Schlagwort-Archive: Punk

MOTÖRHEAD “BAD MAGIC: SERIOUSLY BAD MAGIC”

Motörhead, die Ikonen, die “Godfathers of Heavy Metal“, veröffentlichen ihr 23. (und allerletztes Studioalbum) Bad Magic von 2015 noch einmal.

“Bad Magic: SERIOUSLY BAD MAGIC“ beinhaltet frisches Bonusmaterial und zwei bisher unveröffentlichte Tracks: “Bullet in Your Brain” und “Greedy Bastards”, sowie eine glanzvolle Live Performance von der Bad Magic Tour beim gigantischen Mt Fuji Festival in Japan 2015.

Album Pre-Order AT THIS LOCATION

Dazu bekommen die Fans ein Audio Interview “War, Love, Death and Injustice” natürlich mit Lemmy, geführt vom Motörhead -Experten, Robert Kiewik, auf der Tour 2015 und wer vielleicht mit Lemmy in Verbindung treten will, kann dies mit dem MURDER ONE Ouija Board, komplettiert mit einer  Ace of Spades Planchette um die Richtung der ‚Konversation‘ anzuzeigen. Dies wird in einem exklusiven Boxset angeboten.

Ein neues  Video für “Bullet In Your Brain” und unveröffentlichtes Footage aus dem Studio während der Bad Magic Aufnahmen. Eine Offenbarung für alle Fans, die sich nach neuen Motörhead Material gesehnt haben.

Watch/Listen to “Bullet In Your Brain”:

Als Bad Magic 2015 veröffentlicht wurde, tat es einen gewaltigen Schlag und alle, die meinten Motörhead wären zahmer geworden, wurden eines Besseren belehrt. Das Album erreichte in Deutschland auf Anhieb die Top 1 Chart Position mit Songs, wie dem Brechkegel “Thunder & Lightning” oder “Teach Them How To Bleed”. Das Album war tough, clean, mean und eines der kompromisslosesten Werke von Motörhead ever! Cameron Webb hatte seinen Anteil daran; er überzeugte die Band, das Album in den NRG North Hollywood, Maple Studios und Grandmaster in Kalifornien live aufzunehmen– zum allerersten Mal in der Ära Kilmister/Campbell/Dee. Von der gewaltigen Punk Energie bei  “Electricity” bis hin zu Queens Brian May, der einen sprühenden Gastauftritt bei “The Devil” hat, dazu gewaltige Aggression, Attitüde und exzellentes Songwriting.

Phil Campbell hat nicht nur seine besten Gitarrenstücke aufgenommen, er hat die besten Solos in einer Dekade abgeliefert und Mikkey Dees Schlagzeugspiel gab dem Motörhead Sound eine neue Resonanz. Dazu Lemmys raue lyrische Lebensreflektion wie bei “Till The End” und natürlich das unglaubliche Rolling Stones Cover  “Sympathy For The Devil”. Eine der versteckten Juwelen des Albums auf „Bad Magic: SERIOUSLY BAD MAGIC“, ist Motörheads berühmteste, international gefeierte Version des David Bowies Klassiker, “Heroes”. Ursprünglich sollte der Song auf Bad Magic (2015) erscheinen, wurde jedoch in der letzten Minute wieder heruntergenommen. Jetzt aber fand „Heroes“ seinen Platz auf “ SERIOUSLY BAD MAGIC“.

„Bad Magic: SERIOUSLY BAD MAGIC“ wird in den folgenden Formaten veröffentlicht : 2-fach 12” Vinyl, CD Digipak mit  Bonus Disc, Limited Edition Boxset, Digital Download und Streaming. Das  Limited Edition Boxset enthält das CD Digipak mit Bonus Disc, Doppel- 12” Vinyl, das exklusive Lemmy War, Love, Death and Injustice Audio Interview auf 12” Vinyl und die Edition Motörhead – MURDER ONE Ouija Board mit Planchette.

Pre-order aller Formate at this location

Bad Magic: SERIOUSLY BAD MAGIC Tracklist:

  1. Victory Or Die
  2. Thunder & Lightning
  3. Fire Storm Hotel
  4. Shoot Out All of Your Lights
  5. The Devil
  6. Electricity
  7. Evil Eye
  8. Teach Them How To Bleed
  9. Till The End
  10. Tell Me Who To Kill
  11. Choking On Your Screams
  12. When The Sky Comes Looking For You
  13. Sympathy For The Devil
  14. Heroes
  15. Bullet In Your Brain
  16. Greedy Bastards


Live at Mt Fuji Rock Festival 2015 – Sayonara Folks!

Tracklist:

  1. We Are Motörhead
  2. Damage Case
  3. Stay Clean
  4. Metropolis
  5. Over the Top
  6. String Theory
  7. The Chase is Better Than the Catch
  8. Rock It
  9. Lost Woman Blues
  10. Doctor Rock
  11. Just ‘Cos You Got the Power
  12. Going to Brazil
  13. Ace of Spades
  14. Overkill

Motörhead:
Lemmy Kilmister
 – Vocals/Bass
Phil Campbell – Guitars
Mikkey Dee – Drums

Follow Motörhead on:
Facebook
Twitter
Instagram
Spotify
YouTube
Official Motörhead

Zebrahead mit Video Premiere zu “Licking On A Knife For Fun”

Zebrahead mit Video Premiere zu “Licking On A Knife For Fun” – von der neuen EP “II” (VÖ 03. Februar 2023)

Die aus Orange County, Kalifornien stammende Punk-inspirierte Band Zebrahead ist gefragter denn je. Gerade sind sie auf dem Weg nach Japan und Australien für eine große Tour und der neue Sänger und Gitarrist, Adrian Estrella, gab der Band noch einmal einen richtigen Kick nach vorn.

Ende 2021 brachten sie die CD III heraus, eine Serie von EPs. Mit “No Tomorrow” wurde Ende Oktober der erste Track aus der kommenden EP “II” veröffentlicht, die am 03. Februar 2023 komplett veröffentlicht wird. Nun erscheint mit “Licking On A Knife For Fun” der nächste Track inkl. Video…

Video Premiere “Licking On A Knife For Fun”: https://youtu.be/VFSKHaKKfSo

Ben Osmundsen: „Klar, sind wir stolz und aufgeregt, der Welt den neuen Song “Licking On A Knife For Fun” präsentieren zu können. Ein bisschen spastisch und aggressiv hinsichtlich Selbstzweifeln und über Freunde, die dich vergiften… alle haben das schon einmal mitgemacht oder erlebt… leider mehr, als uns lieb ist.“  Und Tabatabaee sagt: “Licking On A Knife For Fun” ist ein Song darüber, dass man in einer toxischen Beziehung mit jemandem ist, der dich an den Rand eines Abgrundes bringt und du dabei dein eigenes Selbstwertgefühl verlierst“

Hear “No Tomorrow” here:

Hier geht’s zum Video:

Wie alle Bands, so haben auch Zebrahead ihre Höhen und Tiefen gehabt, haben bis zum heutigen Tage bereits über 2,5 Millionen Alben verkauft und erreichten gerade bei Spotify 1 Million Hörer jeden Monat. Sie erhielten bereits eine Grammy Nominierung und touren den Globus Non Stop.

Zebrahead sind: Ali Tabatabaee – Sänger /Rapper, Adrian Estrella  – Sänger, Gitarre, Ben Osmundson – Bass, Ed Udhus – Drums, Dan Palmer – Gitarre

Mehr Infos unter:
https://zebrahead.com/tour-dates/
www.zebrahead.com

VOIVOD – ‘FORGOTTEN IN SPACE’ – VIDEO GAME AUF FACEBOOK/INSTAGRAM

Voivod  kündigen ein einzigartiges Facebook/Instagram Filter Game an, um das bald erscheinende ‘Forgotten In Space’ Deluxe Box Set zu feiern.

VOIVOD "FORGOTTEN IN SPACE BOX SET"
VOIVOD „FORGOTTEN IN SPACE BOX SET“

PRE-ORDER HERE: https://voivod.lnk.to/ForgottenInSpacePR

Kannst du dein Raumschiff durch die Mörgoth – Galaxie steuern und verhindern, dass dich der rücksichtslose Korgüll The Exterminator in intergalaktischen Müll verwandelt? Es werden Punkte vergeben, wenn du das verhindern kannst mit dem starken Voivod Cyber Krieger und seinem  nihilistischen Wunsch, alles zu zerstören, was sich ihm in den Weg stellt.

Bereit zum Spielen, alle Systeme auf: GO schalten!

