Schlagwort-Archive: CD

David Garrett - “Unlimited – Greatest Hits“ (Polydor/Universal)

David Garrett – “Unlimited – Greatest Hits“

Bereits am 26. Oktober erschien “Unlimited – Greatest Hits“, das erste Best Of-Album von David Garrett.

David Garrett - “Unlimited – Greatest Hits“ (Polydor/Universal)
David Garrett – “Unlimited – Greatest Hits“ (Polydor/Universal)

Der beliebte Violinist, der mit bürgerlichem Namen David Christian Bongartz heißt, versammelt auf der CD insgesamt 21 Tracks, darunter auch seine erfolgreichsten Single-Auskopplungen “He`s A Pirate“ (2009) und “Viva La Vida“ (2012 – im Original von Coldplay) sowie weitere Erfolge wie “Smells Like Teen Spirit“ (Nirvana), “Dangerous“ (David Guetta) oder “Cry Me A River“ (Justin Timberlake).

Freuen dürfen sich alle Fans des Crossover-Stars zudem auf sechs brandneue Stücke, darunter Neuinterpretationen von Musik-Klassikern wie “The Show Must Go On“ (Queen), “Leningrad“ (Billy Joel), “Musica E“ (Eros Ramazzotti), “She`s Out Of My Life“ (Michael Jackson), “The Best Of Me“ (David Foster) und “Hey Jude“ (The Beatles).

Nena - “Nena – Nichts Versäumt Live“ (DVD/Blu-Ray - Sony Music)

Nena – “Nena – Nichts Versäumt Live“

Seit dem 09. November erhältlich ist unter dem Titel “Nena – Nichts Versäumt Live“ die brandneue Live-DVD/Blu-Ray der in Hamburg lebenden Pop-Ikone Gabriele Susanne Kerner alias Nena, welche passend zum Weihnachtsgeschäft in die Läden kommt.

Nena - “Nena – Nichts Versäumt Live“ (DVD/Blu-Ray - Sony Music)
Nena – “Nena – Nichts Versäumt Live“ (DVD/Blu-Ray – Sony Music)

Auf der DVD/Blu-Ray erwartet einen ein audiovisuelles Erlebnis – ein Mitschnitt eines Konzertes, das am 29. Juni diesen Jahres im Rahmen der “Nichts Versäumt-Tour“, welche durch 45 Städte in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und den Niederlanden führte, in der Dortmunder Westfalenhalle aufgezeichnet wurde. Insgesamt sind übrigens mehr als 150.000 Tickets während der Tour zum 40-jährigen Bühnenjubiläum der Wahl-Hamburgerin verkauft worden.

The BEATLES – „The Beatles‘ (‚White Album‘)“ (50th Anniversary Multi-Format Reissue)

DIE BEATLES feiern „The Beatles‘ (‚White Album‘)“ mit besonderen 50th Anniversary Releases, VÖ: 09. November 2018

The BEATLES – „The Beatles‘ (‚White Album‘)“ (50th Anniversary Multi-Format Reissue) (Apple/Universal)

Es war der Nachfolger zum legendären „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ Album (1967, Kritik hier…) – sieht man einmal von „Magical Mystery Tour“ ab, das 1967 erst als EP und dann mit diversen Bonus-Tracks als LP veröffentlicht wurde. Doch die Zeit nach „Sgt. Pepper’s“ war turbulenter als es den Mitgliedern der Fab Four lieb war. Erst starb am 27. August 1967 ihr Manager Brian Epstein, dann floppte ihr dritter Film „Magical Mystery Tour“ und war damit in der Karriere von John, Paul, George und Ringo der erste Misserfolg.

Paolo Conte – „Live in Caracalla – 50 Years of Azzurro“

Paolo Conte: Italienische Legende veröffentlicht neues Live Album „Live in Caracalla – 50 Years of Azzurro“ l VÖ: 09.11.18

Paolo Conte – „Live in Caracalla – 50 Years of Azzurro“ (Platinum/BMG)

Die italienische Musik-Ikone Künstler Paolo Conte veröffentlicht am 09. November sein neues Album „Live in Caracalla – 50 Jahre Azzurro“. Das Doppelalbum enthält die Aufnahmen zweier einzigartiger Konzerte: Am 14. und 15. Juni feierte Paolo Conte gemeinsam mit seinem Orchester und geladenen Gästen 50 Jahre „Azzurro“ in der Caracalla Therme in Rom. Das Lied, das ursprünglich von Adriano Celentano aufgeführt wurde, machte Paolo Conte in Italien und auf der ganzen Welt berühmt.

Paolo Conte – „Lavavetri“:

Marianne Faithfull – „Negative Capability“

Marianne Faithfull veröffentlicht neues Album „Negative Capability“ l VÖ: 02.11.18

Marianne Faithfull – „Negative Capability“ (Panta Rei / BMG)

Die schönste rauchige Stimme des gesamten Musik-Business ist zurück: Marianne Faithfull veröffentlicht ihr mittlerweile 21. Studio-Album in ihrer 54jährigen Musiker-Karriere. Inzwischen 71 Jahre alt (geboren am 29. Dezember 1946 in Hampstead, London) kann man sie ruhig als die Grande Dame der Rock- und Pop-Musik bezeichnen, mit allen Höhen und Tiefen, die so eine Karriere mit sich bringt.

Vor allem die Tiefen waren und sind ihr immer präsent. Obwohl sie durch die Bekanntschaft von Mick Jagger und den Rolling Stones berühmt wurde, waren diese allseits mystifizierten Sechzigerjahre für sie auch eine finstere Zeit gewesen, das merkte sie während der Aufnahmen zu ihrem neuen Album „Negative Capability“ an. „Eine Begegnung die mein Leben auf den Kopf gestellt hat. Statt auf die Uni zu gehen stand ich plötzlich mit Mick und Keith im Studio, um ‚As Tears Go By‘ aufzunehmen.“, erinnert sie sich.

Boy George & Culture Club - “Life“ (BMG/Warner/ADA)

Boy George & Culture Club – “Life“

Ganze 19 Jahre ist es her, dass mit “Don`t Mind If I Do“ das bislang letzte Culture Club-Album erschien. Anno 2019 wird nun das von den Fans heiß ersehnte Comeback-Album unter dem Titel “Life“ veröffentlicht.

Boy George & Culture Club - “Life“ (BMG/Warner/ADA)
Boy George & Culture Club – “Life“ (BMG/Warner/ADA)

Soundtechnisch in Szene gesetzt wurde der Longplayer von Iyiola Babalola und Darren Lewis, einem Produktions-Duo, das bereits mit so illustren Acts wie Lily Allen, Rihanna, Nicole Scherzinger, Olly Murs, Professor Green, Shakira oder Little Mix zusammengearbeitet hat und unter dem Namen Future Cut bekannt ist.

Als erste Single daraus wurde bereits am 31. Juli diesen Jahres der dem Reggae frönende Song “Let Somebody Love You“ ausgekoppelt, gefolgt von dem Titeltrack “Life“ (VÖ: 13.09.), einer wunderbaren Gospel-Nummer.

Robben Ford – „Purple House“

Robben Ford veröffentlicht neues Studioalbum „Purple House“ l VÖ: 26.10.18

Robben Ford – „Purple House“ (earMUSIC / Edel)

earMUSIC freut sich über die weltweite Vertragsunterzeichnung von Robben Ford – dem Blues, Jazz und Rock Virtuosen und einem der innovativsten und einflussreichsten Gitarristen, Sänger und Songschreiber der heutigen Zeit.

Im Laufe seiner fast 50jährigen Karriere, erlangte der fünffach Grammy-Nominierte weltweite Anerkennung sowohl als Solo-Künstler, als auch durch die Zusammenarbeit mit großartigen Musikern wie Miles Davis, George Harrison, Steely Dan, Joni Mitchell, Dizzy Gillespie, Georgie Fame, Kiss und vielen mehr.

Da beide Eltern begeisterte Musiker waren, entdeckte Robben schon früh seine Leidenschaft für die Musik und insbesondere fürs Gitarre-Spielen – und es ist eine Liebe, die für immer halten sollte. Auch heute noch besteht ein wichtiger Teil seiner Karriere daraus, sein Wissen anderen Musikern – und die, die es noch werden wollen – weiterzugeben.

EAGLE-EYE CHERRY – „Streets of You“

EAGLE-EYE CHERRY – das neue Album „Streets of You“, VÖ: 26.10.18 (digital), 23.11.2018 (CD, Vinyl)

EAGLE-EYE CHERRY – „Streets of You“ (Papa Cherry Records / Warner)

Noch vor wenigen Jahren war sich Eagle-Eye Cherry nicht sicher, ob er weiterhin als Künstler arbeiten wollte. Eine Reihe glücklicher Umstände entfachten jedoch schließlich seinen Wunsch, Alben aufzunehmen und auf Tour zu gehen, aufs Neue: ein neues, professionelles Umfeld, das im Wandel des Musikbusiness mehr Chancen als Probleme sah, die Reise in eine bestimmte Stadt sowie die Chance, seine Songs so oft live spielen zu können, dass sie beinahe ein Eigenleben entwickelten. Das Ergebnis ist sein neues Album „Streets Of You“, das fünfte seit seinem erfolgreichen Debüt „Desireless“ von 1997.

Audio-Clip „While Away“:

Bob Daisley and Friends – „Moore Blues For Gary – A Tribute To Gary Moore“

„Moore Blues For Gary – A Tribute To Gary Moore“ – Familie, Freunde & Kollegen gedenken der irischen Gitarren-Legende l VÖ: 26.10.18

Bob Daisley and Friends – „Moore Blues For Gary – A Tribute To Gary Moore“ (Ward Records / earMUSIC / Edel)

Der Himmel weinte, als Gary Moore am 6. Februar 2011 von uns ging. Als Mitglied von Bands wie Thin Lizzy und Colosseum II, sowie durch Solo-Hits wie „Parisienne Walkways“ und „Out In The Fields“, hat Gary nicht nur eine ganze Generation von Gitarristen, sondern auch das Gitarrenspiel selbst beeinflusst.

Der Bassist und Produzent Bob Daisley spielte mit Gary seit den 1980er und war maßgeblich mit dafür verantwortlich, dass Gary sein erstes Blues Album aufnahm – der Rest ist Geschichte, denn „Still Got The Blues“ wurde ein weltweiter Erfolg, auf den eine Serie von klassisch modernen Blues Alben folgten.

O.S.T. – „Der Nussknacker und die vier Reiche“

Der Soundtrack zum Disney Film „Der Nussknacker und die vier Reiche“ unter Mitwirkung von Lang Lang und Andrea Bocelli erscheint am 26.10.18

O.S.T. – „Der Nussknacker und die vier Reiche“ (Walt Disney Records / Universal Music)

Walt Disney Records veröffentlicht am 26. Oktober den Original-Soundtrack von Disneys Film „Der Nussknacker und die vier Reiche“. Der Komponist James Newton Howard schrieb die Filmmusik, die vom Philharmonia Orchestra in London mit dem renommierten Dirigenten Gustavo Dudamel und dem weltbekannten Pianisten Lang Lang aufgenommen wurde. Disneys Weihnachtsfilm Der Nussknacker und die vier Reiche kommt am 1. November in die Kinos.

Roland Kaiser – “Kaisermania 2018 (Live Am Elbufer Dresden)“ (RCA/Sony Music)

Roland Kaiser – “Kaisermania 2018 (Live Am Elbufer Dresden)“

Nur rund 30 Minuten dauerte es, bis die 50.000 Tickets für die “KAISERMANIA 2018“ verkauft waren. Roland Kaiser gastierte vom 03. bis 11. August diesen Jahres an insgesamt vier Abenden am Dresdener Elbufer.

Roland Kaiser – “Kaisermania 2018 (Live Am Elbufer Dresden)“ (RCA/Sony Music)
Roland Kaiser – “Kaisermania 2018 (Live Am Elbufer Dresden)“ (RCA/Sony Music)

Sage und schreibe 1,3 Millionen Zuschauer (das entspricht einem Marktanteil von 21,4 %) saßen am 04. August vor dem Bildschirm, als das MDR Fernsehen einen der Konzertabende live im TV ausstrahlte.

Vor knapp einer Woche erschien nun unter dem Titel “Kaisermania 2018 (Live am Elbufer Dresden – Das Konzert in voller Länge)“ ein Live-Doppel-Album, das aufgrund des 15-jährigen Jubiläums der KAISERMANIA erstmals in voller Länge herausgebracht wird.

Robyn - “Honey“ (Embassy Of Music/Warner)

Robyn – “Honey“

Via Konichiwa Records (Embassy One) erschien am vorgestrigen Tag “Honey“, das brandneue Album der schwedischen Popsängerin Robyn, die in der Vergangenheit bereits mit Singles wie “Dancing On My Own“, “Call Your Girlfriend“, “Hang With Me“ oder “With Every Heartbeat“ für Furore sorgte.

Robyn - “Honey“ (Embassy Of Music/Warner)
Robyn – “Honey“ (Embassy Of Music/Warner)

Auf ihrem nunmehr sechsten Studioalbum arbeitete sie mit diversen Produzenten wie Joseph Mount (Sophie Ellis-Bextor, Diplo), dem Gründungsmitglied der britischen Band Metronomy, Klas Åhlund (Britney Spears, Katy Perry, Madonna, Kesha, Paloma Faith, Sugababes), Adam Bainbridge (aka Kindness) oder Rudolf Nordström aka Mr. Tophat zusammen.

Verarbeitet werden auf dem Longplayer unter anderem der Tod ihres guten Freundes und langjährigen Weggefährten Christian Falk und die Trennung von ihrem Lebensgefährten Max Vitali.

Alex Christensen & The Berlin Orchestra – “Classical 90s Dance 2“ (Starwatch Entertainment/Warner)

Alex Christensen & The Berlin Orchestra – “Classical 90s Dance 2“

Im letzten Jahr überraschte Alex Christensen, einer der erfolgreichsten deutschen Produzenten der letzten Dekaden, die Musikwelt mit dem Album “Classical 90s Dance“, das viele der größten Eurodance-und Technoklassiker in einer neuen orchestralen Verkleidung präsentierte.

Alex Christensen & The Berlin Orchestra – “Classical 90s Dance 2“ (Starwatch Entertainment/Warner)
Alex Christensen & The Berlin Orchestra – “Classical 90s Dance 2“ (Starwatch Entertainment/Warner)

Mit “Classical 90s Dance 2“ gibt es nun den Nachfolger des 2017er-Erfolgsalbums, welches eine Notierung in den Top 10 der offiziellen deutschen Charts schaffte und in den iTunes-Charts sogar Platz 2 erreichen konnte.

Wiederum ist nun das Berlin Orchestra mit von der Partie. Zudem gibt es Gast-Features von Leuten wie Anastacia, Melanie C, Medina, Pietro Lombardi, Linda Teodosiu, Yass, Ski, Asja Ahatovic oder Beymarie.

SONO - “Human“ (Sono Music/Edel)

SONO – “Human“

Bereits seit letztem Freitag ist das brandneue Album der Band SONO unter dem Titel “Human“ erhältlich.

SONO - “Human“ (Sono Music/Edel)
SONO – “Human“ (Sono Music/Edel)

2001 feierte die Formation, bestehend aus Lennart A. Salomon (Gesang, Gitarre), Florian Sikorski (Keyboards) und Martin Weiland (Keyboards, DJ), mit dem Song “Keep Control“, welcher damals sensationelle sechs Wochen auf Platz 1 der amerikanischen Billboard Dance Charts notiert war, den Durchbruch.

Rund 17 Jahre später erscheint nun das mittlerweile sechste Album des Trios, das auf den Longplayer “Backyard Opera“ aus dem Jahre 2016 folgt.

Auf dem jüngsten Werk versammelt die aus Hamburg stammende Band insgesamt 10 Tracks, darunter den ersten Vorboten “Amplify“, “Let Go“, den hymnischen Überhit des Albums, das Drum’n’Bass-lastige Stück “Catastrophe“, den melancholischen Elektro-Pop-Song “Good Enough“ sowie “Somewhere Beyond The Sea“, die aktuelle Single, deren Einnahmen komplett an die Seenotrettungs-Organisation “Sea Watch“ gehen.

Rockstah – „Cobblepot“

Rockstah – der Vollzeitnerd ist zurück mit seinem neuen Album „Cobblepot“, Album-VÖ: 26.10.18

Rockstah – „Cobblepot“ (Department Musik / NTG / Vybe Brothers / Cobblepot / Warner)

Drogenfrei, organisiert, fehlende Groupieeskapaden, pünktlich, gesegnet mit einem Aufräumzwang: Max Nachtsheim ist nicht unbedingt das, was die meisten Leute von seinem Künstlernamen erwarten. Vielleicht passt der Name bei ihm auch genau deswegen so gut wie kaum bei einem Zweiten. Der selbsternannte Prinz von Hessen hat die letzten Jahre nicht sonderlich wert darauf gelegt, irgendein Klischee oder irgendeine Erwartung zu erfüllen. Nach seiner letzten Rapplatte „Pubertät“ 2014 als Rockstah entschloss sich Max das Feld zu wechseln – und wurde Podcaster.

SIMON LEWIS – „Pilot“

SIMON LEWIS: von der Straßenmusik zum Debütalbum, VÖ: 26.10.18

SIMON LEWIS – „Pilot“ (Karmarama)

Endlich steht das Debütalbum „Pilot“ von Simon Lewis in den Startlöchern. „Pilot“ ist großartig aktuell und trotzdem zeitlos, am besten zu beschreiben als eine Mischung aus The Calling, Lifehouse und James Morrison, gemischt mit Folkeinflüssen, manchmal kommen auch Mumford & Sons durch. Und dann diese verrauchte Stimme von Simon Lewis, die einen alles vergessen lässt, die einen in seinen Bann zieht und nicht wieder los lässt. Die Vorabsingles „All I Am“ und „Hey Jessy“ liefen in den letzten Monat zigtausende Male in diversen europäischen Radiostationen. Und auch die neue Single „Break Your Wall“ klingt schon jetzt danach, als ob sich das vermutlich so fortsetzen wird.

Andrea Bocelli – „SÌ“

Der meistverkaufte klassische Solokünstler unserer Zeit Andrea Bocelli kehrt zurück mit seinem neuen Album „SÌ“, VÖ: 26.10.18

Andrea Bocelli – „SÌ“ (Decca Records / Universal Music)

Kurz nachdem Andrea Bocelli den »Icon«-Preis bei den Classic Brit Awards erhalten hat und überraschend neben Ed Sheeran im Londoner Wembley-Stadion aufgetreten ist, kündigt der internationale Startenor sein brandneues Album an. „Sì“ ist Bocellis erste Aufnahme von ausschließlich neuen Stücken nach 14 Jahren. Sie erscheint bei Decca/Sugar am 26. Oktober 2018.

Die erste Single daraus, „Qualcosa più dell’oro“, wurde bereits am 15. Juni veröffentlicht.

Bocellis bescheidene Art lässt nicht erahnen, dass er einer der größten Klassikstars der Welt ist – er hat für Päpste, Präsidenten und Könige gesungen, ist in vielen der bedeutendsten Konzertsäle und Opernhäuser der Welt aufgetreten und hat 80 Millionen Tonträger verkauft.

Novo Amor - “Birthplace“ (AllPoints/Believe Digital/Soulfood)

Novo Amor – “Birthplace“

Der walisische Singer-Songwriter und Multinstrumentalist Ali John Meredith-Lacey aka Novo Amor hat am gestrigen Tag sein Debütalbum unter dem Titel “Birthplace“ veröffentlicht.

Novo Amor - “Birthplace“ (AllPoints/Believe Digital/Soulfood)
Novo Amor – “Birthplace“ (AllPoints/Believe Digital/Soulfood)

Novo Amor, der in der Vergangenheit bereits eine gewisse Bekanntheit durch seine Coverversion des Guns N‘ Roses-Klassikers “Welcome to the Jungle“ erlangt hat, offeriert auf seinem Erstling eine bezaubernde Melange aus Folk und Pop gewürzt mit einer Prise Elektronik, wobei das Ganze stets vom fragilen Falsettgesang des Walisers getragen wird.

Als schwebend-atmosphärisch lassen sich die auf dem Werk vorherrschenden Soundlandschaften, welche den Hörer in andere Sphären entführen, wohl am trefflichsten beschreiben.

Aufgenommen hat der Singer-Songwriter das Album, das mit so wunderbaren Pretiosen wie “Utican“, “State Lines“, “Sleepless“, “Oh, Round Lake“, “Emigrate“ oder “Birthplace“ aufwartet, übrigens im eigenen Heimstudio in der walisischen Hauptstadt Cardiff.

Various Artists – “Big City Beats Vol.29“ (Kontor Records)

“Big City Beats Vol.29“

Den 16., 17. und 18. November 2018 werden sich alle Dance-Jünger ganz dick im Kalender anstreichen, denn dann ist es wieder Zeit für die WORLD CLUB DOME Winter Edition, die in diesem Jahr in in der Düsseldorfer MERKUR SPIEL-ARENA stattfindet.

Various Artists – “Big City Beats Vol.29“ (Kontor Records)
Various Artists – “Big City Beats Vol.29“ (Kontor Records)

Mit von der Partie werden dann solche Acts wie Dimitri Vegas & Like Mike, Marshmello, Sebastian Ingrosso, The Black Eyed Peas, The Chainsmokers, Don Diablo, Gestört aber GeiL, NERVO, Robin Schulz, SIGMA, Le Shuuk, Lucas & Steve, Moguai, Plastik Funk, Bolier oder Curbi sein.

Passend zum Musikfestival erscheint nun die neueste Edition (Vol. 29) der beliebten Sampler-Reihe “Big City Beats“ mit dem Untertitel “WORLD CLUB DOME 2019 Winter Edition“.

2Cellos - “Let There Be Cello“ (Masterworks/Sony Music)

2Cellos – “Let There Be Cello“

2CELLOS ist der Name eines kroatischen Cellisten-Duos, das aus Luka Šulic und Stjepan Hauser besteht.

2Cellos - “Let There Be Cello“ (Masterworks/Sony Music)
2Cellos – “Let There Be Cello“ (Masterworks/Sony Music)

Nach dem selbstbetitelten Debütalbum (2011) und den Nachfolgewerken “In2ition“ (2013), “Celloverse“ (2015) und “Score“ (2017) erscheint nun mit “Let There Be Cello“ bereits das Fünftwerk von 2CELLOS.

Über das neue Opus äußert sich das Duo wie folgt: „Wir haben schon immer gesagt, dass wir Vorurteile über das Cello und die Grenzen um musikalische Genres aufbrechen wollen. Dieses Album zeigt das. Wir lassen uns von allen möglichen Quellen inspirieren, von Pop-Songs bis zu zeitloser klassischer Musik, von klassischem Rock bis hin zu unserer andauernden Liebe zur Filmmusik. Dieses Album hat all das – inklusive einiger 2CELLOS Originale. Es gibt keine Regeln, lass da einfach Cello sein!“