Schlagwort-Archive: Rap

Chefket - “Alles Liebe (Nach Dem Ende Des Kampfes)“ (Vertigo Berlin/Universal)

Chefket – “Alles Liebe (Nach Dem Ende Des Kampfes)“

Chefket, der mit bürgerlichem Namen Şevket Dirican heißt, hat bereits am 17. August sein neues Album “Alles Liebe (Nach Dem Ende Des Kampfes)“ veröffentlicht.

Chefket - “Alles Liebe (Nach Dem Ende Des Kampfes)“ (Vertigo Berlin/Universal)
Chefket – “Alles Liebe (Nach Dem Ende Des Kampfes)“ (Vertigo Berlin/Universal)

Mitgewirkt daran haben solche Weggefährten wie Farhot (Samy Deluxe, Die Fantastischen Vier, Megaloh, Nneka, Lary), BenDMA (Marsimoto, Trettmann, SSIO, Marteria, Kid Simius) oder das Produzententeam The Krauts , welches in der Vergangenheit bereits mit Größen wie Peter Fox, Seeed, Marteria, Yasha oder Miss Platnum gearbeitet hat. Zudem war Johannes Arzberger (Adel Tawil, Max Mutzke, Nico Suave) als Musical Director an der Produktion beteiligt.

Auf dem Longplayer, der mit den Feature-Gästen Marsimoto, Sido und Crackaveli aufwartet, werden die Koordinaten irgendwo zwischen Rap und Soul abgesteckt.

Marteria & Casper - “1982“ (Zwei Bernds Tanken Super/Sony Music Entertainment)

Marteria & Casper – “1982“

Gemeinsames Kollabo-Album von Marteria & Casper

Marteria & Casper - “1982“ (Zwei Bernds Tanken Super/Sony Music Entertainment)
Marteria & Casper – “1982“ (Zwei Bernds Tanken Super/Sony Music Entertainment)

“1982“ ist der Titel eines gemeinsamen Kollabo-Albums, welches die Rapper Marteria & Casper letzten Freitag veröffentlicht haben.

Bereits am 29. Juni diesen Jahres ist daraus die erste Single “Champion Sound“ erschienen, die sich direkt in den Top100 der offiziellen deutschen Single-Charts platzieren konnte. Am 10. August folgte dann der zweite Vorbote, welcher die Top50 der hiesigen Charts nur knapp verfehlte.

Gast-Features auf “1982“ gibt es zum einen von der Singer-Songwriterin Kat Frankie (“Denk An Dich“), zum anderen von dem Feine-Sahne-Fischfilet-Sänger Monchi, der seine Vocals auf dem Track “Absturz“ zum Besten gibt.

MATEO – „Partnaz In Crime“

MATEO meldet sich zurück mit dem Video zu seiner neuen Single „Partnaz In Crime“, Single/Video-VÖ: 03.08.

MATEO – „Partnaz In Crime“ (MNF (Meine Neuen Freunde))

Nach über 1.000 Shows und multiplen Gold- und Platinawards in bekannter Formation ist MATEO bereit, parallel zum Bandgeschehen auch ganz eigene Wege zu gehen. Mental und musikalisch gereift stellt er die Weichen für die Zukunft. Schon immer war es für ihn wichtig, etwas zurückzugeben und seinen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. Ob als „Arche-Botschafter“ oder als Aktivist gegen Homophobie, Sexismus und Rassismus: Auch ohne harte Punchlines schafft es der Sänger und Rapper, klare Statements zu setzen und seinen Worten Nachdruck zu verleihen. Nun setzt MATEO seinem Schaffen in der Branche ein neues Denkmal und gründet mit drei Gleichgesinnten das Musiklabel „MNF“ (Meine Neuen Freunde), um junge Talente aus dem Urban Pop & Trap Bereich zu unterstützen. Es geht dabei vor allem um Authentizität, Freundschaft und die große künstlerische Freiheit.

Bunt wie Musik – „Überall Rapper“

„Überall Rapper“ – Video-Release einer wohl einzigartigen Band – Menschen mit Behinderung rappen mit Schülern und Senioren!

Bunt wie Musik – „Überall Rapper“

„Überall Rapper“ ist eine humorvolle Hommage an die deutsche Hip-Hop Szene. Dreh- und Angelpunkt für das dazugehörige Video ist Protagonist Emre. Er ist 23, liebt Rap und ist Bewohner des Pastor-Braune-Hauses in Berlin, einer Einrichtung für junge Erwachsene mit Behinderung. Die Pseudonyme von berühmten deutschen Rappern, wie Sido, Bushido oder Fler, machen einen Großteil seines Wortschatzes aus und dienen ihm zur Konversation. Seine reduzierte und besondere Art sich auszudrücken, hat den Grundstein für den Songtext gelegt.

Vanessa Mai - “Schlager“ (Ariola/Sony Music)

Vanessa Mai – Single mit Olexesh und neues Album

Vanessa Mai – Single mit Olexesh und neues Album

Vanessa Mai - “Schlager“ (Ariola/Sony Music)
Vanessa Mai – “Schlager“ (Ariola/Sony Music)

Nach den Vorboten “Mein Sommer“ und “Love Song“ gibt es mit der hitverdächtigen Single “Wir 2 Immer 1 (feat. Olexesh)“, welche bereits Platz 11 der deutschen iTunes-Single-Charts erreicht hat, nun einen weiteren Appetizer zum von den Fans heiß ersehnten neuen Vanessa Mai-Studioalbum, das am 03. August unter dem Titel “Schlager“ via Ariola (Sony Music) erscheinen soll.

Soundtechnisch in Szene gesetzt wurde der Longplayer übrigens unter anderem von Felix Gauder (Vincent Gross, Ella Endlich, Wolkenfrei, Fantasy), Lukas Loules (Yvonne Catterfeld, Nena, Carly Rae Jepsen, Ke$ha, Chris Brown, The Saturdays, Wonder Girls) und Madizin (Glasperlenspiel, Helene Fischer, Lena, Far East Movement, Melanie C.).

MONOSPORTS – „Friendzone“

MONOSPORTS x Laruzo x Sleo wollen raus aus der „Friendzone“, Clip und Single ab sofort

MONOSPORTS – „Friendzone“ (Epic/Sony)

Mit Monosports bringt das reaktivierte Sony Music-Label Epic Records im Juni 2018 ein Duo an den Start, das die anstehenden Aufgaben mit maximalst sportlichem Ehrgeiz angeht. Nachdem die beiden Berliner in den vergangenen Jahren eher im Hintergrund als Produzenten und DJs aktiv gewesen waren, treten Monosports nun mit dem erklärten Ziel an, die besten Beats zu bauen und mit Spaß und Leidenschaft zügig in die Spitzengruppe der ersten Liga des deutschen Urban Genres vorzustoßen und sich dort festzusetzen.

GOLDMEISTER – „Alles Gold“

GOLDMEISTER: HipHop-Klassiker treffen auf die Goldenen Zwanziger, Album-VÖ: 22.06.

GOLDMEISTER – „Alles Gold“ (Schallkunst / Deutsche Grammophon / Universal)

Gutes kann so einfach sein. Ständig entstehen neue Genres und Subgenres, die auf den jeweiligen Zeitgeist reagieren, doch wenn man genau hinhört, setzt sich im Neuen immer wieder das Bewährte durch. Warum also nicht gleich die Formel auf den Kopf stellen, um aus der Kombination von Bewährtem mit Bewährtem etwas Neues zu generieren? Das haben sich zumindest Phil Ohleyer und Chris Dunker gesagt, die zuvor schon mit ihrer Band Phoenix West deutsche Texte im fulminanten Orchestergewand präsentierten.

Clip „Sie ist weg“:

OTTO NORMAL – „Wieder wir“

OTTO NORMAL präsentieren das neue Album „Wieder wir“, Album-VÖ: 04.05.18

OTTO NORMAL – „Wieder wir“ (Jazzhaus Records)

Seit sieben Jahren sind OTTO NORMAL fester Bestandteil der deutschsprachigen Musikszene. Die Band hat die letzten zwei Jahre im Studio verbracht, sich auf die Suche nach musikalischer Innovation begeben und sie in Musik gewordenen Geschichten über das echte Leben gefunden und gebündelt: Am 04.Mai wird nun das neue Album „Wieder wir“ von OTTO NORMAL veröffentlicht.

Hier das Video zur neuen Single „Schritt für Schritt“ feat. Nico Suave:

Das orchestrale Intro des Albums „Der Ich Bin“ kommt mit einer ordentlichen Portion Selbstbewusstsein daher. Bei all der Selbstgewissheit werden mit einem einprägsamen Refrain, einer hymnischem Gitarrenhook und mehrstimmigem Gesang gewisse Unzulänglichkeiten nicht aus dem Auge gelassen.

OTTO NORMAL – „Schritt für Schritt“ feat. Nico Suave

OTTO NORMAL präsentieren das Video zu ihrer Entschleunigungshymne „Schritt für Schritt“ feat. Nico Suave, Album-VÖ: 04.05.18

Seit sieben Jahren sind OTTO NORMAL fester Bestandteil der deutschsprachigen Musikszene. Die Band hat die letzten zwei Jahre im Studio verbracht, sich auf die Suche nach musikalischer Innovation begeben und sie in Musik gewordenen Geschichten über das echte Leben gefunden und gebündelt: Am 04.Mai wird nun das neue Album „Wieder wir“ von OTTO NORMAL veröffentlicht.

Hier das Video zur neuen Single „Schritt für Schritt“ feat. Nico Suave:

Das orchestrale Intro des Albums „Der Ich Bin“ kommt mit einer ordentlichen Portion Selbstbewusstsein daher. Bei all der Selbstgewissheit werden mit einem einprägsamen Refrain, einer hymnischem Gitarrenhook und mehrstimmigem Gesang gewisse Unzulänglichkeiten nicht aus dem Auge gelassen.

Marquess - “En Movimiento“ (Starwatch Entertainment/Sony Music)

Marquess – “En Movimiento“

Endlich hält nun der Frühsommer in Deutschland Einzug und erfreut die Menschen mit Temperaturen über 20 Grad Celsius und viel Sonne.

Marquess - “En Movimiento“ (Starwatch Entertainment/Sony Music)
Marquess – “En Movimiento“ (Starwatch Entertainment/Sony Music)

Wer sich passend zum schönen Wetter sommerliche Vibes in das heimische Wohnzimmer holen möchte oder noch die angemessene Hintergrundbeschallung für die nächste Party sucht, kann getrost zum neuen Marquess-Album namens “En Movimiento“ greifen.

Darauf gibt es 13 brandneue Songs der Formation zu hören , bestehend anno 2018 aus dem Sänger Sascha Pierro, dem Keyboarder Christian Fleps und dem Gitarristen Dominik Decker.

GOLDMEISTER – „Sie ist Weg“

GOLDMEISTER: HipHop-Klassiker treffen auf die Goldenen Zwanziger, Single „Sie ist Weg“ ab 6.4., Album-VÖ: 18.05.

GOLDMEISTER – „Sie ist Weg“ (Deutsche Grammophon)

Gutes kann so einfach sein. Ständig entstehen neue Genres und Subgenres, die auf den jeweiligen Zeitgeist reagieren, doch wenn man genau hinhört, setzt sich im Neuen immer wieder das Bewährte durch. Warum also nicht gleich die Formel auf den Kopf stellen, um aus der Kombination von Bewährtem mit Bewährtem etwas Neues zu generieren? Das haben sich zumindest Phil Ohleyer und Chris Dunker gesagt, die zuvor schon mit ihrer Band Phoenix West deutsche Texte im fulminanten Orchestergewand präsentierten.

Clip „Sie ist weg“:

Ady Suleiman – „Memories“

Ady Suleiman – sein Debüt-Album „Memories“ erscheint am 09. März 2018

Ady Suleiman – „Memories“ (Pemba/Kartel)

Das Album ist eine Zusammenstellung von Songs, die auf Adys persönlichsten Erfahrungen basieren. Es beschäftigt sich mit einer Vielzahl von Themen, die ein Leben als britischer Jugendlicher mit sich bringen: Liebe, Beziehungen bis hin zu psychischen Problemen.

“Jeder Song erzählt eine Geschichte und enthält Gedanken zu Situationen und Beziehungen, zu meinen Erfahrungen als junger Mann,” sagt Ady. “Sie werden durchzogen von einer Rohheit und Emotionalität, die ich nie verlieren wollte. Ich wollte keine überproduzierten Songs. Man kann immer noch einen Gitarrenfehler hören, den ich bei ‚Longing For Your Love‘ machte. Ich wollte, dass er drin bleibt. Fehler machen dich erst menschlich. Das Wichtigste ist, immer weiter zu lernen.”

OTTO NORMAL – „In Flammen“ feat. Lina Maly

OTTO NORMAL präsentieren das Video zur ersten Single „In Flammen“ feat. Lina Maly aus ihrem kommenden Album „Wieder wir“, Album-VÖ: 04.05.18

Seit sieben Jahren sind OTTO NORMAL fester Bestandteil der deutschsprachigen Musikszene. Die Band hat die letzten zwei Jahre im Studio verbracht, sich auf die Suche nach musikalischer Innovation begeben und sie in Musik gewordenen Geschichten über das echte Leben gefunden und gebündelt: Als erster Vorbote des neuen Albums „Wieder Wir“, welches im Mai erscheint, gibt es ab dem 2.März „In Flammen“ vorab als erste Single samt eines aufwühlenden Videos.

Der Song ist ein kleiner aber eindringlicher Weckruf mit großer orchestraler Verpackung und einem intensiven Feature von Lina Maly. Schnelle Bilder, die kein Thema konkretisieren aber ein mulmiges Gefühl hinterlassen. Eine Schocktherapie à la Kubrick.

CRAIG DAVID – „The Time Is Now“

CRAIG DAVID: Clip zu „I Know You“ ft. Bastille, Album-VÖ: 26.01.18.

CRAIG DAVID – „The Time Is Now“ (Speaker Insanity Box Records / JEM Music Group / Sony)

Am 26. Januar 2018 veröffentlicht der britische Superstar Craig David mit „The Time Is Now“ das siebte Album seiner Karriere. Es ist der Follow-Up zum Nummer-Eins-Album „Following My Intuition“, mit dem er im vergangenen Jahr ein spektakuläres Comeback (inklusive europaweiter Single-Hits) gefeiert hatte. Nach „Heartline“, das bis auf Platz 24 der britischen Charts kletterte und 15 Millionen Spotify-Streams verzeichnet, erscheint mit „I Know You“ seine großartige Zusammenarbeit mit Bastille als zweite Single.

Clip „I Know You“ ft. Bastille:

Eminem - “Revival“ (Interscope/Universal)

Eminem – “Revival“

Am letzten Freitag ist mit “Revival“ das heiß ersehnte neue Eminem-Album erschienen.

Eminem - “Revival“ (Interscope/Universal)
Eminem – “Revival“ (Interscope/Universal)

Die Rap-Ikone brachte das Werk, für dessen soundtechnische Inszenierung so illustre Leute wie Rick Rubin (Johnny Cash, Adele, Gossip, Kanye West), DJ Khalil (Jay-Z, The Game, G-Unit), Alex da Kid (Diddy, Dr. Dre, Skylar Grey, Rihanna), Hit-Boy (Jay-Z, Kanye West, Lil Wayne, Mary J. Blige) oder Skylar Grey verantwortlich zeichneten, knapp vier Jahre nach “The Marshall Mathers LP 2“ heraus.

Als Feature-Gäste auf der Scheibe, in deren Credits neben Rick Rubin auch Dr. Dre (50 Cent, The Game) als ausführender Produzent genannt wird, sind unter anderem Beyoncé, P!NK, X Ambassadors, Kehlani, Alicia Keys und Ed Sheeran zu hören.

G-Eazy – „The Beautiful & Damned“

G-Eazy veröffentlicht neues Album „The Beautiful & Damned“ am 15.12.

G-Eazy – „The Beautiful & Damned“ (RCA/Sony)

Mit einem halben Dutzend Hit-Singles und zwei Majorlabel-Alben etablierte sich G-Eazy (alias Gerald Earl Gillum) in den vergangen Jahren als einer der gefragtesten Rapper weltweit. Mit seiner Single „Me Myself & I“ gelang ihm weltweit der Durchbruch.

Nach den beiden US-Top-5-Longplayern „These Things Happen“ und „When It’s Dark Out“ veröffentlicht der 28-Jährige nun am 15. Dezember mit „The Beautiful & Damned“ sein neues Album plus Kurzfilm, mit denen er einen bis dato gänzlich unbekannten Teil seiner Persönlichkeit preisgibt.

Album Trailer:

Nana - “#BetweenLuciferAndGod“ (7 Zaysan Records)

Nana – “#BetweenLuciferAndGod“

Nana meldet sich mit neuem Album zurück

Nana - “#BetweenLuciferAndGod“ (7 Zaysan Records)
Nana – “#BetweenLuciferAndGod“ (7 Zaysan Records)

21 Jahre, nachdem der gebürtige Ghanaer Nana Kwame Abrokwa alias Nana mit “Darkman“ hierzulande seinen ersten Top Ten-Hit landete, meldet er sich nun endlich musikalisch zurück, und zwar mit der Single “Go Away“ (feat. Manuellsen und Vessy) und dem brandneuen Album “#BetweenLuciferAndGod“.

Entstanden ist das taufrische Album unter der Ägide des Produzenten Marcus ,Gorex’ Gorecki, der in der Vergangenheit bereits in den Credits von Acts wie Kollegah, Fard, Pillath, Bausa, 18 Karat, Kay One oder Motrip auftauchte.

Neben zeitgemäßen Remakes von seinen Klassikern “Lonely“, “Let It Rain“, “Father“ und “Remember The Time“ gibt es auf dem Longplayer auch brandneue Songs wie seine Vorab-Single “Go Away“, “Never Worry Alone“ (feat. Manuellsen) oder “So High“, eine Zusammenarbeit mit der ehemaligen SNAP-Sängerin Thea Austin, zu hören.

Ady Suleiman – „Not Giving Up“

Ady Suleiman – das Video zur Single „Not Giving Up“ ist da! (TIPP!)

„Not Giving Up is British songwriting at its best” COMPLEX

Ady Suleiman – „Not Giving Up“ (Pemba/Sony)

Was Ady Suleiman ausmacht ist seine umfangreiche Wertschätzung von Musik der unterschiedlichsten Epochen und sein ganz eigenes Bedürfnis Lebenserfahrungen in Geschichten umzuwandeln. So hat er einen zeitlosen aber frischen Sound entwickelt und legt eine lyrische Einzigarkeit an den Tag, die ihm bereits Fans wie Chance The Rapper und Joey Bada$$ sowie Labrinth, George the Poet und Michael Kiwanuka beschert hat.

Hier das Video zu „Not Giving Up“:

JOMO – „Bilderstürmer“

JOMO legt los mit seiner Debüt-EP, gemeinsamer Single mit Samy Deluxe und als Support auf der Fünf Sterne deluxe Tour, EP-VÖ: 10.11.17

JOMO – „Bilderstürmer“ (Kamè Entertainment GmbH)

In den ersten Sekunden von JOMOs Debüt-EP „Bilderstürmer“ (VÖ: 10.11.2017) wird klar, in was für eine Welt man für die kommenden sechs Songs gerissen wird. Eine bedrohlich wirkende Szenerie aus düsteren Melodien, akustischen Drums, vielschichtigen Soundflächen und gesampleten Stimmen. Die Ruhe vor dem Sturm, der unausweichlich scheint.Dazu Rap, der in unsortierten Sätzen wie Gedankenfetzen an einem vorbeirast. Worum geht es hier? Donald Trump, Panikattacken, AfD, Drogenabhängigkeit und Major Labels. Passt das zusammen? Ein ruhiger, aber sehr bestimmter Tonfall. Die Stimme wird lauter, aggressiver und steigert sich bis zur Extase. „Tut mir leid, dass dein Management meine Wut nicht managen kann“ – diese letzte Zeile des Intros brennt sich sofort in den Kopf, bis endlich der erlösende Drop einsetzt und der Song förmlich explodiert.

WINSTON SURFSHIRT – „Sponge Cake“

WINSTON SURFSHIRT: australischer Mix aus Soul und HipHop, Album-VÖ: 29.09.

WINSTON SURFSHIRT – „Sponge Cake“ (Astral People / SIO Music)

Eine eingängig pulsierende Bassline, fette, pumpende HipHop-Beats, lebendige, jazzige Pattern und Winstons Signature Vocals machen die Musik von Winston Surfshirt zum unvergesslichsten Sound dieses Sommers. Auf „Sponge Cake“ (VÖ: 29.09.) kann die Band um Winston endlich zeigen, was in ihr steckt: Die sechs Musiker verschmelzen die stärksten Momente des Golden Age of HipHop mit den tollen Songs des klassischen Soul. Und mit seiner unnachahmlichen Stimme prägt Winston dem Sound seinen eigenen Stempel auf.