Schlagwort-Archive: Rock

Indeatherence “And From The Shadows They Shall Rise“

Melodic Death Metaller Indeatherence veröffentlichen ihr neues Album “And From The Shadows They Shall Rise“ am 27. Oktober – neue Single/ Video “Godspeed“ online!

Metal-Enthusiasten aufgehorcht! Nach der Veröffentlichung der 1. Single und dem offiziellen Video “Decay“ haben die Metaller von Indeatherence nun mit “Godspeed“ eine neue Melodic Death Metal-Perle veröffentlicht und dieser Track beweist einmal mehr, warum die Band zu den aufstrebenden Kräften des Genres gehört.

Musikalisch bleibt „Godspeed“ dem Kern des Melodic Death Metal treu. Die Energie ist unverkennbar und die aggressive Grundnote ist jederzeit spürbar. Ein kraftvolles Schlagzeug legt das Fundament, auf dem E-Gitarren und Bass ein komplexes, aber dennoch harmonisches Zusammenspiel entfalten.

Was „Godspeed“ jedoch erneut wieder besonders auszeichnet, ist das eindrucksvolle Duett aus männlicher und weiblicher gutturaler Stimme. Dieses Vokal-Duo bringt nicht nur eine bemerkenswerte Tiefe ins Spiel, sondern verleiht dem Song auch eine unverwechselbare Klangfarbe.

Offizielles Video zur neuen Single „Godspeed“: https://www.youtube.com/watch?v=KVdiqwp1Ub0

Hier erhältlich: https://listen.music-hub.com/weKokX

Lyrisch betrachtet ist „Godspeed“ eine Reflexion über das Aufeinandertreffen von Welten und die Diversität von Perspektiven. Das zentrale Motiv „worlds collide“ wird intelligent behandelt. Anstatt reine Zerstörung zu symbolisieren, steht es hier für eine Vereinigung von Unterschieden. Trotz starker Betonung der individuellen Entscheidungsfreiheit, wie es in Zeilen wie „We choose our path and walk alone“ zum Ausdruck kommt, macht die Band mit „So we agree to disagree“ eine klare Aussage für Respekt und Akzeptanz.

Abschließend wird eine Botschaft des friedlichen Miteinanders transportiert, die die positiven Seiten des Konflikts und die Bedeutung des gemeinsamen Feierns betont. „Godspeed“ ist somit nicht nur ein musikalisch starker Titel, sondern auch ein Aufruf zur Einheit in einer oft polarisierten Welt.

Zusammenfassend beweist „Godspeed“, dass Indeatherence ihr Handwerk meisterlich verstehen und einen Song kreiert haben, der sowohl musikalisch als auch inhaltlich beeindruckt. Ein Muss für jeden ernsthaften Metal-Fan und ein weiterer verführerischer Ausblick auf das am 27. Oktober erscheinende Komplettpaket in Form des Indeatherence Debut-Albums AND FROM THE SHADOWS THEY SHALL RISE!

Offizielles Video “Decay“:

Hier erhältlich: https://listen.music-hub.com/T5UnX5

Mehr Infos unter:
https://indeatherence.com
https://www.facebook.com/indeatherence
https://www.instagram.com/indeatherence
https://www.youtube.com/@indeatherence

ANDY TAYLOR VERÖFFENTLICHT SINGLE „GETTING IT HOME“

ANDY TAYLOR VERÖFFENTLICHT 2. SINGLE „GETTING IT HOME“ – NEUES ALBUM „MAN’S A WOLF TO MAN“ AM 08.09.2023

Andy Taylor
 – seines Zeichens Songwriter, Gitarrist, Sänger und darüber hinaus Mitglied in der Rock & Roll Hall Of Fame – hat mit einer ganzen Reihe illustrer Weltstars wie unter anderem Duran Duran, The Power Station, Robert Palmer, Rod Stewart, The Almighty, Thunder und The Ting Tings zusammengearbeitet. Mit der Veröffentlichung seines neuen Albums „Man’s A Wolf To Man“ am 08.09.2023 gibt Andy Taylor wieder ein musikalisches Lebenszeichen von sich – es ist die erste Solo-Veröffentlichung seit über 30 Jahren.
 
Nun veröffentlicht Andy Taylor mit “Getting It Home“ seine 2. Single vorab, hier zu sehen:



Weiter aktuell… 1. Single „This Will Be Ours“:
 https://andytaylor.lnk.to/ThisWillBeOursPR

Album Pre-Sale: https://andytaylor.lnk.to/MAWTMLF

Andy Taylors Background erzählt die Geschichte eines echten Rockstars – mit riesigen Hits, irrsinnigen Exzessen jenseits unserer Vorstellungskraft und unglaublichen Triumphen, die jeden Zweifler eines Besseren belehren sollten.

Nach seiner Zeit als Bandmitglied von Duran Duran produzierte Andy zunächst für keinen Geringeren als Rod Stewart; die Produktion des ersten Albums von Thunder trug wesentlich dazu bei, dass die Band Starstatus erreichte. Mit dem aus Andy, Robert Palmer und Tony Thompson bestehenden Bandprojekt The Power Station löste er das Versprechen von Duran Duran ein, CHIC und die Sex Pistols zu vereinen, gleiches gilt für die Zusammenarbeit mit Steve Jones bei Andys allererstem Soloalbum „Thunder“ im Jahr 1987.

Der Umstand, dass sich die Veröffentlichung von „Man’s A Wolf To Man“ durch die Auswirkungen der Pandemie ungewollt verzögerte, gab Andy die Zeit und Möglichkeit, das Album zu überarbeiten und neu zu gestalten. Während dieses kreativen Prozesses wurde er mit der Nachricht konfrontiert, dass der Prostatakrebs, gegen den er angekämpft hatte, unheilbar war. Diese Diagnose verhinderte, dass er als Mitglied von Duran Duran an der Aufnahme-Zeremonie in die Rock And Roll Hall Of Fame teilnehmen konnte.

„Der Zeitpunkt, da ich anfing, dieses Album zu schreiben, war gleichzeitig auch der Beginn des Chaos – das war so 2016, 2017″, erinnert sich Andy‚Man’s A Wolf To Man‘ bringt das so ziemlich auf den Punkt. Ich kenne Amerika sehr gut – ich habe dort gelebt, hatte Kinder dort und eine erstaunliche Karriere. Ich habe den Zusammenbruch erlebt und die Extreme beobachtet, habe gesehen, wie schnell die Menschen zu bösartigen Feinden wurden. In ‚Man’s A Wolf To Man‘ geht es genau darum – dass der Mensch selbst sein schlimmster Feind ist und sich wie ein Rudel Wölfe verhält, wenn es darum geht, sich zu verteidigen. Als ich mit dem Schreiben begann, tauchte das Thema Rache auf – warum werden wir so wütend, wenn wir uns rächen wollen? Warum werden die Menschen überhaupt wütend? Warum machen sie es selbst nicht besser? Ich wollte wieder Platten machen, die menschlich sind, die von etwas handeln, das wichtig war oder ist, und die im Moment sind.“

Das Ergebnis ist jedoch ein Album, dass alles andere als wütend ist: „Influential Blondes“ beispielsweise startet mit einem durch und durch mitreißenden, glamourös anmutenden Refrain, „Try To Get Even“ – ein Duett mit Tina Arena – ist eine wunderschöne Country-Rock-Ballade, „Reachin‘ Out To You“ steht genau für die Art von funkigem Rock, den die Fans von The Power Station lieben werden. „Gettin‘ It Home“ ist purer, energiegeladener Hardrock, in „This Will Be Ours“ oder auch „Gotta Give“ erleben wir, wie Andy sich von Skiffle geprägten Grooves in raues, Stones-artiges Stampfen gleiten lässt.

Mit einem Soloalbum, auf das er zu Recht stolz ist und einer speziellen Therapie, die sein Leben retten und nachhaltig verändern wird, spielt Andy Taylor im Jahr 2023 in der ersten Liga mit. Nicht nur ist er auf gleich drei Songs von Tina Arenas neuem australischen Nummer-1-Album „Love Saves“ zu hören, darüber hinaus kündigten seine ehemaligen Bandmitglieder von Duran Duran erst letzte Woche an, dass sie am 19. August ein Benefizkonzert in Kalifornien geben werden, um Geld für Andys hochmoderne Krebsbehandlung zu sammeln.
 
Die Zukunft sieht also rosig aus – wie lang auch immer das sein mag.
  
ANDY TAYLOR
„MAN’S A WOLF TO MAN“
LIMITIERTE AUFLAGE ALS WEISSE VINYL
 
SEITE EINS
Man’s A Wolf To Man
Influential Blondes
Did It For You
Try To Get Even (Featuring Tina Arena)
Reaching Out To You

SEITE ZWEI
Getting It Home
The Last Straw
This Will Be Ours
Gotta Give (Featuring Gary Stringer)
Big Trigger
Man’s A Wolf To Man (reprise)

CD
Man’s A Wolf To Man
Influential Blondes
Did It For You
Try To Get Even (Featuring Tina Arena)
Reaching Out To You
Getting It Home
The Last Straw
This Will Be Ours
Gotta Give (Featuring Gary Stringer)
Big Trigger
Man’s A Wolf To Man (reprise)

ANDY TAYLOR
„MAN’S A WOLF TO MAN“
DAS NEUE ALBUM
ERHÄLTLICH ALS WEISSE VINYL IN LIMITIERTER AUFLAGE, CD & DIGITAL
ERSCHEINT AM 8. SEPTEMBER AUF BMG

VOLA VERÖFFENTLICHEN NEUEN SONG “PAPER WOLF”

Heute präsentieren das dänisch-schwedische Band VOLA und Mascot Records einen neuen Song und das offizielle Musikvideo zu „Paper Wolf“, hier zu sehen:

Asger Mygind von VOLA erklärt: „Wir setzen unserem Songwriting nie Grenzen, sondern suchen lediglich nach einer Richtung, die sich für uns unerforscht und aufregend anfühlt. Mit ‚Paper Wolf‘ befanden wir uns plötzlich in einem Gebiet, in dem sich eine Old-School-Metal-Atmosphäre in unsere Klangmischung einschlich. Uns gefiel, was wir hörten, und wir haben es mit voller Kraft umgesetzt.“

Das Video zu „Paper Wolf“ wurde von Riivata Visuals produziert (die auch die Videos der Band zu „Head Mounted Sideways“, „These Black Claws (feat. SHAHMEN)“ und „Straight Lines“ produziert haben).  Mygind erzählt: „Mit dem Video zu ‚Paper Wolf‘ wollten wir eine ernste Geschichte mit dunklen Untertönen und ätherischen Bildern zu einem fesselnden Erlebnis verweben. Riivata Visuals hat das geschafft, und wir sind überglücklich, dass wir nach den gemeinsamen früheren visuellen Abenteuern wieder zusammenarbeiten konnten“.

Die Band bricht weiterhin alle Regeln mit ihrer überschäumenden Mischung aus Elektronik und progressivem Pop-Metal. Nachdem sie mit ihrem 2021 erschienenen Album ‚Witness‘, das von Jacob Hansen gemischt und gemastert wurde, die Charts gestürmt haben, bringen VOLA ihre gleichermaßen melancholische wie erhebende Live-Performance weiterhin auf die Bühne – und verkaufen mittlerweile weltweit Tickets. Nach ihrer äußerst erfolgreichen ersten US-Headline-Tour im November 2022 ist die Band hungrig nach mehr.

„Wir fühlen uns sehr geehrt, privilegiert und sind ein wenig nervös, nach dem herzlichen Empfang, den wir bei unserer ersten US-Tour Ende 2022 erfahren haben, in die USA zurückzukehren – diesmal in noch größeren Hallen. Es ist immer etwas nervenaufreibend, auf Tour zu gehen. Werden die Leute wiederkommen, oder haben sie endlich genug von unserem musikalischen Unsinn? Egal was passiert, wir freuen uns darauf, unsere Fans zu treffen, denn das ist für uns der wichtigste Teil des Tourens.“

Als das Album „Witness“ veröffentlicht wurde, war es ein Erfolg und übertraf die unglaubliche Zahl von 22 Millionen Streams.  Das Album wurde international von Metal Hammer, Prog Magazine, Distorted Sound und Kerrang gelobt und erreichte Platz 7 der Rock & Metal Album Charts. Mehrere Tracks des Albums wurden von SiriusXM und Metal Radio in den USA aufgenommen, wo das Album die Top 20 der Billboard Current Hard Rock Charts und die Top 25 der Billboard New Artist/Heatseekers Album Charts erreichte. Tracks des Albums wurden außerdem in zahlreiche prominente Playlists bei Spotify, Amazon und Apple Music aufgenommen.

VOLA online:
http://volaband.com/shop
http://facebook.com/volaband
http://instagram.com/volaband
https://volaband.com/discord
https://www.patreon.com/volaband
http://twitter.com/volaband
https://www.tiktok.com/@volaband

Claudia Kurver „Wo ist die Zeit“

Claudia Kurver veröffentlicht mit „Wo ist die Zeit“ die erste Single aus ihrem neuen Album „Leichtmetall“ (VÖ 03.11.2023)

Die glorreichen Zeiten des Arena Rock sind noch lange nicht vorbei. Und wer glaubt, dass dieses Genre nur mit englischen Lyrics funktioniert, der wird bei Claudia Kurver die Ohren spitzen, denn die Wahlleipzigerin stellt mit dem kommenden Album „Leichtmetall“ (VÖ 03.11.2023) nun endlich ihr Soloprojekt auf die Beine, bei dem Hardrock-Attitüden auf deutsche Popmusik und Bon Jovi auf Christina Stürmer treffen.