PLAY: https://voivod.lnk.to/FilterPR

‘Forgotten In Space’ ist eine Deluxe Celebration von Voivods Noise Records Diskografie und ist die definitive Kollektion ihrer Werke und kommt mit rarem und bis heute unveröffentlichtem Material:

RRRÖÖÖAAARRR
Remastered auf rotem & schwarzem Splatter Vinyl

KILLING TECHNOLOGY
Remastered auf grünem & lila Swirl Vinyl

DIMENSION HATRÖSS
Remastered auf grauem & rotem Swirl Vinyl

NO SPEED LIMIT LIVE ‘86
Zum allerersten Mal auf Vinyl:  grünes & schwarzes Splatter Vinyl

DIMENSION HATRÖSS – THE DEMOS
Zum allerersten Mal auf Vinyl: blaues & weißes Splatter Vinyl

COSMIC DRAMA, 40 Seiten Buch
40 Seiten Buch mit neuen Sleeve Note Interviews mit Michel ‘Away’ Langevin, der die Geschichte der Anfänge von Voivod erzählt. Mit raren und bis dato unveröffentlichten Fotos

CHAOSMONGERS DVD
Mini Dokumentation mit Interviews, Live Auftritten, Behind the scenes & Promotion Videos von 1985 bis 1989. Ebenfalls bekommt man ein bis jetzt unveröffentlichtes Video Konzert,  live in Chicago ’88 und ein Audio Konzert vom World War III Festival 1985.

KORGÜLL THE EXTERMINATOR USB
Beinhaltet alle Tracks vom Studioalbum plus Live & Demo Alben.

‘Forgotten In Space’ ist erhältlich als 5fach CD und DVD , das Boxset beinhaltet alle Studioalben, mit Bonus von raren Demos und Livealben, die DVD hat die Mini Doku und das bisher unveröffentlichte Live Konzert und ein 20seitiges Booklet.

WATCH THE NEW VIDEO FOR A PREVIOUSLY UNRELEASED DEMO OF ‘PSYCHIC VACUUM’ & PRE-ORDER HERE: https://voivod.lnk.to/ForgottenInSpacePR

Direct Youtube Link:

THE NOISE RECORDS YEARS DELUXE BOX-SET VÖ: 29. JULI 2022

Online:
https://voivod.lnk.to/ForgottenInSpacePR
https://www.voivod.com/
https://www.facebook.com/Voivod

Offizielle Lemmy Zeremonie am 23. Juni 2022 auf dem Hellfest in Clisson, Frankreich

Offizielle Lemmy Zeremonie Hellfest

Offizielle Lemmy Zeremonie am 23. Juni 2022 auf dem Hellfest in Clisson, Frankreich

Offizielle Lemmy Zeremonie am 23. Juni 2022 auf dem Hellfest in Clisson, Frankreich
Offizielle Lemmy Zeremonie am 23. Juni 2022 auf dem Hellfest in Clisson, Frankreich

Ein Teil der Asche des legendären Ian ‘Lemmy’ Kilmister, Gründer von Motörhead, Grammy Award Gewinner und kulturelle Ikone, wurde in diesem Jahr auf dem Hellfest in Clisson, Frankreich unter dem neuen Lemmy Monument verwahrt. Die offizielle Zeremonie erfolgt am 23. Juni 2022.

Seine ehemaligen Mitstreiter, Phil Campbell und Mikkey Dee, sind vor Ort und werden dies in einer kleinen Zeremonie würdigen. Es geschieht gleich nach dem Ende der Scorpions Show. Ein Tribute Video und ein paar Worte von Phil und Mikkey, die das Glas auf den unsterblichen Lemmy erheben.

Die Zeremonie soll auch noch einmal Lemmys Musiker-Leben ausdrücken: die Liebe, auf Tour zu sein und die Liebe zu seinen Fans. Denn mit beiden hat er sich immer am wohlsten gefühlt, das war sein zu Hause.

Lemmy hat das Hellfest geliebt (Motörhead ist beim allerersten Hellfest aufgetreten), und die Band hatte eine besondere Beziehung zu ihrer französischen Rock’n’Roll Familie.

Daher ist es absolut passend, dass Lemmy nun für immer auf dem Hellfest anwesend ist. Diese Veranstaltung gibt den Fans ebenfalls die Gelegenheit, auf ihre eigene Art Lemmy zu gedenken und auch die maßgefertigte Miniatur-Urne zu sehen, die im Original auf dem Forest Lawn Memorial Friedhof, Hollywood, Kalifornien begraben ist.

Alle Fans, die ihre eigenen Tribut zollen möchten, oder Erinnerungen und ihre Erfahrungen austauschen, möchten, können das unter dem Hashtag #LemmyLivesAtHellfest tun.

Wir salutieren der unsterblichen Legende Lemmy!

VOIVOD – ‘FORGOTTEN IN SPACE’ – THE NOISE RECORDS YEARS DELUXE BOX SET

Bis jetzt war es ein aufregender 40 Jahre andauernder Ritt für Voivod.

Das Quartett aus Jonquière, Quebec hat diese lange Zeit mit allen Höhen und Tiefen gut überstanden, Tragödien erlebt aber auch erfahren, dass die Band besser war als viele ihrer Zeitgenossen. Nämlich spätestens dann, als Voivod mit ihrem komplexen, progressiv- infiltriertem Heavy Metal Sound, Auszeichnungen und Ehrungen einheimsen konnte.

Das 2018-er Voivod Album, ‘The Wake’, hat der Band einen Juno Award in Kanada als bestes Heavy Metal Album des Jahres gebracht, wobei im Jahr vorher ‘ Away’ bereits den Visionary Award in London bei den Progressive Music Awards gewonnen hat.

WATCH A NEW VIDEO FOR A PREVIOUSLY UNRELEASED DEMO OF ‘PSYCHIC VACUUM’ & PRE-ORDER HERE: https://voivod.lnk.to/ForgottenInSpacePR

Direct Youtube Link:

Ein weiter Weg, den vier musikverrückte Jungen gegangen sind, angefangen in der Garage und im Keller Anfang der 80-iger. Aber es war immer etwas, dass Voivod anders gemacht hat, als ihre Kollegen. Sie haben ein bisschen gezaubert mit dem sich entfaltenden Sound von Heavy Metal, Hardcore und Punk Rock, und Voivod brachte dazu noch die Liebe zum Progressive Rock und Science Fiction mit, was die Musik sicher beeinflusst hat. War Heavy Metal der Sound der Outsider Anfang der 80iger, so war auch Prog Rock kein Bettgenosse. Uncooler als Prog ging es schon gar nicht mehr. Aber niemand sagte dies Voivod, es hätte sie auch nicht gekümmert. Es ist und war diese Bereitschaft, diesen ungleich scheinenden Sound einfach mit ihrer Spielweise zu verbinden. Als Voivod 1984 ‚War And Pain‘ veröffentlichte, hatte man Prog Metal, als Konzept, so gar nicht auf dem Schirm.

Die Musik in diesem Set beweist, dass Voivod Pioniere waren und sie veredelten ihre Musik immer mehr und wurde auch experimenteller. Man kann die Entwicklung auf den drei Alben hören: Rrröööaarrr, Killing Technology & Dimension Hatröss. In den fünf Jahren vom 1984-er ‘War And Pain’ Debut bis hin zum 1989-er ‘Nothingface’, schmiedete Voivod einen trotzigen Progressive Metal Sound, den sie mit ihren anderen Alben fortführen und so zu einer der aufregendesten Metal Bands wurden, die bis heute besteht.

‘Forgotten In Space’ ist eine Deluxe Celebration von Voivods Noise Records Diskografie und ist die definitive Kollektion ihrer Werke und kommt mit rarem und bis heute unveröffentlichtem Material:

RRRÖÖÖAAARRR

Remastered auf rotem & schwarzem Splatter Vinyl

KILLING TECHNOLOGY

Remastered auf grünem & lila Swirl Vinyl

DIMENSION HATRÖSS

Remastered auf grauem & rotem Swirl Vinyl

NO SPEED LIMIT LIVE ‘86

Zum allerersten Mal auf Vinyl: grünes & schwarzes Splatter Vinyl

DIMENSION HATRÖSS – THE DEMOS

Zum allererstne Mal auf Vinyl: blaues & weißes Splatter Vinyl

COSMIC DRAMA, 40 Seiten Buch

40 Seiten Buch mit neuen Sleeve Note Interviews mit Michel ‘Away’ Langevin, der die Geschichte der Anfänge von Voivod erzählt. Mit raren und bis dato unveröffentlichten Fotos

CHAOSMONGERS DVD

Mini Dokumentation mit Interviews, Live Auftritten, Behind the scenes & Promotion Videos von 1985 bis 1989. Ebenfalls bekommt man ein bis jetzt unveröffentlichtes Video Konzert, live in Chicago ’88 und ein Audio Konzert vom World War III Festival 1985.

KORGÜLL THE EXTERMINATOR USB

Beinhaltet alle Tracks vom Studioalbum plus Live & Demo Alben.

‘Forgotten In Space’ ist erhältlich als 5fach CD und DVD , das Boxset beinhaltet alle Studioalben, mit Bonus von raren Demos und Livealben, die DVD hat die Mini Doku und das bisher unveröffentlichte Live Konzert und ein 20seitiges Booklet.

