Schlagwort-Archive: Rock

REMO - “Das Bleibt Für Immer“ (Artists & Acts/Universal Music)

REMO – “Das Bleibt Für Immer“

Raymund Philipp Hopf alias REMO, der einigen von euch auch aus der VOX-Fernsehsendung “Hot oder Schrott – Die Allestester“ bekannt sein dürfte, meldet sich nun mit seinem dritten Studioalbum zurück, welches “Das Bleibt Für Immer“ betitelt ist.

REMO - “Das Bleibt Für Immer“ (Artists & Acts/Universal Music)
REMO – “Das Bleibt Für Immer“ (Artists & Acts/Universal Music)

Damit will er an den Erfolg der ersten beiden Alben “Einfach So“ (2012) und “Himmel Im Kopf“ (2014) anknüpfen, die beide in den offiziellen deutschen Longplay-Charts notiert waren.

Auf “Das Bleibt Für Immer“ sind insgesamt 13 Tracks zu hören, die irgendwo zwischen Schlager, Pop und Rock verortet sind. Rockige Stücke wie “Pistolero“ oder “Die Gier Nach Dir“ wechseln sich darauf mit poppigen Hymnen wie “Vergessen Werde Ich Nie“ oder Balladen wie “Mein Leben Lang“ oder “Bye Goodbye“ ab.

Hi! Spencer - “Nicht Raus, Aber Weiter“ (Uncle M/Cargo)

Hi! Spencer – “Nicht Raus, Aber Weiter“

Knapp vier Jahre nach dem Debütalbum “Weiteratmen“ erscheint nun endlich der von allen Hi! Spencer-Fans heiß ersehnte neue Longplayer unter dem Titel “Nicht Raus, Aber Weiter“.

Hi! Spencer - “Nicht Raus, Aber Weiter“ (Uncle M/Cargo)
Hi! Spencer – “Nicht Raus, Aber Weiter“ (Uncle M/Cargo)

Aufgenommen wurde das Album im Osnabrücker DocMaKlang-Studio unter der Ägide von Tobi Schneider (Taiga, Mr. Hurley & Die Pulveraffen), das anschließende Mastering übernahm dann Alex Kloss, der dem ein oder anderen auch durch seine Zusammenarbeit mit Acts wie BAP, Jupiter Jones, Jennifer Rostock, Tonbandgerät, Max Giesinger oder Leslie Clio bekannt sein dürfte.

Auf “Nicht Raus, Aber Weiter“ offeriert die im Jahre 2012 gegründete Osnabrücker Band um den Frontmann und Sänger Sven Bensmann eine mal treibende, mal ruhigere Melange aus Indie, Pop, Rock und Punk, welche als musikalische Referenzpunkte bisweilen Bands wie Jupiter Jones oder Kettcar aufkommen lässt.

Avril Lavigne - “Head Above Water“ (BMG Rights Management/Warner)

Avril Lavigne – “Head Above Water“

Fast sechs Jahre ist es her, dass Avril Lavigne ihr letztes Studioalbum veröffentlichte.

Avril Lavigne - “Head Above Water“ (BMG Rights Management/Warner)
Avril Lavigne – “Head Above Water“ (BMG Rights Management/Warner)

Das lange Warten der Fans auf neues Songmaterial ist sicherlich auch der schweren Lyme-Borreliose-Erkrankung geschuldet, die Ärzte im Jahre 2014 bei der Kanadierin diagnostizierten.

Nun geht es der Sängerin besser und seit Freitag ist ihr brandneues Album “Head Above Water“, der Nachfolger des selbstbetitelten letzten Longplayers aus dem Jahre 2013, welcher in den Top5 der US-amerikanischen Billboard-Charts landen konnte, draußen.

Neben der Singer-Songwriterin wirkten daran als Produzenten Leute wie Stephan Moccio, Chris Baseford, Jon Levine, Lauren Christy, Johan Carlsson, Travis Clark, Bonnie McKee oder Mitch Allan mit.

One Tape – “Raus“ (Langstrumpf Records/Cargo)

One Tape – “Raus“

One Tape ist der Name einer Rockband aus Brilon im Sauerland, die soeben ihr Debütalbum “Raus“ via Langstrumpf Records veröffentlicht hat.

