Schlagwort-Archive: Dance

Lukas Rieger – “Justice“

Der gebürtig aus Lehrte (Hannover) stammende Popsänger Lukas Rieger, welcher bei Instagram mehr als 1,8 Millionen Follower hat, veröffentlichte am 17. Mai sein brandneues Album unter dem Titel “Justice“.

Lukas Rieger – “Justice“ (RCA/Sony Music)

Die Aufnahmen dazu fanden unter der Ägide des britischen Produzentenduos KNOXA in London statt.

Musik und Texte auf “Justice“ – das soll nicht unerwähnt bleiben – stammen unter anderem von Ole Koeber, Marius Groeh, Chris Brenner (Lotte), Matteo Capreoli (Yvonne Catterfeld, Bengio, Nico Suave, Samy Deluxe), Edd Holloway (Dean Lewis, Lewis Capaldi, The Parlotones, Gabrielle Aplin), Lavon Van Der Toorn (Samy Deluxe, Good Weather Forecast), Fabian Strangl (Natalia Avelon, Max Prosa, Wincent Weiss), Joe Walter (Christina Stürmer, Glasperlenspiel) sowie von keinem Geringeren als Richard Judge, der in der Vergangenheit bereits in den Credits von so ilustren Leuten wie Melanie C, Robin Schulz, Kungs, Gestört Aber GeiL, Tube & Berger, Thomas Gold oder Lexy & K-Paul auftauchte.

Various Artists – “Kontor Top Of The Clubs Vol. 82“ (Kontor Records)

“Kontor Top Of The Clubs Vol. 82“

“Kontor Top Of The Clubs“ ist der Titel einer CD-Reihe, die seit 1998 überaus erfolgreich auf dem Label Kontor veröffentlicht wird.

Various Artists – “Kontor Top Of The Clubs Vol. 82“ (Kontor Records)
Various Artists – “Kontor Top Of The Clubs Vol. 82“ (Kontor Records)

Gestern erschien die mittlerweile 82. Edition der Compilation-Reihe.

Vereint sind auf den ersten drei Silberlingen des CD-Sets Tracks von so illustren Leuten wie Mark Ronson (feat. Miley Cyrus), Lost Frequencies, Armin van Buuren, Robin Schulz, David Guetta, Hardwell, Calvin Harris, Rag’n’Bone Man, Niels van Gogh, Alle Farben, VIZE, Zonderling, Oliver Heldens, Fatboy Slim, DJ Antoine, Sans Souci, Bob Sinclair, Robbie Williams, EDX, Elderbrook, Jax Jones, Years & Years, Scooter, Tom Novy oder Duke Dumont.

Various Artists – “Big City Beats Vol. 30“ (Kontor Records)

“Big City Beats Vol. 30“

Anno 2019 findet das Musikfestival “Big City Beats WORLD CLUB DOME“ bereits zum siebten Mal in der Frankfurter Commerzbank-Arena statt, und zwar in diesem Jahr vom 7. bis zum 9. Juni.

Various Artists – “Big City Beats Vol. 30“ (Kontor Records)
Various Artists – “Big City Beats Vol. 30“ (Kontor Records)

Erwartet werden dann so illustre Top-Acts wie David Guetta, Armin van Buuren, Lost Frequencies, Don Diablo, Dimitri Vegas & Like Mike, Jebroer, Jan Blomqvist, Paul Kalkbrenner, Lexi & K-Paul, Boys Noize, Clean Bandit, Marshmello, Timmy Trumpet, Sven Väth, Jason Derulo oder Capital Bra, die dafür sorgen dürften, dass Fans von Genres wie EDM, Trance, Techno oder Hip-Hop wunschlos glücklich sein werden.

Passend zum bald anstehenden Club-Musikfestival, das mit mehr als 200 Acts aufwartet, erscheint nun die neueste Ausgabe der beliebten Sampler-Reihe “Big City Beats“ (Vol. 30) mit dem Untertitel “WORLD CLUB DOME Edition“.

