Archiv der Kategorie: Bücher

Sweet Soul Music – Buch

Endlich in deutscher Sprache bei Bosworth Music in Berlin erschienen: Sweet Soul Music der Bucklassiker von Peter Guralnick

Sweet Soul Music
Sweet Soul Music

In diesem Buch, das sich mit dem gesellschaftlichen Wandel und den befreienden Kräften im Amerika der 1960er Jahre befasst, wird die Geschichte der legendären Performer erzählt – Sam Cooke, Ray Charles, James Brown, Solomon Burke, Aretha Franklin, Otis Redding und Al Green, um nur einige zu nennen, die Gospel und Rhythm & Blues verschmelzen ließen und daraus den Soul der amerikanischen Südstaaten schufen.

‚Die beste Geschichte des 1960er Jahre Souls, die jemals geschrieben wurde und wahrscheinlich je geschrieben werden wird, und doch ist es viel mehr als das.‘ Robert Palmer, New York Times

‚Die lang erwartete Untersuchung einer der ergiebigsten Strömungen der amerikanischen Pop-Kultur. … Peter Guralnick ist es gelungen, diese Bewegung mit all ihren Höhepunkten, ihren Besonderheiten und ihren Widersprüchen aufs überzeugendste darzustellen.? Ein wunderbares Leseerlebnis und ein wichtiges Buch.‘ David Armstrong, San Francisco Examiner

‚Ein großartiges Geschichtsbuch.? Guralnick stellt seinen Standpunkt dar, ohne sich aufs Predigen zu verlegen.? Sweet Soul Music ist nicht nur ein sehr kluges Buch, sondern macht auch jede Menge Spaß.‘ Daniel Brogan, Chicago Tribune

‚Kaufen Sie dieses Buch! Es wird Ihnen wie ein Schnäppchen erscheinen im Vergleich zu all den Platten, die Sie nach der Lektüre dieser lebhaften Darstellung in den nächsten Jahren kaufen müssen.‘ Elvis Costello

Peter Guralnick wird von vielen als der wichtigste Autor zur originär amerikanischen Musik des 20. Jahrhunderts gesehen. Zu seinen Büchern gehören Feel Like Going Home, Lost Highway, Sweet Soul Music, Searching for Robert Johnson, der Roman Nighthawk Blues und die hoch gelobte zweibändige Elvis-Presley-Biographie, Last Train to Memphis und Careless Love.

Länge: 544 Seiten
Medium: Buch
Herausgeber: Bosworth
ISBN13 9783865433213
BOE7443
Preis: 29,95 €
VÖ-Datum: 2009-06-01

Hit Box – Songbook / Liederbuch

Der jüngste Spross unserer Hit Session-Serie: Die Hitbox – eine Kiste voll mit Classic Rock & Pop.

Die Hitbox
Die Hitbox
Inhalt: 100 Songs, jeweils notiert als Melodielinie mit Text und Akkordsymbolen sowie zusätzlich als Text mit den Akkordsymbolen darüber. Wie alle Songbooks der Hit Session-Reihe mit Spiralbindung.

Und was ist das Besondere an der Hit Box? Der Preis! Die Hit Box kostet nämlich sage und schreibe nur 14,95. Macht weniger als 15 Cent pro Song – günstiger geht nicht!

