Schlagwort-Archive: Video

JORDAN MACKAMPA – „One In The Same“

JORDAN MACKAMPA: der offizielle Clip zu „One In The Same“ jetzt online, Single-VÖ: 25. Mai 2018

JORDAN MACKAMPA – „One In The Same“ (Jordan Mackampa)

Jordan Mackampa veröffentlichte am 25. Mai seine neue Single „One In The Same“. Der Mix aus starker Botschaft, leichten Vocals und einer Up-Beat-Melodie nimmt den Hörer mit auf eine 4-minütige Reise reinsten Vergnügens.

MOUYÉ – Tourdaten

MOUYÉ – nach dem Release der „Steady Movement“ EP kommen hier die Tourdaten für 2018, EP-VÖ: 01.06.

MOUYÉ – „Steady Movement“ (hndgmcht music international / Rough Trade)

„If You Were A Song“ ist die aktuelle Single der Band Mouyé. Der Song ist ein treibender Indie-Pop Song, der von dem Hochgefühl einer neuen Liebe erzählt. Wer kennt es nicht, das Gefühl, dass alles möglich ist? Dieser Song lässt dieses Gefühl in uns entstehen. Er zeigt die musikalische Vielseitigkeit der Band und ihren wunderschönen, euphorisierenden Satzgesang.

Ben Zucker - “Na Und?! Sonne!“ (Airforce1/Universal Music)

Ben Zucker – “Na Und?! Sonne!“

2017 avancierte der in Ost-Berlin aufgewachsene Sänger Ben Zucker zum Schlager-Shooting-Star des Jahres.

Ben Zucker - “Na Und?! Sonne!“ (Airforce1/Universal Music)
Ben Zucker – “Na Und?! Sonne!“ (Airforce1/Universal Music)

Einen großen Anteil daran hatte sicherlich der Release seiner Debüt-Single “Na Und?!“ (VÖ: 24.03.2017), welche es in den deutschen iTunes-Single-Charts bis auf Platz 15 schaffte. Überaus erfolgreich war auch die zweite Single “Was Für Eine Geile Zeit“ (VÖ: 20.10.2017) , die sich wie die Erstlings-Single in den Top 100 der offiziellen Schweizer Single-Charts platzieren konnte.

Beide Songs finden sich auf “Na Und?!“, dem am 23. Juni letzten Jahres veröffentlichten Debütalbum des Sängers mit der markanten rauchigen Stimme, das als Höchstnotierung in den offiziellen deutschen Longplay-Charts Platz 8 erreichte.

Wingenfelder - “Sieben Himmel Hoch“ (Starwatch Entertainment/Sony Music)

Wingenfelder – “Sieben Himmel Hoch“

Wingenfelder ist der Name eines deutschsprachigen Pop-Duos, das gerade mit “Sieben Himmel Hoch“ sein mittlerweile viertes Studioalbum vorgelegt hat.

Wingenfelder - “Sieben Himmel Hoch“ (Starwatch Entertainment/Sony Music)
Wingenfelder – “Sieben Himmel Hoch“ (Starwatch Entertainment/Sony Music)

Thorsten und Kai Wingenfelder, die in den vergangenen Jahrzehnten auch als Mitglieder der Band Fury In The Slaughterhouse wiederholt für Furore sorgten, arbeiteteten auf dem jüngsten Werk mit Leuten wie Jan Loechel, Robbie Schuller, Volker Rechin, Benny Glass, Fabian Schulz, Thorsten Brötzmann, Anne de Wolff, Ulrich Rode oder dem Foo-Fighters-Keyboarder Rami Jaffeev zusammen.

Einen ersten Vorgeschmack auf das Album, welches in Nordrhein-Westfalen im Artfarm Studio (Drabenderhöhe/Wiehl) entstanden ist, hatte das Duo bereits im März diesen Jahres mit der Single “Verlieb Dich Nicht In Mich“ geliefert.

Benne – „Licht in uns“

Benne meldet sich zurück mit dem Video zu seiner neuen Single „Licht in uns“ aus dem kommenden Album, Single/Video-VÖ: 01.06.18

Benne – „Licht in uns“ (ferryhouse productions)

Rund zwei Jahre sind vergangenen seitdem Singer/Songwriter BENNE sein letztes Album „Alles auf dem Weg“ veröffentlicht hat. Er hat sich Zeit gelassen, hat verworfen, hat gelebt und gelernt – seinen Platz im großen Ganzen gesucht und ein Stück weit gefunden.

