Schlagwort-Archive: Hardstyle

Scooter - “Scooter Forever“ (Sheffield Tunes/Kontor Records)

Scooter – “Scooter Forever“

Seit fast 25 Jahren gibt es mittlerweile die Formation Scooter, von der bis heute weltweit über 30 Millionen Tonträger über die Ladentische gingen.

Scooter - “Scooter Forever“ (Sheffield Tunes/Kontor Records)
Scooter – “Scooter Forever“ (Sheffield Tunes/Kontor Records)

Vorgestern erblickte ihr neuestes Opus unter dem Titel “Scooter Forever“ das Licht der Welt und landete daraufhin in den iTunes-Album-Charts bereits auf Platz 7.

Vereint sind darauf insgesamt 15 brandneue Songs changierend zwischen Techno, Hardstyle, Dance und Pop, darunter die Chart-Smasher “Bora! Bora! Bora!“ und “My Gabber“ (Scooter & Jebroer) sowie eine Coverversion des Monty Python-Klassikers “Always Look On The Bright Side Of Life“.

Auf einer Bonus-CD erwarten den geneigten Hörer zusätzlich noch 10 ausgewählte Rave-Klassiker wie “Lost in Love“ (Legend B.), “Burning Phibes“ (Infrequent Oscillations) oder “The First Rebirth“ (Jones & Stephensons), die von Scooter neu interpretiert wurden.

“DEFQON.1 2017 – Victory Forever“ (5CD-Set - Be Yourself Music/Rough Trade)

“DEFQON.1 2017 – Victory Forever“

Vom 23.-25. Juni diesen Jahres fand das Hardstyle-Festival Defqon.1 bereits zum 15. Male statt, und zwar in Biddinghuizen (Niederlande) in der Nähe des Freizeitparks Walibi Holland.

“DEFQON.1 2017 – Victory Forever“ (5CD-Set - Be Yourself Music/Rough Trade)
“DEFQON.1 2017 – Victory Forever“ (5CD-Set – Be Yourself Music/Rough Trade)

Demjenigen, der sich das Festival-Feeling noch einmal nach Hause holen möchte, empfehle ich das 5-CD-Set zum Spektakel, das seit dem 19. Juni im Handel erhältlich ist und so illustre Namen des Genres wie Wildstylez & Hard Driver (“Get Wild Go Hard”), Ran-D feat. Skits Vicious (“No Guts No Glory (Defqon.1 Anthem 2015)”), Killshot (“Beastmode”), Ransom (“Poppin’ Bottles”), Showtek (“The Colour of the Harder Styles (Defqon 1 Anthem 2006)”) oder Headhunterz & Wildstylez vs. Noisecontrollers (“World of Madness”) vereint.

Various Artists - “Q-BASE 2016“ (Be Yourself/Rough Trade)

„Q-BASE 2016“

Am 18. September 2004 fand das Hardstyle-Festival “Q-BASE“ erstmals auf dem Flugplatz von Weeze (Kreis Kleve) statt.

Various Artists - “Q-BASE 2016“  (Be Yourself/Rough Trade)
Various Artists – “Q-BASE 2016“ (Be Yourself/Rough Trade)

In diesem Jahr – am 10. September – heizten den Tanzjüngern unter anderem so hochkarätige Acts der Szene wie Brennan Heart, Adrenalize, Frequencerz, Wildstylez, Public Enemies, Tha Playah oder Frontliner ein.

Selbstverständlich gibt es auch im Jahre 2016 eine offizielle Festival Compilation (“Q-Base 2016“), die auf vier CDs alles versammelt, was im Techno-und Hardstyle-Bereich derzeit angesagt ist.

Für den Mix des Samplers, dessen Tunes sich als absolute Dancefloor-Filler präsentieren, zeichneten Frequencerz, Tha Playah, Code Black (WE R Special) und The Outside Agency verantwortlich.

Tracklisting Q-Base 2016:

CD1 – Mixed by Frequencerz