“JOHN McLAUGHLIN: THE MONTREUX YEARS”

“JOHN McLAUGHLIN: THE MONTREUX YEARS” – DAS MONTREUX JAZZ FESTIVAL & BMG KÜNDIGEN DEN NÄCHSTEN RELEASE AUS DER “THE MONTREUX YEARS”-SERIE AN
KURATIERT & ZUSAMMENGESTELLT VON JOHN McLAUGHLIN (VÖ 03.04.2022)

DAS ALBUM LÄSST DIE UNGLAUBLICHEN MONTREUX-AUFTRITTE DES GRAMMY-GEWINNERS ZWISCHEN 1978 & 2016 IN NEU GEMASTERTEM HD-AUDIO REVUE PASSIEREN

London, 19. Januar 2022 – Das Montreux Jazz Festival und BMG kündigen heute mit „John McLaughlin: The Montreux Years“ den nächsten Teil aus der erfolgreichen „The Montreux Years“-Serie an. Das Album erscheint am Freitag, den 04. März 2022. Das Album wurde von John McLaughlin persönlich kuratiert und zusammengestellt; es stellt eine Sammlung seiner besten Auftritte beim Montreux Jazz Festival zwischen 1978 und 2016 dar. Zu voller Pracht wiederhergestellt und neu gemastert, wird der Release in verschiedenen Formatkonfigurationen erhältlich sein. Darunter eine „Superior Audiophile“-Fassung in schwerem Vinyl, als CD und auf den bekannten Streamingdiensten in aller höchstem HD-Audio- Standard.

Simon Stadler – Debüt Album „Ohne Last“

Simon Stadler – Debüt Album „Ohne Last“ ab 21.01.2021 – Livestream Konzert am Album Release Tag um 20 Uhr!
Simon Stadlerveröffentlicht am kommenden Freitag, den 21.01.2022 sein Debütalbum „Ohne Last“ auf Konstantin Weckers Label „Sturm & Klang“.

In diesem Rahmen wird es am Release Tag, also kommenden Freitagden 21.01.2022 ab 20 Uhr ein Livestream-Konzert mit tollen Gästen geben (u.a. mit Udo Jürgens Bruder Manfred Bockelmann), hier zu sehen und hören: https://fb.me/e/1vG1Fno4P

Auf „OHNE LAST“ vertritt Simon Stadler in seinen Songs die Stimme der Gleichberechtigung, Empathie und Revolution — und das zur Gänze „Ohne Last“! Ohne jene Last, die man sich im Alltag auf-zwingt, sobald man sich von der Obrigkeit in seiner Meinungsfreiheit einschränken lässt. Ohne Last, die man manchmal verspürt, wenn man darüber nachdenkt, was andere über einen denken. Ohne Last, die dem Leben seine Lebendigkeit und die Luft zum Atmen raubt.

Imanbek, Lil Xan, KDDK – Go Crazy

„GoCrazy“ ist ein herausragendes Beispiel für gute Eklektik und hervorragenden Geschmack. Kein Wunder – haben sich hierfür doch mit Lil Xan, Imanbek und KDDK drei einzigartige Künstler zusammengetan, die ihre bemerkenswerten Eigenschaften und Experimentierfreudigkeit bei der Trackproduktion miteinfließen ließen: dynamischer Rap-Gesang von Lil Xan, gemischt mit einer gehörigen Portion Slap-House von Imanbek und KDDK.

Imanbek, Lil Xan, KDDK - Go Crazy
Imanbek, Lil Xan, KDDK – Go Crazy

Der kalifornische Rapper Lil Xan debütierte mit einem „drugged-out“ Sound, der seinen Track „Betrayed“ zum viralen Erfolg verhalf. Mit emotionalen Reimen, die sich auf Sex, Drogen und hedonistisches Verhalten konzentrierten, befand sich seine Musik irgendwo zwischen zeitgenössischen Künstlern wie Lil Uzi Vert oder Lil Peep. Sein erstes Album „Total Xanarchy“ erschien 2018.

