Schlagwort-Archive: CD

Young Chinese Dogs - “The Quiet And The Storm“ (Motor Entertainment/Edel)

Young Chinese Dogs – “The Quiet & The Storm“

„The Quiet & The Storm“ ist der Titel des dritten Studioalbums der Band Young Chinese Dogs, die im Jahre 2011 gegründet wurde.

Young Chinese Dogs - “The Quiet And The Storm“ (Motor Entertainment/Edel)
Young Chinese Dogs – “The Quiet & The Storm“ (Motor Entertainment/Edel)

Erste Erfolge konnte die Formation bereits mit dem Debütalbum “Farewell To Fate“ (2013) und vor allem mit dem Zweitwerk “Great Lake State“ (2015) feiern, das es in den offiziellen deutschen Charts bis auf Platz 87 schaffte.

Für die Produktion und das Songwriting des gerade erschienenen Drittlings, welcher sich musikalisch im Spannungsfeld zwischen Folk, Pop, Country und Indie bewegt, zeichneten die Band-Mitglieder Birte Hanusrichter (Gesang, Akkordeon, Percussion) und Oliver Anders Hendriksson (Gesang, Gitarre, Bass, Ukulele, Mandoline) verantwortlich.

Jay Alexander - “Serienhits“ (Panorama/Universal Music)

Jay Alexander – “Serienhits“

Jochen Alexander Pfitzenmeier alias Jay Alexander ist ein Tenor, der einigen von euch vielleicht als eine Hälfte des überaus erfolgreichen Klassik Pop-Duos Marshall & Alexander bekannt sein dürfte.

Jay Alexander - “Serienhits“ (Panorama/Universal Music)
Jay Alexander – “Serienhits“ (Panorama/Universal Music)

Nun hat der 47-jährige Künstler mit “Serienhits“ ein neues Soloalbum am Start, auf dem er vielen Titelmelodien und Filmmusiken von populären deutschen Kultserien neues Leben einhaucht.

Die Texte zu den bisher nur als Instrumentals bekannten Titeln wurden dabei von keiner Geringeren als der ehemaligen Quarks-Sängerin und Songwriterin Jovanka von Wilsdorf beigesteuert, die auch durch ihre Zusammenarbeit mit Leuten wie Johannes Oerding, Annette Humpe, Tim Bendzko oder Zwei Von Millionen bekannt ist.

ALVARO SOLER – „Mar de Colores – Versión Extendida“

ALVARO SOLER: „Mar de Colores – Versión Extendida“, VÖ: 10.05.2019

ALVARO SOLER – „Mar de Colores – Versión Extendida“ (Airforce1 Records / Universal)

Das Bild, das Alvaro Soler mit seinem zweiten Album „Mar de Colores“ zeichnet, leuchtet strahlend hell und weit über Europas Grenzen hinaus: Streaming-Rekorde, Sales-Erfolge, Top-Airplay-Positionen im Norden und Süden des Kontinents für die neue Auskopplung „Loca“ sowie Top-10-Platzierungen für das Album – kein Wunder, dass Alvaro Soler jetzt auch für das angesehenste Musikformat im deutschen Fernsehen verpflichtet wurde. In der neuen Staffel von „Sing meinen Song – das Tauschkonzert“, die am 7. Mai auf VOX startet, nimmt auch Alvaro Soler neben Host Michael Patrick Kelly auf dem Sofa in Südafrika Platz. Parallel dazu erscheint eine neue Edition des Albums mit drei ganz neuen Songs – inklusive dem aktuellen Track „Loca“ sowie natürlich der kommenden, brandneuen Single „La Libertad“.

Various Artists – “Big City Beats Vol. 30“ (Kontor Records)

“Big City Beats Vol. 30“

Anno 2019 findet das Musikfestival “Big City Beats WORLD CLUB DOME“ bereits zum siebten Mal in der Frankfurter Commerzbank-Arena statt, und zwar in diesem Jahr vom 7. bis zum 9. Juni.

