Schlagwort-Archive: Ska

The Spitfires - “Year Zero“ (Hatch Records/Rough Trade)

The Spitfires – “Year Zero“

Die vierköpfige Band The Spitfires veröffentlicht ihr neues Album unter dem Titel “Year Zero“

The Spitfires - “Year Zero“ (Hatch Records/Rough Trade)
The Spitfires – “Year Zero“ (Hatch Records/Rough Trade)

Bereits seit dem 22. Juni ist die brandneue Single “The New Age“ erhältlich, am 27. Juli soll dann auch ein neues Album von The Spitfires unter dem Titel “Year Zero“ veröffentlicht werden.

Freuen dürft ihr euch auf eine energetische Melange aus Reggae, Ska, Soul und Punk, die auf 10 Tracks von Billy Sullivan (lead vocals, guitar), Sam Long (bass, backing vocals), Matt Johnson (drums) und George Moorhouse geboten wird.

Mit von der Partie auf dem Album ist auch der erste Vorbote “Remains the Same“, zu dem die vierköpfige Band am 25. Mai ein Video herausgebracht hat.

Schramme11 - “Durch Dick Und Dünn“ (RCA/Sony Music)

Schramme11 – “Durch Dick Und Dünn“

Schramme11 ist ein Seiten-Projekt der Ska-Formation Busters, das nun sein Debütalbum “Durch Dick Und Dünn“ herausbringt.

Schramme11 - “Durch Dick Und Dünn“ (RCA/Sony Music)
Schramme11 – “Durch Dick Und Dünn“ (RCA/Sony Music)

Soundtechnisch in Szene gesetzt wurden die 13 Songs von dem Produktionteam Elephant Music, das in der Vergangenheit bereits für Produktionen von Acts wie Santiano, Faun, Oonagh oder Voxxclub verantwortlich zeichnete.

Die 11-köpfige Combo, bestehend aus Richie Alexander (Gesang), Ron Marsman (Gesang), Markus „Schramme“ Schramhauser (Orgel, Akkordeon), Rob Solomon (Posaune), Stefan Breuer (Drums), Alex Lützke (Gitarre), Rolf Breyer (Bass), Jesse Günther (Percussion), Stephan Keller (Piano, Synthesizer), Mathias Demmer (Saxofon, Klarinette) und Hardy Appich (Trompete, Flügelhorn), kredenzt uns auf ihrem Erstling ein kunterbuntes Konglomerat aus Balkan-Pop, Ska, Rock, Country und Schlager, wobei Bläser-und Akkordeonklänge für die Grundierung des Sounds sorgen.

LaBrassBanda – “Kiah Royal“ – Live und akustisch im Kuhstall“ (RCA/Sony Music)

LaBrassBanda – “Kiah Royal“

“Kiah Royal“ – akustisches Live-Album von LaBrassBanda

LaBrassBanda – “Kiah Royal“ – Live und akustisch im Kuhstall“ (RCA/Sony Music)
LaBrassBanda – “Kiah Royal“ – Live und akustisch im Kuhstall“ (RCA/Sony Music)

Spätestens seit die Blasmusik-Formation LaBrassBanda beim Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2013 den 2. Platz belegte, ist die Combo um den Frontmann Stefan Dettl hierzulande einer breiten Öffentlichkeit bekannt.

In der Folge erreichte ihr Wettbewerbs-Beitrag “Nackert“ nicht nur Platz 13 der offiziellen deutschen Single-Charts, sondern das dazugehörige Album “Europa“ (2013) schaffte sogar eine Notierung auf Platz 3 der hiesigen Longplay-Charts.

Nach dem Top20-Album “Live Olympiahalle München“ aus dem Jahre 2012 erscheint nun bereits das zweite Live-Album der aus Übersee (Chiemsee) stammenden Formation.

Aufgenommen wurden die Unplugged-Versionen vor 85 Rindern in einem Kuhstall in Höllthal an der Alz, also im nördlichen Chiemgau.

Various Artists - "The Best Of 2 Tone" (Parlophone/Warner)

„The Best Of 2 Tone“

2 Tone Records war ein Label, das 1979 von Jerry Dammers, dem Mastermind der britischen Ska-Band The Specials gegründet wurde.

Various Artists - "The Best Of 2 Tone" (Parlophone/Warner)
Various Artists – „The Best Of 2 Tone“ (Parlophone/Warner)

Dessen Releases widmeten sich vor allem der Ska- und Reggae-Musik, wobei immer wieder auch Elemente aus Punk und Pop integriert wurden.

Nun erscheint mit“The Best Of 2 Tone“ eine umfassende Compilation, auf dem viele der Bands zu finden sind, welche zwischen 1979 und Mitte der Achtziger auf dem Label beheimatet waren.

Darunter finden sich so namhafte Namen des Ska wie The Specials, The Selecter, Madness, The Body Snatchers oder Rico.

The Sensational Skydrunk Heartbeat Orchestra veröffentlichen erstes Video

tssho_grownThe Sensational Skydrunk Heartbeat Orchestra haben seit der Veröffentlichung ihres Debüt-Albums im September 2009 erstmalig bundesweites Interesse auf sich ziehen können.

Mit ihrem ersten Video zum Song „Admire Me“ liefert die Band nun die passenden Bilder dazu ab. Lachen garantiert!

www.skydrunk.de

Erste Pressestimmen:

„The Sensational Skydrunk Heartbeat Orchestra“ hat mit ihrem Album „Grown“ ein kleines Meisterwerk vollbracht (…). Ein Debüt, welches jedem Hörer pure Freude machen wird und welches man immer wieder gerne hört. „The Sensational Skydrunk Heartbeat Orchestra“ – die Hoffnungsträger der deutschen Musik (…) roterdorn.de
„Live muss das zünden wie eine brandgezündelte Feuerwerkskörperfabrik!“ blueprint

„(…) ein Energie geladenes Debut mit einer ganzen Reihe potentieller Hits und Dancefloor-Killer. Überraschend guter Ska-Pop“ Hififi und Sterereo

THE BUSTERS „Waking The Dead“

Lebenselixiere wie Energie, Hoffnung, Phantasie und gute Musik werden gerne von der vermeintlichen Realität erdrosselt und modern unter einer bleischweren Grabplatte aus Routine, Lethargie und Pessimismus dahin. Doch Rettung naht: THE BUSTERS werden mit gezücktem Spaten und Schweißgerät den Mächten der Finsternis mit ihrem neuen Album „Waking The Dead“ ab dem 13.11.2009 das Handwerk legen.

The Busters "Waking the dead"
The Busters "Waking the dead"

Der Weckruf der badischen Jogging-Jive-Band wird selbst von Darth Vader nicht überhört werden; wenn akkuratester Kraut-Rocksteady auf vitalsten Polka-Soul trifft, entwickelt sich positive Energie ohne Ballermann-Gefahr. Denn das musikalische und textliche Niveau dieser Qualitäts-Tanzplatte (yes, we are German) dürfte bei allen 10 nackten Friseusen zu Kurzatmigkeit führen.

LéOparleur

Selten hat man so viel Leben auf der Bühne gesehen wie bei LéOparleur aus Straßbourg: Da werden Kastagnetten geschwungen, die verschiedensten Blasinstrumente aus dem Hut gezaubert, die Gitarren rocken kräftig oder flirten verführerisch auf Flamenco-Art, der Kontrabaß gibt den Beat vor und über allem schwebt leichtfüßig das Akkordeon.

LéOparleur
LéOparleur
Dazu mischt sich der süße Gesang von Maya mit der kräftig-rotzigen Stimme von Joseph. All das zusammen ergibt eine perfekte Mischung aus französischen, arabischen, kubanischen und osteuropäischen Sounds, die jeden Saal innerhalb kürzester Zeit zum Tanzen bringt, und dabei musikalisch immer den richtigen Ton trifft.

Ihr findet, das klingt vielversprechend? Das stimmt auch! Und das Schönste ist: LéOparleur versprechen nicht nur viel, sie halten sogar noch mehr!

CHE SUDAKA

Im Oktober 2009 veröffentlichen CHE SUDAKA aus Barcelona ihr neues Album TUDO É POSSIBLE.

Che Sudaka
Che Sudaka
Ein Titel, wie er besser nicht hätte gewählt werden können: nach sieben Jahren ungebremster Touren und mittlerweile über 700 Konzerten in 17 Ländern haben sich die fünf Musiker aus Argentinien und
Kolumbien den Ruf einer der kraftvollsten und verrücktesten Live-Bands weltweit erkämpft.

Sie begannen als illegale Einwanderer, die sich mit dem Instrument in den Straßen Barcelonas ihren Unterhalt verdienen mussten. Heute sind sie fester Bestandteil der europäischen Musik-Szene, werden zu den wichtigsten internationalen Festivals eingeladen und haben Fans in der ganzen Welt – TUDO É POSSIBLE!