Schlagwort-Archive: Trance

Various Artists – “Kontor Festival Sounds 2019 – The Closing” (Kontor Records)

“Kontor Festival Sounds 2019 – The Closing”

“Kontor Festival Sounds 2019 – The Closing” – mit 63 Tracks prall gefüllte Dance-Compilation

Various Artists – “Kontor Festival Sounds 2019 – The Closing” (Kontor Records)
Various Artists – “Kontor Festival Sounds 2019 – The Closing” (Kontor Records)

Seit gestern im Handel erhältlich ist der Sampler “Kontor Festival Sounds 2019 – The Closing”, der alles versammelt, was momentan in den Dance-Charts mitmischt.

Dafür, dass keine Wünsche offen bleiben, sorgen unter anderem Tunes von so illustren Leuten wie Hardwell, Fedde Le Grand, Armin van Buuren, Avicii, Martin Garrix, Alan Walker, Dimitri Vegas & Like Mike, Jerome, Jebroer & le Shuuk, Don Diablo, VIZE, Alle Farben, Afrojack, Neelix, Timmy Trumpet, Lost Frequencies feat. Aloe Blacc, Arty, Mike Candys oder The Chainsmokers.

“Trance Nation – The 90s“

Es war im Jahre 1994, als die erste Ausgabe der beliebten Sampler-Reihe “Trance Nation“ mit Acts wie Scooter, Marusha, Age Of Love, Cosmic Baby, X-Dream oder Interactive veröffentlicht wurde.

Various Artists – “Trance Nation – The 90s“ (Kontor Records/Edel)

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Compilation-Serie erscheint nun ein brandneuer Sampler aus der Reihe, und zwar unter dem Titel “Trance Nation – The 90s“.

Das 3-CD-Set kann sich durchaus sehen lassen, denn das Tracklisting wartet mit so illustren Acts wie Armin van Buuren, Chicane, Jam & Spoon, ATB, RMB, Westbam, Scooter, DJ Hooligan, Nikolai, Future Breeze, Gary D., Mega‘ Lo Mania, The Thrillseekers oder Kai Tracid auf.

MiDiBiTCH – „Kosmophobie“

MiDiBiTCH präsentiert Nachfolger zu „Kosmose“, VÖ: 2.6.2019

Bereits im März erschien MiDiBiTCHs erster Longplayer seit Jahren/Jahrzehnten mit dem treffenden Titel „Kosmose“ (Kritik hier). Jetzt liegt schon das Nachfolgewerk „Kosmophobie“ vor, das im Juni 2019 erschienen ist.

MiDiBiTCH – „Kosmophobie“

Wie beim Vorgänger sprechen wir hier über instrumentale Elektronik-Musik oder doch vielleicht von elektronischer Instrumentalmusik, die mal chillig, mal ambient, aber immer spacig ist.

Spacig ist hier sogar das richtige Wort und zwar so spacig, dass man das Ganze als Hintergrundmusik der Space-Night im Bayrischen Rundfunk laufen lassen könnte. Ja, man kann sogar so verwegen sein, alles als Soundtrack für noch nicht gedrehte Science-Fiction-Filme zu verwerten.

“Kontor Festival Sounds 2019 – The Opening Season“

Um sich schon einmal musikalisch auf die Highlights der diesjährigen EDM-Festival Saison wie Parookaville, World Club Dome, Tomorrowland, Ultra Music Festival, Airbeat One oder Defqon.1 einzustimmen, sei euch die brandneue Compilation “Kontor Festival Sounds 2019 – The Opening Season“ anempfohlen, die mit sage und schreibe 63 Tracks aufwartet und bereits am 14. Juni erschienen ist.

Various Artists – “Kontor Festival Sounds 2019 – The Opening Season“ (Kontor Records/Edel)

Alles, was momentan so in den Bereichen EDM, Dance, Trance, Hardstyle und House angesagt ist, ist auf drei prall gefüllten Silberlingen versammelt.