Various Artists – “Kontor Sports 2019 – My Personal Trainer“ (Kontor Records)

“Kontor Sports 2019 – My Personal Trainer“

“Kontor Sports 2019 – My Personal Trainer“ – die optimale Compilation zur Untermalung eures Sportprogramms

Various Artists – “Kontor Sports 2019 – My Personal Trainer“ (Kontor Records)
Various Artists – “Kontor Sports 2019 – My Personal Trainer“ (Kontor Records)

Auf dem Sampler erhalten Sportler zu den diversen Sportphasen passende musikalische Mixe, wobei das Ganze mit einem “Warm Up“-Teil eingeleitet und mit einem “Cool Down“-Part beschlossen wird.

Als Mixe werden auf dem 2-CD-Set, das mit 40 trendigen Hits aufwartet, der “5KM POWER RUN MIX“, der “5KM WEEKEND RUN MIX“ und der “10KM RUN – THE NEXT LEVEL MIX“ offeriert.

Fazit: Wer noch auf der Suche nach der perfekten Untermalung für sein Sportprogramm ist, für den dürfte die brandneue Compilation “Kontor Sports 2019 – My Personal Trainer“ ideal geeignet sein.

Various Artists - “Mayday 2019 - When Music Matters“ (Kontor Records)

“Mayday 2019 – When Music Matters“

Seit mittlerweile 28 Jahren gibt es nun mittlerweile die beliebte Indoor-Rave-Veranstaltung Mayday, die alljährlich die Tanzjünger in die Westfalenhallen (Dortmund) lockt.

Various Artists - “Mayday 2019 - When Music Matters“ (Kontor Records)
Various Artists – “Mayday 2019 – When Music Matters“ (Kontor Records)

Am 30. April ist nun die neueste Ausgabe des beliebten Festivals am Start. Auf drei Floors werden in diesem Jahr sage und schreibe 35 Acts auftreten und die Zuschauer 14 Stunden zu begeistern wissen.

Unter anderem werden dann so illustre Leute der Szene wie Tiesto, Lost Frequencies, Boys Noize, Aka Aka, Chris Liebing, Markus Schulz, Talla vs. Taucher, Younotus oder Neelix mit von der Partie sein.

Lena – “Only Love, L“ (Polydor/Universal)

Lena – “Only Love, L“

Vier lange Jahre sind verstrichen, seit Lena Meyer-Landrut aka Lena mit “Crystal Sky“ ihr letztes Studioalbum veröffentlichte, welches auf Platz 2 der offiziellen deutschen Charts landen konnte.

Lena – “Only Love, L“  (Polydor/Universal)
Lena – “Only Love, L“ (Polydor/Universal)

Seit dem vorgestrigen Tag ist nunmehr ihr fünftes Studiowerk unter dem Titel “Only Love, L“ in den Läden erhältlich. Wie beim Vorgängeralbum ist es unter der Ägide des Produzententeams Beatgees entstanden, das in der Vergangenheit bereits in den Credits von Acts wie Namika, Cro, Curse, Lary, MoTrip, Olson, Chima, Fabian Römer, Tim Bendzko, Culcha Candela oder Flo Mega auftauchte. Zudem fungierten bei den Aufnahmen auch das aus dem Dancehall- und Reggae-Bereich kommende DJ- und Produktionsteam Jugglerz sowie Jr. Blender (Major Lazer, Diplo, Stargate, Silk City, Dua Lipa) als Produzenten.

Various Artists “Nature One – The History (1995 – 2019)“ (Kontor Records)

“Nature One – The History (1995 – 2019)“

Seit mittlerweile fast 25 Jahren gibt es nun mittlerweile das beliebte elektronische Tanzmusik-Festival NATURE ONE, das alljährlich auf der ehemaligen Raketenbasis Pydna (Hunsrück) stattfindet.

Various Artists “Nature One – The History (1995 – 2019)“ (Kontor Records)
Various Artists – “Nature One – The History (1995 – 2019)“ (Kontor Records)

Passend zum Festival-Jubiläum erscheint nun eine offizielle “Nature One“-Best Of- Compilation, die noch einmal die absoluten Höhepunkte des letzten Vierteljahrhunderts präsentiert.

Auf dem 4-CD-Set ist selbstverständlich alles versammelt, was im Techno-, Dance- und House-Bereich in den letzten 25 Jahren zu Klassikern avanciert ist.