One Tape – “Raus“ (Langstrumpf Records/Cargo)
One Tape – “Raus“ (Langstrumpf Records/Cargo)

Soundtechnisch in Szene gesetzt wurde der Longplayer von Hilton Theissen im Arnsberger Wide Noise Studio, während Jeffro Lackscheide für den Mix in Chicago verantwortlich zeichnete.

Musikalisch erwartet euch auf “Raus“ eine gitarrenlastige Melange aus Alternative und Rock, die mit deutschsprachigen Texten daher kommt.

Bereits seit dem 18. Oktober 2017 ist die erste Single-Auskopplung “Kunterbunt“ digital erwerbbar, gefolgt von den Tracks “Keine Angst, Es Ist Soweit“ und “Frei Wollten Wir Sein“, welche seit dem 26. Oktober letzten Jahres auf Musik-Streaming-Diensten zu hören sind.

RUSTiKARL - “Therapie“ (Langstrumpf Records/Cargo)

RUSTiKARL – “Therapie“

Mit dem Release der neuen Alben von One Tape und RUSTiKARL kehrt das Label Langstrumpf Records ins Musikbusiness zurück.

RUSTiKARL - “Therapie“ (Langstrumpf Records/Cargo)
RUSTiKARL – “Therapie“ (Langstrumpf Records/Cargo)

In diesem kurzen Beitrag soll es um “Therapie“, den taufrischen Longplayer von RUSTiKARL gehen.

Wohl fühlt sich die aus Brilon im Sauerland stammende Band auf dem Opus, welches sich überaus energiegeladen und hymnisch präsentiert, irgendwo zwischen den Koordinaten Indie, Punk und Rock.

Vorab wurden bereits die Digital-Singles “Tequila mit den Engeln“ (VÖ: 20.11.2017) und “Zu Nah Am Wahnsinn“ (VÖ: 30.07.2018) veröffentlicht.

Als Co-Produzent stand dem Quartett, bestehend aus Christian Ester (Vocals, Bass), Björn Stürzebecher (Gitarre), Kai Certa (Drums) und Philipp Stahl (Gitarre), bei den Aufnahmen der 13 Lieder des Albums übrigens Markus Lübke, der Schlagzeuger der Formation Captain Booze, zur Seite.

Achim Reichel - “Das Beste“ (BMG Rights Management/Warner)

Achim Reichel – “Das Beste“

Am 28. Januar feiert Achim Reichel, die Hamburger Rock-Ikone, seinen 75. Geburtstag.

Achim Reichel - “Das Beste“ (BMG Rights Management/Warner)
Achim Reichel – “Das Beste“ (BMG Rights Management/Warner)

Kurz zuvor erscheint nun aus Anlass dieses Ehrentages auf dem Label BMG Rights Management (Warner) mit „Das Beste“ eine neue Solo-Werkschau des Kultmusikers, der als Frontmann der legendären Beat Band The Rattles in den sechziger Jahren den Tour-Support sowohl für die Beatles als auch für die Rolling Stones bestreiten durfte.

Veröffentlicht wird die Kollektion nicht nur als Doppel-CD, sondern auch als Vinyl Box mit 24-seitigem Booklet inklusive Liner Notes und raren Fotos.

Enthalten sind auf „Das Beste“ insgesamt 37 Songs, die – changierend irgendwo zwischen Rock, Pop, vertonten Balladen und Shanty-Liedern – einen guten Einblick in sein breit gefächertes Repertoire zu verschaffen wissen.

NEAL MORSE BAND – „The Great Adventure“

NEAL MORSE BAND bringen neues Studio-Doppel-Album „The Great Adventure“ im Januar 2019 und kommen auf Tour l VÖ: 25.01.18

NEAL MORSE BAND – „The Great Adventure“ (Metal Blade / Radiant)

THE NEAL MORSE BAND – Neal Morse (Lead Vocals, Gitarre, Keyboards), Mike Portnoy (Schlagzeug, Vocals), Randy George (Bass), Bill Hubauer (Keyboards, vocals), Eric Gillette (Gitarre, Vocals) – werden ihre Fans schon bald auf ein großes Abenteuer mitnehmen: THE GREAT ADVENTURE, ihr jüngstes Konzept-Doppelalbum, erscheint am 25. Januar 2019 auf Radiant Records via Metal Blade Worldwide. Es wird in drei Formaten erhältlich sein: als Doppel-CD, als Doppel-CD/DVD Special Edition mit Videos vom Making-of des Albums und als Triple-Vinyl. Vorbestellungen sind ab dem 4. Dezember über die Website von Radiant Records möglich.

The Inspector Cluzo - “We The People Of The Soil“ (Fuckthebassplayer Records/Caroline)

The Inspector Cluzo – “We The People Of The Soil“

Gegründet im Jahre 2008, ist das Duo The Inspector Cluzo, bestehend aus Mathieu ,Phil‘ Jourdain (Drums, Background Vocals) und Laurent ,Malcolm‘ Lacrouts (Lead Vocals, Guitar) mittlerweile zu einer der bekanntesten französischen Rockbands avanciert.

The Inspector Cluzo - “We The People Of The Soil“ (Fuckthebassplayer Records/Caroline)
The Inspector Cluzo – “We The People Of The Soil“ (Fuckthebassplayer Records/Caroline)

Am 26. Oktober diesen Jahres erschien mit “We The People Of The Soil“ ihr sechster Longplayer und Nachfolger des 2016er-Werkes “Rockfarmers“.

Soundtechnisch in Szene gesetzt wurde das Album von keinem Geringeren als dem mehrfachen Grammy Award-Preisträger Vance Powell (Jack White, The Raconteurs, The Dead Weather, Clutch, Seasick Steve), der bereits bei “Rockfarmers“ für die Abmischung verantwortlich gezeichnet hatte.

In nur 12 Tagen wurde “We The People Of The Soil“ live und analog in Powells Studio in Nashville eingespielt, wobei eine 8-Spur-Bandmaschine verwendet wurde.

Bruce Springsteen - "Springsteen On Broadway“ (Columbia/Sony Music)

Bruce Springsteen – „Springsteen On Broadway“

Seit dem 14. Dezember erhältlich ist das Soundtrack-Album „Springsteen On Broadway“, welches die kompletten Audio-Aufnahmen des am 16. Dezember auf Netflix angelaufenen Mitschnitts der gleichnamigen Show-Reihe im “Walter Kerr Theatre“ (New York) umfasst.

Bruce Springsteen - "Springsteen On Broadway“ (Columbia/Sony Music)
Bruce Springsteen – „Springsteen On Broadway“ (Columbia/Sony Music)

Vom 03. Oktober 2017 (Beginn der “Preview Performances“) bis zum 15. Dezember 2018 trat Bruce Springsteen – begleitet von seiner Gitarre und einem Klavier – sage und schreibe 236 mal am Broadway auf, wobei er absolute Song-Klassiker wie “Growin` Up“, “Born in The U.S.A.“, “Tougher Than The Rest“, “Dancing In The Dark“, “Born To Run“, “Thunder Road“, “The Promised Land“ oder “My Hometown“, aber auch neuere Stücke wie “Land Of Hope And Dreams“, “The Rising“ oder “Long Time Coming“ performte. Angereichert werden die Songs dabei durch Anekdoten und Geschichten, welche auf seiner Autobiografie „Born To Run“ basieren, die seit dem 27. September 2016 erhältlich ist.

Nena - “Nena – Nichts Versäumt Live“ (DVD/Blu-Ray - Sony Music)

Nena – “Nena – Nichts Versäumt Live“

Seit dem 09. November erhältlich ist unter dem Titel “Nena – Nichts Versäumt Live“ die brandneue Live-DVD/Blu-Ray der in Hamburg lebenden Pop-Ikone Gabriele Susanne Kerner alias Nena, welche passend zum Weihnachtsgeschäft in die Läden kommt.

Nena - “Nena – Nichts Versäumt Live“ (DVD/Blu-Ray - Sony Music)
Nena – “Nena – Nichts Versäumt Live“ (DVD/Blu-Ray – Sony Music)

Auf der DVD/Blu-Ray erwartet einen ein audiovisuelles Erlebnis – ein Mitschnitt eines Konzertes, das am 29. Juni diesen Jahres im Rahmen der “Nichts Versäumt-Tour“, welche durch 45 Städte in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und den Niederlanden führte, in der Dortmunder Westfalenhalle aufgezeichnet wurde. Insgesamt sind übrigens mehr als 150.000 Tickets während der Tour zum 40-jährigen Bühnenjubiläum der Wahl-Hamburgerin verkauft worden.

The BEATLES – „The Beatles‘ (‚White Album‘)“ (50th Anniversary Multi-Format Reissue)

DIE BEATLES feiern „The Beatles‘ (‚White Album‘)“ mit besonderen 50th Anniversary Releases, VÖ: 09. November 2018

The BEATLES – „The Beatles‘ (‚White Album‘)“ (50th Anniversary Multi-Format Reissue) (Apple/Universal)

Es war der Nachfolger zum legendären „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ Album (1967, Kritik hier…) – sieht man einmal von „Magical Mystery Tour“ ab, das 1967 erst als EP und dann mit diversen Bonus-Tracks als LP veröffentlicht wurde. Doch die Zeit nach „Sgt. Pepper’s“ war turbulenter als es den Mitgliedern der Fab Four lieb war. Erst starb am 27. August 1967 ihr Manager Brian Epstein, dann floppte ihr dritter Film „Magical Mystery Tour“ und war damit in der Karriere von John, Paul, George und Ringo der erste Misserfolg.

Marianne Faithfull – „Negative Capability“

Marianne Faithfull veröffentlicht neues Album „Negative Capability“ l VÖ: 02.11.18

Marianne Faithfull – „Negative Capability“ (Panta Rei / BMG)

Die schönste rauchige Stimme des gesamten Musik-Business ist zurück: Marianne Faithfull veröffentlicht ihr mittlerweile 21. Studio-Album in ihrer 54jährigen Musiker-Karriere. Inzwischen 71 Jahre alt (geboren am 29. Dezember 1946 in Hampstead, London) kann man sie ruhig als die Grande Dame der Rock- und Pop-Musik bezeichnen, mit allen Höhen und Tiefen, die so eine Karriere mit sich bringt.

Vor allem die Tiefen waren und sind ihr immer präsent. Obwohl sie durch die Bekanntschaft von Mick Jagger und den Rolling Stones berühmt wurde, waren diese allseits mystifizierten Sechzigerjahre für sie auch eine finstere Zeit gewesen, das merkte sie während der Aufnahmen zu ihrem neuen Album „Negative Capability“ an. „Eine Begegnung die mein Leben auf den Kopf gestellt hat. Statt auf die Uni zu gehen stand ich plötzlich mit Mick und Keith im Studio, um ‚As Tears Go By‘ aufzunehmen.“, erinnert sie sich.

Robben Ford – „Purple House“

Robben Ford veröffentlicht neues Studioalbum „Purple House“ l VÖ: 26.10.18

Robben Ford – „Purple House“ (earMUSIC / Edel)

earMUSIC freut sich über die weltweite Vertragsunterzeichnung von Robben Ford – dem Blues, Jazz und Rock Virtuosen und einem der innovativsten und einflussreichsten Gitarristen, Sänger und Songschreiber der heutigen Zeit.

Im Laufe seiner fast 50jährigen Karriere, erlangte der fünffach Grammy-Nominierte weltweite Anerkennung sowohl als Solo-Künstler, als auch durch die Zusammenarbeit mit großartigen Musikern wie Miles Davis, George Harrison, Steely Dan, Joni Mitchell, Dizzy Gillespie, Georgie Fame, Kiss und vielen mehr.

Da beide Eltern begeisterte Musiker waren, entdeckte Robben schon früh seine Leidenschaft für die Musik und insbesondere fürs Gitarre-Spielen – und es ist eine Liebe, die für immer halten sollte. Auch heute noch besteht ein wichtiger Teil seiner Karriere daraus, sein Wissen anderen Musikern – und die, die es noch werden wollen – weiterzugeben.

