grandjean “together”

Nikolaj Grandjean ist eigentlich schon zu lange dabei und auch schon ein paar Jahre zu alt, um ihn als Newcomer zu bezeichnen. Trotzdem wird sein demnächst erscheinendes Album Together seinen Bekanntheitsgrad deutlich erhöhen und viele neue Hörer auf ihn aufmerksam machen.

grandjean "together"

grandjean “together”

Nach Erfolgen mit seiner Band Luke und als Songschreiber für dänische Top-Ten-Künstler, und einer daraus resultierenden Nominierung für den dänischen Grammy in der Kategorie „Bester Songwriter“, konzentriert sich grandjean fortan auf seine Solokarriere. Seine Musik wird zunehmend intimer und verspielter.

Das Ergebnis ist grandjeans Solodebütalbum Carrying Stars, das im April 2008 erschien. Die darauf enthaltene Hitsingle Heroes and Saints wurde 2009 von einer brasilianischen Telenovela übernommen und entwickelt sich in portugiesischsprachigen Ländern später zu einem Überraschungserfolg.

THE RAMBLING WHEELS – The Thirteen Women Of Ill Repute

Nach einem verspielten Abstecher in das Land des Disco-Rocks im 2011 kehren The Rambling Wheels zu ihrer ersten grossen Liebe zurück: der schnörkellosen Rockmusik.

THE RAMBLING WHEELS - The Thirteen Women Of Ill Repute

THE RAMBLING WHEELS – The Thirteen Women Of Ill Repute

«The Thirteen Women Of Ill Repute» markiert einen weiteren Wendepunkt in ihrer Diskographie: Zurück zum zeitlosen Gitarrensound, der durch die verrauchte und verruchte Szenerie aus einer anderen Zeit zu uns dringt.

Sie lassen das Publikum an den renommiertesten Schweizer Festivals in Begeisterungsstürme ausbrechen und man kommt nicht umhin mitzusummen, mitzusingen, mitzutanzen, wann immer ihre Songs ertönen. Im März 2014 erscheint «The Thirteen Women Of Ill Repute», das vierte Album von The Rambling Wheels. Und ein weiteres Mal erliegen wir dem Charme dieser Band.

Deep Sounds (The Very Best Of Deep House)

In den Charts ist Deep House dank Lykke Li „I Follow Rivers“, Klingande „Jubel“ oder Faul & Wad Ad & Pnau „Changes“ derzeit nicht mehr weg zudenken.

Deep Sounds (The Very Best Of Deep House)

Deep Sounds (The Very Best Of Deep House)

Deep House hat eine Geschwindigkeit, die mit Disco vergleichbar ist, aber reduzierteren Grooves, und lässigen Basslines. Das Spektrum aktueller Tracks ist sehr groß, es reicht von Soul- über Jazz bis hin zu Techno Einflüssen.

Das Label Club Tools präsentiert nun ihre erste reine Deep House Compilation. Auf zwei CDs ist das Who is Who der aktuellen Deep House Szene vertreten. „Deep Sounds (The Very Best of Deep House)“ vereint dabei sowohl aktuelle Chart Hits, als auch die noch im Underground schlummernden, kommenden Hits. Das ganze erscheint ungemixed und in voller Länge in einem edlen Digipack.

UMAMI „Sunny“

Ursprünglich von Bobby Hebb geschrieben und 1966 veröffentlicht, ist „Sunny“ eine der am häufigsten gecoverten Kompositionen überhaupt und wurde von der Performance Rights Organisation BMI wegen seines gigantischen weltweiten Erfolgs auf Platz 25 ihrer Aufstellung der Top 100 Songs des vergangen Jahrhunderts gesetzt.

UMAMI "Sunny"

UMAMI “Sunny”

Umamis Fassung von „Sunny“ steigert die Spannung vom satten Deep-House-Intro bis zum Höhepunkt aus warmem R&B-Gesang und funky Basslinien und macht aus dem Klassiker souverän ein extrem relaxtes Meisterwerk.

Umami nahm in einem Kellerstudio nahe der Ostseeküste seinen Anfang, wo sich Robert und Sam zum ersten Mal trafen. Zunächst noch in unterschiedlichen Bands unterwegs, dauerte es noch eine Weile bis sie anfingen, zusammen zu produzieren und in Clubs und auf Open Airs in Berlin aufzutreten, aber ihr Beitrag zur sich ständig verändernden Elektro-Szene wurde schnell unübersehbar.