Various Artists – “Big City Beats Vol. 30“ (Kontor Records)
Various Artists – “Big City Beats Vol. 30“ (Kontor Records)

Erwartet werden dann so illustre Top-Acts wie David Guetta, Armin van Buuren, Lost Frequencies, Don Diablo, Dimitri Vegas & Like Mike, Jebroer, Jan Blomqvist, Paul Kalkbrenner, Lexi & K-Paul, Boys Noize, Clean Bandit, Marshmello, Timmy Trumpet, Sven Väth, Jason Derulo oder Capital Bra, die dafür sorgen dürften, dass Fans von Genres wie EDM, Trance, Techno oder Hip-Hop wunschlos glücklich sein werden.

Passend zum bald anstehenden Club-Musikfestival, das mit mehr als 200 Acts aufwartet, erscheint nun die neueste Ausgabe der beliebten Sampler-Reihe “Big City Beats“ (Vol. 30) mit dem Untertitel “WORLD CLUB DOME Edition“.

Various Artists – “Kontor Sports 2019 – My Personal Trainer“ (Kontor Records)

“Kontor Sports 2019 – My Personal Trainer“

“Kontor Sports 2019 – My Personal Trainer“ – die optimale Compilation zur Untermalung eures Sportprogramms

Various Artists – “Kontor Sports 2019 – My Personal Trainer“ (Kontor Records)
Various Artists – “Kontor Sports 2019 – My Personal Trainer“ (Kontor Records)

Auf dem Sampler erhalten Sportler zu den diversen Sportphasen passende musikalische Mixe, wobei das Ganze mit einem “Warm Up“-Teil eingeleitet und mit einem “Cool Down“-Part beschlossen wird.

Als Mixe werden auf dem 2-CD-Set, das mit 40 trendigen Hits aufwartet, der “5KM POWER RUN MIX“, der “5KM WEEKEND RUN MIX“ und der “10KM RUN – THE NEXT LEVEL MIX“ offeriert.

Fazit: Wer noch auf der Suche nach der perfekten Untermalung für sein Sportprogramm ist, für den dürfte die brandneue Compilation “Kontor Sports 2019 – My Personal Trainer“ ideal geeignet sein.

MYRATH – „Shehili“

Neues MYRATH-Album „Shehili“ bereits am 03. Mai 2019 erschienen l Album VÖ: 03.05.2019

MYRATH – „Shehili“ (earMUSIC / Edel Germany)

„180 Grams of Blazing Desert Metal!“ prangt auf dem Cover des Vinyls und sofort kommen einem Kyuss und die Queens Of The Stone Age in den Sinn, doch mit dem Desert Rock der Queens und artverwandten Bands haben MYRATH nun wirklich nichts gemeinsam. Hier steht „Desert“ nicht für den Ort Palm Desert in Kalifornien, sondern für die Wüste Tunesiens, der Heimat der Heavy Metal Band MYRATH. Diese wurde 2001 gegründet, damals noch unter dem Namen „X-Tazy“, seit 2005 nennt sich die heute fünfköpfige Band MYRATH, ein Wort aus dem Arabischen, das für Erbe und Vermächtnis steht.

SCHANDMAUL – „Artus“

SCHANDMAUL: neues Album „Artus“, VÖ: 03.05.

SCHANDMAUL – „Artus“ (Vertigo/Universal)

Auf den ersten Blick haben Schandmaul ein Luxusproblem: Die Erwartungshaltung gegenüber ihrem neuen Studioalbum ARTUS ist hoch. Für dessen Vorläufer TRAUMTÄNZER (2011) und UNENDLICH (2014) gab es jeweils bereits Gold, während der direkte Vorgänger LEUCHTFEUER (2016) sich ebenfalls auf dem besten Weg zum Edelmetall befindet und erstmals in der Bandgeschichte auf den ersten Platz der deutschen Alben-Charts kletterte.

Pure Tonic – „Bliss n‘ Bleakness“

Pure Tonic mit kommenden Album „Bliss n‘ Bleakness“, Album-VÖ: 10.05.19

Pure Tonic – „Bliss n‘ Bleakness“ (Live Talent Records / elbaufwärts entertainment)

Mit ihrer ersten Single „Roll the Dice“ haben Pure Tonic einen beeindruckenden Start hingelegt. Sie haben es prompt auf die kuratierte Spotify Hardrock Playlist geschafft und bisher knapp 40.000 Streams generiert. Auch auf Deezer ist die Single auf der ROCK NOW Playlist zu finden. On top gab es europaweit Erfolge im Radio zu feiern.

Die Londoner Radiostation Hard Rock Hell Radio oder Radio FMR in Toulouse z.B. haben „Roll the Dice“ aus dem Stand in ihre Rotation aufgenommen und spielen die Single nach wie vor.

Die anstehende Album Release Show am 11. Mai in der Hamburger Molotow – Skybar, ist seit einigen Tagen ebenfalls restlos ausverkauft.

AJR – „Neotheater“

AJR präsentieren ihr neues Album „Neotheater“, Album-VÖ: 26.04.19

AJR – „Neotheater“ (BB Records / Sony)

„Neotheater“ eröffnet uns eine Welt in der große Technicolor Refrains im 40er Jahre Style in Harmonie mit Beats die sonst nur im Hip-Hop zu finden sind koexistieren können.

Die Leadsingle des Albums, das großartige „100 Bad Days“, hat mittlerweile die 40 Millionen Streams-Marke geknackt und verzeichnet nach wie vor einen Zuwachs von mehr als 2 Millionen Streams pro Woche.

Hier gibt es das Video zur aktuellen Single „100 Bad Days“:

„Neotheater“ ist der Nachfolger ihres 2017er Debüt-Albums „The Click“ das die drei Hit-Singles „Weak“, „Sober Up“ und „Burn The House Down“ hervor gebracht hat.

NILSEN – „Das Blaue Album“

NILSEN erzählt elektronische Geschichten für Kids mit „Das Blaue Album“, VÖ: 03.05.19

NILSEN – „Das Blaue Album“ (Karussell / Universal)

Die Sommerferien, den Besuch im Freizeitpark oder die Verhandlungen um jede Minute vor dem Zubettgehen – Nilsen erzählt mit seinen Liedern Geschichten für Kids ab 6 Jahren, die der 23-Jährige in einen modernen, energiegeladenen und sofort ansteckenden Mitmach-Sound mit elektronischen Beats und eingängigen Melodien verpackt. Nach seiner 2018 erschienenen „Sommerferien“-EP veröffentlicht Nilsen nun sein Longplay-Debüt!

Various Artists – ’’Nassau Beach Club Ibiza 2019” (Kontor Records)

’’Nassau Beach Club Ibiza 2019”

Neben Locations wie Pacha, Ocean Beach Club, Amnesia, Eden, Space oder dem Beachhouse zählt der Nassau Beach Club wohl zu den bedeutendsten Clubs auf der Balearen-Insel Ibiza.

Various Artists – ’’Nassau Beach Club Ibiza 2019” (Kontor Records)
Various Artists –  „Nassau Beach Club Ibiza 2019” (Kontor Records)

Seit dem Jahre 2008 sind diverse Sampler unter dem Titel “Nassau Beach Club Ibiza“ veröffentlicht worden.

Gerade ist die 2019er-Edition erschienen, welche gekonnt die Genres Lounge und Deep House verschmelzen lässt.

Vereint sind auf der brandneuen Kollektion unter anderem solche Acts wie Ivan Garci, Sebb Junior, Phonique, Hagen Feetly, Schwarz & Funk, Pulse, Dolls Combers, Andre Rizo, Sneaky Sound System, Mighty Mouse, Mark Knight & Danny Howard oder DJ Dove.

Circa Waves - “What's It Like Over There?“ (PIAS/Rough Trade)

Circa Waves – “What’s It Like Over There?“

Circa Waves ist der Name einer britischen Indie Rock-Band, die kürzlich ihr drittes Studioalbum vorgelegt hat.

Circa Waves - “What's It Like Over There?“ (PIAS/Rough Trade)
Circa Waves – “What’s It Like Over There?“ (PIAS/Rough Trade)

Entstanden ist “What’s It Like Over There?“ unter der Ägide von keinem Geringeren als dem Brit Awards-Gewinner Alan Moulder, der auch durch seine Zusammenarbeit mit Musikgrößen wie U2, The Killers, The Cure, Placebo, Foo Fighters, Smashing Pumpkins, Nine Inch Nails, Interpol oder Arctic Monkeys große Bekanntheit erlangte.

Was Kieran Shudall (Sänger, Gitarrist), Joe Falconer (Gitarrist), Sam Rourke (Bassist) und Colin Jones (Schlagzeuger) da auf ihrem jüngsten Werk kreiert haben, kann am besten als eine Mixtur aus Indie, Pop und Rock beschrieben werden, welche auch Ingredienzen aus dem Blues- und Soul-Genre zu integrieren weiß.

The Cranberries – „In The End“

The CRANBERRIES veröffentlichen ihr Abschiedsalbum „In The End“ l VÖ: 26.04.19

The Cranberries – „In The End“ (BMG)

Das hätte so niemand gedacht, als im Mai 2017 die Aufnahmen zu diesem Album begannen, dass es das letzte der CRANBERRIES werden würde und – vermutlich – die letzten Gesangsparts von Dolores O’Riordan sind. Mit ihrem Tod am 15. Januar 2018 war eigentlich klar, dass die CRANBERRIES so nicht mehr weiter existieren würden, denn der prägende Part, die Stimme von Dolores ist für immer verstummt.

Auch dürfte im Jahr 2017 noch nicht klar gewesen sein, dass der Albumtitel jetzt bezeichnenderweise „In The End“ heißen würde. Ein wirklich würdiger Name für ein Abschiedsalbum.

The Cranberries – All Over Now (Official Video):

KIEFER SUTHERLAND – „Reckless & Me“

KIEFER SUTHERLAND: Mit neuem Album „Reckless & Me“ unterwegs | VÖ: 26.04.19

KIEFER SUTHERLAND – „Reckless & Me“ (BMG)

„Reckless & Me“, das zweite Album von Kiefer Sutherland nach seinem von der Kritik hochgelobten 2016er Debüt „Down In The Hole“, erscheint am 26. April 2019 auf BMG. Das 10-Song-Album, wieder produziert von Kiefers musikalischem Mitstreiter Jude Cole, enthält wunderbar arrangierte Balladen und authentische Country-Rocksongs, die allesamt von Kiefers unverwechselbarer Stimme geprägt werden.

Nach einer 30 Jahre umspannenden Filmkarriere ist Sutherland ein weltweit ‚bekanntes Gesicht‘, aber seine erste Leidenschaft war und ist die Musik: „Ich habe mich gefragt, was ich an der Schauspielerei und der Musik liebe und was sie gemeinsam haben? Und das ist das Storytelling – bei Musik allerdings auf sehr unterschiedliche Art!“

MRS. GREENBIRD – „Dark Waters“

MRS. GREENBIRD sind zurück mit neuem Album, neuem Programm und neuem Sound | VÖ: 12.04.2019

MRS. GREENBIRD – „Dark Waters“ (Greenbird Records / Edel)

Das Folk-Pop-Duo MRS. GREENBIRD aus Nippessippi hat sich eine Weile rar gemacht, neue Songs geschrieben, an Ihrem Sound gefeilt und ein eigenes Plattenlabel gegründet, um sich auf das zu besinnen, was ihnen wirklich wichtig ist: Echte, authentische und handgemachte Musik mit Tiefgang und Seele. Jetzt sind Sie mit neuem Sound und neuem Album zurück, um die Bühnen und die Herzen Ihres Publikums mit Ihrer ganz eigenen Magie zu erobern:

Mrs Greenbird „Dark Waters“ Official Album Pre -Listening:

Various Artists – ”Coco Beach Ibiza Vol.8“ (3CD-Set/Kontor Records)

”Coco Beach Ibiza Vol.8“

Vor fünf Jahren feierte das wunderschöne Strandrestaurant “Coco Beach Club Ibiza“ sein zehnjähriges Bestehen.

Various Artists – ”Coco Beach Ibiza Vol.8“ (3CD-Set/Kontor Records)
Various Artists – ”Coco Beach Ibiza Vol.8“ (3CD-Set/Kontor Records)

Seit dem Jahre 2013 erscheint auch regelmäßig eine Sampler-Reihe unter dem Titel “Coco Beach Ibiza“, die eine Hommage an den Club ist.

Gerade ist die mittlerweile 8. Ausgabe erschienen – veröffentlicht auf dem Label Kontor Records und entstanden in Zusammenarbeit mit keinem Geringeren als DJ Danielle Diaz, der für den Mix und die Zusammenstellung verantwortlich zeichnete.

Zu verorten sind die insgesamt 54 Tracks des 3-CD-Sets dabei irgendwo zwischen Deep House und Chill House, wobei beim Hören definitiv echte Sommergefühle hervorgerufen werden dürften.

Various Artists - “Mayday 2019 - When Music Matters“ (Kontor Records)

“Mayday 2019 – When Music Matters“

Seit mittlerweile 28 Jahren gibt es nun mittlerweile die beliebte Indoor-Rave-Veranstaltung Mayday, die alljährlich die Tanzjünger in die Westfalenhallen (Dortmund) lockt.

Various Artists - “Mayday 2019 - When Music Matters“ (Kontor Records)
Various Artists – “Mayday 2019 – When Music Matters“ (Kontor Records)

Am 30. April ist nun die neueste Ausgabe des beliebten Festivals am Start. Auf drei Floors werden in diesem Jahr sage und schreibe 35 Acts auftreten und die Zuschauer 14 Stunden zu begeistern wissen.

Unter anderem werden dann so illustre Leute der Szene wie Tiesto, Lost Frequencies, Boys Noize, Aka Aka, Chris Liebing, Markus Schulz, Talla vs. Taucher, Younotus oder Neelix mit von der Partie sein.

Lena – “Only Love, L“ (Polydor/Universal)

Lena – “Only Love, L“

Vier lange Jahre sind verstrichen, seit Lena Meyer-Landrut aka Lena mit “Crystal Sky“ ihr letztes Studioalbum veröffentlichte, welches auf Platz 2 der offiziellen deutschen Charts landen konnte.

Lena – “Only Love, L“  (Polydor/Universal)
Lena – “Only Love, L“ (Polydor/Universal)

Seit dem vorgestrigen Tag ist nunmehr ihr fünftes Studiowerk unter dem Titel “Only Love, L“ in den Läden erhältlich. Wie beim Vorgängeralbum ist es unter der Ägide des Produzententeams Beatgees entstanden, das in der Vergangenheit bereits in den Credits von Acts wie Namika, Cro, Curse, Lary, MoTrip, Olson, Chima, Fabian Römer, Tim Bendzko, Culcha Candela oder Flo Mega auftauchte. Zudem fungierten bei den Aufnahmen auch das aus dem Dancehall- und Reggae-Bereich kommende DJ- und Produktionsteam Jugglerz sowie Jr. Blender (Major Lazer, Diplo, Stargate, Silk City, Dua Lipa) als Produzenten.

Mike + The Mechanics – „Out Of The Blue“

Mike + The Mechanics kommen mit brandneuem Studioalbum „Out Of The Blue“ auf Tour im April, VÖ: 5.4.2019

Mike + The Mechanics – „Out Of The Blue“ (Michael Rutherford Limited / BMG)

Unglaublich, aber wahr, MIKE + THE MECHANICS haben schon live gespielt in dem kleinen Ort (7.000 Einwohner) in dem ich jetzt lebe. Und das gar nicht mal vor so langer Zeit, genauer gesagt im September 2014. „Rund 1300 Gästen wurde ein gigantisches Konzerterlebnis geboten.“, so die Neue Osnabrücker Zeitung damals.

NEW ORDER – „Movement“ – „Definitive Edition“-Box-Set

NEW ORDER bringen Kultalbum „Movement“ als „Definitive Edition“-Box-Set | VÖ: 05.04.19

NEW ORDER – „Movement“ – „Definitive Edition“-Box-Set (Rhino/Warner)

Mit dem Tod von Ian Curtis am 18.5.1980 endete eine Ära und auch Joy Division war damit gestorben. Aus der Asche entstand bereits im selben Jahr New Order. Neben den verbliebenen Mitgliedern von Joy Division – Bernard Sumner (Gitarre, Gesang), Peter Hook (Bass) und Stephen Morris (Schlagzeug) – wurde Morris Frau Gillian Gilbert (Keyboards) festes Mitglied von New Order. Am 13. November 1981 erschien ihr erstes Album „Movement“.