Schlagwort-Archive: Shoegaze

Ladytron - “Ladytron“ (Ladytron/!K7/Indigo)

Ladytron – „Ladytron“

Im Jahre 1999 wurde die Elektropop-Formation Ladytron gegründet, die vorgestern ihr selbstbetiteltes sechstes Studioalbum, den Nachfolger von “Gravity The Seducer“ aus dem Jahre 2011, veröffentlicht hat.

Ladytron - “Ladytron“ (Ladytron/!K7/Indigo)
Ladytron – “Ladytron“ (Ladytron/!K7/Indigo)

Musikalisch changiert das Sechstwerk, an dem kein Geringerer als das Sepultura-Bandmitglied Igor Cavalera als Drummer mitwirkte, irgendwo zwischen Synthie Pop und Shoegaze, wobei der ätherische Gesang von Helen Marnie und Mira Ayoro dem Ganzen stets ein ureigenes Gepräge verleiht.

Nach mehrmaligen Hördurchgängen sind es neben den Single-Auskopplungen „The Animals“ (VÖ: 28.02. 2018), „The Island“ (VÖ: 16.08.2018) und „Far From Home“ (VÖ: 29.11.2018) folgende Lieder, welche sich meines Erachtens als die Key Tracks des Silberlings offenbaren: die kühl-distanzierte Nummer “You`ve Changed“, der treibende Elektropop-Tune “Until The Fire“, das atmosphärisch-stimmungsvolle Lied “Tomorrow Is Another Day“ sowie die melodienverliebten Synthie Pop-Hymnen “Tower Of Glass“ und “The Mountain“.

Alvvays - "Antisocialites“ (PIAS Cooperative/Transgressive Records)

Alvvays – „Antisocialites“

Als die kanadische Band Alvvays im Juli 2014 ihr gleichnamiges Debütalbum veröffentlichte, wurde es nicht nur weltweit von den Kritikern mit Lob überhäuft, sondern es sorgte auch für Begeisterungsstürme unter den Indie-Musikfans.

Alvvays - "Antisocialites“ (PIAS Cooperative/Transgressive Records)
Alvvays – „Antisocialites“ (PIAS Cooperative/Transgressive Records)

Unter anderem schaffte es der Longplayer in Großbritannien 2014 in die “NME“-Liste der Top 50-Alben des Jahres und brachte auch den Smasher “Archie, Marry Me“ hervor.

Knapp drei Jahre später ist es nun endlich Zeit für das Zweitwerk, das gerade unter dem Titel „Antisocialites“ via PIAS Cooperative/Transgressive Records erschienen ist.

Entstanden ist es unter der Ägide von keinem Geringeren als dem Grammy-Gewinner John Congleton, der in der Verrgangenheit bereits mit solchen Indie-Größen wie Blondie, St. Vincent, Clap Your Hands Say Yeah, Franz Ferdinand, Modest Mouse, Swans, The War On Drugs, Explosions In The Sky oder The Walkmen zusammen gearbeitet hat.