Schlagwort-Archive: slider

Stefanie Heinzmann - “All We Need Is Love“ (BMG Rights Management/Warner)

Stefanie Heinzmann – “All We Need Is Love“

Stefanie Heinzmann, die am 10. März diesen Jahres ihren 30. Geburtstag feierte, hat soeben ihr fünftes Studioalbum unter dem Titel “All We Need Is Love“ veröffentlicht.

Stefanie Heinzmann - “All We Need Is Love“ (BMG Rights Management/Warner)
Stefanie Heinzmann – “All We Need Is Love“ (BMG Rights Management/Warner)

Appetit darauf gemacht hatte bereits seit September letzten Jahres der melodiöse Dance Pop-Track “Build A House“, eine Zusammenarbeit mit dem Berliner DJ und Produzenten Frans Zimmer aka Alle Farben. Der Song schaffte in Deutschland und in der Schweiz jeweils eine Position in den Top 10 der Airplaycharts. In der Schweiz konnte er sich sogar in den Top40 der offiziellen Single-Charts platzieren.

Am 11. Januar diesen Jahres veröffentlichte die Schweizerin dann mit “Mother’s Heart“ den nächsten Vorboten auf den Longplayer, der nun mit einem Dutzend Tracks aufwartet.

Pauls Jets - “Alle Songs Bisher“ (Lotterlabel/Sony Music)

Pauls Jets – “Alle Songs Bisher“

Zu den momentan hoffnungsvollsten deutschsprachigen Indie Pop-Acts zählt sicherlich die aus Österreich stammende Band Pauls Jets, deren Debütalbum am Freitag unter dem Titel “Alle Songs Bisher“ erschienen ist.

Pauls Jets - “Alle Songs Bisher“ (Lotterlabel/Sony Music)
Pauls Jets – “Alle Songs Bisher“ (Lotterlabel/Sony Music)

Paul Buschnegg (Gitarre, Gesang), Romy Park (Bass) und Xavier Plus (Schlagzeug) haben mit ihrem Debüt einen liebenswerten Longplayer kredenzt, dessen Songs stets eine juvenile Frische verströmen und dabei zwischen Indie und Pop changieren, wobei bisweilen auch eine punkig-rockige Attitüde durchschimmert.

Es ist eine wahre Freude, den 15 Tracks des Erstlings zu lauschen, die mal mit unbeschwerter Leichtigkeit, mal mit sanfter Schwermut versehen sind.

Various Artists – “Milk & Sugar – Miami Sessions 2019“ (Milk & Sugar Recordings/SPV)

“Milk & Sugar – Miami Sessions 2019“

Brandneuer Milk & Sugar-Sampler seit vorgestern im Handel

Various Artists – “Milk & Sugar – Miami Sessions 2019“ (Milk & Sugar Recordings/SPV)
Various Artists – “Milk & Sugar – Miami Sessions 2019“ (Milk & Sugar Recordings/SPV)

Kurze Zeit, bevor in Miami die alljährliche Winter Music Conference stattfindet (in diesem Jahr vom 25. bis zum 28. März), auf der sich seit 1985 unter anderem Produzenten, DJs und Label-Betreiber treffen, wobei die elektronische Tanzmusik voll und ganz im Mittelpunkt steht, erscheint nun die 2019er-Edition der Compilation “Miami Sessions“, welche wie immer vom DJ-Duo Milk & Sugar zusammengestellt und gemischt wurde.

Oszillierend irgendwo zwischen Deep House und Electronica sind die 28 Tunes, welche auf der neuesten Ausgabe unter anderem von Claptone, Malone, Purple Disco Machine, Maya Jane Coles, Full Intention, Kevin McKay, Angelo Ferreri, Monolink, Mousse T., Lissat & Voltaxx, David Penn oder Roger Sanchez präsentiert werden.

Roland Kaiser - “Alles Oder Dich“ (RCA/Sony Music)

Roland Kaiser – “Alles Oder Dich“

Mit seinem brandneuen Album “Alles Oder Dich“ ist die 66-jährige Schlager-Ikone Roland Kaiser soeben auf Platz 2 der offiziellen deutschen Longplay-Charts gelandet.

