Clara Louise - “Wenn Man Nichts Mehr Vermisst“ (47 Music/Rough Trade)

Clara Louise – “Wenn Man Nichts Mehr Vermisst“

Your ads will be inserted here by

Easy Plugin for AdSense.

Please go to the plugin admin page to
Paste your ad code OR
Suppress this ad slot.

Clara Güll aka Clara Louise zählt momentan wohl zu den vielversprechendsten deutschsprachigen Singer/Songwriter-Talenten.

Clara Louise - “Wenn Man Nichts Mehr Vermisst“ (47 Music/Rough Trade)
Clara Louise – “Wenn Man Nichts Mehr Vermisst“ (47 Music/Rough Trade)

Nach den in Eigenregie veröffentlichten Longplayern “Magic“ (2010) und “Erde“ (2015) brachte die gebürtig aus Lahnstein (Rheinland-Pfalz) stammende Künstlerin im letzten Jahr ihr erstes Major-Album unter dem Titel “Die Guten Zeiten“ via RCA (Sony Music) heraus.

Nun legt die Songschreiberin nach und präsentiert ihr brandneues Werk unter dem Titel “Wenn Man Nichts Mehr Vermisst“.

Als Co-Produzent stand der 26-jährigen Musikerin bei den Aufnahmen der Salzburger Svilen Angelov zur Seite, der neben Swen Meyer (Kettcar, Tomte, Jochen Distelmeyer, Lena) bereits das Vorgänger-Album “Die Guten Zeiten“ soundtechnisch in Szene gesetzt hatte.

Zehn fein arrangierte und selbstgeschriebene Songs gibt es auf “Wenn Man Nichts Mehr Vermisst“ zu hören, wobei neben der akustischen Gitarre auch solche Instrumente wie Piano, Banjo, Trompete, Cello, Flügelhorn, Bass, Percussion oder der Kaval, eine auf dem Balkan sehr bekannte Flöte, zum Einsatz kamen.

Unter den Tracks, die durch poetisch-tiefgründige Texte und eine melancholische Grundstimmung bestechen, sind es insbesondere folgende Nummern, die das Viertwerk der in Salzburg lebenden Künstlerin als Pretiosen zieren: das von zarter Schwermut geprägte Stück “Halt Mich Noch Einmal“, das besinnliche Kleinod “Dezembernacht“, das Singer-Songwriter Pop-Juwel “Wenn Man Nichts Mehr Vermisst“, die spartanisch instrumentierte Ballade “Ruf Meinen Namen“, die Liebes-Ode “In Deinen Blauen Augen“ sowie der kess-unbekümmerte Country Folk von “Nicht Mehr Zu Retten“.

Fazit: Eindrucksvoll demonstriert Clara Louise auf ihrem brandneuen Folk Pop-Album, dass sie zu den momentan hoffnungsvollsten deutschsprachigen Sängerinnen und Songschreiberinen zählt. Von der Wahl-Salzburgerin wird man in Zukunft sicherlich noch einiges hören!

PS: Vor einigen Wochen ist von Clara Louise übrigens unter dem Titel “Von Verlassenen Träumen Und Einem Leichteren Morgen“ (VÖ: 10.12.18) auch ihr erster Gedichtband – illustriert mit Zeichnungen der Künstlerin – erschienen.

Your ads will be inserted here by

Easy Plugin for AdSense.

Please go to the plugin admin page to
Paste your ad code OR
Suppress this ad slot.

Hier der Videoclip zur aktuellen Single “Wenn Man Nichts Mehr Vermisst“:

Und hier das Video zu “Dezembernacht“:

Hier schließlich der Videoclip zu “Nicht Mehr Zu Retten“:

Website: http://www.claralouise.at/

Facebook-Auftritt: https://www.facebook.com/ClaraLouiseMusic/

Clara Louise – “Wenn Man Nichts Mehr Vermisst“ (47 Music/Rough Trade)