Schlagwort-Archive: Vinyl

FLEETWOOD MAC – „Fleetwood Mac“

FLEETWOOD MAC präsentieren: „Fleetwood Mac“ Deluxe Editionen – Der Klassiker von 1975 in 3 Formaten, VÖ: 19.01.18.

FLEETWOOD MAC – „Fleetwood Mac“ (Rhino Records / Warner Music Entertainment)

Es sollte ihr Durchbruch als Mainstream Rock-/Pop-Band sein und es ist der Beginn der Ära Stevie Nicks, John McVie, Mick Fleetwood, Lindsey Buckingham und Christine McVie, die bis heute (fast) durchgehend Bestand hat. Nach der Peter Green Ära, die bis 1970 das Bild von FLEETWOOD MAC prägte und die Band musikalisch dem Blues-Rock verschrieb, fand bis 1974 ein Selbstfindungsprozess mit ständig wechselnden Mitgliedern statt – bis hin zu den sogenannten „Fake Fleetwood Mac“, die der damalige Band Manager Clifford Davis kurzzeitig 1974 ins Leben rief, um die (Geld-)Maschine FLEETWOOD MAC am Leben zu erhalten (falls man der Geschichte Glauben schenken mag, da sie nur auf der englischen Wikipedia Seite der Band zu finden und die dort erwähnte Quelle bzw. der vermeintliche Quell-Link nicht mehr online ist).

R.E.M. – „Automatic Unearthed“ Dokumentarfilm

R.E.M. zeigen Dokumentarfilm „Automatic Unearthed“ zur Entstehung von „Automatic For The People“

R.E.M. – 25th Anniversary Edition „Automatic For The People“ (Craft Recordings / Universal Music)
25th Anniversary Deluxe Edition (3CD+1Blu-ray Boxset),
25th Anniversary Edition (2CD),
Automatic For The People (1LP+Download)

Zum 25. Jubiläum ihres Meilensteins „Automatic For The People“ haben die Rock Ikonen R.E.M. das Album remastered in einer Vielfalt von Formaten neu aufgelegt. Darunter befindet sich eine Deluxe 3CD-Blu-ray Edition mit bisher unveröffentlichten Demos, Aufnahmen der einzigen Liveshow aus der Ära im 40-Watt Clubs in Athens sowie das Album im revolutionären, neuen Dolby Atmos Mix vom originalen Produzenten Scott Litt und Ingenieur Clif Norrell.

Mike Love – „Unleash The Love“

Mike Love mit 13 neuen Songs und Beach Boys-Hits auf „Unleash The Love“-Doppel-CD, Neu-VÖ: 08.12.17

Mike Love – „Unleash The Love“ (BMG)

Grammy® Gewinner und Rock and Roll Hall of Fame Mitglied, Michael Edward Love wuchs unter der kalifornischen Sonne auf, wo ihm ein Leben mit Musik, Surfing, Sand und Sport quasi mit in die Wiege gelegt wurde. Bereits als Teenager begann, zusammen mit seinem Cousin Brian Wilson, sein musikalischer Werdegang, bei Familienfesten und Treffen an Feiertagen. Diese sehr frühen Einflüsse waren die erste Inspiration viel später die legendären Beach Boys zu gründen, die ursprünglich aus Mike und seinen Cousins Brian, Dennis, and Carl Wilson sowie dem Nachbarjungen David Marks und einem High School Freund Alan Jardine bestand.

R.E.M. – „Automatic For The People“ 25th Anniversary Edition

R.E.M. veröffentlichen 25th Anniversary Edition von „Automatic For The People“, VÖ: 10.11.2017.

