Schlagwort-Archive: Video

Ilse DeLange – “Changes“

Die niederländische Singer-Songwriterin Ilse DeLange, welche in ihrer Heimat im Jahre 1998 mit dem Debütalbum “World Of Hurt“ (NL #1) den großen Durchbruch feiern konnte, hat vor zwei Wochen ihr brandneues Album unter dem Titel “Changes“ veröffentlicht.

lse DeLange – “Changes“ (Embassy Of Music/Tonpool)

Darauf präsentiert die Musikerin, welche hierzulande als Sängerin der Band The Common Linnets im Jahre 2014 einem Millionenpublikum bekannt wurde, als die Formation mit dem Neo-Folk-Track “Calm After The Storm” beim Eurovision Song Contest den zweiten Platz des Wettbewerbs errang, dem geneigten Hörer 12 Songs.

Oszillierend zwischen Pop, Folk, Dance und Country, gebärdet sich das Dutzend Tracks als perfekt produzierte Mixtur.

Laith Al-Deen – “Kein Tag Umsonst“

Laith Al-Deen veröffentlicht knapp vier Jahre nach seinem Nr.1-Album “Bleib Unterwegs“ seinen neuen Longplayer unter dem Titel “Kein Tag Umsonst“.

Laith Al-Deen – “Kein Tag Umsonst“ (earMUSIC/Edel)

Der Sänger und Musikproduzent, der seinen Durchbruch im Jahre 2000 mit dem Song “Bilder Von Dir“ schaffte und in diesem Jahr sein 30-jähriges Bühnenjubiläum feiert, versammelt auf seinem neuen Werk 12 zeitgemäß produzierte Stücke in der Schnittmenge zwischen Pop und Soul und überzeugt dabei wie gewohnt mit seiner einfühlsamen und warmen Stimme.

Als erste Single daraus wurde am 20. März diesen Jahres der rhythmusbetonte Track “Du Bist Es Wert“ ausgekoppelt, welcher die Top40 der offiziellen deutschen iTunes-Single-Charts nur hauchdünn verfehlte.

Nena - “Licht“ (Single - Laugh And Peas/Sony Music/BMG Rights Management)

Nena – „Licht“ (offizielles Video)

Nena veröffentlicht  das offizielle Video zur Single “Licht“

Nena - “Licht“ (Single - Laugh And Peas/Sony Music/BMG Rights Management)
Nena – “Licht“ (Single – Laugh And Peas/Sony Music/BMG Rights Management)

Fünf Jahre ist es mittlerweile her, dass die deutsche Pop-Ikone Nena, welche am 24. März ihren 60. Geburtstag feierte, ihr letztes Album veröffentlichte.

Nena Pressefoto 2020 (Foto Credit: Harald Hoffmann Photography)
Nena Pressefoto 2020 (Foto Credit: Harald Hoffmann Photography)

An ihrem Jubeltag gab es ein erstes musikalisches Lebenszeichen der Sängerin, die kürzlich ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum feierte und zuletzt mit den Singles “Immer Noch Hier“ (2018) und “Morgenstund“ (2019), einer Kollaboration mit keinem Geringeren als Schiller, von sich hören ließ.

“Licht“ ist der Titel des brandneuen Songs, der wie ein Trostspender in der aktuellen Zeit wirkt und die Sorgen der Menschen mit seinen sphärischen Synthiepop-Klängen und einem optimistischen Grundtenor ein wenig vergessen lässt.

Angelo Kelly & Family – „Coming Home“

ANGELO KELLY & FAMILY melden sich mit einem neuen Studioalbum zurück! „Coming Home“ erscheint am 22.05. und ab Ende November ist die beliebte Kultformation wieder live auf großer Hallen-Tournee zu erleben!

