Alle Beiträge von Fritz

Yngwie Malmsteen “PARABELLUM“

Yngwie Malmsteen und Music Theories Recordings / Mascot Label Group haben die Veröffentlichung eines neuen Studioalbums mit dem Titel “PARABELLUM“ für den 23. Juli angekündigt. Das Album wird auf CD, Red Tranparent LP und digital erhältlich sein. Heute wird vorab der Song „Wolves At The Door“ veröffentlicht, der hier angehört werden kann…

“Wolves At The Door” hier an:

Vorbestellungslink: http://smarturl.it/Yngwie_Malmsteen

Der Name Yngwie Malmsteen stand schon immer für kompromisslose Spitzenleistungen. In seiner mittlerweile über 40-jährigen Karriere hat er bewiesen, dass er ein einzigartiger Künstler ist. Man kann versuchen, ihn zu kategorisieren, wie man will. Aber die Art und Weise, wie dieser schwedische Meister an der Gitarre seine Musik kontinuierlich weiterentwickelt hat, lässt Malmsteen jede Definition, die man ihm aufzuerlegen versucht, auf grandiose Weise überschreiten.

Gitarrenvirtuose Paul Gilbert Album ‘Werewolves of Portland’

Gitarrenvirtuose Paul Gilbert wird am 4. Juni 2021 sein brandneues Album ‘Werewolves of Portland’ auf The Players Club (Steve Lukather, Robby Krieger, Michael Landau, Tommy Emmanuel) veröffentlichen. Vorab erscheint mit ‘Argument About Pie’ der erste Song aus seinem 16. Soloalbum.

Videolink „Argument About Pie“: https://youtu.be/MsC4KjMQVOw

Mit ‚Werewolves Of Portland‘ steht nun sein 16. Solo-Studioalbum in den Startlöchern. Und wieder mal legt Gilbert die Messlatte ganz schön hoch. „Die Arbeit zum Album sollte bereits im Frühjahr 2020 beginnen“, erklärt Paul. „Ich hatte das Studio gebucht, und die Musiker waren auch bereit. Und dann brach die Welt buchstäblich zusammen, und ich musste erstmal alles auf Eis legen. Es war schwer, meine Leidenschaft für ‚Live‘-Aufnahmen im Studio loszulassen, aber ich musste über andere Möglichkeiten nachdenken, da sich der Stillstand immer weiter hinzog. Üblicherweise lasse ich mich beim Aufnahmeprozess inspirieren, also musste ich einen neuen Weg finden um das zu erreichen.“
Gilberts Lösung war einfach, aber effektiv und erlaubte es ihm außerdem, seine große instrumentale Fingerfertigkeit zum Ausdruck zu bringen.

Miriam Hanika veröffentlicht Album „Louise“

„Louise“, nach „Wanderlust“ das zweite Album der Multiinstrumentalistin Miriam Hanika, erscheint nun endlich am 07. Mai 2021 und ist weit mehr als die bloße Weiterentwicklung eines musikalischen Konzepts. Es ist die unbändige Suche nach Freiheit, Geborgenheit und Selbstbestimmtheit einer jungen Künstlerin in der Musik.

Acht deutschsprachige Lieder und zwei Instrumentalstücke, abwechslungsreich und kunstvoll arrangiert, nehmen den Zuhörer mit auf eine faszinierend einzigartige Reise. Wie auch bei Miriam Hanikas erstem Album „Wanderlust“, hat die Oboe wieder einen festen Platz in ihren Liedern. Die studierte Oboistin greift schon seit einiger Zeit auch auf das Englisch Horn zurück, die große Schwester der Oboe, und verzaubert mit ihrem samtig weichen Klang ihr Publikum. Kein Wunder also, dass sie diesem Instrument zwei Solostücke gewidmet hat.

Pink Floyd „Live At Knebworth 1990“

Warner Music hat die Veröffentlichung von „Pink Floyd Live At Knebworth 1990“ angekündigt, das ab dem 30. April 2021 erstmals auf CD, Doppel-Vinyl und digitalen Plattformen erscheinen wird. Das Konzert war Teil des starbesetzten Auftritts der Silver-Clef-Gewinner 1990 im Knebworth House in Hertfordshire, bei dem Pink Floyd die Headliner waren.

 

 

Bei dem denkwürdigen Konzert von Preisträgern des Silver Clef Awards in Knebworth führten Pink Floyd ein All-Star-Lineup an, das unter anderem Paul McCartney, Dire Straits, Genesis, Phil Collins, Mark Knopfler, Robert Plant (mit Jimmy Page), Cliff Richard, Eric Clapton und Tears For Fears umfasste.

