Alex Christensen & The Berlin Orchestra - “Classical 90s Dance“ (Starwatch Entertainment/Warner)

Alex Christensen & The Berlin Orchestra – “Classical 90s Dance“

Gewiss zählt Alex Christensen zu den erfolgreichsten deutschen Produzenten. Morgen  veröffentlicht der Musiker, der zuletzt 2016 mit dem Echo in der Kategorie “Produzent National“ ausgezeichnet wurde, ein neues Album unter dem Titel “Classical 90s Dance“.

Alex Christensen & The Berlin Orchestra - “Classical 90s Dance“ (Starwatch Entertainment/Warner)
Alex Christensen & The Berlin Orchestra – “Classical 90s Dance“ (Starwatch Entertainment/Warner)

Darauf huldigt der Produzent Eurodance-und Technoklassikern der Neunziger Jahre mit orchestral gefärbten Neufassungen, die er gemeinsam mit The Berlin Orchestra eingespielt hat.

Unter anderem darf man sich auf Remakes von längst zu Evergreens avancierten Tracks wie “Infinity“ (Guru Josh – 1989), “Das Boot“ (U96 – 1991), “Rhythm Is A Dancer“ (Snap – 1992), “What Is Love“ (Haddaway – 1993), “No Limit“ (2 Unlimited – 1993), “Tears Don`t Lie“ (Mark `Oh – 1994), “United“ (Prince Ital Joe And Marky Mark – 1994), “Children“ (Robert Miles – 1995), “Sonic Empire“ (Members Of Mayday – 1997), “Turn The Tide“ (Sylver – 2001) oder “Nessaja“ (Scooter – 2002) freuen.

Als erste Vorab-Single wurde übrigens “Rhythm Is A Dancer“ (Snap), eine Coverversion des gleichnamigen Snap-Klassikers aus dem Jahre 1992 ausgekoppelt. Die Neufassung, auf der keine Geringere als Ivy Quainoo an den Vocals zu findne ist, landete hierzulande in den iTunes-Album-Charts auf Platz 6.

“Infinity“, ein Remake von Guru Joshs Smash-Hit aus dem Jahre 1989, und “Turn The Tide“, eine Neufassung des gleichnamigen Sylver-Hits aus dem Jahre 2001, wurden mittlerweile als weitere Appetizer nachgelegt.

Wer von euch einige der größten Eurodance-und Technoklassiker in einer neuen orchestralen Verkleidung hören möchte, der sollte mal dem brandneuen Album von Alex Christensen & The Berlin Orchestra lauschen.

Hier das Video zu “Rhythm Is A Dancer“:

Und hier das Video zu “Turn The Tide“:

Das Video zu “Infinity“ schließlich gibt es hier:

Website: https://alexchristensen.net/

Facebook-Auftritt: https://www.facebook.com/Alexu96Christensen/

Alex Christensen & The Berlin Orchestra – “Classical 90s Dance“ (Starwatch Entertainment/Warner)

Preis: EUR 15,99