Schlagwort-Archive: Dance

Various Artists - ’’Kontor Top Of The Clubs – The Biggest Hits Of The Year MMXVIII” (Kontor Records)

’’Kontor Top Of The Clubs – The Biggest Hits Of The Year MMXVIII”

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu. Da wird es Zeit, das Jahr Revue passieren zu lassen, was die annualen Dance-Highlights 2018 angeht.

Various Artists - ’’Kontor Top Of The Clubs – The Biggest Hits Of The Year MMXVIII” (Kontor Records)
Various Artists – ’’Kontor Top Of The Clubs – The Biggest Hits Of The Year MMXVIII” (Kontor Records)

Die Retrospektive “Kontor Top Of The Clubs – The Biggest Hits Of The Year MMXVIII” vereint auf 3 CDs die 69 beliebtesten Club-Hymnen des Jahres, welche auch die Charts zu erobern vermochten. Offeriert wird das Ganze im Nonstop-Mix, wobei die drei Silberlinge in die Mottos “Top Of The Clubs”, “Deep Sounds“ und “Festival Sounds“ unterteilt sind.

DJ Antoine - “The Time Is Now“ (Kontor Records/Edel)

DJ Antoine – “The Time Is Now“

Gut zweieinhalb Jahre ist es her, dass der erfolgreiche DJ und Produzent DJ Antoine sein bislang letztes Album “DJ Antoine – Provocateur“ veröffentlichte.

DJ Antoine - “The Time Is Now“ (Kontor Records/Edel)
DJ Antoine – “The Time Is Now“ (Kontor Records/Edel)

Nun meldet er sich mit seinem brandneuen Longplayer “The Time Is Now“ zurück.

Oszillierend zwischen Dance und Pop, offeriert er auf dem Album insgesamt 21 Songs, darunter die bereits bekannten Single-Auskopplungen “Yallah Habibi“, “El Paradiso“, “Ole Ole“ und „Symphony“ sowie weitere chartverdächtige Tracks wie “Come 2 Life“ (feat. Alisha Pillay & Andrés Gabetta), “Loved Me Once” (feat. Eric Zayne & Jimmi The Dealer), ”Hi Peter”, “Party Time” (DJ Antoine, Paolo Ortelli, Machel Montano & Dago) oder “We Are Fashion [Pump It Up]” (DJ Antoine, Chris Willis & Mr. Mike).

Robyn - “Honey“ (Embassy Of Music/Warner)

Robyn – “Honey“

Via Konichiwa Records (Embassy One) erschien am vorgestrigen Tag “Honey“, das brandneue Album der schwedischen Popsängerin Robyn, die in der Vergangenheit bereits mit Singles wie “Dancing On My Own“, “Call Your Girlfriend“, “Hang With Me“ oder “With Every Heartbeat“ für Furore sorgte.

Robyn - “Honey“ (Embassy Of Music/Warner)
Robyn – “Honey“ (Embassy Of Music/Warner)

Auf ihrem nunmehr sechsten Studioalbum arbeitete sie mit diversen Produzenten wie Joseph Mount (Sophie Ellis-Bextor, Diplo), dem Gründungsmitglied der britischen Band Metronomy, Klas Åhlund (Britney Spears, Katy Perry, Madonna, Kesha, Paloma Faith, Sugababes), Adam Bainbridge (aka Kindness) oder Rudolf Nordström aka Mr. Tophat zusammen.

Verarbeitet werden auf dem Longplayer unter anderem der Tod ihres guten Freundes und langjährigen Weggefährten Christian Falk und die Trennung von ihrem Lebensgefährten Max Vitali.

Alex Christensen & The Berlin Orchestra – “Classical 90s Dance 2“ (Starwatch Entertainment/Warner)

Alex Christensen & The Berlin Orchestra – “Classical 90s Dance 2“

Im letzten Jahr überraschte Alex Christensen, einer der erfolgreichsten deutschen Produzenten der letzten Dekaden, die Musikwelt mit dem Album “Classical 90s Dance“, das viele der größten Eurodance-und Technoklassiker in einer neuen orchestralen Verkleidung präsentierte.

