Schlagwort-Archive: Pop

Everything Everything - “A Fever Dream“ (RCA Records/ Sony Music)

Everything Everything – “A Fever Dream“

Am Freitag hat die britische Indie Band Everything Everything, die mit den Vorgänger-Werken “Arc“ (2013) und “Get To Heaven“ (2015) in den Top10 der britischen Charts landen konnten und in der Vergangenheits bereits Single-Charts-Erfolge wie “Cough Cough“ (2012), “Kemosabe“ (2013) oder “Distant Path“ (2015) feierten, mit “A Fever Dream“ ihr viertes Studioalbum auf den Markt geworfen.

Everything Everything - “A Fever Dream“ (RCA Records/ Sony Music)
Everything Everything – “A Fever Dream“ (RCA Records/ Sony Music)

Entstanden ist es unter der Ägide von James Ford (Simian Mobile Disco), den man auch durch seine Zusammenarbeit mit so hochkarätigen Acts wie Arctic Monkeys, The Last Shadow Puppets, Foals, Depeche Mode, Florence + The Machine, Little Boots, Beth Ditto, Haim oder Birdy kennt.

Philipp Dittberner – “Jede Nacht“ (Grönland/Rough Trade)

Philipp Dittberner – “Jede Nacht“

“Jede Nacht“ – Zweitwerk von Philipp Dittberner out now

Philipp Dittberner – “Jede Nacht“ (Grönland/Rough Trade)
Philipp Dittberner – “Jede Nacht“ (Grönland/Rough Trade)

Es war vor knapp zwei Jahren, da avancierte die hymnische Nummer “Wolke 4“, eine Zusammenarbeit des Berliner Songschreibers Philipp Dittberner und des Hannoveraner DJs und Produzenten Marv, zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Songs des Jahres. Nicht nur schaffte der Song damals eine Notierung auf Platz 7 der deutschen Single-Charts, sondern er wurde – mittlerweile übrigens über 600.000 mal verkauft – auch mit 3-fach-Gold ausgezeichnet.

Am 18. September 2015 veröffentlichte der Singer-Songwriter  dann mit “2:33“ sein Debütalbum, das via Grönland Records erschien und bis auf Platz 12 der offiziellen deutschen Longplay-Charts kletterte. Mit “Das Ist Dein Leben“ brachte es nach “Wolke 4“ noch einen weiteren Hit hervor, der mittlerweile auch mit Gold veredelt wurde.

Vanessa Mai - “Regenbogen“ (Ariola/Sony Music)

Vanessa Mai – “Regenbogen“

Zwei Jahre ist es mittlerweile her, dass Vanessa Mai, die in diesem Jahr als Teilnehmerin an der zehnten Staffel der Tanzshow “Let`s Dance“ für Furore sorgte und dort den zweiten Platz erreichte, mit ihrem Projekt Wolkenfrei und dem Album “Wachgeküsst“ sensationell auf Platz 7 der offiziellen deutschen Longplay-Charts landete.

Vanessa Mai - “Regenbogen“ (Ariola/Sony Music)
Vanessa Mai – “Regenbogen“ (Ariola/Sony Music)

Mittlerweile ist die Sängerin solo unterwegs und veröffentlichte im letzten Jahr ihren Longplayer “Für Dich“, der von keinem Geringeren als Dieter Bohlen produziert wurde und sowohl in Österreich als auch in Deutschland Platz 4 der offiziellen Album-Charts erreichen konnte.

Am Freitag ist nunmehr ihr brandneues Album erschienen, das den Titel “Regenbogen“ trägt. Darauf versammelt sind insgesamt 17 Tracks, darunter auch die erste Single-Auskopplung “Und Wenn Ich Träum“ und die brandneue Single “Nie Wieder“. Beide Songs schafften es übrigens in die Top100 der iTunes-Single-Charts.

Petterson – „Berg“

Petterson – Indie-Pop aus dem hohen Norden, Video-Premiere: 16.08. / Album-VÖ: 29.09.