Was in der Theorie eine schwierige Kombination zu sein scheint, ist in der Realität jedoch eine zündende Mischung, ein flammender Mix, der auch viel über die Persönlichkeit dieser musikalischen Allroundfrau verrät, denn Schubladendenken ist nicht ihre Sache.

Gemeinsam mit den Produzenten Michael Danielak und Frank Kühnlein von OneVision Music (u.a. Jini Meyer und Extrabreit) entstand seit 2021 die Umsetzung von Claudias Vision, (Hard-)Rock und Pop zu mischen und das Ganze mit deutschen Texten zu garnieren.

Claudia verarbeitet in ihren Songs persönliche Erlebnisse und Gefühle auf direkte Art und Weise.

Mit der Single „Wo ist die Zeit“ (VÖ 18.08.2023) setzt sie sich mit dem unangenehmen Gefühl des Älterwerdens auseinander und trifft dabei inhaltlich und musikalisch den Nerv der Generation X und der Millennials, wozu sie auch selbst zählt.

Video Premiere „Wo ist die Zeit“:

Die Single „Wo ist die Zeit“ ist hier erhältlich: https://push.fm/fl/widz

Claudia Kurver war die Frontfrau der Metal-Band „Mental Defect“, die von 2008 bis 2016 die Szene mit ihren Alben „Longplayer“ und „Lost in the Sense of Time“ begeisterte.

Danach wurde sie gemeinsam mit der Musikerin und Multimediakünstlerin Liss Eulenherz als Dark-Synth-Pop Duo „Sonorus7“ bekannt, dessen erste Single „Wasteland“ 2018 den Bandcontest des Musik-Magazins „Sonic Seducer“ gewann.

Mehr Infos unter:
Website: www.claudia-kurver.de
Spotify: http://bit.ly/ClaudiaKurver
Facebook: https://www.facebook.com/ClaudiaKurver
Instagram: https://www.instagram.com/claudiakurver
Youtube: https://www.youtube.com/claudiakurver

 

Alcatrazz – neue Single ‘SIGN OF THE CROSS’

Ankündigung einer exklusiven, freien Show in London’s legendären Club CART & HORSES, die Geburtsstätte von Iron Maiden

Das neue Album TAKE NO PRISONERS ist bereits erschienen

Das hochgelobte neue Album Take No Prisoners ist veröffentlicht und die Metaller aus LA stellen nun mit großer Freude ihre neue Single ‘Sign Of The Cross’ (via Silver Lining Music) vor, hier zu hören:

“Wir hoffen, dass unsere Fans genauso begeistert sind  wie wir” kommentiert Co-Founder und Keyboarder Jimmy Waldo. “‘Sign Of The Cross’ wurde Anfang des Jahres aufgenommen und es zeigt, dass wir nur ein paar Monate nach dem Release unseres letzten Albums Take No Prisoners kein bisschen ruhiger geworden sind !”

Der Single Release fällt zusammen mit ihrer einzigartigen und “one-of-a-kind free show” am Donnerstag, 24 August im ikonischen Londoner Cart & Horses, der Geburtsstätte von Iron Maiden.
Alcatrazz sind bekannt für ihre explosiven Shows und versprechen , dass sie das neue Album spielen und natürlich alle Klassiker und Fan-Favorites. Und das Ganze in solch‘ einem charaktervollen und legendären Umfeld.

Es wird laut, explosiv und legendär werden, denn Alcatrazz haben sich einige Gäste eingeladen: Kim McAuliffe (Girlschool) und John Gallagher (Raven); den Support liefert Dhampyres.
Alle Fans haben ebenfalls die Gelegenheit, die Bands zu treffen. Das Konzert ist eintrittsfrei nach dem Motto – FIRST COME, FIRST SERVED!

“Wir sind super glücklich, diesen Event anzukündigen”, sagt   Waldo. “Eine freie Alcatrazz Show im legendären Cart & Horses Pub in London; der auch noch die Geburtsstätte der Ikonen Iron Maiden ist! Auftritte von John / Raven und Kim/ Girlschool… und es wird noch eine weitere, coole Ankündigung geben – also man sieht sich dort !”

6:30 PM – DOORS
6:50 PM – MEET & GREET
7:40 PM – DHAMPYRES
8:40 PM – ALCATRAZZ (+ Special Guests)

Follow Alcatrazz:
www.alcatrazzofficial.com
www.facebook.com/alcatrazzband
www.twitter.com/alcatrazzreal
www.instagram.com/alcatrazz_official

Earthside neues Album ‚Let The Truth Speak‘

Earthside – mit Spannung erwartetes neues Album ‚Let The Truth Speak‘ erscheint am 17. November über Music Theories Recordings / Mascot Label Group

Das Album enthält Kollaborationen mit Daniel Tompkins [Tesseract], AJ Channer [Fire From The Gods], Baard Kolstad [Leprous] und anderen

Die Cinematic Rocker Earthside haben die Veröffentlichung ihres mit Spannung erwarteten zweiten Albums „Let the Truth Speak“ angekündigt. Es wird am 17. November über Music Theories Recordings / Mascot Label Group weltweit veröffentlicht. Gleichzeitig mit der Ankündigung haben sie das offizielle Video zum epischen Titeltrack enthüllt, in dem Daniel Tompkins & Gennady Tkachenko-Papizh von TesseracT mitwirken.

Offizielles Video ‚Let The Truth Speak‘:

Ihr könnt das Album hier vorbestellen: https://lnk.to/Earthside

Earthside werden im September und Oktober auf dem Euroblast (Deutschland) und ProgPower (Niederlande) spielen.

Wenn die Wahrheit so wichtig ist – so heilig, dass wir sie vielleicht als unseren heiligsten Grundsatz betrachten – warum geben wir uns dann so viel Mühe, sie zu verleugnen, sobald sie uns unangenehm ist oder unserem Narrativ widerspricht?

Der explosive Titeltrack des Albums vermittelt das Gefühl eines Höhepunkts – ein völlig unerwarteter, aber passenderweise aufsehenerregender Ankunftspunkt in der turbulenten Suche nach der Wahrheit des Albums. Ein kompletter Streichersatz – ein übergreifendes Element im Sound des Albums – trifft auf heftige Rhythmen, unheimliche Skalen und die beispiellose Kombination von Earthside und TesseracT-Frontmann Daniel Tompkins‘ unbezwingbarem stimmlichen Geschick und dem Weltmusik-Ass Gennady Tkachenko Papizh’s atemberaubendem Gesang und kinematischem Gejammer. All diese Elemente gipfeln in einem abschließenden Höhepunkt, der für die Band einhellig zu den Lieblingsmomenten des Albums gehört.

Nachdem Earthside und Daniel Tompkins schon einmal zusammen an einem Stück gearbeitet hatten, das zu einem der beliebtesten Songs der Gruppe wurde, hatten sie den Wunsch, gemeinsam an einem abenteuerlicheren Stück zu arbeiten, das die Grenzen ihrer Kreativität erweitern würde.

Gennady Tkachenko-Papizh ist in ganz Europa als einzigartiger Künstler bekannt, der in der „Got Talent“-Runde auftrat und durch seine unvergessliche Performance bei Georgia’s Got Talent bekannt wurde. Er verwandelt seine Stimme in alles, von himmlischen Klanglandschaften bis hin zu eindringlichen mediterranen Schreien und schamanischem Geflüster.

Als Earthside Gennady durch die Empfehlung eines besonders erleuchteten Fans entdeckten, wollten sie die erste Band im Rock oder Metal sein, die sein monumentales Geschenk mit der Welt teilt.

Acht lange Jahre nach ihrem von der Kritik gefeierten Debüt – A Dream in Static [2015] – fanden sich die idealistischen Denker und Fühler von Earthside in einer völlig anderen Welt wieder … oder vielleicht in einer Welt, die ehrlicher und ungelenker war, als sie und viele andere es erwartet hatten.

„Dieses Album hat fast unser Leben und unsere Freundschaften zerstört“, erzählt Keyboarder und Co-Orchestrator Frank Sacramone„Es ist Wahnsinn, aber es ist wunderschön.“

„A Dream In Static war eher ein *Ich*-Album“, reflektiert Gitarrist und Orchestrator Jamie van Dyck„Jeder von uns beschäftigte sich auf seine Weise mit Themen wie Selbstverwirklichung und der Angst, nie ganz zu werden. Let The Truth Speak hingegen richtet seinen Fokus auf das *Wir*. Innerhalb weniger Monate nach der Veröffentlichung von ADIS hatte sich die globale Landschaft dahingehend verändert, dass Themen von weitaus größerer Tragweite als die Verwirklichung unserer eigenen individuellen Träume an uns zerrten. Wir beschäftigten uns viel mehr mit der Entwicklung der Menschheit als Ganzes als mit unserem eigenen Vermächtnis darin.“

Sie haben bereits einige Songs aus dem Album vorgestellt, darunter „All We Ever Knew And Ever Loved“ mit Baard Kolstad [Leprous]. Das Video gewann den Preis für das beste Musikvideo auf dem United Artist International Film Festival und wurde ausgewählt, um auf einer Reihe von Filmfestivals gezeigt zu werden – Horrorcon UK, UAIFF, Dam Short Film Festival, Animiest, Rhode Island International Film Festival und mehr.

„We Who Lament“ wurde Ende 2022 veröffentlicht und wird von Keturah gesungen. Es ist zweifellos einer der ansteckendsten und unmittelbarsten Songs des Albums, aber selbst als solcher bietet er immer noch den fesselnden Sound und das ereignisreiche Songwriting, das man von der immer ehrgeizigen Band erwartet.

“Let The Truth Speak“ ist wirklich eine internationale Angelegenheit, mit Sängern und Geschichtenerzählern aus allen Lebensbereichen und Ecken der Welt.

Earthside sind Jamie van Dyck [Gitarren, Hintergrundgesang, Programmierung, Keyboards], Ben Shanbrom [Schlagzeug, Hintergrundgesang], Frank Sacramone [Keyboards, Synthesizer, Programmierung, Percussion, Gitarre] und Ryan Griffin [Bass, Hintergrundgesang].

Mehr Infos unter:
www.earthsideband.com/
https://www.facebook.com/earthsideband
https://www.instagram.com/earthsideband/
https://twitter.com/earthsideband
https://www.youtube.com/@EarthsideBand

BRIAN SETZER veröffentlicht die 2. Single „Black Leather Jacket“

BRIAN SETZER veröffentlicht die 2. Single  „Black Leather Jacket“ von seinem neuen Solo Album “THE DEVIL ALWAYS COLLECTS“/ VÖ 15.09.2023 über Surfdog Records

Der kultige Gitarrist, Songwriter, Sänger und 3-fach Grammy Preisträger startet am 27. September mit seiner “Rockabilly Riot“ Herbst Tournee, seine ersten Live Shows seit über 4 Jahren

Auf dem neuen Album “THE DEVIL ALWAYS COLLECTS“ von BRIAN SETZER, das am 15. September über Surfdog Records digital, auf CD und Vinyl erscheint, sprühen kreative Funken und Killer-Riffs nur so. Brandneu hat der kultige dreifache Grammy-Preisträger nun mit „Black Leather Jacket“ den 2. Track vom neuen Album veröffentlicht. Die Single folgt auf „Girl On The Billboard“, das von Guitar World (28.7.2023) als „pure Roadside-Bar-Sleaze auf die beste Art und Weise gelobt wurde – mit stolzen Chuck Berry-Riffs und sogar einem Route 66-Namenscheck. Wenn das aus den Lautsprechern ertönt, wirst du das Gaspedal voll durchtreten wollen.“

Der kultige dreifache Grammy-Preisträger sagt folgendes über den neuen Song: „‚Black Leather Jacket‘ ist die Geschichte meiner schwarzen Lederjacke, die ich mit 18 Jahren gekauft habe. Sie hat den Mann sein ganzes Leben lang begleitet. Er trug eine schwarze Lederjacke, als er sein Mädchen kennenlernte und dann in einen Unfall verwickelt wurde. Bis zum Schluss hatte er eine schwarze Lederjacke. Mir gefällt die Idee. Schwarze Lederjacken sind etwas sehr Persönliches. Sie sind etwas, das man behält. Die wirft man nicht weg. Eine der ersten, die ich gekauft habe, war wahrscheinlich unten am St. Mark’s Place [in NYC]… Aber ich habe immer noch eine aus England aus den 80er Jahren. Überraschenderweise ist sie ein bisschen klein“, fügt er scherzhaft hinzu. „Sie muss geschrumpft sein. Aber ich fahre immer noch damit herum.“

Hört euch den Song an, bestellt das Album vor und schaut euch das Video an…

Listening „Black Leather Jacket“ here:

Brian kommentiert den Song hier: https://youtu.be/mHG0p7Tzl78

Album Pre-Order “THE DEVIL ALWAYS COLLECTS“ und Single „Girl On The Billboard“:  https://lnk.to/BrianSetzer

Offizielles Video zur 1. Single „Girl On The Billboard“:

BRIAN wird das Album, sein erstes seit „Gotta Have The Rumble“ von 2021, diesen Herbst auf seiner „ROCKABILLY RIOT“-Tour in den USA begleiten, die am 27. September beginnt (die Daten stehen unten).