Olli Banjo “Mädchen aus den Slums”

Nachdem Olli Banjo letzte Woche das Video zu “Mädchen aus den Slums” mit der Pornodarstellerin Juelz Ventura aus Los Angeles veröffentlich hat und für viel Wirbel bei Fans und Kollegen gesorgt hat, kommt jetzt der großartige Remix von den “Krauts” (u.a. Peter Fox/ Marteria) und “Moses Schneider” (u.a. Tocotronic/ Beatsteaks) an den Start.

Olli Banjo

Olli Banjo

Die befreundeten Kollegen haben Olli den perfekte Remix für das Slumgirl gezaubert – mit viel Spaß!

Ebenso läuft auf Olli Banjo´s Facebook Seite bis zum 18.04. ein Gewinnspiel zu “Mädchen aus den Slums”.

So funktioniert das Spiel: Teile das Video auf Deiner Seite, erzähle in 2- 3 Sätzen deine eigene Story und gewinne die Original (getragene) New Era L.A. Kings Cap die Juelz im Video anhatte + die Original (getragene) G-Shock Camouflage und ein Meet ´n Greet mit Olli Banjo, auf der “Dynamit Tour 2014″ !

GLITTERBUG – DUST

Glitterbug spricht eine ganz individuelle musikalische Sprache, die sich nahtlos zwischen Deep Techno und abstrakter Komposition bewegt – emotional, ergreifend und nahezu plastisch visuell.

Glitterbug - Dust

Glitterbug – Dust

Dust ist ein Album über verborgene Überbleibsel und verwischte Spuren. Dust blättert sich um wie die Seiten eines Buchs, besucht Menschen und Orte, reist über Kontinente und ist scheinbar losgelöst von der Gegenwart, während die einzelnen Tracks dennoch miteinander verbunden bleiben und sich immer wieder aufeinander beziehen.

Jeder Track erkundet einen neuen Ort mit nahezu physischer Präsenz, so spezifisch, das man nahezu den Winkel der Sonne oder den Wind im Gesicht spüren kann. Dust ist ein Reisebericht der Geister und vergangenen Schatten, deren Geschichten lange vergessen sind und nun von Glitterbug in einem Raunen wieder hörbar gemacht werden.

ALLE FARBEN – SYNESTHESIA

Der Kreuzberger Frans Zimmer hat geschafft wovon andere nur träumen können. Über die letzten acht Jahre ist er unter dem Künstlernamen ALLE FARBEN zu einer Größe der heimischen und internationalen Musikszene herangewachsen.

ALLE FARBEN - SYNESTHESIA

ALLE FARBEN – SYNESTHESIA

Seine Sets kennt man aus den Clubs und von Soundcloud. Sie bringen sogar tanzscheue Menschen dazu mindestens mit dem Fuß zu wippen. Man kann einfach nicht anders. Für seinen einzigartigen Sound vereint er Musikrichtungen und Komponenten, die auf den ersten Blick wenig gemeinsam haben. Er überschreitet Grenzen, adaptiert bekannte Klassiker und formiert sie zu elektronischer Tanzmusik.

Spätestens seit dem Auftritt am 1. Mai 2013 auf dem Tempelhofer Feld müssen auch seine Kritiker zugeben, dass die Anziehungskraft seiner Musik schlichtweg bemerkenswert ist. Als Frans das gigantische Flugfeld bespielte, standen 30.000 Zuhörer vor ihm und tanzten zu seinen fröhlichen Klängen in den sonnigen Nachmittag. Frans gilt inzwischen auch in den Niederlanden, Kanada oder Israel als gefeierter DJ und ist jedes Wochenende an einem anderen Ort zu finden. Aber Berlin und vor allem Kreuzberg wird immer Frans’ Heimat bleiben.

Raphael Gualazzi – “Happy Mistake”

Raphael Gualazzi meldet sich mit “Happy Mistake” zurück, Album-VÖ: 18.04.14

Raphael_Gualazzi_Happy_Mistake

Raphael Gualazzi – “Happy Mistake” (Parlophone/Warner)

“Ich bin ein Musikliebhaber”, antwortet der Sänger & Pianist (wie auch Produzent & Arrangeur) wenn man ihn zu seinem Stil befragt, der Jazz, Soul, Klassik und Popmusik vermischt. „Ich möchte keines der Genres aufgeben, das ich liebe, seit ich angefangen habe, Musik zu machen. Dieses Album ist eine Mixtur und die Summe aller meiner Leidenschaften.“ „HAPPY MISTAKE“ (Album-VÖ: 18.04.2014) wird niemanden überraschen, der die Karriere des transalpinen Musikers bereits seit einigen Jahren verfolgt.

