Louise Gold zum Jubliläum der ersten Mondlandung mit John Lennon Song und Neil Armstrongs Atem

Kürzlich jährte sich zum 45. Mal die erste Mondlandung und aus diesem Anlass hat sich die Berliner Musikerin Louise Gold etwas ganz Besonderes ausgedacht:

Sie nahm einen Song auf, der auf John Lennons Stück „Oh my love“ basiert, benutzte Neil Armstrongs Herzschlag als Rhythmus und die Geräusche der Venus-Umlaufbahn zur Orchestration.

Hier der Track als Downloadlink und das von Louise aus NASA-Archivmaterial zusammengestellte Video im Stream:

Download:

Louise Gold Video:

Die US-Medien CNET und Gizmodo haben das Thema bereits aufgegriffen und sind sich einig: “Artist Louise Gold may have just created the perfect soundtrack for marking
that historical feat.“

Hier die Links zu den Artikeln:
http://www.cnet.com/news/astronauts-lunar-heartbeat-lives-on-in-beatles-cover/
http://gizmodo.com/this-songs-rhythm-is-inspired-by-neil-armstrongs-heartb-1606278949

Weitere Informationen zu Louise Gold:
http://www.iamlouisegold.com/
https://www.facebook.com/iamlouisegold

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

Honig zum neuen Musikvideo “Lemon Law”

Neues Video von HONIG. “Lemon Law” ist die erste Single des neuen Albums “It’s Not A Hummingbird, It’s Your Father’s Ghost”, das am 22. August 2014 bei Haldern Pop Recordings erscheint.

Hier der Clip:

Bandkopf Stefan Honig zum neuen Musikvideo:

“Das ist jetzt schon das vierte Video, das wir zusammen mit Thorben Winkler produziert haben. Die Idee eines one-shot Videos hatten wir schon länger. Als wir das Album fertig aufgenommen hatten, war uns relativ schnell klar, dass “Lemon Law” genau der richtige Song dafür ist. Wir hatten während des Drehs auf jeden Fall eine Menge Spaß und ich glaube, das sieht man in dem Video auch. Die Umsetzung war nicht ganz so einfach, da sich die Kamera an einem Kran …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

Singlecover_DONT_WAIT

Mapei – “Don’t Wait”

Mapei – neue Single “Don’t Wait” und neues Album im September (TIPP!!!)

Singlecover_DONT_WAIT
Mapei – “Don’t Wait”

Wenn du zehn bist und deine Eltern beschließen, in eine andere Stadt zu ziehen, kann das dein Leben von heute auf morgen gehörig auf den Kopf stellen. Liegt diese Stadt allerdings auf einem anderen Kontinent, dann wird nichts mehr so sein, wie es vorher war. Jacqueline Mapei Cummings wurde am 20. Dezember 1983 in Providence, Rhode Island geboren. Ihre Kindheit war geprägt von langen Sommern, musikalisch begleitet vom Sound der “goldenen Ära des Hip Hop”. Mit dem Umzug ihrer liberianischen Mutter und ihrem schwedischen Stiefvater nach Stockholm änderte sich des Lebengefühl der Heranwachsenden schlagartig. “Ich hatte schon immer eine melancholische Seite an mir”, erinnert …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

ELLA HENDERSON - "Ghost"

ELLA HENDERSON – “Ghost”

ELLA HENDERSON’s “Ghost”: der #1-Hit aus UK

ELLA HENDERSON - "Ghost"
ELLA HENDERSON – “Ghost”

Ella Henderson mag hierzulande (noch) ein völlig unbeschriebenes Blatt sein – in ihrer britischen Heimat warten ihre Fans (zu denen u.a. Adele, Chloë Grace Moretz, Stephen Fry, Lily Allen und Cher zählen) schon seit zwei Jahren auf ihre erste Single ’Ghost‘ die im Juni erschienen ist.

