Gipfel des Berges, wo man Astronauten sehen kann. Wir hoffen, dass wir den Leuten dieses erhebende Gefühl mitgeben können.“

Schon vor der Albumveröffentlichung haben Tausende von Fans aufgrund dieser Geschichte Konzerttickets gekauft, die Singles angehört und sich für den Online-Fanclub registriert.

Auf dem Weg zum Album gab es bereits jede Menge Clipmaterial wie z.B. dieses hier:

„Scream“:

„Death Of Me“:

„Deadmen“:

„Sorry“:

„Nunchuk“:

Live-Dates:
12.02.20 Hamburg, Nochtwache
13.02.20 Köln, Helios 37
17.02.20 München, Milla

Album-Pre-Sale: saintphnx.lnk.to/DDMN

Instagram: www.instagram.com/Saintphnx
Facebook: www.facebook.com/Saintphnx/
Twitter: twitter.com/Saintphnx
Website: Saintphnx.com

Foto-Credit: Callum Woodbridge

SIMPLY RED – „Blue Eyed Soul“

SIMPLY RED bringen neues Album „Blue Eyed Soul“ am 08.11.

SIMPLY RED – „Blue Eyed Soul“ (BMG Rights Management)

Sie sind wieder da: Simply Red kehren mit ihrem brandneuen Album in alter Stärke zurück! „Blue Eyed Soul“ ist ein zehn Tracks umfassendes Lehrstück, was funky Soulmusic mit einem ordentlichen Schuss Blechbläser-Power und gefühlvolle Pop-Balladen angeht. Mit dem via BMG erscheinenden „Blue Eyed Soul“ legt die britische Formation am 8. November ihren ersten Longplayer seit vier Jahren und das insgesamt 12. Studioalbum in ihrer beispiellosen Karriere vor.

Simply Red – Complete Love (Official Audio):

Simply Red – Complete Love (Album Commentary):

Schon mit dem ab sofort erhältlichen Lead-Track „Thinking Of You“ werden alle Fans wohlig daran erinnert, weshalb sie sich seinerzeit in den besonderen Simply Red-Sound verliebt haben: Begleitet von einer ebenso eindringlichen wie auch tanzbaren Blechbläser-Melodie präsentiert sich Sänger Mick Hucknall auf dem absoluten Höhepunkt seiner Gesangskunst.

Simply Red – Sweet Child (Official Lyric Video):

Alle zehn Songs wurden von Mick Hucknall geschrieben und in den Londoner British Grove Studios vom langjährigen Bandvertrauten Andy Wright produziert. Er hat blaue Augen und eine gefühlvolle Stimme – eine sofort wiedererkennbare Ausnahmestimme, die ganz im Mittelpunkt des Albums steht. „Ich habe versucht, noch weiter über meine Grenzen zu gehen und neue stimmliche Herausforderungen anzunehmen“, so Hucknall über die neuen Stücke.

Simply Red – BadBootz (Official Audio):

„Blue Eyed Soul“ kann hier vorbestellt werden: simplyred.lnk.to/BluePR

Mit einem einfach sensationellen Endergebnis: Auf klassische Live-Manier mit nur wenigen nachträglichen Overdubs eingespielt, ist „Blue Eyed Soul“ stark von Classic Funk und Soul inspiriert; namentlich Größen wie Isaac Hayes, Curtis Mayfield, James Brown, Bobby „Blue“ Bland und Tower Of Power.

Simply Red – Thinking Of You (Lyric Video):

Seit ihrer Gründung vor drei Dekaden können Simply Red mittlerweile auf mehr als 1 Milliarde YouTube-Views sowie über 60 Millionen weltweit verkaufte Einheiten zurückblicken. „Ich bin an einem Punkt in meiner Karriere angekommen, an dem ich eines von diesen düsteren, selbstreflektiven Alben hätte machen können, die heute so viele Künstler in einem bestimmten Alter aufnehmen. Eine Platte, auf der ich nochmal auf mein Leben zurück schaue“, so Mick Hucknall weiter. „Doch ich dachte mir nur: Scheiß drauf! Ich wollte lieber etwas mit viel Schwung machen und mich dabei gut amüsieren.“

Ein Plan, den Mick Hucknall perfekt auf „Blue Eyed Soul“ umgesetzt hat!

SIMPLY RED – „Blue Eyed Soul“ – 2 CD Limited Deluxe Edition (BMG Rights Management)

Simply Red gehen im Herbst 2020 auf eine ausgedehnte Europa-Arena-Tournee und spielen nachstehende Konzertdaten in Deutschland:

OKTOBER 2020
29.10. Hamburg – Barclaycard Arena
30.10. Hannover – TUI Arena
31.10. Leipzig – Arena

NOVEMBER 2020
02.11. Berlin – Mercedes Benz Arena
03.11. Dortmund – Westfalenhalle
04.11. Köln – Lanxess Arena
06.11. Frankfurt – Festhalle
07.11. Mannheim – SAP Arena
08.11. München – Olympiahalle
18.11. Stuttgart – Schleyerhalle
(Veranstalter: live nation)

Simply Red kommen 2020 auf große Deutschland-Tour:

Web: www.simplyred.com
Facebook: facebook.com/SimplyRed
Twitter: twitter.com/SimplyRedHQ
Instagram: instagram.com/simplyredofficial

Santiano – „MTV Unplugged“

Santiano – am 18.10.19 ist endlich das MTV Unplugged Album erschienen!

Santiano – „MTV Unplugged“ (Airforce1 / Electrola / Universal Music)

Eine alte Schiffswerft im Nebel. Über allem schwebt die zarte Melodie einer irischen Flöte. Plötzlich antworten Hörner, Trompeten, eine Harfe. Streicher bilden einen wogenden Klangteppich und fünf Seemänner treten vor. Sie nehmen uns mit auf eine Reise bis ans Ende der Welt. Eine Reise mit namhaften Gästen an Deck ihres stolzen Schiffes, der Santiano. Schon die Ankündigung eines Santiano MTV Unplugged-Konzerts schürte in der deutschen Musiklandschaft die Vorfreude auf etwas ganz Besonderes. Im Laufe des Frühjahres drangen immer mehr Namen von der Gästeliste an die Öffentlichkeit und ließen diese Vorfreude weiter wachsen. Wincent Weiss, Angelo Kelly, Ben Zucker, Oonagh, Alligatoah, und viele mehr: Einer nach dem anderen packte seinen Seesack und heuerte an. Und an einem Abend im Juni war es schließlich soweit. Santiano führten in der Kulturwerft Gollan in Lübeck, verstärkt durch langjährige musikalische Begleiter und das Wolf Kerschek Orchester, durch sämtliche Meilensteine ihrer Bandgeschichte. Es wurde ein Abend zum Erinnern.

Die Liste der Erfolge, mit denen sich Santiano den Ritterschlag eines eigenen MTV Unplugged verdient haben, ist lang. Mit fast vier Millionen verkauften Tonträgern, vier Nummer-eins-Alben, gefeierten Auftritten von Wacken bis zur Waldbühne Berlin und einem Publikum quer durch alle Alters- und Gesellschaftsschichten gehören sie zu Deutschlands Größten. Die musikalische Vielfalt ihrer Gäste unterstreicht diesen Status noch, und zeigt, dass Santiano meinen, was sie sagen, wenn sie von Freundschaft und Zusammenhalt auf hoher See singen. Und so schöpfen sie an diesem Abend aus dem Vollen.

Video „Santiano“:

Video „Lieder der Freiheit“:

Video „Mädchen von Haithabu“:

Video „Wie zuhause“ feat. Alligatoah:

Mit dem orchestralen Intro und der Band-Hymne „Santiano“ steht die alte Werft voller geladener Gäste und treuer Begleiter bereits Kopf. Wie auf allen Konzerten der Band hält es niemanden auf den Stühlen, als die ersten Töne erklingen. Schon ihr dritter Song ist dann die gemeinsame Single mit „Alligatoah“, mit der Santiano den Bogen bis zum Hip Hop schlagen. Frei nach Art der Seefahrer, die sich von der ganzen Welt Schätze nach Hause mitbrachten, haben die Jungs aus dem Norden den Rapper mit an Bord geholt. Gemeinsam singen sie eine schwungvolle Liebeserklärung an das Entdeckertum und das Erkunden weißer Flecken auf der Landkarte: „Wie Zuhause“.

Als nächster Gast betritt Angelo Kelly die Bühne, der in Irland lebt und mit der Kelly Family selbst Jahre auf einem Hausboot verbrachte. Gemeinsam mit Fiddler on the Deck Pete Sage singt er die Songs „Land Of Green“ und „Johnny I Hardly Knew Ya“. Es ist ein besonderes Wiedersehen für die beiden, denn Pete war einst Roadie bei den Tourneen der Kelly Family. Dass er nun Angelo zu sich auf die Bühne holt, ist einer der magischen Momente des Abends. Und als Angelo für den zweiten Song sogar die Trommelstöcke auspackt und ein beeindruckendes Solo zum Besten gibt, kennt das Publikum kein Halten mehr. Etwas ruhiger wird es für „Hoch im Norden“, eine Hommage der Band an ihre geliebte Heimat. Ihr Gast zu diesem Lied ist niemand anderer als Wincent Weiss, der sich mit seinen eigenen norddeutschen Kindheitserinnerungen im Herzen an der Seite von Axel Stosberg die Seele aus dem Leib singt.

Auch wer rauere Töne gewohnt ist und Santiano von ihren Wacken-Auftritten liebt, kommt an diesem Abend auf seine Kosten. Zusammen mit Beyond the Black-Frontfrau Jennifer Haben singt Björn die Königin unter den Santiano-Balladen „Weit übers Meer“. Axel Wesselsky von Eisbrecher steht der Band bei ihrem Hit „Gott muss ein Seemann sein“ zur Seite, und der Senkrechtstarter mit der Reibeisenstimme Ben Zucker verleiht mit „Lieder der Freiheit“ einer weiteren Santiano-Single seine unverkennbare Farbe.

Obwohl die Höhepunkte aller vier Santiano-Alben, unterstützt von den verschiedensten Gästen, Schlag auf Schlag kommen, ist der ganze Konzertabend ein Erlebnis aus einem Guss. Die Songs, die die Band für sich neu arrangiert hat, wirken, als wären sie exakt für diesen Rahmen geschrieben: Zwischen Seesäcken und Kisten, Tauen und Fischernetzen, mit Akustik-Gitarre, Fiddel und Schifferklavier. Und immer wieder verleiht das Orchester in voller Stärke alledem eine unnachahmliche musikalische Größe. Micha Rhein von In Extremo genießt seinen Auftritt in diesem einmaligen Rahmen sichtlich. Er wirkt wie der rote Teufel selbst, als er gemeinsam mit der Band den Song „Liekedeeler“ über Klaus Störtebeker performt.

Es gibt eine Sängerin an diesem Abend, die schon so lange Teil der Santiano-Familie ist, dass ihr Auftritt sich auch mehr wie eine Heimkehr als wie der Auftritt eines Gasts anfühlt: Oonagh singt ein Duett mit Björn, das sie schon auf dem Album für Santiano eingesungen hat: „Minne“. Wie auch heute sind es bei Oonagh und Santiano immer wieder die ganz besonderen musikalischen Momente, zu denen sie sich auf der Bühne begegnen.

Zum letzten Song tritt der fünfte Mann der Band, Andreas „Fahni“ Fahnert, ins Scheinwerferlicht und stimmt „Die Sehnsucht ist mein Steuermann“ an, und das Publikum ist außer sich. Fahni geht normalerweise aus gesundheitlichen Gründen nicht mit dem Rest der Band auf Tour. Seine markante Stimme und seine tiefgründigen Songs prägen aber nach wie vor jedes Santiano-Album. Sein Auftritt läutet das große Finale ein, und als zum letzten Refrain alle Gäste noch einmal auf die Bühne kommen, findet ein außergewöhnliches Konzert schließlich sein Ende.

Jedes MTV Unplugged-Album hat die Künstler bislang zu Höchstleistungen motiviert. Seien es Bruce Springsteen, Paul McCartney oder Nirvana, Herbert Grönemeyer oder Udo Lindenberg. Santiano zeigen mit ihrem MTV Unplugged, wie viel Seele in ihrer Musik steckt, und ihr Album trägt die Fackel dieser legendären Konzertreihe mehr als würdig weiter.

„SANTIANO – MTV UNPLUGGED“ erscheint am 18.10.2019 digital sowie physisch als 2CD, 2DVD, Blu-ray, limitierte 3LP und als limitierte Deluxe Edition mit 2CD, 2DVD und Blu-ray. 2020 bringen SANTIANO ihre beeindruckende Akustik-Inszenierung auf die Straße und spielen sie live in den größten Arenen in ganz Deutschland.

SANTIANO – MTV UNPLUGGED TOUR 2020:
25.03.2020 Riesa Sachsen-Arena // 26.03.2020 Neubrandenburg Jahnsportforum // 28.03.2020 Hannover TUI Arena // 29.03.2020 Bremen ÖVB Arena // 30.03.2020 Köln Lanxess Arena // 31.03.2020 Oldenburg Große EWE Arena // 02.04.2020 Magdeburg Getec Arena // 03.04.2020 Braunschweig Volkswagenhalle // 04.04.2020 Düsseldorf ISS Dome // 05.04.2020 Stuttgart Porsche-Arena // 07.04.2020 München Olympiahalle // 08.04.2020 Nürnberg Arena Nürnberger Versicherung // 15.04.2020 Leipzig Arena // 16.04.2020 Berlin Mercedes-Benz Arena // 17.04.2020 Rostock Stadthalle // 18.04.2020 Chemnitz Messe Chemnitz // 20.04.2020 Dortmund Westfalenhalle // 21.04.2020 Oberhausen König-Pilsener-Arena // 23.04.2020 Hamburg Barclaycard Arena // 24.04.2020 Kiel Sparkassen-Arena // 25.04.2020 Schwerin Sport- und Kongresshalle // 27.04.2020 Mannheim SAP Arena // 28.04.2020 Frankfurt Festhalle // 30.04.2020 Erfurt Arena Erfurt

Website: www.santiano-music.de
Facebook: www.facebook.com/SantianoMusik