THE ARKANES - neues Video "Command:Turn:Revolt" und auf Tour mit BLUES PILLS

THE ARKANES – neues Video “Command:Turn:Revolt”

THE ARKANES werden die aufstrebenden Multi-Kulti-Blues Rocker BLUES PILLS auf Ihrer Tour durch Deutschland, Österreich und die Niederlande supporten.

THE ARKANES - neues Video "Command:Turn:Revolt" und auf Tour mit BLUES PILLS
THE ARKANES – neues Video “Command:Turn:Revolt” und auf Tour mit BLUES PILLS
Nach der Veröffentlichung des Debutalbums “W.A.R.” und ausgedehnten Touren mit THE RIFLES und MONSTER TRUCK im Frühahr 2014 kommt der Vierer aus Liverpool nun erneut zurück auf die Europäischen Bühnen.

Im Vorfeld der Konzerte erscheint mit “Command:Turn:Revolt” am 03.10. die zweite Single aus dem von der Presse hoch gelobten Debutalbum. Die Video Premiere zur Single gibt es ab hier zu sehen…

Video Premiere “Command:Turn:Revolt”:

Im Anschluss an die Tour mit BLUES PILLS folgen weitere Daten als Support von THE RIFLES. Wer THE ARKANES bisher verpasst hat sollte sich die …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

Jazzkantine - Album "Ohne Stecker"

Jazzkantine – Album “Ohne Stecker”

Die Jazzkantine wird 20 – Tusch!! Wer hätte das gedacht, dass eine Jazzband so erfolgreich sein kann und dann auch noch über einen so langen Zeitraum?

Jazzkantine - Album "Ohne Stecker"
Jazzkantine – Album “Ohne Stecker”
Mit ihrem neuen Album offenbart uns die Jazzkantine zusammen mit der NDR-Bigband und Weggefährten wie Smudo und Signor Rossi einmal mehr das Geheimnis ihres Erfolges: kompromisslose Musikalität, derbe Tanzbarkeit, eine gehörige Portion Humor und den Groove immer hart am Puls der Zeit.

Hier ein schönes Making-Of mit Smudo und der Jazzkantine:

„OHNE STECKER“ – Das Beste aus 20 Jahren kommt passend zum Geburtstag der Jazzkantine auf dem eigenen Label „Rap Nation Records“.

15 Titel, die sich auch auf der Bühne als die Highlights aus 10 Alben verdient gemacht haben …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

Robin Gibb - "50 St. Catherine's Drive" (Rhino/Warner Music Entertainment)

Robin Gibb – “50 St. Catherine’s Drive”

“50 St. Catherine’s Drive” – posthumes Solo-Album von Robin Gibb

Robin Gibb - "50 St. Catherine's Drive" (Rhino/Warner Music Entertainment)
Robin Gibb – “50 St. Catherine’s Drive” (Rhino/Warner Music Entertainment)

Am 20. Mai 2012 verstarb Robin Gibb, das auch als Solo-Künstler erfolgreiche Bee Gees-Mitglied, im Alter von nur 62 Jahren infolge einer Krebserkrankung.

Posthum ist am Freitag ein neues Album des Sängers und Songwriters erschienen, das 16 bislang unveröffentlichte Stücke, darunter die Single-Auskopplung “Sorry“, sowie mit “I Am The World“ eine Neuinterpretation des gleichnamigen Bee Gees-Klassikers, beinhaltet.

Soundtechnisch in Szene gesetzt von Peter-John Vettese (Melanie C, Geri Halliwell, Tina Arena, Mark Owen), präsentiert sich “50 St. Catherine’s Drive” als schöne und bleibende Erinnerung an die Musik-Legende, die solo mit “Juliet“ (1983) einen Nr.-1-Hit und mit “Saved By The Bell“ (1969) …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

Till Brönner "The Movie Album" (We Love Music/Universal Music)

Till Brönner – “The Movie Album”

“The Movie Album” – Till Brönner interpretiert Filmmusik-Klassiker neu

Till Brönner "The Movie Album" (We Love Music/Universal Music)
Till Brönner “The Movie Album” (We Love Music/Universal Music)

Auf seinem brandneuen Album “The Movie Album“ liefert Till Brönner zahlreiche Neuinterpretationen von Filmmusik-Evergreens ab.

Unter anderem haucht er dabei Stücken aus Filmen wie “Pinocchio“ (1940), “Casablanca“ (1942), “Breakfast At Tiffany’s“ (1961), “Butch Cassidy And the Sundance Kid“ (1969), “The Godfather“ (“Der Pate“ – 1972), “Merry Christmas, Mr. Lawrence” (1983), “Stand By Me“ (1986), “Cinema Paradiso“ (1988), “The Bodyguard“ (1992) oder “Titanic“ (1997) neues Leben ein.