So namhafte Leute wie Avicii, Martin Garrix, Armin van Buuren, Hardwell, Tiesto, Fedde Le Grand, Dimitri Vegas & Like Mike vs W&W, Paul van Dyk, ATB, Dune, RMB, Charly Lownoise & Mental Theo, Rave Nation, BBE, Kai Tracid, Faithless, Emanuel Top, DJ Hooligan, Zombie Nation oder Scooter locken einen mit ihren Smash-Hits darauf direkt auf die Tanzfläche.

Dido - “Still On My Mind“ (BMG Rights Management/ADA/Warner)

Dido – “Still On My Mind“

Dido ist nicht nur der Name einer phönikischen Königin, die viele Lateinschüler noch von ihrer Vergil-Lektüre kennen dürften, sondern auch der einer erfolgreichen britischen Sängerin und Songwriterin, welche sechs Jahre nach ihrem letzten Album (“Girl Who Got Away“) ihre Fans nun endlich mit einem neuen Longplayer beglückt.

Dido - “Still On My Mind“ (BMG Rights Management/ADA/Warner)
Dido – “Still On My Mind“ (BMG Rights Management/ADA/Warner)

“Still On My Mind“ ist seit vorgestern in den Läden und wurde von der mittlerweile 47-jährigen Musikerin gemeinsam mit ihrem Bruder und Faithless-Gründer Rollo Armstrong produziert.

Am Songwriting waren – das soll nicht unerwähnt bleiben – neben den Geschwistern auch Leute wie Rick Nowels (Lana Del Rey, Madonna, Adele, Lykke Li, Rod Stewart, Brandon Flowers), Guy Sigsworth (Björk, Madonna, Alanis Morissette, Britney Spears, Imogen Heap) oder Ryan Laubscher (Pixie Lott, Gabriella Cilmi) beteiligt.

REWORK by MiDi BiTCH - Cover

REWORK by MiDiBiTCH

Das Elektronik-Projekt „Midi Bitch“ ist nicht nur wieder mit einem eigenen Release am Start (Dia Gnostica EP), sondern auch sehr rege dabei Tracks anderer Künstler zu bearbeiten.

Früher hätte man es einen „Remix“ genannt, heutzutage wird der Begriff „rework“ bevorzugt. Klingt besser, meint aber im Grunde das selbe.

REWORK by MiDi BiTCH - Cover
REWORK by MiDi BiTCH – Cover

Der Elektronic-Tüftler FRZA, der hinter Midibitch steckt hat auf dem nun vorliegenden digitalen Release 4 Songs von 2 Künstlern überarbeitet und mit seiner eigenen Patina versehen.

„Dubonomicon“ im Original von dem langjährigen Brägen-Drummer Dr. Fehl, der sich hier Al Fister nennt, ist ein fast schon traditioneller Dub-Riddim mit pumpenden Bass und Reggae-Beat der eine gelungene Eröffnung für den kommenden Sommer als auch das Release ist. Solide und angenehm ohne dabei allzu extrovertiert bemüht die gelernten Dub-Strukturen zu durchbrechen. Kurzweilig und zeitlos. Mein persönliches Highlight auf der 4-Track EP.

Various Artists – “Kontor Festival Sounds 2019 – The Beginning” (3CDs – Kontor Records/Edel)

“Kontor Festival Sounds 2019 – The Beginning”

“Kontor Festival Sounds 2019 – The Beginning” – mit 60 Songs prall gefüllte Dance-Compilation

Various Artists – “Kontor Festival Sounds 2019 – The Beginning” (3CDs – Kontor Records/Edel)
Various Artists – “Kontor Festival Sounds 2019 – The Beginning” (3CDs – Kontor Records/Edel)

Bereits seit einer Woche im Handel erhältlich ist die Compilation “Kontor Festival Sounds 2019 – The Beginning”.

Auf drei Silberlingen ist alles, was gerade in der aktuellen Dance- und House-Szene angesagt ist, vereint. Einen der begehrten Plätze auf dem Sampler konnten so illustre Acts wie Dimitri Vegas & Like Mike, Hardwell, Calvin Harris, Martin Garrix, Armin van Buuren, Tiësto, Afrojack, W&W oder Wildstylez ergattern.