CUEBRICK – WHO’S GONNA SAVE ME

Er hat es wieder getan! – Cuebrick, der aufgehende Stern in der deutschen EDM-Szene, bringt diesen Freitag seine neuste Creation auf den Markt. Wir dürfen uns auf „Who’s Gonna Save Me“ am 17.12 als Stream & Download freuen.

CUEBRICK – WHO’S GONNA SAVE ME
CUEBRICK – WHO’S GONNA SAVE ME

Im Laufe der Jahre hat sich der deutsche DJ und Produzent Cuebrick als einer der gefragtesten Größen in der europäischen Dance Music Szene behauptet.

Während er seiner stetig wachsenden Fangemeinde erstklassige Inhalte und Produktionen liefert, tritt Cuebrick auch auf Bannern neben Szene-Schwergewichten wie Dimitri Vegas & Like Mike, Hardwell, Martin Garrix, Tiesto, Armin van Buuren, Afrojack, Blasterjaxx, Nicky Romero, W&W, Mike Williams, Futuristic Polar Bears, Tritonal, Steve Aoki, Timmy Trumpet, Jay Hardway, The Chainsmokers und vielen mehr auf.

JADED - OVERTIME / PHYSICALLY

JADED – OVERTIME / PHYSICALLY

Das Londoner Produzententrio Jaded kehrt zu Kontor Records zurück und veröffentlicht die rhythmische Single-EP „Overtime/Physically“. Die Drei arbeiten eifrig daran, die ausgelassene Party-Stimmung auf die Tanzfläche zu bringen und präsentiert mit „Overtime“ ein wirklich lebhaftes Erlebnis.

JADED - OVERTIME / PHYSICALLY
JADED – OVERTIME / PHYSICALLY
Jaded liefert dabei sogar die eigenen Vocals und verstärken die vibende Atmosphäre mit einzigartigen Bläsern und zahlreichen Percussion-Elementen. Die zweite Hälfte der EP „Physically“ steigert das Tempo und entführt die Hörer in den Untergrund. Um eine energiegeladene Club-Hymne zu schaffen, stützt sich die groovige Bassline auf klassische Garage-Elemente und einen beschleunigten Vocal Part.

Durch ihre Wurzeln in der britischen House-Szene haben Jaded ihre Talente als Trio nutzen können, um mit über 100 Millionen Streams auf verschiedensten Plattformen den richtigen Soundtrack für die Dancefloors dieser Welt kreieren zu können.

Die Coronaboyz  – „Ballade der Monotonie“ – Single und Video

Irgendwann in einem längst vergangenen Jahrhundert des tiefen Mittelalters: Drei Minnesänger formieren sich zur Medieval-Punk-Band „Die Coronaboyz“, während eine weltweite Seuche die Menschheit dahinrafft.

Die Coronaboyz  - "Ballade der Monotonie" – Single und Video
Die Coronaboyz  – „Ballade der Monotonie“ – Single und Video

Während erst spät, nämlich 1894 der Krankheit Rätsel gelöst wird, verbreiten die Musikanten seinerzeit ihren Titel „Die Ballade der Monotonie“ und beglücken die leidende Menschheit mit ihrer Kunst.

Kunst, die in Krisenzeiten entstand und ihren Namen daher ableitet. Analog zur Neuzeit und der Gründung der Coronaboyz in 2020.

Kunst, deren Künstlername für viele negativ behaftet zu sein scheint, aber die in Wirklichkeit nur den zeitlichen Geschehnissen geschuldet ist.

Kunst, die sich urplötzlich im Vergleich zu den ersten Titeln ganz anders, retro-frisch präsentiert und die Tore in neue Gefilde öffnet: dem Liedermachertum.

ALLEGRA – IF YOU WANNA LOVE ME (MAJESTIC MIX)

Rising Popstar Allegra ist bekannt für ihre tanzbaren Kick-Off-Tracks und Trotz-Hymnen, was nirgends deutlicher wird, als in ihrer neuesten Single „If You Wanna Love Me“.