Da ist was los im hohen Norden. Frischer Indie-Pop aus Bremen von vier Freunden, die keinen Hehl aus ihrer Herkunft machen. Wenn Heimatverbundenheit so frisch wie Seeluft und so weit wie die Marsch klingt, dann befinden wir uns nicht in einer musikgewordenen Werbe-Broschüre über die Nordsee, sondern bei Petterson.

Auf ihrem Debütalbum widmen sich Max, Mathias, David und Tom zentralen Themen wie Freundschaft, Aufbruch und Heimat. Dabei laufen sie nie Gefahr, in belanglosen Pop-Poeten-Kitsch abzudriften. Das Album zeichnet ein sympathisches Bild typisch norddeutschen Understatements. Die Songs sind mal eingängig, mal vielschichtig; mal temporeich, mal getragen; mal reduziert auf das Wesentliche, mal etwas größenwahnsinnig, wenn plötzlich das (echte) Orchester einsetzt. Wer nach einem fulminanten Start (u.a. mit Support-Slots für Tonbandgerät oder die Kleinstadthelden) erst einmal für drei Jahre abtaucht, kann schließlich nicht ohne Pauken und Trompeten zurückkommen. Herausgekommen ist mit “Blick nach vorn” (Album-VÖ: 29.09.17) ein Album, bei dem die Liebe zum Detail an jeder Ecke zu hören ist.

Madonna – „Rebel Heart Tour“ (DVD/CD, Blu-ray/CD & Doppel-CD)

Madonna – die Queen of Pop veröffentlicht Konzertfilm zu ihrer „Rebel Heart Tour“, VÖ: 15.09.17

Madonna – „Rebel Heart Tour“ (DVD/CD, Blu-ray/CD & Doppel-CD) (Universal Music / Eagle Vision)

Das Material Girl, MADONNA, teilt mit, dass sie den Vorverkauf ihres Konzertfilms „REBEL HEART TOUR“ anlässlich ihres Geburtstags starten wird!

Mit dieser Tour hat Madonna sämtliche Rekorde gebrochen und der dabei entstandene Film erscheint am 15. September 2017 bei Eagle Vision als Download, DVD und Blu-ray mit Bonusinhalten sowie als Livealbum mit 22 Songs von der Rebel Heart Tour als Doppel-CD und Download. Außerdem werden DVD- und Blu-ray-Versionen mit einer Audio-CD mit Highlights von der gefeierten Tour erhältlich sein. Vorbestellungen sind weltweit im physischen und digitalen Handel möglich, sowie mit exklusiven Merchandise Bundles auf madonna.com. Als besonderes Geburtstagsangebot wird eine Liveversion von “Material Girl” ab heute bei allen digitalen Musikdiensten erhältlich sein.

P!NK – „What About Us“

P!NK: neues Album erscheint am 13.10. – die neue Single bereits jetzt!

P!NK – „What About Us“ (Sony Music)

In den vergangenen Tagen stimmte US-Superstar P!NK ihre Fans mit allerlei spannenden Mini-Teasern auf ihre bevorstehenden Veröffentlichungen ein, nun gibt es endlich Fakten: mit „What About Us“ ist ab sofort die heißersehnte neue Single der Pop-Ikone überall erhältlich. Der Song entstand in einer Zusammenarbeit von P!NK, Johnny McDaid (Snow Patrol, Ed Sheeran u.a.) und Steve Mac ( Shakira, Lily Allen, Emeli Sandé etc.), letzterer produziert die Pophymne auch. Der Song ist per sofort als Stream und Download verfügbar, das Album ab sofort vorbestellbar.