Various Artists - “Die Mega 90er-Das Album Deines Lebens”   (Control/Edel)

“Die Mega 90er -Das Album Deines Lebens”  

Im November 2015 startete unter dem Motto “Die Mega 90er Live“ eine neue Konzertreihe, die seitdem so namhafte Eurodance-Acts der Neunziger wie 2 Unlimited, East 17, Fun Factory, Caught In The Act, Captain Hollywood, Snap!, Masterboy, Right Said Fred, Rednex, Whigfield, Loona, Robin S oder E-Rotic sowohl in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz präsentierte.

Various Artists - “Die Mega 90er-Das Album Deines Lebens”   (Kontor Records)
Various Artists – “Die Mega 90er-Das Album Deines Lebens”   (Control/Edel)

Mit dem 3-CD-Set “Die Mega 90er – Das Album Deines Lebens“ gibt es nun die neueste Ausgabe einer Sampler-Reihe, welche seit 2015 regelmäßig als passender Soundtrack zum Event erscheint.

Backstreet Boys - “DNA“ (RCA/Sony Music)

Backstreet Boys – „DNA“

Am 25. Januar erschien “DNA“, das mittlerweile neunte Studioalbum der Backstreet Boys, dem die Singles „Don’t Go Breaking My Heart“, „Chances“ und „No Place“ vorausgegangen waren.

Backstreet Boys - “DNA“ (RCA/Sony Music)
Backstreet Boys – “DNA“ (RCA/Sony Music)

Entstanden ist das neue Werk unter der Ägide solcher Produzenten wie Stuart Crichton (Kylie Minogue, Kesha, Pet Shop Boys, Kygo), Jamie Hartman (Lena, Will Young, Kygo, The Wanted, Calvin Harris, Mads Langer), Kuk Harrell (Rihanna, Beyonce, Mary J. Blige, Justin Bieber), Lauv (Demi Lovato, Cheat Codes, Charli XCX), The Stereotypes (Mary J. Blige, Justin Bieber, Ne-Yo, Fifth Harmony), Mitch Allan (Jason Derulo, Pitbull, Demi Lovato, Miley Cyrus, Selena Gomez) oder Ian Kirkpatrick (Dua Lipa, Selena Gomez, Britney Spears, Justin Bieber, Pitbull, Chris Brown) oder dem OneRepublic-Sänger Ryan Tedder (Ed Sheeran, Adele, Beyoncé, Jennifer Lopez, Demi Lovato, Foster the People, One Direction, Shawn Mendes).

Various Artists - “Kontor – Top Of The Clubs Vol. 81“ (Kontor Records)

“Kontor – Top Of The Clubs Vol. 81“

“Kontor Top Of The Clubs“ ist der Titel einer CD-Reihe, die seit 1998 überaus erfolgreich auf dem Label Kontor veröffentlicht wird.

Various Artists - “Kontor – Top Of The Clubs Vol. 81“ (Kontor Records)
Various Artists – “Kontor – Top Of The Clubs Vol. 81“ (Kontor Records)

Gestern erschien die mittlerweile 81. Edition der Compilation-Reihe. Vereint sind auf den ersten drei Silberlingen des CD-Sets Tracks von so illustren Leuten wie Martin Garrix, Calvin Harris & Sam Smith, Axwell, The Chainsmokers, Armin van Buuren, Hardwell, Lost Frequencies feat. The NGHBRS, David Guetta feat. Anne-Marie, Clean Bandit feat. Demi Lovato, Marshmello & Bastille, Tiësto, EDX, DJ Antoine, El Profesor, Nora En Pure, ATB oder Blank & Jones, wobei anzumerken ist, dass die Musik wie immer im dancefloortauglichen Mix daherkommt.

Melissa Naschenweng - “Wirbelwind“ (Ariola/Sony Music)

Melissa Naschenweng – “Wirbelwind“

Aus dem im Süden Österreichs gelegenen Lesachtal stammt die Sängerin Melissa Naschenweng, die nach “Gänsehautgefühl“ (2014) und “Kunterbunt“ (2017) nun mit „Wirbelwind“ bereits ihr drittes Album vorlegt.

Melissa Naschenweng - “Wirbelwind“ (Ariola/Sony Music)
Melissa Naschenweng – “Wirbelwind“ (Ariola/Sony Music)

Unterstützt von Produzenten wie Lukas Lach (Die Draufgänger), Lukas Wellmann oder Michael Bencsics (Die Draufgänger) hat die Kärtnerin darauf eine abwechslungsreiche Melange aus volkstümlicher Musik, Schlager und Eurodance kreiert, die sicherlich für Stimmung auf eurer nächsten Party sorgen dürfte.

Als ersten Vorboten daraus präsentierte die Musikerin, deren Trademark-Zeichen ein steirisches Akkordeon ist, Anfang Juli letzten Jahres den Track “Gott Is A Dirndl“, welcher durch seinen hymnischen Charakter besticht.

Es folgten zwei weitere Vorab-Singles: im Oktober das Lied “Die Nachbarin“, eine stimmungsvolle Partynummer, sowie Anfang diesen Monats dann der Kracher “I Steh Auf Bergbauernbuam“.

Various Artists - ’’Kontor Top Of The Clubs – The Biggest Hits Of The Year MMXVIII” (Kontor Records)

’’Kontor Top Of The Clubs – The Biggest Hits Of The Year MMXVIII”

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu. Da wird es Zeit, das Jahr Revue passieren zu lassen, was die annualen Dance-Highlights 2018 angeht.

Various Artists - ’’Kontor Top Of The Clubs – The Biggest Hits Of The Year MMXVIII” (Kontor Records)
Various Artists – ’’Kontor Top Of The Clubs – The Biggest Hits Of The Year MMXVIII” (Kontor Records)

Die Retrospektive “Kontor Top Of The Clubs – The Biggest Hits Of The Year MMXVIII” vereint auf 3 CDs die 69 beliebtesten Club-Hymnen des Jahres, welche auch die Charts zu erobern vermochten. Offeriert wird das Ganze im Nonstop-Mix, wobei die drei Silberlinge in die Mottos “Top Of The Clubs”, “Deep Sounds“ und “Festival Sounds“ unterteilt sind.

DJ Antoine - “The Time Is Now“ (Kontor Records/Edel)

DJ Antoine – “The Time Is Now“

Gut zweieinhalb Jahre ist es her, dass der erfolgreiche DJ und Produzent DJ Antoine sein bislang letztes Album “DJ Antoine – Provocateur“ veröffentlichte.

DJ Antoine - “The Time Is Now“ (Kontor Records/Edel)
DJ Antoine – “The Time Is Now“ (Kontor Records/Edel)

Nun meldet er sich mit seinem brandneuen Longplayer “The Time Is Now“ zurück.

Oszillierend zwischen Dance und Pop, offeriert er auf dem Album insgesamt 21 Songs, darunter die bereits bekannten Single-Auskopplungen “Yallah Habibi“, “El Paradiso“, “Ole Ole“ und „Symphony“ sowie weitere chartverdächtige Tracks wie “Come 2 Life“ (feat. Alisha Pillay & Andrés Gabetta), “Loved Me Once” (feat. Eric Zayne & Jimmi The Dealer), ”Hi Peter”, “Party Time” (DJ Antoine, Paolo Ortelli, Machel Montano & Dago) oder “We Are Fashion [Pump It Up]” (DJ Antoine, Chris Willis & Mr. Mike).

Robyn - “Honey“ (Embassy Of Music/Warner)

Robyn – “Honey“

Via Konichiwa Records (Embassy One) erschien am vorgestrigen Tag “Honey“, das brandneue Album der schwedischen Popsängerin Robyn, die in der Vergangenheit bereits mit Singles wie “Dancing On My Own“, “Call Your Girlfriend“, “Hang With Me“ oder “With Every Heartbeat“ für Furore sorgte.

Robyn - “Honey“ (Embassy Of Music/Warner)
Robyn – “Honey“ (Embassy Of Music/Warner)

Auf ihrem nunmehr sechsten Studioalbum arbeitete sie mit diversen Produzenten wie Joseph Mount (Sophie Ellis-Bextor, Diplo), dem Gründungsmitglied der britischen Band Metronomy, Klas Åhlund (Britney Spears, Katy Perry, Madonna, Kesha, Paloma Faith, Sugababes), Adam Bainbridge (aka Kindness) oder Rudolf Nordström aka Mr. Tophat zusammen.