Alex Christensen & The Berlin Orchestra – “Classical 90s Dance 2“ (Starwatch Entertainment/Warner)
Alex Christensen & The Berlin Orchestra – “Classical 90s Dance 2“ (Starwatch Entertainment/Warner)

Mit “Classical 90s Dance 2“ gibt es nun den Nachfolger des 2017er-Erfolgsalbums, welches eine Notierung in den Top 10 der offiziellen deutschen Charts schaffte und in den iTunes-Charts sogar Platz 2 erreichen konnte.

Wiederum ist nun das Berlin Orchestra mit von der Partie. Zudem gibt es Gast-Features von Leuten wie Anastacia, Melanie C, Medina, Pietro Lombardi, Linda Teodosiu, Yass, Ski, Asja Ahatovic oder Beymarie.

Various Artists – “Big City Beats Vol.29“ (Kontor Records)

“Big City Beats Vol.29“

Den 16., 17. und 18. November 2018 werden sich alle Dance-Jünger ganz dick im Kalender anstreichen, denn dann ist es wieder Zeit für die WORLD CLUB DOME Winter Edition, die in diesem Jahr in in der Düsseldorfer MERKUR SPIEL-ARENA stattfindet.

Various Artists – “Big City Beats Vol.29“ (Kontor Records)
Various Artists – “Big City Beats Vol.29“ (Kontor Records)

Mit von der Partie werden dann solche Acts wie Dimitri Vegas & Like Mike, Marshmello, Sebastian Ingrosso, The Black Eyed Peas, The Chainsmokers, Don Diablo, Gestört aber GeiL, NERVO, Robin Schulz, SIGMA, Le Shuuk, Lucas & Steve, Moguai, Plastik Funk, Bolier oder Curbi sein.

Passend zum Musikfestival erscheint nun die neueste Edition (Vol. 29) der beliebten Sampler-Reihe “Big City Beats“ mit dem Untertitel “WORLD CLUB DOME 2019 Winter Edition“.

Various Artists – “Kontor Top Of The Clubs Vol. 80“ (Kontor Records)

“Kontor Top Of The Clubs Vol. 80“

“Kontor Top Of The Clubs“ ist der Titel einer CD-Reihe, die seit 1998 überaus erfolgreich auf dem Label Kontor veröffentlicht wird.

Various Artists – “Kontor Top Of The Clubs Vol. 80“ (Kontor Records)
Various Artists – “Kontor Top Of The Clubs Vol. 80“ (Kontor Records)

Am gestrigen Tag ist die mittlerweile 80. Ausgabe der Compilation-Reihe erschienen.

Vereint sind auf den ersten drei Silberlingen des CD-Sets Tracks von so namhaften Leuten wie Lost Frequencies, David Guetta & Sia, Robin Schulz, Tiësto, Dynoro & Gigi D’Agostino, El Profesor , Alle Farben & YOUNOTUS, Loud Luxury, Calvin Harris & Dua Lipa, ATB, Axwell /\ Ingrosso, Jonas Blue, Mike Candys, Don Diablo, Martin Garrix, DJ Antoine, Armin van Buuren, Dimitri Vegas & Like Mike vs. Nicky Romero, Stereoact & Jaques Raupé feat. Peter Schilling, Oliver Koletzki oder EDX, wobei anzumerken ist, dass die Musik wie immer im tanzflurtauglichen Mix daherkommt.

PETER HEPPNER – „Confessions & Doubts“ & „TanzZwang“

PETER HEPPNER kündigt zweifach Albumveröffentlichung an: Die beiden neuen Alben „Confessions & Doubts“ und „TanzZwang“ kommen am 28.09.18.