Mit „Licht ins uns“ veröffentlicht er nun einen fulminanten ersten Vorboten aus seinem neuen Album „Im Großen und Ganzen“, einer Platte, die einen deutlich gereiften BENNE zeigt.

BBXO – „Firestorm“

BBXO setzen mit „Firestorm“ ein musikalisches Zeichen gegen Rechts

BBXO – „Firestorm“ – VÖ: 20.04.2018 (bereits erhältlich) – digital

BBXO ist das innovative und kreative Projekt von Krisz Kreuzer und Musa Okwonga. Krisz war zuletzt als das Gründungsmitglied der Crossover-Urban-Blues Band Brixtonboogie aktiv, als er den in London geborenen Poeten Musa Okwonga in Berlin kennenlernte.

Nachdem die beiden gemeinsam an verschiedenen Projekten gearbeitet hatten, entschieden sie sich, BBXO zu gründen. Die Idee dabei war es, Songs zu schreiben, die sozio-politische Konflikte sowie Liebe und Freundschaft auf kraftvolle und unverwechselbare Art und Weise beschreiben. Krisz und Musa stellen in ihrer Zusammenarbeit mithilfe von kontemporäre Popmusik ihre Message und ihre Sicht der Welt dar. Altruistische Lyrik trifft auf international ausgerichtete Popmusik.

Alice Merton – „Lash Out“

Alice Merton – ab sofort gibt es das Video zur neuen Single „Lash Out“, Single-VÖ: 06.04.

Alice Merton – „Lash Out“ (Paper Plane Records International)

Nach dem phänomenalen Erfolg ihres „NO ROOTS“-Single-Einstands, holt ALICE MERTON mit ihrer neuen Single „LASH OUT“ (Ausholen, Rausbrüllen) wortreich aus. „NO ROOTS“ wurde mit eingängiger Hook auch zum weltweiten Smash, weil die 24-jährige Weltenbürgerin darin ihre Seele als wandernder Mensch zwischen den Kontinenten offenbarte. Millionen konnten sich mit der Frage, wo die eigenen Wurzeln eigentlich liegen, identifizieren. „LASH OUT“ greift die Fährte des Songwriting aus der Ich-Perspektive wieder auf und entfacht schon beim ersten Hören das brennende Verlangen, sich der eigenen Kraft, der eigenen Stimme zu ermächtigen.

MOUYÉ – „Steady Movement“

MOUYÉ läuten mit dem Video zur neuen Single „If You Were A Song“ den Endspurt zur kommenden EP „Steady Movement“ ein, EP-VÖ: 01.06.

MOUYÉ – „Steady Movement“ (hndgmcht music international / Rough Trade)

„If You Were A Song“ ist die aktuelle Single der Band Mouyé. Der Song ist ein treibender Indie-Pop Song, der von dem Hochgefühl einer neuen Liebe erzählt. Wer kennt es nicht, das Gefühl, dass alles möglich ist? Dieser Song lässt dieses Gefühl in uns entstehen. Er zeigt die musikalische Vielseitigkeit der Band und ihren wunderschönen, euphorisierenden Satzgesang.

The Nectars – „Sci-Fi Television“

The Nectars – das Debüt-Album „Sci-Fi Television“ erscheint am 25.05.

The Nectars – „Sci-Fi Television“ (Umbrella Artists Production / 7Hz / Warner ADA)

Gegründet in 2016 im Schatten New York Citys gerade mal 20 Meilen westlich von Neonlichtern und dem Wahnsinn der Metropole, stiegen The Nectars schnell aus den wirren ihrer New Jersey Vororte auf um sich in der lokalen Alternative Rock und Indie Szene einen Namen zu machen.

Punkige Gitarren, einfallsreiche Harmonien, trashige Beats und rauher Gesang legen die Basis die New York City Hipster auf die Konzerte von The Nectars strömen lassen. Mit einem Fuss in der New York Punk / Pop Szene der 70er aber den Blick immer auf moderne Sounds der Gegenwart gerichtet gehen The Nectars ihren ganz eigenen Weg.

