Various Artists “Mega Hits 2018 – Die Zweite“ (Polystar/Universal)

“Mega Hits 2018 – Die Zweite“

Im Pop-Bereich ist es neben den Sampler-Reihen “Bravo Hits“ und “The Dome“ die “Mega Hits“-Compilation, für die regelmäßig ein vorderer Platz in den deutschen Sampler-Charts abonniert ist.

Various Artists “Mega Hits 2018 – Die Zweite“ (Polystar/Universal)
Various Artists “Mega Hits 2018 – Die Zweite“ (Polystar/Universal)

Bereits seit dem 06. April im Handel erhältlich ist nun die zweite 2018er-Ausgabe der beliebten Sampler-Reihe.

So namhafte Acts wie Kylie Minogue, Sia, David Guetta, Afro Jack, Jonas Blue, Lost Frequencies, Axwell Λ Ingrosso, Avicii, Tiesto, 5 Seconds Of Summer, Felix Jaehn, Robin Schulz, Imagine Dragons, Sunrise Avenue, Bruno Mars, Maroon5, Alma, Rudimental, Dua Lipa, Jax Jones, Sasha, Mike Singer oder Rea Garvey sind es dabei, welche die Compilation schmücken.

OCTOPUS – Supernatural Alliance

Das Psychedelic Rock auch mal so richtig Arsch treten kann, beweisen OCTOPUS mit ihrem Debüt Supernatural Alliance.

OCTOPUS – Supernatural Alliance

Genrebedingt fuzzen sich die Gitarren natürlich auch hier durch die Soundlandschaft. Die Songs der Detroiter um Bandkopf J. Frezzato (ex-Electric Six) sind aber so stringent und knackig entworfen, dass auch die außerorbitalen Ausflüge immer den Kontakt zur Bodenstation wahren. Und dieser Umstand ist absolut positiv zu bewerten, kommen OCTOPUS demnach immer auf den kernigen Punkt. So stehen auf Supernatural Alliance straighte Nummern („Strike“) Seit an Seit mit retro-futuristischen Rockopern (Child Of Destiny), was die Scheibe schön abwechslungsreich macht.

Thirty Seconds To Mars - “America“ (Interscope/Universal)

Thirty Seconds To Mars – “America“

Thirty Seconds To Mars erobern mit ihrem brandneuen Album “America“ die Spitze der offiziellen deutschen Longplay-Charts

Thirty Seconds To Mars - “America“ (Interscope/Universal)
Thirty Seconds To Mars – “America“ (Interscope/Universal)

Fünf Jahre sind vergangen, seit die US-amerikanische Rockband Thirty Seconds To Mars ihr viertes Studioalbum “Love, Lust, Faith And Dreams“ via Virgin Records veröffentlichte.

Seit dem 06. April ist nun das brandneue Album der Mannen um den charismatischen Frontmann Jared Leto in den Läden erhältlich.

Entstanden ist es unter den Fittichen von Leuten wie Zedd, Tommy English, KillaGraham, Robopop, Jamie Schefman oder Yellow Claw, wobei erwähnt werden muss, dass Jared Leto an der Produktion aller Stücke beteiligt war. Die Albumtracks “Walk On Water“, “Monolith“, “Great Wide Open“, “Remedy“ und “Live Like A Dream“ stellen sogar völlige Eigenproduktionen des Superstars da.

OTTO NORMAL – „Schritt für Schritt“ feat. Nico Suave

OTTO NORMAL präsentieren das Video zu ihrer Entschleunigungshymne „Schritt für Schritt“ feat. Nico Suave, Album-VÖ: 04.05.18

Seit sieben Jahren sind OTTO NORMAL fester Bestandteil der deutschsprachigen Musikszene. Die Band hat die letzten zwei Jahre im Studio verbracht, sich auf die Suche nach musikalischer Innovation begeben und sie in Musik gewordenen Geschichten über das echte Leben gefunden und gebündelt: Am 04.Mai wird nun das neue Album „Wieder wir“ von OTTO NORMAL veröffentlicht.

Hier das Video zur neuen Single „Schritt für Schritt“ feat. Nico Suave:

Das orchestrale Intro des Albums „Der Ich Bin“ kommt mit einer ordentlichen Portion Selbstbewusstsein daher. Bei all der Selbstgewissheit werden mit einem einprägsamen Refrain, einer hymnischem Gitarrenhook und mehrstimmigem Gesang gewisse Unzulänglichkeiten nicht aus dem Auge gelassen.

