The Verve - “Urban Hymns (20th Anniversary Edition)“ (Virgin/Universal)

The Verve – “Urban Hymns (20th Anniversary Edition)“

Zu den erfolgreichsten Alben der britischen Musikgeschichte zählt definitiv der The Verve-Longplayer “Urban Hymns“, welcher am 29. September diesen Jahres sein 20th Anniversary-Jubiläum feiert.

The Verve - “Urban Hymns (20th Anniversary Edition)“ (Virgin/Universal)
The Verve – “Urban Hymns (20th Anniversary Edition)“ (Virgin/Universal)

Auch zwei Dekaden nach seinem Release wird das Werk, das Single-Hits wie “Bitter Sweet Symphony“, “The Drugs Don’t Work“ oder “Lucky Man“ hervorbrachte, in Großbritannien mit fast 3,3 Millionen verkauften Exemplaren in den Top20 der meistverkauften Alben aller Zeiten geführt. Bei den Brit Awards des Jahres 2010 erhielt es in der Rückschau “Best British Album of the Last 30 Years“ eine Nominierung, musste sich letztendlich aber dem Oasis-Klassiker “(What’s the Story) Morning Glory?“ geschlagen geben.

Aus Anlass des 20-jährigen Release-Jubiläums wird via Virgin (Universal) nun eine remasterte Fassung des Album-Klassikers herausgebracht, welche in unterschiedlichen Formaten erscheint:

Zum einen gibt es die 20th Anniversary Edition als Deluxe-Doppel-CD, auf der neben dem remasterten Original-Album 11 bislang unveröffentlichte Live-Mitschnitte (1997/1998) vom Haigh Hall Konzert am 24. Mai 1998 sowie weitere Live-Versionen der Stücke “A New Decade“ (Washington DC 9.30 Club – 03.11.1997), “History“ (Brixton Academy – 16.01.1998) und “Slide Away“ (Manchester Academy – 11.8.1997) zu finden sind.

Zum anderen wird der Album-Klassiker auch als Super Deluxe Version mit 5 CDs und einer DVD veröffentlicht. Darauf werden neben dem remasterten Original-Album insgesamt 19 B-Seiten, zwei Session-Tracks, das komplette “Live at Haigh Hall“-Konzert vom 24.05.1998 sowie weiteres Livematerial aus den Jahren 1997-1998 (Washington / Brixton / Manchester) offeriert. Abgerundet wird das Ganze noch durch eine DVD, welche unter anderem die Videoclips zu “Bitter Sweet Symphony“, “The Drugs Don’t Work“, “Lucky Man“, “Lucky Man (US Version) und “Sonnet“, Ausschnitte aus “Later with Jools Holland“ vom 01.11.1997 sowie das “Live at Haigh Hall“-Konzert bietet.

Zudem erscheint auch noch eine Vinylversion (3x2LPs-Box) des Meisterwerkes, die – sich in einem Klappcover befindend – ein 20-seitiges Booklet und eine Download-Card beinhaltet, mit der es den Käufern ermöglicht wird, alle Audio-Dateien der Super Deluxe Box herunterzuladen. Auf den LPs finden sich nicht nur das remasterte Album, sondern auch B-Seiten und das Livekonzert.

Für das Remastering und Mixing zeichneten übrigens Chris Potter, der Co-Produzent von “Urban Hymns“, und Tony Cousins von Metropolis verantwortlich.

Fazit: Die “Deluxe 20th Anniversary Edition“ von “Urban Hymns“ erweist sich als opulent ausgestattete Huldigung an den 1998 bei den Brit Awards in der Kategorie “Best British Album“ ausgezeichneten Meilenstein der britischen Band um den charismatischen Frontmann Richard Ashcroft.

The Verve – “Urban Hymns (20th Anniversary Edition)“ (Virgin/Universal)