Ekat Bork – „KONTROL“

Ekat Bork präsentiert mit dem Video zu ihrer neuen Single „KONTROL“, ein düsteres Meisterwerk, Single/Video-VÖ: 17.05.

Ekat Bork – „KONTROL“ (GinkhBox)

In diesem Jahr hat Ekat Bork die Welt fast ausschließlich aus den Greehause Studios in Reykjavik betrachtet wo sie gemeinsam mit ihrem langjährigen Produzenten Francesco Fabris neue Songs aufgenommen hat. Über die Jahre haben die beiden eine unheilige Allianz der Sounds aufgebaut. Elektronisch und menschlich, schockierend und betörend und immer unverkennbar ihrer eigenen Vision folgend.

Ekats verblüffende Videos und ihre sinnlichen aber auch verstörenden Live-Auftritte haben ihrer Musik einen visuellen Rahmen gegeben der eine immer weiter wachsende Anhängerschaft überzeugen konnte.

Alles an Ekat weckt Emotionen, erhebende genauso wie beunruhigende.

Max Raabe – „Fahrrad fahr’n“

Max Raabe liefert die perfekte Sommerhymne für alle Radfahrer mit dem zauberhaften Video zur neuen Single „Fahrrad fahr’n“, Single-VÖ: 18.05.

Max Raabe – „Fahrrad fahr’n“ (Deutsche Grammophon / Universal Music)

Mit „Fahrrad fahr’n“ hat Max Raabe den Kanon der deutschen Radfahrlieder, um neue 140 Beats per Minute ergänzt. Diese schnellste, neue Raabe-Nummer, muss so schnell sein, denn „Max Raabe“, sagt Mit-Autor Achim Hagemann, „ist eben auch ein schneller Radfahrer.“

Die Erweiterung seines Autoren- und Produzententeams um Peter Plate, Ulf Leo Sommer, Daniel Faust und eben Achim Hagemann hat Raabes Genre nicht verändert, sie hat ihm ein Fenster geöffnet.

Hier das zauberhafte Video zur neuen Single „Fahrrad fahr’n“:

Alexander v. Rothkirch - “Free“ (Bassstadt/Soulfood/Believe)

Alexander v. Rothkirch – “Free“

Kurz vorgestellt sei euch an dieser Stelle der Hamburger Singer-Songwriter Alexander v. Rothkirch, der Anfang Mai sein neues Album “Free“ veröffentlicht hat.

Alexander v. Rothkirch - “Free“ (Bassstadt/Soulfood/Believe)
Alexander v. Rothkirch – “Free“ (Bassstadt/Soulfood/Believe)

Zu hören gibt es darauf handgemachte musikalische Kost, die sich irgendwo zwischen Pop, Singer/Songwritertum, Blues, Funk und Rock’n’Roll wohl fühlt und auch schon einmal Reggae-Elemente zu integrieren weiß.

Geprägt wird diese Melange dabei durch die raue Stimme des Barden und sein perkussiv gefärbtes Gitarrenspiel.

Als Vorab-Singles wurden übrigens bereits die Songs “Free“ und “It`s Alright“ ins Rennen geschickt, mein persönliches Highlight ist jedoch der Track “Arms Open Wide“, der dem klassischen Singer – Songwritertum frönt.

Hier gibt es den Videoclip zu „Free“:

Clara Luzia – ““When I Take Your Hand“ (Asinella Records/Broken Silence)

Clara Luzia – ““When I Take Your Hand“

Die Österreicherin Clara Luzia hat vor kurzem ihr mittlerweile siebtes Studiowerk unter dem Titel “When I Take Your Hand“ auf den Markt gebracht.

Clara Luzia – ““When I Take Your Hand“ (Asinella Records/Broken Silence)
Clara Luzia – ““When I Take Your Hand“ (Asinella Records/Broken Silence)

Für die soundtechnische Inszenierung des Albums zeichnete dabei niemand Geringerer als Julian Simmons verantwortlich, der in der Vergangenheit bereits mit Acts wie Ed Sheeran, Midlake, The Shutes, Mamas Gun, A Girl Called Eddy oder Gemma Ray gearbeitet hat.