VOIVOD – ‘FORGOTTEN IN SPACE’ – THE NOISE RECORDS YEARS DELUXE BOX SET/ VÖ: 29. Juli 2022

Online:
https://voivod.lnk.to/ForgottenInSpacePR
https://www.voivod.com/
https://www.facebook.com/Voivod

DRAGGED UNDER neue Single „Suffer“

DRAGGED UNDER PRÄSENTIEREN NEUE SINGLE “SUFFER” – DAS NEUE STUDIOALBUM “UPRIGHT ANIMALS” ERSCHEINT AM 10. JUNI 2022 via Mascot Records / Mascot Label Group

Seattle, WA – Dragged Under und Mascot Records / Mascot Label Group veröffentlichen mit dem Song „Suffer“ einen weiteren Titel aus dem kommenden neuen Studioalbum der Band mit dem Titel UPRIGHT ANIMALS.

Track Pre-Listening „Suffer“:

Pre-Order Link: https://lnk.to/DraggedUnder

Sänger Tony Cappocchi über den Song: „‚Suffer‘ handelt von der Natur des Kompromisses, besonders mit Menschen, die man liebt. Ob wir es uns eingestehen oder nicht, manchmal lassen wir die Menschen, die uns wichtig sind, wegen unserer Handlungen leiden. Das Touren als Musiker ist ein perfektes Beispiel dafür. Ich lasse meine Verlobte zu Hause, damit sie sich um unsere Rechnungen kümmert, das Haus in Ordnung hält, sich um die Familie kümmert und gleichzeitig ihr eigenes Leben weiterführt.  Das kann isolierend sein, und ich bin sicher, dass es nicht immer Spaß macht, aber manchmal ist es notwendig, zu leiden, damit der Partner seinen Träumen nachgehen kann, aber es muss auf Gegenseitigkeit beruhen.“

UPRIGHT ANIMALS wird auf CD, einer orangefarbenen transparenten LP und digital am 10.06.2022 erhältlich gemacht.

Vor kurzem präsentierten die Band das offizielle Musikvideo zu „Crooked Halos“, das hier zu sehen ist:

Zuvor wurde bereits der Song und das dazugehörige Video zu „All Of Us“ veröffentlicht, das hier zu sehen ist:

Bereits 2021 arbeiteten Dragged Under mit Spencer Chamberlain von Underoath zusammen an dem Song „Brainwash Broadcast“, der hier zu hören und zu sehen ist:

„‚Brainwash Broadcast‘ ist keine überspitzte Allegorie, sondern ein Tagebucheintrag über die Sensationsgier der Medien, die wir jeden Tag ertragen. Man kann die gleiche Geschichte von zwei verschiedenen Medien mit konkurrierenden Ideologien hören und zwei völlig unterschiedliche Dinge denken. An manchen Tagen ist es schwer, Satire von echten Nachrichten zu unterscheiden, weil wir mit subjektiven Meinungsbeiträgen und Klickköder-Schlagzeilen überschwemmt werden.  Wir haben ein Problem mit Spaltung und Angst, und unsere Medien und ‚Journalisten‘ stehen im Mittelpunkt dieses Problems.“ Was auch im Jahr 2022 immer noch so aktuell wie eh und je ist.

Im vergangenen August hat die Band WE’LL DO IT LIVE über Mascot Records veröffentlicht. Passend zu diesem Titel präsentierte Dragged Under „Hypochondria“, das hier zu hören und zu sehen ist:

Darüber hinaus veröffentlichten die Band eine Deluxe-Version des Debütalbums der Band mit dem Titel The World Is In Your Way, die zwei Bonustracks mit den Titeln „Just Like Me“ und „Feel It“ enthält.

Über die Hintergründe zum Album sagen Dragged Under folgendes:

„Wenn man alles andere weglässt, verlassen wir uns auf unsere tierischen Instinkte, um zu überleben. Im Angesicht der Gefahr fliehen oder kämpfen wir ohne zu zögern. Egal, wie viele vermeintliche Unterschiede zwischen uns bestehen, wir atmen dieselbe Luft, trinken dasselbe Wasser und essen auf dieselbe Weise, um zu überleben.“

Dragged Under machen sich diese ursprüngliche Kraft in ihrer knallharten Mischung aus Punk, Rock, Metal und Hardcore zunutze. Das Quintett aus Seattle – Tony Cappocchi [Gesang], Ryan Bruce [Gitarre], Sean Rosario [Gitarre], Hans Hessburg [Bass] und Kalen Anderson [Schlagzeug] – schärft auf seinem zweiten Album Upright Animals [Mascot Records / Mascot Label Group] seine Krallen, Zähne und seinen Stil.

Mit animalischer Energie stürmten Dragged Under im Jahr 2020 mit ihrem Debüt The World Is In Your Way los. Das Album wurde millionenfach gestreamt und von der Kritik hochgelobt. KERRANG! bezeichnete es als „neun Tracks des kantigsten, unverblümtesten Punks der letzten Zeit – voller Underdog-Hunger und Energie“, und Alternative Press nannte es eines der „20 Debütalben, die den Metalcore im Jahr 2020 auf das nächste Level gebracht haben“. Auf dem Weg dorthin tourten sie mit jedem, von The Used bis Beartooth. Im Jahr 2021 nahmen sie das Album Upright Animals mit Hiram Hernandez [Jared Dines, Craig Owens] in Los Angeles und Matt Good [Hollywood Undead, Asking Alexandria] in Phoenix auf.

„Es gab ein Element der thematischen Entwicklung“, reflektiert Tony. „Die letzte Platte war ein Bündel von verschiedenen Phasen meines Lebens. Ich hatte 21 Jahre Zeit, sie zu schreiben. Für diese Platte hatte ich nur anderthalb Jahre Zeit. Es geht um eine Zeit, einen Ort, Ereignisse und das, was ich in diesem Zeitfenster gefühlt habe.“

„Ich hoffe, dass Du beim Hören Momente der Spannung, der Angst, der Traurigkeit und des Glücks erlebst“, sagt er zum Schluss. „Zugleich ist es für uns nostalgisch. Wir wollen, dass es dich daran erinnert, wie du jung warst und die Bands entdeckt hast, die dein Leben verändert haben. Wenn du denkst: ‚Das erinnert mich an das, womit ich aufgewachsen bin‘, dann wäre ich sehr zufrieden. Wir haben viel Zeit und Energie darauf verwendet. Ich bin gespannt auf die Zukunft.“

Festival und Headline Shows im Juni 2022 in Deutschland:

Ticketlink: https://www.draggedunder.com/dates

  1. Juni 2022 – Vainstream Festival, Münster
  2. Juni 2022 – Full Force Festival, Ferropolis
  3. Juni 2022 – Schlachthof/Kesselhaus, Wiesbaden
  4. Juni 2022 – Hafenklang, Hamburg
  5. Juni 2022 – Gebäude 9, Köln

Mehr Infos unter:
www.draggedunder.com
www.facebook.com/DraggedUnder
www.instagram.com/draggedunder

Georg Kostron „Dada für Dich“

Georg Kostron veröffentlichtDada für Dich“ – aus dem neuen Album „Das wilde Liederbuch“ (VÖ 17.12.2021)

Mit „Dada für Dich“ veröffentlicht Georg Kostron den ersten Song des am 17. Dezember 2021 erscheinenden Albums „Das wilde Liederbuch“.

Das Stück tanzt leichtfüßig aber kantig zwischen Dada und Schlager, Pop und Punk. Mit frecher Gitarre, Mut zum Stumpfsinn und den herzhaften Kommentaren der Featuregäste, Tanga Elektra und dem Manager holt das Lied die Friedenstaube aus dem Käfig und lädt ein, auch den eigenen Vogel ordentlich raus zu lassen. Guru. Guru. Guru.

Offizielles VideoDada für Dich“:

Hier erhältlich: https://linktr.ee/georgkostron

Georg Kostron, Musiker und Textdichter
, stammt aus Wien, studierte Jazz-Bass und ist seit 2011 Teil der Berliner Liedermacherszene. „Das wilde Liederbuch“ ist sein akustisches Solodebut und fasst Kostrons zentralen Songs der letzten Jahre zusammen.

Es setzt sich u.a. für kreislaufbasierte Wirtschaft, tierfreundliche und regionale Lebensweise oder gleichberechtigte Mobilität ein. Kostrons Musik schlägt eine Brücke zwischen akustischem Rock und kabarettistischem Pop. Im Duo Kostron & sein Manager veröffentlichte er als Sänger Alben und Videos und fuhr mit dem Fahrrad auf Tournee entlang des Inns, der Donau und der Weißen Elster.

Als Bassist spielte er u. a. im Vorprogramm von AC/DC, Sepultura und a-ha und begleitet(e) Künstler wie Liedermacher Bastian Bandt, Marcel Brell, Rainer Vom Feld oder die Rockbands Boon und Gin Ga.

Label: Kugel i, Tap-Water Records
Musik & Text: Georg Kostron

Mehr Infos unter:
www.georgkostron.eu

Angeekelt „Lebenselexier“

Angeekelt veröffentlichen mit dem Song „Lebenselexier“ die erste Single aus dem Album „Auf die Fresse Rock`n´Roll“/ VÖ 11.11.2021

Wer sich mal wieder eindeutig und einzig dem Spaß an harter Rock Musik und lebensnahen Themen widmen möchte, der ist bei den Kollegen von Angeekelt genau richtig aufgehoben!