DOUGLAS GREED – DRIVEN

Nach seinem gefeierten Debütalbum “KRL” (09.2011 auf Freude am Tanzen), stellt Douglas Greed nun sein zweites Album auf BPitch Control vor.

DOUGLAS GREED - DRIVEN

DOUGLAS GREED – DRIVEN

Doch wie bleibt man seinem eigenen Sound treu, ohne sich selbst zu wiederholen? Wie befreit man sich vom Ballast überbordender Erwartungen?

Und wie legt man letztendlich das berühmte schwierige zweite Album hin, das seinen eigenen Bann bricht und mindestens so originell wie nachhaltig kickt?

Douglas Greed sucht erst gar keine Antworten auf all diese Fragen, sondern stellt für seinen zweiten Longplayer die Weichen geradeaus und lässt unnötige Zweifel wie Staubfahnen im Rückspiegel verwehen.

Douglas Greed war schon immer ein Getriebener, der es nicht lang auf nur einem Fleck der musikalischen Landkarte aushielt.

Stereo Express + AKA AKA & Thalstroem “When I’m With You”

Der belgische Produzent Stereo Express hat in den vergangenen drei Jahren einen wahnsinnig beeindruckenden Höhenflug hingelegt. Frenetisch wurde nicht nur sein Hit „La Vie En Rose“ gefeiert, auch das Eurythmics-Cover von „Sweet Dreams“ faszinierte unzählige Crowds auf der ganzen Welt.

Stereo Express + AKA AKA & Thalstroem "When I'm With You"

Stereo Express + AKA AKA & Thalstroem “When I’m With You”

Als gern gesehener Gast bei den ekstatischen Burlesque-Showcases war es letztlich nur eine Frage Zeit bis Stereo Express auf dem Label von AKA AKA debütiert.

Doch bevor im Sommer sein erstes Album “Cirque de L’Amour” erscheint, verbündet sich der Belgier sowohl mit AKA AKA & Thalstroem sowie dem Vokalisten Shimmy Timmy, um mit der ersten Auskopplung „When I’m With You“ die Vorfreude auf den Langspieler imposant zu steigern.

PONY CLUB KAMPEN VOL. 6

Der PONY Club in Kampen auf Sylt ist absoluter Kult, Glamour und prickelnde Leidenschaft – oder wie Gunter Sachs es einst treffend formulierte: „Die Perle in der Auste“. In 2011 feierte der PONY Club seinen 50. Geburtstag und ist somit der am längsten bestehende Club Deutschlands!

PONY CLUB KAMPEN VOL. 6

PONY CLUB KAMPEN VOL. 6

Seit 1961 ist der Nobel-Night-Club nun schon die Jetset-Adresse Nummer Eins auf der Nordseeinsel Sylt, berühmt und berüchtigt für seine legendären Partys, die meist erst nach dem Sonnenaufgang enden.

Mitten im Herzen von Kampen – dem heimlichen St. Tropez des Nordens – ist der älteste Club Deutschlands in einem „idyllischen Reetdachhäuschen“ untergebracht.

Kontor Festival Sounds – The Opening Season

2013 begann eine neue Ära: “EDM – Open Air”. Nie zuvor schossen so viele Electronic Dance Music (kurz EDM)-Festivals aus dem Boden wie in diesem Jahr!

Kontor Festival Sounds - The Opening Season

Kontor Festival Sounds – The Opening Season

Unzählige Dance Jünger pilgerten von Festival zu Festival, um ihre EDM Stars live zu erleben, Beats und Bässe aufzusaugen und dabei einen ganz speziellen Spirit zu erfahren.

TomorrowLand, TomorrowWorld, Ultra Music Festival, Electric Daisy Carnival, Electric Zoo, Creamfields, um nur einige zu nennen, waren bereits Monate zuvor restlos ausverkauft.

KONTOR FESTIVAL SOUNDS – THE OPENING SEASON enthält alle Hymnen der Festival Season auf 3CDs, sowie die neuesten Hits der weltweiten VIP DJ Elite, u.a. von: Avicii, Martin Garrix, Calvin Harris, Armin van Buuren, Hardwell, Tiësto, Steve Aoki, Afrojack, DVBBS, Dimitri Vegas & Like Mike, Fedde Le Grand, Nicky Romero, Dash Berlin, Sander van Doorn, Showtek, W&W uvm.

Mayday 2014 – Full Senses

Auch in diesem Jahr werden am 30. April in Dortmund Raver aller Nationen vereint. Die erfolgreichste Indoor-Veranstaltung MAYDAY geht in die nächste Runde! Dieses Jahr allerdings ohne den Begründer DJ Westbam.