Angelo Kelly & Family – „Coming Home“ (Electrola / Universal Music)

Gerade hat er mit der berühmten Kelly Family für wahre Begeisterungsstürme gesorgt, nun schließt er nahtlos mit seiner eigenen Familie an diesen Mega-Erfolg an: Am 22. Mai erscheint mit „Coming Home“ das brandneue Studioalbum von Angelo Kelly & Family, auf dem der irisch-amerikanische Ausnahmemusiker alle Fans zu einer stimmungsvollen Reise in seine idyllische Heimat einlädt!

Mike Singer – “Paranoid“ (Single)

Heute Abend wird der Pop-Sänger Mike Singer mit seiner brandneuen Single “Paranoid“ beim von Stefan Raab initiierten “Free ESC“ (ab 20. 15 Uhr auf Pro7) antreten. Der erfolgreiche Teenie-Star und Influencer ist dann Teilnehmer für Kasachstan, denn seine Eltern stammen beide aus der ehemaligen Sowjetrepublik.

Mike Singer – “Paranoid“ (Single – Warner Music Germany)

Gestern wurde der melancholisch-schwermütige Track “Paranoid“, der als hymnischer Hybride aus zeitgemäßen Pop- und Synthieklängen daherkommt, via Warner Music Germany veröffentlicht.

Thematisiert wird in dem Song die innere Gespaltenheit, Einsamkeit, Unzufriedenheit und Gehemmtheit von Menschen, die soziale Medien zur Selbstdarstellung exzessiv nutzen.

Setzte der mittlerweile 20-jährige Musiker in den letzten Jahren immer stärker auf Hip Hop- und R&B-Einflüsse, zeigt er sich auf “Paranoid“ poppig wie lange nicht mehr und lässt als Referenzgrößen stellenweise Acts wie Echt oder Tokio Hotel aufkommen.

Ben Zucker – „Wer sagt das?! Zugabe!“

Ben Zucker – das neue Album „Wer sagt das?! Zugabe!“ erscheint am 15.05.

Ben Zucker – „Wer sagt das?! Zugabe!“ (AIRFORCE 1 Records / Music for Millions / Semmel Concerts / Universal)

Ben Zucker zählt zu den erfolgreichsten Solokünstlern Deutschlands. Ein Ausnahmemusiker, der immer seinen Weg verfolgt hat und der nun auch seine Fans ermutigen will, sich selbst zu verwirklichen. Mit „Sommer der nie geht“ präsentiert der Berliner die nächste Singleauskopplung seines Albums „Wer sagt das?! Zugabe!“.

Das Album erscheint am 15. Mai 2020. Neben den 13 Original-Tracks enthält die drei CDs umfassende Sonderedition insgesamt fünf komplett neue Studiosongs. Doch nicht nur das: Als besonderen Bonus erhalten alle Fans den vollständigen Live-Mitschnitt von Ben Zuckers grandiosem Tour-Finale in Berlin auf zwei weiteren CDs!

Jens Wawrczeck – “Celluloid“

Jens Wawrczeck dürfte den meisten von euch bislang vor allem als die deutsche Stimme von  Peter Shaw, einem der Detektive aus „Die drei Fragezeichen“, bekannt sein.

Jens Wawrczeck – “Celluloid“ (audoba/Goldbek Records)

Nun hat der Schauspieler und Sprecher erstmals ein Gesangs-Album unter dem Titel “Celluloid“ aufgenommen.

Darauf finden sich insgesamt 12 Neuinterpretationen von Filmsongs, darunter “You Only Live Twice“, eine Coverversion des gleichnamigen James Bond-Titelsongs aus dem Jahre 1967, der in der Originalfassung von Nancy Sinatra gesungen wird, das im 1969er Musical Film “Goodbye, Mr. Chips“ eingesetzte Stück “Walk Through The World“ (im Original gesungen von Petula Clark) oder das Lied „Porque Te Vas“, welches ursprünglich die Spanierin Jeanette zu dem Carlos Saura-Film „Cria Cuervos“ (Deutscher Titel: “Züchte Raben“) aus dem Jahre 1975 beisteuerte.