Roland Kaiser - “Alles Oder Dich“ (RCA/Sony Music)
Roland Kaiser – “Alles Oder Dich“ (RCA/Sony Music)

Entstanden ist das taufrische Opus in den legendären Hansa-Studios (Berlin) unter der Ägide von Alex Wende (Udo Jürgens, Maite Kelly) und Roland Kaiser selbst. Für die Abmischung zeichneten dann so renommierte Leute wie Peter Schmidt (Sarah Connor, Depeche Mode), David Hefti (Chris Cornell, Cat Stevens) und Michael Ilbert (Adele, Katy Perry, Taylor Swift) verantwortlich, während das Mastering von Joe LaPorta (Sterling Sound) übernommen wurde.

Der Schlagersänger, der in seiner mittlerweile 45 Jahre andauernden Karriere bislang über 90 Millionen Tonträger verkaufen konnte, hat da ein perfekt produziertes Album vorgelegt, als dessen erster Vorbote die Schlager Pop-Hymne “Stark“ fungierte, welche es hierzulande an die  Spitze der Airplaycharts Konservativ-Pop schaffte.

Schiller – „Morgenstund“

20 Jahre Schiller: Magische Momente mit neuem Album „Morgenstund“ und Arena-Tour 2019 l VÖ: 22.03.19

Schiller – „Morgenstund“ (Zukunftsmusik/Sony)

Wow, 20 Jahre ist/sind SCHILLER schon im Geschäft. Benannt nach dem deutschen Dichter Friedrich Schiller haben sich 1998 in Hamburg Christopher von Deylen und Mirko von Schlieffen als Club-orientiertes Musikprojekt zusammengetan. Seit 2003 ist von Deylen alleine unter dem Namen SCHILLER unterwegs. Doch so ganz alleine ist er dabei nie. Illustre Gäste tummeln sich auf all seinen Werken, Gäste wie Mike Oldfield, Unheilig, Ben Becker, Thomas D. über Anna Maria Mühe, Xavier Naidoo, Lang Lang, Anna Netrebko bis hin zu Klaus Schulze, Sarah Brightman oder auch Sharon Stone.

SCHILLER: „In Between“ // mit Jan Blomqvist:

SALTATIO MORTIS „Brot und Spiele“ – „Klassik und Krawall“-Version

SALTATIO MORTIS mit „Klassik und Krawall“-Version von „Brot und Spiele“, VÖ: 22.03.19

SALTATIO MORTIS „Brot und Spiele“ – „Klassik und Krawall“-Version (Vertigo / Universal)

Panta rhei – alles ist im ständigen Fluss begriffen. Auch Saltatio Mortis haben sich den berühmten Ausspruch des griechischen Philosophen Heraklit auf die Fahnen geschrieben. In fast zwei turbulenten Dekaden hat sich die verschworene Truppe um Frontmann Alea verändert, weiterentwickelt und ihren markanten Erkennungssound immer weiter verfeinert. Von anfänglichen Straßenmusikern konnten sich die Karlsruher so in den letzten Jahren Schritt für Schritt in den Olymp der europäischen Rockmusik vorarbeiten. Nachdem die acht Musiker mit ihrem im letzten Sommer veröffentlichten Studioalbum „Brot und Spiele“ zum dritten Mal aus dem Stand auf Platz 1 der deutschen Longplay-Charts schossen und auch für den 2015er Vorgänger „Zirkus Zeitgeist“ gerade frisch mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet wurden, erfüllen sich Saltatio Mortis nun zur Feier des Tages einen langgehegten Traum.

Vivie Ann - “When The Harbour Becomes The Sea“ (Believe Digital/Soulfood)

Vivie Ann – “When The Harbour Becomes The Sea“

Mit “When The Harbour Becomes The Sea“ hat die Singer-Songwriterin Vivie Ann einen brandneuen Longplayer am Start, der wie bereits das Debütalbum “Flowers & Tigers“ (2016) durch eine Crowdfunding-Aktion finanziert wurde.

Vivie Ann - “When The Harbour Becomes The Sea“ (Believe Digital/Soulfood)
Vivie Ann – “When The Harbour Becomes The Sea“ (Believe Digital/Soulfood)

Auf dem jüngsten Werk versammelt die Wahl-Hamburgerin insgesamt zwölf Indie Pop-Nummern, die auch Elemente aus Folk und Rock zu integrieren wissen. Voller Details und Nuancen präsentiert sich dabei das Dutzend an artifiziell gestalteten Stücken, die stets von der warmen Stimme der talentierten Sängerin getragen werden.

Wer sich einen ersten Eindruck über das abwechslungsreiche Album verschaffen möchte, dem seien als Anspieltipps folgende Tracks empfohlen: die frühlingshafte Folkpop-Nummer “Survivor“, das hymnische Pop-Kleinod “Cold Water“, die Soul-lastige Perle “Loverboy“ sowie die wunderbaren Vorboten “Anytime“, “Windmills“ und “Obsolete Majesty“ (schaut euch untenstehend auch das in Island gedrehte Video zu dem fragil-melancholischen Titel an).

Various Artists - ’’Kontor Top Of The Clubs – Electric 80s” (Kontor Records)

’Kontor Top Of The Clubs – Electric 80s”

“Kontor Top Of The Clubs“ ist der Titel einer CD-Reihe, die seit 1998 überaus erfolgreich auf dem Label Kontor veröffentlicht wird.

Various Artists - ’’Kontor Top Of The Clubs – Electric 80s” (Kontor Records)
Various Artists – ’’Kontor Top Of The Clubs – Electric 80s” (Kontor Records)

Am gestrigen Tag erschien eine brandneue Spezial-Ausgabe der Sampler-Reihe unter dem Titel “Electric 80s”, welche sich dem bunten Jahrzehnt der Achtziger widmet und dabei das Augenmerk auf die größten Pretiosen der elektronischen Musik legt.

Insgesamt 64 Tracks – dargeboten im Special DJ-Mastermix – finden sich dabei auf dem 3 CD-Set.

So namhafte Acts der Achtziger wie Heaven 17, Bronski Beat, New Order, ABC, Soft Cell, Talk Talk, The Human League, Visage, Pet Shop Boys, Technotronic, S’Express, Taylor Dayne, Ivan, The Flirts, Harold Faltermeyer, Yello, Frankie Goes To Hollywood, Simple Minds, Fine Young Cannibals oder Alphaville finden sich auf der farbenfrohen Compilation.

Bonnie Tyler - “Between The Earth And The Stars“ (earMUSIC/Edel)

Bonnie Tyler – “Between The Earth And The Stars“

Sechs lange Jahre ist es mittlerweile her, dass Bonnie Tyler ihr bislang letztes Studioalbum unter dem Titel “Rocks And Honey“ veröffentlicht hat. Nun dürfen sich all ihre Fans endlich auf neues Albummaterial freuen.

Bonnie Tyler - “Between The Earth And The Stars“ (earMUSIC/Edel)
Bonnie Tyler – “Between The Earth And The Stars“ (earMUSIC/Edel)

“Between The Earth And The Stars“ hat die Musikikone, welche in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum feiert, ihr siebzehntes Studioalbum genannt, das via earMUSIC (Edel) erscheint und von keinem Geringeren als David Mackay (Dusty Springfield, Gene Pitney, Cliff Richard, The New Seekers) produziert wurde, der bereits bei ihren ersten beiden Alben “The World Starts Tonight“ (1977) und “Natural Force“ (1978) an den Reglern gesessen hatte.

KATHY KELLY – „Wer lacht überlebt“

KATHY KELLY mit erstem deutschsprachigem Album „Wer lacht überlebt“, VÖ: 15.03.19

KATHY KELLY – „Wer lacht überlebt“ (Electrola / Universal)

Bekanntermaßen ist Kathy Kelly Mitglied der weltberühmten Familie, die mit Millionen verkaufter Tonträger und Liverekorden auf drei Kontinenten zu den erfolgreichsten irischen Bands überhaupt zählt. Was nicht jeder weiß, ist, dass Kathy Kelly als junge Frau nicht nur die Mutterrolle für ihre zehn Geschwister übernahm, sondern seit den 90ern auch als Produzentin von 19 der 22 Alben der The Kelly Family die Verantwortung für deren musikalischen Erfolg trug. So produzierte sie unter anderem das Sensationsalbum „Over the Hump“, das den kommerziellen Durchbruch der Band markierte, die #1 in Deutschland, Österreich und der Schweiz erreichte und mit über drei Millionen verkauften Einheiten das meistverkaufte Kelly-Album aller Zeiten ist. Es wird schwierig, eine andere Musikerin in Deutschland zu finden, die über einen so umfangreichen Erfahrungsschatz verfügt.