LAUV – „Like Me Better“

LAUV: der Single-Clip zum Radio-Hit „Like Me Better“ jetzt online

LAUV – „Like Me Better“ (Lauv/Kobalt Music Recordings)

Der 23-jährige Independent Singer/Songwriter/Produzent Lauv veröffentlicht nun endlich das Video zu seiner Hit-Single “I Like Me Better” (Regie: Alex Di Marco). “I Like Me Better” konnte bereits mehr als 85 Millionen Streams sammeln, hat bereits die US Billboard Top 200 geentert, klettert stetig die UK Top 100 Singles Charts hoch und ist in Deutschland bereits auf #38 der offiziellen Single-Charts. So erarbeitet er sich langsam aber stetig den Rang eines der wichtigsten Newcomer des Jahres.

Clip „Like Me Better“:

PARALLEL – „Trash & Diamanten“

PARALLEL auf der Suche nach Diamanten, Single/Clip: ab sofort

PARALLEL – „Trash & Diamanten“ (Electrola)

Texte aus dem Leben. Freunde. Party. Herz. Handgemachte Musik. Deutsch. Das ist Parallel – das neue Deutsch-Pop Duo aus Stuttgart.

Ihre türkischen und italienischen Wurzeln liegen im Blut, als Schwaben sind sie echte Arbeitstiere. Koray Cinar und Francesco Caruso. Begonnen hat alles in der Stuttgarter Fußgängerzone. „Ehrlicher kann ein Publikum nicht sein. Gefällt es dir, bleibst du stehen, gefällt es nicht, läuft man vorbei.“, sagen die beiden Straßenmusiker, die bereits durch ganz Deutschland getourt sind. Sound von der Straße für jedes Wohnzimmer.

Tagtraeumer - “Unendlich Eins“ (Warner Music)

Tagtraeumer – “Unendlich Eins“

Tagtraeumer mit ihrem zweiten Album auf Chartkurs

Tagtraeumer - “Unendlich Eins“ (Warner Music)
Tagtraeumer – “Unendlich Eins“ (Warner Music)

Tagtraeumer ist der Name einer fünfköpfigen Band, bestehend aus Thomas M. Schneider, Kevin Lehr, Alexander Putz, Matthias Kalcher und Tobias Fellinger, die aus der Steiermark (Österreich) stammt.

Vor zwei Jahren brachte die Formation ihr Debütalbum unter dem Titel “Alles OK?!“ heraus. Es stieg in den offiziellen österreichischen Longplay-Charts direkt auf Platz 5 ein und brachte mit “Sinn“ und “Tagträumen“ zwei Top Ten- Hits hervor, von denen der erstere sogar mit Gold veredelt wurde.

2015 war ein überaus erfolgreiches Jahr für die Jungspunde, denn neben diesen Chart-Erfolgen erhielt der Fünfer damals bei den Amadeus Awards, dem Pendant zum amerikanischen Grammy Award, eine Auszeichnung in der Kategorie “Band Des Jahres“.

Various Artists – “We Love Summer 2017“ (Polystar/Universal)

„We Love Summer 2017“

Bereits zum neunten Male erscheint in diesen Tagen eine Ausgabe der überaus populären Sampler-Reihe “We Love Summer“.

Various Artists – “We Love Summer 2017“ (Polystar/Universal)
Various Artists – “We Love Summer 2017“ (Polystar/Universal)

Da sich die warme Jahreszeit momentan sehr wechselhaft und launisch präsentiert, sei euch natürlich zur 2017er-Edition angeraten, um sich dennoch sommerliche Gefühle in das heimische Wohnzimmer zu holen.

Insgesamt 46 Songs haben es auf die Compilation geschafft, die mit so illustren Namen wie Lady Gaga, The Weeknd, Luis Fonsi, Shawn Mendes, Justin Bieber, James Blunt, Robin Schulz, Felix Jaehn, Jonas Blue, DJ Snake, Major Lazer, Martin Solveig, Galantis, Imagine Dragons, Cro, Adel Tawil oder Gentleman geschmückt ist.

Sarah Jane Scott - “So Viel“ (Ariola/Sony Music)

Sarah Jane Scott – “So Viel“

Sarah Jane Scott ist der Name einer US-amerikanischen Sängerin, deren Musik in Schlagergefilden anzusiedeln ist.