Bob Daisley and Friends – „Moore Blues For Gary – A Tribute To Gary Moore“

„Moore Blues For Gary – A Tribute To Gary Moore“ – Familie, Freunde & Kollegen gedenken der irischen Gitarren-Legende l VÖ: 26.10.18

Bob Daisley and Friends – „Moore Blues For Gary – A Tribute To Gary Moore“ (Ward Records / earMUSIC / Edel)

Der Himmel weinte, als Gary Moore am 6. Februar 2011 von uns ging. Als Mitglied von Bands wie Thin Lizzy und Colosseum II, sowie durch Solo-Hits wie „Parisienne Walkways“ und „Out In The Fields“, hat Gary nicht nur eine ganze Generation von Gitarristen, sondern auch das Gitarrenspiel selbst beeinflusst.

Der Bassist und Produzent Bob Daisley spielte mit Gary seit den 1980er und war maßgeblich mit dafür verantwortlich, dass Gary sein erstes Blues Album aufnahm – der Rest ist Geschichte, denn „Still Got The Blues“ wurde ein weltweiter Erfolg, auf den eine Serie von klassisch modernen Blues Alben folgten.

2Cellos - “Let There Be Cello“ (Masterworks/Sony Music)

2Cellos – “Let There Be Cello“

2CELLOS ist der Name eines kroatischen Cellisten-Duos, das aus Luka Šulic und Stjepan Hauser besteht.

2Cellos - “Let There Be Cello“ (Masterworks/Sony Music)
2Cellos – “Let There Be Cello“ (Masterworks/Sony Music)

Nach dem selbstbetitelten Debütalbum (2011) und den Nachfolgewerken “In2ition“ (2013), “Celloverse“ (2015) und “Score“ (2017) erscheint nun mit “Let There Be Cello“ bereits das Fünftwerk von 2CELLOS.

Über das neue Opus äußert sich das Duo wie folgt: „Wir haben schon immer gesagt, dass wir Vorurteile über das Cello und die Grenzen um musikalische Genres aufbrechen wollen. Dieses Album zeigt das. Wir lassen uns von allen möglichen Quellen inspirieren, von Pop-Songs bis zu zeitloser klassischer Musik, von klassischem Rock bis hin zu unserer andauernden Liebe zur Filmmusik. Dieses Album hat all das – inklusive einiger 2CELLOS Originale. Es gibt keine Regeln, lass da einfach Cello sein!“

John Lennon & Yoko Ono- “Imagine/Gimme Some Truth“ (Eagle Vision/Universal Music)

John Lennon & Yoko Ono- “Imagine/Gimme Some Truth“

Zeitgleich zur Neuauflage des John Lennon-Album-Klassikers “Imagine“ erscheint auch die DVD/Blu-Ray “Imagine/Gimme Some Truth“.

John Lennon & Yoko Ono- “Imagine/Gimme Some Truth“ (Eagle Vision/Universal Music)
John Lennon & Yoko Ono- “Imagine/Gimme Some Truth“ (Eagle Vision/Universal Music)

Beide darauf enthaltenen Filme – “Imagine“ und “Gimme Some Truth“ – wurden restauriert und an die original Negative adaptiert, zudem wurden beiden Soundtracks Neuabmischungen im 5.1 Surround Sound und ein Remastering zuteil.

Für die Regie und Produktion von “Imagine“, einer konzeptuellen filmischen Mixtur aus realen und fiktionalen Elementen, zeichneten John Lennon und seine Ehefrau Yoko Ono im Jahre 1971 selbst verantwortlich. Gast-Features gab es damals von Prominenten wie George Harrison, Fred Astaire, Andy Warhol, Dick Cavett oder Jack Palance.

Travels & Trunks - “I Get Along“ (Homebound Records/Membran)

Travels & Trunks – “I Get Along“

Aus Dortmund stammt der emsige Singer/Songwriter Julius Jeske aka Travels & Trunks, der nach einer ersten EP im Herbst 2016 (“Jewelry Stores And Heartaches“) nun sein Debütalbum unter dem Titel “I Get Along“ herausbringt.

Travels & Trunks - “I Get Along“ (Homebound Records/Membran)
Travels & Trunks – “I Get Along“ (Homebound Records/Membran)

Gemeinsam mit seiner Band ist ein vitalisierendes Album zwischen den Polen Rock, Folk, Singer/Songwritertum und Punk entstanden, mit dem sich Travels & Trunks hinter internationalen Größen wahrlich nicht zu verstecken braucht.