Wenn sie eines ist, dann ehrlich und direkt – Ob es ihr Debüt „All About Us“ war, in dem sie die Bedeutung der Liebe über alles stellt, oder ihr letzter Track „Used To Miss You“, in dem sie stolz zeigte, wie sie über ihren ersten Liebeskummer hinwegkam – Allegra hat noch nie ein Blatt vor den Mund genommen.

Mit „If You Wanna Love Me“ fordert sie nun ihre Verehrer heraus und warnt sie zugleich: „..wenn du mich lieben willst, zeigst du mir besser das Paradies“.

"Bis ans Ende der Welt“ – Single-VÖ 13.12.

MARS SAIBERT – Bis ans Ende der Welt

Sänger, Songschreiber, Schauspieler, Synchronsprecher, Boxer und Überlebenskünstler.

Mars Saibert hat als Musiker und Schauspieler Erfolg gehabt, in Kinofilmen und TV-Serien mitgespielt, auf zahlreichen Bühnen gestanden, Alben veröffentlicht, Bücher geschrieben, das Leben in vollen Zügen genossen, viel Geld verdient und alles wieder verloren. Auf der Achterbahnfahrt seines bisherigen Lebens hat er sich mehr als einmal in Lebensgefahr gebracht.

Er ist abgestürzt, wieder aufgestanden und wieder abgestürzt. Eine Spirale aus Alkohol, Drogen, an die Wand gefahrenen Beziehungen, ruinierten Engagements, dem Verlust von Freunden und schließlich seiner Band führte ihn geradewegs in den Abgrund.

Galantis x Lucas & Steve x ILIRA

Galantis, Lucas & Steve und ILIRA – ‚Alien‘

Das schwedische Kraftpaket Galantis hat sich mit den holländischen Hitmachern Lucas & Steve und der albanischen Sängerin ILIRA zusammengetan, um die weltraumbegeisternde Single „Alien“ aufzunehmen.

Alien - Der extra terrestrische Track von Galantis, Lucas & Steve, und ILIRA
Alien – Der extra terrestrische Track von Galantis, Lucas & Steve, und ILIRA

Ein Song, der dazu bestimmt ist, durch das Sonnensystem geschleudert zu werden, mit mitreißenden, poppigen Vocals, dicken, wackelnden Basslinien und einem Beat, der mit purer Finesse daherkommt. Bringen Sie Ihre außerirdischen Freunde mit, denn ILIRAs intergalaktische Vocals bilden die Grundlage für eine nächtliche Clubbing-Affäre. Alien“ erscheint am 10. Dezember auf dem Planeten Erde.

Steve Lawler

STEVE LAWLER & RAFFI HABEL – BOOM SHACK

Der Dance-Innovator und britische House-Veteran Steve Lawler arbeitet mit dem aufstrebenden DJ/Produzenten Raffi Habel zusammen und veröffentlicht mit „Boom Shack“ ein solides House-Brett.

STEVE LAWLER & RAFFI HABEL – BOOM SHACK
STEVE LAWLER & RAFFI HABEL – BOOM SHACK

Steve Lawler und der aufstrebende britische Produzent Raffi Habel haben viel Erfahrung und beherrschen beide die Kunst, mit ihren Produktionen richtig einzuheizen. Die Kombination einer UK-Garage-inspirierten Bassline, mit geshuffelten rhythmischen Elementen und schnellen Claps, vermittelt diesem Track das berauschende Gefühl, eine lebhafte Party in den Tiefen der Wildnis zu betreten.

Zur Inspiration hinter dem Track sagt Lawler: „Ich wurde von der Wiedergeburt des Speed-Garage-Sounds Mitte der 90er Jahre inspiriert, die von dem großartigen Armand Van Helden perfektioniert wurde. Als Raffi dann mit dieser großartigen Stimme zu mir kam, habe ich sofort den gesamten Track in meinem Kopf spielen gehört und wenn so etwas passiert, dann muss man sich einfach direkt an die Arbeit machen.