Unterstützt wird der mehrfache Echo-Preisträger auf “The Movie Album“ von so illustren Gastsängern wie Gregory Porter, der in diesem Jahr mit dem Echo-Jazz-Preis in der Kategorie “Bester Internationaler Sänger/Sängerin“ ausgezeichnet wurde, Joy Denalane und Lizzy Cuesta, …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

LaBrassBanda – “Kiah Royal“ – Live und akustisch im Kuhstall“ (RCA/Sony Music)

LaBrassBanda – “Kiah Royal“

“Kiah Royal“ – akustisches Live-Album von LaBrassBanda

LaBrassBanda – “Kiah Royal“ – Live und akustisch im Kuhstall“ (RCA/Sony Music)
LaBrassBanda – “Kiah Royal“ – Live und akustisch im Kuhstall“ (RCA/Sony Music)

Spätestens seit die Blasmusik-Formation LaBrassBanda beim Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2013 den 2. Platz belegte, ist die Combo um den Frontmann Stefan Dettl hierzulande einer breiten Öffentlichkeit bekannt.

In der Folge erreichte ihr Wettbewerbs-Beitrag “Nackert“ nicht nur Platz 13 der offiziellen deutschen Single-Charts, sondern das dazugehörige Album “Europa“ (2013) schaffte sogar eine Notierung auf Platz 3 der hiesigen Longplay-Charts.

Nach dem Top20-Album “Live Olympiahalle München“ aus dem Jahre 2012 erscheint nun bereits das zweite Live-Album der aus Übersee (Chiemsee) stammenden Formation.

Aufgenommen wurden die Unplugged-Versionen vor 85 Rindern in einem Kuhstall in Höllthal an der Alz, also im nördlichen Chiemgau.…

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

John Illsley - “Testing The Water“ (Creek Records/Rough Trade)

John Illsley – “Testing The Water“

John Illsley ist der Name eines 65-jährigen britischen Musikers, der bislang spurlos an mir vorbei gegangen ist. Nicht aber die Formation Dire Straits, bei der er seit der Gründung im Jahre 1977 bis zur inoffiziellen Auflösung im Jahr 1995 am Bass zu finden war.

John Illsley - “Testing The Water“ (Creek Records/Rough Trade)
John Illsley – “Testing The Water“ (Creek Records/Rough Trade)

Mit “Testing The Water“ bringt der in Leicester (East Midlands) geborene und heute in Hampshire lebende Sänger und Bassist nun sein brandneues Solo-Album, den Nachfolger des 2010er-Werkes “Streets Of Heaven“, auf den Markt.

Als Co-Produzent bei den Aufnahmen, die sowohl in den A-Bay Studios als auch den British Grove Studios stattfanden, fungierte Guy Fletcher, der seit 1983 als Keyboarder bei Dire Straits mitwirkte und Mark Knopfler immer …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

Stephen Brandon - “Floating On A Limb“ (Timezone Records)

Stephen Brandon – “Floating On A Limb“

“Floating On A Limb“ – das zweite Album von Stephen Brandon steht in den Startlöchern

Stephen Brandon - “Floating On A Limb“ (Timezone Records)
Stephen Brandon – “Floating On A Limb“ (Timezone Records)

Fast eine Dekade ist ins Land gezogen, seit der gebürtige Australier Stephen Brandon sein Debüt-Album “Two Hours Away“ (2005) veröffentlicht hat.

Nun ist es wirklich Zeit für einen neuen Longplayer, der unter dem Titel “Floating On A Limb“ via Timezone Records erscheint.

Aufgenommen wurde das Zweitwerk in Berlin, wobei er von den Musikern Denis Jabusch (Bass Guitar), Kay Lübke (Drums) und David Engler (Violin) tatkräftige Unterstützung erhielt.

Für die Produktion zeichnete neben Stephen Brandon der Sänger und Multiinstrumentalist Dirk Homuth (Almost Charlie) verantwortlich, der auf dem Album auch an Instrumenten wie Gitarre, Melodica und Autoharp zu …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

Electric Youth - “Inner World“ (Secretly Canadian/Cargo Records)

Electric Youth – “Inner World“

“Inner World“ – famoses Album-Debüt des kanadischen Elektro Pop-Duos Electric Youth

Electric Youth -  “Inner World“ (Secretly Canadian/Cargo Records)
Electric Youth – “Inner World“ (Secretly Canadian/Cargo Records)

Auf das aus Toronto stammende Synthie Pop-Duo Electric Youth wurde ich erstmals aufmerksam, als es den Track “A Real Hero”, eine Zusammenarbeit mit dem französischen Musiker David Grellier alias College zum Soundtrack des Kino-Erfolges “Drive“ aus dem Jahre 2011 beisteuerte.

Das verträumte Synthiepop-Lied, das in Dänemark und in Frankreich jeweils die Top 40 der offiziellen Single-Charts errreichte, zudem in 15 Ländern der Welt in den Top10 der iTunes- Dance Charts landete und auf Youtube als Video über 18 Millionen mal angeklickt wurde, ist nun Teil ihres Erstlings “Inner World“.