Bereits im August hatte der erste Vorbote “(Stu, I Guess) I`m A Coward“ Appetit auf das mit 10 Tracks ausgestattete Werk gemacht, gefolgt von der zweiten Single-Auskopplung “Weeping & Wailing“.

Christina Stürmer – “Überall Zu Hause“ (Polydor/Universal)

Christina Stürmer – “Überall Zu Hause“

Christina Stürmer, die am 09. Juni 1982 in Linz (Oberösterreich) geboren wurde, zählt seit über einer Dekade zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Sängerinnen.

Christina Stürmer – “Überall Zu Hause“ (Polydor/Universal)
Christina Stürmer – “Überall Zu Hause“ (Polydor/Universal)

2003 als Teilnehmerin des österreichischen Talentwettbewerbs „STARMANIA“ bekannt geworden, schaffte sie im selben Jahr den ersten Nr.1-Hit in ihrer Heimat mit der Single “Ich Lebe“, gefolgt von weiteren Chartstürmern in Österreich wie “Mama (Ana Ahabak)“ (2003), “Vorbei“ (2004), “Nie Genug“ (2006) oder “Um Bei Dir Zu Sein/An Sommertagen“ (2006).

Mit “Freier Fall“ (2003), “Soll Das Wirklich Alles Sein?“ (2004), “Lebe Lauter“ (2006), “In Dieser Stadt“ (2009), “Ich Hör Auf Mein Herz“ (2013) und “Seite An Seite“ (2016) schafften zudem sechs ihrer Alben eine Notierung auf Platz 1 der österreichischen Longplay-Charts.

Cat Ballou - “Cat Ballou“ (Miao Records/Rough Trade)

Cat Ballou – “Cat Ballou“

Dem Kölschrock widmet sich die Formation Cat Ballou, die aktuell aus dem Sänger und Gitarristen Oliver Niesen, dem Bassisten Kevin Wittwer, dem Schlagzeuger Hannes Feder und dem Keyboarder Dominik Schönenborn besteht.

Cat Ballou - “Cat Ballou“  (Miao Records/Rough Trade)
Cat Ballou – “Cat Ballou“ (Miao Records/Rough Trade)

Gerade ist das jüngste und selbstbetitelte Album des Quartetts erschienen , das unter der Ägide des renommierten Produzenten Wolfgang Stach (Jupiter Jones, BAP, Nico Suave, Tonbandgerät, Wingenfelder, Guano Apes, Tim Kamrad) in den Kölner Maarweg-Studios entstanden ist.

Der Vierer, der durch seinen Sieg beim „Köln Rockt“ Bandcontest 2011 eine gewisse Bekanntheit erlangte und seinen Durchbruch dann 2013 mit dem Karnevalssong “Et Jitt Kei Wood“ (D #26) feierte, frönt auf dem jüngsten Werk inhaltlichen Themen wie der Freundschaft und der Liebe.

The Kooks - “Let`s Go Sunshine“ (Lonely Cat/Rough Trade)

The Kooks – “Let`s Go Sunshine“

Überraschte die britische Indie-Band The Kooks 2014 die Musikwelt auf dem Album “Listen“ mit einem eigenwilliges Gebräu aus alternativem Pop, Soul, Gospel und R&B, kehrt sie nun mit dem Fünftwerk “Let’s Go Sunshine” zu ihren Gitarrenpop-Wurzeln zurück.

The Kooks - “Let`s Go Sunshine“ (Lonely Cat/Rough Trade)
The Kooks – “Let`s Go Sunshine“ (Lonely Cat/Rough Trade)

Wie man es aus den Anfangszeiten der Formation um Sänger Luke Pritchard kennt, verströmen die Songs des neuen Albums juvenile Frische und strotzen nur so vor Vitalität.

Geblieben ist die Melancholie, welche den Songs der aus Brighton stammenden Band, die noch im Juni als Support-Act bei den Konzerten der Rolling Stones in Berlin und Stuttgart fungierte, immer schon eigen war.