R.E.M. – 25th Anniversary Edition „Automatic For The People“ (Craft Recordings / Universal Music)
25th Anniversary Deluxe Edition (3CD+1Blu-ray Boxset),
25th Anniversary Edition (2CD),
Automatic For The People (1LP+Download)

R.E.M. setzen ihre Anniversary Reihe fort. Nach „Green“ (Kritik hier…) und „Out Of Time“ (Kritik hier…) nun also „Automatic For The People“. Für viele Fans, die nach „Out Of Time“ 1991 auf den R.E.M.-Zug aufgesprungen sind, zählt es zu den besten Alben der Band aus Athens/Georgia. Auch wenn sich dies nicht in den Charts widerspiegelte – „Automatic For The People“ belegte lediglich in England Platz 1, in Deutschland und den USA nur Platz 2 der Alben-Charts, während der Vorgänger „Out Of Time“ und auch die beiden Nachfolger „Monster“ und „New Adventures In Hi-Fi“ wesentlich erfolgreicher waren.

YES – „Topographic Drama“

YES – „Topographic Drama“ Live-Album der legendären Prog-Rocker mit der Performance von „Drama“ in voller Länge sowie einer Auswahl aus „Tales From Topographic Oceans“ und Fan-Favoriten! VÖ: am 24.11.

YES – „Topographic Drama“ – Doppel-CD & 3-fach-LP (Rhino/Warner)

Im Sommer 2016 gingen die Mitbegründer des Progressive Rock, YES, auf eine hochambitionierte Tour, auf der sie in jeder Show erstmalig das Album Drama in seiner gesamten Länge sowie die LP-Seiten 1 und 4 des 1973er Epos und ersten Nummer-1-Albums Tales From Topographic Oceans sowie einige Fanlieblinge wie „Roundabout“ und „Starship Trooper“ spielten.

Rhino erweist den einflussreichen Prog-Rockern, die zu Beginn dieses Jahres in die Rock And Roll Hall Of Fame aufgenommen wurden, mit dem brandneuen Live-Album Topographic Drama – Live Across America nun die wohlverdiente Ehre. Das Album erscheint am 24. November als Doppel-CD und Dreifach-LP. Beide Versionen ziert ein detailreiches Cover des langjährigen YES-Kollaborateurs Roger Dean.

Katie Melua – „In Winter“ – Special Edition

Katie Melua mit 17 bisher unveröffentlichten Live Songs auf der Special Edition von „In Winter“, VÖ: 10.11.17.

Katie Melua – „In Winter“ – 2 CD Special Edition, 2 LP Special Edition, digital (BMG Rights Management)

Ende 2016 veröffentlichte Katie Melua mit dem Gori Women’s Choir das inzwischen mit Silber ausgezeichnete Album „In Winter“. Die CD sowie die darauffolgenden Liveshows wurden weltweit gleichermaßen von Kritikern und Fans gefeiert. Knapp ein Jahr später erscheint nun eine Special Edition des Albums mit 17 zusätzlichen Live Songs.

Gemeinsam mit dem georgischen Frauenchor performte Katie Melua im Berliner Admiralspalast nicht nur das komplette „In Winter“-Album, sondern auch neu arrangierte Versionen ihrer Hits wie „Closest Thing To Crazy“, „Nine Million Bycicles“ und „I Cried For You“.

Pink Floyd – „A Collection Of Great Dance Songs“ & „Delicate Sound Of Thunder“

Pink Floyd Records präsentieren „A Collection Of Great Dance Songs“ und „Delicate Sound Of Thunder“ auf Vinyl, VÖ: 17.11.17.

Die Reihe der Wiederveröffentlichungen des PINK FLOYD-Katalogs auf Vinyl geht weiter. Nach den ersten Wiederveröffentlichungen „The Piper At The Gates Of Dawn“, „A Saucerful Of Secrets“, „More“ und „Ummagumma“ (Kritik hier…), der zweiten Welle mit „Atom Heart Mother“, „Meddle“ und „Obscured By Clouds“ (Kritik hier…) und „Animals“ (Kritik hier…) sowie „The Final Cut“ und „A Momentary Lapse of Reason“ (Kritik hier…) war eigentlich Schluss, auch wenn noch einige Alben fehlten wie z.B. die Live-Werke.