Mayday 2014 – Full Senses

Mayday 2014 – Full Senses

Unter dem Motto “Mayday 2014 – Full Senses” werden wieder über 60 DJ Größen aus aller Welt die Raver zum Kochen bringen! Genug Anlass also, das Techno-Event des Jahres mit einer fetten 60 Track-Compilation gebührend zu feiern! “Mayday 2014 – Full Senses” erscheint am 18. April 2014 bei Kontor Records!

Neben den aktuellen Techno- und House-Tracks von Rave-Pionieren wie ATB, Armin van Buuren, W&W, Blasterjaxx, Sander van Doorn, Tiga, Dominik Eulberg, Tiga, Dominik Eulberg, Afrojack, Hardwell, Tom Novy, Paul van Dyk, Moonbootica, Aka Aka feat. Thalstroem und vielen mehr, kommt CD 3 mit fetten Mayday-Klassikern der letzten 20 Jahre.

JANINA AND THE DEEDS veröffentlichen neues Album

JATD ist ein einzigartiges Rock–Projekt mit vielen Popelementen, das seit seiner Gründung 2010 national wie international viele Erfolge feiern konnte.

JANINA AND THE DEEDS

JANINA AND THE DEEDS

Die junge Sängerin Janina Dietz wurde vom renommierten Produzenten Robert Papst (Dominoe) entdeckt, und machte kurzerhand aus ihrem Fulltime-Job beim Radio eine Teilzeitangelenheit, um sich ganz der Musik zu widmen.

Die Single „Dastard Beasts“ von JANINA AND THE DEEDS schaffte dann auch prompt den Einzug in die deutschen Airplay Charts. Das Debütalbum sollte der Start für eine erfolgreiche Karriere werden. Diverse Fernsehshows und zahlreiche Live-Gigs untermalten den erfolgreichen Eintritt in die Musikbranche! Danach standen erstmal Aufträge im Bereich Film und TV an, jetzt erscheint endlich am 23. Mai 2014 das lang ersehnte neue Album „II“. Die Single „By Your Side“ wird bereits am 25. April 2014 veröffentlicht.

Eat The Gun – Video Premiere zur neuen Single “Wake Me Up”

Das Münsteraner Trio Eat The Gun veröffentlicht am 21.03. ihre neue Digital-Single “Wake Me Up”.

Eat The Gun  - Video Premiere zur neuen Single "Wake Me Up"

Eat The Gun – Video Premiere zur neuen Single “Wake Me Up”

Zusätzlich zu der Album-Version befindet sich auf der Single auch eine neu aufgenommene akustische Version des Songs, welche von Stephan “Gudze” Hinz (H-Blockx) produziert wurde.

Gitarrist und Sänger Hendrik Wippermann meint dazu: „Wir wollten schon immer mal eine Akustikversion von einem unserer Songs aufnehmen. ‚Wake Me Up‘ ist der ideale Song dafür und das Resultat hat uns selber überrascht!”

Video Premiere “Wake Me Up”

Das aktuelle Studioalbum “Stripped To The Bone” erschien Ende letzten Jahres als Digipak mit Fold-Out Poster, als LP im weißen Vinyl und als Download.

NADINE SIEBEN – Die kleine Frau mit der großen Stimme

Die stimmgewaltige Sängerin singt immer mit viel Liebe und Leidenschaft. Ihr vielseitiges Repertoire reicht dabei von großer Oper über Musicals bis zu aktuellen Popsongs. Jetzt veröffentlicht Nadine Sieben mit „Superlative Gefühle“ ihr erstes eigenes Schlageralbum.

NADINE SIEBEN - Die kleine Frau mit der großen Stimme

NADINE SIEBEN – Die kleine Frau mit der großen Stimme

Schon im Alter von sechs Jahren begann Nadine Sieben zu singen. Als Mitglied der „Hamburger Alsterspatzen“, einem der renommiertesten Kinderchöre der Nation, wuchs sie auf Opern- und Konzertbühnen auf und sang mit den großen Stars der Klassik und Unterhaltung. Mit elf Jahren stand sie erstmals als Solistin auf der Bühne. Nach einer professionellen Gesangsausbildung in Hamburg und Berlin folgten Engagements bei Galas, Events und Konzerten.

„Die kleine Frau mit der großen Stimme“ – diesen Namen gaben ihr Konzertgäste, die sie zum ersten Mal gehört haben. Nadine Sieben beeindruckt mit ihrer voluminösen und flexiblen Stimme Klassik-Kenner und Popmusik-Fans gleichermaßen. In ihren Konzerten verbindet sie gern die Genres und macht dabei auch vor aktuellen Chart-Hits nicht halt, sondern singt diese auf ihre eigene klassisch-besondere Art: Crossover mit Opernstimme und Pop.