BLACK RAINBOWS – Pandaemonium

Mit Pandaemonium hauen die Italiener BLACK RAINBOWS ihren sechsten Langspieler raus, mit dem sie uns erneut in spacige Sounddimensionen entführen.

BLACK RAINBOWS – Pandaemonium

Ja, hier rieselt nicht nur furztrockener Wüstensand aus den Boxen, sondern auch ein fettes Rockbrett. Gabriele Fiori (Gesang, Gitarre), Giuseppe Guglielmino (Bass) und der neue Schlagzeuger Fillippo Ragazzoni braten sich in bester Stoner-Manier durch die Tracks, die obendrein auch noch jede Menge psychedelische Nebelschwaden verströmen.

Da liegt der Vergleich mit ihren Neu-Labelkollegen von NEBULA natürlich auf der Hand. Pandaemonium atmet den Vibe der End-90er Stonerrockwelle, die eben durch solche Bands wie NEBULA oder auch KYUSS und FU MANCHU geprägt wurde. Besonders progressiv ist der Sound von BLACK RAINBOWS demnach also nicht. Muss er aber auch nicht sein, wenn der Wüstenrock derart ordentlich rollt und ehrlich vorgetragen wird.

MOUYÉ – „A Beautiful Mind“

MOUYÉ melden sich mit dem Video zur ersten Single „A Beautiful Mind“ aus der kommenden EP „Steady Movement“

MOUYÉ – „Steady Movement“ EP (hndgmcht music international / Rough Trade) EP-Release: 01.06.2018

Mouyé ist eine Band im Aufbruch, eine Band auf Reisen. Kaum angekommen treibt Sie das Fernweh wieder auf die Straße. 2011 von Timo Lehne unter dem damaligen Namen You&Me gegründet und kurze Zeit später durch den Geiger Julius Kopp ergänzt bilden die beiden Musiker ein Duo, das sich schnell regional einen Namen machen kann. 2014 ergänzt der Gitarrist Jonas Wirth die Band. Auf einem gemeinsamen Roadtrip zu einem Festival in Spanien und gemeinsamen Sessions am Lagerfeuer am Strand entsteht die Idee aus dem Duo eine Band werden zu lassen. 2015 komplettiert der Schlagzeuger David Kosel, der zu der Zeit am Staatstheater Braunschweig ein Festengagement als Schauspieler hat und mit Timo Lehne einen Liederabend über mehrere Spielzeiten erfolgreich aufführt, die Gruppe.

CIARAN LAVERY – “Sweet Decay”

Neue Geschichten von CIARAN LAVERY, Album ab 13.04.

CIARAN LAVERY – “Sweet Decay” (Believe Digital UK)

Auch wenn Ciaran Lavery in seiner irischen Heimat mit Preisen ausgezeichnet ist und auf Spotify mittlerweile über 80 Millionen Streams zu verzeichnen hat, ist es doch sein Talent für poetische Lyrics, die ihm bislang die meiste Beachtung brachten.

Auf seinem im April erscheinenden Album “Sweet Decay” verbindet der Ire gekonnt akustische Ohrwürmer mit traditioneller Songwriting-Kunst. Abseits der großartigen Melodien ist das Album jedoch vor allem eine Sammlung feinfühliger Geschichten, die trostreich und zugleich verstörend sind und an die lyrische Brutalität einer Angel Olsen oder die Feinfühligkeit eines Neil Young erinnern.

Clip „To Chicago“:

Lisa Stansfield - “Deeper“ (earMUSIC/Edel)

Lisa Stansfield – “Deeper“

Über vier Jahre ist es mittlerweile her, dass Lisa Stansfield ihr letztes und siebentes Studioalbum unter dem schlichten Titel “Seven“ veröffentlicht hat, das sie gemeinsam mit Ian Devaney (Whitney Houston, Rick Astley, Dionne Warwick) produzierte.

Lisa Stansfield - “Deeper“ (earMUSIC/Edel)
Lisa Stansfield – “Deeper“ (earMUSIC/Edel)

Nun hat das lange Warten der Fans auf neues Studiomaterial endlich ein Ende, denn es ist Zeit für das von ihnen heiß ersehnte neue Opus der Sängerin, das vor zwei Tagen unter dem Titel “Deeper“ via earMUSIC erschienen ist.