Rund 120.000 Musikfans erlebten, wie sich diese Rockgiganten auf der heiligen Bühne von Knebworth zusammenfanden, um zugunsten der Nordoff-Robbins-Stiftung aufzutreten. Sämtliche Erlöse des Konzertes, das live bei MTV übertragen wurde, flossen in den Aufbau der BRIT School.

Katrin Rosenzopf Album „unErhoerte Lieder“

Katrin Rosenzopf „ART(ig)“

Am 09.April veröffentlicht Katrin Rosenzopf ihre 2. Single unter Konstantin Weckers Label „Sturm & Klang“. „Art(ig)“ gibt nach den „Gegensätzen“ einen weiteren und tieferen Einblick auf das am 30.04.2021 erscheinende neue Album mit dem Titel „unErhoerte Lieder“.

Video Premiere „Art(ig)“:

Es ist ein sehr ernstes und nachdenkliches Lied. Ein Lied über die Menschheit, unsere „Art“. Die Art wie wir unser Leben im Kleinen wie im Großen gestalten. Wie wir uns „artig“ an die Regeln und Gesetze unserer Eltern, Lehrer und Politiker halten und uns ihre Vorstellungen und Ideale eines erfolgreichen und glücklichen Lebens zu eigen machen bzw. für den Fall, dass uns das einmal nicht gelingt, aus Angst ausgeschlossen, verurteilt und bestraft zu werden, unsere Meinung für uns behalten.

Dumpstaphunk Video „Where Do We Go From Here“

Dumpstaphunk veröffentlichen offizielles Video zum Titeltrack des neuen Albums „Where Do We Go From Here“ / VÖ 23.04.2021 – Live Streaming Konzert am 02. Mai!

New Orleans Funk Powerhouse Dumpstaphunk veröffentlichen brandneu das offizielle Video zum Titeltrack des neuen Albums ‘Where Do We Go From Here‘, das jetzt am 23. April 2021 (via Mascot Label Group / The Funk Garage) erscheint. Es ist das erste Album der Band seit sieben Jahren und zweifelsohne das stärkste und politischste ihrer Karriere.

Video Premiere zu ‘Where Do We Go From Here‘:

VARIOUS ARTISTS - KONTOR TOP OF THE CLUBS VOL. 89

VARIOUS ARTISTS – KONTOR TOP OF THE CLUBS VOL. 89

Die Clubs sind leider immer noch geschlossen und Festivals können nicht stattfinden, aber die „Kontor Top Of The Clubs“, Deutschlands #1 DJ-Mix Compilation, ist kein bisschen leise geworden.

VARIOUS ARTISTS - KONTOR TOP OF THE CLUBS VOL. 89
VARIOUS ARTISTS – KONTOR TOP OF THE CLUBS VOL. 89
Zuverlässig liefert auch die Volume 89 wieder 69 der besten Club, Dance, House & Mainstage Tunes in drei exklusiven DJ-Mixen. Für die Zusammenstellung und das Mixing zeichnet sich neben den beiden Resident-DJs Jerome & Markus Gardeweg dieses Mal LUNAX mit ihrem musikalischen Gespür verantwortlich.

Das Ergebnis ist über dreieinhalb Stunden Sound zum Zuhause aufdrehen & abgehen! Auf einer Extra-CD gibt’s außerdem ausgewählte Tracks von CD 1-3, ungemixt und in voller Spiellänge!

Mit dem Minimix in die Compilation reinhören:

Schwarzwald Musikfestival 2021 – Sonderkonzert im Livestream am 7. Mai 2021

Verschiebung des Schwarzwald Musikfestivals 2021 von Mai auf Oktober

eigen.sinnig.welt.bewegend.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Corona-Pandemie haben die Gesellschafter und die Verwaltungsräte schweren Herzens eine Verschiebung des Schwarzwald Musikfestivals 2021 auf den Herbst beschlossen. Dieses wird nun vom 15. bis 31. Oktober 2021 stattfinden. Wir freuen uns, die geplanten Konzerte mit nahezu demselben Programm präsentieren zu können. Die konkrete Terminierung der neuen Konzerttermine ist in Arbeit und wird nach Festlegung veröffentlicht. Alle bisher gekauften Eintrittskarten für das Schwarzwald Musikfestival behalten währenddessen ihre Gültigkeit. Nach Bekanntgabe der neuen Veranstaltungstermine haben Sie bei Erstattungswunsch 6 Wochen die Möglichkeit, Ihre Tickets an das Festivalbüro postalisch zurückzusenden. Sie erhalten daraufhin Ihren Kaufpreis zurücküberwiesen.