SETZERs virtuose Gitarrenarbeit zeigt sich auf 11 Tracks des neuen Albums, sein Gesang liefert dabei die cleveren Storylines von eingängigen Songs wie „The Devil Always Collects“, „Girl On The Billboard“, „Black Leather Jacket“ und „Rock Boys Rock“. Dazu kommen die non-stop freight train rhythms und es ergibt sich ein Album – produziert von BRIAN SETZER und Julian Raymond und abgemischt von Chris Lord-Alge -, das zu SETZERs Besten gehört. Es war schon immer BRIANs besonderes Talent, die Wurzeln des Rock mit einer zeitgemäßen Frische zu versehen, die Fans von Rock, Americana, Rockabilly und Punk vereint.

Die „ROCKABILLY RIOT“-Tour, die seine ersten Live-Shows seit über vier Jahren markiert, beginnt am 27. September im Count Basie Theatre in Red Bank, NJ, und führt ihn u.a. nach Nashville, TN (im historischen Ryman Auditorium), ins Foxwoods Casino, nach Cincinnati und Chicago (Waukegan), bevor sie in seiner Wahlheimat Minneapolis endet.  Bei diesen Terminen wird SETZER von einer, wie er sagt, „internationalen Rockabilly-Band, Chris D’Rozario aus Melbourne, Australien und Juan Laurios aus Mexico City, Mexiko“ begleitet.  Obwohl BRIAN auf eine 40-jährige Karriere als Solokünstler, Leiter des Brian Setzer Orchestra und als Stray Cat zurückblicken kann, spielt er immer noch mit einer atemberaubenden Kraft. Tickets sind erhältlich unter: www.briansetzer.com

„Ich hatte eine ziemlich lange Pause, und die habe ich gebraucht“, sagt BRIAN. „Ich bin erholt und möchte wieder live spielen. Ich möchte einfach mit dieser tollen kleinen dreiköpfigen Band auf Tour gehen und anfangen zu spielen.“ Er fügt hinzu: „Ich denke, die Fans können immer erwarten, dass ich die Hits spielen werde. Ich möchte auch ein paar Sologitarren und kleine Dinge spielen, die ich mir selbst ausgedacht habe. Ich bin noch nie dazu gekommen, also wird es etwas Neues sein.“

Seine Setliste wird „einige meiner Lieblingscover enthalten, die ich jetzt spiele.  Ich habe es nicht aufgenommen, aber ich spiele sehr gerne meine Version von ‚Georgia On My Mind‘. Und dann möchte ich mit der Band einen neuen Song spielen, ‚Girl On The Billboard‘, weil er eine lustige Geschichte erzählt.“

Tracklist “THE DEVIL ALWAYS COLLECTS“:

  1. Rock Boys Rock
  2. The Devil Always Collects
  3. Girl On The Billboard
  4. The Living Dead
  5. What’ll It Be Baby Doll?
  6. Black Leather Jacket

SIDE B

  1. She’s Got A Lotta…Soul!
  2. Play That Fast Thing (One More Time)
  3. A Dude’ll Do (What a Dude’ll Do)
  4. Psycho Suzie
  5. One Particular Chick

Mehr Infos unter:
www.briansetzer.com
www.facebook.com/briansetzerofficial
www.twitter.com/briansetzer59
www.instagram.com/briansetzer59
www.youtube.com/user/BrianSetzerOfficial

ÜBER BRIAN SETZER:
Der ikonische Gitarrist, Songwriter, Sänger und dreifache Grammy-Preisträger BRIAN SETZER hat einen Karrieremeilenstein nach dem anderen erreicht. Er hat Millionen von Alben verkauft und gilt als „Musician’s Musician“, der mit innovativen und gewagten Musikstilen immer wieder Neues wagt.  Setzer gilt als derjenige, der zwei in Vergessenheit geratene Genres – Rockabilly und Swing – mit seiner eigenen Mischung aus Schießpulver und rockigem Stil völlig neu erfunden und im Alleingang wiederbelebt hat.  Im Laufe seiner Karriere als Gründer und Leiter der Stray Cats, seines 19-köpfigen Brian Setzer Orchestra und als Solokünstler hat er Chart-Hits gelandet, 13 Millionen Platten verkauft und den Orville H. Gibson Lifetime Achievement Award erhalten. Er wird immer wieder als einer der größten lebenden Gitarristen der Welt bezeichnet und hat eine meistverkaufte, umfangreiche Serie von Gretsch-Signaturgitarren, die seinen Namen tragen. SETZER ist auch in der Rockabilly Hall of Fame vertreten.  Bei seinen Live-Auftritten stand Setzer weltweit im Mittelpunkt von Veranstaltungen und Festivals, darunter 1983 als Headliner auf dem kultigen US-Festival in Kalifornien, dem Playboy Jazz Festival, ein dreitägiger, ausverkaufter Headliner-Auftritt in der Hollywood Bowl mit dem 98-köpfigen Philharmonic Orchestra, Woodstock ’99 und ein Auftritt vor mehr als 150.000 Menschen als Headliner des Montreal Jazz Festivals.

Er ist auch in Film und Fernsehen zu sehen, wo er u. a. den Rockabilly-Pionier Eddie Cochran in dem Film La Bamba von 1987 und in der Fox-Serie Beverly Hills 90210″ verkörperte. 2002 war er einer der wenigen Musiker, die in einer Folge der Simpsons“ animiert wurden. Im selben Jahr wurde SETZER persönlich gebeten, Chet Atkins in die 17. jährliche Rock and Roll Hall of Fame aufzunehmen.  SETZER wurde 2006 die Ehre zuteil, im Weißen Haus für den Präsidenten der Vereinigten Staaten aufzutreten. Ebenfalls im Jahr 2006 wurde er mit den Stray Cats in die Long Island Music Hall of Fame aufgenommen. Im Jahr 2014 wurde SETZER die besondere Ehre zuteil, von der Smithsonian Institution in Washington, D.C., gebeten zu werden, eine Replik seiner originalen Gretsch 6120 „Stray Cat“-Gitarre aus dem Jahr 1959 zu spenden, die in eine Elite-Sammlung ikonischer Schätze des Museums aufgenommen wird.

Über Surfdog/DKM:
Surfdog/DKM ist ein 1985 gegründetes Unterhaltungsunternehmen mit Sitz in Encinitas, CA, zu dem DKM Management, Surfdog Records, Surfdog & Surfmutt Music Publishing und Surfdog’s Java Hut Cafe gehören. Surfdog/DKM verfügt über ein vielfältiges und anerkanntes Portfolio und hat seit seiner Gründung mit einer Reihe legendärer und ikonischer Künstler zusammengearbeitet, darunter Brian Setzer, Eric Clapton, UB40, Sublime, Dave Stewart (von den Eurythmics), Glen Campbell, Joss Stone, Stray Cats, Butthole Surfers, Dan Hicks, Slightly Stoopid und viele andere. Surfdog/DKM engagiert sich für verschiedene Umweltorganisationen wie Oceana, Surfrider Foundation, Sea Shepherd und viele andere. Wir sind stolz darauf, dass unsere Büros in Encinitas mit dem GreenPoint-Siegel ausgezeichnet sind und als zertifiziertes „California Green Business“ agieren und Mitglied bei 1% For The Planet sind.

tillmann veröffentlichen den Titelsong ihres neuen Albums „Vom Reisen“

Thomas Kiemle an der Gitarre und Dieter Kandler am Schlagzeug sind tillmann.

Die beiden Kerle veröffentlichen am 04.08.2023 auf allen bekannten Portalen ihre zweite Single „Vom Reisen“ vom gleichnamigen, neuen Album, das am 25.08.2023 veröffentlicht wird.

In den vergangenen Jahren waren sie in verschiedenen Besetzungen unterwegs. Neben zahlreichen Samplerbeiträgen wurden mehrere Alben veröffentlicht, jede Menge Gigs gespielt und dabei sehr viel erlebt. Hiervon können die beiden Herren unzählige Lieder singen.

Single „Vom Reisen“:

Album „Vom Reisen“ hier vorbestellen: https://tillmann.ffm.to/vomreisenalbum

„Vom Reisen“ ist eine Zusammenfassung, ein Reisetagebuch, ein Rückblick auf diese tolle und ereignisreiche Zeit. Sie schließen ab und blicken voller Lust und Energie nach vorne. „Vom Reisen“ ist Abschied und Neuanfang zugleich.

Mal krachend und rockig, dann wieder leise und zerbrechlich, besingen die Jungs aus Bayern das echte Leben mit all seinen Höhen und Tiefen. Gute Reise!

Weiter aktuell…

Offizielles Video „Zeit“:

Die Single „Zeit“ ist hier zu haben: https://tillmann.ffm.to/zeit

Aktuelle Live Termine:
21.06.2023 Fête de la Musique Friedberg
08.07.2023 Open Park Pfaffenhofen
09.09.2023 Eberhart Festival Treuchtlingen
13.10.2023 Littera Nova Hildesheim
04.11.2023 Die Drogerie Neuburg a. d. Donau
19.11.2023 St. Markus Oberasbach
20.04.2024 Freddchen Böblingen

Mehr Infos unter:
www.tillmann-band.de
https://m.facebook.com/tillmannband
https://www.instagram.com/tillmannband
https://www.youtube.com/@ggg30ggg
https://www.instagram.com/tillmannband

Melanie Wiegmann & Carl Carlton Single „I’ll Be Your Baby Tonight“

Melanie Wiegmann & Carl Carlton veröffentlichen mit „I’ll Be Your Baby Tonight“ die 2. Single aus ihrem gemeinsamen Album „Glory Of Love“ (VÖ 01.09.2023)

Mit „I’ll Be Your Baby Tonight“ veröffentlichen Melanie Wiegmann & Carl Carlton die 2. Single aus ihrem gemeinsamen Album „Glory Of Love“ (VÖ 01.09.2023).

Ein Dylan-Goodie, mit Zydeco-Akkordeon und Karibik-Flair, der wie eine warme Sommerbrise aus den Speakern weht, Wohlgefühl vermittelt und unbewusst zum Tanzen anregt. Ein für Dylan ungewohnt simpler Text, der beinahe einem Nursery Rhyme gleicht, könnte einen romantischen One-Night-Stand beschreiben, oder auch die liebevolle Absicht einen gestressten Lebenspartner mit Verständnis, Liebe und Wein abzuholen und zu beglücken.

„Kick your shoes off/Do not fear/Bring that bottle over here“. Ein Abend ohne Bedingungen, Verpflichtungen oder Konsequenzen. „Close your eyes/Close the door/You don’t have to worry anymore/I’ll be your baby tonight“.

Video Premiere „I’ll Be Your Baby Tonight“:

„I’ll Be Your Baby Tonight“ ist hier erhältlich: https://carlcarlton.ffm.to/illbeyourbabytonight

Pre-Safe Link Album „Glory Of Love“https://carlcarlton.ffm.to/gloryoflove

Carl Carltons musikalische Einflüsse von Ry Cooder und Taj Mahal und seine langjährige Zusammenarbeit mit Robert Palmer sind hier unüberhörbar. Wenn man Melanie Wiegmann und Carl erlebt, wird schnell klar warum dieser Dylan Klassiker von 1967 auf Ihrem Album „Glory Of Love“ nicht fehlen darf.
„Long Monday“ war die erste digitale Single-Auskopplung aus dem Duo-Album „Glory Of Love“ (VÖ: 01.09.2023) von Carl Carlton, seines Zeichens Solo-Künstler und Gitarrist bei Lindenberg, Maffay etc., und der Schauspielerin („Sturm der Liebe“) und, by the way, ausgebildeten Sängerin Melanie Wiegmann.

Single/ Video zu „Long Monday“:

„Long Monday“ ist hier erhältlichhttps://carlcarlton.ffm.to/longmonday

Die Aufnahmen der insgesamt 15 Songs entstanden im Verlauf der letzten drei Jahre, als die Musikwelt mehr oder minder stillstand, in Berlin, Irland und auf Malta und sind stilistisch am ehesten im Genre-Begriff „Americana“ anzusiedeln.

Unter den Autoren der sich ums Thema Liebe in allen Schattierungen drehenden Songs finden sich u.a. Namen wie John Prine, Leonard Cohen, Bob Dylan, Lou Reed, Tom Petty und Lennon/McCartney.

März 2020 ist der Moment, als die deutsche Schauspielerin Melanie Wiegmann auf der kleinen maltesischen Insel Gozo landet, um dort ihren Lebensgefährten, den Musiker Carl Carlton, zu besuchen. Pandemie, Quarantäne, Reisebeschränkungen – nichts geht mehr. Carl, international vernetzter und bekannter Rockgitarrist, ist gezwungen, sämtliche musikalischen Projekte auf Eis zu legen. Auch für Melanie wird die Reise zur Zäsur. Sie bricht Brücken ab und verlässt die laufende Produktion der ARD-Telenovela „Sturm der Liebe”, mit der sie zum Star wurde. Aus ihrem ursprünglich geplanten Vier-Tage-Trip werden schließlich drei Jahre.

Das Paar nutzt die Zwangspause auf der Mittelmeerinsel, um sich der Musik zu widmen. Im Vordergrund stehen der Spaß und die gemeinsame Liebe zu den Songs, an eine kommerzielle Verwertung denkt niemand. Der rote Faden, der sämtliche Songs verbindet: das ewige Thema Liebe – mit allen Schattierungen.

Carl und Melanie entwickeln Arrangements und stellen fest, dass nicht nur ihre Stimmen, sondern auch ihre Geschmäcker harmonieren. Das Great Americana Songbook bildet die Grundlage, neben Genre-Klassikern wie „Love Hurts” und „If I Needed You” kommen auch die Beatles („Here, There And Everywhere”) und Perlen aus den Katalogen großer Songwriter wie Leonard Cohen („Dance Me To The End Of Love”), Tom Petty („Wildflowers”) und John Prine („Long Monday”) ins Spiel. Als Reisen wieder möglich ist packen die beiden die Koffer, um Carls weltweit verzweigte Musikerfamilie zu besuchen. Die Aufnahmen der Songs entstehen in Irland, Berlin und schließlich auf Malta. Den Feinschliff für das Album gab es in New York von der Mastering Legende Fred Kevorkian.

Mit „Glory Of Love“ ist ein warmherziges musikalisches Tagebuch entstanden, das mit eigenwilliger Songauswahl, unprätentiösen Arrangements und natürlichem Charme überzeugt. Die vielleicht schönste Überraschung: Hier haben sich nicht nur zwei Seelen, sondern auch zwei wundervoll harmonierende Stimmen gefunden.

Pre-Safe Link Album „Glory Of Love“https://carlcarlton.ffm.to/gloryoflove

Oder auch u.a. in physischer Form hier vorbestellbar: AmazonJPC und Lo-Fi-Merchandise

Mehr Infos unter:
https://www.facebook.com/carlcarltonofficial
https://www.facebook.com/MelanieWiegmannOffizielleSeite
https://www.youtube.com/@CarlCarltonOfficial

MÖTLEY CRÜE feiern 40. Anniversary des Albums “SHOUT AT THE DEVIL”

Es wurdet das YEAR OF THE DEVIL eingeleitet – eine Multi-Konfiguration des 40. Jubiläum Albums des Mötley Crüe Meilensteins SHOUT AT THE DEVIL”

Das Prunkstück von YEAR OF THE DEVIL ist die limitierte Edition des Super Deluxe Box Sets mit dem Inhalt: neu remastertes Album auf LP, CD und Kassette inklusive der Reproduktion der original  7” Singles  “Too Young To Fall In Love” und “Looks That Kill”. Dazu gibt es ein Pentagram Séance Board, Devil Board, Metal 7”Adapter, Lithographien, Tarot Karten, einen Devil Kerzenhalter und mehr. Sieben seltene Demo Tracks wurden wiederbelebt und als „SHOUT AT THE DEVIL DEMOS & RARITIES“ zugefügt.

Pre-order/ listen to “Black Widow (Demo)”:

“SHOUT AT THE DEVIL” – das Anniversary Set zum 40ten Geburtstag gibt es als Limited Edition Super Deluxe Box Set, Limited Edition Picture Disc, farbiges Vinyl, Limited Edition LP Replica CD, Limited Edition Lenticular CD und als Streaming/Download Deluxe Edition.

1983, auf dem Gipfel der ‚Satanic Panic‘, wurde  „SHOUT AT THE DEVIL“ veröffentlicht und katapultierte Mötley Crüe in die Liga der Superstars. Auf der Höhe des Hypes und nach ihrem Platin-Debut Album „Too Fast For Love“ erreichte ihr zweites Album „SHOUT AT THE DEVIL“ die Top 20 in den USA und wurde mit 4-fach Platin ausgezeichnet. Für viele Musikfans war es das erste Mal, dass sie ein Album mit Metaphorik und lyrischem Inhalt in den Regalen der Mainstream Abteilung sahen.

„SHOUT AT THE DEVIL“ ist nach wie vor der Eckpfeiler von Mötley Crüe’s Live Set – noch immer spielt die Band vier Songs aus diesem ikonischen Album auf ihrer andauernden Welttour.

Die Musik Videos “Looks That Kill” und “Too Young To Fall In Love” setzen seinerzeit den Standard für unzählige MTV Momente. Diese beiden Songs zusammen mit dem rauen Titeltrack, den rücksichtlosen “Knock ‘Em Dead, Kid”, “Bastard” und “Red Hot”, das wahnsinnige “Helter Skelter” und das bewegende, fast nur instrumentale “God Bless The Children Of The Beast” haben diese Ära definiert.

Und mehr als 40 Jahre später sind Mötley Crüe größer als jemals zuvor und sind die Headliner in Stadien überall auf der Welt.

Verfügbar als:
Boxset
1CD Lenticular
1CD
1LP Picture Disc
Colour 1LP
SD DIGITAL ALBUM // DOLBY ATMOS DIGITAL ALBUM

Deluxe Limited Box Set:

  • Original Album Remastered Orange/Gelb Splatter LP
  • Shout At The Demos & Rarities Rot/Weiss Splatter LP
  • Shout At The Devil CD
  • Shout At The Devil Kassette
  • “Looks That Kill” White 7” Vinyl
  • “Too Young To Fall In Love” Orange 7” Vinyl
  • Devil Board mit Metall- Planchette
  • Metal Pentagram 7” Adapter
  • Pentagram Fell Tasche
  • Devil Kerzenhalter (ohne Kerze)
  • Tarot Karten von allen Bandmitgliedern
  • 12” x 12” Pentagram Séance Board
  • Zwei 12” x 12” Shout At The Devil Blood Album Cover Litho Kunstdrucke

Album Tracklist:

  1. In The Beginning
  2. Shout At The Devil
  3. Looks That Kill
  4. Bastard
  5. God Bless The Children Of The Beast
  6. Helter Skelter
  7. Red Hot
  8. Too Young To Fall In Love
  9. Knock ‘Em Dead, Kid
  10. Ten Seconds To Love
  11. Danger

Shout At The Demos & Rarities Tracklist:

  1. Shout At The Devil (Demo)
  2. Looks That Kill (Demo)
  3. Knock ‘Em Dead, Kid (Demo)
  4. Too Young To Fall In Love (Demo)
  5. Hotter Than Hell (Demo for “Louder Than Hell”)
  6. I Will Survive (Demo)
  7. Black Widow (Demo)

MÖTLEY CRÜE

Direkt aus Los Angeles haben sich Mötley Crüe seit 41 Jahren die Ruhmeshalle des Rock gesichert: Vince Neil (Gesang), Nikki Sixx (Bass), Tommy Lee (Drums) und Mick Mars (Gitarre). Die Band hat über 100 Millionen Alben weltweit verkauft, sammelte 7 Platin und Multi Platin Awards in den USA, kann 22 Top 40 Mainstream Rock Hits aufweisen, 6 Top 20 Pop Singles, 3 Grammy Nominierungen, 5 New York Times Bestseller, ihren Stern auf dem Hollywood Walk of Fame und einen Netflix Hit.

Das Quartett hat über 5 Milliarden Streams auf den digitalen Plattformen angehäuft und hat 8 Millionen Follower auf ihren Social Media Kanälen. Bekannt für ihre legendären Live-Auftritte hat die Band ihren Millionen Fans unzählige Touren mit unglaublichen Shows geboten und sie wurden und werden energetisch gefeiert – nicht zuletzt wegen der einzigartigen Highlights von Tommy Lee’s rotierender Schlagzeug–Achterbahn und Nikki Sixx‘ flammenwerfendem Bass. Sie waren eine der ersten Bands mit einer Las Vegas Rock Residenz, die 2012 komplett ausverkauft war.

Die Biografie der Band “The Dirt: Confessions of the World’s Most Notorious Rock Band” wurde 2001 ein New York Times Bestseller und verkaufte über 1 Million Kopien. Verschiedene Mitglieder der Band brachten es zusätzlich zusammen auf die Liste der New York Times mit 4 bestverkauften Büchern. 2019 war das Jahr in dem “The Dirt” auf Netflix premierte, basierend auf ihrer Biografie “The Dirt: Confessions of the World’s Most Notorious Rock Band”. Es wurde ein weltweiter Hit.

Daraus resultierend konnten Mötley Crüe eine ganz neue Generation von Fans dazu gewinnen, festigten ihren Ikonen-Status, ihre Bedeutung und die Zeitlosigkeit ihres Songwritings.

MÖTLEY CRÜE feiern das 40. Anniversary des Albums “SHOUT AT THE DEVIL” mit ‘YEAR OF THE DEVIL’/ VÖ: 27. Oktober 2023

CONQUER DIVIDE VERÖFFENTLICHEN VIDEO ZU „N E W H E A V E N“

NEUES ALBUM SLOW BURN ERSCHEINT AM 8. SEPTEMBER VIA MASCOT RECORDS. Band tourt im Herbst mit Electric Callboy und Icon For Hire durch die USA.

N E W H E A V E N wurde aus der Idee heraus geboren, dass man nie mit dem zufrieden sein kann, was man hat, wenn man seine Erwartungen nicht definiert“, so die Band. „Wir haben uns dafür in Atlanta mit Johnny Andrews zusammengetan, der ein musikalisch verrückter Wissenschaftler ist. Wir haben mit religiösen Metaphern gespielt, obwohl es in dem Song nicht um Religion geht. Du wirfst dein ganzes Leben in etwas hinein, und dann erreichst du endlich den Höhepunkt und darfst den sprichwörtlichen Vorhang zurückziehen, aber es ist überhaupt nicht das, was du erwartet hast. Also braucht man jetzt ein neues Hoch, dem man hinterherjagen kann. Wir haben bei diesem Song Gang-Vocals von einer Gruppe von Leuten eingesungen, und es hat Spaß gemacht, das zusammenzubringen.“

Über das dazugehörige Video sagt die Band: „Dieses Video war eine Art Fortsetzung des letzten Musikvideos, in dem man in der Eröffnungsszene sieht, wie der Sensenmann seine Kapuze abnimmt, um zu enthüllen, dass er jetzt der Priester ist, der die Beerdigung beaufsichtigt. Kia ging im übertragenen Sinne ‚in den Himmel‘ und kam zurück, nachdem er erkannt hatte, dass der Himmel nicht das war, was er zu sein versprach.“

CONQUER DIVIDE – Sängerin Kiarely Taylor, Bassistin/Sängerin Janel Duarte, Gitarristin Isabel Johnson, Schlagzeugerin Samantha Landa und Gitarristin Kristen Sturgis – kommen aus den USA, Großbritannien und Kanada und haben bereits Unterstützung von BBC Radio 1, Metal Hammer, Rock Sound, SXM Octane, Revolver, Alternative Press, Loudwire und anderen erhalten. Die Band wird das neue Album “Slow Burn“ am 8. September über Mascot Records veröffentlichen und hat jetzt die fünfte Single „N E W H E A V E N“ veröffentlicht. Das Video ist voller religiöser Bilder, aber es geht wohl kaum um Religion.

Offizielles Video „N E W H E A V E N“: https://youtu.be/KQoLZ3Btjzk

Watch the other videos for: Atonement Paralyzed welcome2paradise the INVISIBLE

Pre-Sale Album “Slow Burn“: https://lnk.to/ConquerDivide

Conquer Divide werden den Rest des Jahres 2023 auf Tour verbringen – als Support für Electric Callboy von Ende August bis Mitte September und mit Icon For Hire im September und bis Ende Oktober.

“Slow Burn“ brennt weiterhin, nun ja, im Fieberwahn. Die vorherige Single „Atonement“ hat fast 5 Millionen Streams erreicht, während „Paralyzed“ über 3 Millionen Streams hat. „Welcome2paradise“ hat die Marke von 1,2 Millionen Streams überschritten.

“Slow Burn“ läutet eine neue Ära für CONQUER DIVIDE ein, eine Ära, die sich durch atemberaubende klangliche Raffinesse, sehr persönliche lyrische Erzählungen und eine nahtlose Balance zwischen knallhartem modernem Metal und unwiderstehlichen Melodien auszeichnet. “Slow Burn“ ist vollgepackt mit bekenntnishaften Äußerungen von Verletzlichkeit, Frustration und letztendlich Hoffnung. Jeder Song auf Slow Burn beschwört ganz neue Ebenen der Katharsis herauf. Es gibt hymnische Hooks in den energiegeladenen Songs, die soziale Unruhen („system_failure“) und Umweltzerstörung („welcome2paradise“) thematisieren, mit biblischen Referenzen („N E W H E A V E N“) und sehr persönlichen Offenbarungen von Missbrauch („the INVISIBLE“, „Playing w/ Fire“).

Auf dem Albumabschlussstück „gAtEkEePer“ haben sie ihre Frustrationen und Kämpfe in der Musikindustrie thematisiert. „Es ist ein riesiges F U an all die Gatekeeper der Industrie, die die Beteiligung von Frauen in Rock- und Metalbereichen minimieren“, sagen sie. „Behaltet euer verdammtes Tor. We’ll take the throne.“

“Paralyzed“, von Rock Sound als „Monster“-Song „für Arenen“ beschrieben, bot einen ersten Vorgeschmack auf das lang erwartete Album von CONQUER DIVIDE. Inspiriert von den „erschütternden Erfahrungen der Gitarristin Kristen Sturgis als Krankenschwester inmitten der Pandemie“ (Revolver Magazine), wurde das emotionale und verletzliche „Paralyzed“ vom Metal Hammer für den besten Metal-Song des Jahres 2022 nominiert. Hammer sagte: „Schimmernde elektronische Noten mischen sich mit schweren Metalcore-Beatdowns, aber der wahre MVP von Paralyzed ist der absolut enorme Refrain, ein emotionaler Aufruf zu den Waffen mit einem explosiven Crescendo, das an die sofortigen Hymnenqualitäten von Spiritbox erinnert.“

CONQUER DIVIDE SIND:
Kiarely Castillo — Clean Vocals
Janel Duarte — Vocals + Bass
Kristen Sturgis — Guitar
Izzy Johnson — Guitar
Samantha Landa — Drums

Mehr Infos unter:
https://conquerdivideofficial.com/
https://www.facebook.com/ConquerDivideUSA
https://twitter.com/conquerdivide
https://www.instagram.com/conquerdivide/

START75 Single & Video „Musik“

„Musik hat mich immer wieder geheilt…“, singt Thorsten Voigt, Sänger und Songwriter, in der ersten Single „Musik“ seines Soloprojektes „START75“.

Damit spricht er aus, was viele Musiker, generell Kunstschaffende, in ihrer täglichen Auseinandersetzung mit ihrer Gedankenwelt, beabsichtigen: Das Verarbeiten von Erlebnissen und den damit verbundenen Gefühlen.

Thorsten schildert eindrucksvoll die Bedeutung von Aneignung eines musikalischen Repertoires zur Interpretation der jeweiligen Gemütslagen, in Hinsicht auf Weiterentwicklung, das Abtauchen in Scheinwelten und letztendlich dem Gewinn von innerer Stärke.

Das dazugehörige, teils animierte, Video, produziert vom Künstler Sven Int-Veen, zeigt bemerkenswert authentisch, wie sich Realitäten überschneiden und wie Schaffensprozesse in Gang gesetzt werden:

„Ein weißes Blatt Papier – ist wie ein Abenteuer, in das man geht – in ein Labyrinth der Gedanken, was entsteht!“

Offizielles Video „Musik“:

Hier erhältlich: https://retterdesrock.lnk.to/Musik

Der Superheld wird erschaffen und entwickelt seine Kräfte selbstbewusst in Kampf gegen das Gedankenmonster. Eine Fortsetzung der Geschichte wird es zur nächsten Single „Jetzt“ am 15.09.2023 und zur dritten am 03.11.2023 geben. Das komplette Album erscheint am 01.12.2023 auf Retter des Rock Records.

Mehr Infos unter:
https://start75.de/
https://start75.de/links/
https://www.youtube.com/@start75
https://www.facebook.com/Start75Band
https://www.instagram.com/start75band/

VANDENBERG VIDEO ZUM NEUEN SONG „LIGHT IT UP“

Vandenberg und Music Theories Recordings präsentieren mit dem Lyric Video zu „Light It Up“ die 3. Vorabveröffentlichung aus dem neuen Studioalbum “SIN“.

Das Lyric Video zu „Light It Up“ ist hier zu sehen:

Album-Vorbestellung können hier gemacht werden: https://lnk.to/vandenberg

Adrian Vandenberg sagt: „Ich bin mir nicht 100%ig sicher, aber ich glaube, es war Shakespeare, der schrieb, dass es IMMER eine gute Zeit ist, sich den Arsch abzurocken und LIGHT IT UP!“

Das neue Studioalbum der Band mit dem Titel SIN wird am 25. August weltweit veröffentlicht. Vor „Light It Up“ präsentierte Music Theories Recordings mit „Sin“ den zweiten Vorgeschmack auf das kommende Album. Adrian Vandenberg teilte mit: „Sünde. Nur ein kleines Wort mit drei Buchstaben, aber eines mit einer sehr umfassenden Bedeutung. Alles, was zwischen einer kleinen Notlüge und einem Mord liegt. Also verdient es einen kraftvollen, schweren, epischen Song, der ihm gerecht wird.“

Lyric-Video zum Titeltrack „Sin“:

Erste Singleauskopplung „House On Fire“:

Adrian Vandenberg erzählt: „Wie jede andere Band oder Künstler waren wir gezwungen, uns zurückzuhalten, als wir uns in einem dieser Hollywood-Filme im Stil von ‚Outbreak‘ in den letzten Covid-Jahren wiederfanden. Ohne für eine Rolle vorgesprochen zu haben. Du wirst verstehen, dass wir unbedingt mit einem lauten Knall aus den Ställen ausbrechen wollten, also dachten wir, es wäre mehr als angemessen, die Welt mit dem neuen Track House On Fire“ in Brand zu setzen!“

Jedes Album malt ein Bild. Statt mit Pinsel und Leinwand malt Vandenberg mit gewaltigem Gesang, erdbebenartigen Rhythmen und den ikonischen und sofort erkennbaren Laubsägearbeiten von Gitarrist und Namensgeber Adrian Vandenberg. Zusammen mit Sänger Mats Levén, Schlagzeuger Koen Herfst und Bassist Randy van der Elsen liefert der einflussreiche Axtschwinger auf dem fünften Album der Gruppe, SIN [Mascot Label Group], eine lebendige und vitale Vision, die in breiten Strichen von hymnischem Hard Rock zum Leben erweckt und von Bob Marlette [Ozzy Osbourne, Alice Cooper, Rob Zombie] produziert wurde.

„Für mich ist Musik wie ein Gemälde“, bekräftigt Adrian. „Man hat seine Höhen, Tiefen, Lichter und Schattierungen. Bei einem Song möchte man vielleicht auf den Tisch springen und ausgelassen feiern. Ein anderer Song wird dich zum Nachdenken anregen. So oder so wird man in eine Landschaft hineingeworfen, was meine Lieblingsalben für mich immer noch tun. Du könntest im Auto sitzen oder zu Hause mit deinen Kopfhörern an ein Soundsystem angeschlossen sein, und du wärst in einer anderen Welt.“

Das niederländische Phänomen, das 1982 mit dem selbstbetitelten Album Vandenberg aus den Niederlanden auf die Weltbühne trat, landete mit „Burning Heart“ einen internationalen Hit und ebnete den Weg für bahnbrechende Veröffentlichungen wie Heading For A Storm [1983] und Alibi [1985]. Die Band trat in den Vereinigten Staaten, Europa und Japan an der Seite von Ozzy Osbourne, Kiss, Rush, Scorpions, Michael Schenker und vielen anderen auf. Adrian wurde Mitglied von Whitesnake und übernahm 1987 die legendäre Gitarrenarbeit bei der Aufnahme des Nr.-1-Hits „Here I Go Again“, der das mit 8-fachem Platin ausgezeichnete Whitesnake-Album zierte. Er war Co-Autor des 1989er Platin-Albums Slip of the Tongue und teilte sich auf der darauffolgenden Tournee die Gitarrenparts mit keinem Geringeren als Steve Vai. Er spielte nicht nur Gitarre bei Restless Heart von David Coverdale & Whitesnake und war auch als Co-Autor tätig, sondern absolvierte als Teil der Band zwölf Jahre lang Hunderte von Konzerten. Ein Beleg für die Bandbreite seines Schaffens ist der Song „A Number One“, den er als Titelmelodie für den niederländischen Fußballverein FC Twente geschrieben und aufgenommen hat. 2013 gründete er die Band Vandenberg’s MoonKings und veröffentlichte MoonKings [2014], MK II [2017] und Rugged and Unplugged [2018].

Ein Beleg für die Bandbreite seines Schaffens ist das Lied „A Number One“, das er als Titelmelodie für seine niederländische Heimatmannschaft FC Twente geschrieben und aufgenommen hat. 2013 gründete er die Band Vandenberg’s MoonKings und veröffentlichte mit ihnen die drei Alben MoonKings [2014], MK II [2017] und Rugged and Unplugged [2018].

Mit dem Comeback-Album 2020 erwachte die Band Vandenberg zu neuem Leben. Neben vielen anderen Highlights erreichte „Freight Train“ 1,6 Millionen Spotify-Streams, und die Platte wurde hochgelobt. Sonic Perspectives schwärmte: „Das Endergebnis klingt wie das fehlende Bindeglied zwischen Whitesnake und Rainbow und aktualisiert den Sound der Gruppe für eine neue Generation von Hardrock-Fans.“

Zum Eintritt von Mats [Trans-Siberian Orchestra, Yngwie Malmsteen] in der Band: „Er ist ein fantastischer Sänger“, bemerkt Adrian. „Ich hatte ihn online gehört und wir kamen in Kontakt. Es ist lustig, denn seine Mutter brachte die ersten beiden Vandenberg-Platten aus England mit nach Skandinavien, als er Anfang zwanzig war – und er war ein Fan. Er ist ein Workaholic wie ich. Wir haben nach COVID weitergemacht und das neue Album zusammengebaut. Der Funke ist definitiv da. Dazu kommt, dass Koen und Randy das solideste, groovende Fundament legen, das ich mir nur wünschen kann. Ich würde sagen, es ist noch eine Stufe härter als 2020“, lächelt er.

Sin wurde in Holland und Los Angeles mit Marlette aufgenommen und stellt eine natürliche Entwicklung für Vandenberg dar. Die erste Single „House On Fire“ wird von brennenden Pinch-Harmonien erhellt, während der Groove einen singbaren Refrain von Mats unterstreicht.

„In gewisser Weise ist es ein Partysong, denn er lässt dich mit dem Fuß wippen“, sagt Adrian. „Mats hat mit seinem Text eine andere, dunklere Richtung eingeschlagen. Es geht auch um eine Person, die frustriert ist über die Dinge, die andere Menschen haben. Diese Person kann ihre Wut nicht kontrollieren und setzt das Haus in Brand.“

Die komplette Trackliste umfasst „Thunder And Lightning“, „House On Fire“, „Sin“, „Light It Up“, „Walking On Water“, „Burning Skies“, „Hit The Ground Running“, „Baby You’ve Changed“ und „Out Of The Shadows“. Erhältlich in den Formaten Green LP, CD und Digital.

Mehr Infos:
www.vandenbergband.com
www.facebook.com/vandenbergbandofficial
www.instagram.com/vandenbergband/
www.twitter.com/vandenbergband/
www.youtube.com/@Vandenberg_Official

Girlschool veröffentlichen neue Single / Video ‘COLD DARK HEART’

Gerade mal 45 Jahre jung und voller Power. Die Königinnen des britischen Hardrock Girlschool  veröffentlichen ihre starke neue Single ‘Cold Dark Heart’ aus dem neuen Album WTFortyfive? das am kommenden Freitag, 28. Juli via Silver Lining Music veröffentlicht wird.

Musikalisch zeigt ‘Cold Dark Heart’ die vielleicht etwas sanftere und dunklere Seite von Girlschool.  Harte, stampfende Gitarrenriffs begleitet von hypnotischen Vokals, ein bisschen unheimliche Lyrik begleitet von einem faszinierenden Video aus seiner Fantasiewelt. (Video by instagood promotion).

Watch/Listen to ‘Cold Dark Heart’:

Order WTFortyfive?: https://smarturl.it/WTFortyfive

Frontfrau/ Gitarristin und Mitbegründerin Kim McAuliffe: “Dieser Song beinhalltet unser stärkstes Riff ever… so hart und fordernd, es wird deine Seele aufessen und deine dunkle Seite zum Vorschein bringen!” “Ein bisschen wie Killing Joke trifft auf  Rammstein  und einige andere!!!” fügt Gitarristin und Background Sängerin Jackie Chamber hinzu.

Der erste Song ‘Are You Ready? (feat. Joe Stump)’ ist hier zu sehen (Video by Natalia Jonderko Śmiechowicz):

Die zweite Auskoppelung: ‘It Is What It Is’ (Direktor und Kamera – Danny Merton, Assistant Kamera und Licht – Kerry Stringer) gibt es hier:

“Das erste neue Girlschool Album nach fast einer Dekade! Kraftvoller Hardrock mit einem großartigen Groove!

Auf WTFortyfive? bieten Kim McAuliffe (Gitarre/Gesang), Denise Dufort (Drums), Jackie Chambers (Gitarre/Backing Vocals) und Tracey Lamb (Bass) 12 rasante Statement Songs mit großartigen Melodien, crunchy Gitarrenriffs  und das Ganze gepaart mit der typischen Girlschool Attitude.

WTFortyfive? wird es als 12” Vinyl, CD Digipak, Digital Download und Streaming geben und eine spezielle D2C Edition. Order WTFortyfive?: https://smarturl.it/WTFortyfive

Tracking Listing:
It Is What It Is
Cold Dark Heart
Bump In The Night
Barmy Army
Invisible Killer
Believing In You
It’s A Mess
Into The Night
Are You Ready? (feat. Joe Stump)
Up To No Good
Party
Born To Raise Hell (feat. Biff Byford, Phil Campbell & Duff McKagan)

Girlschool are:
Kim McAuliffe – guitar/vocals
Denise Dufort – drums
Jackie Chambers – guitar/backing vocals
Tracey Lamb – bass

Follow Girlschool:
facebook.com/GirlschoolOfficial
twitter.com/GirlschoolReal
instagram.com/girlschoolreal/
youtube.com/@GirlschoolBandOfficial
spotify.com/girlschool
www.girlschool.co.uk
For more information visit: www.sl-music.net

HEADCAT Vinyl und CD von ‘WALK THE WALK…TALK THE TALK‘ – ‘LIVE IN BERLIN’ – ‘DREAMCATCHER’

BMG veröffentlicht HEADCAT Vinyl und CD von ‘WALK THE WALK…TALK THE TALK‘ – ‘LIVE IN BERLIN’ – ‘DREAMCATCHER’ am 15. September 2023

HeadCat ist die amerikanische Rockabilly Superband, gegründet von Sänger & Bassist Lemmy Kilmister (Motörhead), Drummer Slim Jim Phantom (The Stray Cats) und Gitarrist Danny B. Harvey (Lonesome Spurs /The Rockats).

Am 15. September wird das 2011-er Album ‘Walk The Walk…Talk The Talk’ zusammen auf CD und Vinyl mit dem bisher unveröffentlichten ‘Live In Berlin’ Album (aufgenommen im Huxley’s in Berlin am 18. Oktober 2011) und ‘Dreamcatcher’ live aus dem Vegas Casino wiederveröffentlicht.

Pre-order: https://headcat.lnk.to/libwtwdcID

Als erstes Rockabilly- Schmankerl gibt es die neue digitale Single ‘American Beat‘ (Live at Huxley’s, Berlin) aus dem ‘Live In Berlin’ Album.

Single und Video gibt es hier:
https://headcat.lnk.to/libwtwdcID

Als die drei Rockabilly Fans 1999 zusammen trafen um ihren Teil des Elvis Presley Tribute Album by Swing Cats A Special Tribute zu liefern, spielten sie danach noch aus Spaß im Studio – Lemmy nahm eine Akustik Gitarre und gab einige seiner Lieblings- Songs von  Johnny Cash, Buddy Holly und Eddie Cochran zum besten. Danny und Slim Jim kannten alle Songs und stimmten sofort ein. Und HeadCat war geboren. Der Name der Band ist eine Kombination aus Motörhead, The Stray Cats und 13 Cats.

2006 veröffentlichte die Band ihr erstes Studio Album ‘Fool’s Paradise’. Bestehend aus Cover Songs von  Buddy Holly, Carl Perkins, Jimmy Reed, T-Bone Walker, Lloyd Price, Elvis Presley und Johnny Cash. Auf den Aufnahmen spielte Lemmy die Akustik Gitarre, wechselte jedoch bei allen Live Auftritten zu seinem Signature Rickenbacker Bass.

‘Walk The Walk… Talk the Talk’, das zweite Album der Band wurde erstmalig 2011 veröffentlicht mit Covern von Chuck Berry, The Eagles und The Beatles und mit ihrem eigenen Songs  ‘American Beat’ und ‘The Eagle Flies on Friday’. Bei dem Album gibt es eine neue Kolorierung: Half/Half Black/White. Die CD kommt mit ausführlichen Sleevenotes basierend auf den Interviews mit Danny B. Harvey und Slim Jim Phantom.

‘Live In Berlin’ wird erstmalig veröffentlicht. Aufgenommen wurde es im Huxley’s in Berlin am 18. Oktober 2011. Produziert und gemastert von Danny B Harvey gibt eine rote Doppel-LP, die CD hat die ausführlichen Sleevenotes.

‘Dreamcatcher’ wurde im Dreamcatcher Theater im Viejas Casino, Alpine CA am 1. Februar 2008 recorded und ebenfalls von Danny B. Harvey produziert und gemastert.  Diese CD hat ebenfalls ausführliche Sleevenootes Danny B. Harvey und Slim Jim Phantom.

HeadCat hat den Rock ‘n’ Roll auf ihre Weise neu definiert da sie alle Elemente dieses Genres mit einem eklektischen, ganz eigenen Twist versehen haben.

Pre-order: https://headcat.lnk.to/libwtwdcID

EUROPE feiern ihr 40TH ANNIVERSARY

EUROPE feiern ihr 40TH ANNIVERSARY

EUROPE feiern ihr 40TH ANNIVERSARY – 12. Studioalbum Ende 2024 / Anfang 2025 – Tourdaten 2023

EUROPE feiern ihr 40TH ANNIVERSARY
EUROPE feiern ihr 40TH ANNIVERSARY

Die schwedischen Rocklegenden EUROPE sind zurück im Studio um ein neues Album aufzunehmen, den Nachfolger von “Walk The Earth” (2017). Allerdings wird die VÖ noch ein wenig dauern.

Momentan sind sie in den Atlantis Studios in Stockholm mit dem Produzenten Klas Åhlund (Ghost, Robyn) und arbeiten an einer ersten Singleauskopplung “HOLD YOUR HEAD UP” – ein eingängiger up-Tempo Rock Song, der in einigen Elementen an die frühen Europe erinnert. Veröffentlichung des Songs am 15. September 2023.

Der Song wird von Stefan Glaumann (Rammstein, Def Leppard) gemixt, der ebenfalls für Europe’s Secret Society Album zuständig war.

Joey Tempest: “Wir touren ja schon wieder eine Weile, aber es ist eine große Freude wieder zurück im Studio zu sein und zusammen mit Klas,  ein unglaublich professioneller Produzent und ein perfekter Gentleman. Der Song hört sich grandios an.”

Der Song ist der Teaser für das neue Album, das im nächsten Jahr komplett aufgenommen wird und als 12. Studioalbum Ende 2024 / Anfang 2025 veröffentlicht wird.

Darüber hinaus beendet die Band gerade die Aufnahmen ihres Dokumentarfilms “EUROPE-THE MOVIE” mit Produzent /Direktor Craig Hooper (Deep Purple / Saxon). Der Film erzählt die Geschichte der Band mit allen Höhen und Tiefen, angefangen bei der Gründung bis zum heutigen Tag. Anfang 2024 wird diese Dokumentation veröffentlicht.

Eine “Time Capsule” Tour steht im September & Oktober an: 21 Anniversary Konzerte wird diese Tour umfassen. Eine Karriere Retrospective “evening with” Performance mit allen Hits, Fan Favoriten und selten gespielten Songs aus ihren 11 Studioalben.

Tourdaten Deutschland/Schweiz:

  1. September Schweiz – Lausanne, Metropole
  2. Oktober Schweiz – Zürich, Volkshaus
  3. Oktober Stuttgart, Theaterhaus
  4. Oktober München, Circus Krone
  5. Oktober Berlin, Admiralspalast

Joey Tempest – Lead Vocals
John Norum – Guitars
John Levén – Bass Guitar
Mic Michaeli – Keyboards
Ian Haugland – Drums

www.europetheband.com
www.facebook.com/europetheband
www.instagram.com/officialeuropetheband
www.youtube.com/europethebandtv

Joe Bonamassa „Blues Deluxe Vol. 2“

Superstar Joe Bonamassa veröffentlicht auf seinem neuen Studioalbum „Blues Deluxe Vol. 2“ (VÖ 06. Oktober) eine ausgelassene Interpretation von Guitar Slims „Well, I Done Got Over It“

Dieses Jahr markiert den 20. Jahrestag seiner meistverkauften Independent-Veröffentlichung Blues Deluxe. Zur Feier des Tages haucht Bonamassa den Klassikern, die ihn zum Blues brachten, neues Leben ein.

Zusätzlich wird Joe Bonamassa eine remasterte Version von Blues Deluxe veröffentlichen, die zusammen mit seinem Vorgänger am 6. Oktober über J&R Adventures erscheinen wird

Auf seinem kommenden Album „Blues Deluxe Vol. 2“ kehrt Superstar Joe Bonamassa zu seinen Wurzeln zurück und zieht Bilanz darüber, wie weit er und das Genre gekommen sind, indem er den Klassikern, die ihn zum Blues gebracht haben, neues Leben einhaucht. Heute gibt Bonamassa den neuesten Vorgeschmack auf das Album: eine ausgelassene Interpretation von „Well, I Done Got Over It“, das ursprünglich 1953 von Guitar Slim veröffentlicht wurde.

Offizielles Video „Well, I Done Got Over It“:

Stream/ Listen: https://jbonamassa.com/streaming/bdv2/donegotoverit/

Album Vorbestellung hier: https://lnk.to/joebonamassa

„Blues Deluxe Vol. 2″ erscheint zwanzig Jahre nach der Veröffentlichung von Bonamassas Bestseller-Album „Blues Deluxe“, das das von der US-Regierung ausgerufene „Jahr des Blues“ feierte. Das Album, das am 6. Oktober über J&R Adventures erscheint, enthält zwei neue Originale und acht neue Cover, die einige der wichtigsten Namen des Blues umfassen – von Bobby „Blue“ Bland und Peter Greens Fleetwood Mac bis hin zu Albert King. Ebenfalls vorbestellbar ist das auf 500 Exemplare weltweit limitierte Platinum Edition Box Set, das die CD- und Vinyl-Versionen von Vol.

„Mein Vater hat mich vor langer Zeit mit Guitar Slim bekannt gemacht, als ich noch ein Kind war.  Es gab ein Compilation-Album mit dem Titel ‚Best of Guitar Slim‘ und er war auf dem Cover zu sehen, wie er eine dieser Gold Top Les Pauls in der Hand hielt, und seitdem war ich ein Fan.  Er hat so eine samtweiche Stimme, und er hatte so eine Art, einen Song zu präsentieren. Wir haben diesen Guitar Slim-Song sehr britisch interpretiert, es ist eine Mischung aus den Blues Breakers, Guitar Slim, Joe Bonamassa, Josh Smith und Co“, sagt Bonamassa.

„Wenn man mir vor 20 Jahren gesagt hätte, dass meine Karriere lange genug dauern würde, um das 20-jährige Jubiläum dieser kleinen Platte namens ‚Blues Deluxe‘ zu erleben, hätte ich sicher gelacht“, erklärt Bonamassa. „Blues Deluxe“ war meine letzte Chance, nachdem ich von zwei großen Plattenfirmen und meinem Booking-Agenten fallen gelassen wurde. Damals hatte mein Manager, Roy Weisman, seinen ersten ‚All-In‘-Moment. Wir würden zurück ins Studio gehen und eine Platte aufnehmen. Eine Platte, die hoffentlich die Richtung meiner zukünftigen Karriere vorgeben würde.“

„Ein Teil meiner Herangehensweise an diese neuen Aufnahmen war, dass ich sehen wollte, ob ich über die Jahre musikalisch gereift bin und ob ich als Spieler besser geworden bin“, sagt Bonamassa. „Ich bin froh, sagen zu können, dass ich ein viel besserer Sänger bin als vor 20 Jahren – auch wenn ich mich immer noch nicht wirklich als „Sänger“ bezeichne, kann ich jetzt eine Melodie ein bisschen besser tragen als damals.“

Die Veröffentlichung von „Well, I Done Got Over It“ folgt auf die vorherige Single „Twenty-Four Hour Blues“, eine fulminante Neuinterpretation des Klassikers von Bobby „Blue“ Bland, der auf einem von Bonamassas Lieblingsalben aller Zeiten, Dreamer, zu finden ist. Die neue Version enthält eine von Bonamassas besten Gesangs- und Gitarrensolos aller Zeiten. „Das Outro-Gitarrensolo ist unglaublich“, kommentiert Smith. „Es ist live auf dem Boden passiert und hat einige tiefe Linien, die man Joe wahrscheinlich noch nie zuvor hat spielen hören. Die Band ist absolut klasse, und Calvin Turner hat ein unglaubliches Streicher- und Bläserarrangement gemacht. Ich bin sehr stolz auf dieses Stück.“

„Ein Teil meiner Herangehensweise an diese neuen Aufnahmen war, dass ich sehen wollte, ob ich über die Jahre musikalisch gereift bin und ob ich als Spieler besser geworden bin“, sagt Bonamassa. „Ich bin froh, sagen zu können, dass ich ein viel besserer Sänger bin als vor 20 Jahren – obwohl ich mich immer noch nicht wirklich als „Sänger“ betrachte, kann ich jetzt eine Melodie ein bisschen besser tragen als damals.“

Mit Reese Wynans (Keyboards), Calvin Turner (Bass), Lamar Carter (Schlagzeug), Kirk Fletcher (Gitarre) und Smith (Gitarre) sind weitere Highlights von Blues Deluxe Vol. 2 Guitar Slims „Well, I Done Got Over It“, Bobby Parkers „It’s Hard But It’s Fair“ und „Is It Safe To Go Home“, ein neuer Song, den Josh Smith für Joe geschrieben hat. „Ich wusste, dass ich ihn stimmlich richtig fordern wollte“, fügt Smith hinzu. „Ich hatte ihn Dinge singen hören, die ich nie auf einem Album gehört hatte, wenn wir nur herumspielten oder für andere Künstler produzierten. Die Songs wurden also mit diesem Gedanken im Hinterkopf ausgewählt und geschrieben. Wenn man sich den Gesang bei „Twenty-Four Hour Blues“ und „Is It Safe To Go Home“ anhört, wird man erkennen, dass Joe sich wirklich ins Zeug legt.“

Nachdem Bonamassa mit seinem ausgedehnten und umfangreichen Live-Konzertfilm und seinem Album „Tales Of Time“ gerade die bemerkenswerte 26. Nummer 1 der Billboard Blues Chart erreicht hat, reist er für drei Wochen zu Festivalauftritten nach Europa, bevor er für eine Reihe von Sommerdaten in die USA zurückkehrt. Am Mittwoch, den 9. August, wird Bonamassa zum ersten Mal in der Hollywood Bowl auftreten und ein exklusives Konzert mit einem Orchester geben, das für seinen nächsten Konzertfilm aufgenommen wird. Dann beginnt der am härtesten arbeitende Bluesman im Showgeschäft am 23. Oktober im Cannon Center in Memphis, TN, seine US-Herbsttournee, die ihn von Küste zu Küste führen und im gitarrenförmigen Hard Rock Live in Hollywood, FL, enden wird.