Armin van Buuren & Brennan Heart feat. Andreas Moe – “All On Me“

“All On Me“ ist der Name der brandneuen Single von Armin van Buuren, bei der es sich um eine Kollaboration des Niederländers mit dem Hardstyle-DJ und Produzenten Brennan Heart handelt.

Armin van Buuren & Brennan Heart feat. Andreas Moe – “All On Me“ (Kontor Records)

Nicht unerwähnt bleiben soll, dass kein Geringerer als der schwedische Sänger und Songwriter Andreas Moe bei der Nummer an den Vocals zu finden ist.

Für alle Armin van Buuren-Fans dürfte die Single, welche am 24. April 2020 als Download und Stream erschienen ist, ein Must-Have sein.

Hier das Lyric Video zu “All On Me“:

Website: https://www.arminvanbuuren.com/

Facebook-Auftritt: https://www.facebook.com/arminvanbuuren

Instagram: https://www.instagram.com/arminvanbuuren/

„Kontor Top Of The Clubs Vol. 85“

“Kontor Top Of The Clubs“ ist der Titel einer CD-Reihe, die seit 1998 überaus erfolgreich auf dem Label Kontor veröffentlicht wird.

Various Artists – “Kontor Top Of The Clubs Vol. 85” (Kontor Records)

Bereits am 03. April ist die mittlerweile 85. Edition der populären Compilation-Serie erschienen.

Versammelt sind auf dem 4-CD-Set unter anderem Tracks von so namhaften Acts wie Le Shuuk, Alle Farben, Markus Gardeweg, Armin van Buuren, Loud Luxury, Lost Frequencies, Ternsnake, Gorgon City, EDX, Diplo, oder Sebastien.

Unter anderem gibt es aktuelle Chart-Burner wie “Sweet Dreams (Pretty Pink Remix)” (Lost Frequencies), “In Your Eyes” (Robin Schulz feat. Alida), “On My Mind” (Diplo & SIDEPIECE), “Sandmann” (Le Shuuk), “The Anthem (Der Alte)” (Dimitri Vegas & Like Mike vs. Timmy Trumpet) oder den Felix Jaehn Remix des Nea-Tracks “Some Say” zu hören.

Various Artists - “Mayday 2020 – Past:Present:Future” (Kontor/Edel)

“Mayday 2020 – Past:Present:Future”

Seit mittlerweile 29 Jahren gibt es nun mittlerweile die beliebte Indoor-Rave-Veranstaltung Mayday, die alljährlich die Tanzjünger in die Westfalenhallen (Dortmund) lockt.

Various Artists - “Mayday 2020 – Past:Present:Future” (Kontor/Edel)
Various Artists – “Mayday 2020 – Past:Present:Future” (Kontor/Edel)

Ursprünglich war es geplant, dass die neueste Ausgabe des beliebten Festivals am 30. April stattfindet, doch aufgrund der Corona-Pandemie soll sie nun im Oktober diesen Jahres stattfinden.

Auf vier Floors werden dann sage und schreibe 42 Acts auftreten und die Zuschauer 14 Stunden mit einem Genre-Mix aus Trance, Techno, Electro, Hardcore und Hardstyle zu begeistern wissen.

Passend zu der kommenden Indoor-Rave-Veranstaltung gibt es nun die traditionelle Mayday-Compilation, die unter dem Titel “Mayday 2020 – Past:Present:Future” so illustre Acts der Szene wie Armin van Buuren, ATB, Lost Frequencies, Fedde Le Grand, Marc Romboy, Tensnake, Gorgon City, EDX, Tom Novy, Claptone, Sebastien, Neelix, Chicane, Lexy & K-Paul, Sono oder Blank & Jones versammelt.

