KLUMZY TUNG

KLUMZY TUNG – HAPPY ACCIDENTS

Der Londoner Songschreiber, Freestyle-Sänger und Rapper Klumzy Tung veröffentlicht mit „Happy Accidents“ ein ironisches und geistreiches Solo-Debütalbum vollgepackt mit englischem Humor, Mutterwitz und doppeldeutiger Wortakrobatik.

KLUMZY TUNG
KLUMZY TUNG
Im Stile eines Mike Skinner oder Jamie T übt er Gesellschaftskritik in bester britischer Manier.

Er legt nicht nur Genre-Attitüden ab, sondern zeigt mit eingängigen Melodien, akustischen Instrumenten und einem Genre-Mix mit Augenzwinkern, wie viel Spaß sein pop-affiner Songwriter-HipHop macht: Ob Pop, Funk, Rap, Reggae oder akustischer Drum’n’Bass – Klumzy Tungs Album kennt keine Grenzen.

KLUMZY TUNG

Seit 2006 ist das britisch-österreichische Duo bereits als Mr.Dero & Klumzy Tung zusammen am Start. Der Brite Klumzy Tung aka Kris Knibbs brachte sich das Gitarrenspiel selbst bei. Den größten Teil seiner musikalischen DNA nahm aber schon immer das Freestylen ein. Er begann als UK Garage MC in London. Nachdem er auf einer Party den Beatbox-Wizard Beardyman kennenlernte, bildeten die beiden das Freestyle-Duo „The GobFathers“.

Gemeinsam moderierten sie 2005 eine TV-Show und mauserten sich mit ihren Mic-Shows, den Zurufen des Publikums und ihren humorvoll improvisierten Songs zu wahren Entertainern, und wie bei der Sendung „Web Heroes“ gerne auch mal getarnt als Politessen. Als erster MC, der im britischen Unterhaus (House of Commons) auftreten durfte, landete Klumzy Tung irgendwann in Österreich und nach dem obligatorischen Wellenlängen-Check wurde der Produzent und DJ Mr. Dero sein Partner In Crime.

Dass die beiden ein Dream-Team sind, zeigte ihr erste gemeinsame EP „The Little Things“ aus dem Jahr 2009, auf dem sie nicht nur namenhafte Features wie Beardyman, JFB, DJ Vadim, JStar und Farina Miss präsentierten, sondern erstmals ihre Stil-Mix zwischen Soul, Rap und Uptempo-Hip-Hop zum Besten gaben. Der Ragga-Burner „Headscrews“ bereicherte nicht nur den Soundtrack der weltweiten TV-Serie „Skins“, sondern brachte dem Duo internationales Renommee, erste Präsenz im Radio (BBC Radio, FM4) , Festival Bookings (Fusion, Springfestival, Beachbreak) und den support-slot im Vorprogramm des deutschen Rappers Cro.

HAPPY ACCIDENTS

Ursprünglich zusammen mit Mr. Dero als klassische DJ/MC-Kombo zwischen HipHop, Funk, Electro, Reggae, Dubstep und Drum’n’Bass gestartet, schlägt Klumzy Tung für sein Debüt-Soloalbum „Happy Accidents“ etwas andere Wege ein: Der Rap bekommt mehr Melodie, die elektronisch produzierten Beats weichen akustischen Instrumenten und alle Songs bewahren eine sehr authentische, intime Atmosphäre. In jedem Song spürt man diese kunstvolle Mischung aus guter Laune und Melancholie, getragen von Klumzys außerordentlichem Talent für alltägliche Beobachtungen.

Mit den ersten Demos, aufgenommen in einem Londoner Badezimmer über die ersten Akustik-One-Takes mit der Gitarre bis hin zu späteren Ausproduzierung – für Happy Accidents“ bringt er seine Talente in einen unglaublich abwechslungsreichen Topf zusammen und präsentiert im schnelllebigen Musikbusiness auch noch ein alternatives Veröffentlichungs-Modell, um das Album schon vor dem Release bekannt zu machen.

Seit 2012 veröffentlichte Klumzy Tung bereits 7 Songs aus dem Album als Singles.

Jeder Song von „Happy Accidents“ wurde ausgestattet mit einem kunstvollen Musikvideo und von Fans designten Cover-Gestaltungen. Ebenfalls werden einige Songs von Mr. Dero, Beardyman, JFB, Mr. Urbs und Dizzy Womack geremixt, so erhält das akustische Album on top einen club-orientierten Drive.

Mit dieser Strategie ist es Klumzy Tung gelungen über 2 Millionen Views auf Youtube als auch mehrere Radio-Rotationen zu erhalten, noch bevor das Album mit insgesamt 10 Songs offiziell am 4. April 2014 auf dem Label Tiefparterre Records erscheint.

„Loyal-Tea“ ist ein smoothes Hip-Hop-Stück in dem Klumzy Tung über Loyalität und Misstrauen referiert und sich die Frage stellt, wer den seinen „Loyal Tea“ wohl mit ihm trinken wird. Sofort sticht Klumzy Tungs Wortakrobatik ins Ohr, denn seine Reime sind nicht nur doppeldeutig, sondern stellen mitunter wichtige Fragen. Mit der Akustik-Gitarre und den verträumten Bläsern gibt uns der Song eine Idee, wie Klumzy Tung live klingt, denn on stage tritt er mit Mr. Dero und einer Brass-Section auf.

„Counting Sheep“ ist akustischer Drum’n’Bass mit Reggae-Flavour. Im Video werden die Vorurteile eines älteren Mannes gegenüber unbeschwert wirkenden Jugendlichen genial umgesetzt. Die Auflösung der Geschichte zeigt, dass man die Jugend nicht generell unterschätzen und schon gar nicht alle über einen Kamm scheren darf, sondern besser ihre Fähigkeiten erkennt und fördert. Während „Fall On Your Sword“ zeigt, wie mustergültig auch die Songwriter-Qualitäten des Briten sind, entwickelt sich

„Easy For The Wiseman“ zu einem Gute-Laune-Pop-Song. Begleitet von Keyboard, Bass und Gitarre zeigt Klumzy Tung mit viel Humor wie wichtig der Glaube an sich selbst ist, ohne sich von den üblichen Schlaumeiern und Besserwissern runterziehen zu lassen. Es macht einfach großen Spaß Klumzy Tung zuzuhören. Nicht nur weil die Beats wie selbstverständlich die Eingängigkeit anvisieren, gerade die Mischung zwischen Humor, Talent und Groove ist ein Statement für sich.

„First Supper“ markiert einen akustischen Rap-Song, der nicht nur Menschen unterschiedlicher Rasse, Geschlecht und Alters zusammenbringt, die natürlichen Grenzen zwischen Individuen werden hier mehr als Brücke denn als Unterschied verstanden.

Das großartige „Don’t Get Me Down“ wurde nicht nur mit einem wundervollen Puppen-Video ausgestattet, der Singalong-Song selbst gehört mit seiner hedonistischen Verve eindeutig zu einem der vielen Highlights dieses humorvollen und überzeugenden Albums, das sowohl mit eindrucksvoller Musikalität als auch geistreichen Lyrics, Wortspielen mit doppelten Boden und einer Poesie mit Chuzpe überzeugt.

Die wundervoll frohsinnige Hommage an den TV-Moderator und Maler Bob Ross ( The Joy of Painting ) rundet im Video zu „Soon Gone“ das Bild von „Happy Accidents“ einwandfrei ab. Von Bob Ross ist auch der Albumtitel entliehen, der in seiner TV Moderation beim Malen oft sagte: „There are no mistakes, only Happy Accidents.“

„Happy Accidents“ – Vorabsingles + Videos:

1. Loyal-Tea:

2. Counting Sheep:

3. Easy For The Wiseman

4. Fall On Your Sword:

5. Soon Gone:

6. Anti-De-Presents :

7. Dont´ Get Me Down:

8. Shoot You To The Ground

Mr.Dero & Klumzy Tung : Promovideo

Web: http://www.klumzytung.com/

Tourdaten: für Deutschland, Österreich und Schweiz sind bereits in Planung

Klumzy Tung und Mr. Dero sind für ihre fulminanten Live-Shows bekannt. Halb Konzert, halb Live-Freestyle-dventure schaffen die beiden eine mitreißende Fusion aus Turntablism, Raps und Freestyles. Ein Spektakel, das die gemeinsame, jahrelange Bühnenerfahrung und Freundschaft der Beiden deutlich macht. Für die Live-Umsetzung von „Happy Accidents“ kommt zu dieser imposanten Kombination noch die Großbesetzung mit Brass Section, Gitarren und Drums dazu.

02.05.2014 Surf World Cup in Podersdorf (A) Full Band