Randale “Never Mind The Blockflöte”

2004 erschein mit „Tierparklieder aus Olderdissen“ die erste CD von Randale.

Randale “Never Mind The Blockflöte”
Randale “Never Mind The Blockflöte”
Jetzt – 17 Jahre und 10 CDs später erscheint tatsächlich die erste VinylLangspielplatte der Bielefelder Spezialisten für Familien-Rock.

Und was für eine schöne Platte. 180gr schweres, schwarzes Vinyl. Ein schönes Cover in Sonderfarben. Alle Texte auf einem schwarz-weißen Sonderblatt.
Seufz. Natürlich richtet sich diese Platte eher an die Eltern, als an die Kinder. Wer hat schon einen Plattenspieler im Kinderzimmer? Aber die Eltern werden sich doppelt freuen. Schöne Platte – Schöne Musik.

Passend zur Cover-Hommage an die Sex Pistols, finden sich auf dieser Zusammenstellung alle Punkrock-Kracher, die Randale bislang aufgenommen haben. Neu gemastert für die speziellen Anforderungen von Vinyl.

„Kommt, lasst uns tanzen“ …in die Welt von Christian Bogensberger

Selten handeln Christian Bogensberger‘s Lieder davon, was der Songtitel zu versprechen scheint, manchmal trifft politische Realität auf poetischen Wortwitz, oft ist der Inhalt in einer Mischkulanz aus Sprachklang, burlesker Bilderwelt und irgendetwas anderem verpackt, kaum einmal ist der Schluss das Ende, immer geschieht alles im österreichischen Hochdeutsch, gesungen zur Akustikgitarre, garniert mit nicht alltäglichen Instrumenten wie Cello oder Theremin. Oder – wie in diesem Fall – mit der Stimme von Duettpartnerin Ines.

Darin findet sich Platz für den Fratz, für Gesell und Rebell, ist´s nie zu spät für Absurdität.

Mit dem ersten Vorboten zum Album „Anarchisten auf der Autobahn, Taoisten unterm Birnenbaum“ (VÖ 23.4.2021) tanzen wir mit in trauter Zweisamkeit, und es bleibt nicht beim Tanzen…

Call my Agent! 4. Staffel

Die mehrfach preisgekrönte Dramedyserie Call my Agent! erzählt von der schrillen Schauspielagentur ASK (Agence Samuel Kerr) im Herzen von Paris, die, wie in Frankreich üblich, 10 Prozent (Dix pour cent) der Schauspielergage als Honorar erhält.

Call my Agent! 4. Staffel
Call my Agent! 4. Staffel
Der gar nicht immer so glamouröse Arbeitsalltag der Künstleragenten besteht aus knallharten Verhandlungen, seelsorgerischer Betreuung exzentrischer Künstler, kreativer Schadensbegrenzung kleiner und größerer Katastrophen, aber auch rauschenden Partys (nach denen vermutlich Agenturhund „Jean Gabin“, sehr zu seinem Bedauern, der einzige ohne Kater bleibt). Trotz aller überdrehter Figuren und teilweise grotesk anmutender Situationskomik wirkt Call my Agent! dennoch sehr authentisch. Pointierte Dialoge, gut aufgelegte Darsteller und jede Menge Charme und Witz waren dann auch die Gründe für die zahlreichen Auszeichnungen von Call my Agent!, und sowohl Zuschauer als auch Kritiker überschlugen sich geradezu mit Lobeshymnen.

Van Morrison wird am 7. Mai sein mit Spannung erwartetes neues Doppelalbum Latest Record Project Volume 1

Van Morrison kündigte allererste virtuell Performance an

Van Morrison wird am 7. Mai sein mit Spannung erwartetes neues Doppelalbum „Latest Record Project: Volume 1“ veröffentlichen.

Das erste virtuelle Konzert Morrisons wird diese Veröffentlichung am 08. Mai abrunden. Der mehrfach mit dem Grammy Award ausgezeichnete Singer-Songwriter und Multiinstrumentalist wird ein Livestream-Event der renommierten Real World Studios in Wiltshire aufführen, bei dem er neben einer Auswahl klassischer Tracks auch einige brandneue Songs debütieren wird.

Die Veranstaltung ist eine Partnerschaft mit www.nugs.net, der führenden Musikplattform für Live-Konzert-Streams und -Aufnahmen. Die Plattform bietet Live-Streams und professionell aufgenommene Archivkonzerte von bekannten Künstlern.

Fans können die Aufführung am Samstag, den 8. Mai, um 20 Uhr BST / 15 Uhr EST live verfolgen.
Tickets können hier vorbestellt werden: https://vanmorrison.lnk.to/livestreamPR

BLACK SABBATH veröffentlichen die Super Deluxe Edition ihres sechsten Albums SABOTAGE

Black Sabbath waren 1975 in eine langwierige rechtliche Auseinandersetzung mit ihrem ehemaligen Manager verwickelt, gerade zu dem Zeitpunkt, als sie begannen ihr sechstes Studioalbum Sabotage aufzunehmen.

Die Band fühlte sich in allem sabotiert – daher auch der Album Titel. Aber dieses Gefühl verhalf der Band wiederum auch mit einer feurigen Intensität an die neue Musik zu gehen. Trotz aller Ablenkung und den Problemen erschuf die Band eines ihrer dynamischsten und leider unterschätzten Alben ihrer legendären Karriere.

Chris Wayfarer - Sverige EP (Wayfarer Audio)

Chris Wayfarer „Sverige“

Sverige – schon das Wort allein klingt geheimnisvoll und ruft fantasievolle Bilder an die Oberfläche.

Mit seiner gleichnamigen EP veröffentlicht Chris Wayfarer einen musikalischen Reisebericht. Vier abwechslungsreiche Tracks porträtieren vier Wochen, die der Producer in seiner Elternzeit in verschiedenen Gegenden Schwedens verbracht hat. Eindrücke von einem Land, wo Vertrautes und Fremdes nahtlos ineinanderwirken. So treffen sich auf der EP nicht nur verschiedene Musikstile – Deep House, Electronica und Downbeat – sondern auch Melancholie und Ruhe mit Kanten, Ecken und gediegenem Club-Feel.

 Chris Wayfarer - Sverige EP (Wayfarer Audio)
Chris Wayfarer – Sverige EP (Wayfarer Audio)
Los geht‘s an der felsigen Westküste am Kattegat, südlich von Göteborg: In Stråvalla wird Chris von Regengüssen und Sturm willkommen geheißen. Deepe Chords und Synths kennzeichnen den ersten Track mit seinen mystisch gedeckten Klangfarben und zugleich groovigem Charakter. Dezent eingesetzte Rhodes- und Harfen-Sounds lassen zwischendrin die Sonne durchblinzeln und die ganz eigene, raue Schönheit der Fjorde erstrahlen.

Scooter – God Save The Rave

„First we save the rave! Then we save the world!“

Das 20. Studioalbum von Deutschlands erfolgreichstem Technoact Scooter trägt den Titel GOD SAVE THE RAVE und erinnert uns mit jedem Beat daran, dass wir das Feiern nicht vergessen dürfen – ein Statement, wie es bekanntlich nur H.P. Baxxter derart griffig zu formulieren vermag. Bereits im Oktober vergangenen Jahres hatten Scooter mit der Vorab-Single zum Album die einzig wahre Antwort auf die allgemeine Situation: „We don’t give a penny! FCK 2020“. Sensationelle 200 Millionen hörten die bereits sieben bis heute veröffentlichten Singles zum Album als Stream. Aber auch die Feuilletons, allen voran Felix Bayer auf Spiegel Online, mutmaßten, dass mit FCK 2020 möglicherweise bereits im Oktober der „Song des Jahres“ erschienen war.

ARMIN VAN BUUREN FEAT. RBVLN – WEIGHT OF THE WORLD

In Anlehnung an den experimentellen 80s-Vibe seiner letzten Single „Feel Something“ mit Duncan Laurence, liefert Armin van Buuren nach seiner Alesso-Kollaboration „Leave A Little Love“ die nächste Mega-Produktion ab.

Aufgebaut auf einem popsensiblen Instrumental als Fundament in Kombination mit dem strahlendem Gesang und Songtext von Newcomer RBVLN, der von einer Schulter zum Anlehnen spricht, markiert die neue Single „Weight Of The World“ ein weiteres Meisterwerk in der Diskografie des EDM-Pioniers.

„King of Trance“ Armin van Buuren ist schon seit mehr als zwei Jahrzehnten im Geschäft. In dieser Zeit erreichte der Niederländer rekordverdächtige fünf Mal den ersten Platz der begehrten DJ Mag Top 100-Liste, gründete sein eigenes Musiklabel (Armada), erhielt etliche Gold- und Platin-Platten sowie eine Grammy-Nominierung für den besten Dance-Song. Der DJ und Produzent gehört damit zu den Erfolgreichsten und Einflussreichsten in der Branche und prägte mit seinen Werken ein ganzes Genre.

MOUNT, Emdey, Alessia Labate "Boom Boom"

MOUNT, Emdey, Alessia Labate „Boom Boom“

Von “Tic Tic Tic Tic Boom” bis “Boom Boom Boom I Want You In My Room”. Den Worten „Boom“, „Boom Boom“ oder gar „Boom Boom Boom“ konnte man sich in der musikalischen Welt der 90er und 2000er nicht entziehen.

MOUNT, Emdey, Alessia Labate "Boom Boom"
MOUNT, Emdey, Alessia Labate „Boom Boom“
Von Will Smith bis The Hives von den Outhere Brothers bis zu den „Vengaboys“ haben sich genreübergreifend viele mit einem lauten Knall an die Spitze der Charts geschossen. Doch wie klingt das eigentlich im Jahr 2021?

Der österreichische Dance / House Producer „MOUNT“, dessen Debüt-Track „Something Good“ von Pete Tong als Essential Track für seine BBC1 Radioshow auserkoren wurde, hat sich dieser Frage gestellt. Er ist digital einmal quer über die Erde gereist, um darauf eine Antwort zu finden. Songwriting Session in New York, zum Mixen nach Hannover. Vocal Recordings in Milan und das ohne dafür die eigenen vier Wände zu verlassen. Welcome to the Future.

89ERS

89ERS – NO GO GO GO!

Zehn Jahre nach der Veröffentlichung von „Go go go go!“ sind die 89ers mit einer neuen Version dieses EDM-Punk-Allzeit-Klassikers zurück.

89ERS – NO GO GO GO!
89ERS – NO GO GO GO!
Dieses Mal ist es die Antwort der Lady, die in der Originalaufnahme angesprochen wurde.

Diesmal ist es die Girl-Power, die das Studio übernommen hat und das Ergebnis ist frech, frisch und noch energiegeladener!

89ERS
89ERS
Eine moderne und zeitgemäße Version, gemischt und produziert von Paul Hutsch in Zusammenarbeit mit seinem Bruder Andy!

89ERS – NO GO GO GO!
VÖ: 02.04.2021

Der Fußball nutzt die Kraft der Musik

Fußball und Musik sind untrennbar miteinander verbunden. Sowohl die Klubs, als auch die Fans im Stadion machen sich die Kraft der Songs zunutze, um ihre Gefühle in die Welt hinauszuschreien.

Zahlreiche Klassiker der Musikgeschichte haben in den Fußballstadien dieser Welt ihren zweiten Frühling erlebt und werden bis heute ausgiebig zelebriert. Der Musikgeschmack der Fans hat sich im Laufe der Jahrzehnte geändert, doch die Emotionen sind geblieben.

Tempo, Spannung und Rhythmus

Der italienische Star-Trainer Giovanni Trapattoni behauptetet einst: Jeder der Mozart hört, kann besser Fußball spielen. Damit spielte er auf Tempo, Spannung und Rhythmus in der Musik an. Diese Fakten spielen schließlich auch im Sport eine große Rolle. Doch die Fußballfans von heute bevorzugen als musikalischen Muntermacher eher fette Beats und treibende Gitarren. Musik ist, genauso wie Fußball, pure Leidenschaft. In Kombination ergeben die beiden eine explosive Mischung.

Hunzgrippe ft. Max Trebe „Hochseilgarteneingangstür“

Hunzgrippe ft. Max Trebe „Hochseilgarteneingangstür“

Das bayrische Duo Hunzgrippe beweist mit „Hochseilgarteneingangstür“, dieses Mal mit dem Pianisten & Cellisten „Max Trebe“ on top on Board, dass sie nicht nur laut, schrill, punkig, rockig, sondern auch auf den Punkt gebracht an den Blumen der Mainstreamkompatibilität schnuppern können – und das, ohne dabei ihre Eier zu verlieren! Und das pünktlich zu Ostern!

Hunzgrippe ft. Max Trebe „Hochseilgarteneingangstür“
Hunzgrippe ft. Max Trebe „Hochseilgarteneingangstür“
Was ist das nun? Schlager ohne Schmalz? Indie meets glaubwürdiger Mainstream-Pop? Mut und Hoffnung für die Menschen? Was auch immer: in jedem Fall eine Knaller-Nummer, die Lust auf mehr und mehr Hunzgrippe-Mucke macht. „Hochseilgarteneingangstür“ ist der Vorbote vor dem am 21. Mai 2021 erscheinenden Debüt-Album „Sparifankerl“.