Schlagwort-Archive: Video

Hustler Avatar DVD Cover

„This Ain’t Avatar XXX 3D“ ausverkauft!

Sowohl bei Hustler Video in den USA, wie auch bei a2z Services für Europa, heißt es im Fall der aktuellen Produktion von „This Ain’t Avatar XXX 3D“: Sorry, sold out!

Hustler Avatar DVD Cover
This Ain’t Avatar XXX von Hustler Video im September

Nachdem die Erstauflage am 28.09.2010 weltweit veröffentlicht wurde, war die komplette Erstauflage auf DVD und Blu-ray innerhalb von nur zwei Tagen ausverkauft.

David Diamond, National Sales Manager bei Hustler, sagte in einem Kommentar dazu: „Das ist total verrückt! Ich habe gespürt, dass dieser Titel gut ankommen wird und daher wir waren sehr auf die Verkaufszahlen gespannt. Aber damit haben wir nicht gerechnet! Das Telefon steht mit neuen Bestellungen und Nachfragen nicht mehr still. Ich kann allen derzeit nur sagen, dass sie warten müssen, bis wir die zweite Pressung in den nächsten Tagen ausliefern können.“

Das bestätigt auch Helen Clyne, Geschäftsführerin von a2z Services: „Es ist natürlich einerseits sehr bedauerlich, dass wir unsere Händler und Geschäftspartner, wie auch letztendlich die Konsumenten und Fans vertrösten müssen. Aber es ist auch schön zu wissen, dass man mit diesem Film bei Hustler genau richtig lag. Der Aufwand für This Ain’t Avatar XXX 3D hat sich gelohnt und bereits jetzt schon alle Erwartungen erfüllt.“

Neuer Trailer und Nominierungen für Venus Award 2010

Neben einem neuen und längeren Trailer zu „This Ain’t Avatar XXX 3D“ ist die neuste Hustler Produktion auch bei den diesjährigen Venus Awards als „Bester Film International“ nominiert:

Weiterhin für den Venus Award nominiert ist auch das Angebot von Hustler TV! Zum einen Hustler TV Deutschland in der Kategorie „Best Adult TV Channel National“, wie auch als „Best Adult TV Channel International“.

Produktionsnotizen zu „This Ain’t Avatar XXX 3D“

Mit „This Ain’t Avatar XXX 3D“ hat Hustler der klassischen Definition eines „blue movie” eine vollkommen neue und modernde Bedeutung verliehen. Denn mit den blauhäutigen Charakteren hat Hustler Video nicht nur seine ambitionierteste Produktion veröffentlicht, sondern zugleich die technische Messlatte für kommende „3D Adult Movies“ äußerst hoch gelegt.

Einzelheiten zu den Produktionskosten teilte Hustler Video zwar nicht mit, aber wie inoffiziell mitgeteilt wurde, war allein schon das veranschlagte Arbeits-Budget dreimal so hoch, wie es bei einer normalen Feature-Produktion der Fall ist.

Dieses liegt in etwa und angesichts der derzeitigen Standards in der Adult Industrie zwischen 100.000 und 500.000 Dollar. In seltenen Fällen wie „This Ain’t Avatar XXX 3D“ aber auch bedeutend höher.

Allein schon für die anspruchsvollen Dreharbeiten von „This Ain’t Avatar XXX 3D“ kamen im Vergleich zu den sonst üblichen Produktionen gleich mehrere Teams und Crews zum Einsatz. Diese wurden auch noch zusätzlich mit Set-Designern, Technikern und Visagisten aus dem normalen Mainstream-Kino aufgestockt.

Aber auch auf der technischen Seite scheute man keine Mühen und Kosten. Neben dem Einsatz der neusten Kameras und CGI-Techniken unterzog man den kompletten Film auch einer aufwendigen und mehrmonatigen Pre- wie Post Production.

Angesichts des derart ambitionierten Projekts, äußerte sich auch Hustler Gründer Larry Flynt entsprechend selbstbewusst gegenüber dem US-Magazin XBIZ: „Wir heben mit dieser Produktion das Adult Entertainment und unser technisches Wissen auf das gleiche Qualitäts- und Produktionsniveau, welches bei Hollywood Blockbustern zu finden ist. Unsere Avatar Produktion wird die Schranke öffnen und uns in eine neue Ära von 3D Content führen.“

Obwohl, angesichts des betriebenen Aufwands und der enormen Kosten, der ernsthafte Hintergrund dieser Produktion außer Frage steht, handelt es sich letztendlich auch um eine Parodie, in der Humor keinesfalls zu kurz kommt.

„Natürlich steckt auch Humor in diesem Film“, erklärt LFP Sprecherin Julie Messing und führt weiter aus: „Parodien sollen Spaß machen. Wenn wir einen inhaltlich völlig ernsten Film machen wollen, drehen wir ganz einfach einen eigenen. Es gibt nichts Unterhaltenderes als Sex und Fun. Hustler evaluiert stets die Grenzen dessen, was eine großartige Parodie auszeichnet. Avatar erfüllte dazu gleich zwei wichtige Voraussetzungen: kommerziellen Erfolg und die Tatsache, dass eine Parodie darauf zugleich eine technische Herausforderung ist, wie wir sie lieben. Hustler hat das Ziel die führende Kraft im 3D Bereich zu werden und daher ist dieser Titel ganz einfach auch der perfekte erste 3D Film für uns.“

Daher ging man im Vorfeld der Produktion kein Risiko ein und vertraute gleich auf die bewährte Zusammenarbeit mit dem erfahrenen und preisgekrönten Regisseur Axel Braun. Verantwortlich für die gesamte Produktion, inszenierte Axel Braun bereits in der Vergangenheit für Hustler diverse Parodien.

Darunter „This Ain’t Star Trek XXX“ (1 + 2), sowie „This Ain’t Beverly Hills 90210 XXX“ und nicht zuletzt die erfolgreiche „Nailin’ Palin“ Serie. Axel Braun unterstrich bereits im Vorfeld der Produktion, dass es sich um die größte Herausforderung handelt, die er und Hustler gemeinsam unternehmen werden.

„Ich musste noch nie dermaßen umfangreiche und erforderliche Vorbereitungen für einen einzigen Film treffen. Wir haben an diesem Projekt jetzt seit Dezember letzten Jahres gearbeitet. Des Weiteren habe ich mich im Vorfeld über Wochen mit den verschiedenen 3D Systeme auseinander gesetzt, um zu testen und zu sehen, welches am besten für die Belange eines Adult Drehs geeignet ist und gleichzeitig die höchste 3D Qualität bietet.“

Hinzu kommt die keinesfalls unwichtige Tatsache, dass 3D in „This Ain’t Avatar XXX 3D“ nicht nur ein simples Gimmick ist, sondern laut Rob Smith, LFP Video Vice President of Operations, der erste 3D Adult Film ist, der im Blu-ray Format erscheint und der wachsenden Popularität neuer 3D TV Geräte Rechnung trägt.

„Dies ist die erste 3D Blu-ray auf der ein Adult Film enthalten ist. Es scheint gerade im Mainstream-Markt ein explosionsartig gestiegenes Interesse an 3D Titeln zu geben, wobei unser Film momentan einer von Dreien überhaupt ist, der als 3D Blu-ray erhältlich ist“, sagt Smith.

Allerdings stoppt der technische Hintergrund an dieser Stelle noch nicht und laut Smith habe man sich daher für zwei Formate mit zwei Versionen entschieden. Die SD DVD enthält 2 Discs, einmal mit der normalen 2D Version und einmal als anaglyphe 3D Version, für deren Betrachtung zwei Paar Brillen (rot/cyan) beiliegen.

„Die Blu-ray disc enthält beide Versionen auf einer Disc. Eine Seite enthält die normale 2D Version für jeden normalen Blu-ray Player und Fernseher. Die andere Seite enthält die 3D Version für alle modernen 3D TV und 3D Blu-ray Player. Obwohl der side-by-side mode nicht den normalen 3D Blu-ray Spezifikationen entspricht, wollten wir eine Blu-ray für alle Konsumenten veröffentlichen. So kann jeder die Blu-ray nach seinen vorhandenen Geräten nutzen“.

Als weitere Voraussetzung nannte Smith nur, dass die 3D TV Geräte einen HDMI 1.4a Anschluss zum Player haben müssen. Ob der TV dabei ein so genanntes Polarized oder Active Shutter Brillensystem unterstützt sei egal.

Neben diesem Aspekt sei aber vor allem der eigentlich Dreh und insbesondere der Aufbau der Sets in den Hustler Studios kolossal wie komplex gewesen. So äußerte schon Drew Rosenfeld, Creative Director bei Hustler Video, zu Beginn der Dreharbeiten: „Wir sind es gewohnt bei Hustler Fantasien zu erschaffen … aber nun erschaffen wir aber eine ganze Fantasy-Welt. Und als wären die ganzen Aufbauten und Designs nicht so schon schwierig genug, muss diese Welt auch noch in 3D wirken. Ich liebe diese einmalige Herausforderung.“

Axel Braun erklärte, dass allein der Aufbau der Kulissen über drei Wochen Zeit in Anspruch genommen hat. Um zudem den vollen Vorteil der 3D Technologie am Set ausnutzen zu können, habe man alle Bauten zusätzlich mit komplexen Vorder- und Hintergründen versehen müssen.
„Alles musste so unglaublich genau gebaut werden, dass jedes Detail später stimmte und es so aussieht als würde es dem Zuschauer entgegen kommen. Unsere Designer mussten selbst die Adern auf den Blättern so exakt gestalten, dass sie später auch noch in 3D realistisch aussehen“, erklärte Braun.

Weiterhin erzählte Braun, dass man bei den Mitarbeitern unter anderem auf renommierte und erfahrene Mitarbeiter aus Hollywoods Mainstream Filmindustrie zurück gegriffen hat. Darunter Make-up Artist und Hairstylist Lee Garland, Costume Designer Sarah Mgeni, sowie neben Sebastian Lumme als Shoots Stereographer noch viele mehr, sodass selbst erfahrene Hollywood Veteranen über die Auswahl der erlesenen Crew erstaunt gewesen sind.

Laut Braun, habe allein das Make-Up pro Person vier Stunden Zeit in Anspruch genommen. Um die Zeit so kurz wie möglich zu gestalten, hat man bei Hustler einen extra Painting-Raum aufgebaut. In diesem war ein riesiger Kompressor untergebracht, indem die Make-up Artists die Darsteller mit Airbrush Pistolen zu Recht gemacht haben. Es habe zwar sehr an eine Autolackierwerkstatt erinnert, aber so habe man durchaus effektiv arbeiten können.

Allerdings seien Wartezeiten unvermeidlich gewesen und er sei den Darstellern für ihre Geduld zu Dank verpflichtet. So habe allein Lexington Steele, nachdem er fertig geschminkt und komplett „blau“ war, mehrfach und insgesamt 14 Stunden warten müssen. Aber er habe dennoch eine fantastische Performance abgeliefert und sich nie beschwert.

Gleiches gelte auch für die Crew, die mit den Bewegungen der Kameras und Kulissen für die exakten 3D Einstellungen unglaubliches geleistet hätten, damit sich der Zuschauer am Ende als Teil des Films fühlt.

Des Weiteren werde der Zuschauer von der Kombination aus 3D Technik, Sex und den Charakteren in „This Ain’t Avatar XXX 3D“ mitgerissen. Dafür sorge allein schon die Besetzung mit Veteranen und aufregenden Girls wie Danica Dillan, Evan Stone, Nicki Hunter, Eric Swiss, Chris Johnson, Misty Stone, Juelz Ventura, Chanel Preston, Dale Dabone und Lexington Steele.

Für die Rolle des weiblichen Hauptcharakters wählte er bewusst Misty Stone aus, welche die Rolle perfekt ausgefüllt habe. Ihre XXX Performance war Weltklasse und allein die Orgie mit ihr, Lexington Steele und anderen ist ein visuelles Feuerwerk in 3D, das dem Zuschauer eine unfassbare Erfahrung, allein in dieser Szene, biete. Von den anderen Szenen ganz zu schweigen, so Braun weiter.

Obwohl es viele Effekte gebe und man im Vorfeld damit gerechnet habe, auf enorme CGI Effekte setzen zu müssen, habe man aufgrund der sorgfältigen Planung direkt am Set und mit traditionellen Mitteln arbeiten können. Somit habe sich die dennoch anspruchsvolle und langwierige Post Production in Bezug auf die nachträgliche Bearbeitung mit künstlichen Effekten als einfacher dargestellt.

„Als wir uns jeweils angesehen haben, was wir gedreht haben, waren wir mit der Auswahl der Kameras mehr als glücklich. Denn sie waren ihren enormen Preis mehr als Wert und haben uns die Arbeit unglaublich erleichtert. Die Qualität stand bei dieser Produktion eindeutig über der Kosten/Nutzenrechnung und am Ende wird sich Qualität immer durchsetzen“, erklärte Braun.

Weiter sagte er, dass Avatar ein neues Qualitätslevel in der Adult Industrie darstellt. Auch wenn in den nächsten Wochen und Monaten zahlreiche 3D Movies auch im Gonzo-Bereich folgen werden, habe er große Zweifel, ob diese korrekt und nur annähernd ähnlich sorgfältig produziert werden. Auch bei 3D Erotik gehe es um die echte visuelle Erfahrung und nicht um ein bloßes Gimmick, von dem der Zuschauer hinterher enttäuscht ist.

Entsprechend werde man die Größe dieser Produktion mit Screenings, Premieren Events und Parties seitens Hustler gebührend zu feiern wissen. Denn „This Ain’t Avatar XXX 3D“ sei ein Film, wie ihn die Branche und Fans noch nie zuvor gesehen haben, sagte Braun abschließend!

Aktuelle Neuheiten von Hustler Video:

„This Ain’t Avatar XXX 3D“ steht zwar im Mittelpunkt des Interesses, ist aber natürlich nicht der einzige neue Top-Titel den Hustler Video und a2z Servin diesen Tagen aktuell zu bieten hat. So gibt es allein in diesem Monat drei weitere Parodien:

Darunter befindet sich mit „Not Mash XXX“ ein weiteres TV-Abenteuer auf die beliebte TV-Serie um die Militärärzte. Inszeniert von dem mehrfachen Award-Sieger und SItcum-Spezialist Will Ryder, sorgen unter anderem Krissy Lynn, Bailey Brooks und Newcomer Starlet Chanel Preston für heftigen Trubel im Camp.

Neu ist auch „This aint Bad Girls Club XXX“ (von Skye Blue mit Andy San Dimas, Katie Kox, Misty Stone, u.a.), sowie „This aint celebrity apprentice XXX“ (von Stuart Canterbury mit Celeste Star, Jessica James, Tanya Tate, u.a.).

Fans von „Nailin‘ Palin“ Star Lisa Ann können sich dagegen auf ihren Auftritt in „Bossy MILFS 6“ freuen. Wer die Abenteuer von Sarah P. übrigens immer noch nicht kennt, erhält mit der Collector Edition von „Sarah is going Rogue“ nun den optimalen Einblick in ihre besten und wildesten Sex-Abenteuer.

Weiterhin erschienen sind:

  • Barely Legal Biker Girls
  • Alexis Texas Loves Cock
  • Barely Legal 107
  • Barely Legal straight A Students 2
  • Scary Big Dicks DVD 04
  • This Ain’t Avatar XXX 3D“ und Hustler DVD, Blu-ray, sowie Hustler Clothing sind für den Fachhandel in Europa über a2z Services erhältlich!

    Hustler Avatar DVD Cover

    Sex in der dritten Dimension!

    a2z Services bringt Sex in die dritte Dimension!

    • This Ain’t Avatar XXX von Hustler Video im September
    • a2z Services auf der Venus 2010 in Berlin
    • Filme von a2z Services auf dem 5. Pornfilmfestival Berlin
    • Erotische Höhepunkte für kühle Spätsommerabende

    Hustler Avatar DVD Cover
    This Ain’t Avatar XXX von Hustler Video im September

    Nach der Vorankündigung im Sommer und einer damit verbundenen unvergleichlich hohen Nachfrage seitens der Konsumenten, wie Medien und Händler nach weiteren Einzelheiten ist es diesen Monat soweit! a2z Services veröffentlicht im europaweiten Vertrieb „This Ain’t Avatar XXX“ von Hustler Video!

    a2z Services bringt „This Ain’t Avatar XXX“ im September auch nach Europa

    Die aufwendigste und teuerste Hustler Produktion aller Zeiten entstand in monatelanger Arbeit in den Hustler Studios in Kalifornien. Regisseur und „Director of the year 2009“ Axel Braun beendete vor wenigen Wochen die letzten Arbeiten der Post-Production Phase, sodass „This Ain’t Avatar XXX“ ab dem 28.09.2010 im Handel erhältlich ist.

    This Ain’t Avatar XXX“ wird auf DVD als 2-Disc Set mit zwei Brillen (rot/grün) erscheinen. Neben der Anaglyphen 3D Version wird das Doppel-DVD Set auch die normale 2D Version des Films enthalten.

    Parallel zur DVD erscheint der Film als TrueHD Version auf Blu-ray, die für alle neuen 3D Fernseher (mit entsprechendem Abspielgerät) geeignet ist. Selbstverständlich enthält die Blu-ray neben der 3D Version auch die normale 2D Fassung.

    Rob Smith, Director of Operations bei Hustler Video, erklärte, dass mit „This Ain’t Avatar XXX“ gerade einmal der dritte Hardcore-Film in 3D überhaupt auf Blu-ray produziert worden ist. Aufgrund dessen rechnet man bei Hustler auch mit einer starken Nachfrage von Konsumenten, die sich normalerweise keine Erotik- und Pornofilme kaufen.

    Einfach aus Neugier und dem Interesse daran, die 3D-Effekte in technisch bestmöglicher Qualität auf Blu-ray zuhause selbst erleben zu können. Daher spielen beide Fassungen, sowohl die DVD für die klassische Klientel wie auch die Blu-ray, für den Handel eine wichtige Rolle.

    a2z Services auf der Venus 2010

    In diesem Jahr wird a2z Services zudem mit einem eigenen Stand (Halle 18) auf der Venus Messe in Berlin vertreten sein. Am Stand von a2z Services werden unter anderem Kelly Holland (Präsidentin von Penthouse Studios) und Vertreter des deutschen Penthouse Magazins anwesend sein.

    Diese werden den Fachbesuchern für alle Fragen rund um die Produkte von Penthouse, sowie für Gespräche und Kooperationsanfragen zur Verfügung stehen. Des Weiteren werden neben den Penthouse Artikeln und Accessoires, die ersten 3D-Produktionen von Penthouse vorgeführt und die Penthouse Pets werden für zusätzliche optische Höhepunkte sorgen.

    Weiterhin im Angebot von a2z Services befindet sich das umfangreiche Angebot von Hustler, das neben den Hustler Filmen auch die Hustler Apparel Kollektion umfasst, über die man sich vor Ort informieren kann. Erstmalig werden auch die brandneuen Sextoys von Hustler in Deutschland vorgestellt, die über a2z Services erhältlich sind.

    Abgerundet wird das breite Angebot von a2z Services auf der Venus Messe in diesem Jahr mit den Produkten von Pulse aus den USA. Neben der bereits bestehenden Zusammenarbeit im Bereich DVD und Blu-ray werden Helen Clyne und Mark Hamilton (Geschäftsführer von Pulse Distribution, USA) die Fachbesucher über die zukünftige Zusammenarbeit im Bereich Lizenzen informieren.

    Das 5. Pornfilmfestival 2010 mit Filmen von a2z Services

    Auch in diesem Jahr findet wieder vom 28. bis 31. Oktober 2010 das Pornfilmfestival Berlin statt. Für das einzigartige Festival haben sich a2z Services und Hustler von Beginn engagiert und in diesem Jahr wurden gleich vier Filme aus dem Programm von a2z Services ausgewählt.

    So zeigt das Pornfilmfestival (www.pornfilmfestivalberlin.de) im Bereich „Musical“ in diesem Jahr die beiden Produktionen: „This Ain’t Glee XXX“ und „Misty Beethoven: The Musical“ von Hustler / VCA.

    Im weiteren Programm des Festivals wird das außergewöhnliche Erotik-Roadmovie „Malice in Lalaland“ (Miss Lucifer Productions) mit Sasha Grey und die nicht minder bizarre Geschichte „Regarding Jenny“ (Pulse), in der es um die Abenteuer einer Sexpuppe geht, zu sehen sein.
    Mit Marie Madison wird zudem die Regisseurin und Produzentin von „Regarding Jenny“ beim Pornfilmfestival für Interviews vor Ort zur Verfügung stehen.

    Erotische Programm-Highlights im September

    This Ain’t Avatar XXX“ ist jedoch noch längst nicht alles, was in diesem Herbst an erotischen Höhepunkten erscheint! Und so hat a2z Services auch im September wieder zahlreiche neue und aufregende Titel von Hustler, Penthouse, Pulse und weiteren Studios im Angebot!

    Freuen Sie sich mit uns auf einen heißen Herbst 2010, indem Sie mit a2z Services in eine neue Dimension der Erotik entführt werden!

    Über A2Z SERVICES:

    A2Z SERVICES ist ein deutscher Vertrieb (b2b), der 2004 von Helen Clyne gegründet wurde. Das Sortiment von a2z Services umfasst, neben einem großen Angebot an englischsprachigen Erotik DVDs und Blu-rays, auch eine Vielzahl an Artikeln aus den Bereichen Apparel und Lingerie.

    QTom launcht seinen HipHop und R’n’B-Channel

    QTom launcht seinen HipHop und R’n’B-Channel mit den Urgesteinen des deutschen HipHop! QTom, das erste personalisierbare Musikfernsehen, überrascht mit einer erneuten Premiere: Der Musiksender launcht am 12. November 2009 einen eigenen Kanal für HipHop und R’n’B Fans.

    Absolute Beginner
    Absolute Beginner
    Unterstützt wird die Einführung durch Kool Savas, der in einem eigens eingerichteten Special durch das Programm führt. Auch Cora E., Olli Banjo und die Stieber Twins zeigen sich begeistert.

    Hamburg, 12.11.2009: Bei QTom geht es jetzt Schlag auf Schlag: Am 12.11.2009 ruft QTom den HipHop & R’n’B-Kanal ins Leben. Auch bei dieser Premiere stehen wieder prominente Künstler des Genres Pate: Der „King of Rap“, Kool Savas, stellt in einem Special seine persönlichen Favoriten des Genres vor. Unterstützt wird er dabei von der Hall of Fame des deutschen Hip Hop – Cora E., Olli Banjo und den Stieber Twins.

    Damit geht nun der nächste von vorerst zwölf geplanten Spartenkanälen auf allen Net-TV Fernsehgeräten und im Web unter www.qtom.tv on air.

    „Musik sollte Hauptaugenmerk beim Musikfernsehen sein, gerade die fehlt mir in letzter Zeit doch sehr bei MTV und Viva, deshalb bin ich hellauf begeistert von QTom“, erklärt Kool Savas sein Engagement.

    Die Stieber Twins bringen es wieder einmal auf den Punkt: „QTom statt Sitcom!“.
    Oliver Koch, einer der beiden Gründer des Musiksenders, erläutert die Genreauswahl: „Nachdem die Einführung des Pop-Channels derart erfolgreich verlief und das Feedback auf das Special der Fantastischen Vier dermaßen begeistert war, wollten wir die MusikTV Fans nicht lange warten lassen. Wir freuen uns, dass wir Urgesteine der Szene wie Kool Savas, Cora E., Olli Banjo und die Stiebers für die Premiere gewinnen konnten.“ Sein Partner Tobias Fröhlich ergänzt: „So wie diese Künstler für Authentizität stehen, steht auch der HipHop & R’n’B-Channel von QTom für authentische, kredible Urban Music mit einer starken Redaktion im Hintergrund!“

    Erst Ende Oktober präsentierten die Fantastischen Vier einer begeisterten Musik Community den neu gelaunchten Pop-Channel und führten mit exklusivem Material durch 20 Jahre Bandgeschichte. Nun legt das erste interaktive Musikfernsehen schon wieder nach.

    QTom bietet dem Zuschauer maßgeschneidertes Musikfernsehen in bester Qualität. Über drei einfache Drehregler kann er das Programm seinem individuellen Geschmack anpassen. Mit Einführung des HipHop / R’n’B- und des Pop-Channels kann er die Musikauswahl nun auch innerhalb dieser Genrewelten nach eigenen Vorlieben gestalten. Kanäle für Rock und Elektro / Dance werden in den kommenden Wochen folgen.

    Über QTom – your music rules!

    QTom bietet dem Zuschauer die Möglichkeit, selbst ganz einfach in das Musikprogramm einzugreifen und es über Drehregler dem eigenen Geschmack anzupassen. Die Inhalte werden von den Musiklabels geliefert und in hoher Audio- und Videoqualität via Stream im IPTV-Fernsehen oder im Webbrowser ausgestrahlt. Das Konzept von QTom sieht Werbevermarktung vor und ist für den Zuschauer kostenlos. Durch eine zielgenaue Erfüllung individueller Musikwünsche ermöglicht QTom der Werbewirtschaft eine treffsichere Bedienung vordefinierter Zielgruppen. Ein werbefreies Premiummodell ist in Planung.


    www.qtom.tv

    Absolute Beginner
    Absolute Beginner

    Call Concerts übernimmt cubeTV Projekt von Hobnox

    Die Kölner Agentur Call Concerts übernimmt den in diesem Jahr erfolgreich gestarteten Festival-Channel cubeTV (www.cube-tv.com) inklusive aller Inhalte.

    Gleichzeitig steigt die bisherige cubeTV Betreiberin, die Hobnox AG, als neuer Gesellschafter und Investor bei Call Concerts ein. Über die Vertragsdetails wurde Stillschweigen vereinbart.

    „cubeTV ist sicherlich eines der spannendsten aktuellen Projekte im Musikfestival-Bereich“ so Utz Wasner, Geschäftsführer von Call Concerts.

    cubeTV zeigte 2009 bereits von über 15 namhaften nationalen und internationalen Musikfestivals wie Mayday, Springfestival, Melt, Taubertal oder der co pop exklusive Videoclips; Partnern von cubeTV präsentierten sich im cubeTV Würfel vor Ort. Dabei wurden die Produkte der Sponsoren in den kreativen Prozess der Produktion direkt mit eingebunden und waren so jederzeit für die Besucher erfahrbar.

    „Mit Call Concerts haben wir einen sehr erfahrenen Partner im Festivalbereich gefunden; wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit“ so Isabel Fröhlich, Finanzvorstand der Hobnox AG.

    Für 2010 hat die auf die Erstellung und Vermarktung von TV-Konzertmitschnitten spezialisierte Agentur Call Concerts mit cubeTV großes vor, so Geschäftsführer Utz Wasner: „Die Plattform cubeTV mitsamt seinen Inhalten passt perfekt in das Produktportfolio von Call Concerts; so können wir unseren Partnern und Kunden in Zukunft nicht nur hochwertige TV-Clips von den wichtigsten Festivals anbieten. Über die cubeTV Präsenz vor Ort sowie die Ausstrahlung unter cube-tv.com hat jeder Partner zukünftig auch die Möglichkeit, Zuschauer mit seinem Brand und seinen Produkten direkt zu erreichen.“

    Über Call Concerts
    Call Concerts ist eine auf Live-Konzert Mitschnitte spezialisierte Agentur, die seit 2008 TV-Clips von Festivals erstellt und vermarktet.

    Über HOBNOX
    Hobnox.com ist die Community für Musiker, Filmer und ihre Fans. Die im Frühjahr 2008 gestartete Plattform Hobnox.com hat sich am Markt etabliert als der Anbieter kreativer Konzepte im Bereich Musik und Film, sowohl für online- als auch offline-Anwendungen. Dazu gehören die Ausrichtung von Online-Contest und Festivals, hochwertige WebTV-Produktionen und Livestreams und insbesondere das vielfach prämierte Hobnox Audiotool. Das Flash10-basierte Audiotool lädt mit virtuellen Synthesizern, Drum-Computern und Effektgeräten zum Produzieren und Veröffentlichen von Musik-Tracks ein.

    QTom launcht POP-Channel mit den Fantastischen Vier

    QTom, das erste interaktive Musikfernsehen, startet seinen Pop-Kanal exklusiv mit privatem Filmmaterial der Fantastischen Vier. Smudo zeigt sich begeistert und moderiert durch einen eigenen Fanta 4-Channel: „I like that!“

    Q Tom
    Q Tom

    Hamburg, 22.10.2009: Am 23.10.2009 eröffnet QTom seine Genre-Welt mit dem POP-Channel. Damit geht der erste von vorerst zwölf Spartenkanälen auf allen Net-TV Fernsehgeräten und im Web unter www.qtom.tv on air.

    Zur Feier des POP-Channel-Launches lanciert QTom ein exklusives Special:

    Rechtzeitig zum Release der Heimspiel DVD / Blu-ray Disc, einem Mitschnitt des legendären Konzertes in Stuttgart anlässlich ihres 20 jährigen Bühnenjubiläums, erhalten die Fantastischen Vier einen eigenen Fernsehkanal. Smudo führt auf dem Fanta 4-Channel durch zwei Jahrzehnte Bandgeschichte mit allen Hits, privatem Fanta 4 Filmmaterial als TV-Premiere und seinen persönlichen all-time-favourite Videos.

    „Es gibt kaum Musik im Musikfernsehen, eher Sendungen oder Werbung, was mich stört. Wenn ich gezielt Musik schauen will guck ich ins Internet. QTom finde ich spannend, da ich an den Reglern mein profile einstellen kann und es tatsächlich funktioniert. Es hat etwas Lagerfeuer Gefühl, da läuft das Ding wie ein Lagerfeuer vor sich hin, bruzzelt, und spielt mir Lieder rund um mein profile. I like that!“ so Smudo. Die Begeisterung über die Zusammenarbeit ist sichtlich beidseitig: „Die Unterstützung durch eine legendäre Gruppe wie die Fantastischen Vier ist natürlich eine enorme Bestätigung für das einzigartige Konzept von QTom“, erklärt Tobias Fröhlich, einer der zwei Gründer.

    „Angesichts der einmaligen privaten Einblicke, die uns Fanta 4 gewähren, ist man aber auch emotional ganz anders dabei – gerade als Fan.“ Sein Managing Partner Oliver Koch ergänzt: „Der Launch des ersten Spartenkanals innerhalb der Genre-Welt, sowie des ersten Specials gibt einen kleinen Eindruck, was interaktives Musikfernsehen im Kontrast zum traditionellen linearen Format verspricht – einmalige Angebote für Fans und adäquate Foren für Künstler.“

    QTom bietet dem Zuschauer maßgeschneidertes Musikfernsehen in bester Qualität. Über drei einfache Drehregler kann er das Programm wie mit einem Dimmer seinem individuellen Geschmack und seiner Stimmung anpassen. Die Möglichkeit die Musikauswahl nach eigenen Vorlieben zu gestalten steht dem Zuschauer nun auch innerhalb einzelner Musiksparten zur Verfügung. In den kommenden Wochen werden weitere Channels speziell für Rock-, Hip Hop/R’n‘B- und Elektro/Dance-Fans in der Genre-Welt folgen. Prominente Vertreter der jeweiligen Genres werden diese Einführungen durch exklusive Specials unterstützen.

    Über QTom – your music rules!

    QTom ist das erste interaktive Musikfernsehen, das dem Zuschauer die Möglichkeit bietet, selbst in das Musikprogramm einzugreifen. Die Inhalte werden von den Musiklabels geliefert und in hoher Audio- und Videoqualität via Stream im IPTV-Fernsehen oder im Webbrowser ausgestrahlt.

    QTom ist werbefinanziert und für den Zuschauer kostenlos. Durch eine zielgenaue Erfüllung individueller Musikwünsche ermöglicht QTom der Werbewirtschaft eine treffsichere Bedienung vordefinierter Zielgruppen. Des Weiteren ist ein werbefreies Premiummodell in Planung.
    www.qtom.tv

    QTom – Zappen war gestern!

    Donnerstagabend startete mit einer rauschenden Berliner Party der personalisierbare Musiksender QTom im Fernsehen. Der Zuschauer kann dabei erstmalig live in das TV-Musikprogramm eingreifen und dieses einfach nach eigenen Vorlieben bestimmen und verändern.

    QTom - interaktives Musikfernsehen
    QTom - interaktives Musikfernsehen
    Derzeit stellt QTom das bahnbrechende Konzept auf der IFA vor.

    Das großartige daran: es ist wirklich einfach über drei leicht zu bedienende Regler zu handhaben, und man kann seinen persönlichen Sender nicht nur im Internet über den Computer-Screen sehen, sondern vor allem schön gemütlich vom Sofa aus zu Hause im Fernsehen. Probiert es einfach selbst mal aus und erzählt es weiter! Es macht Spaß.

    Das erste interaktive Musikfernsehen QTom geht on Air!

    Am 3. September um 19.30 Uhr startete der personalisierbare Musiksender QTom im Fernsehen. Der Zuschauer kann erstmalig live in das TV-Musikprogramm eingreifen und dieses einfach nach eigenen Vorlieben bestimmen und verändern. Damit wird Fernsehen aus der linearen Fremdbestimmung von Programmmachern herausgeholt und zu einem persönlichen Erlebnis. Ab dem 4. September stellt QTom das bahnbrechende Konzept auf der IFA vor.

    Hamburg, 04.09.2009: QTom, das erste interaktive Musikfernsehen, bietet dem Zuschauer erstmals die Möglichkeit, auf Fernsehgeräten seinen ganz eigenen Musiksender mitzugestalten. QTom ist fürs TV konzipiert und im ersten Schritt auf allen Philips Net TV Fernsehern und auf www.qtom.tv zu empfangen. Das Konzept setzt dabei ganz bewusst auf eine intuitive und einfache Bedienung mit der Fernbedienung.

    Musik-TV – das hieß bisher vor allem endlose Klingeltonwerbung, Shows für pubertierende Teens und einen Sendeplan, der auf den kleinsten gemeinsamen massenkompatiblen Nenner reduziert ist. QTom dagegen liefert dem Zuschauer maßgeschneidertes Musikfernsehen in bester Qualität ins Haus. Über drei einfache Drehregler kann er das Programm wie mit einem Dimmer seinem individuellen Style und seiner Stimmung über die Fernbedienung anpassen: schnellere oder langsamere Musik… einfach drehen. Mehr Hits oder lieber coole Insidertracks… einfach drehen. Eine erfahrene Redaktion im Hintergrund sorgt immer für das passgenaue Programm und die neuesten Clips. So kann QTom die individuellen Stimmungen und persönlichen Vorlieben jedes Zuschauers wiedergeben, ohne ihn zu bevormunden.

    „Das one-size-fits-all Konzept des linearen Fernsehens hat schon lange ausgedient. Mit QTom bringen wir den seit Jahren verlorenen Spaß ins Musikfernsehen zurück“, formuliert Oliver Koch, einer der zwei QTom-Gründer, das Ziel des Projekts. Sein Partner Tobias Fröhlich ergänzt: „Der Musikkonsum ist in den letzten Jahren extrem gestiegen, aber Musik-TV im Rahmen von reinen OnDemand-Diensten ist absolut unbefriedigend. Mit QTom schließen wir endlich die Lücke zwischen MTV und YouTube.“

    Der Start von QTom wurde von der Musik-Community am 3. September euphorisch gefeiert. Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde um Punkt 19.30 Uhr das erste interaktive Musikfernsehen feierlich gestartet. Anschließend herrschte das DJ-Team Bass Ill Euro feat. Mister Santos (Massive Töne) über den Dancefloor und brachte Medienvertreter, Journalisten und Musikfans zum Tanzen.

    Vom 4. bis zum 9. September präsentiert sich QTom im IFA-Pavillon „Televisionen – Die Zukunft des Fernsehens“ im Sommergarten der Internationalen Funkausstellung in Berlin.


    Über QTom – your music rules!

    QTom ist das erste interaktive Musikfernsehen, das dem Zuschauer die Möglichkeit bietet selbst in das Musikprogramm einzugreifen. Die Inhalte werden von den Musiklabels geliefert und in hoher Audio- und Videoqualität via Stream im IPTV-Fernsehen oder im Webbrowser ausgestrahlt. QTom ist werbefinanziert und für den Zuschauer kostenlos. Durch eine zielgenaue Erfüllung individueller Musikwünsche ermöglicht QTom der Werbewirtschaft eine treffsichere Bedienung vordefinierter Zielgruppen. Desweiteren ist ein werbefreies Premiummodell in Planung.


    www.qtom.tv

    ARMADA YOUTUBE CHANNEL ERREICHT 100 MIO. VIEWS

    Über die letzten Monate durfte sich der labeleigene YouTube Channel von Armada Music großer Beliebtheit und stets steigenden Zulaufs erfreuen.

    Youtube Armada
    Youtube Armada
    Mit einer Gesamtzahl von mehr als 100 Mio. Views hat der Erfolg des Armada YouTube Channels nun eine neue Dimension erreicht. Mit durchschnittlich 500.000 Views pro Tag kann der Armada Music Channel sich nun als der momentan meistgesehene Channel im Bereich Dance Musik behaupten.

    Ein Umfang von fast 400 Videos werden den Viewern mittlerweile angeboten, von denen alleine Armin van Buurens preisgekröntes Musikvideo zu seiner erfolgreichen Single “In & Out Of Love” feat. Sharon den Adel bis dato mehr als 26 Mio. Mal angeschaut wurde. Im Heimatland des niederländischen Labels findet sich der Clip zu “In & Out Of Love” gar an der Spitze der Top 10 der meistgesehenen Videos aller Zeiten wieder-sowohl in der Kategorie Musik, als auch überkategorisch. Aber auch viele weitere Künstler des Armada Rosters konnten bisher bis zu 15 Mio. Clicks auf den Play-Button je Musikvideo verbuchen und tragen zu der neuen Rekordmarke an Views bei.

    Im Laufe des letzten Jahres hatte Armada Music den Label-Channel intensiv ausgebaut und um eine kontinuierlich steigende Anzahl an Musikvideos, Interviews, Album-Previews, Konzertausschnitte
    und verschiedene Specials ergänzt. Der hochwertige Content des Channels zeigte prompt seine Wirkung: innerhalb weniger Monate hat sich die Anzahl an Subscribern mit einem Sprung von 27.000
    auf über 54.000 praktisch verdoppelt.

    www.armadamusic.com | www.youtube.com/armadamusic

    Clips United – neues Internet-Videoportal online!

    Seit Anfang August ist das neue Online-Videoportal clipsunited.com auf Sendung. Federführend für die technische Entwicklung dieses Portals ist die Rodeostar GmbH – Hamburg, die auch für das Betreiben dieses Webportalsverantwortlich ist.

    Clipsunited.com ist auf dem neuesten Stand der Technik, es ist ein
    Videoportal, auf dem jedermann, völlig unverschlüsselt, neueste deutsche undinternationale Musikvideos und TV-Sendungen sehen kann. So strahlt clipsunited.com zum Beispiel europa-exklusiv die bekannte kanadische Musik-Talkshow „Arbor Live“ aus, in der Gäste wie Velvet Revolver, Stray Cats, Motley Crue, Joe Satriani, Papa Roach u.v.m. über ihr Leben und ihre Musik berichten – durch die Sendung führt der weltbekannte Stargitarrist Stevie Salas.

    „Zukünftig wird clipsunited.com zum Beispiel diverse Musikbands und
    Rockfestivals finanziell unterstützen und diese Konzerte bzw. Events dann exklusiv ausstrahlen. Wir werden ständig neuen und exklusiven Content suchen und einkaufen und unseren Zuschauern diesen völlig kostenlos auf unserem Portal anbieten. Wir setzen bewusst auf hochwertige Qualität und verzichten gänzlich auf user-generated-content“ so Thorsten Harm, der Geschäftsführer der Rodeostar GmbH.

    Bereits mittelfristig werden auf clipsunited.com mehrere tausend Videos und Clips, angeboten. Aus diesem Grund arbeitet clipsunited.com bereits jetzt schon mit zahlreichen Musik- und Produktionsfirmen zusammen. Um aber weiter zu expandieren, werden ständig neue Kooperationspartner gesucht.

    www.clipsunited.com

    Pixie Lott „Mama Do“

    Pixie Lott, die neue Pop-Prinzessin aus der UK, die momentan mit ihrer aktuellen Single „Mama Do“ die Radiostationen erobert, sagt selbst, ihr Ziel ist es: „für immer und immer und immer zu singen.“

    "Mama Do" Pixie Lott
    "Mama Do" Pixie Lott

    Dieser Wunsch sollte wahr werden. Das Talent und die außergewöhnliche Stimme dazu hat sie und die ersten Grundsteine sind bereits gelegt.

    Hört man die Songs der beeindruckenden jungen Frau, erkennt man, dass ihre Ziele gar nicht so hoch gegriffen sind.

    Sie wirken plötzlich fast schon nüchtern. Denn ihre Begeisterung – untermauert von ihrem eindrucksvollen Katalog zukünftiger Hits – ist dann einfach nur noch ansteckend.

    Pixie Lott
    Pixie Lott

    Pixies einzigartige Stimme und ihre ungeheure Anziehungskraft kommen bereits auf „Mama Do“, der ersten Single, deutlich zum Ausdruck.

    Davon könnt ihr Euch ab dem 04.09.2009 selbst überzeugen.

    Sämtliche Songs von Pixies Debütalbum sprudeln förmlich über vor Energie. Man hört ihnen an, dass sie gut 18 Monate lang um den Globus gereist ist, um ausnahmslos mit den besten Pop-Schmieden zu arbeiten. Neben Phil Thornalley und Mads Hauge auch mit Cutfather und Jonas Jeburg.

    Ihre erste Single „Mama Do“ erscheint am 04.09.2009. Das Album folgt am 18.09.2009.

    Hier das Video Pixie Lott „Mama Do“: