Schlagwort-Archive: Hardrock

HOLLYWOOD VAMPIRES – „Rise“

HOLLYWOOD VAMPIRES bringen mit „Rise“ am 21.06. bei earMUSIC eines der heißersehntesten Rockalben des Jahres! l VÖ: 21.06.19

HOLLYWOOD VAMPIRES – „Rise“ (earMUSIC / Edel Germany GmbH)

Die Hollywood Vampires sind mit ihrem zweiten, explosiven Album zurück: „Rise“. Rock’n’Roll-Royalty Joe Perry, Hollywood-Superstar Johnny Depp und Shock-Rock Ikone Alice Cooper schufen zusammen das Rockalbum 2019, das man auf keinen Fall verpassen sollte.

Bereits nach wenigen Sekunden des Openers „I Want My Now“ wird klar, dass die Band etwas ganz Besonderes geschaffen hat – es ist diese ganz besondere Chemie zwischen ihnen, die im Studio oder auf der Bühne entsteht. Losgelöst von dem Ruf, der den einzelnen Interpreten dieser Starbesetzung vorauseilt, ist „Rise“ im Kern nichts weniger als roher, unverfrorener und purer Rock’n’Roll aus der Feder wahrer Meister ihres Fachs.

Hollywood Vampires – „The Boogieman Surprise“ (Live) Official Video:

Anders als ihr Debütalbum (2015), beinhaltet „Rise“ vor allem selbst verfasstes Material, das von der Band geschrieben wurde. Des Weiteren, der ursprünglichen Mission der Vampires folgend, beeinhaltet das Album drei Cover-Songs, die von Musikern geschrieben wurden, die viel zu jung gestorben sind: eine intensive, intime Version von David Bowies „Heroes“, wunderschön interpretiert von Johnny Depp, „People Who Died“ von der Jim Caroll Band und Johnny Thunders „You Can’t Put Your Arms Around A Memory“, gesungen von Joe Perry. Wilde Rocksongs wie „The Boogieman Surprise“ und „Who’s Laughing Now“, die erste Singleauskopplung des Albums, fangen die natürlich rohe und feierliche Haltung der Hollywood Vampires, die auch auf ihren Konzerten zu spüren ist, perfekt ein. Auch zeigt das Album die Bandbreite der Band, von „We Gotta Rise“ – einem ironisch angehauchten Song ganz in der Tradition von Alices „Elected“ – bis hin zu dem psychedelisch-gotischem Epos „Mr. Spider“.

Hollywood Vampires – „Who’s Laughing Now“ – Official Lyrics Video:

„‘Rise‘ ist nicht nur eine komplett andere Spezies als das erste Vampires Album, aber es ist besonderer, als alles, das ich vorher gemacht habe. Dieses Projekt bin ich ganz anders angegangen, als normalerweise. Jeder von uns; Joe, Johnny, Tommy und ich haben an den Songs geschrieben. Was aber anders ist ist, dass ich nicht versucht habe die Songs mehr nach Alice klingen zu lassen. Weil jeder von uns andere Einflüsse hat, ist der Sound sehr cool. I denke, dass wir mit diesem Album etablieren was der Vampires Sound wirklich ist, während es beim ersten Album darum ging den Hut vor unseren gefallenen Rock’n’Roll-Brüdern zu ziehen.“ – Alice Cooper

„‘Rise‘ entstand aus purer kreativer Energie, genauso wie die Live-Auftritte der Vampires. Die Platte zeigt jeden von seiner besten Seite ohne dass jemand uns über die Schulter guckt. Es gab keinen Druck oder Deadlines, was uns erlaubte ein Album zu schreiben und aufzunehmen, das eines der freisten und ehrlich klingenden Alben ist, in die ich je involviert war. Ich kann es nicht erwarten diese Songs live vor unseren Fans zu spielen.“ – Joe Perry

Hollywood Vampires – Heroes @ Jimmy Kimmel Live!:

earMUSIC, das global-agierende Independent Rock-Label der Edel Germany GmbH, freut sich über die weltweite Zusammenarbeit mit den Hollywood Vampires. Nach dem Erfolg, den das Label mit Alice Coopers 2017 erschienenem Album „Paranormal“ und dessen höchsten Chartpositionen seit mehreren Jahrzehnten feiern konnte, ist earMUSIC stolz darauf, die Band willkommen zu heißen.

Produziert von Tommy Henriksen und den Hollywood Vampires, erscheint „Rise“ am 21. Juni 2019 bei earMUSIC als CD Digipak, 2LP+Download, Limited Box Set, 2LP Coloured Vinyl, 2LP Glow-In-The-Dark Vinyl und Digital.

Das Album kann hier bestellt werden: HollywoodVampires.lnk.to/Rise

www.hollywoodvampires.com

www.ear-music.net

Photocredit: Ross Halfin

Pure Tonic – „Bliss n‘ Bleakness“

Pure Tonic mit kommenden Album „Bliss n‘ Bleakness“, Album-VÖ: 10.05.19

Pure Tonic – „Bliss n‘ Bleakness“ (Live Talent Records / elbaufwärts entertainment)

Mit ihrer ersten Single „Roll the Dice“ haben Pure Tonic einen beeindruckenden Start hingelegt. Sie haben es prompt auf die kuratierte Spotify Hardrock Playlist geschafft und bisher knapp 40.000 Streams generiert. Auch auf Deezer ist die Single auf der ROCK NOW Playlist zu finden. On top gab es europaweit Erfolge im Radio zu feiern.

Die Londoner Radiostation Hard Rock Hell Radio oder Radio FMR in Toulouse z.B. haben „Roll the Dice“ aus dem Stand in ihre Rotation aufgenommen und spielen die Single nach wie vor.

Die anstehende Album Release Show am 11. Mai in der Hamburger Molotow – Skybar, ist seit einigen Tagen ebenfalls restlos ausverkauft.

Man könnte sagen, es läuft bei den Jungs!

Mit dieser kleinen Erfolgsgeschichte im Rücken läuten sie nun mit dem Video zur neuen Single „Last Goodbye“ den Endspurt zum kommenden Album „Bliss n‘ Bleakness“ (Album-VÖ: 10.05.19) ein. Zu erwarten ist natürlich wieder feinster, ehrlicher Hard Rock nach Pure Tonic Manier.

Hier gibt es das Video zur Single „Last Goodbye“:

Das düster, dreckige Performance-Video zu „Last Goodbye“ wurde von KolotyloPhotos in ihrem idyllischen Heimatort Oelkershusen (bei Zeven im wunderschönen Niedersachsen) in nur drei Stunden gedreht und realisiert und setzt nach dem Clip zu „Roll The Dice“ nochmal einen drauf. Die Umsetzung trifft den Song perfekt auf den Punkt.

Das 10 Song starke Album „Bliss n‘ Bleakness“ entstand in nur fünf Tagen im legendären Hamburger GAGA Studio wo die Band erstmals unter der professionellen Ägide von Zoran „Zorro“ Grujovski aufnahm.

Grujovski, der als Live Musiker u.a. für Udo Lindenberg auf den Bühnen steht oder als Produzent u.a. das letzte Das Pack Album produziert hat, verleiht dem Album einen vor Testosteron berstenden Sound und den Songs eine mitreißende Tiefe.

Mal gitarrenschwere Riffs, mal einfühlsamere Töne, die sich erst ab der zweiten Hälfte zum Donnerwetter entwickeln. Dass die Jungs aus der niedersächsischen Provinz in den vergangenen Jahren hart gearbeitet haben hört man dem Album in jeder Sekunde an.

„Bliss n‘ Bleakness“ wird sicherlich nicht das Ende ihrer kreativen Schaffensphase sein, schon in diesem Sommer ist das Studio wieder gebucht.

Live-Daten 2019 (more to come):
11.05. Hamburg – Molotow SkyBar
30.05. Hiddestorf – HiHi Rock Festival
01.06. Buxtehude – Open Air
31.08. Nottensdorf – Little Igel

Das Album kann ab sofort hier vorbestellt werden: www.puretonic.de/shop

Facebook: www.facebook.com/puretonicbaby
Instagram: www.instagram.com/pure_tonic/
Website: www.puretonic.de
Youtube: www.youtube.com/user/PureTonicOfficial

Fotocredits: Kolotylo Photos

Guns N' Roses - "Appetite For Destruction" (Geffen/Universal)

Guns N‘ Roses – „Appetite For Destruction“

Seit dem 29. Juni im Handel erhältlich ist eine komplett remasterte Fassung des Guns N‘ Roses-Erstlings „Appetite For Destruction“ aus dem Jahre 1987.

Guns N' Roses - "Appetite For Destruction" (Geffen/Universal)
Guns N‘ Roses – „Appetite For Destruction“ (Geffen/Universal)

Das Meisterwerk, von dem bis heute alleine in den USA über 18 Millionen Einheiten verkauft wurden, erscheint in 5 verschiedenen Editionen, unter anderem auch als Super Deluxe Edition, die mit „Shadow Of Your Love“ und „Move To The City“ zwei bislang unveröffentlichte Tracks beinhaltet und zudem mit einem bisher unveröffentlichten Videoclip zu „It’s So Easy“ aufwartet.

Diese Sonderedition, bestehend aus 4CDs (51 Tracks) und einer zusätzlichen Blu-Ray, kommt mit diversen EP-Titeln und B-Seiten sowie Aufnahmen aus der sogenannten “Sound City Session“ daher (unter anderem dürfen sich die Fans auf zwei 1986 aufgenommene Fassungen von “November Rain“ (Piano Version + Acoustic Version ) und Coverversionen von “Heartbreak Hotel“ (Elvis Presley), “Mama Kin“ (Aerosmith), “Knockin` On Heaven`s Door“ (Bob Dylan), “Whole Lotta Rosie“ (AC/DC), “Nice Boys“ (Rose Tattoo) und “Jumpin` Jack Flash“ (The Rolling Stones) freuen).

Selbstverständlich beinhalten alle neuen Ausgaben von „Appetite For Destruction“ die 12 Songs des Originalalbums, darunter auch die Single-Auskopplungen “It`s So Easy“ (1987), “Welcome To The Jungle“ (1987), “Sweet Child O` Mine“ (1988), “Paradise City“ (1988) und “Nightrain“ (1989). Mit “Sweet Child O` Mine“ brachte das Werk damals einen US-Nr.1-Hit hervor, zudem avancierten “Welcome To The Jungle“ und “Paradise City“ zu Top Ten-Hits in den Billboard-Charts.

Erwähnt sei an dieser Stelle, dass Mike Clink (Mötley Crüe, Megadeth, Whitesnake, Heart, Sea Hags) für die Produktion des in den USA mit 18-fach-Platin ausgezeichneten 1987er-Albums verantwortlich zeichnete, welches mit weltweit rund 30 Millionen verkauften Exemplaren zu den meist verkauften Longplayern aller Zeiten zählt.

Im Ganzen ist die remasterte Fassung – abgemischt übrigens von den Originalbändern – ein überaus ansprechender Re-Release des Album-Klassikers geworden, mit dem das Label Geffen (Universal Music) einen Meilenstein der Rockgeschichte glanzvoll zu würdigen und feiern weiß.

PS: In der Woche nach dem Release am 29. Juni ist die Neu-Edition von „Appetite For Destruction“ hierzulande übrigens sensationell auf Platz 2 der offiziellen Charts eingestiegen und damit 14 Platze höher notiert als der Erst-Release des Jahres 1987.

Website: http://www.gunsnroses.com/

Facebook: https://www.facebook.com/gunsnroses

Guns N‘ Roses – „Appetite For Destruction“ (Geffen/Universal)

Scorpions - “Born To Touch Your Feelings – Best Of Rock Ballads“ (RCA/Sony Music)

Scorpions – “Born To Touch Your Feelings – Best Of Rock Ballads“

Neue Balladen-Compilation der Scorpions ab jetzt im Handel erhältlich

Scorpions - “Born To Touch Your Feelings – Best Of Rock Ballads“ (RCA/Sony Music)
Scorpions – “Born To Touch Your Feelings – Best Of Rock Ballads“ (RCA/Sony Music)

Unter dem Titel “Born To Touch Your Feelings – Best Of Rock Ballads“ haben die Scorpions soeben eine neue Balladen-Kollektion veröffentlicht.

Platz auf der Zusammenstellung wird unter anderem der in Frankreich und der Schweiz auf Platz 3 notierten Single “Still Loving You“ (aus dem 1984er-Album “Love At First Sting“ – hier vertreten in der “Comeblack”-Version des Jahres 2011) und den “MTV Unplugged”-Studio Edit-Versionen von “Born To Touch Your Feelings“ (im Original aus dem Jahre 1977) und “When You Came Into My Life“ (ursprünglich 1996 veröffentlicht) eingeräumt.

Fehlen dürfen da nicht Klassiker wie “Send Me An Angel‘ (in der New Acoustic Version 2017), “Holiday“ (2015 Remaster) oder die Hymne “Wind Of Change“ (vertreten hier auch in der “Comeblack” Version des Jahres 2011), die in 11 Ländern der Welt Platz 1 der Charts belegte und als erfolgreichstes Lied des Jahres 1991 gilt.

Mit “Always Be With You“ und “Melrose Avenue“ finden sich auch zwei brandneue Songs auf der taufrischen Balladen-Compilation der Scorpions. Zudem darf man sich noch auf eine “New Full-Band Version“ von “Follow Your Heart“ freuen. Dieser Track war bislang nur in einer Akustikversion auf dem “MTV Unplugged“-Album des Jahres 2013 erhältlich.

Der zum Kuscheln einladende Balladen-Sampler “Born To Touch Your Feelings – Best Of Rock Ballads“, welcher hierzulande bereits die TOP20 der iTunes-Album-Charts erreicht hat, ist in folgenden Formaten erschienen: als Standard CD, als 2LP-Heavyweight Gatefold Vinyl Edition sowie als Download und Stream.

Hier der Trailer zur Compilation “Born To Touch Your Feelings“:

TRACKLIST:
01. Born To Touch Your Feelings (“MTV Unplugged” Studio Edit)
02. Still Loving You (“Comeblack” Version)
03. Wind Of Change (“Comeblack” Version)
04. Always Somewhere (2015 Remaster)
05. Send Me An Angel (New Acoustic Version 2017)
06. Holiday (2015 Remaster)
07. Eye Of The Storm (Radio Edit)
08. When The Smoke Is Going Down (2015 Remaster)
09. Lonely Nights
10. Gypsy Life
11. House Of Cards (Single Edit)
12. The Best Is Yet To Come
13. When You Came Into My Life (“MTV Unplugged” Studio Edit)
14. Lady Starlight (2015 Remaster)
15. Follow Your Heart (New Full-Band Version 2017)
16. Melrose Avenue (New Song)
17. Always Be With You (New Song)

Website: https://www.the-scorpions.com/

Facebook-Auftritt: https://de-de.facebook.com/Scorpions/

Scorpions – “Born To Touch Your Feelings – Best Of Rock Ballads“ (RCA/Sony Music)

[amazon_link asins=’B076JJNJHX‘ template=’ProductAd‘ store=’echte-leute-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’a4e389dd-d2ad-11e7-b62c-f74f0929bcd7′]

Scorpions - "Love At First Sting“ (Deluxe 50th Anniversary Edition - BMG (SPV))

Scorpions – „Love At First Sting“ (Deluxe 50th Anniversary Edition)

Das 50-jährige Bandjubiläum von den Scorpions nimmt das Platten-Label BMG (SPV) zum Anlass, acht Album-Klassiker der Formation neu als 50th Anniversary Deluxe Editions aufzulegen.

Scorpions - "Love At First Sting“   (Deluxe 50th  Anniversary  Edition -  BMG (SPV))
Scorpions – „Love At First Sting“ (Deluxe 50th Anniversary Edition – BMG (SPV))

Opulent ausgestattete Neuauflagen gibt es nun von folgenden Scorpions-Longplayern: „Taken By Force“ (1977), „Tokyo Tapes“ (1978), „Lovedrive“ (1979), „Animal Magnetism“ (1980), „Blackout“ (1982), „Love At First Sting“ (1984), „World Wide Live“ (1985) und „Savage Amusement“ (1988).

Hier soll es um die brandneue Deluxe Edition des US-Top10-Albums “Love At First Sting“ (1984) gehen, auf der sich nicht nur die 9 Originalsongs des bis heute weltweit über 6 Millionen mal verkauften Werkes finden, darunter der US-Top40-Hit “Rock You Like A Hurricane“, die in Frankreich und der Schweiz auf Platz 3 notierte Single “Still Loving You“ und die Rock-Hymne “Big City Nights“, sondern mit “Coming Home (Demo Version)“, “Living At Night“ (Demo Song)“, “First Sting Jam (Demo)“, “Anytime (You Want It) (Demo Song)“ und „Still Loving You (Demo Version)“ sogar fünf Bonustracks, die bislang unveröffentlicht waren.

Aber damit nicht genug: Enthalten ist auf der Deluxe Edition der von Dieter Dierks produzierten Scheibe als besonderes Schmankerl zudem eine Bonus-CD, die unter dem Titel “Love At Madison Square Garden“ den Mitschnitt eines mit 11 Tracks ausgestatteten Konzertes im New Yorker Madison Square Garden präsentiert, das am 07. Juni 1984 aufgezeichnet wurde und ebenfalls bislang unveröffentlicht war.

Geschmückt wird die Neuauflage von „Love At First Sting“ zudem mit einer Bonus-DVD, welche unter anderem die Videoclips zu den Songs “Rock You Like A Hurricane“, “I‘m Leaving You“, “Big City Nights“ und “Still Loving You“ präsentiert.

Überdies gibt es auf der Bonus-DVD TV-Auftritte der Band zu sehen, die in Sendungen wie „Peters Pop Show (30.11.1985) und „Na Sowas!“ (17.10.1984) und bei “Rock-Sommer/Monsters Of Rock“ (Nürnberg – 13.09.1986) stattfanden.

Abgerundet wird die Bonus-DVD schließlich durch eine Dokumentation unter dem Titel “The Story Of Love At First Sting“ , die viele Infos zur Albumentstehung liefert und Interviews mit den Bandmitgliedern Klaus Meine, Rudolf Schenker, Matthias Jabs und Herman Rarebell offeriert.

Kurzum, die Deluxe 50th Anniversary Edition von ““Love At First Sting“ erweist sich als opulent ausgestattete Hommage an einen absoluten Album-Klassiker der Hannoveraner. Sie erscheint in folgenden Formaten: als Doppel-CD/DVD-Digipack, als Vinyl/2CD sowie als Audio-Download (gemastert für iTunes).

Hier ein Trailer zur Veröffentlichung der Deluxe Versions von „Blackout“ und “Love At First Sting“:

Und hier der Track „Coming Home (Unreleased Demo Version)“, welcher ja auf der Deluxe 50th Anniversary Edition von ““Love At First Sting“ zu finden ist:

Website: http://www.the-scorpions.com/

Facebook-Auftritt: https://www.facebook.com/Scorpions/

Scorpions – „Love At First Sting“ (Deluxe 50th Anniversary Edition – BMG (SPV))