I-Fire – „Spiel mit dem Feuer“

Die Hamburger Reggae- und Dancehall-Institution I-Fire veröffentlichen neues Album „Spiel mit dem Feuer“ / VÖ: 24.4.2020

I-Fire – „Spiel mit dem Feuer“ (I-Fire Empire)

Mit ihrer Musik begeistern I-FIRE seit 2005 Tausende. Ob in schweißtriefenden Clubs oder auf sonnengefluteten Festivalbühnen in Deutschland und darüber hinaus, ob vor 10 oder vor 10.000 Leuten: Die drei Sänger und sechs Instrumentalisten sorgen auf der Bühne für ein derartig üppiges Brett, dass die Grenze zwischen gediegenem Reggae und übertriebenem Abriss verschwimmt. Fett und energiegeladen, tight und immer mit Ohrwurm-Gefahr – wer die Platten mag, wird die Liveshows lieben.

MYRATH – „Live in Carthage“

MYRATH: Tunesische Metaller präsentieren CD/DVD „Live in Carthage“ | VÖ: 17.04.20

MYRATH – „Live in Carthage“ – CD/DVD (Verycords / earMUSIC / Edel Germany)

2019 war ein großes Jahr für die tunesische Metal-Band Myrath: Sie eroberten weltweit Bühnen, auf dem renommierten Sweden Rock Festival oder auf dem Wacken Open Air, und begeisterten Fans mit ihrem neuen Studioalbum „Shehili“ – eine wunderschöne Sammlung kraftvoller Songs vor dem Hintergrund nahöstlicher Melodien. Am 17.04.2020 bringen sie nun das allererste Live-Album ihrer vielversprechenden Karriere heraus.

Queenz of Piano - “Queenz of Piano“ (Edel Kultur/Edel)

Queenz of Piano – “Queenz of Piano“

Queenz of Piano ist der Name eines Duos, bestehend aus den Pianistinnen Jennifer Rüth und Ming, welches am Freitag sein selbstbetiteltes Debütalbum via Edel Kultur veröffentlicht hat.

Queenz of Piano - “Queenz of Piano“ (Edel Kultur/Edel)
Queenz of Piano – “Queenz of Piano“ (Edel Kultur/Edel)

Soundtechnisch in Szene gesetzt wurde es von keinem Geringeren als Mousse T., der in der Vergangenheit bereits mit Acts wie Tom Jones, Emma Lanford, Roachford, Yvonne Catterfeld oder den No Angels zusammengearbeitet hat.

Auf “Queenz of Piano“ gehen Elemente aus Klassik und Pop eine perfekt gelungene Symbiose ein, wobei die Musik stets durch das virtuose Klavierspiel des Duos geprägt wird.

Nena - “Licht“ (Single - Laugh And Peas/Sony Music/BMG Rights Management)

Nena – „Licht“ (Single)

Fünf Jahre ist es mittlerweile her, dass die deutsche Pop-Ikone Nena, welche gestern ihren 60. Geburtstag feierte, ihr letztes Album veröffentlichte.

Nena - “Licht“ (Single - Laugh And Peas/Sony Music/BMG Rights Management)
Nena – “Licht“ (Single – Laugh And Peas/Sony Music/BMG Rights Management)

An ihrem Jubeltag gab es gestern nun ein erstes musikalisches Lebenszeichen der Sängerin, die kürzlich ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum feierte und zuletzt mit den Singles “Immer Noch Hier“ (2018) und “Morgenstund“ (2019), einer Kollaboration mit keinem Geringeren als Schiller, von sich hören ließ.

Nena Pressefoto 2020 (Foto Credit: Harald Hoffmann Photography)
Nena Pressefoto 2020 (Foto Credit: Harald Hoffmann Photography)

“Licht“ ist der Titel des brandneuen Songs, der wie ein Trostspender in der aktuellen Zeit wirkt und die Sorgen der Menschen mit seinen sphärischen Synthiepop-Klängen und einem optimistischen Grundtenor ein wenig vergessen lässt.

Adam Lambert - “Velvet“ (Empire/Alive)

Adam Lambert – „Velvet“

Am Freitag ist “Velvet“, das brandneue Album von Adam Lambert erschienen.

Adam Lambert - “Velvet“ (Empire/Alive)
Adam Lambert – “Velvet“ (Empire/Alive)

Soundtechnisch in Szene gesetzt wurde es von Leuten wie Tommy English (Carly Rae Jepsen, BØRNS, K. Flay, Broods, Kacey Musgraves), Steve Booker (Rebecca Ferguson, John Newman, Duffy, Alex Clare, Jamie Cullum, Stevie Nicks, Natalie Imbruglia, Lisa-Marie Presley), Noise Club (Zedd, Hailee Steinfeld, Liam Payne), Butch Walker (Avril Lavigne, Weezer, Fall Out Boy, Hot Hot Heat, Train, Panic! At The Disco), Fred Ball (Eminem, The Carters, Rihanna, Kylie Minogue, Little Mix), Jamie Sierota (Echosmith), Tim „One Love“ Sommers (Neon Hitch, Hailee Steinfeld) oder dem Produktionsteam The Monarch (Justin Bieber, Chris Brown, Nicki Minaj).

Wincent Weiss – “Irgendwie Anders (Deluxe Version)“ (Vertigo Berlin/Universal)

Wincent Weiss – “Irgendwie Anders (Deluxe Version)“

Wincent Weiss, der in der letzten Zeit zu den größten musikalischen Senkrechtstartern avancierte, veröffentlichte vorgestern eine Deluxe Edition seines aktuellen Albums “Irgendwie Anders”, das ursprünglich am 28. März des letzten Jahres erschienen war.

Wincent Weiss – “Irgendwie Anders (Deluxe Version)“ (Vertigo Berlin/Universal)
Wincent Weiss – “Irgendwie Anders (Deluxe Version)“ (Vertigo Berlin/Universal)

Hierzulande und in der Schweiz landete der Longplayer, welcher die Singles “An Wunder“ (D #20), “Hier Mit Dir“, “Pläne“ und “Kaum Erwarten“ hervorbrachte, auf Platz 2 der offiziellen Album-Charts.

Auf der gerade erschienenen Deluxe Edition von “Irgendwie Anders” erwarten euch zusätzlich zu den Original-Tracks des ursprünglichen Releases die brandneuen Tracks “Einmal Im Leben“ und “Kein Lied“, eine emotionale Piano-Nummer, zu der am 12. Dezember letzten Jahres ein Video erschienen ist.

Marianne Rosenberg - “Im Namen Der Liebe“ (LOLA/Telamo)

Marianne Rosenberg – “Im Namen Der Liebe“

Am 10. März feierte die Schlager-Ikone Marianne Rosenberg ihren 65. Geburtstag. Drei Tage später erschien dann “Im Namen der Liebe“, ihr mittlerweile 20. Studioalbum.

Marianne Rosenberg - “Im Namen Der Liebe“ (LOLA/Telamo)
Marianne Rosenberg – “Im Namen Der Liebe“ (LOLA/Telamo)

Aufgenommen wurde es in den legendären Hansa Studios in Berlin, wobei Alex Wende (Maite Kelly, Roland Kaiser, Aloha From Hell, Panik) größtenteils für die Produktion verantwortlich zeichnete. An der soundtechnischen Inszenierung war zudem das Produktionsteam Silverjam (Vanessa Mai, Roland Kaiser, Kerstin Ott, Howard Carpendale) beteiligt, das bei dem Song “Wenn Wir Lieben“ an den Reglern saß.

Was das Songwriting angeht, tauchen in den Credits insbesondere Marianne Rosenberg und ihr Sohn Max Rosenberg auf, aber auch Leute wie Ken Taylor, Christian Kretschmar oder Dirk Riegner werden dort genannt.

Clannad - “In A Lifetime“ (BMG Rights Management/Warner)

Clannad – “In A Lifetime“

Vorgestern ist die retrospektive Clannad-Kollektion “In A Lifetime“, welche die 50-jährige Karriere der Formation beleuchtet, via BMG erschienen.

Clannad - “In A Lifetime“ (BMG Rights Management/Warner)
Clannad – “In A Lifetime“ (BMG Rights Management/Warner)

Veröffentlicht wird die Kompilation in verschiedenen Formaten: als 2-CD-Set mit 37 Tracks, als 2 CD-Deluxe-Edition, als Doppel-Vinyl, als Doppel Vinyl-Deluxe Edition und als erweiterte Deluxe-Box mit über 100 Songs. Zudem ist die Werkschau, für deren Zusammenstellung die Bandmitglieder verantwortlich zeichneten, auch digital erwerbbar.

Freuen darf man sich auf zahlreiche Klassiker der Band wie “Robin (The Hooded Man)“, den Titelsong der ITV-Serie “Robin of Sherwood“, welcher die Top 40 der britischen Single-Charts nur knapp verfehlte, den Song „Almost Seems (Too Late to Turn)“ (UK#80), welcher 1985 als zweite Single aus dem Album “Macalla“ ausgekoppelt wurde und als offizielle Charity-Single für Children in Need diente, die 1983er-Single “Newgrange“ (UK #65), oder den UK-Nr.2-Hit „Theme from Harry’s Game“, ein Stück aus dem Jahre 1982, welches als Titelsong der Miniserie “Harry’s Game“ fungierte.

Al Di Meola – „Across The Universe“

Gitarren-Legende Al Di Meola kommt mit Zweitwerk „Across The Universe“ zu Ehren der Beatles l Album-VÖ: 13.03.20

Al Di Meola – „Across The Universe“ (earMUSIC / Edel Germany GmbH) – Konfigurationen: Album-CD, Doppel-Vinyl im Klappcover und digital

Der legendäre Gitarrist Al Di Meola begrüßt das neue Jahrzehnt mit „Across The Universe“, dem neuen Studio-Album zu Ehren der Beatles. Es ist der lang erwartete Nachfolger seines 2013er Albums „All Your Life: A Tribute to the Beatles“. „Across The Universe“ erscheint am 13. März 2020 bei earMUSIC.

Al Di Meolas außergewöhnliche Fähigkeiten am Griffbrett werden nur von seiner Wertschätzung der Beatles übertroffen, die Generationen von Musikern und Musikliebhabern inspiriert haben mit ihrer Fülle an zeitlosen Klassikern.

Anna Depenbusch – “Echtzeit“ (Liedland/Indigo)

Anna Depenbusch – “Echtzeit“

Changierend zwischen Chanson, Klassik und Pop sind die Stücke des neuen Albums von Anna Depenbusch, das seit Freitag im Handel erhältlich ist.

Anna Depenbusch – “Echtzeit“ (Liedland/Indigo)
Anna Depenbusch – “Echtzeit“ (Liedland/Indigo)

Die 42-jährige Künstlerin, welche in der Vergangenheit sowohl mit dem Fred Jay-Preis als auch mit dem Deutschen Chanson-Preis ausgezeichnet wurde, hat ihr brandneues Werk “Echtzeit“ genannt. Da passt der Titel wunderbar, denn das Album entstand im Januar als analoger Vinyl-Direktmitschnitt in den Emil Berliner Studios, also sozusagen in “Echtzeit“.

11 Kleinode werden auf dem Nachfolger des 2017er-Albums “Das Alphabet der Anna Depenbusch“ offeriert, darunter Perlen wie “Tim 2.0“, eine Nummer, welche ihren Klassiker “Tim Liebt Tina“ in die Jetztzeit transformiert, das melodiöse Liebeslied “Bin Dabei“ oder “5 Meter“, ein von Sehnsucht durchzogener Song.