Entstanden ist das Werk, welches durch seinen Retro-Charakter besticht, wiederum unter der Ägide von Ian Devaney, wobei dieser noch von Mark “Snowboy” Cotgrove Unterstützung erhielt. Als Executive Producer fungierte – das soll nicht unerwähnt bleiben – die Sängerin mit der ausdruckstarken Soul-Stimme selbst.

Marquess - “En Movimiento“ (Starwatch Entertainment/Sony Music)

Marquess – “En Movimiento“

Endlich hält nun der Frühsommer in Deutschland Einzug und erfreut die Menschen mit Temperaturen über 20 Grad Celsius und viel Sonne.

Marquess - “En Movimiento“ (Starwatch Entertainment/Sony Music)
Marquess – “En Movimiento“ (Starwatch Entertainment/Sony Music)

Wer sich passend zum schönen Wetter sommerliche Vibes in das heimische Wohnzimmer holen möchte oder noch die angemessene Hintergrundbeschallung für die nächste Party sucht, kann getrost zum neuen Marquess-Album namens “En Movimiento“ greifen.

Darauf gibt es 13 brandneue Songs der Formation zu hören , bestehend anno 2018 aus dem Sänger Sascha Pierro, dem Keyboarder Christian Fleps und dem Gitarristen Dominik Decker.

Poems For Laila – “Dark Timber“ (baboushka records/Tracks United/Broken Silence)

Poems For Laila – “Dark Timber“

Bereits seit dem 09. März erhältlich ist “Dark Timber“, das neue Album der Formation Poems For Laila, welche sich im Jahre 2018 aus Nikolai Tomás und Joanna Gemma Auguri zusammensetzt.

Poems For Laila – “Dark Timber“  (baboushka records/Tracks United/Broken Silence)
Poems For Laila – “Dark Timber“ (baboushka records/Tracks United/Broken Silence)

Zwischen Pop, Folk und Chanson werden darauf die Koordinaten abgesteckt, wobei eine melancholisch-schwermütige Grundstimmung vorherrscht und Instrumente wie Gitarre und Akkordeon zum Einsatz kommen.

Die Aufnahmen der Albumtracks, für deren Songwriting erstmals sowohl Nikolai Tomás als auch Joanna Gemma Auguri verantwortlich zeichneten, fanden übrigens im Havelland statt.

Wer auf dunkel-düsteren Folk Pop steht, dürfte seine helle Freude an dem Nachfolger des 2016er-Werkes “Tik Tak“ haben.

Website: http://www.poems-for-laila.de/

Facebook-Auftritt: https://www.facebook.com/Poemsforlaila

Poems For Laila – “Dark Timber“ (baboushka records/Tracks United/Broken Silence)

Preis: EUR 13,99
Wolfgang Müller – “Die Sicherste Art Zu Reisen“ (Fressmann/Indigo)

Wolfgang Müller – “Die Sicherste Art Zu Reisen“

Knapp drei Jahre ist es her, dass der begnadete Singer-Songwriter Wolfgang Müller sein bislang letztes Album “Auf Die Welt“ veröffentlicht hat.

Wolfgang Müller – “Die Sicherste Art Zu Reisen“ (Fressmann/Indigo)
Wolfgang Müller – “Die Sicherste Art Zu Reisen“ (Fressmann/Indigo)

Am gestrigen Tag erschien nun sein brandneuer Longplayer unter dem Titel “Die Sicherste Art Zu Reisen“, und zwar auf dem Label Fressmann (Indigo).

Instrumentiert mit Gitarre, Bass, Schlagzeug, Klavier, Orgel, Querflöte und Saxophon, sind 11 wunderschöne Songjuwelen entstanden, die sich durch poetisch-tiefgründige Lyrics auszeichnen.

Vorboten für das Album sind die bereits ausgekoppelten Singles “Americana“ und “Brachland“, neben denen auch der Track “Vormann Leiss“, ein Remake des gleichnamigen Turbostaat-Songs, das melancholische Lied “Der Blonde Hans“ sowie das Singer/Songwriter Pop-Stück “Die Sicherste Art Zu Reisen“ als herausragende Momente des Werkes auszumachen sind.

Lexy & K-Paul – “peilSCHNARTEN“ (Kontor Records)

Lexy & K-Paul – “peilSCHNARTEN“

Lexy & K-Paul ist ein Berliner DJ-Duo, das sich aus Alexander Gerlach und Kai Michael Paul zusammensetzt.