Die nun veröffentlichte Single ist einem ganz bestimmten Lebenselexier gewidmet, nämlich dem Bier. Die Band huldigt zwar im Refrain einer bestimmten mittelhessischen Brauerei, das macht sie allerdings vornehmlich aus lokaler Verbundenheit. Sänger Marc „Venom“ Debus sagt dazu, dass hier natürlich das Bier an sich in Vordergrund steht und jedes gute (die Betonung liegt hier auf GUT) Bier damit gemeint sein könnte und die Sorte im Refrain beliebig austauschbar ist…sein Kollege Bernd „Börnie“ Sommer fügt noch lachend hinzu, dass dies bei Live Auftritten sicher auch so gehandhabt werden würde. In jedem Fall kommen die Biertrinker und alle die Musik für gute Laune mögen hier auf ihre Kosten. Alles in allem eine Hymne für alle Biertrinker und Rock´n´Roll…oder Rock´n´Punk Fans…Die Band fügt noch ein allseits fröhliches PROST hinzu.

Listening „Lebenselexier“:

Die Mukke von Angeekelt ist im Punkrock verwurzelt, es sind aber auch Einflüsse aus dem Hardcore und Metal deutlich hörbar. Die deutschen Texte der Band befassen sich mit unterschiedlichsten Themen, die aber irgendwie jedermann bekannt sein dürften. Ob es um das Feiern (oder das Bier), den jedem bekannten Egoisten, die Bekanntschaft in der Bar, die leider vergeben ist oder den Dummschwätzer geht, der besser den Mund halten sollte, hat die Band nichts ausgelassen. Auch dem Motorrad fahren, das die beiden Musiker sehr lieben, sind einige Songs gewidmet.

„Du geiles Stück“, „Alteisen aus Milwaukee“ und „Route 66“, das einer Tour über Selbige von Marc und seinem Freund HP gewidmet ist, beschäftigen sich ausgiebig mit dem Thema Zweirad. Mit „Ich Brauche Niemand“ setzt die Band zugleich ein Statement dazu, was sie von Kontrolle, und zu viel Bevormundung hält.

Einen weiteren Vorgeschmack gibt es mit dem Video zu „Ich Brauche Niemand“, hier zu sehen und zu hören:

Angeekelt wurde im Herbst 2021 von Bernd „Börnie“ Sommer und Marc „Venom“ Debus gegründet. Beide Musiker sind bereits lange in der Musikwelt unterwegs. Bernd Sommer hat u.a. mit seiner Band „Börnie“ bereits fünf CD-Veröffentlichungen herausgebracht und in den letzten Jahren in mehreren Bands gespielt und unzählige Liveauftritte gemeistert. Marc Debus hat Ende der 80ziger Jahre mit den Punkbands „Fremdkörper“ und „Schleifstein“ angefangen und ist auch Sänger bei der Metal-Formation „Ascheregen“. Des Weiteren betreibt er ein Musikmagazin, dass unter der Plattform „Promoportal-germany.net“ und dem „Promo Print Magazin“ im Schreibstark-Verlag veröffentlicht wird. Dadurch hat er in den letzten zwanzig Jahren unzählige Musiker interviewt, bzw. Bilder und Berichte für diese veröffentlicht. Die Zusammenarbeit der beiden Künstler hat nun ein außergewöhnliches Projekt hervorgebracht, das sich vor allem dem Spaß an Musik widmet.

Was gibt es sonst noch über die Band zu sagen? Während die Songs noch von den Beiden allein produziert wurden, sind mittlerweile einige Musiker im Gespräch, die die Band zu komplettieren gedenken. Das Material wurde ausschließlich analog aufgenommen und verzichtet auf digitale Nachbearbeitungen oder Korrekturen, wie sie heute oft eigesetzt werden. Das gesamte Tonmaterial wurde also „Old school“ aufgenommen und eingespielt. Den letzten Schliff hat Uwe Lulis von den „Black-Solaris-Studios“ der Scheibe verpasst, der nicht nur selbst ein namhafter Musiker ist, sondern auch schon viele Bands als Tontechniker abgemischt und produziert hat. Mit 15 Stücken und einer Gesamtspielzeit von knapp einer Stunde wird ein Feuerwerk deutscher Punkmusik abgebrannt, bei dem für jeden etwas dabei sein dürfte.

Release des fast einstündigen Tonträgers ist der 11.11.2021 um 6:66 (7:06)

Mehr Infos unter:
http://www.facebook.com/promoportalGermany

Zebrahead neuer Sänger und EP “III”

Zebrahead verkünden neuen Sänger und die VÖ ihrer neuen EP “III” für den 26.11.2021

Gegründet während der Orange County Punk Explosion, schlägt die Punk-inspirierte Rockband Zebrahead ein neues Kapitel auf. Die Band freut sich, den in der Punkrock-Szene bekannten Adrian Estrella als neuen Sänger der Band willkommen zu heißen und kommt gleich mit einer neuen EP – III.
“Chapter 3 ist geöffnet! Wir sind mehr als glücklich und sehr aufgeregt, unsere neue EP präsentieren zu können“Ben Osmundson

Ed Udhus : “Zebrahead 3.0, sehr aufregend!! Ein neues Album mit Adrian aufzunehmen ist eine unglaubliche Erfahrung. Wir können es nicht erwarten, endlich die neue EP herauszubringen und dann wieder auf Tour zu gehen und es richtig krachen zu lassen.“

Im Juli wurde bereits die Debut Single “Lay Me To Rest” mit dem neuen Sänger veröffentlicht. Energetische Riffs, die mit den melodischen, fast sanften Vokals von Estrella daher kommen, geben das Gefühl, dass es hier einen neuen Sound zu erkennen gibt.

Offizielles Video “Lay Me To Rest”:

„A Long Way Down“ wurde am 10.09.2021 veröffentlicht und ist eine perfekte Kombination von Herzschmerzmelodie mit high- energy Rap. Es geht um eine toxische Beziehung in der man steckt und nicht wirklich herauskommt, da man denkt, man verdient es so.
Hier mischt sich HipHop mit Punk, die Mischung, die Zebrahead seit 25 Jahren begleitet und man erkennt, wie weit gefächert das Genre inzwischen ist

„A Long Way Down“ Video:

Order/ Listen: https://listen.lt/ZebraheadALongWayDown

„Out of Time“ (VÖ: 22.10.2021) ist sicherlich das Lied, welches sich sofort festsetzt und Lust auf mehr macht. Ein Ohrwurm, ein Meisterwerk:
„Der Song behandelt das Gefühl, dass nie genug Zeit ist, alles, was man im Leben machen möchte, zu bewerkstelligen. Trotzdem muss man vorwärts gehen, denn vieles ist in Reichweite“kommentiert Adrian Estrella. „Out Of Time“ handelt davon, dass unsere Zeit begrenzt ist und der damit verbundene Druck, mehr und mehr zu erreichen und du musst dich entscheiden, was dich glücklich macht und was dich befriedigt oder dass du nur für andere lebst und deren Erwartungen erfüllst“ fügt Ali Tabatabaee hinzu.

“Homesick for Hope” (VÖ: Nov) ist ein schneller, metal-infused, aggressiver Song mit einem melodischen ‚Mitklatsch Chor‘. Er nimmt dich mit auf die Reise, auf der Suche nach Hoffnung, während die Welt um dich herum kollabiert.

“Russian Roulette is for Lovers?” (VÖ: Nov) Ein bisschen Metal und Ska. Es geht um die Zustimmung, die man von den äußeren Kräften erwartet, anstatt seinen eigenen Weg zu gehen und das gefühlsmäßig Richtige zu tun. Wir alle müssen lernen, uns nicht darum zu kümmern und es sein zu lassen, andere zu beindrucken- gerade in der heutigen Zeit.

Zebraheads Debut Album Playmate of the Year kam im August 2000 auf den Markt und wurde mit sehr guten Kritiken überschüttet. Der ansteckende Titeltrack wurde bei den alternativen Radiostationen rauf und runter gespielt. Die Stupid Fat Americans EP wurde in Japan im darauffolgenden Jahr exklusiv veröffentlicht. 2003 war das Jahr von MFZB und mit der super Single “Rescue Me”. Das Album erreichte den Goldstatus in Japan. Der Sommer 2006 stand ganz im Zeichen der Vans Warped Tour und das Album Broadcast To The World erschien. Wieder gab es Gold in Japan und das bereits nach einem Monat. 2008 kam Phoenix und Panty Raid erschien 2009. Get Nice in 2011 und Call Your Friends in 2013.

Way More Beer, eine live CD/DVD wurde in Köln gefilmt und 2014 auf den Markt gebracht. Bereits ein Jahr später konnte die Band ihr 20-jähriges Bestehen feiern und veröffentlichte Zebrahead-The Early Years-Revisited. Im gleichen Jahr wurde Out of Control mit den Freunden von Man With A Mission EP aufgenommen und der Titelsong wurde für den Film Mad Max (Fury Road)geschrieben.