Hardwell, Armin van Buuren, Martin Garrix, David Guetta, Tiësto, Dimitri Vegas & Like Mike, Steve Aoki, Timmy Trumpet, The Chainsmokers, Don Diablo, Oliver Heldens, Afrojack, W&W, Vini Vici und Headhunterz sind dabei nur einige der illustren Namen, die auf dem CD-Set vereint sind.

“Airbeat One 2019“

2019 findet das EDM-Festival “Airbeat One“ bereits zum 18. Mal statt.

Various Artists – “Airbeat One 2019“ (Kontor Records)

In diesem Jahr – vom 10. bis zum 14. Juli – werden auf dem Flugplatz Neustadt-Glewe (Schwerin) unter anderem so hochkarätige Acts wie Afrojack, Armin van Buuren, The Chainsmokers, Dimitri Vegas & Like Mike, DJ Snake, Martin Garrix, Oliver Heldens, Steve Aoki, Timmy Trumpet oder W&W den Tanzjüngern mit ihren Sets einheizen.

Wer sich auf das Festival schon einmal einstimmen möchte, sollte zur offiziellen Festival Compilation (“Airbeat One 2019“) greifen, die auf drei CDs – unterteilt in einen EDM-Mainstage Mix, in einen Deep House-Terminal Mix und in einen Psytrance Mix – 60 erlesene Tracks und Mixes von so illustren Acts wie Martin Garrix, Hardwell, Dimitri Vegas & Like Mike, Alok & Timmy Trumpet, Mike Candys, Lost Frequencies, Nora En Pure, VIZE, EDX, Tom Novy, Loud Luxury, Pretty Pink, Markus Gardeweg, Jerome, Neelix oder ATB versammelt.

REWORK by MiDi BiTCH - Cover

REWORK by MiDiBiTCH

Das Elektronik-Projekt „Midi Bitch“ ist nicht nur wieder mit einem eigenen Release am Start (Dia Gnostica EP), sondern auch sehr rege dabei Tracks anderer Künstler zu bearbeiten.

Früher hätte man es einen „Remix“ genannt, heutzutage wird der Begriff „rework“ bevorzugt. Klingt besser, meint aber im Grunde das selbe.

REWORK by MiDi BiTCH - Cover
REWORK by MiDi BiTCH – Cover

Der Elektronic-Tüftler FRZA, der hinter Midibitch steckt hat auf dem nun vorliegenden digitalen Release 4 Songs von 2 Künstlern überarbeitet und mit seiner eigenen Patina versehen.

„Dubonomicon“ im Original von dem langjährigen Brägen-Drummer Dr. Fehl, der sich hier Al Fister nennt, ist ein fast schon traditioneller Dub-Riddim mit pumpenden Bass und Reggae-Beat der eine gelungene Eröffnung für den kommenden Sommer als auch das Release ist. Solide und angenehm ohne dabei allzu extrovertiert bemüht die gelernten Dub-Strukturen zu durchbrechen. Kurzweilig und zeitlos. Mein persönliches Highlight auf der 4-Track EP.

Various Artists – “Kontor Festival Sounds 2018 – The Closing” (Kontor Records)

“Kontor Festival Sounds 2018 – The Closing”

Alles, was momentan in den Dance-Charts mitmischt und in den Clubs angesagt ist, befindet sich auf der brandneuen Compilation “Kontor Festival Sounds 2018 – The Closing”, welche via Kontor Records veröffentlicht wird.

Various Artists – “Kontor Festival Sounds 2018 – The Closing” (Kontor Records)
Various Artists – “Kontor Festival Sounds 2018 – The Closing” (Kontor Records)

Dafür, dass keine Wünsche offen bleiben, sorgen auf dem 3-CD-Set unter anderem die Tracks von so hochkarätigen Leuten wie Martin Garrix, Dimitri Vegas, Hardwell & Like Mike, Armin van Buuren, Timmy Trumpet, Steve Aoki, Tiësto, Afrojack, David Guetta & Showtek, Galantis, ARTY, Neelix & Cosmonet, Eric Chase, Wildstylez, Headhunterz, Cascada oder Jebroer, DJ Paul Elstak & Dr Phunk.

