Maxine Kazis - “Die Evolution der Maxine Kazis“ (Pop-Out Musik/Universal)

Maxine Kazis – “Die Evolution der Maxine Kazis“

Nachdem die in Berlin Kreuzberg lebende Künstlerin Maxine Kazis im Sommer diesen Jahres mit “Metamorphose“ ihre erste EP herausgebracht hat, ist es nun endlich Zeit für ihr Debütalbum.

Maxine Kazis - “Die Evolution der Maxine Kazis“ (Pop-Out Musik/Universal)
Maxine Kazis – “Die Evolution der Maxine Kazis“ (Pop-Out Musik/Universal)

Es trägt den Titel “Die Evolution der Maxine Kazis“ und wandelt musikalisch in deutschsprachigen Pop-Gefilden, wobei die Tracks noch mit Elektro-Zutaten garniert werden.

Enstanden ist das Werk übrigens unter der Ägide von Ulf Sommer und dem Rosenstolz-Mitglied Peter Plate, den man auch von seiner Zusammenarbeit mit Acts wie 2raumwohnung, Annett Louisan, Sarah Connor oder Melanie C her kennt.

DNCE – “DNCE“ (Republic/Universal)

DNCE – „DNCE“

DNCE ist der Name einer Band, bestehend aus dem Sänger Joe Jonas, der Gitarristin JinJoo, dem Bassisten und Keyboarder Cole Whittle sowie dem Drummer Jack Lawless, die mit dem Song “Cake By The Ocean“ (2015) den Durchbruch schaffte.

DNCE – “DNCE“ (Republic/Universal)
DNCE – “DNCE“ (Republic/Universal)

Bis zum heutigen Tag ging der Track, der in zahlreichen Ländern der Welt, darunter Deutschland, Großbritannien und den USA, die Top Ten der offiziellen Charts erreichte, alleine in den Vereinigten Staaten über 3 Millionen Mal über die Ladentische. Hierzulande schaffte der Song es übrigens bis auf Platz 1 der offiziellen Airplay Charts.

Nachdem unlängst “Toothbrush“ als zweite Single ausgekoppelt wurde, erscheint nun endlich das selbstbetitelte Debüt-Album von DNCE.

Helene Fischer – “Weihnachten“ (Deluxe Edition – Polydor/Universal)

Helene Fischer – “Weihnachten“ (Deluxe Edition)

Neuauflage von Helene Fischers Erfolgs-Album „Weihnachten“

Helene Fischer – “Weihnachten“ (Deluxe Edition – Polydor/Universal)
Helene Fischer – “Weihnachten“ (Deluxe Edition – Polydor/Universal)

Im letzten Jahr avancierte Helene Fischers Weihnachtsalbum “Weihnachten“ hierzulande zum erfolgreichsten Album des Jahres. Insgesamt verweilte der Longplayer, der in den legendären Londoner Abbey Road Studios unter Mitwirkung des Royal Philharmonic Orchestra entstand, vier Wochen lang auf Platz 1 der offiziellen deutschen Longplay-Charts.

Im April diesen Jahres wurde das Werk, welches übrigens von niemand Geringerem als Alex Christensen (U96, Right Said Fred, ATC, Michelle, Paula Anka) produziert wurde, dann in den Kategorien “Crossover“ und “Album Des Jahres“ jeweils mit einem Echo ausgezeichnet.

Ein Jahr nach dem Release des Nr.1-Albums erscheint nun eine neue Deluxe Version des Full Length-Players.

Various Artists - “Winter Sessions 2017” (Milk & Sugar Recordings)

“Winter Sessions 2017”

Summer Sessions“ ist der Titel einer populären Compilation-Reihe, die seit Jahren von dem DJ und Produzenten-Duo Milk & Sugar veröffentlicht wird.

Various Artists  - “Winter Sessions 2017”  (Milk & Sugar Recordings)
Various Artists – “Winter Sessions 2017” (Milk & Sugar Recordings)

Im vorletzten Jahr entschloss man sich dann, auch eine Winter-Edition der Sampler-Reihe auf den Markt zu bringen, von der nun die dritte Ausgabe unter dem Titel “Winter Sessions 2017“ in die Läden kommt.

Changierend zwischen Electronica und Deep House, offeriert der Sampler “Winter Sessions 2017“ ein ausgesprochen nuancenreiches Konglomerat.

Vereint sind auf der Doppel-CD unter anderem Tunes von so illustren Acts der Szene wie Purple Disco Machine, Joachim Pastor, Niconé, Maya Jane Coles oder Lexer.

Various Artists - “Sven Väth In The Mix – The Sound Of The Seventeenth Season“ (Cocoon Recordings/Alive)

“Sven Väth In The Mix – The Sound Of The Seventeenth Season“

Via Cocoon Recordings erscheint nun die 17. Ausgabe der beliebten Compilation-Reihe „The Sound of the Season“, für deren Auswahl und Mix kein Geringerer als der aus Obertshausen (Hessen) stammende Musiker Sven Väth verantwortlich zeichnete.

Various Artists - “Sven Väth In The Mix – The Sound Of The Seventeenth Season“ (Cocoon Recordings/Alive)
Various Artists – “Sven Väth In The Mix – The Sound Of The Seventeenth Season“ (Cocoon Recordings/Alive)

Vereint sind auf der neuen Zusammenstellung viele Pretiosen aus dem House- und Techno-Genre, darunter exquisite Tunes von Acts wie Harald Björk, Ripperton, Pantha du Prince, Danny Daze und Johannes Heil.

Mit absolutem Ibiza-Feeling ausgestattet, weiß die 17. Edition der Sampler-Reihe „The Sound of the Season“ – auch dank der vortrefflichen Trackauswahl durch Sven Väth – voll zu überzeugen.

Website: http://www.cocoon.net/

Facebook-Auftritt: https://www.facebook.com/SvenVaethOfficial

PRAY FOR SOUND - Everything Is Beautiful

PRAY FOR SOUND – Everything Is Beautiful

Mit ihrem dritten Album „Everything Is Beautiful” präsentieren Pray For Sound einen Reigen schwelgerischer Post-Rock-Sounds, die sich zwischen dunkler Melancholie und sonnendurchfluteter Melodik bewegen.

PRAY FOR SOUND - Everything Is Beautiful
PRAY FOR SOUND – Everything Is Beautiful

Kopf von Pray For Sound ist Bruce Malley, der die Band als Ein-Mann-Studioprojekt gestartet hat. Ursprünglich wollte er so seine gesundheitlichen Probleme und damit einhergehende Hörschäden, Tinnitus und wiederkehrende Schmerzen musikalisch verarbeiten. Mittlerweile auf Quintettgröße angewachsen, wählte die Band als adäquate Ausdrucksform für dieses Unterfangen Instrumental-Post-Rock der hochemotionalen Sorte.

Und dieser kennzeichnet auch „Everything Is Beautiful“. In Anbetracht der Vorgeschichte, ist das Stimmungsbild, das Pray For Sound mit ihren 11 Tracks hier zeichnen, überraschend leichtfüßig und hell. Hell allerdings eher im Sinne von einer klaren, kalten und vom Vollmond erleuchteten Winternacht…

gabalier_mtvunplugged_01

ANDREAS GABALIER – „MTV Unplugged“

ANDREAS GABALIER – Der Mountain Man goes MTV Unplugged, VÖ: 25.11.16

ANDREAS GABALIER - "MTV Unplugged" (Stall-Records/Electrola/Universal)
ANDREAS GABALIER – „MTV Unplugged“ (Stall-Records/Electrola/Universal)

Wien, im September. Im legendären Odeon-Theater lud MTV mit Andreas Gabalier zur ‚Unplugged Show‘. Der Mountain Man zeigte die andere Seite des VolksRock’n’Roll und spielte ein großartiges Konzert.

MTV Unplugged. Ein Premierenabend im prachtvollen Ambiente des Wiener Odeon-Theaters. Mit Andreas Gabalier stand hier nun nicht nur der erste österreichische Künstler vor den MTV Kameras, sondern auch mit Sicherheit waren noch nie so viele Dirndlkleider im Publikum zu sehen. Der Grund: Der VolksRock’n’Roller zeigte die andere, die ‚ausg’steckte‘ Seite seiner Musik. Die Songs, zurückreduziert aufs Maximum. Die Band unter der musikalischen Leitung von Producer Mathias Roska bettete Andreas‘ Lieder in behutsame Arrangements. Für den wienerischen, symphonischen Klang sorgte ein 40-köpfiges Orchester. Am Pult stand Maestro Christian Kolonovits. Die Orchesterarrangements stammten aus der Feder von Christian Kolonovits, Johnny Bertl und Achim Radloff. Klassik meets VolksRock’n’Roll. Und so begann auch die Show ganz traditionell: Mit dem Donauwalzer!

Photocredit: (c) Ali Kepenek

Herbert Grönemeyer – „Alles“ & „Live in Bochum“

Die erste umfassende Karriere Werkschau „Alles“ von Herbert Grönemeyer sowie das eindrucksvolle „Live in Bochum“ Album erscheinen am 25.11.16

Herbert Grönemeyer - "Alles" (Grönland / Universal Music
)
Herbert Grönemeyer – „Alles“ (Grönland / Universal Music
)

60 Jahre, 23 CDs, eine Karriere. Spätestens seit seinem mit bis heute 3,7 Millionen verkauften Einheiten alle Rekorde brechenden Album „Mensch“ ist Herbert Grönemeyer der Nordstern der deutschsprachigen Popmusik.

Zu seinem 60. Geburtstag veröffentlicht Grönland/Universal jetzt mit „Alles“ Herbert Grönemeyers erste, seine gesamte Karriere umfassende Werkschau — alle Studioalben, ausgewählte Live-Alben, die zwei Film-Soundtracks zu „The American“ und „A Most Wanted Man“, eine CD mit raren Tracks, eine Remix-CD sowie sein englischsprachiges Album „I Walk“ auf 23 CDs. Die streng auf 2.000 Exemplare limitierte und nummerierte Vinylausgabe enthält auf 25 Schallplatten alle remasterten Studioalben, sowie Download-Codes zu den Bonus-Alben zusätzlich zu den digitalen Versionen aller Alben.

Photocredit: (c) Lisa Candela

RUMER – „This Girl’s In Love“ A Bacharach And David Songbook

RUMER: Album-Prelistening und neues Video auf Youtube
, VÖ: 25.11.2016.

RUMER - "This Girl’s In Love" A Bacharach And David Songbook (EastWest/Warner)
RUMER – „This Girl’s In Love“ A Bacharach And David Songbook (EastWest/Warner)

Ihr erstes Album „Seasons Of The Soul“ und der Soul-Hit „Slow“ brachten ihr 2010 den Durchbruch. Auch die Nachfolge-Alben „Boys Don’t Cry“ (2012, UK #3) und „Into Colour“ (2014, UK #12) sowie ein Mojo Award, ein UK Asian Music Award und mehrere Nominierungen für den Brit-Award bestätigten, dass RUMER zu den außergewöhnlichen Figuren der Pop- und Songwriting-Szene gehört. „Melodien, die wie fallendes Laub auf kupferne Klänge fallen“, so beschrieb der Daily Telegraph RUMERs Musik, und das Q-Magazin bezeichnete sie als Nachfolgerin von Dusty Springfield und Karen Carpenter, während der Guardian ihr einen „exquisiten Geschmack“ bescheinigte.

ISC_01

IN STRICT CONFIDENCE – „The Hardest Heart“

IN STRICT CONFIDENCE – das neue Album „The Hardest Heart“, VÖ: 25.11.16

IN STRICT CONFIDENCE - "The Hardest Heart" (Minuswelt/Soulfood)
IN STRICT CONFIDENCE – „The Hardest Heart“ (Minuswelt/Soulfood)

Für Alben von In Strict Confidence brauchte man vor allem eines: Geduld. Wobei man sich die Wartezeit auf „The Hardest Heart“ (VÖ: 25.11.) diesmal gleich durch zwei Vorab-Singles verkürzen konnte. Diese liessen schon auf eine enorme musikalische Bandbreite des neuen Gesamtwerkes schliessen. Eine Mischung aus klassichen Elektro/EBM-Elementen, wie bei „Everything Must Change“, was vor allem auch frühe Fans begeistert, und dem alternativ-emotionalen Einschlag von „Somebody Else’s Dream“. Vieles deutete so schon darauf hin, dass man sich auf die eigenen Stärken konzentriert, sich an eigenen Klassikern orientiert und vorausschauend die Türen nach vorne, nicht nur öffnet, sondern eintritt.

Photocredit: (c) Frank Ockenfells III

R.E.M. – „Out Of Time – 25th Anniversary Edition“

R.E.M. veröffentlichen Re-Issue von „Out Of Time“ anlässlich des 25-jährigen Jubiläums auf Concord Bicycle | VÖ: 18.11.16.

rem-outoftime-cover-2d
R.E.M. – „Out Of Time – 25th Anniversary Edition“ (Concord Bicycle / Universal Music)

Es war ihr Durchbruch. Mit „Out Of Time“ waren R.E.M. endgültig im Mainstream angekommen und kletterten damit auch an die Spitze der Charts – zumindest in den USA und England, in Deutschland erreichten sie „nur“ Platz 2. Waren die sechs vorangegangenen Alben vor allem in der Alternative Szene sehr geschätzt, erreichte ihre Musik nun auch ein breiteres Publikum. Das brachte Michael Stipe, Mike Mills, Bill Berry und Peter Buck nicht nur viel Anerkennung und Lob mit sich, sondern auch Ablehnung. Gerade die Fans der ersten Stunde konnten mit dem musikalischen Sinnes-Wandel so gar nichts anfangen. Von Ausverkauf war da die Rede.

Various Artists - “Die Mega 90er Vol. 2“ (Control/Edel)

“Die Mega 90er Vol. 2“

Zweiter Teil der Sampler-Reihe “Die Mega 90er“ out now

Various Artists - “Die Mega 90er Vol. 2“ (Control/Edel)
Various Artists – “Die Mega 90er Vol. 2“ (Control/Edel)

Im November letzten Jahres startete unter dem Motto “Die Mega 90er Live“ eine neue Konzertreihe, die noch bis zum 17.12.2016 so angesagte Eurodance-Acts der Neunziger wie Snap!, Haddaway, Culture Beat, Magic Affair, Mr. President (feat. Layzee), Right Said Fred, Whigfield, Dr. Alban, 2 Unlimited oder East 17 sowohl in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz präsentiert.

Nachdem damals mit der Compilation “Die Mega 90er“ der passende Soundtrack zum Event erschien, gibt es nun für eure Ohren bereits “Vol. 2“ der Sampler-Reihe, die wie der Vorgänger mit den erlesensten Eurodance- und Dancepop-Tunes der 90er aufwartet.

Various Artists - “Mayday 2016 – 25 Years – The History Of Rave“ (Kontor Records/Edel)

“Mayday 2016 – 25 Years – The History Of Rave“

“Mayday 2016 – 25 Years – The History Of Rave“ seit heute im Handel erhältlich

Various Artists - “Mayday 2016 – 25 Years – The History Of Rave“ (Kontor Records/Edel)
Various Artists – “Mayday 2016 – 25 Years – The History Of Rave“ (Kontor Records/Edel)

Seit mittlerweile 25 Jahren gibt es nun mittlerweile die beliebte Indoor-Rave-Veranstaltung Mayday, die alljährlich die Tanzjünger in die Westfalenhallen (Dortmund) lockt.

Nach dem Release der Mayday-Compilation “Twenty Five“, die passend zum diesjährigen Event am 30. April veröffentlicht wurde, blickt der brandneue Sampler “Mayday 2016 – 25 Years – The History Of Rave“ nun auf 25 Jahre Mayday zurück, indem er 40 Rave-Klassiker des letzten Vierteljahrhunderts präsentiert.

Photocredit: (c) Dennis Leupold

BRITNEY SPEARS – „Slumber Party“ ft. Tinashe

BRITNEY SPEARS mit neuer Single und neuem Clip zu „Slumber Party“ ft. Tinashe

Leute, packt die Zahnbürste ein: Britney lädt zur Schlafanzugparty! Unter dem Motto „You and I, we ain’t gonna sleep tonight” hat sich die 34-jährige für ihre nächtliche Kissenschlacht-, Konfetti- und Kerzenschein-Session ebenso kompetente wie hotte Verstärkung in Haus geholt: R&B-Shootingstar Tinashe ist Featured Artist auf der zweiten Single-Auskopplung aus ihrem aktuellen Erfolgsalbum „Glory“, das Ende August erschien (Achtung: die Albumversion ist noch OHNE Tinashe!). Geschrieben und produziert wurde der Song von Mattman & Robin (Taylor Swift, Ellie Goulding, Carly Rae Jepsen etc.), Julia Michaels (Jason Derulo, Justin Bieber etc.) und Justin Tranter (Justin Bieber, Fifth Harmony etc.).

Clip „Slumber Party“ ft. Tinashe:

KARIES - Es geht sich aus

KARIES – Es geht sich aus

Wenn sich eine Band Karies nennt, dann kann man davon ausgehen, dass selbige ihre Hörerschaft nicht mit einem blütenweißen Zahnpastalächeln begrüßt! (Diese Aussage bezieht sich natürlich rein im übertragenen Sinn auf die musikalische Darbietung der beteiligten Protagonisten, deren aktuelle Zahngesundheit dem Schreiber dieser Zeilen nicht weiter bekannt ist…)

KARIES - Es geht sich aus
KARIES – Es geht sich aus

Die Stuttgarter Post-Punker nehmen sich mit ihrem zweiten Werk „Es geht sich aus“ vielmehr der faulen Stellen dieser Gesellschaft an, die sie in ihren kauzigen Nummern offen legen. Entsprungen aus dem Dunstkreis von Die Nerven, deren Kevin Kuhn bei der Entstehung des Albums tatkräftig beteiligt war, präsentieren Karies einen Sound, der die Schranzigkeit des Noise Rock mit einer stoischen Post-Punk-Attitüde und einer unterkühlten No-Wave-Atmosphäre kombiniert.

Taken By Giants – “Taken By Giants“ (EP - nunc Records)

Taken By Giants – “Taken By Giants“ (EP)

Taken By Giants ist der Name einer 2013 in Los Angeles gegründeten Progressive Rock-Band, die mit ihrer selbstbetitelten EP bereits einen Vorgeschmack auf das demnächst erscheinende Debüt-Album gibt.

Taken By Giants – “Taken By Giants“ (EP - nunc Records)
Taken By Giants – “Taken By Giants“ (EP – nunc Records)

Die EP, welche auf dem bandeigenen Label nunc Records erschienen ist, beinhaltet die Tracks “T.Y.T.T.T.S.“, “Vertical Breath“, “These Hands“ und “My Old Friend“, von denen letzterer durch die Verwendung in dem Jump ’n’ Run-Computerspiel “Unravel“ (Electronic Arts) bereits eine gewisse Bekanntheit erlangte.

Freunde von Progressive Rock/Alternative Rock sollten unbedingt mal reinhören in die EP, als deren absolutes Highlight der gefühlvolle Track “My Old Friend“ auszumachen ist.

Hier der Videoclip zu “My Old Friend“:

Website:

http://www.takenbygiants.com/

Olly Murs - “24 HRS“ (RCA/Sony Music)

Olly Murs – “24 HRS“

Vor zwei Jahren erschien mit “Never Been Better“ das bislang letzte Olly Murs-Album, das auf der Pole der britischen Longplay-Charts landete und damit erfolgreich an die Nr.1-Alben “In Case You Didn`t Know (2011) und “Right Place Right Time“ (2012) anknüpfte.

Olly Murs - “24 HRS“ (RCA/Sony Music)
Olly Murs – “24 HRS“ (RCA/Sony Music)

Seit letzten Freitag ist das brandneue Werk des aus Essex (England) stammenden Künstlers erhältlich, das schlicht “24 HRS“ betitelt ist und musikalisch irgendwo zwischen Pop, R&B, Dance und Elektro zu verorten ist.

Mitgewirkt daran hat eine Vielzahl von hochkarätigen Produzenten, darunter Steve Robson (One Direction, James Blunt, Christina Aguilera), Cutfather (Kylie Minogue, Pussycat Dolls, Jamelia) oder das renommierte Produzententeam TMS (Devlin, Professor Green, JLS, Lily Allen).

mallory_knox

Mallory Knox – „Giving It Up“

Mallory Knox – hier kommt das Video zum Album-Vorboten „Giving It Up“! TIPP!

Mallory Knox - "Giving It Up" (Sony Music)
Mallory Knox – „Giving It Up“ (Sony Music)

Knapp drei Jahre nach ihrem ersten Album bei Sony Music meldet sich die britische Alternative-Rock-/Post-Hardcore-Band im März 2017 mit dem neuen Album „Wired“ zurück. Bereits jetzt liegt mit „Giving It Up“ die erste Single-Auskopplung vor. Der Song wurde bereits von BBC Radio One DJ Annie Mac zur „Hottest Record“ gekürt.

Menschen – Musik – Filme – Serien | News zu Popkultur und anderen Phänomenen