Peter Heppner – „Confessions & Doubts“ – LP (RCA Deutschland / Sony Music Germany)

Gleich zwei neue Alben von Peter Heppner werfen unweigerlich die Frage auf, ob der Mann mit der charakteristischen Stimme und der nachdenklichen Songwriter-Handschrift größenwahnsinnig geworden ist. Macht man doch heute nicht mehr, richtig viel Musik auf die ewig gehetzte Menschheit loslassen! Normalerweise. Aber um die Norm hat der Künstler aus Hamburg seit jeher einen weiten kreativen Bogen gemacht, der weitreichendes Interesse an seiner Musik nach sich zog. Die Antwort auf die Frage ist entsprechend ein klares Nein. Heppner frönt mit seinem neuen Pop-Album „Confessions & Doubts“ und dem neuen Dance-Album „Tanzzwang“ keinem übersteigerten Geltungsdrang. Vielmehr sammelte sich in den sechs Jahren seit seinem letzten Soloalbum ein potentes Song-Material-Füllhorn an, das Heppner in seiner vielfältigen Essenz zeigt. Entsprechend ist es ein schönes Glück, dass der Mann, der sich in seinem kreativen Ausdruck ungerne festlegen lässt, diese Essenz mit seinen beiden neuen Alben so konsequent offenbart wie noch nie.

Kerstin Ott – “Mut Zur Katastrophe“ (Polydor/Universal)

Kerstin Ott – “Mut Zur Katastrophe“

Kerstin Ott landet mit ihrem Zweitwerk “Mut Zur Katastrophe“ auf Platz 5 der offiziellen deutschen Longplay-Charts

Kerstin Ott – “Mut Zur Katastrophe“ (Polydor/Universal)
Kerstin Ott – “Mut Zur Katastrophe“ (Polydor/Universal)

2016 avancierte die Sängerin und Songschreiberin Kerstin Ott zu einem der Shootingstars des Jahres und konnte mit ihrer Debüt-Single “Die Immer Lacht“, der Deep House-Kollaboration mit Stereoact, den Hit des Jahres landen.

Bis zum heutigen Tag ging die Single, die hierzulande mittlerweile mit Diamant ausgezeichnet wurde, in Deutschland über 1.000.000 mal über die Ladentische.

Mit der Solo-Single “Scheissmelodie“, die sich zu einem Top40-Hit mauserte, legte die Schleswig-Holsteinerin dann im Sommer 2016 nach und war auch mit ihrem Debütalbum “Herzbewohner“ (VÖ: 02.12.2016), das als Höchstnotierung Platz 4 in den offiziellen deutschen Longplay-Charts schaffte, überaus erfolgreich.

Various Artists – “Kontor Summer Jam 2018“ (Kontor Records)

“Kontor Summer Jam 2018“

Seit 2012 erscheint alljährlich die Kontor-Sampler-Reihe “Summer Jam“, die den geneigten Hörer stets mit den aktuellsten Club- und Dance-Sounds verwöhnt.

Various Artists – “Kontor Summer Jam 2018“ (Kontor Records)
Various Artists – “Kontor Summer Jam 2018“ (Kontor Records)

Soeben ist die neueste Edition erschienen, welche auf 3 CDs so illustre Leute wie Lost Frequencies (feat. James Blunt), Tiësto, Kygo, Robin Schulz, The Chainsmokers, Armin van Buuren, Martin Solveig (feat. Alma), Nora En Pure, Chicane, Lexer, EDX, Rudimental, Galantis, Stereoact oder Anstandslos & Durchgeknallt vereint.

Alles, was gerade in den Charts mitmischt, ist auf der abwechslungsreichen Compilation vertreten, dasunter mit “Body” (Loud Luxury feat. Brando) und dem HUGEL-Remix von “Bella Ciao” (El Profesor) auch zwei Songs aus den aktuellen Top Ten der offiziellen deutschen Single-Charts.

Various Artists - “Die 90er - Rave Classics” (Control/Edel)

“Die 90er – Rave Classics”

Via Control (Edel) erscheint nun ein neuer Sampler, welcher sich den Klassikern des Rave widmet, welcher mit Elementen aus Dance, Techno, Hands Up und Trance vor allem in den 90ern für viel Furore sorgte.

Various Artists - “Die 90er - Rave Classics” (Control/Edel)
Various Artists – “Die 90er – Rave Classics” (Control/Edel)

Mit Acts wie Charly Lownoise & Mental Theo, Dune, Jam & Spoon, Future Breeze, U96, DJ Hooligan, Technohead, Blümchen, Legend B., Gary D, Binary Finary, Nikolai, Lexy & K-Paul oder Scooter begibt sich der Hörer dabei auf eine nostalgische Reise.