Bonamassa, der von Guitar World als „der wohl größte Blues-Gitarrist der Welt“ bezeichnet wird, ist dafür bekannt, dass er Risiken eingeht und sich in seiner weitreichenden Karriere auf unbekanntes Terrain wagt. Sein letztes Album „Time Clocks“ ist sein bisher rohestes und rockigstes Studioalbum. Der American Songwriter schreibt dazu: „Bonamassa stößt in neues Terrain vor, bleibt dabei aber innerhalb eines bluesbasierten Rahmens“, und „es gibt mehr als genug Beweise in diesem ausgedehnten Set, dass Bonamassa nicht vorhat, sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen oder seinen Starstatus im Blues-Rock-Genre als selbstverständlich anzusehen“.

Bonamassas jüngstes Live-Konzert Tales Of Time, das vom Classic Rock Magazine als „eine fast spirituelle Erfahrung“ bezeichnet wurde und Songs aus seinem letzten Nummer-1-Studioalbum Time Clocks enthält, fängt eine stratosphärische Performance des Blues-Rock-Titans im Red Rocks Amphitheatre ein, bei der sein virtuoser Gitarrenstil und seine einzigartige Technik und sein Flair den Abend zu einem fast himmlischen Höhepunkt machten. Das Projekt wurde von seinem langjährigen Mitarbeiter und Produzenten Kevin Shirley (Led Zeppelin, Iron Maiden, Journey) produziert.

„Diese Live-Show stellt unsere bisher progressivste und größte Produktion dar, die sich auf mein bisher ehrgeizigstes Studioalbum konzentriert“, kommentierte Bonamassa. „Meine Band war eine Naturgewalt bei dieser Show, und es war wirklich ein besonderer Abend.“

Weitere Informationen zu Tales Of Time unter: https://shop.jbonamassa.com

Blues Deluxe Vol. 2 by Joe Bonamassa

1) Twenty-Four Hour Blues (originally performed by Bobby “Blue” Bland)
2) It’s Hard But It’s Fair (originally performed by Bobby Parker)
3) Well, I Done Got Over It  (originally performed by Guitar Slim)
4) I Want to Shout About It (originally performed by Ronnie Earle & The Broadcasters)
5) Win-O   (originally performed by Pee Wee Crayton)
6) Hope You Realize It (Goodbye Again)  *original song written by Joe Bonamassa & Tom Hambridge
7) Lazy Poker Blues (originally performed by Fleetwood Mac)
8) You Sure Drive a Hard Bargain  (originally performed by Albert King)
9) The Truth Hurts Feat Kirk Fletcher and Josh Smith (originally performed by Kenny Neal)
10) Is It Safe To Go Home  *original song written by Josh Smith

Mehr Infos unter: https://jbonamassa.com

OXYMORRONS ALBUM ‚MELANIN PUNK‘

OXYMORRONS KÜNDIGEN ALBUM ‚MELANIN PUNK‘ AN & VERÖFFENTLICHEN NEUE SINGLE „GRAVEYARD WORDS“

Die “Boundary-Pushing Melanated Punk-Band Oxymorrons“ freut sich, ihr mit Spannung erwartetes Album “Melanin Punk“ ankündigen zu können, das am 20. Oktober über Mascot Records erscheinen wird. Mit der Ankündigung einher geht die mitreißende dritte Single „Graveyard Words“, die noch mehr von den vielfältigen Einflüssen und der innovativen Musikalität der Band zeigt.

Visualiser ‘Graveyard Words’:

Hört euch „Graveyard Words“ an und sichert euch das ‚Melanin Punk‘ Albumhttps://lnk.to/oxymorrons

„Graveyard Words“ verschmilzt die fesselnden Klänge von Drum and Bass mit Anklängen an den einzigartigen Vibe von Turnstile und ein wenig Kid Cudi. In einer kühnen Erkundung ihrer musikalischen Inspirationen haben Oxymorrons es wieder einmal gewagt, etwas völlig Neues zu schaffen und einen Track zu kreieren, der mit Konventionen bricht.

Auf die Frage nach der Inspiration hinter „Graveyard Words“ erklärten Oxymorrons gemeinsam: „Es geht darum, mit Absichten zu sprechen. Worte haben Gewicht und man kann mit den Dingen, die man sagt, Positives, aber auch Negatives manifestieren – im Extremfall kann es einen das Leben kosten. Es geht um die Gesetze der Anziehung durch Worte. Der Refrain klingt wie eine Drohung, die von einem Individuum ausgeht – wie „pass auf, was du sagst, sonst mach ich dich fertig“ – aber in Wirklichkeit wurde er aus der Perspektive des Universums/Karmas geschrieben, das uns Menschen warnt. Ein kleines Beispiel ist, dass wir versuchen, das Wort „Hass“ nicht in unserem Wortschatz zu verwenden, wenn wir etwas beschreiben, das uns nicht gefällt. Wir sind nicht immer erfolgreich, aber wir versuchen einfach, dieses Wort zu entfernen, damit wir keinen Hass in unser Leben anziehen und das Tor offen lassen, durch das der Hass kommen kann. Man zieht an, was man projiziert, und wir projizieren Positivität“.

„Graveyard Words“ knüpft an den Erfolg der vorangegangenen Singles „Enemy“ und „Last Call“ an, die breite Anerkennung fanden und Oxymorrons‘ Platz als einer der aufregendsten und radikalsten Acts in der Musikbranche festigten. Jede Veröffentlichung von “Melanin Punk“ zeigt, dass die Band neue klangliche Territorien erkundet und dabei ihrem rebellischen Geist und ihrer unverfälschten Authentizität treu bleibt.

Der Name des kommenden Albums der Band leitet sich von dem Konzept des Melanins als einer verbindenden Kraft ab, die über die reine Hautfarbe hinausgeht. Oxymorrons definieren Melanin-Punk als Sinnbild für Kultur, ein rebellisches Ethos und eine Feier der gemeinsamen menschlichen Erfahrung. Die Band sieht sich als Vertreter des Volkes, die die Vielfalt der Menschheit begrüßen und ihre Musik als Katalysator für die Einheit nutzen. Sie sagen: Es geht um Gemeinschaft, nicht um Spaltung. Oxymorrons ist für uns, aber das Projekt repräsentiert die Menschen und das, was uns zusammenbringt. Unser ganzes menschliches Dasein dreht sich um Verbindung. Es ist die Einzigartigkeit eines jeden in der Band, die uns zu einer verrückten Klangschmelze macht, und das ist eine großartige Analogie zu dem, was wir über die Welt als Ganzes denken.“

Oxymorrons beschreiben ihr Melanin Punk-Album als „ein cineastisches Erlebnis“ und „das einzigartigste gemischte Baby, das du je gesehen hast“, das auf dem Fundament aufbaut, das sie mit ihrer EP „Mohawks and Durags“ gelegt haben. Während die EP die Hörer in eine Reihe von Energien und Vibes einführte, nimmt das Album die Fans mit auf eine immersive Reise innerhalb jedes einzelnen Songs. “Melanin Punk“ symbolisiert den Höhepunkt der verschiedenen Hintergründe, Exzentrizitäten und makellosen Unvollkommenheiten der Bandmitglieder, was zu einer außergewöhnlichen künstlerischen Kreation führt.

Während sie sich auf die Veröffentlichung des Albums vorbereiten, werden Oxymorrons auf Corey Taylors Solotour die Bühnen in den USA unsicher machen. Sie sind begeistert: „Von einer Legende mitgenommen zu werden und mit ihm zu rocken, ist der Wahnsinn. Das Universum wirkt seine Magie. Corey Taylor hörte uns zum ersten Mal auf ShipRocked, oben im Jahr 2022, an einem Strand. Jetzt können wir es an Land machen!“

Die Fans sollten ihre Ohren offen halten für weitere Musik, Merch-Drops, Tourdaten und aufregende Partnerschaften in der Zukunft.

PRE-SAVE MELANIN PUNK: https://lnk.to/oxymorrons

Mehr Infos unter:
https://www.oxymorrons.com
https://www.instagram.com/oxymorrons
https://www.facebook.com/Oxymorrons
https://twitter.com/OXYMORRONS
https://www.tiktok.com/@oxymorrons

Steve Lukather‘s neues Solo-Album „Bridges“

Steve Lukather‘s neues Solo-Album mit dem Titel „Bridges“ ab jetzt veröffentlicht via The Players Club / Mascot Label Group

Das Album besteht aus der Performance von vergangenen und aktuellen Mitgliedern des ToTo Familienstammbaums, zu denen DAVID PAICH, JOSEPH WILLIAMS, SIMON PHILLIPS, SHANNON FORREST, LEE SKLAR UND STEVE MAGGIORA gehören, sowie Lukes ältester Sohn Trev Lukather und Gov’t Mule Bassist Jorgen Carlsson

Am 16.06.2023 haben Steve Lukather und The Players Club / Mascot Label Group ein neues Studioalbum mit dem Titel BRIDGES veröffentlicht.

Das offizielle Video zu „When I See You Again“ gibt es hier:

Offizielles Video zur 2. Single „Someone“:

„Not My Kind Of People“ gibt es hier:

Der Titel seines neunten Soloalbums „Bridges“ könnte nicht treffender sein. Luke erklärt: „Ich sehe es als eine Brücke zwischen meiner Solomusik und ToTo Music. Die Tatsache, dass Joseph Williams, David Paich und ich den größten Teil des Albums geschrieben haben, und die Tatsache, dass ich viele der alten ToTo-Gang eingeladen habe, zu kommen und zu spielen, Co-Autoren wie Randy Goodrum und Stan Lynch, bringt das alles zusammen. Es beweist auch, dass die meisten meiner alten Kumpels und ich immer noch gute Freunde sind, und ich wollte eine Platte „im Stil von“ machen, da ToTo nie wieder ein Studioalbum aufnehmen wird. Das ist so nah dran, wie wir nur kommen können.“  Er fährt fort: „Wir lieben es nach wie vor, gemeinsam zu schreiben, zu kreieren und aufzunehmen, und wir werden zweifellos weiterhin gemeinsam an unseren jeweiligen Solowerken arbeiten.“

Zu dem aufgenommenen Repertoire gehört auch „Far From Over“, das er gemeinsam mit seinem ältesten Sohn Trevor geschrieben hat. Luke meint dazu: „Es ist schon komisch… als er vor 35 Jahren geboren wurde, sah ich ihm in die Augen, bevor ich die Nabelschnur durchtrennte, und sagte zu mir: ‚Ich frage mich, ob er in meine Fußstapfen treten wird?‘ Das hat er auf jeden Fall! Es ist eine unglaubliche Freude, denn er ist wirklich verdammt gut! Ich wünschte, ich könnte sagen, dass ich ihm alles beigebracht habe, aber das habe ich nicht. Er ist das einzige meiner vier Kinder, das (bisher) zur Musik gekommen ist und sie zu seinem Leben gemacht hat.  Er hat eine natürliche Begabung, die man nicht lernen kann. Ich könnte nicht stolzer sein als ich es bin.“

Im Laufe von Lukes Karriere haben sowohl Stan Lynch als auch Randy Goodrum häufig mit ihm zusammengeschrieben. Auf „Bridges“ haben diese beiden produktiven Autoren wieder einmal zusammengearbeitet. Lynch, der von den Heartbreakers bekannt ist, hat mehrere Songs mit Lukather/Paich/Williams geschrieben, während Goodrum mit Luke allein an All Forevers Must End“ arbeitet. Luke sagt: „Diese Jungs sind die, die die Texte viel besser schreiben als ich. Ich wusste, dass sie es wie immer bringen würden, und das taten sie auch. Sie sind auch gute Freunde, und wir arbeiten gerne zusammen. Ich habe einen Einfluss auf die Texte. Ich gebe ihnen Ideen, was ich sagen will, und sie artikulieren meine Gefühle in der Musik, und dann, wenn ich ihre ersten Entwürfe sehe, sprechen wir darüber, bearbeiten hier und da, und das Endergebnis ist das, was wir auf dieser Platte haben.“

„Bridges“ präsentiert tiefe Wurzeln und Äste von ToTo’s Stammbaum. Ehemalige und aktuelle Mitglieder tragen sowohl auf der Schreib- als auch auf der Performance-Seite bei. Joseph Williams hat sechs der Songs geschrieben, David Paich vier. Williams wirkt bei allen Aufnahmen mit und steuert je nach Titel Hintergrundgesang, Synthesizer, Perkussion oder Keyboards bei, während Paich bei fünf Songs die Keyboards spielt.  Schlagzeuger Simon Phillips wirkte bei „Far From Over“, „Not My Kind Of People“, „When I See You Again“ und „Burning Bridges“ mit. Shannon Forrest kehrte zurück, um auf „Someone“, „All Forevers Must End“, „Take My Love“ und „I’ll Never Know“ zu spielen. Sowohl ein alter Freund und ehemaliges Mitglied Lee Sklar als auch Gov’t Mule-Bassist Jorgen Carlsson spielen bei einigen Stücken den Bass, während Luke selbst bei einigen anderen mitwirkt. Auf „Far From Over“ spielt Trev Lukather Gitarre, Bass, Hintergrundgesang und Synthesizer. Der derzeitige ToTo-Keyboarder Steve Maggiora hat „Take My Love“ mitgeschrieben und spielt alle Tasten und singt den Hintergrundgesang bei diesem Stück. Luke erzählt: „Manche Leute denken, dass wir keine Freunde mehr sind oder nicht mehr zusammenarbeiten wollen, nur weil jemand die Band verlassen hat oder zu seinem eigenen Ding gegangen ist. Ich denke, das beweist, dass das nicht der Fall ist, und ich wollte mit meinen alten Freunden Musik machen und dabei auch ein oder zwei Lacher haben. Es hat viel Spaß gemacht und es hat auch einen Sound, der vertraut ist.“