Herausgekommen sind insgesamt 9 Tracks, die musikalisch irgendwo zwischen Indie, Pop und Rock changieren.

Als Vorboten des Longplayers, welcher sich in den Top40 der offiziellen österreichischen Longplay-Charts platzieren konnte, fungierten dabei die Songs “Mood Swing“ und “On The Street“, welche bereits vor dem Release am 27.April Appetit auf das Album machten.

ENRIQUE IGLESIAS – „Move To Miami“ feat. Pitbull

ENRIQUE IGLESIAS: der offizielle Clip zur neuen Single „Move To Miami“ feat. Pitbull ab sofort

ENRIQUE IGLESIAS – „Move To Miami“ feat. Pitbull (Sony Music)

Über 150 Millionen Alben hat Enrique Iglesias bislang verkauft und zehn Studio-Alben plus zwei Greatest-Hits-Compilations veröffentlicht. Diverse Platin-Awards aus fast allen Ländern der Welt zieren seine Wände. Zehn Headliner-Welt-Tourneen hat er im Laufe seiner Karriere bereits auf die Beine gestellt für mehr als 10 Millionen Fans. Seine Touren haben ihn im wahrsten Sinne des Wortes in so ziemlich jeden Winkel der Erde geführt. Von New York über Sydney bis Cape Town, Minsk und London über Belgrad und Santiago nach Mexiko und viele weitere Orte mehr.

„Move To Miami“ feat. Pitbull – offizieller Single-Clip:

RSO (Richie Sambora & Orianthi) – „Radio Free America“

RSO: Richie Sambora und Orianthi mit gemeinsamen Debütalbum „Radio Free America“ l VÖ: 11.05.18

RSO (Richie Sambora & Orianthi) – „Radio Free America“ (BMG)

Nachdem Kult-Gitarrist Richie Sambora gerade erst seine Aufnahme in die berühmte Rock & Roll Hall Of Fame feiern konnte, lässt die amerikanische Gitarrenikone nun schon die nächste Bombe platzen: Unter dem Kürzel RSO veröffentlicht Sambora gemeinsam mit der australischen Star-Gitarristin Orianthi am 11. Mai das genre-übergreifende Debütalbum „Radio Free America“ auf BMG!

Tobi Vorwerk – „Ein fünfter Stern“

Tobi Vorwerk stimmt mit seiner WM-Hymne „Ein fünfter Stern“ auf einen großen Fußball-Sommer ein, Video-VÖ: 02.05.

Tobi Vorwerk – „Ein fünfter Stern“ (Klangkantine)

Bei „The Voice of Germany“ konnte der Singer/Songwriter Tobi Vorwerk 2015 einen großen Erfolg feiern, Seit Anfang 2016 ist er mit neuen, eigenen Songs in Deutschland unterwegs. Egal ob eher ruhiger und nur mit Akustikgitarre oder mit rockigem Sound und in Begleitung seiner Liveband. Nun stellt der Darmstädter Sänger mit der „Reibeisenstimme“ seinen Song zur Fußball-Weltmeisterschaft in Russland vor und bringt die Fußballbegeisterung des ganzen Landes zum Ausdruck.

Mit „Ein fünfter Stern“ liefert Tobi Vorwerk eine rockige Fußballhymne zur diesjährigen Fußball-Weltmeisterschaft. Ein Lied zum Feiern und Mitsingen für alle Fans unserer Mannschaft und des wohl beliebtesten Sports der Welt.

MarieMarie – “O“ (Electrola/Universal)

MarieMarie – “O“

Im Februar 2014 wurde ich auf die Songwriterin, Sängerin und Harfenistin MarieMarie aufmerksam, als sie ein zauberhaftes Album unter dem Titel “Dream Machine“ veröffentlichte, auf dem Harfen- und Cello-Klänge auf Ingredienzen aus Pop und Elektronik trafen.

MarieMarie – “O“ (Electrola/Universal)
MarieMarie – “O“ (Electrola/Universal)

Gut einen Monat später trat sie dann neben Künstlern und Bands wie Das Gezeichnete Ich, Madeline Juno, Oceana, Unheilig oder Santiano mit dem Top40-Song “Cotton Candy Hurricane“ beim ESC-Vorentscheid in Köln (Lanxess Arena) an und konnte sich dabei unter den ersten vier Künstlern/Bands platzieren.