Zebrahead touren konstant und bringen ihre explosive Mischung zu vielen Festivals weltweit: Reading/Leeds, Download, Southside, Rock am Ring/Rock im Park, Summersonic, Punkspring, Fuji Rock, Groezrock, Pukkelpop, SlamDunk, Sonisphere, Hurricane, Greenfield, NovaRock, Area 4 und Highfield, um nur einige zu nennen

Die Band hat über 2 Millionen Alben verkauft, wurde für den Grammy nominiert in Zusammenarbeit mit Motörhead.

Zebrahead sind nun Sänger/Rapper Ali Tabatabaee, Sänger/Gitarrist Adrian Estrella, Bassist Ben Osmundson, Drummer Ed Udhus, und Gitarrist Dan Palmer.

Mehr Infos unter: www.zebrahead.com

ROBERT GÖRL & DAF – Nur Noch Einer

Für Musiclovers rund um den Erdball ist das deutsche Elektro-Duo DAF vor allem eins: das Ergebnis einer symbiotischen und zugleich disruptiven Verbindung der langjährigen Band-Mitglieder Robert Görl und Gabriel Delgado. Filmreife Zänkereien zwischen den zwei Ausnahmekünstlern konnte dieser explosiven Mischung auf Dauer nichts anhaben. Erst der Tod von Gabi Delgado im März 2020 beendete auf schmerzliche Weise die kongeniale Zusammenarbeit – gerade als sich Görl und Delgado aufmachten, ein neues Album einzuspielen.

„Wir waren ganz kurz davor, wieder gemeinsam ins Studio zu gehen. Alles war schon arrangiert. Doch der plötzliche Tod von Gabi hat das alles über den Haufen geworfen“, erinnert sich Görl. Dass das Album doch noch erschienen ist, habe er auch der tatkräftigen Unterstützung von der Künstlerin und Produzentin Sylvie Marks zu verdanken, mit der er ins Studio ging, um das Album aufzunehmen.

Dieses Album mit dem vielsagenden Titel „Nur noch Einer“ ist für Robert Görl mehr als eine Hommage an seinen verstorbenen Band-Partner. Die Geister streiten sich, ob Görl und Delgado jemals Freunde waren, aber „der Gabi und ich, wir haben uns geliebt. Wenn es vielleicht auch eine Hassliebe war , so Görl, der mit „Nur noch Einer“ ganz tief in die gemeinsame Biografie eintaucht, auch um Abschied von Delgado zu nehmen.

Die erste Auskopplung, „Erste DAF Probe“ ist hier zusehen:

Da bei DAF in 40 Jahren Bandgeschichte stets strikte Arbeitsteilung herrschte – Delgado die Texte, Görl die Musik – ist das vorliegende Album auf der musikalischen Seite 110 Prozent DAF. Kompromisslos, kantig, treibend und druckvoll. Das liegt auch daran, dass ein Gutteil der verwendeten Sequenzen tatsächlich noch aus den 80er Jahren stammt: Auf der Suche nach der musikalischen und ursprünglichen Seele von DAF hat der Komponist und Produzent Görl in alten Aufnahmen gewühlt und dabei Tapes aus den 80er Jahren gefunden, die noch unveröffentlichte Sequenzen enthielten. „Ich bin sofort zu Gabi gefahren und wir waren Feuer und Flamme, weil da ein paar echte Kracher dabei waren. Es hat sich gelohnt, die Tapes so lange zu beschützen, sie waren sogar luftdicht verpackt und haben nur auf ihre Wiedergeburt gewartet.“ Diese Sequenzen sind es, die den Grundstock von „Nur noch Einer“ bilden. Typisch DAF. Der Weg zum neuen Album lag deutlich vor den ungleichen Band-Kollegen – nur die Vocals wollte Gabi noch im Studio improvisieren, so, wie er es immer tat. Oder vielmehr getan hätte.

„Ich habe nach Gabis Tod sehr lange gebraucht, um mir darüber klar zu werden, wie es nun weitergehen sollte , sagt Görl. Delgado durch einen anderen Sänger zu ersetzen, sei nie eine Option gewesen. „Und da dachte ich: Kaum jemand kennt den Gabi so gut wie ich. Also habe ich die Texte selbst geschrieben und eingesungen. Es war zum Teil so, als wäre er in den Momenten bei mir gewesen, ich habe ihn richtiggehend gespürt. Es war aber nie meine Absicht, ihn zu kopieren, das würde man mir auch nicht abnehmen. Manche Texte sind dann aber trotzdem so geworden, wie der Gabi es gemacht hätte, immer mit einem starken Anteil von mir selbst.

Die 15 Stücke von „Nur noch Einer“ sind nicht nur der künstlerische Abschied von Gabi Delgado, es ist auch eine Zeitreise durch 40 Jahre Bandgeschichte. „Ich habe beim Schreiben so viele Situationen mit Gabi vor Augen gehabt, dass sie zum Teil zu den Inhalten der Songs geworden sind. Das war nicht beabsichtigt, es hat sich so ergeben.“ So heißt das erste Stück des Albums auch „Erste DAF Probe . „Ich habe hier musikalisch die erste Probe mit Gabi im Keller des Ratinger Hofs in Düsseldorf nachgezeichnet, was auch die Geburtsstunde von DAF war. Gabi hatte extra ein Stylophon gekauft, das elektronische Quietschlaute von sich gegeben hat, ich habe dazu getrommelt wie ein Wahnsinniger. In dem Moment war uns klar, dass wir es allen zeigen werden, was in uns steckt.

Immer wieder kehrt das Album in den verschiedenen Tracks zu bandhistorisch wichtigen Punkten zurück. Zum Beispiel mit dem Stück „Ein Kind aus dem Ratinger Hof , in dem Görl der Brutstätte von DAF seine Ehre erweisen möchte. „Das ist schon als Hommage zu sehen , erklärt Görl, aber auch an das Gefühl dieser Zeit. „DAF war für immer , so ein Teil der Lyrics.

Ein Stück DAF-Geschichte findet sich auch in dem Stück „Holland Road , das an die Zeit der jungen DAF in London erinnert. „Das war ganz am Anfang, als wir noch zu fünft waren. Da sind wir alle nach London gegangen und haben gedacht, dass wir da problemlos Karriere machen. Aber da saßen wir nun, fünf Jungs in einer Kellerwohnung in Earl s Court. Aber wir haben es geschafft, einen Gig im Marquee Club zu bekommen. Das Konzert war ein echter Wendepunkt für DAF, von da an waren wir erfolgreich.“ Zeitgleich mit dem wachsenden Erfolg der Band, bröckelte die Besetzung: „Schon im Marquee Club waren wir noch zu viert, als wir dann nach Deutschland zurückkehrten, um die großen DAF-Alben einzuspielen, waren es nur noch Gabi und ich.“ Die anderen Band-Mitglieder hatten in London bereits das Weite gesucht.

Einen nicht minder wichtigen Punkt stellt der Titelsong und zugleich letzte Song des Albums, „Nur noch Einer , dar. „Das ist einerseits schon eine bedrückende Realität. Jetzt bin ich von ehemals fünf Musikern als einziger übrig. Das Album ist für mich von daher das Ende von DAF, ein letzter Akt , sagt Görl und betont: „Aber es ist zugleich auch ein Anfang, ein Anfang als Robert Görl.“

Denn obwohl Robert Görl Vieles auf dem Album im Sinne von Gabi Delgado entwickelt hat, so findet sich in jedem Stück, in jedem Text und in jeder Aussage auch ein kleines, großes Stück von Robert Görl. „Die Themen wie Umbruch, Liebe, Provokation und Dominanz, alles typische DAF-Themen, finden sich auch auf dem aktuellen Album wieder. Aber jetzt bin ich der Texter und das hat natürlich Einfluss auf die Gesamtaussage des Albums, bei vielen Texten gibt es einen kleinen Spin, den Gabi vielleicht nicht gebracht hätte.

Wie es für Görl und DAF weiter geht, bleibt an dieser Stelle noch offen. „Für mich ist das ein Übergang. Ich weiß, dass ich das Album auf die Bühne bringen möchte und bin sehr gespannt auf die Reaktion der Fans.

„Nur noch Einer“ erscheint am 26. November bei Grönland Records, die erste Auskopplung „Erste DAF-Probe“ heute als Vorab-Single. Einen weiteren Album-Teaser gibt es mit „Kunststoff“ Mitte Oktober, ehe dann zeitgleich mit dem Album die Single „Im Schatten“ veröffentlicht wird.

Tracklisting:
01. Erste DAF Probe
02. Im Schatten
03. Kunststoff
04. Wir Sind Wild
05. Das Pur Pur Rot
06. Gedanken Lesen
07. Du Bist So Zart
08. Ein Kind Aus Dem Ratinger Hof
09. Loslassen
10. Neue Welt
11. Kein Ausweg
12. Es Muss Ans Licht
13. Holland Road
14. Das Geschenk
15. Nur Noch Einer

Web:
http://www.robert-goerl.de

Zebrahead mit neuem Sänger/ Gitarrist

Gegründet während der Orange County Punk Explosion, schlägt die Punk-inspirierte Rockband Zebrahead ein neues Kapitel auf. Die Band lässt Matty Lewis, den langjährigen Sänger und Gitarristen gehen und wünscht ihm alles erdenklich Gute! Gleichzeitig freut man sich, den in der Punkrock-Szene bekannten Adrian Estrella in der Familie willkommen zu heißen.

Zebrahead sind nun Sänger/Rapper Ali Tabatabaee, Sänger/Gitarrist Adrian Estrella, Bassist Ben Osmundson, Drummer Ed Udhus, und Gitarrist Dan Palmer.

Zebrahead traf Estrella schon vor langer Zeit und man war damals schon sehr beeindruckt von seiner Stimme. Estrella ist seit 2007 fester Bestandteil einiger Bands und hat die USA getourt mit Assuming We Survive and Mest. “Ich kenne die Jungs aus Zebrahead schon einige Jahre und habe mehrere Shows mit ihnen gespielt. Ich fühlte mich sehr geehrt, dass man mich in der Band haben wollte. Wir haben bereits an einigen neuen Songs gearbeitet und es hat mega Spaß gemacht und ich freue mich jetzt schon darauf, auf Tour zu gehen und die Fans zu treffen“ sagt Estrella.

“Chapter 3 ist geöffnet! Wir sind mehr als glücklich und sehr aufgeregt, Adrian als unser neuestes Mitglied in der Zebrahead Familie zu haben. Ich war schon jahrelang ein Fan von ihm“ so Osmundson.

Udhus fügt hinzu: “Zebrahead 3.0, sehr aufregend!! Ein neues Album mit Adrian aufzunehmen ist eine unglaubliche Erfahrung. Er ist ein toller Bursche und außergewöhnlicher Musiker. Wir können es nicht erwarten, endlich die Bühne mit ihm zu teilen und es richtig krachen zu lassen.“

“Wir sind begeistert, Adrian Estrella bei uns zu haben. Er bringt neue Energie und Ideen und hat uns inspiriert, super Songs für das neue Album zu schreiben. Adrian ist unglaublich talentiert und wir zählen die Tage bis unsere Fans hören können, wie wir dies musikalisch umgesetzt haben” erklärt Tabatabaee.

Und Palmer wirft ein: „Ich kenne Adrian seit Jahren und habe immer seine Arbeitsweise, seine tolle Persönlichkeit und seine dynamischen Vokals bewundert.“

Zebraheads Debut Album Playmate of the Year kam im August 2000 auf den Markt und wurde mit guten Kritiken überschüttet. Der ansteckende Titeltrack wurde bei den alternativen Radiostationen rauf und runter gespielt. Die Stupid Fat Americans EP wurde dann in Japan im darauffolgenden Jahr exklusiv veröffentlicht. 2003 war das Jahr von MFZB und mit der super Single “Rescue Me”. Das Album erreichte den Goldstatus in Japan. Der Sommer 2006 stand ganz im Zeichen der Vans Warped Tour und das Album Broadcast To The World erschien. Wieder gab es Gold in Japan und das bereits nach einem Monat. 2008 kam Phoenix und Panty Raid erschien 2009. Get Nice in 2011 und Call Your Friends in 2013.

Way More Beer, eine live CD/DVD wurde in Köln gefilmt und 2014 auf den Markt gebracht. Bereits ein Jahr später konnte die Band ihr 20-jähriges Bestehen feiern und veröffentlichte Zebreahead-The Early Years-Revisited. Im gleichen Jahr wurde Out of Control mit den Freunden von Man With A Mission EP aufgenommen und der Titelsong wurde für den Film Mad Max (Fury Road)geschrieben.

Zebrahead tourten konstant und brachten ihre explosive Mischung zu vielen Festivals weltweit: Reading/Leeds, Download, Southside, Rock am Ring/Rock im Park, Summersonic, Punkspring, Fuji Rock, Groezrock, Pukkelpop, SlamDunk, Sonisphere, Hurricane, Greenfield, NovaRock, Area 4 und Highfield, um nur einige zu nennen

Die Band hat über 2 Millionen Alben verkauft, wurde für den Grammy nominiert in Zusammenarbeit mit Motörhead.

www.zebrahead.com

Randale “Never Mind The Blockflöte”

2004 erschein mit „Tierparklieder aus Olderdissen“ die erste CD von Randale.

Randale “Never Mind The Blockflöte”
Randale “Never Mind The Blockflöte”
Jetzt – 17 Jahre und 10 CDs später erscheint tatsächlich die erste VinylLangspielplatte der Bielefelder Spezialisten für Familien-Rock.

Und was für eine schöne Platte. 180gr schweres, schwarzes Vinyl. Ein schönes Cover in Sonderfarben. Alle Texte auf einem schwarz-weißen Sonderblatt.
Seufz. Natürlich richtet sich diese Platte eher an die Eltern, als an die Kinder. Wer hat schon einen Plattenspieler im Kinderzimmer? Aber die Eltern werden sich doppelt freuen. Schöne Platte – Schöne Musik.

Passend zur Cover-Hommage an die Sex Pistols, finden sich auf dieser Zusammenstellung alle Punkrock-Kracher, die Randale bislang aufgenommen haben. Neu gemastert für die speziellen Anforderungen von Vinyl.

Diese Langspielplatte soll der Auftakt sein für regelmäßige Randale Vinyl Kopplungen, die immer eine bestimmte Musikfarbe von Randale-Titeln präsentiert und immer auch ein berühmtes Original LP Cover der Musikgeschichte zitiert. Mal sehen was da noch so kommt: Hard Rock/Heavy Metal ? Crossover? Reggae ? Oder vielleicht sogar Disco?

Diese Randale LP ist erhältlich über den gut sortierten Schallplattenhandel oder direkt bei der Band unter www.randale-musik.de und kostet 20,99 €.

Diese Schallplatte ist nicht über Streaming Dienste oder als CD erhältlich, Sondern wirklich einzig und allein als Schallplatte. (Da ist allerdings dann auch ein Downloadcode mit an Bord!)

2004 – 2021 17 Jahre Randale

Als sich die Band Randale 2004 gründete, hatte wohl niemand gedacht, was aus dieser Musikgruppe einmal werden würde. „Aus Versehen alles richtig gemacht!“… könnte man sagen, und irgendwie stimmt das ja auch.

Zumindest ein kleines bisschen. Denn eigentlich ist das Rezept von Randale ganz einfach. Kindermusik nicht nur für die Kinder machen, sondern die ganze Familie im Blick haben. Einfach gute Rockmusik mit intelligenten und witzigen Texten, auf Kinder zugeschnitten – und Erwachsene laufen nicht schreiend weg.

Da gibt es Punk und Rock, Pop und Metal, Ska und Reggae, ein Häppchen Folk. Fertig. „Der Hardrockhase Harald“ ist längst ein Klassiker und läuft schon mal auf dem Zeltplatz des Wacken-Festivals. So manche Feuerwehr hört auf dem Weg zum Einsatz das „Feuerwehrlied“. Und „Immer schön die Zähneputzen“ untermalt im Fernsehen mitunter Szenen, bei denen sich Menschen der Dentalpflege hingeben.

Mehr als 100.000 CDs haben sie bisher verkauft. Konzerte finden statt von Fürth bis Föhr, von Köln bis Berlin, von morgens bis abends.

Garrelt Riepelmeier (Schlagzeug), Christian Keller (Bass), Marc Jürgen (Gitarre) und Jochen Vahle (Gesang) freuen sich über diesen Erfolg. Sie setzen weiter auf die ungebremste Energie einer echten Live-Band und spielen auch schon mal drei schweißtreibende Shows an einem Tag.

Randale “Never Mind The Blockflöte”
1. Kinderzimmer Punk
2. Wunderbar
3. Nein
4. Brille
5. Superdoppeldoof
6. Kommando Ampel
7. Punkpanda Peter
8. Guten Appetit
9. Mach dich locker
10. Der Läuse-Song
11. Der Kuckuck und der Esel
12. Polizei

Maffai – “Zen“

Seit gestern im Handel erhältlich ist das Debütalbum des aus Nürnberg und Würzburg stammenden Quartetts Maffai.

Maffai – “Zen“ (Kidnap Music/Cargo)

“Zen“ ist via Kidnap Music (Cargo) erschienen und beinhaltet 10 Tracks, die stilistisch zwischen Punk, Indie Rock und Pop changieren.

Als Vorab-Singles wurden bereits die Songs “Geisterstunde“ und “Abgewandt“ ausgekoppelt, die hymnengeschwängert und mit juveniler Frische daherkommen. Während ersterer mit New Wave-Einflüssen versetzt ist und sich inhaltlich mit Sorgen und der eigenen Naivität beschäftigt, geht es in letzterem – einem von Synthie-Elementen geprägten Stück – um Schönheitswahn und übersteigerten Egoismus.

Mit “Klamm“ und “Bleichkind“ finden sich auf der CD auch zwei Titel, die man bereits auf der 2018er EP der Formation hören konnte. Diese zählen neben den oben bereits erwähnten Songs und dem gesellschaftskritischen Tune “Tunnelblick“ zu den weiteren Standout-Tracks des vortrefflichen Albums an der Schnittstelle zwischen Post Punk und Indie Rock.

Hier der Videoclip zu “Abgewandt“:

Und hier das Video zu “Geisterstunde“:

„Alpha Zen Touri“ Releasetour
Präsentiert von Ox Fanzine & livegigs.de
12.10.19 Nürnberg, Nürnberg Pop
26.10.19 Leipzig, Noch besser leben
28.10.19 München, Feierwerk (Sunny Red)
29.10.19 Bonn, Bla
30.10.19 Bremen, Horner Eck
31.10.19 Hamburg, Astra Stube
01.11.19 Berlin, Schokoladen
02.11.19 Dresden, AZ Conni
15.11.19 Würzburg, Cairo
16.11.19 Ettlingen, IwishIcouldstay Fest
23.11.19 Oberhausen, Pressure Air Festival

Website: https://maffai.de/

Facebook-Auftritt: https://de-de.facebook.com/maffailove/

Maffai – “Zen“ (Kidnap Music/Cargo)

About Monsters – „About Monsters“

About Monsters – Release des selbstbetitelten Debütalbums

About Monsters – “About Monsters“ (Motor Entertainment/Edel)

Gestern veröffentlichte die Osnabrücker Band About Monsters, welche aus der Formation NotMade hervorgegangen ist, ihr selbstbetiteltes Debütalbum.

Das Alternative Rock-Quintett, bestehend aus Madeleine „Maddy“ Wiebe (Gesang), Florian Brunemann (Lead-Gitarre), Alexander Tepe (Gitarre), Torben Heuer (Bass) und Sönke Heuer (Drums), offeriert darauf 11 energiegeladene Stücke, denen auch Ingredienzien aus Pop und Punk beigemengt werden.

Als Vorboten hatten im Vorfeld des Releases bereits die Songs “Shadow“ (VÖ: 28.06.2019) und “High“ (VÖ: 09.08.2019) Appetit auf den Longplayer gemacht, der unter der Ägide des Produzenten Arne Neurand (Revolverheld, Guano Apes, Subway To Sally, Odeville, Marquess) im Horus Studio Hannover aufgenommen wurde.

Vor drei Wochen erschien dann mit “Stop The Clocks“ die mittlerweile dritte Single-Auskopplung, welche den beiden Vorab-Singles an Energie in nichts nachsteht.

Weiterhin wissen neben den bereits bekannten Songs auf “About Monsters“ der Fragilität und Verletzbarkeit ausstrahlende Track “Deeper“ und “No Air“, ein ohrwurmtauglicher Hybride aus Pop und Punk, vollends zu begeistern.

Strotzend vor juveniler Frische und Energie, kann das Debütalbum der Osnabrücker Band allen Fans von kraftvollem Alternative Rock, der musikalisch auch Genres wie Pop, Punk und Metal einfließen lässt, nur wärmstens anempfohlen werden.

Hier der Videoclip zu “High“:

Und hier das Video zu “Shadow“:

Facebook-Auftritt: https://www.facebook.com/aboutmonsters/

Instagram-Auftritt: https://www.instagram.com/aboutmonstersband/

About Monsters – “About Monsters“ (Motor Entertainment/Edel)

“Weil du nur einmal lebst – Die Toten Hosen auf Tour“

Seit dem 30. August im Handel erhältlich ist die Toten Hosen-Tourneedokumentation “Weil du nur einmal lebst – Die Toten Hosen auf Tour“, welche via Jochens Kleine Plattenfirma (Warner Music) erscheint.

“Weil du nur einmal lebst – Die Toten Hosen auf Tour“ (DVD/Blu-Ray – Jochens Kleine Plattenfirma/Warner Music)

Gewährt wird darin ein intimer Blick hinter die Kulissen der Toten Hosen-Tournee (“Laune der Natour“) im Jahre 2018, eine Melange aus Konzertmitschnitten, Backstage-Material und Interviews mit den Band-Mitgliedern und der Crew, wobei die Aufnahmen unter der Ägide der Filmemacher Cordula Kablitz-Post (“Durch die Nacht mit …“, “Helmut Berger – Mein Leben“, “Deutschland, deine Künstler – Campino“; “Sophiiiie!“; “Lou Andreas-Salomé“) und Paul Dugdale (“Coldplay – Live 2012“; “The Rolling Stones – Havanna Moon“) entstanden sind.

Thematisiert werden unter anderem Campinos Hörsturz im Sommer 2018, der Auftritt in Buenos Aires (Argentinien), die Rückkehr der Toten Hosen in den legendären Berliner Club SO 36, in dem in der Vergangenheit bereits Die Ärzte, Nena oder die Einstürzenden Neubauten ein Stelldichein gegeben hatten, knapp 36 Jahre nach ihrem allerersten Auftritt dort beim “Tanz In Den Mai“ (1982) oder der Abschlussauftritt im Stadion ihrer Heimatstadt Düsseldorf.

Wer die Toten Hosen so nah und intim wie noch nie erleben möchte und zudem Lust auf vor Energie nur so strotzende Live-Songs der Band hat, für den dürfte die Tourneedokumentation “Weil du nur einmal lebst – Die Toten Hosen auf Tour“, welche bei der 69. Berlinale in diesem Jahr ihre Premiere feierte, ein absoluter Pflichtkauf sein.

Hier der Trailer zur DVD/Blu-Ray:

Medium: DVD/Blu-Ray
Genre: Tour-Dokumentation
FSK: ab 6 Jahren freigegeben
Laufzeit: 124 Minuten
Sound:Dolby Digital 5.1 &2.0
Bild: 2,39:1 (16:9 anamorph)/PAL

Website: https://www.dietotenhosen.de/

Facebook-Auftritt: https://www.facebook.com/dietotenhosen

“Weil du nur einmal lebst – Die Toten Hosen auf Tour“ (DVD/Blu-Ray – Jochens Kleine Plattenfirma/Warner Music)

Alex Mofa Gang – “Ende Offen“

“Ende Offen“ ist das Finale der Alex Mofa Gang-Album-Trilogie, die mit den Longplayern “Die Reise zum Mittelmaß der Erde“ (2016) und “Perspektiven“ (2017) ihren Anfang nahm.

Alex Mofa Gang – “Ende Offen“ (Redfield Records/Alive)

Auf dem neuen Werk serviert die im Jahre 2012 gegründete Punkrockband um den Sänger und Gitarristen Sascha Hörold dem geneigten Hörer eine ansprechende Melange aus Pop, Indie und Punk, wobei die Songs stets eine juvenile Frische verströmen und dabei von Ungestümheit und Hymnenhaftigkeit geprägt sind.

Unter den 12 Tracks sind es die hymnische Rock-Nummer “Ende Offen“, der melancholische Indie Pop-Titel “Hinter Den Fassaden“, das nostalgisch-wehmütige Stück “Helden Deiner Jugend“, der energiegeladene Trennungssong “Es Ist Vorbei“, der melodienverliebte Tune “Dieses Mal“, die Festival-Ode “Erstmal Für Immer“ sowie das von Aufbruch und Neubeginn handelnde Lied “Mensch, Ludger!“, welche als die herausragenden Momente des Outputs auszumachen sind.

Fazit: Oszillierend zwischen Indie, Pop und Punk, weiß “Ende Offen“ durchaus zu überzeugen, wobei neben den schmissigen Melodien der roh-ungestüme Charakter der Songs und die raue Stimme von Sascha Hörold den besonderen Reiz des Albums ausmachen.

PS: Nachdem die Formation in der Vergangenheit bereits Bands wie Guano Apes, Jennifer Rostock, Montreal oder Bosse supportete und jüngst bei den Festivals Hurricane und Southside auftrat, ist sie im November und Dezember diesen Jahres wieder als Headliner unterwegs und beehrt dann Städte wie Osnabrück, Dortmund, Köln, München, Leipzig, oder Hannover.

Hier der Videoclip zu “Ende Offen“:

Und hier das Video zu “Hinter Den Fassaden“:

Hier schließlich das Video zu “Kleine Schwester Größenwahn“:

Alex Mofa Gang live:
20.07.19 Konstanz – KuLa Sommerfest
26.07.19 Bausendorf – Riez Open
27.07.19 Völksen – Rock am Deister
24.08.19 Alfeld – Beach Bitch Rock
08.11.19 Osnabrück – Bastard Club
09.11.19 Kassel – Goldgrube
16.11.19 Dortmund – FZW
23.11.19 Köln – Artheater
29.11.19 München – Kranhalle
30.11.19 WIEN (AU) – Chelsea
06.12.19 Leipzig – Werk 2
07.12.19 Berlin – Lido
14.12.19 Frankfurt – Nachtleben
20.12.19 Nürnberg – Z-Bau
21.12.19 Hannover – MusikZentrum

Website: https://amg2019.artistbutze.de/

Facebook-Auftritt: https://www.facebook.com/alexmofagang/

Alex Mofa Gang – “Ende Offen“ (Redfield Records/Alive)

Hi! Spencer - “Nicht Raus, Aber Weiter“ (Uncle M/Cargo)

Hi! Spencer – “Nicht Raus, Aber Weiter“

Knapp vier Jahre nach dem Debütalbum “Weiteratmen“ erscheint nun endlich der von allen Hi! Spencer-Fans heiß ersehnte neue Longplayer unter dem Titel “Nicht Raus, Aber Weiter“.