Lexy & K-Paul – “peilSCHNARTEN“ (Kontor Records)
Lexy & K-Paul – “peilSCHNARTEN“ (Kontor Records)

Gestern hat es mit “peilSCHNARTEN“ via Kontor Records ein neues Album in die Läden gebracht.

Versammelt hat sich auf dem Longplayer eine erlesene Gästeschar. Mit von der Partie sind Acts wie Enda Gallery, Richard Judge, Bendma, Jakub Ondra und Max Joni,

Alexander Gerlach und Kai Michael Paul kredenzen uns auf ihrem neuesten Release eine geschmackvolle Mixtur aus Pop, Electro, melodischem House, Dance und Techno.

Erster Vorbote ist der Song “peilSCHNARTE“, der mit einem Feature von Enda Gallery aufwartet und einen direkt auf die Tanzfläche zu ziehen weiß, wobei der Tune vor Catchyness nur so strotzt.

SHALLOU – „Vignette“

SHALLOU: „Vignette“ der neue Vorbote zur kommenden EP „Souls“, VÖ: 27.04.

SHALLOU – „Vignette“ (Believe Digital UK)

Der aus D.C. stammende Künstler shallou veröffentlicht seine neue Single „Vignette“. Dies ist der letzte Track der im Vorfeld seiner EP „Souls“ erscheinen wird. Sie folgt den Vorgänger-Singles „Lie“ und „Find“ die in kürzester Zeit über 25 Millionen gemeinsame Streams anhäufen konnten. „Vignette“ kombiniert seine verträumte Stimme mit einer eingängigen Melodie und sanfter, treibender Electronica. Auch „Vignette“ wird wieder von einem wunderschönen Clip begleitet der seine „Nomad“-Video-Serie vervollständigen wird. Regie führte hier Jordan Taylor Wright (Gründer und Geschäftsführer von Taylor Cut Films).

Clip „Vignette“:

Kylie Minogue - “Golden“ (BMG Rights Management/Warner)

Kylie Minogue – “Golden“

Die australische Pop-Ikone Kylie Minogue meldet sich anno 2018 mit einem brandneuen Album zurück, das schlicht “Golden“ betitelt ist.

Kylie Minogue - “Golden“ (BMG Rights Management/Warner)
Kylie Minogue – “Golden“ (BMG Rights Management/Warner)

Als Executive Producer bei den Aufnahmen fungierte die Sängerin selbst, bei der soundtechnischen Inszenierung wurde die Musikerin von Leuten wie Ash Howes (5 Seconds Of Summer, Little Mix, Matt Cardle), Richard „Biff“ Stannard (U2, Spice Girls, David Gray), Sky Adams (Zak Abel, Rizzle Kicks), Lindsay Rimes (Troye Sivan, Tina Arena), Jesse Frasure (Hot Chelle Rae, David Archuleta, Meghan Trainor), Jon Green (James Morrison, Jack Savoretti, 5 Seconds Of Summer), Alex Smith (The Wanted, Enrique Iglesias), Mark Taylor (Lady Gaga, Tina Turner, Britney Spears, Rod Stewart), Eg White (Adele, Florence And The Machine, Sam Smith, Dua Lipa, Tom Odell), Samuel Dixon (Sia, Adele, Jack Savoretti) und Charlie Russel (Robbie Williams, Passenger, Mark Owen, Little Boots, Alt-J) unterstützt.

GOLDMEISTER – „Sie ist Weg“

GOLDMEISTER: HipHop-Klassiker treffen auf die Goldenen Zwanziger, Single „Sie ist Weg“ ab 6.4., Album-VÖ: 18.05.

GOLDMEISTER – „Sie ist Weg“ (Deutsche Grammophon)

Gutes kann so einfach sein. Ständig entstehen neue Genres und Subgenres, die auf den jeweiligen Zeitgeist reagieren, doch wenn man genau hinhört, setzt sich im Neuen immer wieder das Bewährte durch. Warum also nicht gleich die Formel auf den Kopf stellen, um aus der Kombination von Bewährtem mit Bewährtem etwas Neues zu generieren? Das haben sich zumindest Phil Ohleyer und Chris Dunker gesagt, die zuvor schon mit ihrer Band Phoenix West deutsche Texte im fulminanten Orchestergewand präsentierten.