Lariba – „Walking Pa’lante“

Nach jedem Auftritt von Lariba spielt sich dasselbe Ritual ab. Die Bandmitglieder treffen sich im Hotelzimmer von Juan Carlos Abreu, 59 Jahre alt und Schlagzeuger der Band, und feiern in die Nacht hinein.

Lariba - „Walking Pa’lante“

Lariba – „Walking Pa’lante“

Abreu mimt dabei den Zeremoniemeister. Er wählt aus seiner reichen Bibliothek Musik aus: 70er-Jahre-Rock, Salsa, Rumba, Jazz, Soul, Reggae, Flamenco. Es ist der Fundus, aus dem sich die sieben Musiker auch dann hemmungslos bedienen, wenn sie ihre Stücke komponieren.

Resultat ist eine kraftstrotzende Mischung aus Latin Jazz und Hip Hop. Der Lariba-Sound steht für Partytauglichkeit. Vergleiche mit den Orishas oder Jovanotti liegen auf der Hand. Bandleader David Stauffacher lässt sie gelten, sagt aber: „Unser Sound ist vielschichtiger.”

Black Label Society – Catacombs of the Black Vatican

Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere waren Black Label Society bekannter, beliebter und kultiger als die Protagonisten von One Direction. Doch dann geschah etwas Folgenschweres: jemand lieh Bandleader, Gitarrist und Sänger Zakk Wylde eine ziemlich verdrehte Plattensammlung (das sind historische Artefakte einer längst vergangenen Zeit übernatürlicher Sounds).

 Black Label Society - Catacombs of the Black Vatican

Black Label Society – Catacombs of the Black Vatican

Im selben Moment, als die Nadel die Rille berührt hatte, wurde Wylde in eine andere, in die Welt der Klänge von Helen Reddy, Barry Manilow, des „Velvet Fog“ Melvin Howard Tormé und den düsteren, wenig bekannten britischen Invasoren Led Zeppelin und Black Sabbath katapultiert.

Augenblicklich begann sein beeindruckender Bart zu sprießen, auf der Bank stemmte er plötzlich 500 statt 50 Pfund und die Vespa unter ihm verwandelte sich in eine brüllende, spritfressende Harley Davidson.

COMEBACK KID – Die Knowing

Mit ihrem neuen Album „Die Knowing” schütteln die Kanadier Comeback Kid die letzten Blätter vom heimischen Ahornbaum und zerlegen das ganze Ding gleich auch noch zu handlichem Brennholz.

COMEBACK KID – Die Knowing

COMEBACK KID – Die Knowing

Langspieler Nummer fünf macht von den ersten Klängen an keine Gefangene, bolzt gnadenlos rein, um zum Ende hin doch noch das eine oder andere melodische Gnadengesuch einzureichen.

Der eröffnende Titelsong weist zunächst den Weg und walzt die Schneise frei, auf der die Band ihre volle Ladung Hardcore transportiert. Groove- und Speed-Passagen geben sich regelmäßig den Staffelstab in die Hand und bilden die Grundlage für abwechslungsreiche Songs, die vor Kraft kaum gehen können.

HYDRAS DREAM – The Little Match Girl

Wie bitter, traurig und alptraumhaft Märchen sein können, verdeutlichen uns Hydras Dream, die sich für ihr Album „The Little Match Girl“ dem Stück „Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern“ von Hans Christian Andersen angenommen haben.

HYDRAS DREAM – The Little Match Girl

HYDRAS DREAM – The Little Match Girl

Hydras Dream sind Filmkomponist Matti Bye und die Musikerin Anna von Hausswolff, die ihr Debüt ganz der Geschichte von dem kleinen verlassenen Mädchen widmen, die ihren kalten Tod am letzten Tag des Jahres finden soll.

Dementsprechend dunkel aber auch sphärisch verträumt klingt die Musik, die wie ein Filmscore daherkommt und dem Kältedelirium des Mädchens ein klangliches Gewand verpasst.

Neo-Klassik trifft auf Ambient und bittersüßen Pop, die Arrangements sind karg und minimalistisch. Die aus Improvisationen entstandenen Stücke ziehen einen in die Geschichte und man merkt, wie beim Hören merklich die Zimmertemperatur sinkt.

Menschen – Musik – Filme – Serien | Popkultur und andere Phaenomene

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 88 89 90 Weiter