Versuchter Diebstahl am Kong!

Reverend Hardy Hardon

Hallo Freunde!

Heute morgen bin ich zutiefst erschüttert.

Nachdem meine Kirche so gut anlief und ich Zuspruch von vielen Teilen der Bevölkerung erhalten habe für die ich mich recht herzlich bedanken möchte, ist gestern die Ökumene die ich unter dem Titel „Togetherness“ ausgerufen habe, gestern von Katholischer Seite auf das schändlichste missbraucht und in Frage gestellt worden!

Und das kam so:

Während meiner Missionsarbeit als Kong of Rock’n Roll der CHURCH OF ELVIS traf ich auf drei katholische Frauen aus Olpe, die allesamt verschwistert waren (zusehen im film des 2. Tages).

Wie man dort sehen kann sprachen wir über Elvis, sangen seine Lieder und der Dialog nahm rasante Fahrt auf!

Ich begegneten den dreien noch häufiger und es kam jedesmal zu sehr schönen Momenten!

Am Ende eines arbeitsreichen Tages kehrte ich ein um bei meinem Freund Javier, einer der besten Barkeeper der Stadt, bei einem Wodka den Tag ausklingen zu lassen!

Ich hatte mich wie ich fand einmal mehr um die Church of Elvis verdient gemacht!

Als ich das hervorragende Etablissement „Remise“ im Herzen von Osnabrück betrat, traf ich wieder auf eben diese drei katholischen Schwestern!

Es entwickelte sich ein heiteres Gespräch, bei dem eine der Drei Schwestern meine heilige Elvisbrille aufsetzte, welches an sich schon ein Sakrileg ist!

Als ich in Gedanken an Elvis das Lokal verliess bemerkte ich das ich augenscheinlich diese meine Brille bei den Damen vergessen hatte. Ich ging also zurück um sie zu holen, doch sie war nicht zu finden!

Mich beschlich der Verdacht das die drei Katholikinnen mich bestohlen hatten!
Ich sprach sie darauf an, doch sie stritten energisch ab!

Nachdem einen flammenden Appell an die drei gerichtet hatte, indem ich sie darauf aufmerksam machte das diese Brille ein heiliges Symbol meines Glaubens sei,und ich sie unbedingt bräuchte, da ich nur die eine hätte, gaben mir die drei Damen zögerlich die Brille wieder heraus und eine von Ihnen Sprach:“ Jetzt zeigt Elvis sein wahres Gesicht“!!!

Ich nahm die Brille und entgegnete:“ Nein!! Ihr zeigt euer wahres Gesicht!
Die drei wurden darauf hin von Chef des Hauses aufgefordert das Lokal zu verlassen. Ich bin ihm dafür auf ewig Dankbar und freue mich über soviel Rückhalt in der Bevölkerung!

Ich bin von diesem Vorfall zutiefst erschüttert und ein dunkler Schatten liegt auf der auch von der katholischen Kirche so vehement geforderten Ökumene!

Als Reverend Hardy Hardon, Kong of Rock n Roll der Church of Elvis verlange ich hiermit eine offizielle Stellungnahme und Entschuldigung der katholischen Kirche von ganz oben.

Und damit meine ich nicht den Papst!!!!!!!!

Bis dato waren es schöne Tage in Osnabrück aber eine tiefe Wunde ist gerissen worden! Und es wird dauern bis diese wieder verheilt ist! Ich bin Traurig und habe das Gefühl, das Andersgläubige von der Katholischen Kirche nicht so ernst genommen werden wie sie uns Glauben machen wollen!

Ich werde für diese drei verlorenen Seelen zu Elvis beten

Reverend Hardy Hardon
Kong of Rock’n Roll
CHURCH OF ELVIS
im Jahre 73 n.E.

One thought on “Versuchter Diebstahl am Kong!”

  1. Ein unglaublicher Frevel, mir fehlen die Worte. Zeigen die Katholiken ihr wahres Gesicht. Cooler Gastwirt der diesen unredlichen Zeitgenossen die Tür wies.

Schreibe einen Kommentar