Clip „Sie ist weg“:

JUNE COCÓ – „Paperskin“

JUNE COCÓ: neue Single „Paperskin“ zwischen International Pop, Alternative und Electro, VÖ: 06.04.18

JUNE COCÓ – „Paperskin“ (recordJet)

Ihre einzigartige Stimme durchströmt ein sonnendurchfluteter Optimismus der die Grenzen von Zeit und Raum für einen Moment vergessen lässt. June Cocó ist jedoch nicht nur eine fesselnde Sängerin, sondern auch Songwriterin, Pianistin und Entertainerin.

„I’m diving between the sun the moon the stars…” heißt es in ihrem aktuellen Song „Paperskin“- eine kleine Zeile, die sinnbildlich für ihre Musik stehen könnte.

Zwischen International Pop, Alternative und Electro-Sound spannt June ein ganz eigenes Klang-Spektrum und erschafft mitreißende Songs, die wie farbige Spaceshuttles zwischen Alltag und Schwerelosigkeit des Alls oszillieren.

Clip „Paperskin“:

George Ezra - “Staying At Tamara`s“ (Columbia/Sony Music)

George Ezra – “Staying At Tamara`s“

George Ezra landet mit seinem brandneuen Album “Staying At Tamara`s“ auf Anhieb in den offiziellen deutschen Top 10.

 George Ezra - “Staying At Tamara`s“ (Columbia/Sony Music)
George Ezra – “Staying At Tamara`s“ (Columbia/Sony Music)

Im Frühjahr 2014 wurde ich erstmals auf den britischen Singer/Songwriter George Ezra aufmerksam, als seine Single “Budapest“ hierzulande zuerst zu einem Airplay-Hit avancierte und dann auch in den offiziellen Single-Charts für Furore sorgte.

Der Song konnte sowohl in den offiziellen Charts seiner Heimat als auch in Deutschland auf Platz 3 landen und erreichte in Österreich sogar die Pole Position der Charts. In der Jahresendabrechnung (2014) der britischen Single-Charts schaffte George Ezra es mit dem Song dann in die Top 10 und heimste in UK für mehr als 600.000 verkaufte Einheiten der Single Platin ein.

Alice Merton – „Lash Out“

Alice Merton meldet sich nach weltweitem Erfolg mit neuer Single „Lash Out“ zurück, Single-VÖ: 06.04.

Alice Merton – „Lash Out“ (Paper Plane Records International)

Nach dem phänomenalen Erfolg ihres „NO ROOTS“-Single-Einstands, holt ALICE MERTON mit ihrer neuen Single „LASH OUT“ (Ausholen, Rausbrüllen) wortreich aus. „NO ROOTS“ wurde mit eingängiger Hook auch zum weltweiten Smash, weil die 24-jährige Weltenbürgerin darin ihre Seele als wandernder Mensch zwischen den Kontinenten offenbarte. Millionen konnten sich mit der Frage, wo die eigenen Wurzeln eigentlich liegen, identifizieren. „LASH OUT“ greift die Fährte des Songwriting aus der Ich-Perspektive wieder auf und entfacht schon beim ersten Hören das brennende Verlangen, sich der eigenen Kraft, der eigenen Stimme zu ermächtigen.

Lisa Stansfield – „Deeper“

Die Soul-Ikone Lisa Stansfield veröffentlicht ihr neues Album „Deeper“ am 6. April bei earMUSIC.

Lisa Stansfield – „Deeper“ – CD / LP Edition (earMUSIC/Edel)

„Been around the world and I, I, I, I can’t find my baby…“, das sind die ersten Zeilen des Refrains des Songs, mit dem man Lisa Stansfield für immer verbinden wird: „All Around The World“ von 1989. Doch man tut ihr Unrecht, sie nur auf diesen Song zu reduzieren. Denn bereits vorher hatte sie einen Hit mit Coldcut („People Hold On“) und dann sind da ja auch noch die Singles „This Is the Right Time“, „Live Together“, „Change“, „In All the Right Places“ und „The Real Thing“, die sich auch auf den vorderen Plätzen der (zumeist englischen) Charts tumelten. Und man höre und staune: Bis weit in die 90er Jahre – bis 1998, um genau zu sein – waren Lisa Stansfields Songs in den amerikanischen R&B- und Dance-Charts sehr oft in den Top 10 vertreten, meist sogar auf Platz 1. Und doch bleibt der Makel des One-Hit-Wonders nach wie vor an ihr hängen. So ist „All Around The World“ Fluch und Segen zugleich.

Menschen – Musik – Filme – Serien | News zu Popkultur und anderen Phänomenen