Fazit: Mit 60 Tunes prall gefüllt ist die brandneue Compilation “Kontor Festival Sounds 2018 – The Closing”, die stilistisch zwischen den Genres EDM, Trance/Psy-Trance und Hardstyle changiert.

Various Artists – “Airbeat One 2018“ (Kontor Records)

“Airbeat One 2018“

2018 findet das EDM-Festival “Airbeat One“ bereits zum 17. Mal statt.

Various Artists – “Airbeat One 2018“ (Kontor Records)
Various Artists – “Airbeat One 2018“ (Kontor Records)

In diesem Jahr – vom 11. bis 15. Juli – werden auf dem Flugplatz Neustadt-Glewe (Schwerin) unter anderem so hochkarätige Acts der Szene wie Afrojack, Armin van Buuren, Dimitri Vegas & Like Mike, Lost Frequencies, DJ Snake, Alan Walker, Hardwell, Marshmello, Steve Aoki, Tiësto, Danny Avila, Don Diablo, KSMHR, Steve Angello, Timmy Trumpet, Tujamo, Vini Vici, Will Sparks, W&W oder ZEDD den Tanzjüngern mit ihren Sets einheizen.

Various Artists “Kontor Festival Sounds 2018 -The Opening Season“ (Kontor Records/Edel)

“Kontor Festival Sounds 2018 -The Opening Season“

Wer von euch sich musikalisch bereits auf die Höhepunkte der EDM-Festival Saison 2018 wie z.B. Tomorrowland, Parookaville, Airbeat-One, World Club Dome oder Defqon.1 einstimmen möchte, sollte zum brandneuen Sampler “Kontor Festival Sounds 2018 -The Opening Season“ greifen, der am gestrigen Tag erschienen ist.

Various Artists “Kontor Festival Sounds 2018 -The Opening Season“ (Kontor Records/Edel)
Various Artists “Kontor Festival Sounds 2018 -The Opening Season“ (Kontor Records/Edel)

Auf drei Silberlingen ist alles, was gerade in der aktuellen Dance- und House-Szene angesagt ist, vereint. Einen der begehrten Plätze auf der Compilation konnten so illustre Acts wie Armin van Buuren, Tiësto, Martin Garrix,David Guetta, Dimitri Vegas & Like Mike, Hardwell, Axwell & Ingrosso, Steve Aoki, Lost Frequencies, Don Diablo, Afrojack, W&W, Vini Vici oder Wildstylez ergattern.

Above & Beyond - “Common Ground“ (Anjunabeats/Rough Trade)

Above & Beyond – “Common Ground“

Am 02. Februar hat das britisch-finnische Trance-Projekt Above & Beyond mit “Common Ground“ sein brandneues Album herausgebracht.

Above & Beyond - “Common Ground“ (Anjunabeats/Rough Trade)
Above & Beyond – “Common Ground“ (Anjunabeats/Rough Trade)

Nach “Group Therapy“ (2011), “Acoustic“ (2014), “We Are All We Need“ (2015) und “Acoustic II“ (2016) ist es bereits das fünfte Studiowerk der Musikproduzenten Jonathan „Jono“ Grant, Tony McGuinness und Paavo Siljamäki, die in der Vergangenheit bereits international mit ihrem Remix für Madonnas Single “What It Feels Like For A Girl“ für Furore gesorgt hatten.

Als Gäste kann das Trio auf seinem frischen Opus Leute wie Zoë Johnston, Richard Bedford, Justine Suissa oder Marty Longstaff begrüßen.

Scooter – “100% SCOOTER – 25 YEARS WILD & WICKED!“ (Sheffield Tunes/Kontor Records)

Scooter – “100% SCOOTER – 25 YEARS WILD & WICKED!“

Seit nunmehr 25 Jahren gibt es mittlerweile die Formation Scooter, von der bis heute weltweit über 30 Millionen Tonträger über die Ladentische gingen.

Scooter – “100% SCOOTER – 25 YEARS WILD & WICKED!“ (Sheffield Tunes/Kontor Records)
Scooter – “100% SCOOTER – 25 YEARS WILD & WICKED!“ (Sheffield Tunes/Kontor Records)

Dieses Vierteljahrhundert Bandhistorie soll nun gebührend mit einer Best Of-Compilation namens “100% SCOOTER – 25 YEARS WILD & WICKED!“ gefeiert werden, welche in der regulären Edition als 3-CD-Set daher kommt.

Vereint sind auf den 3 CDs sage und schreibe 63 Scooter-Hits, darunter solche Klassiker wie der erste große Chart-Erfolg “Hyper Hyper“ (1994 – D #2), welcher hierzulande mit Platin veredelt wurde, die hierzulande auf Platz 1 notierte Single “Nessaja“ (2002) sowie die Top5-Hits “Move Your Ass!“ (1994), “Friends“ (1995), “Endless Summer“ (1995), “Back In The UK“ (1995), “I`m Raving“ (1996), “Fire“ (1997), “How Much Is The Fish?“ (1998), “Weekend!“ (2003), “Maria (I Like It Loud)“ (2003) und “The Question Is What Is the Question?“ (2007).

Various Artists – “Future Trance Vol. 81” (Polystar/Universal)

“Future Trance Vol. 81”

Am 03. März 1997 ging mit “Future Trance“ eine der erfolgreichsten Compilation-Reihen an den Start, welche die Tanzjünger seitdem vierteljährlich mit den trendigsten Tunes in den Bereichen Dance, Trance, Hands Up und House versorgt.

Various Artists – “Future Trance Vol. 81” (Polystar/Universal)
Various Artists – “Future Trance Vol. 81” (Polystar/Universal)

Soeben ist mit Vol. 81 die neueste Edition der Sampler-Reihe erschienen, die bereits die Top20 der iTunes-Album-Charts erreicht hat und, was die Compilations angeht, dort sogar auf Platz 3 notiert ist.

Sage und schreibe 70 Tracks von so illustren Leuten der Szene wie Axwell /\ Ingrosso, Martin Garrix, Felix Jaehn, Hardwell, Dimitri Vegas & Like Mike, Zedd & Liam Payne, Martin Solveig feat. ALMA, Armin van Buuren, Jonas Blue, Robin Schulz, Afrojack & David Guetta oder Scooter sind auf der taufrischen Ausgabe der Future Trance-Reihe vereint.

Various Artists – “Future Trance – Rave Classics 2“ (Polystar/Universal)

“Future Trance – Rave Classics 2“

Bereits seit März 1994 erscheint vierteljährlich die Sampler-Reihe “Future Trance“, welche die Hörer stets mit den angesagtesten Tunes zwischen Dance und Hands Up versorgt.

Various Artists – “Future Trance – Rave Classics 2“ (Polystar/Universal)
Various Artists – “Future Trance – Rave Classics 2“ (Polystar/Universal)

Am 11. Juli 2014 wurde eine Spezial-Ausgabe veröffentlicht, die sich den Klassikern des Rave widmete, welcher mit Elementen aus Dance, Techno, Hands Up und Trance vor allem in den 90ern und im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrtausends große Erfolge feierte.

Knapp drei Jahre später gibt es nun endlich mit Vol. 2 den Nachfolger von “Future Trance – Rave Classics“. Dabei kann der geneigte Hörer sich wiederum auf eine nostalgische Reise in die Zeit begeben, als Acts wie Charly Lownoise & Mental Theo, Dune, Marusha, Mark `Oh, Mauro Picotto, The Prodigy, Westbam,Blank & Jones, Lexy & K-Paul, Members Of Mayday, RMB, Pulsedriver, Cosmic Gate, Technohead, Elektrochemie LK, Niels Van Gogh oder Robert Miles sowohl für Furore in den Charts als auch auf den Dancefloors sorgten.

ATB - “neXt“ (Kontor Redcords/Edel)

ATB – “neXt“

neXt“ – 10. Studioalbum von ATB

ATB - “neXt“ (Kontor Redcords/Edel)
ATB – “neXt“ (Kontor Redcords/Edel)

Seit Freitag draußen ist “neXt“, das brandneue Album des Produzenten, DJs und Songschreibers ATB, welcher mit bürgerlichem Namen Andre Tanneberger heißt und vom DJ MAG in den Top20 der “Top 100 Best DJs in the World of All Time“ gefüht wird.

Unterstützung bei den Aufnahmen erhielt der aus Freiberg (Sachsen) stammende und in Witten (Ruhrgebiet) lebende Musiker, der den großen Durchbruch gleich mit seiner ersten Solo-Single “9PM (Till I Come)“ (#UK 1) schaffte und in den Jahren 2002 und 2003 jeweils eine Echo-Nominierung in der Kategorie „Bester Dance-Act“ erhielt, von Produzenten und DJs wie Myon, Andrew Rayel, Robbin & Jonnis, Alyx Ander, Anova und Fade.

Various Artists – “Future Trance Vol. 75“ (Polystar/Universal)

“Future Trance Vol. 75“

Am 03. März 1997 ging mit “Future Trance“ eine der erfolgreichsten Compilation-Reihen an den Start, welche die Tanzjünger seitdem vierteljährlich mit den trendigsten Tunes in den Bereichen Dance, Trance, Hands Up und House versorgt.

Various Artists – “Future Trance Vol. 75“ (Polystar/Universal)
Various Artists – “Future Trance Vol. 75“ (Polystar/Universal)

Gerade ist mit Vol. 75 die neueste Edition der Sampler-Reihe erschienen, die bereits die Top10 der iTunes-Charts erreicht hat.

Unglaubliche 66 Tracks von so hochkarätigen Leuten der Szene wie Robin Schulz, Avicii, Martin Garrix, Tiesto, Alesso, Armin van Buuren, Axwell ^ Ingrosso, Nicky Romero, Moguai, Sash! oder Sigma sind auf dem taufrischen Sampler vereint.

Blank & Jones - “In Da Mix (Super Deluxe Edition)“ (Soundcolours/Soulfood/KNM)

Blank & Jones – “In Da Mix (Super Deluxe Edition)“

Neu-Auflage des 1999er-Debütalbums von Blank & Jones

Blank & Jones - “In Da Mix (Super Deluxe Edition)“ (Soundcolours/Soulfood/KNM)
Blank & Jones – “In Da Mix (Super Deluxe Edition)“ (Soundcolours/Soulfood/KNM)

Über 16 Jahre ist es her, dass Blank / Jones ihr Debütalbum “In Da Mix“ veröffentlichten. Mit “Flying To The Moon“ (1998), “Cream“ (1999) und “After Love“ (1999) brachte es damals drei Top40-Hits in den offiziellen deutschen Single-Charts hervor.

Am Freitag ist nun eine Neu-Auflage des Longplayers erschienen, welcher 1999 hierzulande eine Notierung auf Platz 42 schaffte. Die Re-Edition kommt dabei als Super Deluxe Edition mit 3 CDs daher.

Veröffentlichte man das Original-Album 1999 als Mix-Album, findet man auf dem Re-Release nun die 11 Stücke in voller Länge. Als Bonus-Tracks sind übrigens die Single Edits der Songs “Sunrise“, “Heartbeat“, “Flying To The Moon“, “Cream“, “After Love“ und “B-Boy Style“ auf der ersten Scheibe vertreten.

Various Artists - “Future Trance - Festival Classics“ (Polystar/Universal)

“Future Trance – Festival Classics“

Es war am 03. März 1997, als mit “Future Trance“ eine der erfolgreichsten Compilation-Reihen an den Start ging, welche die Tanzjünger seitdem vierteljährlich mit den angesagtesten Tunes in den Bereichen Dance, Trance, Hands Up und House versorgt.

Various Artists - “Future Trance - Festival Classics“ (Polystar/Universal)
Various Artists – “Future Trance – Festival Classics“ (Polystar/Universal)

Die neueste Edition steht unter dem Motto “Festival Classics“ und vereint so illustre Acts wie Westbam, Dr. Motte, Faithless, Blank & Jones, ATB, Paul van Dyk, The Prodigy, Darude, B.B.E., Avicii, Swedish House Mafia, Dimitri Vegas & Like Mike oder Zombie Nation.

VARGO Die Lounge-Altmeister melden sich zurück

VARGO Die Lounge-Altmeister präsentieren neue Compilation „Summer Celebration 3“

Die Chillout- und Lounge-Altmeister VARGO holen zu einem neuen Rundumschlag aus.

VARGO Die Lounge-Altmeister melden sich zurück
VARGO
Die Lounge-Altmeister melden sich zurück
Mit „Summer Celebration 3“ präsentiert Mastermind Ansgar Üffink den ersten Release nach dem Abschied von seiner langjährigen musikalischen Partnerin Stephanie Hundertmark im letzten Jahr.

Der Titel des letzten Albums „Goodbye Is A New Beginning“ ist nun also Programm und Vargo stehen auch 2015 noch für hohe Qualität und ein erlesenes Händchen wenn es um Chillout-, Ambient- und Lounge-Produktionen geht.

Weltweit haben sie eine große Anhängerschaft, verkaufen mittlerweile in fast jedem Land der Erde kontinuierlich ihre Songs und haben sich durch weltweite Tourneen und verschiedenste Kooperationen über die Jahre einen Namen gemacht.

„Summer Celebration 3“ besticht erwartungsgemäß durch besonders gute und außergewöhnliche Stimmen.

Telekom Electronic Beats präsentiert „R is for Roland“

Verlosung „R is for Roland“

Roland – ein einfacher Name, der für Großes steht: Synthesizer, Rythmusmaschinen und Musikgenres wie Techno, House, Elektro oder Dub.

Telekom Electronic Beats präsentiert „R is for Roland“
Telekom Electronic Beats präsentiert „R is for Roland“
Ein Kult gewordenes Instrument, das untrennbar mit bahnbrechenden Musikern und hoher Ingenieurskunst verknüpft ist. Electronic Beats präsentiert den 384-seitigen kommentierten Bildband „R is for Roland“ von den Synthesizer-Spezialisten und Liebhabern Michal Matlak und Florian Anwander.

Fotografisch festgehalten wurden die Roland-Geräte von Tabita Hub, die mit ihrer Bachelorarbeit im Studiengang Grafikdesign an der Universität Trier den Grundstein für dieses Projekt legte.

Es gibt kaum eine Elektro-Musikproduktion, die nicht mit einer Roland Maschine arbeitet. Auch bei Auftritten zahlreicher Electronic Beats Künstler, die u.a. mit Interviews im Buch zu finden sind, gehören Roland Synthesizer zur festen Bühnenausstattung.

ANTHONY ROTHER

ANTHONY ROTHER – VERBALIZER

Kein Platz für lähmende Gedanken. Stattdessen gibt es nur noch Musik. Der Körper gehorcht allein dem durch den Raum pulsierenden Bass.

ANTHONY ROTHER – VERBALIZER
ANTHONY ROTHER – VERBALIZER
Das ist es, wovon Raver sprechen, wenn sie erklären, was ihnen synthetische Club-Musik bedeutet. Und genau darum dreht sich auch Verbalizer, das nun erscheinende Album von Anthony Rother, auf seinem neuen Label Nextdata.

Der Club als abstrakter Raum. Es geht um das Loslassen. Menschen machen sich frei, begegnen einander und die Musik wird zum gemeinsamen Taktgeber.
Irgendwann nennt Rother diesen Prozess „die Dramaturgie der Ekstase“, kann sich dabei aber das Grinsen nicht verkneifen. „Die Leute sollen mit Verbalizer einfach ihren Spaß haben. Ich stand im Club und fühlte plötzlich den Sound für dieses Album.