Inhalt: A Hard Days Night, All My Loving, All Right Now, All You need is love, Always, American Pie, Baby I´d love you to want me, Barbara Ann, Bed Of Roses, Beds Are Burning, Blaze of Glory, Blowin´ in the Wind, Breakfast in America, Bridge over troubled Waters, Bring me some Water, Brothers in Arms, Bye Bye Love, California Draming, Can´t buy me Love, Candle in the Wind, Cats in the Craddle, Cecillia , City of New Orleans, Could you be loved, Crocodile Rock, Cryin´, Dancing Queen, Death of a Clown, Detroit City, Don´t look back in Anger, Don´t think twice its allright, Dont let me be missunderstood, Down on the Corner, Downtown, El Condor Pasa, Eve of Destruction, Every Breath you Take, Father and Son, Ferry Cross The Mersey, Games People Play, Get Back, Help, Hey Jude, Homeward Bound, House of the Rising Sun, I Don’t Like Mondays, I Feel Like Buddy Holly, I Got You Babe, I should have known better, I walk the Line, I will Survive, I´m On Fire, Imagine, In the Summertime, Ironic, Knockin on Heavens Door, Lady In Red, Let it Be, Light My Fire Love Hurts, More Than Words, Mr. Tambourine Man, Mrs. Robinson, No Woman No Cry, Nowhere Man, Ob La Di Ob La Da Quinn the Eskimo – Mighty Quinn, Radio Orchid, Redemption Song, Rock and Roll I gave you all the best years of my life, Rocking all over the World, Sailing, San Francisco, Shape of my Heart, She´s the One, Should I stay or should I go, Sound of Silence, Souper Trouper, Sultans of Swing, Summer of 69, Sunday Bloody Sunday, Sweet Home Alabama, Take a Chance on Me, Take a chance on me, Teach your Children, Tears in Heaven, The great Song of Indifference, The Logical Song, The Times They Are a Changing, Ticket To Ride, Vertigo, We can work it out, Whats Up, When I am 64, Who´ll stop the rain, Wild Word, With a little help from my friends, Wonderfull Tonight, Wonderwall, Yellow Submarine.

Länge: 240 Seiten
Herausgeber: Bosworth Music
ISBN13 9783865434296
BOE7178
Preis: 14,95 €
VÖ-Datum: 2009-06-10

Samy Deluxe Buch

samy-deluxeAb heute steht auch Samys erste Buchveröffentlichung in den Läden: „Dis wo ich herkomm: Deutschland Deluxe“ (Rowohlt Verlag).

Inhaltlich geht es um Vieles, Erfahrenes und Wichtiges:
„Es geht um seinen verlorenen Vater und sein eigenes Kind, um falsche Freunde und echte Liebe, um Geld und gute Worte, um Haut und Haar. Und um seine schwierige Heimat: Wie Deutschland den Superstar sucht und dabei lauter gute Bäcker, talentierte Maler und engagierte Lehrer verliert. Weshalb das Land immer jünger aussieht, obwohl es immer älter wird. Und warum er nach all seinen Erfahrungen gern hier lebt.“

Zur Buch-Veröffentlichung von Dis wo ich herkomm: Deutschland Deluxegibt es zwei Open Air Lesungen. Begleitet wird Samy dabei von einigen Musikern seiner Liveband. Und auch hier sind weitere sind Termine – für den Herbst – in Planung.

Hier die ersten beiden Lesungen im Juni:

München, Dienstag 16. Juni 2009
Einlass 19:30 Uhr, Beginn 20:30 Uhr
Ort: Terrasse Muffatwerk (bei schlechten Wetter im Ampere)

Erlangen, Mittwoch 17. Juni 2009
Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr
Ort: E-Werk Garten (bei schlechtem Wetter im Saal)

Weitere Konzerttermine sind für November/Dezember geplant. (Dann hat auch für die Hamburger Deluxe Fans das Warten endlich ein Ende…)

Hier die Termine für September/Oktober:

SAMY DELUXE & TSUNAMI BAND LIVE
„Dis wo ich hinkomm“ Tour 2009
präsentiert von Kulturnews & mzee.com

16.09. Flensburg – Max
17.09. Braunschweig – Meier Music Hall
18.09. Münster – Skaters Palace
19.09. Düsseldorf – ZAKK
20.09. Wiesbaden – Schlachthof
22.09. Stuttgart – Zapata
23.09. Augsburg – Ostwerk
24.09. Kempten – KultBox
25.09. A- Salzburg – Rockhouse
26.09. A- Linz – Posthof
28.09. Passau – X-Point Halle
29.09. Erlangen – E-Werk
30.09. Würzburg – Posthallen
01.10. Jena – Kassablanca
02.10. Berlin – Lido


Sascha Blach „Trümmerpfad zur Transzendenz“

truemmerpfad_zur_transzendenzSascha Blach (Transit Poetry, Eden Weint Im Grab) präsentiert 1. Buch „Trümmerpfad zur Transzendenz“

Sascha Blach ruft den Visionismus aus. Der Berliner Autor erschafft in „Trümmerpfad zur Transzendenz“ (Buchlader/Periplaneta Verlag) eine melancholische, dunkle, morbide und wunderliche Parallelwelt, die der Phantasie als Sprungbrett dienen soll. Seine Gedichte orientieren sich an der Romantik, dem Symbolismus, dem Expressionismus und der Postmoderne und beschreiben mit großen Metaphern die Sehnsucht nach etwas Höherem und Nichtgreifbarem.

Der Autor führt seine Leser mit beeindruckender Sprachgewalt durch die finstersten Täler der Jetztwelt bis in die Höhen des metaphysischen Lichts. Er streift die Themenkomplexe Naturmystik, Liebe, Begierde, Spiritualität, Wahnsinn, Spuk, Träume und Tod, lässt die Dichtung über sich selbst reflektieren, revoltiert gegen gesellschaftliche Missstände und spitzt schließlich alles in einer apokalyptischen Klimax zu. Selbst bezeichnet der Autor seinen Erstling als visionäre Dichtung für alle Suchenden, die es auch gerne mal pechschwarz mögen.

Sascha Blach ist Jahrgang 1980, studierte an der Universität Bayreuth Neuere Deutsche Literatur Wissenschaft, Englische Literaturwissenschaft und Soziologie und unterstrich sein Interesse an der dunklen Seite der Literatur und der Romantik mit dem bezeichnenden Magisterarbeitsthema „Das Motiv der Nacht in der Literatur der deutschen Romantik“.

Anschließend absolvierte er ein Zweitstudium als Audio Engineer und ist heute in Berlin als freiberuflicher Tontechniker, Musik-Journalist, Musiker und Autor tätig. Die vorliegenden Texte sind über viele Jahre hinweg entstanden, wurden vom Autor jedoch in der Endphase noch einmal komplett überarbeitet und dekonstruiert, sodass von den ursprünglichen Versionen oft nur wenig übrig blieb. Die Stimmung reicht von drückender Schwermut bis hin zu grenzenloser Euphorie und spirituellen Reflektionen – alles gekleidet in eine zumeist strenge Form, sowie riesige Metaphern und ebensolche Bilder.

Trümmerpfad zur Transzendenz“ – im Untertitel „Lyrische Eruptionen des Visionismus“ – ist jedoch mehr als nur ein Lyrik-Band, denn zusätzlich zu den 100 Gedichten enthält das Buch einen poetologischen Essay, in dem Blach das Konzept des Visionismus erläutert, sowie diverse Kurzgeschichten. Enthalten ist zudem das erste Hörbuch des Autors, denn der Songwriter und Sänger der Bands Transit Poetry, Despairation und Eden Weint Im Grab (unter dem Pseudonym Alexander Paul Blake) ließ es sich nicht nehmen, 20 seiner Gedichte mit sonorer, charismatischer Stimme einzusprechen und mit avantgardistischen, experimentellen und bizarren Sounds zu unterlegen.

Die 47minütige CD liegt dem Buch bei, ist auf allen renommierten Download-Plattenformen, wie iTunes, aber auch bald als für sich stehende Veröffentlichung erhältlich.

Infos „Trümmerpfad zur Transzendenz“ (Buch & CD):

– 100 Gedichte
– 20 Lyrik-Vertonungen (CD mit 47 Minuten Spielzeit)
– 6 Kurzgeschichten
– stilvolle Schwarz-Weiß-Fotographien
– 196 Seiten
– ab dem 30.05.2009 für nur 14,50 erhältlich

Trümmerpfad zur Transzendenz hier kaufen

Dazu gibt es auch 2 Premieren, bei denen der Autor Auszüge daraus vorstellen wird:

Sa., 30. Mai, 15.00 Uhr
Cinestar Leipzig
beim Wave Gotik Treffen
„Darkest Poetry“ zusammen mit Thomas Manegold

Mo., 01. Juni, 20.00 Uhr | Brotfabrik Berlin, Caligariplatz, 13086 Berlin | Vision & Wahn

Weitere Infos:
www.saschablach.de (Autor) | www.wintersolitude.de.de (Produktion)
www.visionundwahn.de (Lesung) | www.periplaneta.com (Verlag)

Trümmerpfad zur Transzendenz hier kaufen

Reiseautor Andreas Altmann

Andreas Altmann (* 3. Oktober 1949 in Altötting) ist ein deutscher Reporter und Autor.