Die Sängerin aus der ostenglischen Hafenstadt Grimsby hatte im Alter von sechzehn Jahren an der neunten Staffel der Talentshow „X Factor“ teilgenommen, ein nachhaltigen Eindruck hinterlassen und letzten Endes den sechsten Platz belegt.

Im Verlauf des Jahres 2013 hatte sie fünf Songs über diverse soziale Netzwerke online gestellt, darunter neben eigenen Songs auch Coverversionen von John Newmans Nummer Eins-Hit „Love Me Again“ und …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

Brandon Beal - "Twerk It Like Miley"

Brandon Beal – “Twerk It Like Miley”

Brandon Beal mit seinem Mega-Hit “Twerk It Like Miley” feat. Christopher

Brandon Beal - "Twerk It Like Miley"
Brandon Beal – “Twerk It Like Miley”

In Dänemark Platz 1 der Charts: „Twerk It Like Miley“. Die beiden Sänger und Songwriter Brandon Beal und Christopher liefern DEN sexy Pophit, der direkt auf Platz 1 der dänischen iTunes und Spotify Charts schoss und innerhalb nur 3 Tagen über 100.00 YouTube Views verzeichnete. Neben dem Amerikaner Brandon und dem Dänen Christopher wurde der Song von Hegegaard produziert.

Mit „Twerk It Like Miley“ nehmen die drei natürlich humorvoll Bezug auf die heiß diskutierten Hype um Miley Cyrus‘ Tanzeinlagen und feiern im dazugehörigen heißen Video mit drei leicht bekleideten Girls und einer Menge Candy.

Hier der Clip zur Single…

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

Secret Garden - “Just The Two Of Us“ (Panorama / Universal Music)

Secret Garden – “Just The Two Of Us“

Es war im Jahre 1995, als ich zum ersten Mal auf das irisch-norwegische Duo Secret Garden aufmerksam wurde.

Secret Garden - “Just The Two Of Us“ (Panorama / Universal Music)
Secret Garden – “Just The Two Of Us“ (Panorama / Universal Music)

Damals betörte es mich und Millionen weiterer Menschen mit dem Titel “Nocturne“, der beim Eurovision Song Contest den Sieg davontragen konnte.

Im selben Jahr wurde sein Debütalbum “Songs from a Secret Garden” veröffentlicht, von dem bis heute weltweit mehr als eine Millionen Einheiten über die Ladentische gingen. Es brachte nicht nur weitere Klassiker wie “Adagio“, “Heartstrings“, “Sigma“ oder “Song From A Secret Garden“ hervor, sondern erlangte in Norwegen und Korea sogar Platin-Status. Aber damit nicht genug: In Irland, Hongkong und Neuseeland wurde es mit Gold veredelt und schaffte in der …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

MAJESTIC CASUAL - CHAPTER 2

MAJESTIC CASUAL – CHAPTER 2

Es kommt nicht oft vor, dass ein Nachfolger seinen Vorgänger in den Schatten stellen kann!

MAJESTIC CASUAL - CHAPTER 2
MAJESTIC CASUAL – CHAPTER 2
Anders ist es bei der UK Erfolgs-Compilation MAJESTIC CASUAL’S „CHAPTER 2“, die definitiv das Zeug dazu hat! „MAJESTIC CASUAL – CHAPTER 1“ war 2013 nicht nur auf beiden Seiten des Atlantiks auf Top- Positionen der iTunes Charts, sondern wurde von iTunes sogar als eines der besten Deep House-Alben im letzten Jahr betitelt!

Fazit: Die Messlatte für „MAJESTIC CASUAL – CHAPTER 2“ hängt sehr hoch! Die sorgfältig ausgewählte Track-Auswahl trifft absolut den Nerv der Zeit! Erfrischende und kraftvolle Deep Sounds – genau das Richtige für diesen Sommer!