Was David Paich und Joseph Williams anbelangt, so stehen sich die drei bis heute nahe. Paich ist nach wie vor der musikalische Leiter von ToTo, auch wenn er nicht mehr zu jeder Show reist. Williams und Lukather sind die Dogs of Oz, die die Karriere der Band in die Zukunft lenken werden. Luke erzählt: „Ich habe mit diesen beiden Jungs zusammengearbeitet, seit ich ein Kind war. Ich verehre ihr Talent und wollte den Druck von mir nehmen.  Joe hat die Platte produziert, damit ich einfach nur ein Künstler sein kann. Paich ist derjenige, der mir nicht nur beigebracht hat, wie man Platten macht, sondern der auch mein Songwriting in ToTo gefördert hat und mich in jeder musikalischen Hinsicht vorangebracht hat.  Und ich liebe diese Jungs und es ist so einfach. Wir mögen alle die gleichen Sachen und haben fast unser ganzes Leben lang zusammengearbeitet. Es war, als würde ich mit meinen besten Kumpels ins Sommerlager zurückkehren!“  Er fährt fort: „Joe ist ein bemerkenswerter Produzent und Songwriter, genauso wie Dave, also… konnte ich mich entspannen und den Prozess genießen. Daher mag es einen ‚vertrauten‘ Sound oder Stil haben, wenn das alles zusammengemischt wird. Nicht absichtlich… das passiert einfach, wenn wir zusammen schaffen.“

ABOUT STEVE LUKATHER

Im Laufe von fünf Jahrzehnten hat Steve Lukather der Popkultur einen unauslöschlichen Stempel aufgedrückt. Neben seiner Tätigkeit als einziges Mitglied von ToTo, das nie eine Pause von der Band genommen hat, hat er auf Tausenden von Alben als Session-Musiker mitgewirkt. Zu diesen musikalischen Beiträgen gehören einige der erfolgreichsten, einflussreichsten und dauerhaftesten Platten aller Zeiten, darunter Michael Jacksons Thriller. Außerdem veröffentlichte er seine Memoiren mit dem Titel The Gospel According To Luke, die ein weltweiter Bestseller wurden. Er ist weiterhin ToTo’s Bandleader, ein Mitglied von Ringo’s All-Starr Band und ein Solokünstler.

ToTo hat in den letzten zehn Jahren einen gefeierten weltweiten Aufschwung erlebt. In den Jahren 2022-2023 wird die Band vor fast einer Million Fans auftreten. Ihr Repertoire hat allein bei Spotify mehr als 3 MILLIARDEN Streams, wobei „Africa“ allein eine Milliarde Plays zählt.  Die Albumverkäufe übersteigen 40 MILLIONEN Exemplare. ToTo ist eine der wenigen 70er-Jahre-Bands, die den wechselnden Trends und Stilen standgehalten haben und sich nach 45 Jahren Karriere einer generationenübergreifenden Fangemeinde erfreuen und immer noch weltweit ausverkaufte Shows spielen.  ToTo wurde im Jahr 2009 in die Musicians Hall of Fame and Museum aufgenommen.

More Infos:
http://www.stevelukather.com

Joe Bonamassa Studioalbum „Blues Deluxe, Vol. 2“

Superstar Joe Bonamassa kehrt mit seinem neuen Studioalbum „Blues Deluxe, Vol. 2“ zu seinen Wurzeln zurück und feiert damit das 20-jährige Jubiläum seiner meistverkauften Independent-Veröffentlichung

Zusätzlich wird Joe Bonamassa eine remasterte Version von Blues Deluxe veröffentlichen, die zusammen mit seinem Vorgänger am 6. Oktober über J&R Adventures erscheinen wird

(Los Angeles, CA – 16. Juni 2023) Zwanzig Jahre nach der Veröffentlichung seines Bestseller-Albums „Blues Deluxe“, das mit einer Mischung aus Originalen und Neuinterpretationen klassischer Songs das von der US-Regierung ausgerufene „Jahr des Blues“ feierte, zieht Superstar Joe Bonamassa mit „Blues Deluxe Vol. 2“, das am 6. Oktober über J&R Adventures erscheint, Bilanz darüber, wie weit er und das Genre gekommen sind. Mit zwei neuen Originalen und acht neuen Covers, die einige der wichtigsten Namen des Blues umfassen – von Bobby „Blue“ Bland und Peter Green’s Fleetwood Mac bis hin zu Albert King – kehrt Bonamassa auf Blues Deluxe 2 zu seinen Wurzeln zurück und haucht den Klassikern, die seine eigene Kunst geprägt haben, neues Leben ein.

Album Vorbestellung hier: https://lnk.to/joebonamassa

„Hätte man mir vor 20 Jahren gesagt, dass meine Karriere lange genug andauern würde, um das 20-jährige Jubiläum dieser kleinen Platte namens ‚Blues Deluxe‘ zu erleben, hätte ich sicher gelacht“
, meint Bonamassa„Blues Deluxe“ war meine letzte Chance, nachdem ich von zwei großen Plattenfirmen und meinem Booking-Agenten fallen gelassen wurde. Damals hatte mein Manager, Roy Weisman, seinen ersten „All-In“-Moment. Wir würden zurück ins Studio gehen und eine Platte aufnehmen. Eine Platte, die hoffentlich die Richtung meiner zukünftigen Karriere bestimmen würde.“

„Bei Blues Deluxe Vol. 2 habe ich meinen großartigen Freund Josh Smith gebeten, eine Platte zu produzieren, die die Jubiläumsausgabe des ersten Albums begleitet und hoffentlich ein wenig zeigt, wie ich mich in den letzten 20 Jahren entwickelt habe“, fügt Bonamassa hinzu. „Der Kontrast zwischen einem übermütigen 26-Jährigen und einem etablierten 46-Jährigen ist beträchtlich. Brennt das Feuer noch so wie damals? Bin ich immer noch hungrig zu spielen? Bin ich überhaupt noch gut genug, um meinen Helden noch einmal Tribut zu zollen?  Die Antwort liegt irgendwo in diesem Album.“

„Als Joe mich bat, Blues Deluxe Vol. 2 zu produzieren, wusste ich sofort, was ich erreichen wollte“, fügt Smith hinzu. „Ich wollte, dass die Fans den völlig natürlichen, entspannten Joe hören, den ich höre, wenn wir einfach nur herumalbern und Gitarren spielen. Er war wirklich in dem Moment und fühlte sich vollkommen unterstützt, und ich weiß, dass er bei allem wirklich ‚aufs Ganze ging‘.“

Zur Ankündigung des Albums hat Bonamassa die neueste Single „Twenty-Four Hour Blues“ veröffentlicht, eine mitreißende Neuinterpretation des Klassikers von Bobby „Blue“ Bland, der auf einem von Bonamassas Lieblingsalben aller Zeiten, „Dreamer“, enthalten ist. Die neue Version enthält eine von Bonamassas besten Gesangs- und Gitarrensolos aller Zeiten„Das Outro-Gitarrensolo ist unglaublich“, kommentiert Smith. „Es ist live gespielt und hat einige tiefe Lines, die man wahrscheinlich noch nie zuvor von Joe gehört hat. Die Band ist absolut klasse, und Calvin Turner hat ein unglaubliches Streicher- und Bläserarrangement gemacht. Ich bin sehr stolz auf dieses Stück.“

Das offizielle Video zur neuesten Single, eine fulminante Neuinterpretation von Bobby „Blue“ Blands „Twenty-Four Hour Blues“, gibt es hier:

„Ein Teil meiner Herangehensweise an diese neuen Aufnahmen war, dass ich sehen wollte, ob ich über die Jahre musikalisch gereift bin und ob ich als Spieler besser geworden bin“, sagt Bonamassa„Ich bin froh, sagen zu können, dass ich ein viel besserer Sänger bin als vor 20 Jahren – auch wenn ich mich immer noch nicht wirklich als „Sänger“ bezeichne, kann ich jetzt eine Melodie ein bisschen besser tragen als damals.“

Die Ankündigung von Blues Deluxe, Vol. 2 folgt auf die Veröffentlichung der Leadsingle „I Want To Shout About It“, die ursprünglich von Ronnie Earl and the Broadcasters gesungen wurde. Bonamassas fröhliche Version enthält Soli von Reese Wynans an der Orgel und Paulie Cerra am Saxophon sowie einige tolle Adlibs von den Sängern Dannielle DeAndrea und Charles Jones, wenn sich der Track dem Ende zuneigt. „Shout About It ist ein Song, der ursprünglich von den großartigen Ronnie Earl and the Broadcasters mit Darrel Nullisch am Gesang stammt“, fügt Smith hinzu. „Es ist ein schwer zu singender Song, und Joe hat sich wirklich ins Zeug gelegt und ihn perfekt gesungen. Es ist ein echter Rave-Up, ein Party-Song. Joe hat ihn in letzter Zeit live gespielt und das Publikum ist begeistert!“

Mit Reese Wynans (Keyboards), Calvin Turner (Bass), Lamar Carter (Schlagzeug), Kirk Fletcher (Gitarre) und Smith (Gitarre) sind weitere Highlights von Blues Deluxe Vol. 2 Guitar Slims „Well, I Done Got Over It“, Bobby Parkers „It’s Hard But It’s Fair“ und „Is It Safe To Go Home“, ein neuer Song, den Josh Smith für Joe geschrieben hat. „Ich wusste, dass ich ihn stimmlich richtig fordern wollte“, fügt Smith hinzu. „Ich hatte ihn Dinge singen hören, die ich nie auf einem Album gehört hatte, wenn wir nur herumspielten oder für andere Künstler produzierten. Die Songs wurden also mit diesem Gedanken im Hinterkopf ausgewählt und geschrieben. Wenn man sich den Gesang bei „Twenty-Four Hour Blues“ und „Is It Safe To Go Home“ anhört, wird man erkennen, dass Joe sich wirklich ins Zeug legt.“

Nachdem Bonamassa mit seinem ausgedehnten und umfangreichen Live-Konzertfilm und seinem Album „Tales Of Time“ gerade die bemerkenswerte 26. Nummer 1 der Billboard Blues Chart erreicht hat, reist er für drei Wochen zu Festivalauftritten nach Europa, bevor er für eine Reihe von Sommerdaten in die USA zurückkehrt. Am Mittwoch, den 9. August, wird Bonamassa zum ersten Mal in der Hollywood Bowl auftreten und ein exklusives Konzert mit einem Orchester geben, das für seinen nächsten Konzertfilm aufgenommen wird. Dann beginnt der am härtesten arbeitende Bluesman im Showgeschäft am 23. Oktober im Cannon Center in Memphis, TN, seine US-Herbsttournee, die ihn von Küste zu Küste führen und im gitarrenförmigen Hard Rock Live in Hollywood, FL, enden wird.

Bonamassa, der von Guitar World als „der wohl größte Blues-Gitarrist der Welt“ bezeichnet wird, ist dafür bekannt, dass er Risiken eingeht und sich in seiner weitreichenden Karriere auf unbekanntes Terrain wagt. Sein letztes Album „Time Clocks“ ist sein bisher rohestes und rockigstes Studioalbum. Der American Songwriter schreibt dazu: „Bonamassa stößt in neues Terrain vor, bleibt dabei aber innerhalb eines bluesbasierten Rahmens“, und „es gibt mehr als genug Beweise in diesem ausgedehnten Set, dass Bonamassa nicht vorhat, sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen oder seinen Starstatus im Blues-Rock-Genre als selbstverständlich anzusehen“.

Bonamassas jüngstes Live-Konzert Tales Of Time, das vom Classic Rock Magazine als „eine fast spirituelle Erfahrung“ bezeichnet wurde und Songs aus seinem letzten Nummer-1-Studioalbum Time Clocks enthält, fängt eine stratosphärische Performance des Blues-Rock-Titans im Red Rocks Amphitheatre ein, bei der sein virtuoser Gitarrenstil und seine einzigartige Technik und sein Flair den Abend zu einem fast himmlischen Höhepunkt machten. Das Projekt wurde von seinem langjährigen Mitarbeiter und Produzenten Kevin Shirley (Led Zeppelin, Iron Maiden, Journey) produziert.

„Diese Live-Show stellt unsere bisher progressivste und größte Produktion dar, die sich auf mein bisher ehrgeizigstes Studioalbum konzentriert“, kommentierte Bonamassa. „Meine Band war eine Naturgewalt bei dieser Show, und es war wirklich ein besonderer Abend.“

Weitere Informationen zu Tales Of Time unter: https://shop.jbonamassa.com

Blues Deluxe Vol. 2 by Joe Bonamassa

1) Twenty-Four Hour Blues (originally performed by Bobby “Blue” Bland)
2) It’s Hard But It’s Fair (originally performed by Bobby Parker)
3) Well, I Done Got Over It  (originally performed by Guitar Slim)
4) I Want to Shout About It (originally performed by Ronnie Earle & The Broadcasters)
5) Win-O   (originally performed by Pee Wee Crayton)
6) Hope You Realize It (Goodbye Again)  *original song written by Joe Bonamassa & Tom Hambridge
7) Lazy Poker Blues (originally performed by Fleetwood Mac)
8) You Sure Drive a Hard Bargain  (originally performed by Albert King)
9) The Truth Hurts Feat Kirk Fletcher and Josh Smith (originally performed by Kenny Neal)
10) Is It Safe To Go Home  *original song written by Josh Smith

Mehr Infos unter: https://jbonamassa.com