Andreas Altmann ist Deutschlands bekanntester Reiseschriftsteller. Ihn treibt eine unstillbare Neugier, die Sucht nach Leben. Er geht weite Wege, um Neues zu entdecken: Geschichten und Menschen, die mit unserer gewöhnlichen Realität wenig gemein haben. So trifft er eine Geisha zum Dinner, spielt den Sünder bei einem amerikanischen Televangelisten ebenso wie »Gott« auf der Südseeinsel Tanna. Ein andermal lässt er sich als Sex-Schwächling bei indischen Quacksalbern kurieren, dann wieder als Zen-Schüler in einem Tempel in Kyoto auf den rechten Weg führen. Es ist ein Kosmos des Kuriosen, des Andersartigen, des Menschlichen, den Andreas Altmann in diesen Geschichten von unterwegs präsentiert. Es sind Geschichten, die sich einbrennen.

Leben

Altmann ist der Sohn eines alteingesessenen Altöttinger Devotionalienhändlers. Nach dem Abitur studierte er von 1971 bis 1974 am Mozarteum in Salzburg, arbeitete anschließend bis 1979 als Schauspieler am Schauspielhaus in Wien, wo er u.a. in Hamlet auftrat, und am Bayrischen Staatsschauspiel in München. Nach mehreren Reisen veröffentlicht er von 1987 bis Mitte der neunziger Jahre in deutschen Magazinen (vor allem in Geo und Focus) und schreibt seit etwa 1997 fast ausschließlich Bücher. Seit 1992 lebt er als Autor in Paris.

Werke

* Der lange Weg zum Herzen (1982; autobiographische Beschreibung der Kindheit, des Elternhauses und des Sommers 1979 im Bhagwan-Ashram in Poona, erschienen im MADA Verlag, Frankfurt)
* Weit weg vom Rest der Welt (1996, Rowohlt; 2005 als Neuauflage)
* Im Land der Freien (1999, Rowohlt; 2007 als Neuauflage bei Books on Demand)
* Im Herz das Feuer (2001; Picus Verlag)
* Einmal rundherum – Geschichte einer Weltreise (2002; Rowohlt)
* Notbremse nicht zu früh ziehen! – Mit dem Zug durch Indien (2003; Rowohlt)
* Getrieben – Stories aus der weiten wilden Welt (2005; Solibro Verlag)
* 34 Tage, 33 Nächte – Von Paris nach Berlin zu Fuß und ohne Geld (2005; Frederking & Thaler)
* Der Preis der Leichtigkeit – Eine Reise durch Thailand, Kambodscha und Vietnam (2006; Frederking & Thaler)
* Reise durch einen einsamen Kontinent – Unterwegs in Kolumbien, Ecuador, Peru, Bolivien und Chile (2007; Dumont)
* Im Land der Regenbogenschlange – Unterwegs in Australien (2008; Dumont)
* Sucht nach Leben – Geschichten von unterwegs (2009; Dumont)

Preise

* 1992: Egon-Erwin-Kisch-Preis
* 2003: Auszeichnung durch die Deutsche Aids-Stiftung für die Reportage „Prabat Nampu“
* 2005: Weltentdecker-Preis
* 2005: Seume-Literaturpreis
* 2008: Globetrotter-Reisebuchpreis für sein Buch Reise durch einen einsamen Kontinent

Wenn man sich für interessante Reisebücher interessiert, so kommt man an dem renommierten Reiseautor Andreas Altmann nicht vorbei.

Kritik:“Das Beste was ich seit langem gelesen habe. Sprachlich unglaublich präzise und erhellend. Keine ordinären Reisebeschreibungen über Land, Menschen und Kultur. Kein Reisetagebuch im herkömmlichen Sinne, sondern ein Surrogat an abseitigen Erlebnisberichten. Ich fühle mich erinnert an den Gonzo-Journalismus eines Hunter S. Thompson. Wunderbar kurzweilig und mit Suchtpotential (auch für notorische Nicht-Leser).

Reiseautor Andreas Altmann – Homepage

© Dieser Artikel stammt von Wikipedia und ist lizensiert unter GFDL. Hier können Sie den Original Artikel, die Versionsgeschichte und die Liste der Autoren einsehen.