Der gleichnamige youTube Channel „MAJESTIC CASUAL“ gehört mit über 1,7 Mio Abonnenten in zwei …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

Nature One 2014 – The Golden Twenty

Nature One 2014 – The Golden Twenty

Vom 1. bis zum 3. August 2014 feiert NATURE ONE auf der Raketenbasis Pydna in Kastellaun mit „The Golden 20“ das 20-jährige Jubiläum.

Nature One 2014 – The Golden Twenty
Nature One 2014 – The Golden Twenty
Rund 65.000 Besucher werden beim größten deutschen Open-Air-Festival für elektronische Musik erwartet. Über 300 Top-DJs und LiveActs aus mehr als 25 Ländern gratulieren auf vier Headfloors und 19 Clubfloors. Grund genug, dieses Jubiläum mit einer fantastischen 60-Track starken Compilation zu feiern! Auf der Compilation tummeln sich die neuesten und fetten Tracks der Techno-, Dance- und House-Pioniere!

Mit dabei sind natürlich Armin van Buuren, Hardwell, ATB, Carl Cox, W&W, Deorro, Paul van Dyk, Stefan Dabruck, Moguai, Lexer, Andhim, Felix Kröcher, AKA AKA & Thalstroem und viele weitere! 60 fette Tracks mit …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

Stereo Express feat. Sakso – Cirque De L’Amour

Stereo Express feat. Sakso – Cirque De L’Amour

Wie erarbeitet man sich einen frischen und unverbrauchten Sound, ohne die gleiche Geschichte zu erzählen? Welche Risiken sind zu vermeiden bei der Herausforderung Langspieler?

Stereo Express feat. Sakso – Cirque De L’Amour
Stereo Express feat. Sakso – Cirque De L’Amour
Wie gestaltet man sein Debütalbum spannend, ohne sich zu wiederholen? Der Belgier Chris Laurens aka Stereo Express hat sich nicht nur viele Fragen gestellt, sondern liefert auf seinem ersten Album „Cirque De L’Amour“ auf Burleque Musique in erster Linie beeindruckende Antworten. Nachdem bereits zuvor die Single „When I’m With You“ auf dem Label von AKA AKA veröffentlicht wurde, ist es auch für die Plattform die erste LP – in diesem Sinne: ein doppeltes Debüt.

Stereo Express ist der belgische DJ Chris Laurens. Aufgewachsen in Gent kommt er zunächst …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

MARiNA KOLLER – Frei

MARiNA KOLLER – Frei

Deutschsprachige Musik boomt. Wer sich die Zeit nimmt, um sich eingehender mit deutscher Popmusik zu befassen, wird entdecken, wie vielfältig sie durchaus ist. Da gibt es viel mehr textliche Facetten, musikalische Stilistiken und Künstler jenseits des großen Scheinwerferlichts, als man auf den ersten Blick meinen mag.

MARiNA KOLLER – Frei
MARiNA KOLLER – Frei
Einer dieser Geheimtipps ist wohl Marina Koller. Wobei das Wort Geheimtipp nicht ganz zutrifft, denn zumindest Insidern dürften die Anfänge der kleinen “Marina” noch in Erinnerung sein, als sie ein Kinderstar des eher volkstümlich angehauchten Schlagers der Jahrtausendwende war. Inzwischen ist sie nicht nur eine junge Frau Anfang 30, sondern hat auch ihre musikalische Richtung entsprechend verändert.

So vor zwei, drei Jahren etwa fand sie ein Team, das musikalisch …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

BLASKAPELLE „Move Your Brass!“

BLASKAPELLE feat. Das Bo „Move Your Brass!“

Hier ist er, der Partystarter 2014: Die Blaskapelle! Mit ihrem Soundmix aus traditioneller Blasmusik und aktuellen Hits brachte sie das Publikum in den letzten zwei Jahren regelmäßig zum Ausrasten – egal ob in Diskos und Clubs, als Special Guest von Scooter und The Boss Hoss, oder auf den großen Festivals wie z.B. Rock am Ring.