Sarah Jane Scott - “So Viel“ (Ariola/Sony Music)
Sarah Jane Scott – “So Viel“ (Ariola/Sony Music)

Gerade hat sie ihr brandneues Album “So Viel“ veröffentlicht, an dem als Produzenten und Songwriter Leute wie der ehemalige Trio-Frontmann Stephan Remmler, übrigens Vater ihres Lebensgefährten Cecil Remmler, Tolver Bent, Rasmus Røde, Louis Vain oder Joachim „Jeo“ Mezei (Yvonne Catterfeld, Nena, Ace Of Bace, Band Ohne Namen) mitgewirkt haben.

Darauf vertreten sind unter anderem ein gelungenes Remake des Stephan Remmler-Klassikers “Vogel Der Nacht“ und zukünftige Hit-Kandidaten wie “Du Bist Die Tränen Nicht Wert“, “Das Hat Viel Spaß Gemacht“ oder “Mein Lied“, ebenso natürlich auch die aktuelle Single-Auskopplung “Super Dass Es Sowas Gibt“.

Alice Merton – „Hit The Ground Running“

Alice Merton – neue Single und neues Video – „Hit The Ground Running“

Alice Merton – „Hit The Ground Running“ (Paper Plane Records Int.)

Mit ihrer Debüt-Single „No Roots“ lieferte Alice Merton einen der größten Hits 2017. Alice Merton legte mit mehrfacher Gold- und Platin-Auszeichnung und Platz 2 in den offiziellen deutschen Charts einen Bilderbuchstart hin.

Auch im europäischen und amerikanischen Ausland erreicht der Song erste Chart-Positionen. Nun erscheint am 04. August 2017 ihre zweite Single „Hit The Ground Running“, die ebenfalls über das eigene Label Paper Plane Records Int. erscheint.

Alice ist im kanadischen Oakville aufgewachsen, wohnte zwischendurch unter anderem in Amerika und England. Mit ihren 23 Jahren ist sie schon mehr als zehnmal umgezogen und wohnte in vier verschiedenen Ländern. Immer wenn es wieder soweit war, ließ sie eine Stadt, Menschen und Erinnerungen hinter sich und musste neu beginnen.

Wolfgang Petry - “Den Gibt´s Nur Einmal“ (Coconut Music/Membran)

Wolfgang Petry – “Den Gibt´s Nur Einmal“

Im letzten Jahr feierte Wolfgang Petry sein 40-jähriges Jubiläum im Musik-Business.

 Wolfgang Petry -  “Den Gibt´s Nur Einmal“  (Coconut Music/Membran)
Wolfgang Petry – “Den Gibt´s Nur Einmal“ (Coconut Music/Membran)

Nunmehr erscheint via Coconut Music (Membran) unter dem Titel “Den Gibt´s Nur Einmal“ eine neue 5-CD-Kollektion, die zum einen seine vier Original-Alben “Ein Freund, ein Mann“ (1976), Zweisaitig (1979), “Ganz oder gar nicht“ (1980) und “Einfach Leben“ (1981) beinhaltet, welche hier neu gemastert daherkommen.

Zum anderen gibt es auf einer weiteren CD englischsprachige Versionen von Wolfgang Petry-Evergreens wie “Gianna“ oder “Sommer In Der Stadt“ und brandneue Hit Mix-Fassungen der Songs “Was macht der Teufel, wenn wir uns lieben?“, “Wer kennt Julie?“ und “Ich trinke nie mehr Tequila“.  Aber damit nicht genug: “Den Gibt´s Nur Einmal“ offeriert des Weiteren zwei unveröffentlichte Versionen: eine Coverversion des Jürgen Drews-Klassikers “Ein Bett Im Kornfeld“ und eine Alternativversion (Demoversion) von “Wahnsinn“.

Jonah - “Wicked Fever“ (Embassy Of Music/Warner)

Jonah – “Wicked Fever“

Jonah ist nicht nur ein Jungenname, der vom hebräischen Namen Yonah abzuleiten ist und soviel wie “Taube“ bedeutet, sondern auch der Name eines in Berlin lebenden Duos, das aus dem Sänger Angelo Mammone und dem Gitarristen Christian Steenken besteht.

Jonah - “Wicked Fever“ (Embassy Of Music/Warner)
Jonah – “Wicked Fever“ (Embassy Of Music/Warner)

Auf die ursprünglich aus der niedersächsischen Kleinstadt Brake (Wesermarsch) stammende Formation wurde ich zum ersten Mal aufmerksam, als von einer britischen Mobilfunkgesellschaft ihr Song “All We Are“ für deren Imagekampagne ausgewählt wurde.

Der im Oktober 2014 veröffentlichte Song landete auf Platz 2 der iTunes-Alternative-Charts. Anfang 2015 erschien dann eine gleichnamige EP, auf der sich vier Remixe des Songs fanden, die von so illustren Leuten wie Alle Farben, FlicFlac, David K oder Matteo Luis & Marlon Hoffstadt angefertigt wurden.

Pet Shop Boys – “Fundamental – Further Listening“ (Parlophone/Warner)

Pet Shop Boys – “Fundamental – Further Listening“

Das Pet Shop Boys-Album “Fundamental“ nunmehr als Neu-Ausgabe (“Further Listening“) erhältlich

Pet Shop Boys – “Fundamental – Further Listening“ (Parlophone/Warner)
Pet Shop Boys – “Fundamental – Further Listening“ (Parlophone/Warner)

Die Neu-Edition beinhaltet nicht nur den remasterten Original-Longplayer “Fundamental“, welcher ursprünglich im Jahre 2006 veröffentlicht wurde, sondern wird durch eine weitere CD (“Further Listening“) mit zusätzlichen Tracks und bislang unveröffentlichtem Material ergänzt.

Erweitert ist die 2017er-Edition von “Fundamental“ um sage und schreibe 22 Tracks, die sich auf einer zweiten CD finden. Unter anderem erwarten den geneigten Hörer darauf die Demoversionen von bislang unveröffentlichten Tracks wie “Ring Road“, “One-Way Street“ und “Dancing In The Dusk“ oder Extended Versions von “Fugitive“ oder “I`m With Stupid“.

Pet Shop Boys – “Nightlife – Further Listening“ (Parlophone/Warner)

Pet Shop Boys – “Nightlife – Further Listening“

Das Pet Shop Boys-Album “Nightlife“ wird als Neu-Edition (“Further Listening“) veröffentlicht

Pet Shop Boys – “Nightlife – Further Listening“ (Parlophone/Warner)
Pet Shop Boys – “Nightlife – Further Listening“ (Parlophone/Warner)

Die Neu-Auflage beinhaltet nicht nur den remasterten Longplayer, welcher ursprünglich im Jahre 1999 veröffentlicht wurde, sondern wird durch zwei weitere CDs (“Further Listening“) mit zusätzlichen Tracks und bislang unveröffentlichtem Material ergänzt.

Unter anderem dürfen sich alle Pet Shop Boys-Liebhaber über Demo-Versionen von Tracks wie “Vampires“, “Call Me Old-Fashioned“ und “Radiophonic“, Extended Mixes von “Somebody Else’s Business“ oder “I Don’t Know What You Want But I Can’t Give It Any More“, eine Live-Version von “Was It Worth It“ sowie über bislang unveröffentlichte Stücke wie “Tall Thin Men“, “Little Black Dress“ oder “For All Of Us“ freuen.

Pet Shop Boys – “Release – Further Listening“ (Parlophone/Warner)

Pet Shop Boys – “Release – Further Listening“

Pet Shop Boys – “Release – Further Listening“ ab jetzt im Handel erhältlich

Pet Shop Boys – “Release – Further Listening“ (Parlophone/Warner)
Pet Shop Boys – “Release – Further Listening“ (Parlophone/Warner)

Im April des Jahres 2002 erschien “Release“, das achte Studioalbum der Pet Shop Boys, das Hits wie “Home And Dry“ und “I Get Along“ hervorbrachte und auf Platz 3 der deutschen Charts landete.

Gerade ist mit “Release – Further Listening“ eine Neu-Auflage des Longplayers via Parlophone/Warner erschienen. Diese besteht nicht nur aus dem remasterten Original-Album, sondern wird noch durch zwei weitere CDs (“Further Listening“) mit zusätzlichen Tracks und bislang unveröffentlichtem Material erweitert.

Gestört Aber GeiL – “#Zwei“ (Kontor Records/Edel)

Gestört Aber GeiL – “#Zwei“

Gestört aber GeiL ist der Name eines Erfurter Musik-Projektes, hinter dem sich ein DJ-Duo, bestehend aus den DJs Spike*D und Nico Wendel, verbirgt.

Gestört Aber GeiL – “#Zwei“ (Kontor Records/Edel)
Gestört Aber GeiL – “#Zwei“ (Kontor Records/Edel)

Nach dem sensationellen Erfolg des selbstbetitelten Debütalbums, das Hits wie den Top Ten-Charterfolg “Unter Meiner Haut“ (and Koby Funk feat. Wincent Weiss) und “Ich&Du“ (feat. Sebastian Hämer – D #21) hervorbrachte und auf Platz 2 der offiziellen deutschen Longplay-Charts.landen konnte, ist die Zeit nun reif für ein neues Werk, das schlicht “#Zwei“ betitelt ist.

Oszillierend irgendwo zwischen Pop und Deep House, versammelt der Longplayer insgesamt 18 eingängige Tracks, bei denen als Gäste unter anderem VOYCE, Benne, Hirschwell, LEA, Tom Gregory, Laurenz, Chris Cronauer, Vincent Malin, Richard Judge oder Max+Johann mitwirken.

Declan McKenna “What Do You Think About the Car?” (Columbia/ Sony Music)

Declan McKenna – “What Do You Think About the Car?”

Seitdem der aus Hertfordshire (Großbritannien) stammende Singer/Songwriter Declan McKenna beim 2015er- Glastonbury Festival den Emerging Talent-Wettbewerb gewann und es Ende letzten Jahres beim “BBC Sound Of 2017″-Poll der hoffnungsvollsten Acts in die Longlist (Top 15) schaffte, erlangt er mehr und mehr Bekanntheit in der breiten Öffentlichkeit.

Declan McKenna “What Do You Think About the Car?” (Columbia/ Sony Music)
Declan McKenna “What Do You Think About the Car?” (Columbia/ Sony Music)

Auch mit solch famosen Singles wie “Paracetamol“, “Bethlehem“, “Isombard“, “The Kids Don’t Want to Come Home“, “Brazil“ oder “Humongous” konnte er zahlreiche neue Fan-Herzen erobern.

Am Freitag hat der talentierte Singer/Songwriter nun endlich via Columbia (Sony Music) sein Debütalbum “What Do You Think About the Car?” herausgebracht, das zwischen den Genres Indie, britisch gefärbtem Pop, Elektro und New Wave oszilliert und dabei mit gesellschaftskritischen Lyrics gespickt ist.

The Script – „Rain“

The Script legen mit „Rain“ das Video zur ersten Single aus ihrem kommenden fünften Album vor, Single/Video-VÖ: 14.07.

The Script – „Rain“ (Sony)

In den vergangenen Tagen hatte die Band ihre treuen Fans mit allerlei Teasern auf bevorstehende Großtaten eingestimmt, nun legen The Script mit der Single „Rain“ (Single/Video-Release: 14.07.17) den ersten neuen Song seit fast drei Jahren vor. Ungeachtet des Titels handelt es sich bei „Rain“ um einen sommerlichen Gute-Laune-Song, der ohne Zweifel zum unverzichtbaren Soundtrack der kommenden Monate werden wird.

Hier das brandneue Video zur Single „Rain“: