Paloma Faith - “The Architect“ (RCA/Sony Music)

Paloma Faith – “The Architect“

Soeben hat die britische Schauspielerin (“Ewige Jugend“, “Das Kabinett des Doktor Parnassus“) und Sängerin Paloma Faith ihr brandneues Album unter dem Titel “The Architect“ veröffentlicht.

Paloma Faith - “The Architect“ (RCA/Sony Music)
Paloma Faith – “The Architect“ (RCA/Sony Music)

Als ausführende Produzenten des Longplayers fungierten dabei Jesse Shatkin (Rihanna, SIA, One Direction, Linkin Park, Fall Out Boy, Lea Michele) und die 36-jährige Künstlerin selbst. Ferner sind unter anderem Leute wie Starsmith (Ellie Goulding, Kylie Minogue, Mika), Klas Åhlund (Madonna, Katy Perry, Britney Spears, Kesha, Robyn, Sugababes), Eg White (Pink, Adele, Florence and the Machine, Dua Lipa, Tom Odell, Sam Smith, Linkin Park) oder das Produzenten-Team TMS (Dua Lipa. Olly Murs, Maroon 5, Emeli Sande, Little Mix, Professor Green) an den Reglern zu finden.

Herausgekommen ist ein facettenreiches Album mit Ingredienzen aus so unterschiedlichen Genres wie Pop, Retro-Soul, Funk, Electro und Disco.

Einen ersten Vorgeschmack auf dieses lieferte bereits die erste Single-Auskopplung “Crybaby“ (VÖ: 31.08.2017), ein Hybride aus Soul und Funk, gefolgt vom zweiten Vorboten “Guilty“ (VÖ: 26.11.2017), einem soulig angehauchten Song.

Zu den absoluten Höhepunkten des Albums gehören neben den Singles sicherlich auch “I`ll Be Gentle“, ein Duett mit keinem Geringeren als John Legend, und „Warrior“, ein Titel, an dem die Singer-Songwriterin SIA als Co-Autorin beteiligt war.

Die Londonerin, welche im Jahre 2015 bei den Brit Awards die Auszeichnung als “Best British Female Solo Artist“ erhielt, setzt auf dem Longplayer noch weitere Glanzlichter mit Songs wie der heiteren Pop-Hymne “Kings And Queens“, dem Disco-lastigen Titel “Til I`m Done“ sowie dem opulent inszenierten Titeltrack, welcher musikalisch zwischen Pop und Soul changiert.

Bleibt abzuwarten, ob die britische Sängerin mit “The Architect“ an den Erfolg der drei Vorgänger-Alben “Do You Want The Truth Or Something Beautiful?“ (2009), “Fall To Grace“ (2012) und “A Perfect Contradiction“ (2014) anzuknüpfen vermag, die allesamt in ihrer Heimat Doppelplatin-Status erreichten. Während ihr erster Longplayer auf Platz 9 der britischen Charts landen konnte, erreichten die beiden Nachfolger jeweils Top2-Platzierungen in den UK-Charts.

PS: Wer zur Deluxe Edition des Longplayers greift, erhält übrigens zusätzlich zu den 15 Songs der regulären Edition mit “Power To The Peaceful“, “Tonight’s Not The Only Night“, “My Body“ und “Price Of Fame“ vier Bonustracks.

Hier der Videoclip zu “Crybaby“:

Und hier das Video zu “Guilty“:

Tracklisting „The Architect“:
1. Evolution ft. Samuel L. Jackson
2. The Architect
3. Guilty
4. Crybaby
5. I’ll Be Gentle ft. John Legend
6. Politics of Hope ft. Owen Jones
7. Kings and Queens
8. Surrender
9. Warrior
10. Til I’m Done
11. Lost and Lonely
12. Still Around
13. Pawns ft. Baby N’Sola, Janelle Martin & Naomi Miller
14. WW3
15. Love Me As I Am

Deluxe:
16. Power to the Peaceful
17. Tonight’s Not the Only Night
18. My Body
19. Price of Fame

Website: http://www.palomafaith.com/

Facebook-Auftritt: https://www.facebook.com/palomafaith/

Paloma Faith – “The Architect“ (RCA/Sony Music)