Elton John – „Diamonds“

Elton John veröffentlicht seine ultimative Greatest Hits Collection „Diamonds“ am 10. November auf UMC.

„…ich muss Euch sagen es weihnachtet sehr!“ (Theodor Storm)

Elton John – „Diamonds“ – 2 CD, 3 CD Limited Deluxe Edition, 2 LP Vinyl, Digital (Mercury Records / Universal Music)

Man merkt es, der Output an Best Of / Greatest Hits Alben steigt zu dieser Jahreszeit exponentiell an. Nun also kommt auch Sir Elton Hercules John mit einer ultimativen Best Of daher, passenderweise „Diamonds“ tituliert. Und es sind alles funkelnde Edelsteine, die uns hier geboten werden von ‘Tiny Dancer’, ‘Rocket Man (I Think It’s Going To Be A Long, Long Time)’, ‘Candle In The Wind’, ‘Don’t Go Breaking My Heart’, ‘Sacrifice’, ‘Can You Feel The Love Tonight’, sowie das unvergessliche Duett mit George Michael, ‘Don’t Let The Sun Go Down On Me’.

Spock’s Beard – „SNOW LIVE“

Spock’s Beard lebendiger denn je: SNOW LIVE im erweiterten Original-Line Up mit Neal Morse & Co., die erste komplette Liveperformance von SNOW (Morsefest 2016) in unterschiedlichen BD/DVD/CD/LP-Editionen, VÖ: 10.11.2017.

Spock’s Beard – „SNOW LIVE“ – 2 DVD/2CD Digipack, 3 LP Vinyl, 2 Disc Blu-ray und 2 DVD/2 CD/2 Blu-ray Package mit 48-seitigem Artbook, Poster und Postkarten (Radiant Records/Metal Blade Records/Sony Music)

Auf dem vergangenen Morsefest 2016 in Nashville wurde für die Fans von Spock’s Beard ein Traum wahr: Die Originalbesetzung der Band spielte gemeinsam mit den aktuellen Bandmitgliedern das von der Kritik hochgelobte Doppel-Konzeptalbum SNOW in seiner gesamten Länge. SNOW war das letzte Album von Neal Morse mit Spock’s Beard, bevor er die Band 2002 verließ.

QSP – Quatro, Scott & Powell

QSP – Quatro, Scott & Powell – Das Debüt-Album der Glamrock-Allstar-Giganten erscheint am 27.10. endlich in Europa!

QSP – Quatro, Scott & Powell (Warner Music Russia)

Sie sind die Supergroup aus dem Herzen des Glamrock und bringen die geballte Power des Rock’n’Roll: Suzie Quatro (Vocals, Bass), Andy Scott von The Sweet (Vocals, Guitars) und Don Powell von Slade (Drums) sind mehr als nur drei Rockmusiker – sie sind Inbegriff des Glamrock-Mythos und waren die Motoren des 70er Jahre Leder- und Glitzerrocks. Unter dem Namen Quatro, Scott & Powell zelebrieren sie nun erdigen Rocksound mit schnörkellosen Beats und griffigen Geradeaus-Gitarren.

Robert Plant – „Carry Fire“

Robert Plant kehrt mit brandneuem Album „Carry Fire“ zurück | VÖ: 13.10.2017

Robert Plant – „Carry Fire“ (Nonesuch/Warner)

He’s back mit einem neuen Album und doch ist erste Frage, die (ihm) immer als erstes gestellt wird, was ist mit einer Led Zeppelin Reunion? Schließlich feiert die Band im nächsten Jahr ihr 50jähriges Jubiläum. Entgegen aller Spekulationen hat der gute Robert Anthony Plant in einem mit dem Deutschlandfunk geführten Interview dem Ganzen erst noch vor ein paar Tagen eine Absage erteilt. Spekulieren kann man wahrscheinlich nur über eine Reunion von Jimmy Page und John Paul Jones, wahrscheinlich mit Jason Bonham (Sohn von John Bonham) an den Drums und noch nicht näher benannten Sängern. Ob das alles dann unter der Überschrift Led Zeppelin laufen wird, ist eher zu bezweifeln. Denn seien wir mal ganz ehrlich, Led Zeppelin ohne Robert Plant als Sänger wäre nicht Led Zeppelin.

Naturally 7 – „Both Sides Now“

Naturally 7 präsentieren neues Album „Both Sides Now“, VÖ: 13.10.17

Naturally 7 – „Both Sides Now“ (BMG)

Die Stimmwunder von Naturally 7 haben ein aufregendes Jahr 2017. Anfang des Jahres gaben sie bekannt ihr neues Album „Both Sides Now“ im Herbst zu veröffentlichen (13.10. über BMG). Es folgte eine umfeierte Deutschlandtour im Frühjahr und kürzlich ein spektakuläres Konzert in Berlin für die Konzertreihe „Berlin Live“. Tausende Fans standen an, um Teil dieses kostenlosen Events im Berliner SchwuZ sein zu dürfen. Geschafft haben es letztendlich die ersten 750 Fans, denen ein Gänsehautmoment nach dem Nächsten geboten wurde.

Pink Floyd – „A Collection Of Great Dance Songs“ & „Delicate Sound Of Thunder“ – Vinyl ReIssue

Pink Floyd Records präsentieren „A Collection Of Great Dance Songs“ und „Delicate Sound Of Thunder“ auf Vinyl l VÖ: 17.11.17

Pink Floyd: “Delicate Sound Of Thunder”
VÖ: 17.11.2017
2xVinyl (180g)

Am 17. November werden Pink Floyd Records die beiden PINK FLOYD-Alben „A Collection Of Great Dance Songs“ und „Delicate Sound Of Thunder“ auf Vinyl wiederveröffentlichen, die damit zum ersten Mal seit 20 Jahren wieder in diesem Format erhältlich sind. Es sind die ersten Vinyl-Remasterings eines ‚Best Of‘ und eines Live-Albums von PINK FLOYD!

In den vergangenen zwei Jahren veröffentlichten Pink Floyd Records die gesamte Sammlung der Studioalben in remasterten Stereoversionen auf schwerem 180-Gramm-Vinyl. Alle Alben wurden von den analogen Original-Studiobändern gemastert und erhielten akribisch reproduziertes Original-Artwork. Dies gilt nun auch für das Live- und das Best Of-Album.

Elton John – „Diamonds“

Elton John kündigt die Veröffentlichung seiner ultimativen Greatest Hits Collection ‘Diamonds’ an. ‘Diamonds’ erscheint am 10. November auf UMC.

Elton John – „Diamonds“ (Mercury Records / Universal Music)

– Erhältlich in drei physischen Formaten: 2CD, 3CD ltd. Edition Boxset und 2LP im Klappcover, sowie digitale Formate
– 2CD-Version enthält 34 Tracks und ein 10-seitiges, illustriertes Booklet
– Die 3CD Limited Edition Box enthält 34 Tracks auf 2 CDs, 17 Bonustracks mit von Elton John persönlich ausgewählten Lieblingstracks, sowie ein 72-seitiges gebundenes Buch mit Anmerkungen zu den Hintergründen der Songs und ein Postkartenset mit Illustrationen von Elton John.
– Die Doppel-LP enthält 21 Tracks auf 180g-Vinyl im Klappcover

David Gilmour – „Live At Pompeii“

Pink Floyd-Legende David Gilmour veröffentlicht Konzertfilm „Live At Pompeii“ auf Blu-ray, DVD, CD und Vinyl an l VÖ: 29.09.17

David Gilmour – „Live At Pompeii“ – Doppel-CD (mit 21 Tracks), Einfach-Blu-ray, Doppel-DVD, Blu-ray + CD Deluxe Edition Boxset (2 CDs und 2 Blu-rays), Vierfach-Vinyl und Download (Columbia Records / Sony Music)

Im Rahmen seiner 2015/2016 Tour, die ihn an ausgewählte historische Orte auf der ganzen Welt führte, kehrte David Gilmour auch an den Ort zurück, an dem er bereits im Oktober 1971 mit Pink Floyd aufgetreten ist: Pompeii. Doch vieles ist anders an diesem Auftritt:

– 1971 traten Pink Floyd an vier aufeinander folgenden Tagen – vom 4.-7. Oktober 1971 – auf, David Gilmour spielte nur an zwei Tagen – am 7.-8. Juli 2016 – in dieser historischen Stätte.

THE ROLLING STONES – „From The Vault – Sticky Fingers: Live At The Fonda Theatre 2015“

Die Hamburg-Show ist rum, der Stadtpark einigermaßen wieder hergestellt und da geht es auch schon weiter mit den Stones: Nachdem am 22.09. die Jubiläumsausgabe zu „Their Satanic Majesties Request“ erschienen ist, legen sie am 29.09. noch einen drauf und veröffentlichen die Live-DVD zu ihrem intimen Konzert im Fonda Theater aus 2015.

THE ROLLING STONES – „From The Vault – Sticky Fingers: Live At The Fonda Theatre 2015“ – DVD, Blu-ray, DVD+CD, DVD+3LP, Digital Video und Digital Audio (Eagle Rock Entertainment / Universal)

Am 29. September 2017 setzt Eagle Rock Entertainment mit “From The Vault – Sticky Fingers: Live At The Fonda Theatre 2015” von den Rolling Stones die erfolgreiche Serie “From The Vault” fort. “Sticky Fingers: Live At The Fonda Theatre 2015” ist die fünfte Veröffentlichung aus einer Reihe von Livemitschnitten aus dem Archiv der Stones, die hier nach und nach zum ersten Mal offiziell erscheinen, und kommt zeitgleich als DVD, Blu-ray, DVD+CD, DVD+3LP sowie als Digital Video und Digital Audio heraus. Diese fantastische Sammlung enthält Klassiker wie „Brown Sugar“, „Wild Horses“, „Start Me Up“, „Jumpin’ Jack Flash“, „Bitch“, „Dead Flowers“, „When The Whip Comes Down“ u.v.m.

Götz Alsmann – „In Rom“

Götz Alsmann veröffentlicht mit „In Rom“ das Finale seiner Städte-Trilogie l VÖ:15.09.17,

Götz Alsmann – „In Rom“ – CD, Limited Deluxe Edition (CD-DVD), Vinyl & Download (Blue Note / Universal)

Man lernt nie aus, wenn man sich mit Götz Alsmann beschäftigt. So kam zum Beispiel sein ehemaliger Bassist Michael Müller, der im November 2016 viel zu früh von uns gegangen ist, aus meiner Heimatstadt Bramsche. Das betonte Götz Alsmann immer wieder gerne, wenn er in der Nähe Live-Auftritte absolvierte. Kennen gelernt haben sich beide, man höre und staune, 1976 bei der Osnabrücker Blues Company, die bis heute aktiv ist und zu einer der besten Blues-Bands Deutschlands zählt. Auch bei den Osnabrückern Sunny Domestozs (bei Wikipedia als Münsteraner Band geführt – glaubt nicht alles was auf Wikipedia steht, sage ich da nur) war Götz Alsmann aktiv. Hier produzierte er 1985 das Debüt-Album „Barkin’ at the Moon“ und spielte auf einigen Stücken Orgel. Und das Alsmann einen Doktor-Titel besitzt, dürfte jedem bekannt sein. 1985 promovierte er zum Dr. phil. mit der Dissertation: „Nichts als Krach: Die unabhängigen Schallplattenfirmen und die Entwicklung der amerikanischen populären Musik 1943–1963“. Weniger bekannt ist dagegen, dass er seit 2011 Honorarprofessor an der Westfälischen Wilhelms-Universität in seiner Heimatstadt Münster tätig ist. Er lehrt dort Geschichte der Popularmusik.