Jasmin Wagner alias Blümchen war die wohl erfolgreichste deutsche Solo-Sängerin der Neunziger Jahre. Von ihr wird zu dem Sampler der mit Gold ausgezeichnete Track “Herz An Herz“ beigesteuert, ein Hybride aus Techno und Rave, bei welchem es sich um ein Remake des gleichnamigen NDW-Klassikers (Paso Doble) aus dem Jahre 1986 handelt.

Various Artists – “Nature One 2018“ (Kontor Records)

“Nature One 2018“

Seit mittlerweile 23 Jahren gibt es nun mittlerweile das beliebte elektronische Tanzmusik-Festival NATURE ONE, das alljährlich auf der ehemaligen Raketenbasis Pydna (Hunsrück) stattfindet.

Various Artists – “Nature One 2018“ (Kontor Records)
Various Artists – “Nature One 2018“ (Kontor Records)

In diesem Jahr wartet das Festival, welches musikalisch die Akzente irgendwo zwischen Techno. House, Trance und EDM setzt, vom 03. bis zum 05. August mit Headlinern wie Paul van Dyk, Sven Väth, Dirty Doering, Lexy & K-Paul, Moguai, Boy Kiss Girl, Dune, HUGEL, Charlotte de Witte, Aka Aka, Moonbootica, Tube & Berger, Cuebrick, Neelix, Lexer, oder Sam Feldt auf.

Natürlich darf zu der dreitägigen Veranstaltung, die in diesem Jahr unter dem Motto “All You Need To Be“ steht, nicht die traditionelle NATURE ONE-Compilation fehlen.

Various Artists – “Kontor Top Of The Clubs Vol. 79“ (Kontor Records)

“Kontor Top Of The Clubs Vol. 79“

“Kontor Top Of The Clubs“ ist der Titel einer CD-Reihe, die seit 1998 überaus erfolgreich auf dem Label Kontor veröffentlicht wird. Am kommenden Freitag erscheint bereits Vol. 79 der populären Compilation-Serie.

Various Artists – “Kontor Top Of The Clubs Vol. 79“ (Kontor Records)
Various Artists – “Kontor Top Of The Clubs Vol. 79“ (Kontor Records)

Versammelt sind auf dem 4-CD-Set unter anderem Tracks von so illustren Acts wie Lost Frequencies, Armin van Buuren, Tiësto, Kygo, David Guetta, Martin Garrix, Afrojack, Like Mike, Blank & Jones, Rudimental, El Profesor, Loud Luxury, Purple Disco Machine, EDX oder Sam Smith.

Years & Years - “Palo Santo“ (Polydor/Universal)

Years & Years – “Palo Santo“

2015 schaffte die britische Band Years & Years ihren internationalen Durchbruch mit der Single “King“, die in den offiziellen britischen Charts auf Platz 1 peakte und in vielen Ländern der Welt, darunter auch Australien, Deutschland, Österreich und die Schweiz, die Top Ten der jeweiligen Single-Charts erreichte.

Years & Years - “Palo Santo“ (Polydor/Universal)
Years & Years – “Palo Santo“ (Polydor/Universal)

Sehr erfolgreich war auch die nächste Single, die auf Platz 2 der UK-Charts notiert war und hierzulande die Top 40 der offiziellen Single-Charts erreichen konnte.

Den Erfolgszug konnte die Formation, bestehend aus Olly Alexander, Mikey Goldsworthy und Emre Türkmen, dann mit ihrem am 10. Juli 2015 veröffentlichten Debütalbum “Communion“ fortsetzen, das in Großbritannien die Pole Position der Charts enterte und weltweit bis zum heutigen Tage über 1 Millionen mal über die Ladentische ging.

Various Artists - “Kontor Top Of The Clubs – The Ultimate House Collection II” (Kontor Records/Edel)

“Kontor Top Of The Clubs – The Ultimate House Collection II”

Vor knapp einem halben Jahr erwies das Label Kontor Records dem House-Genre eine Hommage, als es seine damalige Ausgabe der gleichermaßen beliebten wie erfolgreichen Sampler-Reihe “Kontor Top Of The Clubs“ unter das Motto “The Ultimate House Collection“ stellte.

Various Artists - “Kontor Top Of The Clubs – The Ultimate House Collection II” (Kontor Records/Edel)
Various Artists – “Kontor Top Of The Clubs – The Ultimate House Collection II” (Kontor Records/Edel)

Nun wird auf Vol. II ein weiteres Mal vielen House-Klassikern gehuldigt. 69 Tracks finden sich auf dem 3-CD-Set, darunter solche Meilensteine wie “The Time Is Now“ (Moloko – hier vertreten im Can7 Soulfood Mix), “Insomnia“ (Faithless), “Finally“ (Cece Peniston), “Always There“ (Incognito – hier dargeboten im David Morales Remix), “My Feeling“ (Junior Jack), “You Don`t Know Me“ (Armand Van Helden feat. Duane Harden), “Killer“ (Adamski feat. Seal), “Rockafeller Skank“ (Fatboy Slim), “Space Cowboy“ (Jamiroquai – hier vertreten im David Morales Classic Club Remix), “Seven Days And One Week“ (BBE), “Don`t You Want Me“ (Felix) oder “From Disco To Disco“ (Whirlpool Productions).

Various Artists – “Kontor Sports 2018 – My Personal Trainer“ (Kontor Records)

“Kontor Sports 2018 – My Personal Trainer“

Wer noch auf der Suche nach der perfekten Untermalung für sein Sportprogramm ist, für den dürfte die brandneue Compilation “Kontor Sports 2018 – My Personal Trainer“ ideal geeignet sein.

Various Artists – “Kontor Sports 2018 – My Personal Trainer“ (Kontor Records)
Various Artists – “Kontor Sports 2018 – My Personal Trainer“ (Kontor Records)

Offeriert werden auf dem 2-CD-Sampler 40 trendige Hits in 3 Mixen (5 KM POWER RUN MIX, 5 KM WEEKEND RUN MIX, 10 KM RUN – THE NEXT LEVEL MIX) für die unterschiedlichen sportlichen Phasen, wobei das Ganze mit einem “Warm Up“-Teil eingeleitet und mit einem “Cool Down“-Part beschlossen wird.

Various Artists – “Airbeat One 2018“ (Kontor Records)

“Airbeat One 2018“

2018 findet das EDM-Festival “Airbeat One“ bereits zum 17. Mal statt.

Various Artists – “Airbeat One 2018“ (Kontor Records)
Various Artists – “Airbeat One 2018“ (Kontor Records)

In diesem Jahr – vom 11. bis 15. Juli – werden auf dem Flugplatz Neustadt-Glewe (Schwerin) unter anderem so hochkarätige Acts der Szene wie Afrojack, Armin van Buuren, Dimitri Vegas & Like Mike, Lost Frequencies, DJ Snake, Alan Walker, Hardwell, Marshmello, Steve Aoki, Tiësto, Danny Avila, Don Diablo, KSMHR, Steve Angello, Timmy Trumpet, Tujamo, Vini Vici, Will Sparks, W&W oder ZEDD den Tanzjüngern mit ihren Sets einheizen.

Various Artists “Kontor Festival Sounds 2018 -The Opening Season“ (Kontor Records/Edel)

“Kontor Festival Sounds 2018 -The Opening Season“

Wer von euch sich musikalisch bereits auf die Höhepunkte der EDM-Festival Saison 2018 wie z.B. Tomorrowland, Parookaville, Airbeat-One, World Club Dome oder Defqon.1 einstimmen möchte, sollte zum brandneuen Sampler “Kontor Festival Sounds 2018 -The Opening Season“ greifen, der am gestrigen Tag erschienen ist.

Various Artists “Kontor Festival Sounds 2018 -The Opening Season“ (Kontor Records/Edel)
Various Artists “Kontor Festival Sounds 2018 -The Opening Season“ (Kontor Records/Edel)

Auf drei Silberlingen ist alles, was gerade in der aktuellen Dance- und House-Szene angesagt ist, vereint. Einen der begehrten Plätze auf der Compilation konnten so illustre Acts wie Armin van Buuren, Tiësto, Martin Garrix,David Guetta, Dimitri Vegas & Like Mike, Hardwell, Axwell & Ingrosso, Steve Aoki, Lost Frequencies, Don Diablo, Afrojack, W&W, Vini Vici oder Wildstylez ergattern.

Various Artists - “Big City Beats Vol. 28 - WORLD CLUB DOME 2018 Edition” (3CDs - Kontor Records)

“Big City Beats Vol. 28 – WORLD CLUB DOME 2018 Edition”

Bereits zum sechsten Mal findet das Musikfestival “Big City Beats WORLD CLUB DOME“ in der Frankfurter Commerzbank-Arena statt, und zwar in diesem Jahr vom 1. Juni bis zum 3. Juni.

Various Artists - “Big City Beats Vol. 28 - WORLD CLUB DOME 2018 Edition” (3CDs - Kontor Records)
Various Artists – “Big City Beats Vol. 28 – WORLD CLUB DOME 2018 Edition” (3CDs – Kontor Records)

3 Tage lang werden dann Stars wie Afrojack, Alle Farben, Axwell ^ Ingrosso, Dimitri Vegas & Like Mike, Eric Prydz, Don Diablo, Kölsch, Luciano, Martin Garrix, Nervo, Paul Kalkbrenner, Robin Schulz, Steve Aoki, Sven Väth, Tiësto, Timmy Trumpet, Vini Vici oder W&W den Dancefloor einheizen und die Tanzjünger mit den feinsten Tunes aus EDM und House versorgen.

Passend zum Musikfestival erscheint nun die neueste Ausgabe der beliebten Sampler-Reihe “Big City Beats“ mit dem Untertitel “ Vol. 28 – WORLD CLUB DOME 2018 EDITION”.

Various Artists - “Kontor - Top Of The Clubs Vol. 78“ (Kontor Records)

„Kontor – Top Of The Clubs Vol. 78“

“Kontor Top Of The Clubs“ ist der Titel einer CD-Reihe, die seit 1998 überaus erfolgreich auf dem Label Kontor veröffentlicht wird.

Various Artists - “Kontor - Top Of The Clubs Vol. 78“ (Kontor Records)
Various Artists – “Kontor – Top Of The Clubs Vol. 78“ (Kontor Records)

Am letzten Freitag erschien die mittlerweile 78. Edition der Compilation-Reihe. Vereint sind auf den ersten drei Silberlingen des CD-Sets Tracks von so illustren Leuten wie Martin Garrix, David Guetta, Robin Schulz, Axwell Ʌ Ingrosso, Jonas Blue, Armin van Buuren, DJ Antoine, Afrojack, Ofenbach, Lost Frequencies, Stereoact, R.I.O, EDX, Lexer, NERVO, Nora En Pure, Gestört aber GeiL Lexy & K-Paul, Alan Walker, Showtek, Moby, Fatboy Slim, Darius & Finlay, Fedde Le Grand, Rita Ora, P!nk, ZAYN und Sia, wobei anzumerken ist, dass die Musik wie immer im tanzflurtauglichen Mix daherkommt.

Lisa Stansfield - “Deeper“ (earMUSIC/Edel)

Lisa Stansfield – “Deeper“

Über vier Jahre ist es mittlerweile her, dass Lisa Stansfield ihr letztes und siebentes Studioalbum unter dem schlichten Titel “Seven“ veröffentlicht hat, das sie gemeinsam mit Ian Devaney (Whitney Houston, Rick Astley, Dionne Warwick) produzierte.

Lisa Stansfield - “Deeper“ (earMUSIC/Edel)
Lisa Stansfield – “Deeper“ (earMUSIC/Edel)

Nun hat das lange Warten der Fans auf neues Studiomaterial endlich ein Ende, denn es ist Zeit für das von ihnen heiß ersehnte neue Opus der Sängerin, das vor zwei Tagen unter dem Titel “Deeper“ via earMUSIC erschienen ist.

Entstanden ist das Werk, welches durch seinen Retro-Charakter besticht, wiederum unter der Ägide von Ian Devaney, wobei dieser noch von Mark “Snowboy” Cotgrove Unterstützung erhielt. Als Executive Producer fungierte – das soll nicht unerwähnt bleiben – die Sängerin mit der ausdruckstarken Soul-Stimme selbst.