Various Artists - “Poem – Leonard Cohen In Deutscher Sprache“ (Columbia/Sony Music)

“Poem – Leonard Cohen In Deutscher Sprache“

Your ads will be inserted here by

Easy Plugin for AdSense.

Please go to the plugin admin page to
Paste your ad code OR
Suppress this ad slot.

“Poem – Leonard Cohen In Deutscher Sprache“ – eine feine Hommage an die Singer/Songwriter-Legende anlässlich seines 80. Geburtstages

Various Artists - “Poem – Leonard Cohen In Deutscher Sprache“ (Columbia/Sony Music)
Various Artists – “Poem – Leonard Cohen In Deutscher Sprache“ (Columbia/Sony Music)

Morgen feiert Leonard Cohen seinen 80. Geburtstag. Das nimmt das Label Sony Music zum Anlass, eine Compilation mit deutschsprachigen Coverversionen als Tribut an den weltberühmten Singer/Songwriter zu veröffentlichen.

So illustre Musiker wie Peter Maffay, Madsen, Nina Hagen, Fehlfarben, Tim Bendzko, Johannes Oerding, Cäthe, Stefan Waggershausen, Reinhard Mey, Manfred Maurenbrecher, Mrs. Greenbird, Jan Plewka, Anna Loos, Alin Coen oder Max Prosa versammeln sich auf dem Sampler “Poem – Leonard Cohen In Deutscher Sprache“, dessen deutschsprachige Lyrics vom Autoren und künstlerischen Leiter Misha G. Schoeneberg stammen, der die Original-Texte von Leonard Cohen ins Deutsche übertragen hat.

Mit Respekt haben die Acts versucht sich den Original-Songs des legendären Sängers zu nähern, wobei zahlreiche wunderschöne Neuinterpretationen entstanden sind. Gleich der Opener “Hey, Das Ist Nicht Der Tag Zu Geh`n“ – spartanisch instrumentiert und einfühlsam vorgetragen vom Madsen-Sänger – weiß zu überzeugen und präsentiert sich als gelungenes Remake von “Hey, That`s No Way To Say Goodbye“, das im Original auf dem Debütalbum (“Songs Of Leonard Cohen“ – 1967) des Kanadiers zu finden ist.

Rasch entpuppen sich Max Prosas Coverversion des wehmütigen Songs “The Partisan“, der übrigens selbst ein Remake des französischsprachigen Resistance-Songs “La Complainte Du Partisan“ (Anna Marly – 1943) ist, “Joan Of Arc“, das zerbrechlich anmutende Duett zwischen der bezaubernden Singer-Songwriterin Alin Coen und Joa Kuehn, der sonst Teil des Schauspiel-Ensembles am Bremer Theater ist, das von Reinhard Mey feinfühlig vorgetragene und mit Dobro- und Akkordeon-Klängen liebevoll verzierte Stück “Sternblauer Trenchcoat“ (“Famous Blue Raincoat“) und Nina Hagens grazil-erhabene Neuinterpretation von “By The Rivers Dark“ (“Am Dunklen Fluss“) als weitere funkelnde Edelsteine der Kollektion.

Die Sammlung “Poem – Leonard Cohen In Deutscher Sprache“ ist am gestrigen Tag sowohl als edle Digipak-CD als auch streng limitiert als Doppel-Vinyl in den Handel gekommen und ist meines Erachtens nicht nur für alle Leonard Cohen-Fans, sondern auch für alle Liebhaber guter Musik ein absoluter Pflichtkauf.

Hingewiesen sei abschließend noch auf das Konzert, “Berlin feiert Cohen – ein Geburtstagskonzert in deutscher Sprache“, das an seinem Wiegenfest – also morgen – in der Berliner Passionskirche stattfindet. Mit von der Partie sind dann Künstler wie Andreas Albrecht, Veronika Fischer, Nina Hagen, Joa Kuehn, Anna Loos, Manfred Maurenbrecher, Johannes Oerding, Mokkapan Pongphit, Max Prosa, Jan Preuß & die Geheime Gesellschaft, Réka, ScherbeKontraBass und Suzanna & Karsten Troyke, welche jeweils der Songwriter-Legende Tribut zollen wollen.

PS: Es darf an dieser Stelle nicht vergessen werden daran zu erinnern, dass am gestrigen Tag mit “Popular Problems“ auch ein neues Leonard Cohen-Album – sein mittlerweile 13. Werk –
erschienen ist, das von Patrick Leonard produziert wurde.

Various Artists – “Poem – Leonard Cohen In Deutscher Sprache“ (Columbia/Sony Music)