BRIAN WILSON – „Playback – The Brian Wilson Anthology“

BRIAN WILSON – „Playback“ die erste Solo-Anthologie des genialen Beach Boys-Kopfes erscheint am 22.09.

18 Songs aus 30 Jahren und 9 WILSON-Soloalben mit zwei bisher unveröffentlichten Tracks – CD, Vinyl und Digital!

BRIAN WILSON – „Playback – The Brian Wilson Anthology“ (Rhino/Warner)

Nach langen Jahren der Zurückgezogenheit und schweren gesundheitlichen Problemen tauchte Beach Boys-Mastermind BRIAN WILSON im Jahr 1988 mit seinem Solodebüt Brian Wilson wieder in der internationalen Popszene auf. Es war der Anfang einer musikalischen Erneuerung, die der legendäre Hauptsongwriter der Band aus Kalifornien in den darauf folgenden Jahren mit neun Soloalben und der Fertigstellung des bis dahin unvollendeten Beach Boys-Kultalbums „Smile“ aufs Parkett legte. Rhino gibt mit der 18 Tracks starken Compilation Playback nun einen gelungenen Überblick über die Solokarriere WILSONs. Das Album präsentiert Studio- und Live-Aufnahmen sowie zwei bisher unveröffentlichte Songs: Run James Run wurde von BRIAN WILSON exklusiv für Playback geschrieben, und Some Sweet Day entstand bereits Anfang der 90er Jahre in Zusammenarbeit mit Andy Paley im Rahmen eines nie vollendeten Projekts.

R.E.M. – „Automatic For The People“ 25th Anniversary Edition

R.E.M. veröffentlichen 25th Anniverary Edition von „Automatic For The People“ l VÖ: 10.11.2017

ERSTER GROSSER, KOMMERZIELLER RELEASE IN DOLBY ATMOS

R.E.M. – 25th Anniversary Edition „Automatic For The People“ (Craft Recordings / Universal Music)
25th Anniversary Deluxe Edition (3CD+1Blu-ray Boxset),
25th Anniversary Edition (2CD),
Automatic For The People (1LP+Download)

Die Rocklegenden R.E.M. veröffentlichen am 10. November eine 25th Anniversary Edition ihres Meilensteins Automatic For The People. Das geremasterte Album erscheint bei Craft Recordings in unterschiedlichen Formaten. Das umfangreichste davon ist die Deluxe Anniversary Edition, für die das komplette Album in Dolby Atmos abgemischt wurde.

GIZMODROME – „Gizmodrome“

GIZMODROME (Stewart Copeland / Mark King / Adrian Belew / Vittorio Cosma) veröffentlichen am 15.09. ihr gleichnamiges Album.

GIZMODROME – „Gizmodrome“ (earMUSIC)

“Strange Things Happen” ist der Name eines der Songs von Gizmodromes Debütalbum, welches am 15. September 2017 auf CD und Vinyl erscheint.

Zweifellos großartige Dinge sind im Studio passiert, als sich die vier außergewöhnlichen Musiker trafen, um eines der aufregendsten und vielseitigsten Alben des Jahres zu kreieren.

Gizmodrome ist eine hochspannungsgeladene „All-Star-Band“, bestehend aus Stewart Copeland (The Police und mehrfach ausgezeichneter Soundtrack Komponist), Mark King (Level 42), Adrian Belew (ex King Crimson, David Bowie, Frank Zappa und Talking Heads) und Vittorio Cosma (der mit den italienischen Prog-Legenden PFM und einer beeindruckenden Liste an italienischen und internationalen Stars gespielt hat).