BRENNER – „Brenner“

BRENNER – deutschsprachiger Rock trifft auf amerikanischen Southern Rock, Album-VÖ: 15.03.19

BRENNER – „Brenner“ (We Love Music / Electrola / Universal)

Die Jungs sind in der Stadt! BRENNER sind die Band der Stunde. Eine Band aus Freunden, aus fünf Musikern, die zwei große Leidenschaften miteinander verbindet: die Liebe zur Musik und ihren Bikes. Die Sehnsucht nach Abenteuer und Freiheit ist das zentrale Thema. Die Anfänge von BRENNER sind in einem ausrangierten Bahnhof zu finden. Den hat Bassist Volker Schlag erworben und daraus einen angesagten Live-Club gemacht. Gitarrist Marc Beierstedt ist sein langjähriger Kollege. Und hier trafen die Beiden die anderen drei durch Gigs oder einen, der einen kennt – Szene eben: die zwei Sänger und Gitarristen Markus Siebert und Martin Goldenbaum sowie Schlagzeuger Mario Enrico Oliva. Dass sich ausgerechnet diese Fünf fanden, ist kein Zufall. Denn die charismatischen Musiker sind Brüder im Geiste. Ihr gemeinsames Faible ist schweißtreibender, unverfälschter Rock. Energetisch, ungekünstelt, mit Ecken und Kanten. Bei BRENNER sind all diese oft missbrauchten Begriffe nicht zu Attitüden verkümmert. Die Band lebt von ihrem Zusammenspiel auf Augenhöhe, von ihrer unkonventionellen Herangehensweise sowie von der Schnittmenge aus schmissigen Hooks und emotionalem Tiefgang. Die Wucht des deutschsprachigen Rocks trifft dabei auf die staubige Roughness des amerikanischen Southern Rocks.

Dido - “Still On My Mind“ (BMG Rights Management/ADA/Warner)

Dido – “Still On My Mind“

Dido ist nicht nur der Name einer phönikischen Königin, die viele Lateinschüler noch von ihrer Vergil-Lektüre kennen dürften, sondern auch der einer erfolgreichen britischen Sängerin und Songwriterin, welche sechs Jahre nach ihrem letzten Album (“Girl Who Got Away“) ihre Fans nun endlich mit einem neuen Longplayer beglückt.

Dido - “Still On My Mind“ (BMG Rights Management/ADA/Warner)
Dido – “Still On My Mind“ (BMG Rights Management/ADA/Warner)

“Still On My Mind“ ist seit vorgestern in den Läden und wurde von der mittlerweile 47-jährigen Musikerin gemeinsam mit ihrem Bruder und Faithless-Gründer Rollo Armstrong produziert.

Am Songwriting waren – das soll nicht unerwähnt bleiben – neben den Geschwistern auch Leute wie Rick Nowels (Lana Del Rey, Madonna, Adele, Lykke Li, Rod Stewart, Brandon Flowers), Guy Sigsworth (Björk, Madonna, Alanis Morissette, Britney Spears, Imogen Heap) oder Ryan Laubscher (Pixie Lott, Gabriella Cilmi) beteiligt.

Luksan Wunder - “33 Kleine Welthits“ (Rummelplatz Musik)

Luksan Wunder – “33 Kleine Welthits“

Luksan Wunder ist der Name eines Comedy- und Satire-Kollektivs, das nach dem letztjährigen Longplayer “Nie Wieder Mittwoch (Wer lachen Kann, Kann Auch Weinen)“ am 01. März sein brandneues Album unter dem Titel “33 Kleine Welthits“ herausgebracht hat.

Luksan Wunder - “33 Kleine Welthits“ (Rummelplatz Musik)
Luksan Wunder – “33 Kleine Welthits“ (Rummelplatz Musik)

Darauf werden die Koordinaten musikalisch irgendwo zwischen Pop, Klassik, HipHop, Chanson, Elektro und Punk abgesteckt.

Mit dem Live-Programm “Wenschen, Tiere, Fensationen“ gehen die Berliner Luksan Wunder übrigens ab April auf Deutschland-Tour und beehren dann unter anderem Städte wie Hannover, Bremen, München, Köln, Augsburg, Freiburg, Münster, Lingen, Osnabrück, Freiburg, Leipzig, Dresden oder Erlangen.

Hier der Tour-Trailer:

WHITE NIGHT – „Golden Heart“

WHITE NIGHT veröffentlichen Electro-Pop-Debüt, VÖ: 01.03.19

WHITE NIGHT – „Golden Heart“ (Motor)

„Golden Heart“ (VÖ: 01.03.19) heißt das Debüt-Album der Electro-Synth-Pop-Band White Night. Das Album enthält, neben den bereits ausgekoppelten Singles „Golden Heart“ und „Money“, Songs, die sich zwischen 80er inspirierten Dance-Pop-Tracks und sphärischen Streicher-Electronic Beats bewegen. Komponiert wurden die Tracks Anfangs in der Distanz zwischen Berlin und San Francisco im E-Mail-Austausch von Sängerin, Violinistin und Co-Komponistin Elizabeth Boardman (USA) und Electronic Music Producer, Gitarrist und Co-Komponisten Willi Leinen (Deutschland). Mittlerweile komponieren die beiden Musiker gemeinsam in Ihrer Wahlheimat Berlin. Die Albumveröffentlichung wird finanziell unterstützt von der Initiative Musik.

„Strangers“:

„Money“:

„Golden Heart“:

HUGO HELMIG – „Juvenile“

HUGO HELMIG kündigt Album an: „Juveline“, VÖ: 01.03.19

HUGO HELMIG – „Juvenile“ (The Bank Music)

Als Hugo im zarten Alter von 19 seine Debüt-Single „Please Don’t Lie“ veröffentlichte, ging alles ganz schnell: Der so entspannte wie eingängige Song war 2017 das am meisten gespielte Stück im dänischen Radio, wurde mit Platin ausgezeichnet und kommt mittlerweile auf 30 Millionen Streams. 2018 erreichte Hugo sowohl mit „Please Don’t Lie“ als auch mit der Folgesingle „Wild“ Platz 3 der offiziellen Deutschen Radiocharts. Er spielte gemeinsam mit seiner Band mehr als 70 Shows in ganz Europa und wurde von Skandinaviens größtem Musikmagazin Gaffa für den Hit des Jahres und als „Best New Name“ ausgezeichnet. Ganz nebenbei schrieb er auch noch sein Debüt-Album.

Schiller - “Morgenstund“ (Sony Music)

Schiller & Nena – „Morgenstund“ (Single)

Bevor am 22. März mit “Morgenstund“ das brandneue Album des Pop- und Ambient-Projektes Schiller erscheinen soll, gibt es nun erstmal die gleichnamige Vorab-Single für euch.

Schiller - “Morgenstund“ (Sony Music)
Schiller – “Morgenstund“ (Sony Music)

Darauf arbeitet Schiller-Mastermind Christopher von Deylen mit keiner Geringeren als der deutschen Pop-Ikone Nena zusammen.

Auf “Morgenstund“ harmonieren die sanft-sphärischen Elektroklänge und Nenas Stimme so meisterhaft, dass es eine wahre Freude ist, dem entspannt-relaxten Song zu lauschen.

Neben dem Radio Edit erscheint die bezaubernde Nummer übrigens auch in diversen Remix-Versionen von Leuten wie Gestört Aber GeiL, Coustan sowie Stefan Gruenwald & Chassio, wobei mein Remix-Favorit nach mehrmaligem Hören eindeutig die Fassung von Coustan ist.

Kowsky – “Blinder Fleck“ (recordJET/Edel)

Kowsky – “Blinder Fleck“

13 Songs zwischen Indie, Sixties Beat und Rock sind auf dem Debütalbum der Formation Kowsky um den Mastermind Marcus Ziegenrücker versammelt.

Kowsky – “Blinder Fleck“ (recordJET/Edel)
Kowsky – “Blinder Fleck“ (recordJET/Edel)

An den Aufnahmen waren Musiker   von Acts wie Sonore Wandbehänge, Dreiviertelblut, lilabungalow,  Fins und Poems For Jamiro beteiligt.

Entstanden ist das Opus unter der Regie von Markus Abendroth, der Teil des Produzententeams zodiaque (Dota, Max Prosa, Fins) ist, für die Abmischung der Songs zeichnete dann kein Geringerer als Pola Roy (Wir sind Helden, Judith Holofernes) verantwortlich.

Als erste Single aus dem Longplayer wurde übrigens der Track “Wer Ist Der Boss Hier“ ausgekoppelt. Mein Album-Favorit ist jedoch die relaxt-leichtfüßige Nummer “Kap Der Falschen Hoffnung“.

Hier der Videoclip zur aktuellen Single:

Pippa - “Superland“ (Lotterlabel/Sony Music)

Pippa – “Superland“

Phillippa “Pippa“ Galli aka Pippa ist der Name einer österreichischen Schauspielerin, die dem ein oder anderen von euch vielleicht schon in Fernsehserien wie “Tatort“, “Küstenwache“, “Kommissar Rex“, “CopStories“, “Vier Frauen Und Ein Todesfall“, “SOKO Donau“ oder “SOKO Kitzbühel“ begegnet sein dürfte.

Pippa - “Superland“ (Lotterlabel/Sony Music)
Pippa – “Superland“ (Lotterlabel/Sony Music)

Seit einigen Jahren widmet sich die Künstlerin auch der Musik und hatte im Jahre 2017 bereits ein Feature auf der Neuschnee-Nummer “Umami“. Gemeinsam mit Hans Wagner, dem Sänger und Komponisten jener Formation, hat sie an den 12 Stücken ihres Debütalbums gearbeitet, das seit dem 25. Januar diesen Jahres unter dem Titel “Superland“ in den Plattenläden erhältlich ist.

Various Artists – “Kontor Festival Sounds 2019 – The Beginning” (3CDs – Kontor Records/Edel)

“Kontor Festival Sounds 2019 – The Beginning”

“Kontor Festival Sounds 2019 – The Beginning” – mit 60 Songs prall gefüllte Dance-Compilation

Various Artists – “Kontor Festival Sounds 2019 – The Beginning” (3CDs – Kontor Records/Edel)
Various Artists – “Kontor Festival Sounds 2019 – The Beginning” (3CDs – Kontor Records/Edel)

Bereits seit einer Woche im Handel erhältlich ist die Compilation “Kontor Festival Sounds 2019 – The Beginning”.

Auf drei Silberlingen ist alles, was gerade in der aktuellen Dance- und House-Szene angesagt ist, vereint. Einen der begehrten Plätze auf dem Sampler konnten so illustre Acts wie Dimitri Vegas & Like Mike, Hardwell, Calvin Harris, Martin Garrix, Armin van Buuren, Tiësto, Afrojack, W&W oder Wildstylez ergattern.

Various Artists - “Die Mega 90er-Das Album Deines Lebens”   (Control/Edel)

“Die Mega 90er -Das Album Deines Lebens”  

Im November 2015 startete unter dem Motto “Die Mega 90er Live“ eine neue Konzertreihe, die seitdem so namhafte Eurodance-Acts der Neunziger wie 2 Unlimited, East 17, Fun Factory, Caught In The Act, Captain Hollywood, Snap!, Masterboy, Right Said Fred, Rednex, Whigfield, Loona, Robin S oder E-Rotic sowohl in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz präsentierte.

Various Artists - “Die Mega 90er-Das Album Deines Lebens”   (Kontor Records)
Various Artists – “Die Mega 90er-Das Album Deines Lebens”   (Control/Edel)

Mit dem 3-CD-Set “Die Mega 90er – Das Album Deines Lebens“ gibt es nun die neueste Ausgabe einer Sampler-Reihe, welche seit 2015 regelmäßig als passender Soundtrack zum Event erscheint.