Verarbeitet werden auf dem Longplayer unter anderem der Tod ihres guten Freundes und langjährigen Weggefährten Christian Falk und die Trennung von ihrem Lebensgefährten Max Vitali.

Alex Christensen & The Berlin Orchestra – “Classical 90s Dance 2“ (Starwatch Entertainment/Warner)

Alex Christensen & The Berlin Orchestra – “Classical 90s Dance 2“

Im letzten Jahr überraschte Alex Christensen, einer der erfolgreichsten deutschen Produzenten der letzten Dekaden, die Musikwelt mit dem Album “Classical 90s Dance“, das viele der größten Eurodance-und Technoklassiker in einer neuen orchestralen Verkleidung präsentierte.

Alex Christensen & The Berlin Orchestra – “Classical 90s Dance 2“ (Starwatch Entertainment/Warner)
Alex Christensen & The Berlin Orchestra – “Classical 90s Dance 2“ (Starwatch Entertainment/Warner)

Mit “Classical 90s Dance 2“ gibt es nun den Nachfolger des 2017er-Erfolgsalbums, welches eine Notierung in den Top 10 der offiziellen deutschen Charts schaffte und in den iTunes-Charts sogar Platz 2 erreichen konnte.

Wiederum ist nun das Berlin Orchestra mit von der Partie. Zudem gibt es Gast-Features von Leuten wie Anastacia, Melanie C, Medina, Pietro Lombardi, Linda Teodosiu, Yass, Ski, Asja Ahatovic oder Beymarie.

Various Artists – “Big City Beats Vol.29“ (Kontor Records)

“Big City Beats Vol.29“

Den 16., 17. und 18. November 2018 werden sich alle Dance-Jünger ganz dick im Kalender anstreichen, denn dann ist es wieder Zeit für die WORLD CLUB DOME Winter Edition, die in diesem Jahr in in der Düsseldorfer MERKUR SPIEL-ARENA stattfindet.

Various Artists – “Big City Beats Vol.29“ (Kontor Records)
Various Artists – “Big City Beats Vol.29“ (Kontor Records)

Mit von der Partie werden dann solche Acts wie Dimitri Vegas & Like Mike, Marshmello, Sebastian Ingrosso, The Black Eyed Peas, The Chainsmokers, Don Diablo, Gestört aber GeiL, NERVO, Robin Schulz, SIGMA, Le Shuuk, Lucas & Steve, Moguai, Plastik Funk, Bolier oder Curbi sein.

Passend zum Musikfestival erscheint nun die neueste Edition (Vol. 29) der beliebten Sampler-Reihe “Big City Beats“ mit dem Untertitel “WORLD CLUB DOME 2019 Winter Edition“.

Various Artists – “Kontor Top Of The Clubs Vol. 80“ (Kontor Records)

“Kontor Top Of The Clubs Vol. 80“

“Kontor Top Of The Clubs“ ist der Titel einer CD-Reihe, die seit 1998 überaus erfolgreich auf dem Label Kontor veröffentlicht wird.

Various Artists – “Kontor Top Of The Clubs Vol. 80“ (Kontor Records)
Various Artists – “Kontor Top Of The Clubs Vol. 80“ (Kontor Records)

Am gestrigen Tag ist die mittlerweile 80. Ausgabe der Compilation-Reihe erschienen.

Vereint sind auf den ersten drei Silberlingen des CD-Sets Tracks von so namhaften Leuten wie Lost Frequencies, David Guetta & Sia, Robin Schulz, Tiësto, Dynoro & Gigi D’Agostino, El Profesor , Alle Farben & YOUNOTUS, Loud Luxury, Calvin Harris & Dua Lipa, ATB, Axwell /\ Ingrosso, Jonas Blue, Mike Candys, Don Diablo, Martin Garrix, DJ Antoine, Armin van Buuren, Dimitri Vegas & Like Mike vs. Nicky Romero, Stereoact & Jaques Raupé feat. Peter Schilling, Oliver Koletzki oder EDX, wobei anzumerken ist, dass die Musik wie immer im tanzflurtauglichen Mix daherkommt.