Schlagwort-Archive: slider

RAVEN kündigen ihre 40. Anniversary Tour ‘ALL FOR ONE’ an

RAVEN hat eine neue Heimat beim internationalen Label Silver Lining Music gefunden, welches auch die Legenden Motörhead, Saxon und Europe unter Vertrag hat. Ein neues Album wird 2023 erscheinen

Raven
Raven

RAVEN ist eine rare Band im Musikgeschäft, wirkliche Originale – aus deren Blut reiner Heavy Metal tropft. Es gibt keine intensivere Band auf diesem Planeten!

RAVEN hat drei der einflussreichsten Metal Alben der NWOBHM Ära (New Wave of British Heavy Metal) veröffentlicht, die jede Band in dieser Zeit und darüber hinaus  beeinflusst hat. Ohne RAVEN würde es keine Thrash/Speed Metal geben und diese Band hat Metallica und Anthrax ihre ersten Touren ermöglicht!

Nächstes Jahr wird RAVEN auf Tour gehen, zum 40. Jubiläum  des ikonischen Albums ‘All for One’ und die Fans werden extrem glücklich sein, da sie das komplette Album in jeder Show spielen werden. Unterstützt werden  RAVEN  auf ihrer Tour von der amerikanischen Band Hellgrimm.

In dieser Zeit, in der viele Bands gesichtslose Kooperationen sind, ist RAVEN ganz sicher real und kein fake – und darauf sind sie stolz und können es auch sein!

2023  ‘ALL FOR ONE’ – 40th Anniversary Shows (UK):

2 MÄRZ – ELEVEN, Stoke-On-Trent
3 MÄRZ – ST. DOM’S, Newcastle
4 MÄRZ – BANNERMAN’S, Edinburgh
5 MÄRZ – THE RED LION, Machynlleth
7 MÄRZ– ASYLUM, Birmingham
8 MÄRZ– HARD ROCK HELL, Great Yarmouth
9 MÄRZ – NIGHTRAIN, Bradford
10 MÄRZ – THE PATRIOT, Crumlin
11 MÄRZ – THE BLACK HEART, London
12 MÄRZ– QUEEN’S HALL, Nuneaton

Tickets on sale:  ravenlunatics.com

Band Line-Up:
JOHN GALLAGHER: Lead Vocals, Bass, 12 String Bass
MARK GALLAGHERGuitar, Vocals
MIKE HELLERDrums

Follow RAVEN:
www.facebook.com/ravenbandofficial
www.twitter.com/official_raven
www.instagram.com/official_raven_lunatics

www.ravenlunatics.com

Human Abyss Video Premiere zu „Shallow Water“

Deathmetal Band Human Abyss veröffentlichen die Video Premiere zu „Shallow Water“ – Debüt Album „The Anatomy of Anxiety“ erscheint am 29.07.2022

Human Abyss Debüt Album „The Anatomy of Anxiety“ erscheint am 29.07.2022
Human Abyss Debüt Album „The Anatomy of Anxiety“ erscheint am 29.07.2022

Human Abyss ist eine Deathmetal-Band aus Berlin, die mit schweren, treibenden, düsteren Rhythmen und atmosphärischen Melodien den tiefen Schmerz der menschlichen Natur einzufangen sucht. Gegründet im Herbst 2018 verfeinern die fünf Berliner stetig ihre Vision gnadenlos nach vorne peitschender Nackenbrecher die niemanden unberührt lassen. Human Abyss lädt ein auf eine Reise zu den Abgründen des Seins. Die Anatomie der Angst ist Gegenstand der Auseinandersetzung. Der Schrecken, die Ohnmacht, die Dunkelheit, die Verzweiflung werden sichtbar, bekommen Raum zur Entfaltung, zur Transformation, um aus der Starre auszubrechen und die zugrundeliegende Lebenskraft zu offenbaren.

Das Debüt Album der Berliner – The Anatomy of Anxiety“ – steht nun mit VÖ Date 29.07.2022 kurz vor der Veröffentlichung!

Human Abyss - Deathmetal aus Berlin
Human Abyss – Deathmetal aus Berlin

„Shallow Water“ ist die 1. Single aus ihrem neuen Album … und erzählt von der Verzweiflung und Not Hilfe in mitten einer psychischen Krise einzufordern. Sowohl die eigene Ohnmacht also auch die Diskrepanz der verzerrten Wahrnehmung zwischen Soll und Sein, der Erwartung an sich und andere, eröffnet einen Raum wahrhaftigen Schreckens. Sehen und nicht gesehen werden. Im flachen Wasser zu ertrinken, während andere, wie in einer fernen Realität die beste Zeit ihres Lebens feiern. In letzter Konsequenz ist es der lange Schrei nach Hilfe kurz vor dem Ertrinken, der das Blut gefrieren lässt.

Video Premiere „Shallow Water“:

„Shallow Water“ ist nebst Spotify u.a. hier erhältlich: https://humanabyss.bandcamp.com/releases

Als treibende Inspiration dienen, neben zwischenmenschlichen Abgründen auch die Tatsache, dass der Sänger Lynn bei Geburt als intergeschlechtlich identifiziert wurde und seither mit den Konsequenzen schwerer medizinisch ungerechtfertigter Operationen und langjährigen Fehlbehandlungen einen Umgang sucht. Die Verletzung der Persönlichkeitsrechte als auch der körperlichen Integrität eines gesunden Menschen aufgrund ignorierter physischer Realitäten ist auch noch heute trauriger Alltag in Deutschland und offenbart einen, nicht nur für die Betroffenen, grausamen blinden Fleck unserer Gesellschaft. Jeder Mensch hat das Recht auf körperliche Unversehrtheit und Identität.

Langjährig als Aktivist tätig in Print, Funk und Fernsehen (u.a. ARD Tagesschau, WDR Quarks, SWR Nachtcafé, Die Zeit, Netflix) fokussiert sich Lynn heute ausschließlich auf die musikalische Verarbeitung dieses fleischgewordenen Albtraums.

Mehr Infos unter:
www.humanabyss.de
https://www.facebook.com/HumanAbyssOfficial/

VOIVOD – ‘FORGOTTEN IN SPACE’ – VIDEO GAME AUF FACEBOOK/INSTAGRAM

Voivod  kündigen ein einzigartiges Facebook/Instagram Filter Game an, um das bald erscheinende ‘Forgotten In Space’ Deluxe Box Set zu feiern.

VOIVOD "FORGOTTEN IN SPACE BOX SET"
VOIVOD „FORGOTTEN IN SPACE BOX SET“

PRE-ORDER HERE: https://voivod.lnk.to/ForgottenInSpacePR

Kannst du dein Raumschiff durch die Mörgoth – Galaxie steuern und verhindern, dass dich der rücksichtslose Korgüll The Exterminator in intergalaktischen Müll verwandelt? Es werden Punkte vergeben, wenn du das verhindern kannst mit dem starken Voivod Cyber Krieger und seinem  nihilistischen Wunsch, alles zu zerstören, was sich ihm in den Weg stellt.

Bereit zum Spielen, alle Systeme auf: GO schalten!

PLAY: https://voivod.lnk.to/FilterPR

‘Forgotten In Space’ ist eine Deluxe Celebration von Voivods Noise Records Diskografie und ist die definitive Kollektion ihrer Werke und kommt mit rarem und bis heute unveröffentlichtem Material:

RRRÖÖÖAAARRR
Remastered auf rotem & schwarzem Splatter Vinyl

KILLING TECHNOLOGY
Remastered auf grünem & lila Swirl Vinyl

DIMENSION HATRÖSS
Remastered auf grauem & rotem Swirl Vinyl

NO SPEED LIMIT LIVE ‘86
Zum allerersten Mal auf Vinyl:  grünes & schwarzes Splatter Vinyl

DIMENSION HATRÖSS – THE DEMOS
Zum allerersten Mal auf Vinyl: blaues & weißes Splatter Vinyl

COSMIC DRAMA, 40 Seiten Buch
40 Seiten Buch mit neuen Sleeve Note Interviews mit Michel ‘Away’ Langevin, der die Geschichte der Anfänge von Voivod erzählt. Mit raren und bis dato unveröffentlichten Fotos

CHAOSMONGERS DVD
Mini Dokumentation mit Interviews, Live Auftritten, Behind the scenes & Promotion Videos von 1985 bis 1989. Ebenfalls bekommt man ein bis jetzt unveröffentlichtes Video Konzert,  live in Chicago ’88 und ein Audio Konzert vom World War III Festival 1985.

KORGÜLL THE EXTERMINATOR USB
Beinhaltet alle Tracks vom Studioalbum plus Live & Demo Alben.

‘Forgotten In Space’ ist erhältlich als 5fach CD und DVD , das Boxset beinhaltet alle Studioalben, mit Bonus von raren Demos und Livealben, die DVD hat die Mini Doku und das bisher unveröffentlichte Live Konzert und ein 20seitiges Booklet.

WATCH THE NEW VIDEO FOR A PREVIOUSLY UNRELEASED DEMO OF ‘PSYCHIC VACUUM’ & PRE-ORDER HERE: https://voivod.lnk.to/ForgottenInSpacePR

Direct Youtube Link:

THE NOISE RECORDS YEARS DELUXE BOX-SET VÖ: 29. JULI 2022

Online:
https://voivod.lnk.to/ForgottenInSpacePR
https://www.voivod.com/
https://www.facebook.com/Voivod

AVANTASIA “A Paranormal Evening with the Moonflower Society”

AVANTASIA “A Paranormal Evening with the Moonflower Society”

AVANTASIA kündigen brandneues Studioalbum an – “A Paranormal Evening with the Moonflower Society”/ VÖ:  21. Oktober 2022 / Nuclear Blast

AVANTASIA “A Paranormal Evening with the Moonflower Society”
AVANTASIA “A Paranormal Evening with the Moonflower Society”

Auf in ein neues Zeitalter im phantastischen Universum von AVANTASIA!

Tobias Sammet ist zurück mit Leidenschaft, unglaublicher Energie und einem musikalischen Monument von epischer Tiefe. Das neunte AVANTASIA-Studioalbum trägt den Titel„A Paranormal Evening with the Moonflower Society“  und wird am 21. Oktober über Nuclear Blast erscheinen.

Pure Magie, die den Hörer mit einer Mischung aus Metal, Classic Rock und allen Zutaten, die AVANTASIA zu AVANTASIA machen, fesselt; niemand legt mehr Herzblut in seine Songs als Tobias mit  AVANTASIA.

Tobias Sammet: „Von den ersten Songideen, die ich bereits in den Jahren 2018 und 2019 hatte, bis hin zur Produktion, der Orchestrierung, den Keyboards, Arrangements und Details war ich in sämtliche Arbeitsschritte so tief eingebunden, dass das Album extrem persönlich wurde. Es ist in allen Belangen verdammt nah an meiner ursprünglichen künstlerischen Vision, auch weil ich einfach sehr viel Zeit in den letzten zweieinhalb Jahren hatte. Es gab ja sonst kaum etwas zu tun. Das Leben wurde entschleunigt, und mein Mysteryhausen-Studio wurde von immer größerer Bedeutung, denn es diente mir als Eingang in eine andere Welt, voller Musik, Inspiration und Begegnungen mit meinen Musen, die mir dabei halfen, einen klaren Kopf und die Hoffnung zu bewahren. Ich bin sehr stolz auf das Album, da sind einige meiner besten Songs drauf, einige meiner emotionalsten und extremsten Gesangs-Performances, und einige der besten Gast-Beiträge überhaupt. Ich könnte mit dem Resultat wirklich nicht glücklicher sein. Und wenn Ihr es hört, werdet Ihr wissen, warum!“

Auf  “A Paranormal Evening with the Moonflower Society”, werden elf magische Songs präsentiert, veredelt von hochkarätigen Gastmusikern, die den Zuhörer mit einer unglaublichen Frische und Ausgereiftheit verzaubern.

Als ersten Vorgeschmack veröffentlichte AVANTASIA kürzlich ein Video zur Single „The Wicked Rule The Night“ mit Primal Fear-Frontmann Ralf Scheepers.

Produziert wurde das Album von Tobias Sammet gemeinsam mit Sascha Paeth.

Das wundervolle Artwork wurde vom schwedischen Illustrator Alexander Jansson gezeichnet.

‘A Paranormal Evening with the Moonflower Society”

Tracklist:

  1. Welcome to the Shadows
  2. The Wicked Rule the Night
  3. Kill the Pain Away
  4. The Inmost Light
  5. Misplaced among the Angels
  6. I Tame the Storm
  7. Paper Plane
  8. The Moonflower Society
  9. Rhyme and Reason
  10. Scars
  11. Arabesque

Playing time: 53:58min

Tourdaten:
30.06. Barcelona, Spanien – Rock Fest
08.07.  Tampere, Finnland – Sauna Open Air
09.07.  Oulu, Finnland – Rock In The City
11.07.  Oslo, Norwegen – Sentrum Scene
13.07.  Gävle, Schweden – Geefle Metal Festival
21.07.  Fulda, Deutschland – Domplatz
23.07.  Pratteln, Schweiz – Z7 Summer Nights
03.08.  Wacken, Deutschland – W:O:A
04.08.  Ludwigsburg, Deutschland – Schlossplatz
19.08.  Moravsky Krumlov, Tschechei – Rock Castle
26.08.  Coburg, Deutschland – Schloßplatz
03.09.  Gelsenkirchen, Deutschland – Amphitheater

Mehr Infos unter:
https://avantasia.com

Offizielle Lemmy Zeremonie am 23. Juni 2022 auf dem Hellfest in Clisson, Frankreich

Offizielle Lemmy Zeremonie Hellfest

Offizielle Lemmy Zeremonie am 23. Juni 2022 auf dem Hellfest in Clisson, Frankreich

Offizielle Lemmy Zeremonie am 23. Juni 2022 auf dem Hellfest in Clisson, Frankreich
Offizielle Lemmy Zeremonie am 23. Juni 2022 auf dem Hellfest in Clisson, Frankreich

Ein Teil der Asche des legendären Ian ‘Lemmy’ Kilmister, Gründer von Motörhead, Grammy Award Gewinner und kulturelle Ikone, wurde in diesem Jahr auf dem Hellfest in Clisson, Frankreich unter dem neuen Lemmy Monument verwahrt. Die offizielle Zeremonie erfolgt am 23. Juni 2022.

Seine ehemaligen Mitstreiter, Phil Campbell und Mikkey Dee, sind vor Ort und werden dies in einer kleinen Zeremonie würdigen. Es geschieht gleich nach dem Ende der Scorpions Show. Ein Tribute Video und ein paar Worte von Phil und Mikkey, die das Glas auf den unsterblichen Lemmy erheben.

Die Zeremonie soll auch noch einmal Lemmys Musiker-Leben ausdrücken: die Liebe, auf Tour zu sein und die Liebe zu seinen Fans. Denn mit beiden hat er sich immer am wohlsten gefühlt, das war sein zu Hause.

Lemmy hat das Hellfest geliebt (Motörhead ist beim allerersten Hellfest aufgetreten), und die Band hatte eine besondere Beziehung zu ihrer französischen Rock’n’Roll Familie.

Daher ist es absolut passend, dass Lemmy nun für immer auf dem Hellfest anwesend ist. Diese Veranstaltung gibt den Fans ebenfalls die Gelegenheit, auf ihre eigene Art Lemmy zu gedenken und auch die maßgefertigte Miniatur-Urne zu sehen, die im Original auf dem Forest Lawn Memorial Friedhof, Hollywood, Kalifornien begraben ist.

Alle Fans, die ihre eigenen Tribut zollen möchten, oder Erinnerungen und ihre Erfahrungen austauschen, möchten, können das unter dem Hashtag #LemmyLivesAtHellfest tun.

Wir salutieren der unsterblichen Legende Lemmy!

SCOOTER „DO NOT SIT IF YOU CAN DANCE“

Mit dem Titel ihrer neuen Single macht Deutschlands erfolgreichste Techno Band eine Ansage an die Fangemeinde und fordert DO NOT SIT IF YOU CAN DANCE.

Gerade erst waren SCOOTER mit ihrer großen GOD SAVE THE RAVE ARENA TOUR mit zahlreichen Stopps in Europa unterwegs und spielten als Headliner auf dem legendären Rock am Ring / Rock im Park Festival! Eigens für die Tour hat die Band um Scooter-Mastermind H.P. Baxxter den Track DO NOT SIT IF YOU CAN DANCE produziert! Nachdem die Fans während der gesamten Tour das Motto des Titels wörtlich nahmen und rigoros abfeierten, nehmen es SCOOTER zum Anlass und veröffentlichen DO NOT SIT IF YOU CAN DANCE nun offiziell als Single! Einmal im Ohr, wird man den prägnanten Refrain sowie die brachialen Shouts von H.P. Baxxter nicht so schnell wieder los.

Mit ihrem Top 5 und gleichzeitig 20. Studioalbums GOD SAVE THE RAVE blicken Scooter auf über 30 Millionen verkaufte Tonträger, 23 Top-Ten-Hits, 90 Platin Awards sowie auf zahllose Headliner Slots auf Major Festivals rund um den Globus zurück!

Nach den ersten zahlreichen Gigs ihrer GOD SAVE THE RAVE ARENA TOUR befindet sich die Band das komplette Jahr über auf internationalen Festivals und zahlreichen Konzerten!

Immer mit im Gepäck: Ihren neuen Live-Knaller DO NOT SIT IF YOU CAN DANCE!

Official Tour Video:

Buylink:
https://scooter.lnk.to/DNSIYCDYo

Scooter Live:

GOD SAVE THE RAVE Arena Tour 2022:
30.04.22 UK Manchester // O2 Victoria Warehouse
01.05.22 UK London // O2 Academy
11.05.22 DE Hannover // ZAG Arena
13.05.22 DE Düsseldorf // PSD BANK DOME
14.05.22 DE Bremen // VB-Arena
17.05.22 DE München // Olympiahalle
18.05.22 DE Stuttgart // Schleyer-Halle
19.05.22 CH Zürich // Hallenstadion
21.05.22 LU Esch-Sur-Alzette // Rockhal
22.05.22 BE Antwerpen // Lotto Arena
23.05.22 NL Amsterdam // Ziggo Dome
25.05.22 DE Kiel // Wunderino Arena
27.05.22 AT Wien // Stadthalle
28.05.22 DE Dresden // Messe
10.06.22 UK Glasgow // Braehead Arena
25.06.22 NIR Belfast // Belsonic, Ormeau Park
06.10.22 CZ Pilsen // Zimni Stadion
07.10.22 CZ Usti Nad Labem // Zimni Stadion
08.10.22 CZ Pardubice // Enteria Arena

FESTIVALS 2022
03.06. DE Rock Am Ring – Nürburgring
04.06. DE Rock Im Park – Nürnberg
05.06. DE BigCityBeats WORLD CLUB DOME – Frankfurt
07.07. Fl Himos Festival -Jämsä
24.07. DE Parookaville -Weeze
04.-06.08. AT Szene Open Air – Lustenau
13.08. PL Fest Festival- Chorzow
28.08. UK Creamfields – Daresbury

GOD SAVE THE RAVE Open Airs 2022
18.08.2022 Kassel – Messegelände
19.08.2022 Halle – Freilichtbühne Preißnitz
20.08.2022 Berlin – Zitadelle
26.08.2022 Lingen – Open Air Emsland Arena
27.08.2022 Hamburg – Trabrennbahn

www.scootertechno.com

Future Nuggets: Sounds Of The Unheard From Romania, Vol. 4

Future Nuggets: Sounds Of The Unheard From Romania, Vol. 4

Psychedelische Klänge und obskure musikalische Hybride aus den dunklen und versteckten Ecken Rumäniens.

Future Nuggets: Sounds Of The Unheard From Romania, Vol. 4
Future Nuggets: Sounds Of The Unheard From Romania, Vol. 4

Ausflüge in die Welt der auf den Kopf gestellten Musik. Entdeckungen, Erkundungen, Rundgänge durch das Unerhörte Rumänien.

Dafür ist das Bukarester UndergroundKünstlerkollektiv Future Nuggets bekannt.

Nachdem es jahrelang produktiv unter dem Radar gedriftet ist, präsentiert FN nun „Sounds of the Unheard from Romania, Vol. 4“ und feiert damit das 10-jährige Bestehen des Future NuggetsLabels.

In diesem Jahr arbeiten sie zum ersten Mal mit dem Berliner Label Fun In The Church zusammen. Perlen, Melodien und Breaks für die rastlose Zukunft; elektronische Kuriositäten, orientalischer Krautrock, Alt.-Pop-Manifestationen, psychedelische Soundtracks für imaginäre Filme. Neue Projekte (Suce Fraga, Inana, Sarra, Xenofolk,), aber auch bekannte Namen aus der FN-Entourage (Plevna, Australopitecus Oltensis) werden nun erstmals einem breiteren outernational Publikum vorgestellt.

Viele Jahre sind vergangen seit der Veröffentlichung des letzten Samplers, es ist Zeit für den Hypersprung zu Compilation #4!

Alles Weitere erläutert Buti CÄrel: Das Wort Future kennen wir alle. Mit der „Future“ sind meist Hoffnungen verbunden. Nuggets sind Goldklumpen. Sie versprechen den gesteigerten Ertragswinkel, den auch Schallplattensammler:innen aufzurichten versuchen, wenn sie in ihr viel beschworenes „Schwarzes Gold“ investieren.

Klassiker, die zur Zeit ihrer Entstehung nicht als Solche wahrgenommen werden, sondern erst viel später wertgeschätzt werden – und dann leider irgendwann selten sind (siehe FUN20, Mariá Portugals Album „Erosão“ in zehn Jahren).

Aber der kundige Schallplattenfuzzi hat sowas im Schrank. Nuggets beruhigen, sie sind akustische Wertanlagen. In schlimmeren Verläufen steigert ihr Besitz das Selbstwertgefühl – soweit so gold.

Bitte verzeiht den langen Exkurs, aber mit einem solchen Schatz umzugehen, erfordert einen bewussten Zugang, denn sonst wird’s gefährlich. Denn die Musik der hier vorliegenden vierten Werkschau der Bukarester Künstler:innen-Community Future Nuggets hinterlässt ausreichend Fragezeichen für ein Enigma: Wer steckt hinter diesen sechzehn Pseudonymen und Projekten?

Die Vielfalt der Klänge und der auf diesem Album bespielten Genres lässt auf eine ganze Armee „unentdeckter“ Talente des rumänischen Undergrounds schließen. Aber als solchen wollen sich Future Nuggets nicht unbedingt verstanden wissen: Nach dem Ende der Ceaușescu-Ära ist die Popkultur des Landes einfach ganz klar nach Westen gerückt worden. Das Prinzip der Future Nuggets versucht, diesen Drift in Einklang zu bringen mit dem, was in Rumänien noch alles zusammenkommt.

Das Land ist ein europäischer kultureller Schmelztigel – in seiner Musik klingen die Musiken des Balkan, ottomanische Wurzeln, griechisches Liedgut, Lautari, Manele — unter Ceaușescu wuchsen die Rumän:innen nicht mit Hollywood- sondern mit indischen Bollywood-Filmen und deren Soundtracks auf. Diese Musik im 9/8-Takt wird meist von diskriminierten Minderheiten gepflegt – wie den Roma. Und die werden nicht in die hippen Clubs der Subkultur gebucht.

Die Macht der Erzählung ist gesellschaftliche Macht, das gilt auch in der Subkultur: Wer auf die Bühnen eingeladen wird, wer erzählen darf, wem zugehört wird — hat sie. Und so sind diese ganzen Behauptungen von Underground und Nuggets der Wunsch nach Gerechtigkeit, die in naher Future eintreten möge!

Müssen wir das alles wissen, um diese Compilation zu hören? Verstehen wir sonst nicht die wunderbare Trap-Musik von Fraga? Den Drum’n’Bass-Workouts von Goldish, die wehmütigsten Melodien von Plevna? Natürlich verstehen wir das alles sofort und ohne Worte, denn es ist zeitlose Musik und Future Nuggets halten schon wieder mehr, als sie versprechen.

Tracklisting „Future Nuggets: Sounds Of The Unheard From Romania, Vol. 4“
01 – Australopitecus Oltensis – Paleo-ambient
02 – Delta – 7
03 – Plevna with Ion D – În drum
04 – Departamentul Zero – Safe Passage
05 – Inana – Marigold
06 – H&I – În sfârșit
07 – Suce fraga – Led
08 – Utopus – Sequence the Way
09 – Sarra – Μη μου λες
10 – Horus – Gazelectro
11 – Ing. Coman – Happy Hour
12- Goldish – Chase no. 5
13 – Xenofolk – Atâta timp
14- Plevna – Plevna
15 – Anahoreții – Dincolo
16 – TNS – One End

VARIOUS ARTISTS
Future Nuggets: Sounds Of The Unheard From Romania, Vol. 4
VÖ: 01.07.2022
Label/Distr.: Fun In The Church/Bertus
Formats: 2LP limited coloured/2LP/Digital
Kat.-No.: FUN027col/FUN027/FUN027D
UPC: 4260437157647 / 4260437157630/
4260437157654

Future Nuggets Labelnights!

25.06. Berlin, Arkaoda
16.07. München, Import Export

Future Nuggets Online:
https://www.facebook.com/futurenuggets/
https://soundcloud.com/future-nuggets
https://futurenuggets.bandcamp.com/artists
https://www.discogs.com/de/label/523462-FutureNuggets
https://www.instagram.com/future.nuggets/?hl=de

SIMPLE MINDS NEUES ALBUM „DIRECTION OF THE HEART”

SIMPLE MINDS KÜNDIGEN DIE VERÖFFENTLICHUNG IHRES NEUEN ALBUMS „DIRECTION OF THE HEART” AN (FEATURING RUSSELL MAEL VON SPARKS). ERSTE SINGLE „VISION THING“ (VÖ 14.06.2022)

Simple Minds

Bereits in den frühen Morgenstunden des heutigen Tages kündigten Simple Minds ihr mittlerweile 18. Studioalbum „Direction Of The Heart“ an, das am 21. Oktober 2022 über BMG erscheinen soll. Zeitgleich veröffentlichen sie mit der Single „Vision Thing“ den ersten Vorboten aus dem Album.

Single „Vision Thing“ hier zu hören und erhältlich:

https://simpleminds.lnk.to/VisionThing

Pre-Save Album „Direction Of The Heart“: https://simpleminds.lnk.to/DirectionOfTheHeart

Aktuell ist die Band in ganz Europa auf Tournee unterwegs und erntet für ihre Shows großen Beifall („wieder total angesagt und in ihrer besten Form.“ The Times) „Direction Of The Heart“ ist das erste neue Album von Simple Minds seit dem herausragenden UK Top 5-Album „Walk Between Worlds“ aus dem Jahr 2018. Auf dem neuen, insgesamt neun Tracks umfassenden Longplayer „Direction of The Heart“ zeigt sich die Band von ihrer selbstbewusstesten Seite und zelebriert das Leben mit hymnischen Songs – wie beispielsweise mit dem Titeltrack „Vision Thing“.

„Vision Thing“ ist ein durch und durch euphorischer Song – aufgeladen mit mitreißenden Drums, Synthesizer-Sounds und dem unverwechselbaren Gitarrenspiel von Charlie Burchill – dem legendären Sechssaiten-Wunder der Simple Minds. Der Album-Opener mit der Musik von Charlie Burchill und den Lyrics von Frontmann und Sänger Jim Kerr ist eine Hommage an Kerrs „besten Kumpel“, seinen 2019 verstorbenen Vater und gibt das Tempo für dieses höchst prägnante Album vor. Ein Album, das die Essenz der Vergangenheit, aber auch der Gegenwart einer Band einfängt, die in den letzten zehn Jahren unter großem Beifall der Kritiker wieder an Popularität gewinnen, aber auch zu ihrer ursprünglichen Magie zurückfinden konnte.

Die meisten Tracks von „Direction Of The Heart“ wurden in Sizilien aufgenommen, wo sowohl Jim Kerr als auch Charlie Burchill leben. Da sie aufgrund der Quarantänebestimmungen nicht nach Großbritannien kommen konnten, wurde das Album in den Hamburger Chameleon Studios aufgenommen und auch produziert. Später wurden die Produzenten Andy Wright (Massive Attack, Echo & The Bunnymen) und Gavin Goldberg (Simply Red, KT Tunstall) hinzugezogen.

Bassist Ged Grimes, der an den beiden neuen Songs „First You Jump“ und „Solstice Kiss“ mitgeschrieben hat, Schlagzeugerin Cherisse Osei als auch Sängerin Sarah Brown wirkten ebenfalls bei einigen Stücken mit, nahmen aber ihre Parts separat in London auf. Die Feature-Artists des Albums – Sparks-Frontmann Russell Mael („Human Traffic“) und Songwriter sowie Grimes ehemaliger Musikpartner von Danny Wilson, Gary Clark („Vision Thing“, „First You Jump“ und „Natural“) – nahmen ihre jeweiligen Parts in deren Homestudios auf.

All diese unterschiedlichen Prozesse und Arbeitsweisen hört man dem Album jedoch in keinster Weise an, vielmehr klingt es wie aus einem Guss und ist eines der aufregendsten und erfrischendsten in der bisherigen Karriere der Simple Minds.

Jim Kerr über „Direction Of The Heart”: „Wie macht man eine ‚Electro-Rock‘-Platte zum Wohlfühlen, und das in den schlimmsten Zeiten? ‚Direction Of The Heart‘ ist das Ergebnis dieser Herausforderung. Wer hätte gedacht, dass wir so viel Spaß daran haben würden, es zu machen?“

Album Tracklisting:
Vision Thing
First You Jump
Human Traffic (featuring Russell Mael von Sparks)
Who Killed Truth?
Solstice Kiss
Act Of Love
Natural
Planet Zero
The Walls Came Down (geschrieben und im Original aufgenommen von The Call)

„Direction Of The Heart“ wird sowohl als CD, Deluxe Edition mit zwei Bonustracks und Hardcover-Buch, als Vinyl, farbige Vinyl oder auch auf Kassette erhältlich sein.

Bonustracks der Deluxe Edition:
Direction Of The Heart (Taormina 2022)
Wondertimes

Nachdem ihre ursprünglich für 2020 geplante Tournee erfolgreich auf 2022 verschoben werden konnte, werden Simple Minds den ganzen Sommer über besondere UK-Shows spielen:
18.06.2022 Blenheim Palace, Oxfordshire
09.08.2022 Custom House Square, Belfast
11.08.2022 Audley End House, Essex
12.08.2022 Edinburgh Summer Sessions
13.08.2022 New Gold Dream – Album Präsentation für UNICEF, Edinburgh

Weiterführende Infos:

In den letzten 10 Jahren ist es Simple Minds gelungen, die Magie, die ihnen zu Beginn ihrer Karriere eine unglaubliche künstlerische Kraft verliehen hat, wiederzuerwecken – nicht nur gelten sie heute wieder als Inspirationsquelle für jüngere Künstler, sie spielen auch Jahr für Jahr vor Zehntausenden von Menschen in der ganzen Welt und für ihr letztes Album wurden sie von den Kritikern mit Lob geradezu überhäuft. Ihr aus dem Jahr 2015 stammendes Album „Big Music“ wurde vom MOJO-Magazin als „ihr bestes Album seit 30 Jahren“ bezeichnet, ihr von Fans wie Medien gleichermaßen gefeiertes Werk „Walk Between Worlds“ (2018) wurde zu ihrem erfolgreichsten Album der letzten zwei Jahrzehnte und gipfelte in ihrer bis dato größten US-Tournee. Für ihre beeindruckende und überaus erfolgreiche Karriere wurden sie mit einem Q Award Lifetime Achievement ausgezeichnet.

Simple Minds sind:
Jim Kerr (Gesang), Charlie Burchill (Gitarre, Keyboard), Gordy Goudie (Akustikgitarre), Ged Grimes (Bass), Cherisse Osei (Drums), Berenice Scott (Keyboard) und Sarah Brown (Gesang).

Mehr Infos unter:
https://www.simpleminds.com

VOIVOD – ‘FORGOTTEN IN SPACE’ – THE NOISE RECORDS YEARS DELUXE BOX SET

Bis jetzt war es ein aufregender 40 Jahre andauernder Ritt für Voivod.

Das Quartett aus Jonquière, Quebec hat diese lange Zeit mit allen Höhen und Tiefen gut überstanden, Tragödien erlebt aber auch erfahren, dass die Band besser war als viele ihrer Zeitgenossen. Nämlich spätestens dann, als Voivod mit ihrem komplexen, progressiv- infiltriertem Heavy Metal Sound, Auszeichnungen und Ehrungen einheimsen konnte.

Das 2018-er Voivod Album, ‘The Wake’, hat der Band einen Juno Award in Kanada als bestes Heavy Metal Album des Jahres gebracht, wobei im Jahr vorher ‘ Away’ bereits den Visionary Award in London bei den Progressive Music Awards gewonnen hat.

WATCH A NEW VIDEO FOR A PREVIOUSLY UNRELEASED DEMO OF ‘PSYCHIC VACUUM’ & PRE-ORDER HERE: https://voivod.lnk.to/ForgottenInSpacePR

Direct Youtube Link:

Ein weiter Weg, den vier musikverrückte Jungen gegangen sind, angefangen in der Garage und im Keller Anfang der 80-iger. Aber es war immer etwas, dass Voivod anders gemacht hat, als ihre Kollegen. Sie haben ein bisschen gezaubert mit dem sich entfaltenden Sound von Heavy Metal, Hardcore und Punk Rock, und Voivod brachte dazu noch die Liebe zum Progressive Rock und Science Fiction mit, was die Musik sicher beeinflusst hat. War Heavy Metal der Sound der Outsider Anfang der 80iger, so war auch Prog Rock kein Bettgenosse. Uncooler als Prog ging es schon gar nicht mehr. Aber niemand sagte dies Voivod, es hätte sie auch nicht gekümmert. Es ist und war diese Bereitschaft, diesen ungleich scheinenden Sound einfach mit ihrer Spielweise zu verbinden. Als Voivod 1984 ‚War And Pain‘ veröffentlichte, hatte man Prog Metal, als Konzept, so gar nicht auf dem Schirm.

Die Musik in diesem Set beweist, dass Voivod Pioniere waren und sie veredelten ihre Musik immer mehr und wurde auch experimenteller. Man kann die Entwicklung auf den drei Alben hören: Rrröööaarrr, Killing Technology & Dimension Hatröss. In den fünf Jahren vom 1984-er ‘War And Pain’ Debut bis hin zum 1989-er ‘Nothingface’, schmiedete Voivod einen trotzigen Progressive Metal Sound, den sie mit ihren anderen Alben fortführen und so zu einer der aufregendesten Metal Bands wurden, die bis heute besteht.

‘Forgotten In Space’ ist eine Deluxe Celebration von Voivods Noise Records Diskografie und ist die definitive Kollektion ihrer Werke und kommt mit rarem und bis heute unveröffentlichtem Material:

RRRÖÖÖAAARRR

Remastered auf rotem & schwarzem Splatter Vinyl

KILLING TECHNOLOGY

Remastered auf grünem & lila Swirl Vinyl

DIMENSION HATRÖSS

Remastered auf grauem & rotem Swirl Vinyl

NO SPEED LIMIT LIVE ‘86

Zum allerersten Mal auf Vinyl: grünes & schwarzes Splatter Vinyl

DIMENSION HATRÖSS – THE DEMOS

Zum allererstne Mal auf Vinyl: blaues & weißes Splatter Vinyl

COSMIC DRAMA, 40 Seiten Buch

40 Seiten Buch mit neuen Sleeve Note Interviews mit Michel ‘Away’ Langevin, der die Geschichte der Anfänge von Voivod erzählt. Mit raren und bis dato unveröffentlichten Fotos

CHAOSMONGERS DVD

Mini Dokumentation mit Interviews, Live Auftritten, Behind the scenes & Promotion Videos von 1985 bis 1989. Ebenfalls bekommt man ein bis jetzt unveröffentlichtes Video Konzert, live in Chicago ’88 und ein Audio Konzert vom World War III Festival 1985.

KORGÜLL THE EXTERMINATOR USB

Beinhaltet alle Tracks vom Studioalbum plus Live & Demo Alben.

‘Forgotten In Space’ ist erhältlich als 5fach CD und DVD , das Boxset beinhaltet alle Studioalben, mit Bonus von raren Demos und Livealben, die DVD hat die Mini Doku und das bisher unveröffentlichte Live Konzert und ein 20seitiges Booklet.

VOIVOD – ‘FORGOTTEN IN SPACE’ – THE NOISE RECORDS YEARS DELUXE BOX SET/ VÖ: 29. Juli 2022

Online:
https://voivod.lnk.to/ForgottenInSpacePR
https://www.voivod.com/
https://www.facebook.com/Voivod

NEU! – 50th Anniversary Box Set und Reworks

Zum 50. Jahr der Veröffentlichung des Debütalbums von NEU! erscheint am 23.09.2022 auf Grönland Records eine opulent ausgestattete Jubiläums-Box, auf der einer der großen kosmischen Bands aus Westdeutschland eine kritisch-huldigende Werkschau gewidmet ist.

Das CD- bzw. Vinyl-Boxset enthalten jeweils die genreprägenden ersten drei (LP-Box) bzw. vier (CD-Box) Alben, sowie das Doppelalbum »Tribute«, auf dem sich ausnahmslos spektakuläre Coverversionen bzw. Remixes von so grundverschiedenen Künstlern wie The NationalFinkMogwaiStephen Morris und Gabe GurnseyYann TiersenMan ManIdles und They Hate Change finden. Alexis Taylor und Guerilla Toss wiederum spielten neue Tracks, quasi »inspired by« ein, die sich nahtlos in diese Reise von der Vergangenheit in die Gegenwart einfügen.

Vorab wird außerdem das Debütalbum »NEU!« am 17. Juni in den Collectors-Formaten Kassette und Picture Disc neu veröffentlicht.

Muss sich alles ändern, damit alles so bleibt, wie es war? Vor 50 Jahren, im März 1972, erschien das Debütalbum »NEU!« der gleichnamigen Band von Klaus Dinger und Michael Rother mit Conny Plank als Co-Produzent auf Brain. Die Platte erschien zu einem Zeitpunkt, als sich formative westdeutsche Bands wie Kraftwerk und Faust in ihren jeweiligen Findungsphasen befanden, CAN bereits frühe Meisterwerke wie »Monster Movie« und »Tago Mago« veröffentlicht hatte, und nur wenige Monate, bevor David Bowie seine »Ziggy Stardust«-Phase einläutete. Fun Fact: Dinger spielte Schlagzeug auf Kraftwerks selbstbetiteltem Debütalbum, das wiederum Conny Plank co-produziert hatte.

Vielleicht könnte man im Falle des Albums »NEU!« von einem seherischen Moment in der deutschen Rockmusik sprechen. Vielleicht waren NEU! aber selbst im Kontext ihrer fortschrittlichen Zeitgenossen Avantgarde. Untrügliches Zeichen: Ihr Debütalbum verkaufte im Erscheinungsjahr eher mäßig, die größte Anerkennung kam aus England. Heute gelten NEU! zu der winzigen Gruppe von Protagonisten, die Anfang der Siebzigerjahre im Nachkriegsdeutschland eben nicht die Musik der Befreier, im weitesten Sinne den Rock’n’Roll, nachspielen wollten, sondern nach neuen Wurzeln in der eigenen, freilich in Trümmern liegenden Kultur suchten.

Dabei fanden sich auf »NEU!«, dem Debütalbum von 1972, mit »Hallogallo« und »Negativland« bereits die ersten ausgereiften Beispiele dessen, was seitdem als »motorische« Grooves bezeichnet wird – ein repetitives Zusammenspiel zwischen Gitarre oder Bass und Schlagzeug, zwischen Michael Rother und Klaus Dinger, ein Rhythmusverständnis, das wie mit eingeschaltetem Tempomat eine Stetigkeit aufweist, die Anfang der Siebzigerjahre schlichtweg – nomen est omen – »neu« war.

Als Band setzten NEU! in der ersten Hälfte der Siebzigerjahre in Realzeit Zeichen – mit der majestätischen Abgeklärtheit von Tracks wie »Weissensee« vom ersten Album, aber auch mit der radikalen Bereitschaft zum Cut-Up-Experiment, wenn sie etwa in »Hallo Excentrico« von ihrem zweiten Album »NEU! 2« aus dem Folgejahr 1973 einfach den »klassisch« motorischen Track »Für Immer« vom gleichen Album einfach selbst remixten: Sie verlangsamten ihn zu einem Leiern, zerschnitten ihn, fügten neue Stimmen hinzu. Für eine Legion von Musikern, die ihnen über die Jahrzehnte folgen sollten, hatten NEU! also gleich eine ganze Reihe von Grundsteinen gelegt – und von Stereolab über David Bowie bis hin zu My Bloody Valentine traten zahllose internationale Musiker in ihre Fußstapfen.

Der Spagat zwischen dem freien Experiment und der ihren eigenen Regeln folgenden motorisch-melodischen Straightness der Mehrzahl ihrer Tracks war freilich nicht zuletzt auf die kreative Spannung innerhalb der Band zurückzuführen, die beim dritten Album zu einer etwas anderen Herangehensweise führte.

In der Vorbereitung zu den Aufnahmen zu »NEU! ’75« verständigten sich Klaus Dinger und Michael Rother auf ein Konzept, nach welchem die eine Seite des Albums in der klassischen Dinger/Rother-Konstellation aufgenommen und die andere Seite mithilfe von zwei Schlagzeugern eingespielt werden sollte, die Klaus Dinger zur Session brachte, seine späteren La-Düsseldorf-Bandkollegen Hans Lampe und Thomas Dinger.

Auf diesem Album war die A-Seite von Rothers Wunsch nach ambienter, melodischer Geradlinigkeit dominiert, während auf der B-Seite noisige Gitarren und Titel überwogen, die von Klaus Dingers Wunsch nach einer Live-Aufführbarkeit der Musik geprägt waren. Musikalisch standen Dinger und Rother trotz ihrer sehr unterschiedlichen Temperamente zu allen Zeiten aber völlig hinter der gesamten Bandbreite der NEU!-Musik. Beide Musiker haben den Kompositionsbeiträgen des jeweils anderen mit voller Überzeugung und Leidenschaft eigene und entscheidende Elemente hinzugefügt.

Insbesondere die drei Songs der B-Seite, darunter ein Titel namens »Hero«, wiesen weit vor ihrer Zeit der New Wave den Weg. Und ist es ein Zufall, dass David Bowie nur zwei Jahre später mit »“Heroes”« ein epochenprägendes Album veröffentlichte, auf dem bis kurz vor den tatsächlichen Aufnahmen 1977 in Berlin Michael Rother als Gitarrist vorgesehen war und der mutmaßlich erst nach Manipulationen durch Bowies Management durch Robert Fripp ersetzt wurde?

Bis heute gilt »NEU! ’75« als vielleicht vielfältigstes und ausdifferenziertestes Album des Kosmische-Musik-Genres, das international als »Krautrock« klassifiziert wird.

Ab Mitte der 1970er Jahre veröffentlichten Klaus Dinger (mit La Düsseldorf) und Michael Rother (als Solokünstler) sehr erfolgreiche Alben, auf denen sie ihre Kreativität mit teils anderen Konzepten als NEU! verfolgten. Ein offizieller »Split« wurde nie verkündet, es galt eher die Einstellung: »Wenn Klaus Dinger und Michael Rother zusammenarbeiten, dann ist es NEU!.«

Persönliche Differenzen zwischen Dinger und Rother verhinderten bis 2001 die Wiederveröffentlichung der NEU!-Alben. Im Rückblick gibt ihnen die Musikgeschichte recht – die Studioalben von NEU! dominieren neben den großen Alben von Kraftwerk, CAN und Faust den musikalischen Kanon der Siebzigerjahre.

Zum 50. Jahr der Veröffentlichung des Debütalbums von NEU! erscheint jetzt auf Grönland Records eine opulent ausgestattete Jubiläums-Box, auf der einer der großen kosmischen Bands aus Westdeutschland eine kritisch-huldigende Werkschau gewidmet ist. Das CD- bzw. Vinyl-Boxset enthalten jeweils die genreprägenden ersten drei bzw. vier Alben, sowie das Doppelalbum »Tribute«, auf dem sich ausnahmslos spektakuläre Coverversionen bzw. Remixes von so grundverschiedenen Künstlern wie The NationalFinkMogwaiStephen Morris und Gabe GurnseyYann TiersenMan ManIdles und They Hate Change finden. Alexis Taylor und Guerilla Toss wiederum spielten neue Tracks, quasi »inspired by« ein, die sich nahtlos in diese Reise von der Vergangenheit in die Gegenwart einfügen.

Vorab wird außerdem das Debütalbum am 17. Juni in den Collectors-Formaten Kassette und Picture Disc neu veröffentlicht.

Ein Wort zu dem wirklich herausragenden »Tribute«-Album. Es zeichnet sich durch eine in jedem Track spürbare Intensität aus, die nur Musiker:innen und Produzent:innen zutage legen können, wenn sie sich trotz einer professionellen Abgeklärtheit die Fähigkeit zur romantischen Schwelgerei bewahrt haben – in diesem Fall an ihre musikalischen Helden von NEU!. Es grenzt angesichts der Beiträge von so unterschiedlichen Künstlern wie Yann Tiersen, The National oder Guerilla Toss übrigens an ein Wunder, dass »Tribute« als Album so homogen klingt, wenn dessen zehn Tracks in großer Freiheit zwischen Motorik, Ambient und Noise mäandern.

Meine These: Die ersten drei »NEU!«-Alben waren trotz der auseinanderstrebenden künstlerischen Visionen von Michael Rother und Klaus Dinger im Rückblick sehr hermetische Alben. Egal, ob NEU! ihre Hörer mit kosmischen Beats einlullten, oder ob Tracks von brutalen Tape-Cut-Ups dominiert wurden, es gibt in ihnen eine übergeordnete Klangarchitektur, eine Art energetisch aufgeladene Hallkammer, errichtet von Conny Plank. Das hat zur Folge, dass ein Hörer jeden Track von NEU! bereits nach Sekunden der Gruppe zuordnen kann. Diese klangliche Geschlossenheit scheint wie ein Gesetz zu sein, dem sich jeder Remixer und jeder Interpret einer Coverversion freiwillig unterzuordnen bereit gewesen war.

Dank der Neuveröffentlichung als Box können die Originalalben jetzt erstmals im direkten Vergleich mit künstlerisch absolut eigenständigen Neuaufnahmen gehört werden – und alles wirkt wie aus einem Guss, und das, obwohl bis zu fünf Jahrzehnte, ein halbes Jahrhundert, zwischen den Originalen und ihren heutigen Neuinterpretationen liegen.

Tracklisting:

REWORKS
A1 – NEU! – Im Glück (The National Remix)
A2 – NEU! – Weissensee (Fink Version)
B1 – NEU! – Super (Mogwai Remix)
B2 – Alexis Taylor – 4+1=5
C1 –  NEU! Hallogallo (Stephen Morris and Gabe Gurnsey Remix)
C2 – NEU! – Lieber Honig (Yann Tiersen Remix)
D1 – NEU! – Negativland (Idles Negative Space Rework)
D2 – Guerilla Toss – Zum Herz
D3 – NEU! – After Eight (They Hate Change Cover)

NEU!
01 – Hallogallo
02 – Sonerangebot
03 – Weissensee
04 – Im Glück
05 – Negativland
06 – Lieber Honnig

NEU!2
01 – Für Immer (Forever)
02 – Spitzenqualität
03 – Gedenkminute (Für A+K)
04 – Lila Engel (Lilac Angel)
05 – Neuschnee 78
06 – Super 16
07 – Neuschnee
08 – Cassetto
09 – Halle Excentrico
11 – Super

NEU!75
01 – Isi
02 – Seeland
03 – Leb’ Wohl
04 – Hero
05 – E-Musik
06 – After Eight

NEU!86
01 – Intro
02 – Dänzing
03 – Crazy (Single Edit)
04 – Drive (Grundfunken)
05 – La Bomba (Stop Apartheid World-Wide)
06 – Elanoizan
07 – Wave Mother
08 – Paradise Walk
09 – Euphoria
10 – Vier ½
11 – November
12 – KD

Web:
http://www.michaelrother.de
https://www.groenland.com/artist/neu/

“Hallogallo” (Stephen Morris and Gabe Gurnsey Remix) hier sehen: 

Michael Monroe – neue Single und Video ‘EVERYBODY’S NOBODY’

Michael Monroe – neue Single und Video ‘EVERYBODY’S NOBODY’ vom Album “I LIVE TOO FAST TO DIE YOUNG”/ VÖ 10.06.2022

Michael Monroe veröffentlich die schon fast hymnisch-klingende neue Single und das Video zu ‘Everybody’s Nobody’ aus dem Album “I Live Too Fast To Die Young”, das am 10. Juni über Silver Lining Music erscheint.

“Es ist eine ironische Erzählung über die gute, alte Zeit und darüber, dass man herausfindet, was dich jetzt glücklich macht, sagt Monroe über die neue Single. „Viele Künstler sind damit zufrieden, sich im Ruhm der Nostalgie zu baden anstelle vom Streben nach vorn. Und da manche niemals ganz ‚groß‘ geworden sind, sagen sie tatsächlich, dass sie das auch gar nicht wollten“

“Der Titel kann aber auch vom Selbstwertgefühl handeln“, fügt Monroe hinzu “jeder war auf jeden Fall schon mal ein Niemand und das allein ist bereits ein Erfolg“, bestätigt Monroe lachend.  

Die Single wird von einem hyper-dynamischen, feel-good Video begleitet, die die Band zeigt, wie sie angeberisch die Straßen als Rock-Punk Poeten unsicher macht, genau wie jemand, der schon alles erlebt hat.

Video Premiere zu ‘Everybody’s Nobody’:

Press release download: https://we.tl/t-D0dIj6oCWz

“Punk wird immer da sein, es ist Teil von mir und Teil unserer Sounds“ fährt Monroe fort “und ich denke, wir haben den Sound der Band im besten Sinn erneuert, ohne uns von dem fortzubewegen wer und was wir sind“.

Michael Monroe - Album I LIVE TOO FAST TO DIE YOUNG (VÖ 10.06.2022)
Michael Monroe – Album I LIVE TOO FAST TO DIE YOUNG (VÖ 10.06.2022)

Monroe“Ich wollte immer die Aufregung und die Neugier auf das Leben behalten, so wie es Kinder tun und nicht selbstzufrieden und selbstgefällig sein, niemals müde zu sein, etwas Neues zu entdecken. Natürlich kann ich zynisch und sarkastisch sein und hatte nicht immer Glück – aber wer hat das schon? Aber ich habe viele Dinge, die mich sehr glücklich machen und dazu braucht es nicht viel. Tun und lassen zu können, was ich am liebsten tue und davon noch leben zu können, das ist ein großes Geschenk!“

2022 Shows:

17 Jun – Stadthalle, Zwickau (DE) *
21 Jun – Mitsubishi Electric Halle, Dusseldorf (DE)*
22 Jun – Jahrhunderthalle, Frankfurt (DE)*

*Supporting Alice Cooper

For tickets and more information please visit: www.michaelmonroe.com

I Live Too Fast To Die Young als CD Digipak, 12” Red Vinyl, Signed Limited Edition 12” Vinyl mit alternativem Artwork, Digital Download, Streaming und D2C bundles.

Pre-order: https://lnk.to/MichaelMonroeILTFTDY

Weiter aktuell…

Video ‘Can’t Stop Falling Apart’:

Offizielles Video “MURDER THE SUMMER OF LOVE”:

I Live Too Fast To Die Young Track Listing:

  1. Murder The Summer Of Love
  2. Young Drunks & Old Alcoholics
  3. Derelict Palace
  4. All Fighter
  5. Everybody’s Nobody
  6. Antisocialite
  7. Can’t Stop Falling Apart
  8. Pagan Prayer
  9. No Guilt
  10. I Live Too Fast To Die Young
  11. Dearly Departed

Band Line-Up:
Michael Monroe – lead vocals, harmonica
Steve Conte – guitars, vocals
Rich Jones – guitars, vocals
Karl Rockfist – drums
Sami Yaffa – bass, vocals, guitar

Follow Michael Monroe:
www.facebook.com/michaelmonroeofficial
www.twitter.com/michaelmonroe
www.instagram.com/michaelmonroeofficial
www.michaelmonroe.com/web/

SHAMAN’S HARVEST VIDEO ZUM SONG “UNDER YOUR SKIN”

Shaman’s Harvest und Mascot Records / Mascot Label Group veröffentlichen heute ein offizielles Musikvideo für den Song „Under Your Skin“.

Gitarrist Josh Hamler erklärt: „‚Under Your Skin‘ eröffnet das Rebelator-Album mit einem dynamischen, gitarrengetriebenen Intro, das schnell in einen Drum- und Bass-Groove übergeht, der einen einfach mitreißt. Die Hook im Refrain und das Gitarrensolo in der Bridge bringen das Ganze auf den Punkt. Dieser Song hat alles, was Rock ’n Roll ausmacht“. Gitarrist Derrick Shipp fügt hinzu: „Der Song ist meiner Meinung nach musikalisch einer der aggressiveren Tracks. Das Eröffnungsriff ist eine einzigartige Mischung aus Dur- und Moll-Tonarten und der Bass, der in den Strophen die Führung übernimmt, ist großartig. Das schafft viel Raum für die Vocals, wo Nathan glänzen kann.“

„Das war die härteste Platte, die wir je gemacht haben, in jeder Hinsicht“, sagt Sänger Nathan Hunt über die siebte LP von Shaman’s Harvest. Der Weg zu Rebelator war für die Hardrocker aus Missouri steiniger, als die Band das erwartet hatte: Naturkatastrophen, logistische Alpträume und ein extremer Fall einer kollektiven Schreibblockade. „Wir hatten den ganzen Weg über zu kämpfen“, fügt Hunt mit einem schroffen Baritonkichern hinzu. „Es war mit Sicherheit ein interessanter Prozess.

„Als sie schlussendlich mit den Aufnahmen fertig waren und sich die Demos anhörten“, sagt Hamler, sahen wir uns alle an und brachen in Gelächter aus, so nach dem Motto ‚Fuck yeah!'“

Ganz im Sinne der letzten drei Alben wollte die Band, wie Hunt es ausdrückt, ihre Musik „ent-genre-fizieren“, d.h. über die übliche zeitgenössische Rock-Metal-Formel hinausgehen und kleine Arrangement-Eigenheiten hinzufügen.

Die Band hat bisher sechs Alben veröffentlicht, die zusammen mehr als 250 Millionen Mal gestreamt wurden.  Der Großteil davon entfällt auf die USA, mit 200 Millionen Plays. Auf Europa entfallen 45 Millionen, auf anderen Kontinenten weitere 5 Millionen. Bis heute hat Shaman’s Harvest über 100.000 Alben und 415.000 Singles verkauft.  Im Radio brachte das letzte Album der Band mit „The Come Up“ und „Devil In Our Wake“ zwei Top 30 Active Rock Singles hervor. Das Vorgängeralbum, das erste bei der Mascot Label Group, Smokin‘ Hearts and Broken Guns, war mit vier Top-40-Active-Rock-Singles sehr erfolgreich, wobei „In Chains“ mit Platz 11 die höchste Chartposition erreichte.

Sie haben mit dem Who’s Who der Rockszene getourt, darunter Godsmack, Nickelback, AC/DC, Alice In Chains, Shinedown, Seether und Cheap Trick, um nur einige zu nennen. Auf Festivals wie Rock On The Range, Welcome To Rockville, Rocklahoma, Carolina Rebellion, Rock USA, Rockin‘ The Rivers, Rock Carnival und auf der Shiprocked-Kreuzfahrt waren sie stets eine feste Größe.

Shaman’s Harvest besteht aus dem Sänger Nathan Hunt, den Gitarristen Josh Hamler und Derrick Shipp sowie dem Schlagzeuger Adam Zemanek.

More…

„Voices“ Video:

Neues Static Video for “Lilith”:

“Bird Dog” Video:

“Under Your Skin” Video:

“Pretty People” Video:

Album REBELATOR hier: https://smarturl.it/ShamansHarvest

Shaman’s Harvest Online:
https://www.shamansharvest.net/
https://www.facebook.com/shamansharvest/
www.youtube.com/channel/UCEVxV2aJer2udbrs4f7otIQ
www.instagram.com/officialshamansharvest

RICK ASTLEY – BRANDNEUE ANIMIERTE VERSION DES VIDEOS ZU „NEVER GONNA GIVE YOU UP“

RICK ASTLEY – BRANDNEUE ANIMIERTE VERSION DES VIDEOS ZU „NEVER GONNA GIVE YOU UP“ – DELUXE VERSION DES MULTI-PLATIN-DEBÜTS „WHENEVER YOU NEED SOMEBODY“ JETZT VERÖFFENTLICHT!

Im Sommer 1987 gab Rick Astley eines der größten Debüts in der Geschichte des britischen Pop. Sein Ära prägender Klassiker „Never Gonna Give You Up“ schoss auf Platz 1 und blieb dort fünf Wochen lang. Es dauerte nicht lange, bis es zu einem globalen Phänomen wurde, da es in unglaublichen 25 Ländern die Charts anführte. Die Nachfolgesingles „Whenever You Need Somebody“, „When I Fall In Love“ und „Together Forever“ wurden ebenfalls zu nationalen und internationalen Hits.

Die Singles sind alle auf Ricks weltweit mehrfach mit Platin ausgezeichnetem Debütalbum „Whenever You Need Somebody“ enthalten, das dieses Jahr sein 35-jähriges Jubiläum feiert. Eine neu remasterte Version des Albums, zusammen mit physischen und digitalen Deluxes, ist jetzt erhältlich.

Rick feiert die Veröffentlichung des Albums, indem er eine brandneue animierte Version des Videos „Never Gonna Give You Up“ veröffentlicht. Die von 50/50 Mediahouse erstellte Animation stellt liebevoll die denkwürdigsten Momente aus dem Originalvideo nach, das seitdem mehr als 1,2 Milliarden Aufrufe auf YouTube verzeichnet hat.

Premiere des animierten Videos „Never Gonna Give You Up“ hier zu sehen:

Rick sagt: „Letztes Jahr hatten wir die Idee für ein Frame-by-Frame-animiertes Remake von Never Gonna Give You Up! Nach viel harter Arbeit ist es endlich fertig und ich liebe es!“

Das Album und das Video werden veröffentlicht, während Rick mit New Kids on the Block auf eine große US-Tour geht. Seine nächste UK-Show kommt mit einer Schlagzeile, die am 10. August bei Glasgows Summer Nights im Kelvingrove Bandstand gesetzt wird.

Im Jahr 2016 kehrte Rick Astley im großen Stil zur Musik und damit auch ins Rampenlicht zurück und veröffentlichte das Album mit dem passenden Titel „50“. Das komplett von ihm geschriebene und produzierte Album wurde mit Platin ausgezeichnet, war ein Nummer-1-Hit in Großbritannien, verkaufte mehr als 400.000 Exemplare und weckte großes Interesse bei den Medien. Dies wiederum führte zu Auftritten u.a. bei Good Morning America, einem Feature im New Yorker und weiteren beeindruckende Kritiken. Zwei Jahre später im Jahr 2018 folgte mit „Beautiful Life“ ein Top-10-Release in Großbritannien.

Seitdem hat Astley mit den Foo Fighters gespielt und auch international für Schlagzeilen gesorgt, als er etwa mit der Manchester-Band Blossoms die Songs von The Smiths performte, eine Schlüsselszene in der Serie „Ted Lasso“ vertonte oder eine erfolgreiche Lockdown-Videoserie startete, die bis dato mehr als 10,3 Millionen Aufrufe auf YouTube erreicht hat und mittlerweile einen recht ansehnlichen Katalog an Coversongs hervorbrachte (darunter das gerade veröffentlichte „abcdefu“). Im Herbst 2021 spielte er zwei außergewöhnliche Konzerte, dessen Einnahmen zugunsten des britischen Gesundheitswesens gingen – eines in der Londoner Wembley Arena und eines in Manchester.

Und obwohl Astley sich anschickt, immer neue Musik abzuliefern, unermüdlich tourt und sich außergewöhnlichen neuen Projekten widmet – die Popularität seines Debütalbums bleibt ungebrochen. Dies zeigte sich eindrucksvoll, als „Never Gonna Give You Up“ im vergangenen Jahr einen ganz besonderen Höhepunkt erreichte. Als eines von 23 Musikvideos aus der Vor-Internet-Ära knackte es die Schallmauer von einer Milliarde Streams auf YouTube. Mehr als sechs Millionen Hörer begeistert der in den sozialen Medien aktive Künstler monatlich auf Spotify – allein auf TikTok folgen im 2,1 Millionen Fans. In Kollaboration mit Jacqui und Kevin Hughes hat Astley vor kurzem mit dem BUB CLUB ein ganz besonderes Projekt ins Leben gerufen. Der YouTube-Kanal für Vorschulkinder zeigt unter anderem musikalisch unterlegte Animationen und überarbeitete Versionen klassischer Kinderreime und -lieder. Rick Astley fungiert hier vor allem als Co-Autor und Co-Produzent neuer Songs.

Das Remaster von „Whenever You Need Somebody“ (2022) kommt als Zwei-CD-Set daher und ist eine rein digitale Veröffentlichung, die das remasterte Originalalbum sowie B-Seiten, Remixe und Astleys ganz eigene, neu interpretierte Versionen der Originalsingles des Albums enthält. Zum Set gehört ein umfangreiches Booklet mit bisher unveröffentlichten Fotos aus den Jahren 1987/88Linernotes von Craig McLean und ist angereichert mit Reflektionen von Astley sowie Mike Stock und Pete Waterman (von Stock, Aitken und Waterman) – zwei der Songwriter des Originalalbums. Das Projekt wurde in den Abbey Road-Studios neu gemastert.

Astley sagt: „Jedes Mal, wenn ich diese Songs singe oder sogar einfach nur im Radio höre, werden so viele tolle Erinnerungen wach. Ich weiß es sehr zu schätzen, dass ich so viel Glück ich hatte, all die Leute kennenzulernen, mit denen ich bei dieser ersten Platte zusammenarbeiten konnte. ‚Never Gonna Give You Up‘ hat den Weg für mich bereitet und mich um die Welt reisen lassen – einfach überwältigend für einen 21-Jährigen aus Newton-le-Willows. Und ich profitiere noch heute davon.“

Zum Klassiker „Together Forever“ erschien außerdem eine neue 4K-Version des Videos, hier zu sehen:

„Whenever You Need Somebody“ (2022 Remaster)
2-CD Track List + Digital Deluxe Release.
Vorbestellungen hier:
 https://rickastley.lnk.to/WYNS2022PR

Tracklists:

CD (2022 Remaster) – Digisleeve

  1. Never Gonna Give You Up
  2. Whenever You Need Somebody
  3. Together Forever
  4. It Would Take A Strong Strong Man
  5. The Love Has Gone
  6. Don’t Say Goodbye
  7. Slipping Away
  8. No More Looking For Love
  9. You Move Me
  10. When I Fall In Love Doppel-CD – Digisleeve

2CD Tracklist

CD1

  1. Never Gonna Give You Up – 2022 Remaster
  2. Whenever You Need Somebody – 2022 Remaster
  3. Together Forever – 2022 Remaster
  4. It Would Take A Strong Strong Man – 2022 Remaster
  5. The Love Has Gone – 2022 Remaster
  6. Don’t Say Goodbye – 2022 Remaster
  7. Slipping Away – 2022 Remaster
  8. No More Looking For Love – 2022 Remaster
  9. You Move Me – 2022 Remaster
  10. When I Fall In Love – 2022 Remaster
  11. My Arms Keep Missing You
  12. I’ll Never Set You Free – 7” Mix
  13. Just Good Friends
  14. Never Gonna Give You Up (Pianoforte)
  15. Together Forever (Reimagined)
  16. Whenever You Need Somebody (Reimagined)
  17. When I Fall In Love (Reimagined)

CD2

  1. Never Gonna Give You Up (Phil Harding 12” Mix)
  2. Together Forever (Lover’s Leap Remix)
  3. My Arms Keep Missing You (The „Where’s The Harry“ Remix)
  4. Whenever You Need Somebody (XK 150 Mix)
  5. My Arms Keep Missing You (Bruno’s Remix)
  6. Never Gonna Give You Up (Cake Mix)
  7. Whenever You Need Somebody (Lonely Hearts Mix)
  8. My Arms Keep Missing You (No L Mix)
  9. Never Gonna Give You Up (Escape From Newton Mix)
  10. Together Forever (House Of Love Mix)
  11. Whenever You Need Somebody (Rick Sets It Off Mix)
  12. Never Gonna Give You Up (Instrumental)
  13. It Would Take A Strong Strong Man (Instrumental)
  14. Whenever You Need Somebody (Instrumental)

Bryan Ferry veröffentlicht alle vier Tracks der neuen EP “Love Letters”

Er ist ein wahrer Maestro der Coverversion: Die digital erscheinenden „Love Letters“-EP von Bryan Ferry mit  vier Neuinterpretationen klassischer Liebeslieder ist nun seit dem 19.05.2022 komplett erhältlich.

Mit der Songsammlung veröffentlicht Bryan Ferry seinen ersten neuen Aufnahmen seit 2018.

EP „Love Letters“ hier erhältlich: https://bryanferry.lnk.to/LoveLetters_EP

„Love Letters“ Lyric-Video:

Die digitale „Love Letters“-EP beinhaltet folgende Stücke:

„Love Letters“ wurde ursprünglich von Ketty Lester im Jahr 1961 geschrieben und performt. Bryan Ferry beschreibt das Stück in eigenen Worten als „eine wunderschöne, eindringliche Ballade mit einem einfachen, Country-inspirierten Klavier“. Dieser Track wurde von Catherine Marks in London abgemischt.

„I Just Don`t Know What To Do With Myself“ wurde von Burt Bacharach mit einem Text von Hal David komponiert und erlangte durch Dusty Springfield große Popularität. „Ich wollte schon immer einen ihrer handwerklich sehr gut umgesetzten Songs nachspielen“, so Ferry. „Dieser gehört zu ihren berühmtesten.“

„Fooled Around And Fell In Love“ wurde Mitte der 1970er-Jahre von Elvin Bishop geschrieben. Der Song entwickelte sich zum Top 3-Hit in den US-Charts und wurde im Anschluss in zahllosen Filmsoundtracks verwendet. Ferry wurde vom Original inspiriert, welches er während der Zeit hörte, als er in Amerika lebte. Der Track wurde von Tom Elmhirst in New York abgemischt.

„The Very Thought Of You“ stellt nach eigenen Angaben einen von Ferrys „Alltime-Lieblingen aus einer Zeit großartigen Songwritings“ dar. Das Original wurde im Jahr 1943 von Ray Noble geschrieben und eingespielt, bevor es von vielen nachfolgenden Künstler:innen wie Billie Holiday oder Nat King-Cole gecovert wurde. Das Stück ist stark mit „These Foolish Things“ verbunden; einem von Ferrys Remakes aus dem Jahr 1973, das ebenfalls titelgebend für sein erstes Coveralbum gleichen Namens war.

Die Aufnahmen zu „Love Letters“ begannen in Nashville während Bryan Ferrys laufender Tour im Jahr 2019, während die Arbeiten zur EP im Jahr 2020 in London fortgesetzt wurden. In Amerika setzte sich die Band aus Luke Bullen an den Drums, Chris Spedding an der Gitarre, Neil Jason am Bass, Fonzi Thornton (Backing-Vocals) sowie Waddy Watchel (ebenfalls Gitarre) zusammen. Zurück in London wurden die Aufnahmen mit Tom Vanstiphout an der Gitarre, Chloe Smith an den Keyboards, Tugg (Nathan Curran) am Schlagzeug, Marina Moore an der Bratsche und Lucy Wilkins an der Violine fortgesetzt.

Neben seinem unvergleichlichen eigenen Songwriting – sowohl als Frontmann von Roxy Music, die bis heute als eine der einflussreichsten britischen Bands aller Zeiten gelten – als auch als zwischen Innovation und klassischem Stil wandelnder Solokünstler gilt Bryan Ferry als einer der versiertesten und beliebtesten Vertreter der hohen Kunst der Coverversion.

Bryan Ferrys bisheriges Schaffen in diesem Gebiet umfasst die Beschäftigung mit dem Repertoire einiger der hochkarätigsten und einflussreichsten Songwriter aller Zeiten – angefangen bei Stephen Sondheim bis Lou Reed, von Noel Coward bis Holland Dozier & Holland, von Lennon und McCartney bis Al Green. Und das bereits schon seit dem Release seines im Jahr 1973 erschienenen Solodebüts „These Foolish Things“; einer Sammlung der Doo-Wop-, Rock `N Roll- und R&B-Songs, die für seine musikalische Entwicklung von entscheidender Wichtigkeit waren. Viele seiner Coverversionen von Klassikern wie der britischen Top 1-Single „Jealous Guy“, „Let´s Stick Together“ oder „A Hard Rain`s A-Gonna Fall“ werden heute als definitive Versionen betrachtet.

Über Bryan Ferry:

Bryan Ferry ist Sänger, Songwriter und Mitbegründer der Band Roxy Music, mit der er insgesamt acht gefeierte Alben schrieb und einspielte. Er hat sechzehn Soloalben veröffentlicht und wird weithin als einer der innovativsten und einflussreichsten Musiker aller Zeiten angesehen. Im Jahr 2011 wurde Ferry als Commander Of The British Empire (CBE) ausgezeichnet und nahm  2012 die französische Ehrenwürde als Officier de l`Ordre des Arts et des Lettres an. 2014 erhielt er die Ehrendoktorwürde im Bereich Musik von der renommierten University of Newcastle.

Roxy Music wurden im Jahr 2019 in die Rock And Roll Hall Of Fame aufgenommen. Im Rahmen der Jubiläumsfeier zu Roxy Musics 50. Gründungstag werden in diesem Jahr alle acht Alben als besondere Jubiläumseditionen als neue Half-Speed-Cut-Versionen mit überarbeitetem Artwork und einer Deluxe-Glasur wiederveröffentlicht. Die ersten beiden Alben „Roxy Music“ und „For Your Pleasure“ erscheinen am 1. April 2022; die restlichen Alben folgen jeweils paarweise zu späteren Zeitpunkten in diesem Jahr.

Hier die einzelnen Tracks der “Love Letters”-EP inklusive Veröffentlichungsdaten:

  1. Love Letters (24. März)
  2. I Just Don’t Know What To Do With Myself (15. April)
  3. Fooled Around And Fell In Love (6. Mai)
  4. The Very Thought Of You (6. Mai)

Alle Tracks werden via www.bryanferry.com erhältlich sein.

Robert Moss “Desire” 

Der australische Komponist Robert Moss veröffentlicht mit “Desire” das erste Album des interkulturellen Musik Projekts “Desire and Attachment” am 07.10.2022

Robert Moss “Desire” 
Robert Moss “Desire”

“Ex Girlfriend” und nun aktuell nun “Green, Green World“ sind die neuesten Tracks vorab!

“Desire” (VÖ 07.10.2022) ist das erste Album des Projekts “Desire and Attachment” von Robert Moss, Musiker, Musikproduzent und (Film)Komponist. Das zweite Album wird den Titel “Attachment” tragen. Dabei handelt es sich nicht nur um ein musikalisch bahnbrechendes Projekt, sondern es verkörpert auch die Idee eines interkulturellen Musikprojekts.

Es ist ein zweisprachiges Projekt mit einem australischen Komponisten, einem in Wales lebenden Dirigenten, einem tschechischen Orchester, einer in London lebenden chinesischen Sängerin, einem in Peking geborenen Übersetzer mit Wohnsitz in Sydney, einem in Peking geborenen Künstler mit Wohnsitz in Hongkong, einem in Peking geborenen Guzheng (Chinesischer Harfenspieler) mit Sitz in Hongkong und einem deutschen Label. Alle kommen zusammen, um das eine Projekt zu schaffen, das kulturelle Grenzen überschreitet!

Die neue Single von Robert Moss, mit Fifi Rong heißt “Green, Green World“ und erscheint jetzt aktuell am 20.05.2022. Der Track wird nicht nur von der gehauchten und intimen Stimme der chinesisch-britischen Sängerin Fifi Rong und Martyn Ford am Pult des Philharmonischen Orchesters der Stadt Prag begleitet, sondern auch von der wunderbar einfühlsamen, in Indien geborenen britischen Harfenistin Shaila Kanga. Die neueste Single des australischen Komponisten Robert Moss, die für das kommende Album “Desire” veröffentlicht wird, entstand zunächst als Idee für einen Ska/Reggae-Lied, wurde dann aber in Filmmusik umgewandelt, aus der dann diese endgültige Version hervorging. Dieses bahnbrechende neue Projekt bringt eine interkulturelle Kombination aus rauer Orchestermusik und intimem zeitgenössischem Gesang zusammen.

Die Single ist hier zu hörenhttps://frontl.ink/rpjgwqd

“Ex Girlfriend” (VÖ März 2022) ist die letzte Single Veröffentlichung aus dem Projekt und wurde in einer Zeit geschrieben, in der entdeckt wurde, wie man verändernde Beziehungen meistert. Es behandelt die zärtliche Verbindung und Zuneigung, die wir für Ex-Liebhaber empfinden, selbst wenn wir wissen, dass es richtig ist, die Beziehung zu beenden.

Der Text des ersten Verses und des Refrains hat sich seit seiner ursprünglichen Niederschrift nicht verändert. Der Song entstand aus einem Gespräch zwischen Robert mit seinem Freund Joe Coffey über die Schwierigkeiten, Ex-Partner nach dem Ende einer Beziehung wiederzusehen. Es kann sein, dass man selbst schon wieder in einer neuen Beziehung ist, oder der Partner hat bereits eine neue Liebe gefunden. Während dieser Gespräche sagte Joe nonchalant während er an seinem Kaffee nippte: „So etwas wie eine Ex-Freundin gibt es nicht …“

Das blieb Robert seitdem im Gedächtnis und als er das Stück fertigstellte, erkannte er, dass es das war, worum es in dem Song wirklich ging. Dies lieferte die Inspiration für die zweite Strophe und den Titel des Liedes.

“Ex Girlfriend” wurde ursprünglich auf der Gitarre geschrieben, genau wie der Gitarrenpart jetzt in der Endpartitur von Desire and Attachment steht. Besonders authentisch fangen dabei auch die Streicher die gleiche musikalische Essenz ein.

“Ex Girlfriend” kann hier gehört werden:
https://frontl.ink/zp0e4a4

In einer privaten Nachricht an den hochgeschätzten Martyn Ford, der das Philharmonische Orchester der Stadt Prag für die Alben dirigierte, schrieb David Robinson, seit 16 Jahren Senior VP, Business and Legal Affairs bei 20th Century Fox„Das Projekt Desire and Attachment ist außergewöhnlich! Ich habe es mir viele Male angehört und immer etwas Neues und Anregendes gefunden. Es gibt Momente, in denen mich die Virilität der Streicherprogressionen an Jimmy Page erinnert … die Kraft und doch die Klarheit. Ich nehme an, das zeigt die Rock’n’Roll-Wurzeln des Komponisten. Die Sängerin ist so verführerisch; es muss ein sehr ausgeklügelter EQ im Spiel sein, um die totale Klarheit des Gesangs zu ermöglichen, selbst wenn sie fast flüstert, und während die Streicher donnern und treiben. Erstaunlich!“

Bereits veröffentlichte Tracks und Videos gibt es hier zu sehen: http://desireandattachment.com/

Mehr Infos gibt es unter:

Sales and streaming links: https://odesli.co/album/s/2eqoKcR8ysVJykBQrwvBWh
Website: http://desireandattachment.com/

DRAGGED UNDER neue Single „Suffer“

DRAGGED UNDER PRÄSENTIEREN NEUE SINGLE “SUFFER” – DAS NEUE STUDIOALBUM “UPRIGHT ANIMALS” ERSCHEINT AM 10. JUNI 2022 via Mascot Records / Mascot Label Group

Seattle, WA – Dragged Under und Mascot Records / Mascot Label Group veröffentlichen mit dem Song „Suffer“ einen weiteren Titel aus dem kommenden neuen Studioalbum der Band mit dem Titel UPRIGHT ANIMALS.

Track Pre-Listening „Suffer“:

Pre-Order Link: https://lnk.to/DraggedUnder

Sänger Tony Cappocchi über den Song: „‚Suffer‘ handelt von der Natur des Kompromisses, besonders mit Menschen, die man liebt. Ob wir es uns eingestehen oder nicht, manchmal lassen wir die Menschen, die uns wichtig sind, wegen unserer Handlungen leiden. Das Touren als Musiker ist ein perfektes Beispiel dafür. Ich lasse meine Verlobte zu Hause, damit sie sich um unsere Rechnungen kümmert, das Haus in Ordnung hält, sich um die Familie kümmert und gleichzeitig ihr eigenes Leben weiterführt.  Das kann isolierend sein, und ich bin sicher, dass es nicht immer Spaß macht, aber manchmal ist es notwendig, zu leiden, damit der Partner seinen Träumen nachgehen kann, aber es muss auf Gegenseitigkeit beruhen.“

UPRIGHT ANIMALS wird auf CD, einer orangefarbenen transparenten LP und digital am 10.06.2022 erhältlich gemacht.

Vor kurzem präsentierten die Band das offizielle Musikvideo zu „Crooked Halos“, das hier zu sehen ist:

Zuvor wurde bereits der Song und das dazugehörige Video zu „All Of Us“ veröffentlicht, das hier zu sehen ist:

Bereits 2021 arbeiteten Dragged Under mit Spencer Chamberlain von Underoath zusammen an dem Song „Brainwash Broadcast“, der hier zu hören und zu sehen ist:

„‚Brainwash Broadcast‘ ist keine überspitzte Allegorie, sondern ein Tagebucheintrag über die Sensationsgier der Medien, die wir jeden Tag ertragen. Man kann die gleiche Geschichte von zwei verschiedenen Medien mit konkurrierenden Ideologien hören und zwei völlig unterschiedliche Dinge denken. An manchen Tagen ist es schwer, Satire von echten Nachrichten zu unterscheiden, weil wir mit subjektiven Meinungsbeiträgen und Klickköder-Schlagzeilen überschwemmt werden.  Wir haben ein Problem mit Spaltung und Angst, und unsere Medien und ‚Journalisten‘ stehen im Mittelpunkt dieses Problems.“ Was auch im Jahr 2022 immer noch so aktuell wie eh und je ist.

Im vergangenen August hat die Band WE’LL DO IT LIVE über Mascot Records veröffentlicht. Passend zu diesem Titel präsentierte Dragged Under „Hypochondria“, das hier zu hören und zu sehen ist:

Darüber hinaus veröffentlichten die Band eine Deluxe-Version des Debütalbums der Band mit dem Titel The World Is In Your Way, die zwei Bonustracks mit den Titeln „Just Like Me“ und „Feel It“ enthält.

Über die Hintergründe zum Album sagen Dragged Under folgendes:

„Wenn man alles andere weglässt, verlassen wir uns auf unsere tierischen Instinkte, um zu überleben. Im Angesicht der Gefahr fliehen oder kämpfen wir ohne zu zögern. Egal, wie viele vermeintliche Unterschiede zwischen uns bestehen, wir atmen dieselbe Luft, trinken dasselbe Wasser und essen auf dieselbe Weise, um zu überleben.“

Dragged Under machen sich diese ursprüngliche Kraft in ihrer knallharten Mischung aus Punk, Rock, Metal und Hardcore zunutze. Das Quintett aus Seattle – Tony Cappocchi [Gesang], Ryan Bruce [Gitarre], Sean Rosario [Gitarre], Hans Hessburg [Bass] und Kalen Anderson [Schlagzeug] – schärft auf seinem zweiten Album Upright Animals [Mascot Records / Mascot Label Group] seine Krallen, Zähne und seinen Stil.

Mit animalischer Energie stürmten Dragged Under im Jahr 2020 mit ihrem Debüt The World Is In Your Way los. Das Album wurde millionenfach gestreamt und von der Kritik hochgelobt. KERRANG! bezeichnete es als „neun Tracks des kantigsten, unverblümtesten Punks der letzten Zeit – voller Underdog-Hunger und Energie“, und Alternative Press nannte es eines der „20 Debütalben, die den Metalcore im Jahr 2020 auf das nächste Level gebracht haben“. Auf dem Weg dorthin tourten sie mit jedem, von The Used bis Beartooth. Im Jahr 2021 nahmen sie das Album Upright Animals mit Hiram Hernandez [Jared Dines, Craig Owens] in Los Angeles und Matt Good [Hollywood Undead, Asking Alexandria] in Phoenix auf.

„Es gab ein Element der thematischen Entwicklung“, reflektiert Tony. „Die letzte Platte war ein Bündel von verschiedenen Phasen meines Lebens. Ich hatte 21 Jahre Zeit, sie zu schreiben. Für diese Platte hatte ich nur anderthalb Jahre Zeit. Es geht um eine Zeit, einen Ort, Ereignisse und das, was ich in diesem Zeitfenster gefühlt habe.“

„Ich hoffe, dass Du beim Hören Momente der Spannung, der Angst, der Traurigkeit und des Glücks erlebst“, sagt er zum Schluss. „Zugleich ist es für uns nostalgisch. Wir wollen, dass es dich daran erinnert, wie du jung warst und die Bands entdeckt hast, die dein Leben verändert haben. Wenn du denkst: ‚Das erinnert mich an das, womit ich aufgewachsen bin‘, dann wäre ich sehr zufrieden. Wir haben viel Zeit und Energie darauf verwendet. Ich bin gespannt auf die Zukunft.“

Festival und Headline Shows im Juni 2022 in Deutschland:

Ticketlink: https://www.draggedunder.com/dates

  1. Juni 2022 – Vainstream Festival, Münster
  2. Juni 2022 – Full Force Festival, Ferropolis
  3. Juni 2022 – Schlachthof/Kesselhaus, Wiesbaden
  4. Juni 2022 – Hafenklang, Hamburg
  5. Juni 2022 – Gebäude 9, Köln

Mehr Infos unter:
www.draggedunder.com
www.facebook.com/DraggedUnder
www.instagram.com/draggedunder

ZZ Top steuern mit zweiter Single aufs neue Album zu: „La Grange“

ZZ Top steuern mit zweiter Single aufs neue Album zu: „La Grange“ ab sofort im Stream!

Das neue Album RAW kommt am 22. Juli – Originalsoundtrack zu That Little Ol’ Band From Texas (Netflix)

Drei Monate vor dem Albumrelease präsentieren ZZ Top ein weiteres Highlight der RAW-Session: Die neue Single „La Grange“ ist seit Freitag, dem 22. April erhältlich! Nachdem die Südstaaten-Ikonen zuletzt die erste Single „Brown Sugar“ vorgelegt hatten, wird das dazugehörige Album RAW am 22. Juli bei Shelter Records/BMG erscheinen. Die Neuaufnahme von „La Grange“ wurde, wie alle 12 Stücke des Albums, in der Gruene Hall in New Braunfels, Texas aufgenommen. Das Album entstand im Rahmen der Arbeiten an der gefeierten Netflix-Dokumentation That Little Ol’ Band From Texas und fungiert als Originalsoundtrack zur Doku.

Listening and stream „La Grange“: https://lnk.to/ZZTop_RAW

Listening „Brown Sugar“:

Stream „Brown Sugar“: https://lnk.to/zztopbrownsugarRAW

Pre-Order Album RAW: https://lnk.to/ZZTopRAW

Dieser Song zählt zu den absoluten Highlights ihres massiven Backkatalogs: Genau genommen tauchte „La Grange“ schon vor knapp 50 Jahren das erste Mal auf, als ZZ Top die Komposition für ihr drittes Album Tres Hombres einspielten, das ihnen 1973 den internationalen Durchbruch bescherte.

Die Single selbst entpuppte sich als ihr größter Hit jener Tage – und zählt seit nunmehr rund fünf Jahrzehnten zu den Trademark-Songs von ZZ Top. Der Text von „La Grange“ ist eine Hommage an „The Chicken Ranch“, ein in jenen Tagen gut frequentiertes Bordell in der Nähe des texanischen Städtchens La Grange, das wiederum nur 88 Meilen von New Braunfels entfernt liegt. Tatsächlich skizzierte die Band mit dem Song „La Grange“ bereits jene Story, die Larry L. King später aufschreiben und damit das Fundament für das Broadway-Musical The Best Little Whorehouse In Texas legen sollte. In der 1982 veröffentlichten Verfilmung des Stoffs, zu Deutsch Das schönste Freudenhaus in Texas, spielte Dolly Parton die Bordellbesitzerin Mona Stangley, die verantwortlich war für das Treiben im „Hühnerhaus“…

„Kurz nachdem die Platte damals erschienen war, musste der Laden dann dichtmachen – weshalb ich viel unterwegs war und extrem viel Zeit damit verbracht hab, den Leuten in ganz Texas zu erklären, dass wir damit nichts zu tun hatten“, kommentierte Dusty Hill (1949-2021) einst den Zusammenhang zwischen dem realen Etablissement und dem Songtext von „La Grange“„Das war so ein Ort, an dem unglaublich viele Initiationsriten vollzogen wurden“, berichtet Billy Gibbons, der im selben Atemzug einräumt, dass das „abschließende ‘but I might be mistaken’ von Buddy Hollys ‘Peggy Sue Got Married’ inspiriert war.“ In diesem Fall also hätte sich ein ikonischer Vertreter texanischer Musik (ZZ Top) vor einem seiner direkten Vorläufer (Buddy Holly) verneigen wollen.

Sämtliche Songs von RAW entstanden an einem einzigen Tag, wobei ZZ Top – wie der Titel schon sagt – so direkt und schnörkellos vorgingen wie in ihren Anfangstagen. In den Linernotes beschreiben Billy und Frank die Aufnahmen dementsprechend als „absolut ehrliche Rückkehr zu unseren Wurzeln“. Produziert wurde das neue Album, auf dem auch der im vergangenen Sommer verstorbene Dusty Hill zu hören ist, von Billy F. Gibbons. Während Jake Mann und Gary Moon als Toningenieure mitwirkten, zeichnete Ryan Hewitt für den Mix von RAW verantwortlich. Das neue Album erscheint „in righteous memory of Dusty Hill“ am 22. Juli, wenige Tage vor dem ersten Todestag, als Heavyweight-Vinyledition (180g), CD sowie in digitaler Form.

RAW Tracklist:

Brown Sugar

Just Got Paid

Heard It On The X

La Grange

Tush

Thunderbird

I’m Bad, I’m Nationwide

Legs

Gimme All Your Lovin’

Blue Jean Blues

Certified Blues

Tube Snake Boogie

Schon vor der Veröffentlichung von RAW werden ZZ Top die dazugehörige RAW WHISKY TOUR durch Nordamerika antreten, in deren Rahmen gut 100 Shows in den größten US-Venues auf dem Programm stehen. Der Titel der am 27. Mai in San Diego startenden US-Tournee bezieht sich auf das kommende Album RAW und zugleich auf den seit einigen Monaten erhältlichen Tres Hombres Whisky von ZZ Top, den die Band zusammen mit Balcones Distilling aus Waco, Texas entwickelt hat.

ZZ TOP: Raw (Originalsoundtrack zu That Little Ol’ Band From Texas)

CD, LP, Digitale Formate

VÖ: 22.7.2022

More Infos:
https://www.zztop.com/

Michael Monroe – neue Single ‘CAN’T STOP FALLING APART’

Michael Monroe – neue Single ‘CAN’T STOP FALLING APART’ – aus dem neuen Album I LIVE TOO FAST TO DIE YOUNG (VÖ 10.06.2022)

Monroe’s neueste Single /Video ‘Can’t Stop Falling Apart’ ist veröffentlicht. Der Song ist vom neuen Album “I Live Too Fast To Die Young“, welches am 10. Juni 2022 über Silver Lining Music erscheint.

Watch/ Stream ‘Can’t Stop Falling Apart’:

Pre-Order: https://lnk.to/MichaelMonroeILTFTDY

“Es ist eine Ode an unsere Frauen und an alle, die uns lieben und immer an unserer Seite stehen und uns unterstützt haben während wir die Welt touren und Musik machen ,” sagt Monroe über die neue Single. “Aber dies gilt auch für jede andere Person, die hart arbeitet, viel von zu Hause weg ist, die aber glücklich sein kann, weil jemand da ist, der durch dick und dünn mit einem geht. Es ist ein Song für unsere Nächsten und Liebsten, die immer für uns da sind.”

Michael Monroe - Album I LIVE TOO FAST TO DIE YOUNG (VÖ 10.06.2022)
Michael Monroe – Album I LIVE TOO FAST TO DIE YOUNG (VÖ 10.06.2022)

“Es ist ein großer 1970-er von Slade-inspirierter Glam Song,” sagt Rich Jones, “Er feiert unsere Liebsten und die, die uns immer unterstützt haben in den Ups und Downs, die man als Musiker hat.”
“Versuch dich auf das Positive zu konzentrieren”, fährt Monroe fort. “Wenn du dich auf etwas fokussierst, dann wird es zig- fach zurückkommen…”

Michael Monroe, der übermächtige, gesellige, glamouröse Rock’n’Roll Gott, der noch immer die gleiche Kraft und den Elan hat, wie zu der Zeit, als er Hanoi Rocks angeführt hat. Er ist natürlich kein Philosoph, aber hört sich fast wie einer an. „Wir sind zur Unterhaltung da, wir möchten, dass die Leute eine gute Zeit haben, aber du musst nicht dein Gehirn ausschalten, um zu Tanzen und eine super Zeit zu erleben. Kämpfe einfach gegen die Langeweile, gegen das Normale, gegen das, was dir gesagt wurde, was du tun sollst oder musst. Sei einfach du selbst, du musst dich nicht entschuldigen und etwas zu Bedauern ist falsch.“ – sagt Monroe.

“I Live Too Fast To Die Young“, ein großartiges Rock’n’Roll Album, welches am 10. Juni 2022 über Silver Lining Music erscheint. I Live Too Fast To Die Young“ – ein ehrlicher Schrei aus vollem Herzen.

Live Dates:
04 Jun – ROCK HARD FESTIVAL, Gelsenkirchen (DE)
17 Jun – Stadthalle, Zwickau (DE) *
21 Jun – Mitsubishi Electric Halle, Dusseldorf (DE)*
22 Jun – Jahrhunderthalle, Frankfurt (DE)*
03 Aug – WACKEN OPEN AIR, Wacken (DE)
*Supporting Alice Cooper
Tickets: www.michaelmonroe.com

I Live Too Fast To Die Young Track Listing:

Murder The Summer Of Love
Young Drunks & Old Alcoholics
Derelict Palace
All Fighter
Everybody’s Nobody
Antisocialite
Can’t Stop Falling Apart
Pagan Prayer
No Guilt
I Live Too Fast To Die Young
Dearly Departed

Band Line-Up:
Michael Monroe – lead vocals, harmonica
Steve Conte – guitars, vocals
Rich Jones – guitars, vocals
Karl Rockfist – drums
Sami Yaffa – bass, vocals, guitar

Recorded and mixed by Erno “Error” Laitinen at Inkfish Studios, Helsinki, Finland
Produced by Erno “Error” Laitinen, Michael Monroe, Rich Jones, Sami Yaffa, Steve Conte & Karl Rockfist
Mastered by Svante Forsbäck at Chartmakers
Additional musicians:
Slash – guitar solo & additional guitars on “I Live Too Fast To Die Young”
Lenni-Kalle Taipale – Piano on “Antisocialite” & “Can’t Stop Falling Apart”
Suvi Aalto & Astrid Nicole – Additional backing vocals on “Can’t Stop Falling Apart” & “Murder The Summer Of Love”
Neil Leyton – Additional backing vocals on “Everybody’s Nobody”, “Murder The Summer Of Love” & “All Fighter”

Follow Michael Monroe:

www.facebook.com/michaelmonroeofficial
www.twitter.com/michaelmonroe
www.instagram.com/michaelmonroeofficial
www.michaelmonroe.com/web/

Adam Dalgliesh, Scotland Yard – Staffel 1

Seit annähernd 200 Jahren sind unzählige britische Kriminalromane bekannt für spannungs- und wendungsreiche Plots sowie sprachliche wie auch stilistische Finesse.

Adam Dalgliesh, Scotland Yard - Staffel 1
Adam Dalgliesh, Scotland Yard – Staffel 1

Einen maßgeblichen Anteil daran hatte die Engländerin Phyllis Dorothy James, Baroness James of Holland Park, besser bekannt als P. D. James. Die 1920 in Oxford geborene Schriftstellerin gilt als eine der populärsten Krimi-Autorinnen weltweit und hatte tatsächlich auch beruflich einen Bezug zur Polizeiarbeit, war sie doch jahrelang für das britische Innenministerium tätig, wo sie zunächst für die Bereiche Forensik, Pathologie, dem polizeilichen Fuhrpark und später Jugendstrafrecht zuständig war.

P. D. James fing erst mit fast 40 Jahren an zu schreiben und erhielt während ihrer schriftstellerischen Karriere bis zu ihrem Tod 2014 zahlreiche internationale Preise, wie unter anderem den amerikanischen Grand Master- sowie dreimal den britischen Silver Dagger-Award. Weiterhin wurde sie in Dänemark, Norwegen und Frankreich mit den renommiertesten Auszeichnungen für ausgezeichnete Kriminalliteratur prämiert.

Darüber hinaus wurde James 1983 mit dem Titel Officer of the British Empire gewürdigt und im Jahr 1991 von Krimi-Fan Queen Elizabeth II sogar in den Adelsstand erhoben. „Detektivgeschichten sind wie kleine Inseln der Sicherheit in einer komplexen Welt, sie bestätigen uns in unserem Glauben an das Gute, an Recht und Gerechtigkeit.“ – P. D. James

Dalgliesh_portraits. Picture shows: Adam Dalgliesh (BERTIE CARVEL). Photographer: Christopher Barr

Der unnahbare Ermittler.

1962 erschien P. D. James‘ Debüt-Kriminalroman Ein Spiel zuviel (Cover her Face), in dem sie ihren zukünftigen wichtigsten Protagonisten, Inspector Adam Dalgliesh (kleine Reminiszenz an James‘ Englischlehrerin Maisie Dalgliesh), erstmalig ermitteln ließ. Wie in Ein Spiel zuviel gehören alle darauf folgenden „Cosy Mystery“-Geschichten um den schweigsamen Polizisten mit poetischer Ader zu den typischen „Whodunits“, für die die britischen Krimis nicht zuletzt seit dem Goldenen Zeitalter der Kriminalliteratur so beliebt sind.

Adam Dalgliesh ist Inspector bei Scotland Yard und gerade erst wieder in den Polizeidienst zurückgekehrt. Durch ein persönliches Trauma umgibt ihn mehr als nur ein Hauch von Traurigkeit. Seine ihm unterstellten Mitarbeiter finden es äußerst seltsam, dass der Inspector in seiner Freizeit poetische Verse verfasst, die bereits in Buchform veröffentlicht wurden und sogar recht erfolgreich sind. Dalgliesh ist ein Tüftler, ein nachdenklicher, feingeistiger Mensch, mit viel Scharfsinn gesegnet und ein ausgezeichneter Beobachter.

Die Serie.

Adam Dalgliesh, Scotland Yard aus dem Jahr 2021 mit Bertie Carvel in der Titelrolle ist die sehenswerte Neuverfilmung der Dalgliesh-Romane, die bereits als Miniserien von 1983 bis 1998 mit Roy Marsden bei ITV, 2003 – 2005 mit Martin Shaw bei der BBC ausgestrahlt wurden.

London, Anfang der 70er-Jahre: Im ersten Fall Tod im weißen Häubchen (Shroud for a Nightingale) von Adam Dalgliesh, Scotland Yard werden DCI Adam Dalgliesh (Bertie Carvel) und sein Kollege DS Masterson (Jeremy Irvine) zur Untersuchung eines mysteriösen Todesfalls in die ländlich gelegene Krankenpflegerinnenschule Nightingale House gerufen. Dort kam vor den Augen der entsetzten Schwesternanwärterinnen eine Mitschülerin während eines medizinischen Tests qualvoll zu Tode. Als wenig später im Schwesternwohnheim eine weitere Leiche gefunden wird, muss Adam Dalgliesh einen Mörder stellen, der das Töten als Allheilmittel für sämtliche Übel dieser Welt versteht.

Fall 2 Der schwarze Turm (The black Tower) ist für Inspector Dalgliesh eine sehr persönliche Angelegenheit. Aufgrund einer rätselhaften Einladung seines Mentors fährt er in ein idyllisch gelegenes Sanatorium im englischen Dorset. Doch bei seiner Ankunft wird ihm mitgeteilt, dass sein Freund urplötzlich verstorben sei. Dalgliesh ist untröstlich, dass er zu spät kam. Doch schnell spürt er, dass in dem merkwürdig anmutenden Heim nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Nach einem erneuten Todesfall ist sich Dalgliesh sicher, dass die tragischen Ereignisse miteinander zu tun haben. Wenn hier tatsächlich ein Serientäter sein Unwesen treibt, dann drängt die Zeit…

Der dritte Fall Der Beigeschmack des Todes (A Taste for Death) führt das Ermittlerteam in die St. Matthew‘s Church in London. Dort wurden zwei Leichen mit durchschnittener Kehle aufgefunden. Zunächst sieht alles nach Mord und anschließendem Selbstmord des Täters aus, doch Dalgliesh hegt Zweifel an diesem Tathergang. Seine Nachforschungen führen ihn zu einer gesellschaftlich hoch angesehenen Familie. Sir Paul Berowne, Minister Ihrer Majestät, hatte erst vor wenigen Tagen unerwartet sein Regierungsamt niedergelegt.

Jetzt liegt er mit einer klaffenden Halswunde neben dem ebenfalls toten Obdachlosen Harry Mack. Dass alle in Frage kommenden Tatverdächtigen scheinbar wasserdichte Alibis vorweisen können, macht den kniffligen Fall schier unlösbar. Doch Dalglieshs Spürsinn, kombinatorisches Geschick und Beharrlichkeit führen letztlich doch zur Auflösung des Verbrechens. Beim Showdown, der ein weiteres Opfer fordert, kommt schließlich die Wahrheit ans Licht.

Die Darsteller

Neben Bertie Carvel (Doctor Foster, Sherlock, Inspector Barnaby, Dr. Who und Schirmherr des Playing Shakespeare-Projekts des Globe Theatre in London) als nachdenklicher Ermittler Dalgliesh, Carlyss Peer (Grantchester) als kluge und ambitionierte DS Kate Miskin und Jeremy Irvine (Gefährten, Mamma Mia! Here we go again) als eher schlichtes Gemüt und zudem frauenfeindlicher und homophober Unsympath DS Charles Masterson sind noch weitere bekannte Schauspielerinnen und Schauspieler in der Serie zu sehen, darunter Steven Mackintosh, Richard Dillane, Lily Sacofsky, Helen Aluko, Shannon Murray oder Jonjo O‘Neill.

Den Machern von Adam Dalgliesh, Scotland Yard ist es nicht nur gelungen, P. D. James‘ Romanvorlagen beeindruckend umzusetzen, sondern auch Setting und Atmosphäre der 70er-Jahre famos einzufangen. Seinerzeit löste die britische Polizei ihre Kriminalfälle ohne DNA-Analyse oder Luminol und notierten die Informationen noch auf Notizblöcke, anstatt ins Smartphone oder Tablet. Und selbstverständlich wurden die Verbrecher noch stilvoll im nagelneuen 12 Zylinder-Jaguar 2+2 E Type in British Racing Green verfolgt… Neben George Gently, Grantchester, Inspector Morse sowie Der junge Inspektor Morse ist Adam Dalgliesh, Scotland Yard die fünfte „Retro“-Krimiserie von Edel Motion – und ein „Must-See“ für Fans von britischen Krimis und 70er-Jahre-Nostalgiker.

Bryan Ferry

Bryan Ferry „I Just Don’t Know What To Do With Myself“

Bryan Ferry veröffentlicht mit I Just Don’t Know What To Do With Myself“ weiteren Track von der kommenden Digital-EP “Love Letters”

Bryan Ferry „Love Letters“
Bryan Ferry „Love Letters“

Er ist ein wahrer Maestro der Coverversion: Mit der digital erscheinenden „Love Letters“-EP (VÖ 06.05.2022) veröffentlicht Bryan Ferry in diesem Frühling vier Neuinterpretationen klassischer Liebeslieder. Mit der Songsammlung veröffentlicht Bryan Ferry seinen ersten neuen Aufnahmen seit 2018.

Nach der Veröffentlichung des ersten Tracks, einer Coverversion des Ketty Lester-Songs „Love Letters“, folgt nun mit I Just Don’t Know What To Do With Myself“ die 2. Veröffentlichung aus der kommenden EP, hier zu hören…

Listening I Just Don’t Know What To Do With Myself“:

„Love Letters“ Lyric-Video:

Hier erhältlich: https://bryanferry.lnk.to/lovelettersID
Jede Neuinterpretationen dieser beliebten Songs trägt Bryan Ferrys unverkennbaren Stil und stellt einen weiteren Zugang zur Ferry`schen Tradition mit Remakes aus einem schier endlosen musikalischem Spektrum dar.

„Ich liebe es, mein Repertoire durch Coverversionen von Songs verschiedener Genres und Epochen zu erweitern“, fasst Bryan Ferry das „Love Letters“-Projekt zusammen. „Es kann eine spannende Herausforderung sein, den besten Weg zu finden, sie in meinem ganz persönlichen Stil zu interpretieren – wie auch immer der geartet ist.“
Die digitale „Love Letters“-EP beinhaltet folgende Stücke:

Bryan Ferry
Bryan Ferry

„Love Letters“ wurde ursprünglich von Ketty Lester im Jahr 1961 geschrieben und performt. Bryan Ferry beschreibt das Stück in eigenen Worten als „eine wunderschöne, eindringliche Ballade mit einem einfachen, Country-inspirierten Klavier“. Dieser Track wurde von Catherine Marks in London abgemischt.

„I Just Don`t Know What To Do With Myself“ wurde von Burt Bacharach mit einem Text von Hal David komponiert und erlangte durch Dusty Springfield große Popularität. „Ich wollte schon immer einen ihrer handwerklich sehr gut umgesetzten Songs nachspielen“, so Ferry. „Dieser gehört zu ihren berühmtesten.“

„Fooled Around And Fell In Love“ wurde Mitte der 1970er-Jahre von Elvin Bishop geschrieben. Der Song entwickelte sich zum Top 3-Hit in den US-Charts und wurde im Anschluss in zahllosen Filmsoundtracks verwendet. Ferry wurde vom Original inspiriert, welches er während der Zeit hörte, als er in Amerika lebte. Der Track wurde von Tom Elmhirst in New York abgemischt.

„The Very Thought Of You“ stellt nach eigenen Angaben einen von Ferrys „Alltime-Lieblingen aus einer Zeit großartigen Songwritings“ dar. Das Original wurde im Jahr 1943 von Ray Noble geschrieben und eingespielt, bevor es von vielen nachfolgenden Künstler:innen wie Billie Holiday oder Nat King-Cole gecovert wurde. Das Stück ist stark mit „These Foolish Things“ verbunden; einem von Ferrys Remakes aus dem Jahr 1973, das ebenfalls titelgebend für sein erstes Coveralbum gleichen Namens war.

Die Aufnahmen zu „Love Letters“ begannen in Nashville während Bryan Ferrys laufender Tour im Jahr 2019, während die Arbeiten zur EP im Jahr 2020 in London fortgesetzt wurden. In Amerika setzte sich die Band aus Luke Bullen an den Drums, Chris Spedding an der Gitarre, Neil Jason am Bass, Fonzi Thornton (Backing-Vocals) sowie Waddy Watchel (ebenfalls Gitarre) zusammen. Zurück in London wurden die Aufnahmen mit Tom Vanstiphout an der Gitarre, Chloe Smith an den Keyboards, Tugg (Nathan Curran) am Schlagzeug, Marina Moore an der Bratsche und Lucy Wilkins an der Violine fortgesetzt.

Neben seinem unvergleichlichen eigenen Songwriting – sowohl als Frontmann von Roxy Music, die bis heute als eine der einflussreichsten britischen Bands aller Zeiten gelten – als auch als zwischen Innovation und klassischem Stil wandelnder Solokünstler gilt Bryan Ferry als einer der versiertesten und beliebtesten Vertreter der hohen Kunst der Coverversion.
Bryan Ferrys bisheriges Schaffen in diesem Gebiet umfasst die Beschäftigung mit dem Repertoire einiger der hochkarätigsten und einflussreichsten Songwriter aller Zeiten – angefangen bei Stephen Sondheim bis Lou Reed, von Noel Coward bis Holland Dozier & Holland, von Lennon und McCartney bis Al Green. Und das bereits schon seit dem Release seines im Jahr 1973 erschienenen Solodebüts „These Foolish Things“; einer Sammlung der Doo-Wop-, Rock `N Roll- und R&B-Songs, die für seine musikalische Entwicklung von entscheidender Wichtigkeit waren. Viele seiner Coverversionen von Klassikern wie der britischen Top 1-Single „Jealous Guy“, „Let´s Stick Together“ oder „A Hard Rain`s A-Gonna Fall“ werden heute als definitive Versionen betrachtet.

Über Bryan Ferry:
Bryan Ferry ist Sänger, Songwriter und Mitbegründer der Band Roxy Music, mit der er insgesamt acht gefeierte Alben schrieb und einspielte. Er hat sechzehn Soloalben veröffentlicht und wird weithin als einer der innovativsten und einflussreichsten Musiker aller Zeiten angesehen. Im Jahr 2011 wurde Ferry als Commander Of The British Empire (CBE) ausgezeichnet und nahm 2012 die französische Ehrenwürde als Officier de l`Ordre des Arts et des Lettres an. 2014 erhielt er die Ehrendoktorwürde im Bereich Musik von der renommierten University of Newcastle.
Roxy Music wurden im Jahr 2019 in die Rock And Roll Hall Of Fame aufgenommen. Im Rahmen der Jubiläumsfeier zu Roxy Musics 50. Gründungstag werden in diesem Jahr alle acht Alben als besondere Jubiläumseditionen als neue Half-Speed-Cut-Versionen mit überarbeitetem Artwork und einer Deluxe-Glasur wiederveröffentlicht. Die ersten beiden Alben „Roxy Music“ und „For Your Pleasure“ erscheinen am 1. April 2022; die restlichen Alben folgen jeweils paarweise zu späteren Zeitpunkten in diesem Jahr.

Hier die einzelnen Tracks der “Love Letters”-EP inklusive Veröffentlichungsdaten:

  1. Love Letters (24. März)
  2. I Just Don’t Know What To Do With Myself (15. April)
  3. Fooled Around And Fell In Love (6. Mai)
  4. The Very Thought Of You (6. Mai)

Alle Tracks werden via www.bryanferry.com erhältlich sein.