Alle Beiträge von Hans

Paloma Faith - “The Architect“ (RCA/Sony Music)

Paloma Faith – “The Architect“

Soeben hat die britische Schauspielerin (“Ewige Jugend“, “Das Kabinett des Doktor Parnassus“) und Sängerin Paloma Faith ihr brandneues Album unter dem Titel “The Architect“ veröffentlicht.

Paloma Faith - “The Architect“ (RCA/Sony Music)
Paloma Faith – “The Architect“ (RCA/Sony Music)

Als ausführende Produzenten des Longplayers fungierten dabei Jesse Shatkin (Rihanna, SIA, One Direction, Linkin Park, Fall Out Boy, Lea Michele) und die 36-jährige Künstlerin selbst. Ferner sind unter anderem Leute wie Starsmith (Ellie Goulding, Kylie Minogue, Mika), Klas Åhlund (Madonna, Katy Perry, Britney Spears, Kesha, Robyn, Sugababes), Eg White (Pink, Adele, Florence and the Machine, Dua Lipa, Tom Odell, Sam Smith, Linkin Park) oder das Produzenten-Team TMS (Dua Lipa. Olly Murs, Maroon 5, Emeli Sande, Little Mix, Professor Green) an den Reglern zu finden.

Nana - “#BetweenLuciferAndGod“ (7 Zaysan Records)

Nana – “#BetweenLuciferAndGod“

Nana meldet sich mit neuem Album zurück

Nana - “#BetweenLuciferAndGod“ (7 Zaysan Records)
Nana – “#BetweenLuciferAndGod“ (7 Zaysan Records)

21 Jahre, nachdem der gebürtige Ghanaer Nana Kwame Abrokwa alias Nana mit “Darkman“ hierzulande seinen ersten Top Ten-Hit landete, meldet er sich nun endlich musikalisch zurück, und zwar mit der Single “Go Away“ (feat. Manuellsen und Vessy) und dem brandneuen Album “#BetweenLuciferAndGod“.

Entstanden ist das taufrische Album unter der Ägide des Produzenten Marcus ,Gorex’ Gorecki, der in der Vergangenheit bereits in den Credits von Acts wie Kollegah, Fard, Pillath, Bausa, 18 Karat, Kay One oder Motrip auftauchte.

Neben zeitgemäßen Remakes von seinen Klassikern “Lonely“, “Let It Rain“, “Father“ und “Remember The Time“ gibt es auf dem Longplayer auch brandneue Songs wie seine Vorab-Single “Go Away“, “Never Worry Alone“ (feat. Manuellsen) oder “So High“, eine Zusammenarbeit mit der ehemaligen SNAP-Sängerin Thea Austin, zu hören.

Tarja - “From Spirits And Ghosts (Score For A Dark Christmas)“ (earmusic/Edel)

Tarja – From Spirits And Ghosts (Score For A Dark Christmas)“

Tarja Turunen, die ehemalige Nightwish-Sängerin, überrascht ihre Fans mit einem englischsprachigen Weihnachts-Album.

Tarja - “From Spirits And Ghosts (Score For A Dark Christmas)“ (earmusic/Edel)
Tarja – “From Spirits And Ghosts (Score For A Dark Christmas)“ (earmusic/Edel)

“From Spirits And Ghosts (Score For A Dark Christmas)“ ist der Titel des ersten englischsprachigen Weihnachts-Albums von Tarja Turunen alias Tarja. Vielen dürfte die Sopranistin und Songschreiberin noch als ehemalige Sängerin der finnischen Symphonic Metal-Band Nightwish bekannt sein.

In ihrer Heimat Finnland feierte sie bereits im Jahre 2004 große Erfolge mit weihnachtlicher Musik, als sie die Solo-Weihnachtssingle „Yhden Enkelin Unhelma“ („One Angel’s Dream“) veröffentlichte, welche die Chartspitze eroberte und mit Gold ausgezeichnet wurde. Im November 2006 erschien dann ihr finnischsprachiges Christmas-Album „Henkäys Ikuisuudesta“, das in ihrer Heimat auf Platz 2 der offiziellen Album-Charts landete und Platin einheimste.

Various Artists - “Rock Christmas – The Very Best Of (New Edition)“ (Polystar/Universal)

Rock Christmas – The Very Best Of (New Edition)“

Wer noch auf der Suche nach dem passenden Soundtrack für die Adventszeit und das Weihnachtsfest ist, dem möchte ich den brandneuen Sampler “Rock Christmas – The Very Best Of (New Edition)“ ans Herz legen.

Various Artists - “Rock Christmas – The Very Best Of (New Edition)“ (Polystar/Universal)
Various Artists – “Rock Christmas – The Very Best Of (New Edition)“ (Polystar/Universal)

Versammelt darauf sind so namhafte Leute wie Chris Rea, Queen, Frankie Goes To Hollywood, Band Aid, Slade, Melanie Thornton, Bing Crosby, Mahalia Jackson, Ella Fitzgerald, Wham!, John Lennon, Elton John, Bryan Adams, Paul McCartney, Ronan Keating, Doris Day oder Cliff Richard.

Selbstverständlich ist die weltberühmte Irving Berlin-Komposition “White Christmas“ hier in der Fassung von Bing Crosby zu hören, welche zu einer der meistverkauften Singles aller Zeiten avancierte.

Various Artists - “Bravo - The Hits 2017“ (Polystar/Universal)

“Bravo – The Hits 2017“

Nun, da sich das Jahr dem Ende zuneigt, ist es Zeit, musikalisch schon einmal zurückzublicken und die Höhepunkte des auslaufenden Jahres zu resümieren.

Various Artists - “Bravo - The Hits 2017“ (Polystar/Universal)
Various Artists – “Bravo – The Hits 2017“ (Polystar/Universal)

Einen hervorragenden Überblick über die Songs, die in diesem Jahr in den Charts mitmischten, gibt meines Erachtens die annuale “BRAVO Hits“-Retrospektive.

Auf der “Bravo – The Hits 2017“ sind insgesamt 45 Tracks von so illustren Leuten wie Ed Sheeran, Justin Bieber, Shawn Mendes, Harry Styles, Luis Fonsi, Daddy Yankee, Post Malone, Katy Perry, Axwell Λ Ingrosso, Jonas Blue, Zedd, Kygo, Martin Garrix, Felix Jaehn, Robin Schulz, James Blunt, Sam Smith, Imagine Dragons, Maroon 5, Thirty Seconds To Mars, Clean Bandit, Sean Paul, Jason Derulo, Nicki Minaj, Katy Perry, Rita Ora, Dua Lipa, Zayn, Sia, Adel Tawil, Mark Forster oder Helene Fischer versammelt.

Walk The Moon - “What If Nothing“ (RCA/Sony Music)

Walk The Moon – “What If Nothing“

Aus Cincinnati (Ohio) stammt die Indierockband Walk The Moon, die 2012 mit der Single “Anna Sun“ einen Achtungserfolg landete und 2015 dann mit der Single “Shut Up And Dance“ den weltweiten Durchbruch schaffte.

Walk The Moon - “What If Nothing“ (RCA/Sony Music)
Walk The Moon – “What If Nothing“ (RCA/Sony Music)

Nach dem US-Top15-Album “Talking Is Hard“ aus dem Jahre 2014 legt die Band um den Lead-Sänger Nicholas Petricca nun nach und präsentiert ihren neuen Longplayer unter dem Titel “What If Nothing“.

Musikalisch oszilliert die mit 13 Tracks ausgestattete CD irgendwo zwischen Indie, New Wave, Pop, Rock, Dance und Reggae.

Am 22. September diesen Jahres wurde daraus der Track “One Foot“ als erste Single ausgekoppelt, worauf im letzten Monat die Songs “Headphones“ und “Surrender“ als weitere Vorboten folgten.

Whitney Houston - “I Wish You Love: More From The Bodyguard” (Sony Music Catalog/Sony Music)

Whitney Houston – “I Wish You Love: More From The Bodyguard”

Am 17. November 1992 erschien das offizielle Soundtrack-Album zum Film-Klassiker “The Bodyguard“, in dem Kevin Costner und Whitney Houston die Hauptrollen spielen. Als Executive Producer fungierte damals neben Clive Davis die verstorbene Musik-Ikone.

Whitney Houston - “I Wish You Love: More From The Bodyguard” (Sony Music Catalog/Sony Music)
Whitney Houston – “I Wish You Love: More From The Bodyguard” (Sony Music Catalog/Sony Music)

Bis zum heutigen Tag ging es über 45 Millionen mal über die Ladentische und gilt damit als die meist verkaufte Soundtrack-LP aller Zeiten. Gestern wurde die Langrille in den USA von der RIAA mit sensationellem 18-fach-Platin ausgezeichnet.

Der Soundtrack, welcher die für den Oscar nominierten Songs “I Have Nothing“ und “Run to You“ beinhaltet, erhielt 1993 einen Grammy Award in der Kategorie “Album Of The Year“.

Julia Engelmann: “Poesiealbum“ (Polydor/Universal)

Julia Engelmann – „Poesiealbum“

Julia Engelmann ist der Name einer 25-jährigen Sängerin, Schauspielerin und Poetry-Slammerin (bekannt geworden durch ihren 2013er-Vortrag “One Day“ („Eines Tages, Baby“) im 5. Bielefelder Hörsaal-Slam), die gerade ihr Debütalbum unter dem Titel “Poesiealbum“ herausgebracht hat.

Julia Engelmann: “Poesiealbum“ (Polydor/Universal)
Julia Engelmann – “Poesiealbum“ (Polydor/Universal)

Nachdem die gebürtige Bremerin mit dem Mutmach-Song “Grapefruit zum Frühstück“, dessen Videoclip bei Youtube mittlerweile über 1,5 Millionen mal angeklickt wurde, Anfang des Jahres auch musikalisch für Furore gesorgt hat, erfreut sie ihre Fans nun mit einem Full-Length-Player, der neben dem Vorboten 13 weitere Tracks beinhaltet.

Von der Stimmung her angesiedelt irgendwo zwischen Melancholie, Optimismus und Lebenslust, werden auf “Poesiealbum“ mehr als ein Dutzend wunderschöner Deutschpop-Songs offeriert, die von einer Stimme getragen werden, welche mich ein wenig an die ehemalige Wir Sind Helden-Sängerin Judith Holofernes erinnert.

Lina - “EGO“ (BMG Rights Management/Warner Music Germany)

Lina – “EGO“

Lina Larissa Strahl, die in der Vergangenheit bereits Bekanntheit als Bibi Blocksberg-Darstellerin in den überaus erfolgreichen “Bibi&Tina“-Verfilmungen erlangte, macht seit 2016 auch musikalisch von sich reden.

Lina - “EGO“ (BMG Rights Management/Warner Music Germany)
Lina – “EGO“ (BMG Rights Management/Warner Music Germany)

Damals erschien “Official“, das Debütalbum der aus Seelze (bei Hannover) stammenden Sängerin, welches mit “Wie Ich Bin“ auch eine Single hervorbrachte.

Vor gut einer Woche veröffentlichte das Multitalent nun ihr zweites Deutschpop-Album unter dem Titel “Ego“. Daraus wurden vorab die Singles “Glitzer“, “Leicht“ und “Unser Film“ ausgekoppelt.

Hörenswert sind auf dem frischen Werk neben den Vorboten auch Tracks wie die Poprock-Hymne “Tanzen Ist Gold“ oder der reduziert instrumentierte und von zarter Melancholie durchzogene Popsong “Nach Haus“.

Various Artists – ’’Kontor Top Of The Clubs – The Biggest Hits Of The Year MMXVII” (3CDs -Kontor Records)

’’Kontor Top Of The Clubs – The Biggest Hits Of The Year MMXVII”

Langsam nähert sich das Jahr 2017 dem Ende. Wer Lust hat, das Jahr hinsichtlich der annualen Dance- und Club-Höhepunkte Revue passieren zu lassen,kann bedenkenlos zur Retrospektive “Kontor Top Of The Clubs – The Biggest Hits Of The Year MMXVII” greifen.

Various Artists – ’’Kontor Top Of The Clubs – The Biggest Hits Of The Year MMXVII” (3CDs -Kontor Records)
Various Artists – ’’Kontor Top Of The Clubs – The Biggest Hits Of The Year MMXVII” (3CDs -Kontor Records)

Darauf versammelt sind 69 Club-Hymnen des Jahres, welche auch die Charts zu erobern vermochten. Offeriert wird das Ganze im Nonstop-Mix, wobei die drei Silberlinge in die Mottos n „Top Of The Clubs”, „Deep Sounds“ und „Festival Sounds“ unterteilt sind.

Wincent Weiss - “Irgendwas Gegen Die Stille – Limited Deluxe Version“ (Vertigo/Universal)

Wincent Weiss – “Irgendwas Gegen Die Stille – Limited Deluxe Version“

Einer der größten musikalischen Senkrechtstarter der letzten Zeit ist gewiss der aus Eutin stammende Sänger Wincent Weiss.

Wincent Weiss - “Irgendwas Gegen Die Stille – Limited Deluxe Version“ (Vertigo/Universal)
Wincent Weiss – “Irgendwas Gegen Die Stille – Limited Deluxe Version“ (Vertigo/Universal)

Nicht nur mit den Singles “Musik Sein“, “Feuerwerk“ und “Frische Luft“, sondern auch mit seinem Debütalbum “Irgendwas Gegen Die Stille“ sorgte er in den Charts für Furore. Der Erstling landete sensationell auf Platz 3 der offiziellen deutschen Longplay-Charts und war ähnlich erfolgreich in der Schweiz, wo er als Höchstnotierung Platz 4 schaffte.

Gerade – kurz vor seiner morgen beginnenden Headliner-Tour – ist eine brandneue Deluxe-Edition des Albums erschienen, die zum einen das Originalalbum mit den zwei zusätzlichen und bislang unveröffentlichten Tracks “365 Tage“ und “Weck Mich Nicht Auf“ beinhaltet, zum anderen auf einem zweiten Silberling 12 Lieder des Debütalbums in einem neuen akustischen Kleid – karg instrumentiert mit Klavier, Streichern, Gitarren, und Percussion – präsentiert.

Stereophonics - “Scream Above The Sounds“ (Parlophone/Warner)

Stereophonics – “Scream Above The Sounds“

Vor zwanzig Jahren erschien “Words Get Around“, das Debütalbum der walisischen Band Stereophonics, das auf Platz 6 der britischen Charts landete und mit Dreifachplatin ausgezeichnet wurde.

Stereophonics - “Scream Above The Sounds“ (Parlophone/Warner)
Stereophonics – “Scream Above The Sounds“ (Parlophone/Warner)

Seitdem schafften es 6 Longplayer des Quartetts auf Platz 1 der britischen Charts, darunter auch das Vorgänger-Album “Keep The Village Alive“ (2015), welches in Großbritannien eine Gold-Auszeichnung erhielt.

Soeben ist mit “Scream Above The Sounds“ das mittlerweile zehnte Studioalbum der Formation um den Frontmann Kelly Jones veröffentlicht worden.

An der Produktion beteiligt war neben dem Sänger auch Jim Lowe (The Charlatans, Amy MacDonald, Tape The Radio), ein langjähriger Wegbegleiter der Band. Die Aufnahmen dazu fanden übrigens in London statt, und zwar in den Stylus Studios und in den RAK Studios.

Various Artists – “Best Of 2017 – Die Hits Des Jahres“ (Polystar/Universal)

“Best Of 2017 – Die Hits Des Jahres“

Das Jahr 2017 neigt sich so langsam dem Ende zu. Zeit, musikalisch zurückzublicken, denkt sich da auch das Label Polystar, das nun ein 2-CD-Set unter dem Titel “Best Of 2017 – Die Hits Des Jahres“ auf den Markt bringt.

Various Artists – “Best Of 2017 – Die Hits Des Jahres“ (Polystar/Universal)
Various Artists – “Best Of 2017 – Die Hits Des Jahres“ (Polystar/Universal)

Ein Stelldichein auf dem Sampler geben sich unter anderem The Weeknd feat. Daft Punk, Lady Gaga, Shawn Mendes, Luis Fonsi & Daddy Yankee, Jonas Blue, Felix Jaehn, Robin Schulz, David Guetta, Kungs, Zedd & Alessia Cara, Kygo & Selena Gomez, Sean Paul feat. Dua Lipa, Die Toten Hosen, Sunrise Avenue, OneRepublic, Imagine Dragons, Clueso, Max Giesinger, Wincent Weiss oder Adel Tawil.

Roland Kaiser - “Stromaufwärts – Kaiser Singt Kaiser“ (RCA/Sony Music)

Roland Kaiser – “Stromaufwärts – Kaiser Singt Kaiser“

Roland Kaiser präsentiert seine Klassiker im neuen Gewand

Roland Kaiser - “Stromaufwärts – Kaiser Singt Kaiser“ (RCA/Sony Music)
Roland Kaiser – “Stromaufwärts – Kaiser Singt Kaiser“ (RCA/Sony Music)

Vor knapp einer Woche erschien mit “Stromaufwärts – Kaiser Singt Kaiser“ ein brandneues Studioalbum von Roland Kaiser, auf dem der aus West-Berlin stammende Schlagersänger viele seiner größten Hits neu interpretiert.

So wandert der Evergreen “Manchmal Möchte Ich Schon Mit Dir“ (übrigens im Duett mit Götz Alsmann) auf dem neuen Longplayer in Bossa-Nova-Gefilden oder der Schlager-Klassiker “Santa Maria“ frönt plötzlich Country-Sounds. Zudem wird z.B. die luftig-leichte Schlager-Perle “Ich Glaub Es Geht Schon Wieder Los“ als dancelastiger Track dargeboten.

Für die neuen Arrangements zeichnete übrigens Alex Wende verantwortlich, der bereits an den Vorgänger-Alben “Seelenbahnen“ (2014) und “Fünfundzwanzig Stunden“ (2016 ) beteiligt war und in der Vergangenheit bereits mit Größen wie Udo Jürgens, Hape Kerkeling oder Maite Kelly gearbeitet hat.

Various Artists - “Split Mirrors & Friends“ (Trigger Jam Records/Pokorny Music Solutions)

“Split Mirrors & Friends“

1985 wurde das Münsteraner Synthie Pop-Duo Split Mirrors gegründet, das ursprünglich aus dem Sänger Andy Cay und dem Drummer Achim Jaspert bestand und von solchen Bands wie Alphaville oder den Pet Shop Boys inspiriert wurde.

Various Artists - “Split Mirrors & Friends“ (Trigger Jam Records/Pokorny Music Solutions)
Various Artists – “Split Mirrors & Friends“ (Trigger Jam Records/Pokorny Music Solutions)

1987 sorgte es mit Songs wie “The Right Time“ und “Voices“ für Furore, die Fans mussten jedoch noch bis 1993 warten, bis das Debütalbum “1999“ erschien.

Im Jahre 2006 stieß Henry Flex als Keyboarder zur Formation hinzu. Mit ihm gemeinsam nahm man das Album “In London“ auf.

2011 erschien dann mit “From The Beginning“ das dritte Studioalbum der Band, auf dem viele Songs aus der Anfangszeit der Formation zu finden waren, die bis zu diesem Zeitpunkt teils unveröffentlicht waren.

Frankie Goes To Hollywood - “Welcome To The Pleasuredome - The Art Of The Album Deluxe Edition” (BMG/ADA)

Frankie Goes To Hollywood – “Welcome To The Pleasuredome – The Art Of The Album Deluxe Edition”

Am 29. Oktober 1984 veröffentlichte die britische Band Frankie Goes To Hollywood, bestehend aus Holly Johnson (vocals), Paul Rutherford (vocals), Peter Gill (drums, percussion), Mark O’Toole (bass guitar) und Brian Nash (guitar), ihr Debütalbum unter dem Titel “Welcome To The Pleasuredome“.

Frankie Goes To Hollywood - “Welcome To The Pleasuredome - The Art Of The Album Deluxe Edition” (BMG/ADA)
Frankie Goes To Hollywood – “Welcome To The Pleasuredome – The Art Of The Album Deluxe Edition” (BMG/ADA)

Mit “Relax” (1983), “Two Tribes” (1984) und “The Power Of Love” (1984) brachte es drei UK-Nr.1-Hits hervor und zudem mit der vierten Single “Welcome To The Pleasuredome” (1985) einen UK-Top2-Charterfolg. An dieser Stelle sei erwähnt, dass die Tracks “Relax” (Platz 6) und “Two Tribes” (Platz 29) bis heute in den Top30 der meistverkauften Singles aller Zeiten in Großbritannien geführt werden.

Various Artists – “New Italo Disco Music 2“ (Pokorny Music Solutions/Alive)

“New Italo Disco Music 2“

Seit Jahren feiert Italo Disco eine Renaissance.

Various Artists – “New Italo Disco Music 2“ (Pokorny Music Solutions/Alive)
Various Artists – “New Italo Disco Music 2“ (Pokorny Music Solutions/Alive)

In den letzten Jahren ließen sich auch viele Indie-Acts, darunter Sally Shapiro, Annie oder Chromatics, von diesem Genre aus den Achtzigern inspirieren, für das insbesondere Attribute wie Melodienseligkeit, Synthesizer-Klänge, Drumbeats sowie simple Akkord-Progressionen signifikant sind.

Auf dem Label Pokorny Music (Alive) erscheint nun die zweite Ausgabe der noch recht frischen Sampler-Reihe “New Italo Disco Music“, die mit zahlreichen hittauglichen Neukompositionen aufwartet, die an den Italo-Disco Stil angelehnt sind.

Neben Fancy, einem der bekanntesten Euro Disco-Acts, dessen Klassiker “Slice Me Nice“ als Zusammenarbeit mit Adam van Hammer in neuem Licht erstrahlt (hier übrigens vertreten im Split Mirrors Remix), finden sich auf der Compilation auch New Italo Disco-Artists wie Digitalo, Birizdo I Am, Tam Harrow, Dario Silver, Avenida oder Split Mirrors.

Various Artists - “Q-BASE 2017“ (Be Yourself/Q-Dance)

“Q-BASE 2017“

Am 18. September 2004 fand das Hardstyle-Festival “Q-BASE“ erstmals auf dem Flugplatz von Weeze (Kreis Kleve) statt.

Various Artists - “Q-BASE 2017“  (Be Yourself/Q-Dance)
Various Artists – “Q-BASE 2017“ (Be Yourself/Q-Dance)

In diesem Jahr – am 09. September – heizten den Tanzjüngern unter anderem Leute der Szene wie Audiotricz, Bass Modulators, Brennan Heart & Wildstylez, D-Block & S-te-Fan, Da Tweekaz, Dr. Rude, Frequencerz, Miss K8, Noisecontrollers, Phuture Noize, Ran-D, MC Villain, Dj Adaro, B-Front, Clockartz, Warface oder Charly Lownoise & Mental Theo ein.

Selbstverständlich gibt es auch im Jahre 2017 eine offizielle Festival Compilation (“Q-Base 2017“), die auf vier CDs alles versammelt, was im Techno-und Hardstyle-Bereich derzeit angesagt ist, darunter Tracks von Wildstylez, Brennan Heart, Noisecontollers, Frequencerz, Ran-D, Atmozfears, Sub Sonik, Gunz For Hire, I:gor, Tha Playah, Furyan, Angerfist, Andy The Core, Meccano Twins, Darren Styles, Coone, Adaro, DJ Isaac, Warface oder Dr. Peacock.

Various Artists – “HARDWELL PRESENTS REVEALED VOLUME 8“ (Kontor Records/Edel)

“HARDWELL PRESENTS REVEALED VOLUME 8“

Volume 8 der Sampler-Reihe “HARDWELL PRESENTS REVEALED“ seit vorgestern im Handel

Various Artists – “HARDWELL PRESENTS REVEALED VOLUME 8“ (Kontor Records/Edel)
Various Artists – “HARDWELL PRESENTS REVEALED VOLUME 8“ (Kontor Records/Edel)

Am Freitag ist die 8. Edition von Hardwells Label-Compilation “HARDWELL PRESENTS REVEALED“ veröffentlicht worden.

Freuen darf man sich unter anderem auf Tracks von Leuten wie Afrojack, Dr. Phunk, KSHMR, Moksi, Kill The Buzz, Sick Individuals, Jewelz & Sparks, Maddix oder KURA.

Den besonderen Reiz dieser Compilation machen diverse exklusive und bislang unveröffentlichte Tracks aus, darunter zwei vom Meister selbst.

Volume 8 von “HARDWELL PRESENTS REVEALED“ landete übrigens bereits in den Top 20 der deutschen iTunes-Album-Charts

Hier der Official Minimix:

Various Artists – “Big City Beats Vol.27“ (Kontor/Edel/Kontor New Media)

“Big City Beats Vol.27“

Bereits zum fünften Mal fand das Musikfestival “Big City Beats WORLD CLUB DOME“ in der Frankfurter Commerzbank-Arena statt, und zwar in diesem Jahr vom 2. Juni bis zum 4. Juni.

Various Artists – “Big City Beats Vol.27“ (Kontor/Edel/Kontor New Media)
Various Artists – “Big City Beats Vol.27“ (Kontor/Edel/Kontor New Media)

Acts wie Martin Garrix, Deadmau5, Hardwell, Deichkind, Afrojack, Dimitri Vegas & Like Mike, Robin Schulz, Zedd, Steve Aoki, Marshmello, Solomun, Sven Väth heizten damals den Dancefloor ein und versogten die Tanzjünger mit den feinsten Tunes aus EDM und House.

Am Martinstag, dem 11. November, ist es soweit und man kann die WORLD CLUB DOME Winter Edition auf Schalke erleben. Dann wird kein Geringerer als Martin Garrix, die aktuelle Nr. 1 der DJ Mag Top 100, dort seine Solo-Show präsentieren.