Knapp vier Jahre später meldet sich die vielseitige Musikerin, welche in der Vergangenheit bereits Acts wie Bryan Ferry oder die Pet Shop Boys supportete, nun mit ihrem brandneuen Album zurück, das schlicht „O“ betitelt ist.

Wintershome - “Around You I Found You“ (India Media / Rough Trade / Believe Digital)

Wintershome – “Around You I Found You“

Aus dem Bergort Zermatt, der zum Südschweizer Kanton Wallis gehört, stammt die sechsköpfige Formation Wintershome, die im letzten Monat ihr brandneues Album unter dem Titel “Around You I Found You“ veröffentlicht hat.

Wintershome - “Around You I Found You“ (India Media / Rough Trade / Believe Digital)
Wintershome – “Around You I Found You“ (India Media / Rough Trade / Believe Digital)

Die Aufnahmen dazu fanden übrigens im September letzten Jahres unter der Ägide von keinem Geringeren als dem mehrfach mit dem Grammy nominierten Produzenten Ryan Hadlock im berühmten Bear Creek Studio in Woodinville (Washington/USA) statt, in dem auch schon solche Größen wie Eric Clapton, Brandi Carlile, The Lumineers, Soundgarden, Train oder die Foo Fighters arbeiteten.

Die Mixtur, welche einem Maria, Pirmin, Elia, Romaine, Joel und Rebecca auf “Around You I Found You“ offerieren, vereint Elemente aus Folk und Pop zu einem homogenen Ganzen.

Glasperlenspiel – “Licht & Schatten“ (Polydor/Universal)

Glasperlenspiel – “Licht & Schatten“

Das Duo Glasperlenspiel landet mit seinem brandneuen Album in den Top5 der offiziellen deutschen Longplay-Charts

Glasperlenspiel – “Licht & Schatten“ (Polydor/Universal)
Glasperlenspiel – “Licht & Schatten“ (Polydor/Universal)

Es war im Jahre 2011, dass der Formation Glasperlenspiel, bestehend aus Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg, die Teilnahme am Bundesvision Song Contest 2011 mit dem Song “Echt“ den Durchbruch bescherte.

Damals stürmte der Song die Top10 der offiziellen deutschen Single-Charts, gefolgt von weiteren Hits wie “Ich Bin Ich“ (2012), Freundschaft (2012), “Nie Vergessen“ (2013) oder “Moment“ (2014).

2015 landete das Duo dann seinen bislang größten Single-Erfolg, und zwar mit der Ohrwurm-Nummer “Geiles Leben“, die hierzulande und in Österreich eine Notierung auf Platz 2 der offiziellen Charts schaffte und in der Schweiz sogar die Chartspitze stürmte. Mittlerweile wurde der Song, welcher sich bis heute über 800.000 mal verkauft hat, hierzulande mit Doppelplatin ausgezeichnet.

Derek Smalls – „Smalls Change (Meditations Upon Ageing)“

Legendärer Spinal Tap Bassist Derek Smalls bringt erstes Soloalbum „Smalls Change (Meditations Upon Ageing)“ mit All-Starbesetzung l VÖ CD+LP 04.05.18 – digitale VÖ 13.04.18.

Derek Smalls – „Smalls Change (Meditations Upon Ageing)“ (Bottomland Productions / Twanky Records / BMG)

Lange war es still um Spinal Tap. Zwar gab es 2009 noch eine Platte namens „Back from the Dead“ sowie einen Auftritt auf dem legendären Glastonbury Festival 2009 und einen Fernsehauftritt im gleichen Jahr, doch dann hörte man nichts mehr von Gitarrist Nigel Tufnel, Gitarrist und Sänger David St. Hubbins und Bassist Derek Smalls. Es wurde zu still, so dass man schon die Befürchtung hatte, alle Bandmitglieder wären verstorben oder noch schlimmer: die Band hätte sich aufgelöst. Doch wir wissen alle, Totgeglaubte kehren immer zurück und sei es nur in Form des Bassisten.