Chris Wayfarer feat. Flo Drachenberg "Blue Hour"

Chris Wayfarer feat. Flo Drachenberg „Blue Hour“

Wenn der Sommer schwindet und die Nächte wieder länger werden, trübt sich die Stimmung mancher zunehmend ein. Doch der Herbst hat nicht nur seine dunklen Seiten.

Chris Wayfarer feat. Flo Drachenberg "Blue Hour"
Chris Wayfarer feat. Flo Drachenberg „Blue Hour“
Vielmehr offenbart sich seine Magie im farbenfrohen Spiel zwischen Licht und Schatten.

Zum Beispiel, wenn das weiche Licht der tief stehenden Sonne durch den bunten Blätterwald schimmert oder in der besonders ausgedehnten Blauen Stunde: jenem kurzen Zeitfenster in der Dämmerung, in dem das Tageslicht in die Nacht entgleitet oder der neue Tag seine Ankunft verkündet. Und so steht die „Blue Hour“ sinnbildlich für eine Halbwelt zwischen Tag und Nacht, Ruhe und Geschäftigkeit, Sentimentalität und Hoffnung, den Blick nach hinten und nach vorne, das Feiern auf den letzten Openairs oder die Rückkehr in die Clubs.

THE HITMEN FEAT. TAIA DYA – DOWN THE ROAD

THE HITMEN FEAT. TAIA DYA – DOWN THE ROAD

Die in Deutschland lebenden The Hitmen aka Michel Bein und Ronny Bibow sind Pioniere der Dance-Szene.

THE HITMEN FEAT. TAIA DYA – DOWN THE ROAD
THE HITMEN FEAT. TAIA DYA – DOWN THE ROAD
Mit Tracks wie „Like I Love You“, „Side by Side“ und ’’Energy Is You“ haben sie einen komplett neuen Sound erschaffen. Jüngst sorgten sie mit ihrer Kooperation mit Kyanu & R.I.O. für Aufsehen. Nun melden sich The Hitmen zusammen mit der Sängerin und Songschreiberin Taia Dya zurück.

The Hitmen feat. Taia Dya – Down the Road

THE HITMEN FEAT. TAIA DYA – DOWN THE ROAD
VÖ: 03.12.21

KONTOR SPORTS 2021.10 - 130 BPM WORKOUT MIX VÖ: 03.12.2021

KONTOR SPORTS 2021.10 – 130 BPM WORKOUT MIX

Ein ultimativer 130 BPM Nonstop Powermix für ein energiegeladenes Workout

KONTOR SPORTS 2021.10 - 130 BPM WORKOUT MIX VÖ: 03.12.2021
KONTOR SPORTS 2021.10 – 130 BPM WORKOUT MIX
VÖ: 03.12.2021
– Inkl. 22 Dance Tracks von Acts wie Jerome, Armin van Buuren, Timmy Trumpet, Loud Luxury, Sunnery James & Ryan Marciano, Tinlicker, Mike Candys, R.I.O., Beachbag, NOØN uvm.

Die „Kontor Sports – Nonstop Powermix“ ist die perfekte musikalische Begleitung für das wöchentliche oder auch tägliche Sportprogramm und erscheint einmal im Monat.

Ob beim Kraft- oder Cardiotraining, dieser Mix bringt dir die Motivation direkt durchzustarten und stets mit Vollgas beim Workout dranzubleiben.

Die „Kontor Sports“ enthält 22 Dance Tracks von Künstlern wie Jerome, Armin van Buuren, Timmy Trumpet, Loud Luxury, Sunnery James & Ryan Marciano, Tinlicker, Mike Candys, R.I.O., Beachbag und NOØN in einem einstündigen 130 BPM Workout Mix für die perfekte Trainingsmotivation.

STEVE VAI “INVIOLATE”

Los Angeles, CA – Steve Vai und Favored Nations/Mascot Label Group kündigen das neue Studioalbum mit dem Titel “Inviolate” für den 28. Januar 2022 als CD und Digital an.  Die LP-Veröffentlichung wird am 18. März folgen.

Mit „Little Pretty“ wird heute der erste Song vorab veröffentlicht…

Official Visualizer “Little Pretty”:

Pre-Order: https://smarturl.it/steve_vai

Die Aufnahme ist ein dunkel getöntes Fusion-Funk-Workout, das fast ausschließlich auf einer Gretsch-Hollowbody-Gitarre gespielt wird. Was Vai zu dem (zumindest für ihn) ungewöhnlichen Modell geführt hat, erklärt er so: „Sie hängt mit all den anderen Gitarren an der Wand, und ich habe sie immer nur angeschaut und gedacht: ‚Eines Tages werde ich dich spielen…'“. Er fährt fort: „Beim Schreiben der Akkordwechsel für den Soloteil und das Solo selbst habe ich tief in meinen akademischen Musiktheorie-Kopf gegraben, um eine Reihe von Akkordwechseln zu schaffen, bei denen sich die harmonische Atmosphäre bei jedem Wechsel verändert. Die dichten Akkordstrukturen erforderten eine Reihe von synthetischen Modi, um sich darin zurechtzufinden. Diese Herangehensweise entspricht der von Jazz- und Fusion-Spielern, aber ich wusste, dass ich nicht wollte, dass es so klingt, und das Solo musste absolut melodisch sein. Das Ergebnis war ziemlich kraftvoll, da der gesamte Soloteil melodische atmosphärische Veränderungen hervorruft, die sich dramatisch verändern, und trotzdem gut zusammenarbeiten.“ 

SUNNERY JAMES & RYAN MARCIANO, GINGE & QG – BETTER THINGS

SUNNERY JAMES & RYAN MARCIANO, GINGE & QG – BETTER THINGS

Sunnery James & Ryan Marciano bekamen in letzter Zeit viel Anerkennung dafür, dass sie mit ihrer „The Tribe“-Compilation-Serie aufstrebenden Künstlern eine Plattform gegeben haben. Davon motiviert haben sich die beiden Holländer auch für ihre neue Single „Better Things“ mit aufstrebenden Talenten zusammengetan: GINGE und QG.

SUNNERY JAMES & RYAN MARCIANO, GINGE & QG – BETTER THINGS
SUNNERY JAMES & RYAN MARCIANO, GINGE & QG – BETTER THINGS
Der Track strotzt nur so vor Selbstvertrauen und ist für alle, die nicht nur herumsitzen und darauf warten, dass das Leben zu ihnen kommt. „Ich habe Besseres zu tun, als auf dich zu warten“ ist die Message der eingängigen Hook von „Better Things“.

DEEP PURPLE – „Turning To Crime“

DEEP PURPLE veröffentlichen „Turning To Crime“ – offizielles Album Pre-Listening auf Youtube l VÖ: 26.11.21

DEEP PURPLE – „Turning To Crime“ (earMUSIC / Edel Germany)

Das neue Album, das von earMUSIC veröffentlicht wird, erreicht die weltweite Gemeinschaft treuer Deep Purple-Fans nur 15 Monate nach dem letzten Deep Purple-Studioalbum „Whoosh!“. Einem Album, das von prestigeträchtigen Chart-Erfolgen (drei aufeinanderfolgende #1-Platzierungen in Deutschland sowie #4 in Großbritannien) gekrönt und von Kritikern gelobt wurde, die die kreative Stärke einer Band lobten, die sich mit jeder Veröffentlichung weiterentwickelt.

„Turning To Crime“ ist das erste Studioalbum von Deep Purple, das ausschließlich aus Songs besteht, die nicht von der Band selbst geschrieben und zuvor von anderen Künstlern aufgenommen wurden.

Katie Melua – „Acoustic Album No. 8“

KATIE MELUA veröffentlicht akustik Version ihres gefeierten „Album No.8“ | VÖ: 26.11.2021

Katie Melua – „Acoustic Album No. 8“ (BMG / ada / Warner)

Die georgisch-britische Singer- /Songwriterin und Musikerin Katie Melua hat mit dem Longplayer „Acoustic Album No. 8“ (VÖ: 26.11.2021) die Songs ihres letzten, im Jahr 2020 veröffentlichten und von Kritikern und Fans gleichermaßen gefeierten Albums in einer Akustik-Version veröffentlicht. Produziert von Katies Bruder Zurab, der auch bereits auf dem Originalalbum Gitarre spielte, rücken diese reduzierten Aufnahmen noch einmal mehr den Fokus auf die Songs selbst, aber natürlich auch Katies einzigartige und wunderschöne Stimme, die hier auf ganz bezaubernde Weise in ihrer reinsten Form zu hören ist.