BLASKAPELLE „Move Your Brass!“
BLASKAPELLE „Move Your Brass!“
Gute Nachrichten für die vielen Fans: ab Sommer 2014 kann man sich die Blaskapelle endlich auch nach Hause holen. Das Album kommt!

Als erste Auskopplung gibt es jetzt schon mal das Party-Medley „Move Your Brass!“, eine rasante Abfahrt durch das Stadion- und Fanmeilen-Repertoire der letzten 20 Jahre. i-Tüpfelchen und Kontrapunkt: Der Hamburger MC Das Bo, dessen Smash-Hit „Türlich Türlich“ kunstvoll in …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

Lewis Watson - “The Morning“ (Warner Music)

Lewis Watson – “The Morning”

Nachdem der 21-jährige Singer/Songwriter Lewis Watson mit seinen ersten EPs bereits einige Achtungeerfolge in seiner Heimat Großbritannien feiern konnte, will er jetzt mit seinem Debütalbum “The Morning“ international so richtig durchstarten.

Lewis Watson - “The Morning“ (Warner Music)
Lewis Watson – “The Morning“ (Warner Music)

Verortet ist der Erstling irgendwo zwischen Singer/Songwritertum, Folk und Pop, wobei den 11 Stücken stets ein melancholischer Grundtenor innewohnt.

Der aus Bicester (Oxfordshire) stammende Singer/Songwriter verwöhnt den geneigten Hörer auf “The Morning“ mit so wunderbaren Schmuckstücken wie der hymnischen Folkpop-Nummer “Into The Wild“ oder dem spartanisch instrumentierten Kleinod “Halo“.

Herausragend auf “The Morning“ sind auch die wunderschöne Song-Pretiose “Stay“, welche bereits als Single ausgekoppelt wurde, sowie die schwermütige Britpop-Nummer “Holding On“, in der eine gescheiterte Beziehung verarbeitet wird.

Nicht zu vergessen “Stones …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

Ali Campbell (UB40) will es nochmal wissen und vereint sich wieder mit seinen alten Kollegen Astro & Mickey

Neues Album des UB40-Sängers gemeinsam mit alten Bandkollegen

Mit “Red Red Wine”, “Can’t Help Falling In Love With You” oder “Kingston Town” landeten UB40 Welthits, die es schafften, über die Jahre zu absoluten Klassikern heranzureifen und nicht totzukriegen sind.

Ali Campbell (UB40) will es nochmal wissen und vereint sich wieder mit seinen alten Kollegen Astro & Mickey
Ali Campbell (UB40) will es nochmal wissen und vereint sich wieder mit seinen alten Kollegen Astro & Mickey
2009 verließ Sänger, Gründungsmitglied und charakteristische Stimme der Band Ali Campbell UB40, um fortan alleine weiter zu machen. Nach und nach folgten ihm die alten Mitstreiter Michael “Mickey” Virtue und Terence “Astro” Wilson und schlossen sich Campbell an.

Somit ist das vorliegende Album eine Fortführung der Glanzzeiten von UB40, in denen die aus Birmingham stammende Band den Reggae ins Mainstream-Radio brachte.

Das Trio unterzieht auf “Silhouette” Klassikern von Bob Dylan, The …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

MINOT - Equal / Opposite

MINOT – Equal / Opposite

Einen echten instrumentalen Leckerbissen präsentieren uns Minot mit ihrem Debüt „Equal / Opposite“, der abseits der eingetretenen Laut-Leise-Postrock-Pfade erstaunlich frische Akzente setzen kann.

MINOT - Equal / Opposite
MINOT – Equal / Opposite

Dabei handelt es sich bei den Musikern des Trios keinesfalls um Anfänger oder Unbekannte, kennt man Gitarrist Matthew Solberg doch noch von den ebenfalls tollen From Monument To Masses. Unterstützt wird er von Schlagzeuger Shannon Corr sowie Bassist Ben Thorne, die zusammen eine äußerst tighte Einheit bilden, die einen erstaunlich vielschichtigen Sound auf die Beine stellt.

Mit dem Opener „Allostatic Load“ grooven sie sich erstmal in die Scheibe, und lassen hier bereits erahnen, dass man nicht den x-ten Postrock-Clone fabriziert, sondern sich vielmehr auf eigenständige Trademarks konzentriert.

Schicht für Schicht wird das …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

TARJA - Left In The Dark

TARJA – Left In The Dark

Zuvor ausschließlich nur in Verbindung mit einem Tourticket zu bekommen, erscheint nun die B-Seiten und Raritätensammlung „Left In The Dark“ auch regulär im Handel.

TARJA - Left In The Dark
TARJA – Left In The Dark

Erst kürzlich interpretierte Tarja Turunen zusammen mit Drummer Mike Terrana auf „Beauty & The Beat“ Klassik auf ihre ganz eigene Weise. Auf „Left In The Dark“ begibt sie sich wieder in gewohnte Symphonic Metal Gefilde, wie wir sie von ihrem letzten Album „Colours In The Dark“ kennen.

Als Gegenstück zu dieser letzten Veröffentlichung, bietet die aktuelle Compilation nun Raritäten, B-Seiten, Demos und Instrumental-Versionen mit insgesamt fünf unveröffentlichten Tracks sowie als besonderes Schmankerl zwei Live-Akustik-Versionen von „500 Letters“ und Until Silence“.

Tracklist:
1. Victim Of Ritual (First Demo)
2. 500 Letters …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

CHVAD SB - Crickets Were The Compass

CHVAD SB – Crickets Were The Compass

Bei Chvad SB geht es experimentell zur Sache, wenn er auf seinem neuen Album „Crickets Were The Compass“ mit modularen Synthesizern, gefundenen Objekten, selbstgebauten Instrumenten und ein wenig Gitarre neue Sounds kreiert, die insgesamt einen Ambient-Drone-Cocktail ergeben, der nicht gerade gefällig wegzuschlürfen ist.

CHVAD SB - Crickets Were The Compass
CHVAD SB – Crickets Were The Compass

Die teils improvisierten Stücke entziehen sich jeglicher Songstruktur. Oszillierende Klangteppiche und sich wiederholende Figuren kennzeichnen das Werk von Chvad SB, der sich auch im Bereich Film-Soundtrack aktiv zeigt.

Düster-morbide ist die Grundstimmung, die „Crickets Were The Compass“ verbreitet. Ohne einen ansatzweise roten Faden oder melodisches Gerüst schaffen es die Stücke allerdings nicht nachhaltig zu fesseln. Zu wahllos mäandern die Klänge, die kaum Spannungsbögen aufweisen.

So ist „Crickets Were The Compass“ …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

Miu - EP: "Complicated Issues"

Miu – EP: “Complicated Issues” & neues Video

Miu aus Hamburg – irgendwo zwischen Soul, Jazz und Pop – EP: “Complicated Issues” & neues Video

Miu - EP: "Complicated Issues"
Miu – EP: “Complicated Issues”

New York. 2011. Ein kleiner, verlebter Club in Manhattan. An einem alten Flügel sitzt ein Mädchen mit blonden Locken,knallrotem Kussmund und großen Kulleraugen, die ein schwarzer Lidstrich rahmt. Um dort zu singen, wo einst Soulgrößen wie Donny Hathaway oder Marvin Gaye ihre Anfänge hatten, hat Miu nach ihrer Ausbildung in der Werbung ihre Ersparnisse zusammengekratzt und ist allein in den Big Apple geflogen. Zum Club „The Bitter End“.

Zurück in ihrer Heimatstadt Hamburg wird klar, dass die Erfahrung in der großen Stadt nicht spurlos an ihr vorbeigegangen ist. Aus der Musik will Miu ihr Leben machen. Stück für …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

V.A. - FAT SIX 10 Compilation

V.A. – FAT SIX 10 Compilation

Freude am Tanzen feiert 16-jähriges Label-Jubiläum und präsentiert zu diesem Anlass eine Label-Werkschau mit ausschließlich neuen Tracks von beinah allen FAT-Künstlern, die den stilistischen Bogen so breit wie eh und je aufspannen.

V.A. - FAT SIX 10 Compilation
V.A. – FAT SIX 10 Compilation
Was Mitte der Neunziger, initiiert vom Veranstalter-Duo Sperling & Mauss, in Jena als Partyreihe unter dem Namen „Freude am Tanzen“ begann, hat sich längst zur bekanntesten Plattform für elektronische Musik an der Saale mit bislang über sechzig Veröffentlichungen, eigenem Schwesterlabel (Musik Krause) und angeschlossener Booking-Agentur gemausert.

Mit 16 Jahren auf dem noch immer jungen Buckel ist Freude am Tanzen heute auf dem besten Weg von der Adoleszenz ins Erwachsenendasein, doch dass dabei trotz gefestigter Strukturen zum Glück noch lange keine Langeweile Einzug …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

Gnarwolves

Gnarwolves

Nach drei Jahren Bandgeschichte, drei großartigen EPs und hunderten von überaus chaotischen Shows, können wir an diesem heutigen Tag nun endlich die Veröffentlichung des lang ersehnten Debütalbums, der Britischen Punkrock Band GNARWOLVES ankündigen.

Gnarwolves
Gnarwolves
Auf dem selbstbetitelten Album erwarten uns zehn brandneue Songs, die allesamt die Handschrift der sympathischen Briten tragen, bestehend aus einer explosiven Mischung aus Punkrock-Wahnsinn, eingängigen Melodien und grandiosen Hits. „Gnarwolves“ erscheint am 19. September 2014 auf Big Scary Monsters (La Dispute, Kevin Devine) & Tangled Talk (Listener, Goodtime Boys) in Deutschland.

Und mit der heutigen Ankündigung veröffentlicht das Trio aus Brighton zeitgleich auch das Video zur ersten Single „Smoking Kills“, das ihr euch ab sofort auf www.visions.de und www.muzo.tv anschauen könnt.

“Smoking Kills, on a personal …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

STAUBKIND – Urban Pop für den Stadtsommer –Berliner Newcomer-Hoffnung zeigen mit neuem Album "Alles was ich bin"

STAUBKIND – Urban Pop für den Stadtsommer

STAUBKIND – Urban Pop für den Stadtsommer –Berliner Newcomer-Hoffnung zeigen mit neuem Album “Alles was ich bin” wie urbane Popmusik (nicht nur) in diesem Sommer klingt – ab 18.7. Wieder auf Tour mit UNHEILIG

STAUBKIND – Urban Pop für den Stadtsommer –Berliner Newcomer-Hoffnung zeigen mit neuem Album "Alles was ich bin"
STAUBKIND – Urban Pop für den Stadtsommer –Berliner Newcomer-Hoffnung zeigen mit neuem Album “Alles was ich bin”
Berlin – Sie klingen wie das Feeling, das man hat, wenn man sich an einem Tag im Sommer ins Großstadtleben stürzt. Das pulsierende, laute, stehst vorwärts getriebene Geschehen trägt die Handschrift von purem Leben.

Und inmitten der großen, anonymen Menschenmenge bleibt immer ein Moment für einen persönlichen Gedanken und für ein bisschen Zeit, um über sich und das eigene Leben nachzudenken. So ist das quirlige Straßenleben getrieben von vielen …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

Menschen – Musik – Filme – Serien | News zu Popkultur und andere Phaenomenen

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 102 103 104 Weiter