Schlagwort-Archive: Dance

TOM NOVY & DAN LE BLONDE - LET'S DANCE

TOM NOVY „LET’S DANCE“

TOM NOVY – der Münchner Pionier der House-Musik stellt sein DJ-Können seit Jahrzehnten auf den Bühnen von Miami über Ibiza bis nach New York der Welt unter Beweis.

TOM NOVY & DAN LE BLONDE - LET'S DANCE
TOM NOVY & DAN LE BLONDE – LET’S DANCE
Mit seiner neuen Single LET’S DANCE zeigt er erneut sein hervorragendes Gespür für die Perlen der vergangenen Dekaden.

Zusammen mit DJ DAN LE BLONDE gibt er dem gleichnamigen 80er-Welthit von David Bowie ein neues Gewand.

Buylink:
https://ktr.lnk.to/TomNovyDLB-LetsDance
YouTube Music Link:
https://music.youtube.com/playlist?list=OLAK5uy_nbjSyvadFIIXw7ELIhJXlC-0C-Ig-5LHc

HARRIS & FORD X NEPTUNICA – BYE BYE

Da braut sich etwas zusammen: Am 19. Februar erscheint die neue Single „Bye Bye“ von Harris & Ford und Neptunica.

HARRIS & FORD X NEPTUNICA - BYE BYE
HARRIS & FORD X NEPTUNICA – BYE BYE
Gleich einem plötzlichen Unwetter entwickelt sich der Track rasant von einer unbeschwerten Spieluhr-Melodie über kämpferische Vocals auf düsterem Bass hin zu einem fulminanten Höhepunkt mit Super-Saws, Hardstyle-Kick und allem, was eine Future-Psy und Hardstyle-Collab ausmacht.

Das DJ- und Produzentenduo Harris & Ford zählt zu Österreichs derzeit erfolgreichsten Acts und ist seit Jahren fest in der internationalen Dance-Szene verankert. Die beiden produzierten zuletzt Hits wie „God Save the Rave“ (mit Scooter), „Freitag, Samstag“ (mit Finch Asozial), „Moskau“ (mit Da Tweekaz), „The Master“ (mit Jebroer) und vielen mehr. Mittlerweile verzeichnen sie weltweit über 200 Millionen Streams.
Auch Neptunica ist kein unbeschriebenes Blatt. Millionen an Streams und YouTube-Views, Features in den beliebtesten Playlisten und Remixes für namhafte Künstler wie Armin van Buuren, Tom Gregory, Lost Frequencies oder Gestört Aber GeiL sprechen eine eindeutige Sprache.

Kontor DJ Delivery Service pres. Wonderful Days – The Classic Rave

Kontor Records und Wonderful Days – The Classic Rave präsentieren am Samstag, den 20.02.21 einen 7-stündigen Livestream aus dem Kontor Headquarter in Hamburg

Am Samstag, den 20. Februar 2021 präsentieren Kontor Records und Wonderful Days – The Classic Rave einen 7-stündigen Livestream aus dem Kontor Headquarter in Hamburg. Mit dabei sind fünf Topstars der Agentur classic-dj.com, die gleichzeitig auch Headliner der Eventreihe „Wonderful Days“ sind. Das heißt CLASSIC Tunes vom Feinsten und alles LIVE beim Kontor DJ Delivery Service.

Seit dem 17. März 2020 organisiert das größte Dance-Label Deutschlands, Kontor Records den „Kontor DJ Delivery Service“. Das Ziel: Auch ohne Clubs, Konzerte und Festivals die Fans von elektronischer Musik mit Live-Sets ihrer Lieblings-DJs zu versorgen. Von Montag bis Sonntag gibt es immer ab 18.00 Uhr DJ-Sets von namenhaften nationalen und internationalen Künstlern.

COOPEX, TWOWORLDSAPART & MARY JENSEN – STRANGERS

Die Mid-Slap House Nummer „Strangers“ hat definitiv Potenzial ein Hit in der Dance-Szene zu werden. Hinter diesem, frischen Kontor Records Release stehen gleich drei talentierte Künstler/-innen.

COOPEX, TWOWORLDSAPART & MARY JENSEN - STRANGERS
COOPEX, TWOWORLDSAPART & MARY JENSEN – STRANGERS
Der erste der drei Künstler, Coopex, heißt mit bürgerlichem Namen Teddy Yrius und ist ein Musikproduzent aus Frankreich.

Seit 2015 verfolgt er seine Leidenschaft für die Dance-Musik und hat damit bereits guten Erfolg, denn jeder seiner letzten Releases war in den größten, europäischen Dance Playlists vertreten. Die Beliebtheit seiner Musik spiegelt sich auch in seinen angesammelten 32.4 Millionen Streams aus dem Jahre 2020 auf Spotify wider. Er kollaboriert gerne mit anderen Künstlern, um einen neuen und interessanten Vibe zu kreieren. Genau das, hat Coopex auch bei dieser Single gemacht.

Le Fly – neue Single und Video Premiere zu „Walk of Fame“

Man weiß es inzwischen: Es ist den fünf St. Paulianern von Le Fly ein archaisches Grundanliegen, dass es allen gut geht, dass kollektive Liebe durch die stickige und schweißbefeuerte Luft fliegt. Denn nur dort, wo die guten Emotionen wohnen, da findet sich auch innere Zufriedenheit. Daran glauben Le Fly, und das leben sie in jedem Ton ihrer brodelnden Musik, in der sich locker ein halbes Dutzend Genres zu einem Sound vermengen, der letztlich nur eine zutreffende Bezeichnung zulässt: St. Pauli Tanzmusik.

Seit 15 Jahren scheppert sich diese Gang des guten Geschmacks durch die deutsche Musikszene, veröffentlichte in der Zeit drei Alben, betourte mehrmals die gesamte Republik – zuletzt noch an der Seite der 257ers – und veröffentlichte zahlreiche Singles mitsamt oft selbst produzierten Videos, die einen guten Eindruck geben von der leicht verspulten Einzigartigkeit dieser sechs Eckis, die sich bei jedem ihrer Konzerte in einer Intensität entlädt, dass es das Publikum förmlich an die Wand nagelt.

R3HAB & AMBA SHEPHERD – SMELLS LIKE TEEN SPIRIT

R3HAB, ein Name der aus der weltweiten Musik Szene nicht mehr wegzudenken ist.

R3HAB & AMBA SHEPHERD - SMELLS LIKE TEEN SPIRIT (R3HAB VIP Remix)
R3HAB & AMBA SHEPHERD – SMELLS LIKE TEEN SPIRIT (R3HAB VIP Remix)
Seine Singles überschreiten kontinuierlich die 8-stellige Grenze an Streams. Insgesamt wurden somit seine Tracks über 3 Milliarden Mal abgespielt.

R3HAB, bürgerlich Fadil El Ghoul, ist ein niederländischer DJ & Produzent marokkanischer Abstammung. Sein Spagat in den Dance Genres ist mehr als bemerkenswert. Angefangen bei EDM – Mainstage Sound, bis hin zum poppigen Genre Lovetrap und Future-Bass, zurück zu Bass- & Slap-House. Egal was R3HAB anfässt wird zu Gold. Jeder Act aus dem Dance, Pop oder R’n’B/HipHop Segment der Rang und Namen hat, leckt sich die Finger nach einem Mix oder einer Collab mit ihm. Somit produzierte er bis heute u.a. für Rihanna, Drake, Taylor Swift, Madonna, Coldplay, Calvin Harris, Lady Gaga, Bruno Mars, The Chainsmokers, Maroon5, JLo, P!nk, Katy Perry, James Arthur, Ellie Goulding, David Guetta, Tiësto und viele mehr.

SONO & RAFAEL CERATO – ON MY MIND

Mit seinem Überhit „Keep Control“ hat das Hamburger Elektro-Trio SONO Geschichte geschrieben.

SONO & RAFAEL CERATO - ON MY MIND
SONO & RAFAEL CERATO – ON MY MIND
Unzählige Male hat der minimalistisch Song Platz den Weg in Playlisten und Sets gefunden und nationale sowie internationale Hitlisten geentert.

In Amerika wanderte der Song sogar auf Platz #1 der Billboard Charts. Sono wurden Teil großer Werbekampagnen von u.a. von Montblanc und belieferten Blockbuster wie Netflix „White Lines“ mit ihrer Musik. Doch die drei Musiker haben sich nie auf ihrem Erfolg ausgeruht sondern stetig ihr Können unter Beweis gestellt und mittlerweile sechs Studio-Alben veröffentlicht.

Für ihre neue Single „On My Mind“ haben sich Sono mit dem französischen DJ und Produzenten Rafael Cerato zusammen getan und kombinieren mal wieder eindrucksvoll eingehende Vocals mit satten, düsteren Clubbeats.

Chris Wayfarer – Chroma EP (Colour In Music)

Chris Wayfarer ist zurück auf Colour In Music. Mit einem Release, das erneut seine musikalische Vielseitigkeit zeigt.

Die Reise der „Chroma“ EP beginnt mit dem gleichnamigen Titeltrack eher mysteriös. Dubbige Stabs, geisterhafte Streicher und Pads liegen über einem Lead, der sich über den gesamten Track hindurch entwickelt und den perkussiven, pochenden Beat zur Geltung bringt.

Nick Neimann reduziert „Chroma“ auf seine Essenz. Einige Chords und der markante Lead durften in seinem Remix bleiben. Zusammen mit stark modulierten Pads und einem minimalistischen Drumgerüst treiben sie den Housetrack voran.

Mike Novatt hat sich „Chroma“ ebenfalls zur Brust genommen und an der Grundstimmung geschraubt. Die markante Afro Percussion, die präsente Clap und eine Reihe an wirbelnden Synths lassen seinen Remix weniger mysteriös als das Original erscheinen.

TINLICKER x ROBERT MILES – CHILDREN

Mit „Children“ landete Robert Miles 1996 einen Welthit: In Deutschland hielt sich die Single ganze sieben Wochen an der Spitze der Charts, wurde insgesamt mehr als 1,8 Mio. mal verkauft und wurde weltweit mit 3x Gold und 7x Platin ausgezeichnet.

TINLICKER x ROBERT MILES - CHILDREN
TINLICKER x ROBERT MILES – CHILDREN
Miles wurde mit „Children“ zum Vorreiter des Genres Dreamhouse und schaffte es als erster italienischer Künstler in die Billboard Hot 100.

Das DJ & Producer Duo Tinlicker haben sich der Nummer angenommen und eine zeitgemäße, frische Tranceversion produziert.

Tinlicker aka. Jordi van Achthoven und Micha Heyboer, Gründer von Tinlicker machen seit 2013 zusammen Musik und sind aus der internationalen Tranceszene nicht mehr wegzudenken.

SCOOTER & TIMMY TRUMPET „Paul Is Dead“

SCOOTER trotzen dem Jahr auch weiterhin und hauen nach FCK 2020 direkt den nächsten Hit raus!

SCOOTER & TIMMY TRUMPET "Paul Is Dead"
SCOOTER & TIMMY TRUMPET „Paul Is Dead“
Mit Vollgas und zudem einer First-Class Collaboration mit dem gerade vom DJ Mag weltweit auf #10 gewählten DJ TIMMY TRUMPET wird mit PAUL IS DEAD eine absolut energiegeladene Rave Hymne par excellence ins Rennen geschickt!

Brachiale Shouts von H.P. Baxxter und eine massiv treibende Produktion versprechen schon jetzt, ein absoluter Scooter-Klassiker zu werden!

Gleichzeitig ist PAUL IS DEAD der erste Vorbote auf das langersehnte 20. Scooter Studioalbum GOD SAVE THE RAVE welches am 26.02.2021 erscheinen wird! Destination: Future!

SCOOTER & TIMMY TRUMPET
Paul Is Dead

VÖ: 27.11.2020

Hypanda x Raphi – What Goes Around

Hypanda x Raphi – What Goes Around

Hypanda ist ein 21-jähriger House-Producer & DJ aus Süddeutschland, welcher zuerst mit seiner Debütsingle „Gotta Let Go“ im August 2019 auf sich aufmerksam gemacht hat. Der Song hat mittlerweile mehr als 5Millionen Streams auf den gängigen Plattformen gesammelt, täglich steigend.

Hypanda x Raphi – What Goes Around
Hypanda x Raphi – What Goes Around
Für seine neue Single „What Goes Around“ hat er sich mit der englischen Singer/Songwriterin RAPHI zusammengetan. „What Goes Around“ überzeugt mit seinem energetischen Dancefloor Beat und der kraftvollen Melodie von RAPHI.

RAPHI wurde auf Zypern geboren, ist jedoch in London aufgewachsen und dort auf die bekannte BRIT School gegangen, welche schon Talente wie Adele, Jessie J und Katy B hervorgebracht hat.

Gestört Aber GeiL – “Gestört Aber GeiL – 10 Jahre Best Of & More“

Gestört aber GeiL ist der Name eines Erfurter Musik-Projektes, hinter dem sich ein DJ-Duo, bestehend aus den DJs Spike*D und Nico Wendel, verbirgt.

Gestört Aber GeiL – “Gestört Aber GeiL – 10 Jahre Best Of & More“ (Kontor Records)

Die beiden feierten in der letzten Dekade mit Singles wie “Unter Meiner Haut“ (and Koby Funk feat. Wincent Weiss), “Ich&Du“ (feat. Sebastian Hämer – D #21), “Millionen Farben“ (feat. Voyce) oder “Wohin Willst Du“ (feat. Lea – D #11) zahlreiche Erfolge.

Auch die beiden Alben “Gestört Aber Geil“ (2016) und “#Zwei“ (2017) entwickelten sich zu Chart-Smashern und bescherten den Jungs jeweils Platzierungen in den Top5 der offiziellen deutschen Longplay-Charts.

Armin van Buuren & Brennan Heart feat. Andreas Moe – “All On Me“

“All On Me“ ist der Name der brandneuen Single von Armin van Buuren, bei der es sich um eine Kollaboration des Niederländers mit dem Hardstyle-DJ und Produzenten Brennan Heart handelt.

Armin van Buuren & Brennan Heart feat. Andreas Moe – “All On Me“ (Kontor Records)

Nicht unerwähnt bleiben soll, dass kein Geringerer als der schwedische Sänger und Songwriter Andreas Moe bei der Nummer an den Vocals zu finden ist.

Für alle Armin van Buuren-Fans dürfte die Single, welche am 24. April 2020 als Download und Stream erschienen ist, ein Must-Have sein.

Hier das Lyric Video zu “All On Me“:

Website: https://www.arminvanbuuren.com/

Facebook-Auftritt: https://www.facebook.com/arminvanbuuren

Instagram: https://www.instagram.com/arminvanbuuren/

„Kontor Top Of The Clubs Vol. 85“

“Kontor Top Of The Clubs“ ist der Titel einer CD-Reihe, die seit 1998 überaus erfolgreich auf dem Label Kontor veröffentlicht wird.

Various Artists – “Kontor Top Of The Clubs Vol. 85” (Kontor Records)

Bereits am 03. April ist die mittlerweile 85. Edition der populären Compilation-Serie erschienen.

Versammelt sind auf dem 4-CD-Set unter anderem Tracks von so namhaften Acts wie Le Shuuk, Alle Farben, Markus Gardeweg, Armin van Buuren, Loud Luxury, Lost Frequencies, Ternsnake, Gorgon City, EDX, Diplo, oder Sebastien.

Unter anderem gibt es aktuelle Chart-Burner wie “Sweet Dreams (Pretty Pink Remix)” (Lost Frequencies), “In Your Eyes” (Robin Schulz feat. Alida), “On My Mind” (Diplo & SIDEPIECE), “Sandmann” (Le Shuuk), “The Anthem (Der Alte)” (Dimitri Vegas & Like Mike vs. Timmy Trumpet) oder den Felix Jaehn Remix des Nea-Tracks “Some Say” zu hören.

Various Artists - “Mayday 2020 – Past:Present:Future” (Kontor/Edel)

“Mayday 2020 – Past:Present:Future”

Seit mittlerweile 29 Jahren gibt es nun mittlerweile die beliebte Indoor-Rave-Veranstaltung Mayday, die alljährlich die Tanzjünger in die Westfalenhallen (Dortmund) lockt.

Various Artists - “Mayday 2020 – Past:Present:Future” (Kontor/Edel)
Various Artists – “Mayday 2020 – Past:Present:Future” (Kontor/Edel)

Ursprünglich war es geplant, dass die neueste Ausgabe des beliebten Festivals am 30. April stattfindet, doch aufgrund der Corona-Pandemie soll sie nun im Oktober diesen Jahres stattfinden.

Auf vier Floors werden dann sage und schreibe 42 Acts auftreten und die Zuschauer 14 Stunden mit einem Genre-Mix aus Trance, Techno, Electro, Hardcore und Hardstyle zu begeistern wissen.

Passend zu der kommenden Indoor-Rave-Veranstaltung gibt es nun die traditionelle Mayday-Compilation, die unter dem Titel “Mayday 2020 – Past:Present:Future” so illustre Acts der Szene wie Armin van Buuren, ATB, Lost Frequencies, Fedde Le Grand, Marc Romboy, Tensnake, Gorgon City, EDX, Tom Novy, Claptone, Sebastien, Neelix, Chicane, Lexy & K-Paul, Sono oder Blank & Jones versammelt.

Chris Wayfarer - Less Elbows More Vibes

Chris Wayfarer – Less Elbows More Vibes

Es gehört scheinbar zum guten Ton, erst einmal die Ellenbogen auszufahren und damit seinen Standpunkt zu verdeutlichen. Hauptsache, das Ego gewinnt um jeden Preis. Egal, um was es in der Sache letztendlich geht. Da schütteln wir nur mit dem Kopf und wünschen uns wieder mehr Miteinander: Lasst uns zusammen chillen und gemeinsam gute Vibes verbreiten.

Chris Wayfarer - Less Elbows More Vibes
Chris Wayfarer – Less Elbows More Vibes
Und die dürfen durchaus fordernd sein, zum Beispiel auf der Tanzfläche. Genau dort, wo sich der Titeltrack „Less Elbows, More Vibes“ richtig wohl fühlt. Denn die Rhodes, das dezent eingesetzte Flute-Sample und der durchaus giftig wirkende Brass-Sound entwickeln durch das Drumgerüst eine gehörige Schubkraft. Bis zum Break, wo der Deep House Track von Streichern untermalt eine Verschnaufpause einlegt, bevor er wieder Fuß auf der Tanzfläche fasst.

Marianne Rosenberg - “Im Namen Der Liebe“ (LOLA/Telamo)

Marianne Rosenberg – “Im Namen Der Liebe“

Am 10. März feierte die Schlager-Ikone Marianne Rosenberg ihren 65. Geburtstag. Drei Tage später erschien dann “Im Namen der Liebe“, ihr mittlerweile 20. Studioalbum.

Marianne Rosenberg - “Im Namen Der Liebe“ (LOLA/Telamo)
Marianne Rosenberg – “Im Namen Der Liebe“ (LOLA/Telamo)

Aufgenommen wurde es in den legendären Hansa Studios in Berlin, wobei Alex Wende (Maite Kelly, Roland Kaiser, Aloha From Hell, Panik) größtenteils für die Produktion verantwortlich zeichnete. An der soundtechnischen Inszenierung war zudem das Produktionsteam Silverjam (Vanessa Mai, Roland Kaiser, Kerstin Ott, Howard Carpendale) beteiligt, das bei dem Song “Wenn Wir Lieben“ an den Reglern saß.

Was das Songwriting angeht, tauchen in den Credits insbesondere Marianne Rosenberg und ihr Sohn Max Rosenberg auf, aber auch Leute wie Ken Taylor, Christian Kretschmar oder Dirk Riegner werden dort genannt.

Vanessa Mai – “Für Immer“ “ (Ariola/Sony Music)

Vanessa Mai – „Für Immer“

Verwurzelt irgendwo zwischen Schlager, Pop, Elektro, House und Dance ist das brandneue Vanessa Mai-Album “Für Immer“, das seit dem 24. Januar in den Läden steht.

Vanessa Mai – “Für Immer“ “ (Ariola/Sony Music)
Vanessa Mai – “Für Immer“  (Ariola/Sony Music)

Größtenteils wurden die Songs des zeitgemäß in Szene gesetzten Longplayers von Matthias Zürkler (Juan Magán & B-Case, Alvaro Soler, Helene Fischer, Stereoact, Fard) und Daniel Cronauer (Stereoact. Michelle) produziert, zudem wirkten als Produzenten Jules Kalmbacher (Cro, Mark Forster, Xavier Naidoo, Samuel Harfst, Miss Platnum, L´Aupaire, Imagine Dragons), das DJ-Duo Stereoact, Daniel Deimann, Dominik Köhl und Joshua Stolten sowie die Teams von Silverjam und Junkx mit.

Insgesamt finden sich 13 neue Tracks auf dem Album, die noch von Remix-Versionen der Albumsongs “Venedig (Love Is In The Air)“, “Forever“, “Blue“ und “Ja Nein Vielleicht“ sowie einer Duett-Version des Albumtracks “Spiegel, Spiegel“ mit Axel Prahl ergänzt werden.

Various Artists – “Kontor Top Of The Clubs Vol. 84“ (Kontor Records)

“Kontor Top Of The Clubs Vol. 84“

“Kontor Top Of The Clubs“ ist der Titel einer CD-Reihe, die seit 1998 überaus erfolgreich auf dem Label Kontor veröffentlicht wird.

Various Artists – “Kontor Top Of The Clubs Vol. 84“ (Kontor Records)
Various Artists – “Kontor Top Of The Clubs Vol. 84“ (Kontor Records)

Am 27. Dezember erscheint die mittlerweile 84. Edition der populären Compilation-Reihe.

Vereint sind auf den ersten drei Silberlingen des CD-Sets Tunes von so illustren Acts wie Felix Jaehn, Loud Luxury, R.I.O., Mike Candys, Armin van Buuren, R3HAB, W&W, Jerome, Scooter, Ran-D, Oliver Heldens, Klingande, Sam Feldt, Paul Kalkbrenner, Gorgon City, EDX, Markus Gardeweg, Starley, Lost Frequencies, Duke Dumont, Elderbrook & Rudimental oder Nora En Pure.

Various Artists - “BigCityBeats WORLD CLUB DOME 2020 Winter Edition“ (Big City Beats/Kontor Records/Edel)

“BigCityBeats WORLD CLUB DOME 2020 Winter Edition“ (Sampler)

Brandneuer Sampler “BigCityBeats WORLD CLUB DOME 2020 Winter Edition“ seit letztem Freitag erhältlich

Den 10., 11. und 12. Januar 2020 werden sich alle Dance-Jünger ganz dick im Kalender anstreichen, denn dann ist es wieder Zeit für die WORLD CLUB DOME Winter Edition, die dann zum zweiten Male in der Düsseldorfer Merkur Spiel-Arena stattfindet.

Various Artists - “BigCityBeats WORLD CLUB DOME 2020 Winter Edition“ (Big City Beats/Kontor Records/Edel)
Various Artists – “BigCityBeats WORLD CLUB DOME 2020 Winter Edition“ (Big City Beats/Kontor Records/Edel)

Passend zum Musikfestival erscheint bereits nun die neueste Ausgabe (Vol. 31) der populärern Compilation-Reihe “Big City Beats“ mit dem Untertitel “WORLD CLUB DOME 2020 Winter Edition“.

Vereint auf drei CDs, die jeweils mit einem DJ Mix der DJs Gestört Aber Geil, Sidney Spaeth und Le Shuuk daherkommen, sind sage und schreibe 58 Tracks.