Das neue Album „Acoustic Album No. 8“ kann hier bestellt werden…

Georg Kostron „Himmel und Hölle (feat. Mateja Kert und Ju & the Hu’s)“

Georg Kostron veröffentlicht mit „Himmel und Hölle (feat. Mateja Kert und Ju & the Hu’s)“ neue Single vorab – DAS WILDE LIEDERBUCH – Ein Songbook mit Soundtrack/ VÖ: 17.12.2021

Das wilde Liederbuch ist Georg Kostrons akustisches Solodebut. Ein humorvolles Crossover zwischen Chanson und Rumpelkammer. Ein Musikbüchlein mit Texten, Akkorden, Bildern, Illustrationen + CD/Download. Ein Plädoyer für das ungewohnt Schöne.

In 16 Liedern spielt der Wiener Sänger und Bassist mit der Sprache, der akustischen Gitarre und dem Spaß am ganz normalen Irrsinn. Er bohrt ein Loch in den Nabel des Systems, quer durch den Schlick der Hamsterräder und Hierarchieketten – und findet: ein Kind. Ein Menschenskind, ein inneres Kind, ein unbeherrschtes Kind.

Milk & Sugar „Winter Sessions 2022“

Milk & Sugar präsentieren ihr neues Mix-Album „Winter Sessions 2022“.

Die letzten Sonnenstrahlen des Spätherbstes haben sich verabschiedet und enthusiastische Clubabende haben ab sofort wieder Hochkonjunktur. Die langen Nächte verlangen nach Musik, die wärmt und Freude spendet – und die gibt es mit Milk & Sugar’s neuer „Winter Sessions 2022“ gleich im Doppelpack. Auf zwei CDs versammelt die Compilation das Beste, das die Szene aus den Genres House, Electronica und Deep House zu bieten hat.

In bewährter Milk & Sugar-Manier präsentiert „Winter Sessions 2022“ große Namen, talentierte Newcomer sowie besondere Remixe und bringt es so auf spannende 30 Tracks.

Mit dabei sind u. A. Kylie Minogue, Purple Disco Machine, Mousse T., Flashmob & Crystal Waters, Mark Knight und David Penn, die im House Nation-Mix auf CD1 ordentlich einheizen.

iske „Hoffnung am Himmel“

„Hoffnung am Himmel“ – unter diesem aufblickenden Titel stellt der Singer/Songwriter iske die erste Singleauskopplung aus seinem kommenden Album (VÖ April 2022) vor

iske „Hoffnung am Himmel“
iske „Hoffnung am Himmel“

Die Stücke entstanden in kreativer Zusammenarbeit mit seinem erfolgsverwöhnten Produzenten Mark Smith (u.a. Johannes Oerding), der dem klassischen Liedermacherhandwerk des Künstlers eine kräftige Prise Pop hinzumischt.

Offizielles Video „Hoffnung am Himmel“:

Das Ergebnis hat den Hausarzt, Vater und Großvater wohl selbst überrascht. „Ich habe praktisch mein ganzes Leben lang Lieder geschrieben und gespielt. Da ich jetzt beruflich den Rücken etwas freier habe, wollte ich mit Marks Hilfe herausfinden, welches Potenzial wirklich in den Songs liegt. Wir haben zwölf Stücke zusammen produziert, und das Ergebnis war jedes Mal wie ein persönliches Geschenk an mich selbst. Es ist wohl nie zu spät, selbst für einen späteren Newcomer, und nie zu früh für ein Spätwerk.“

Menschen – Musik – Filme – Serien | News zu Popkultur und anderen Phänomenen