Hi! Spencer - “Nicht Raus, Aber Weiter“ (Uncle M/Cargo)
Hi! Spencer – “Nicht Raus, Aber Weiter“ (Uncle M/Cargo)

Aufgenommen wurde das Album im Osnabrücker DocMaKlang-Studio unter der Ägide von Tobi Schneider (Taiga, Mr. Hurley & Die Pulveraffen), das anschließende Mastering übernahm dann Alex Kloss, der dem ein oder anderen auch durch seine Zusammenarbeit mit Acts wie BAP, Jupiter Jones, Jennifer Rostock, Tonbandgerät, Max Giesinger oder Leslie Clio bekannt sein dürfte.

Auf “Nicht Raus, Aber Weiter“ offeriert die im Jahre 2012 gegründete Osnabrücker Band um den Frontmann und Sänger Sven Bensmann eine mal treibende, mal ruhigere Melange aus Indie, Pop, Rock und Punk, welche als musikalische Referenzpunkte bisweilen Bands wie Jupiter Jones oder Kettcar aufkommen lässt.

Als einer der Höhepunkte des Werkes erweist sich meines Erachtens der Titeltrack, eine melancholische Nummer, die inhaltlich zwischen Angst und Optimismus pendelt und letzten Endes als Aufbruch-Song bezeichnet werden kann.

Ebenso gelungen ist der Hymnen-geschwängerte Indie Poprock von “Wo Immer Du Bist“, der durchaus Hit-Qualitäten besitzt.

Weiterhin wissen auch die Ohrwurm-Nummer “Angst Ist Ein Magnet“ und die melancholisch-schwermütigen Lieder “Der Küchentisch“ und “Klippen“ überaus zu überzeugen.

Wer deutschsprachigem Indierock mit Pop- und Punk-Einflüssen zugeneigt ist, sollte unbedingt mal in das brandneue Album von Hi! Spencer reinhören. Nach dem gestrigen Release-Konzert zum Album gehen die Jungs übrigens im April und Mai 2019 auf deutschlandweite Tour.

Hier der Videoclip zu “Wo Immer Du Bist“:

Und hier der Videoclip zu “Nicht Raus, Aber Weiter“:

Hi! Spencer Live:
10.04.19 Hannover – Lux
11.04.19 Berlin – Musik & Frieden
12.04.19 Hamburg – Molotow
13.04.19 Bremen – Kulturzentrum Lagerhaus
03.05.19 Meppen – JAM
09.05.19 Wilhelmshaven – Pumpwerk
16.05.19 Köln – Artheater
17.05.19 Essen – Weststadthalle
23.05.19 Kassel – Schlachthof
24.05.19 Dresden – Groovestation

Website: http://www.hispencer.de/

Facebook-Auftritt: https://www.facebook.com/hispencerhi

Hi! Spencer – “Nicht Raus, Aber Weiter“ (Uncle M/Cargo)

RUSTiKARL - “Therapie“ (Langstrumpf Records/Cargo)

RUSTiKARL – “Therapie“

Mit dem Release der neuen Alben von One Tape und RUSTiKARL kehrt das Label Langstrumpf Records ins Musikbusiness zurück.

RUSTiKARL - “Therapie“ (Langstrumpf Records/Cargo)
RUSTiKARL – “Therapie“ (Langstrumpf Records/Cargo)

In diesem kurzen Beitrag soll es um “Therapie“, den taufrischen Longplayer von RUSTiKARL gehen.

Wohl fühlt sich die aus Brilon im Sauerland stammende Band auf dem Opus, welches sich überaus energiegeladen und hymnisch präsentiert, irgendwo zwischen den Koordinaten Indie, Punk und Rock.

Vorab wurden bereits die Digital-Singles “Tequila mit den Engeln“ (VÖ: 20.11.2017) und “Zu Nah Am Wahnsinn“ (VÖ: 30.07.2018) veröffentlicht.

Als Co-Produzent stand dem Quartett, bestehend aus Christian Ester (Vocals, Bass), Björn Stürzebecher (Gitarre), Kai Certa (Drums) und Philipp Stahl (Gitarre), bei den Aufnahmen der 13 Lieder des Albums übrigens Markus Lübke, der Schlagzeuger der Formation Captain Booze, zur Seite.

Hier gibt es den Track “Tequila mit den Engeln“ zu hören:

Website: http://www.rustikarl.com/

Facebook-Auftritt: https://www.facebook.com/Rustikarl-527351054324037/

RUSTiKARL – “Therapie“ (Langstrumpf Records/Cargo)

Travels & Trunks - “I Get Along“ (Homebound Records/Membran)

Travels & Trunks – “I Get Along“

Aus Dortmund stammt der emsige Singer/Songwriter Julius Jeske aka Travels & Trunks, der nach einer ersten EP im Herbst 2016 (“Jewelry Stores And Heartaches“) nun sein Debütalbum unter dem Titel “I Get Along“ herausbringt.

Travels & Trunks - “I Get Along“ (Homebound Records/Membran)
Travels & Trunks – “I Get Along“ (Homebound Records/Membran)

Gemeinsam mit seiner Band ist ein vitalisierendes Album zwischen den Polen Rock, Folk, Singer/Songwritertum und Punk entstanden, mit dem sich Travels & Trunks hinter internationalen Größen wahrlich nicht zu verstecken braucht.

Bereits im August hatte der erste Vorbote “(Stu, I Guess) I`m A Coward“ Appetit auf das mit 10 Tracks ausgestattete Werk gemacht, gefolgt von der zweiten Single-Auskopplung “Weeping & Wailing“.

Wer das Werk mal antesten möchte, dem seien neben den Vorab-Singles die Tracks “Don`t Let Me Wait“, “Irene“, “It`s Alright. Just Pass Me The Gloves“, “The Medicine“ und “I Get Along Without Anything“ ans Herz gelegt.

Hier gibt es das Video zu „Weeping & Wailing“:

Und hier das Video zu „(Stu, I Guess) I`m A Coward“:

TOUR:
03.10.2018 DE-Dortmund, Sissikingkong ***Official Releaseparty vol. 2*** (Fullband)
05.10.2018 DE-Hamburg, Molotow (Fullband)
12.10.2018 DE-Schwerte, Rattenloch (Fullband)
18.10.2018 F-Montlucon, Le Perceval
21.10.2018 F-Lyon, Kraspek Myzik
02.11.2018 DE-Fürth, Kofferfabrik (Fullband)
08.11.2018 DE-Halle (Saale), Cafe Ludwig
15.11.2018 DE-Viechtacht, Altes Spital
16.11.2018 DE-Tunzenberg, Indoor Festival
07.12.2018 DE-Berlin, PK Bar
14.12.2018 DE-Bergkamen, Yellowstone (Fullband)
22.01.2019 DE-Nürnberg, LoFi Loft

Facebook-Auftritt: https://www.facebook.com/travelsandtrunks/
Instagram: https://www.instagram.com/travelsandtrunks_official/

Travels & Trunks – “I Get Along“ (Homebound Records/Membran)

The Spitfires - “Year Zero“ (Hatch Records/Rough Trade)

The Spitfires – “Year Zero“

Die vierköpfige Band The Spitfires veröffentlicht ihr neues Album unter dem Titel “Year Zero“

The Spitfires - “Year Zero“ (Hatch Records/Rough Trade)
The Spitfires – “Year Zero“ (Hatch Records/Rough Trade)

Bereits seit dem 22. Juni ist die brandneue Single “The New Age“ erhältlich, am 27. Juli soll dann auch ein neues Album von The Spitfires unter dem Titel “Year Zero“ veröffentlicht werden.

Freuen dürft ihr euch auf eine energetische Melange aus Reggae, Ska, Soul und Punk, die auf 10 Tracks von Billy Sullivan (lead vocals, guitar), Sam Long (bass, backing vocals), Matt Johnson (drums) und George Moorhouse geboten wird.

Mit von der Partie auf dem Album ist auch der erste Vorbote “Remains the Same“, zu dem die vierköpfige Band am 25. Mai ein Video herausgebracht hat.

Wer die Band, die in der Vergangenheit bereits Acts wie The Specials, The Skids oder Paul Weller supportete, mal live erleben möchte, hat dazu vom 18.-20. Oktober die Möglichkeit, wenn die Jungs Hamburg, Bochum und Münster beehren.

Hier der Videoclip zu “Remains the Same“:

Und hier das Video zu “The New Age“:

The Spitfires live:
18.10. – Hamburg – Monkey Music Club
19.10. – Bochum – Bahnhof Langendreer
20.10. – Münster – Gleis 22

Website: http://www.thespitfires.org/

Facebook-Auftritt: https://www.facebook.com/TheSpitfiresUk/

The Spitfires – “Year Zero“ (Hatch Records/Rough Trade)