Aufgenommen in Toronto und Los Angeles, ist “Inner World“ ein wunderschönes Synthie …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

ABBA_Live_02

ABBA – “Live At Wembley Arena”

Das komplette ABBA-Konzert vom 10. November 1979, einschließlich des bisher unveröffentlichten Songs “I’m Still Alive” auf 2 CDs.

ABBA - "Live At Wembley Arena" (Polar/Universal)
ABBA – “Live At Wembley Arena” (Polar/Universal)

Als ABBA im September 1979 auf Tour gingen, waren sie auf dem absoluten Höhepunkt ihrer Karriere. Doch bereits im darauf folgenden Jahr war das Ende schon absehbar. Erste private Krisen – z.B. die Trennung von Agnetha Fältskog und Björn Ulvaeus – zeichneten sich schon 1978 ab. Letztendlich trennte man sich im Jahr 1982, wenn auch nie offiziell.

In den knapp zehn Jahren ihres Bestehens wurde aus den vier Schweden eine der erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte überhaupt. Bis heute wurden über 380 Millionen Tonträger verkauft. Doch Spekulationen über eine angebliche Reunion – und sei es nur …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

MATHIA - "On The Run"

MATHIA – “On The Run”

MATHIA – die Debüt-Single “On The Run”, VÖ: 26.09.14

MATHIA - "On The Run"
MATHIA – “On The Run”

Spontaneität, Offenheit und Lust auf Unentdecktes sind die Motoren für den jungen Songwriter, Komponisten, Produzenten und Weltreisenden MATHIA.

„In On The Run geht es um den Moment, in dem wir uns gerade befinden“, so MATHIA. „Du bist der einzige, der entdecken kann, was richtig ist, und du kannst alles daraus machen: Let’s do it!“, so beschreibt MATHIA den Song. Dieses „Let’s do it“ könnte auch das Motto seines Lebens sein, denn MATHIA geht viel auf Reisen, um überall auf der Welt Musiker zu treffen, mit denen er spontane Jam-Sessions abhält, aus denen seine Inspirationen für seine Songs kommen.

Eine Melodie, die einen sofort packt, eine Instrumentierung, …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

Young Chinese Dogs - „You Can't Find Love In The Summertime“

Young Chinese Dogs – „You Can’t Find Love In The Summertime“

Young Chinese Dogs legen nach mit neuer Single, neuem Video und Deutschland-Tour, Single-VÖ: 26.09.14

Young Chinese Dogs - „You Can't Find Love In The Summertime“
Young Chinese Dogs – „You Can’t Find Love In The Summertime“

Der Young Chinese Dogs – Sommerurlaub.

Draussen scheint die Sonne und damit steigt unsere Vorfreude auf den diesjährigen Sommerurlaub ins Unermessliche. Nach 250 Konzerten hätten wir uns das verdient. Aber einfach nur faul im Liegestuhl rumliegen? Dafür sind wir Folksters von den Young Chinese Dogs zu sehr mit Leib und Seele Musiker.

Mit unserer SINGLE „You Can’t Find Love In The Summertime“ (Single-VÖ: 26.09.14) und einem brandneuen VIDEO gehen wir auf deutschlandweite Tour!

Am Ende des Tages stoßen wir mit einem kühlen Bier an und lassen den Abend entspannt ausklingen. Klingt nach einem Urlaubsplan, oder? …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

MISS KOOKIE präsentiert neues Musikvideo exklusiv auf der Facebook-Seite der art¹otels

MISS KOOKIE neues Musikvideo und art’otels

Berlin – Ungewöhnliche Aktion der englischen Sängerin MISS KOOKIE: Sie stellt ihr neues Video zum aktuellen Song „It’s Too Late“ exklusiv auf der Facebook-Seite der art’otels vor!

MISS KOOKIE präsentiert neues Musikvideo exklusiv auf der Facebook-Seite der art¹otels
MISS KOOKIE präsentiert neues Musikvideo exklusiv auf der Facebook-Seite der art¹otels
Ganz bewusst wählt sie für die Uraufführung keinen Videokanal wie beispielsweise YouTube, sondern nutzt lieber die Social Media Plattform der Hotelgruppe. Hauptgrund ist, dass das Video komplett im art’otel berlin city center west gedreht wurde.

MISS KOOKIE wurde bekannt durch die Singles „Puttin On The Ritz“ und „Blue Night Shadow“ aus ihrem Debütalbum „Kookies & Kream“. Mit „Quiero Mambo“ landete sie nicht nur in den Clubs auf Mallorca und Ibiza einen Sommerhit. Die neue Single „It’s Too Late“ stellte MISS KOOKIE kürzlich …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

Alice Cooper - Raise The Dead

Alice Cooper – Raise The Dead DVD

Das kleine, aber feine Label UDR – Home of Legends macht ihrem Namen mal wieder alle Ehre: Mit Alice Cooper hat man einen weiteren großartigen, legendären Künstler verpflichten können und beginnt mit dem Auftritt Wacken 2013 ebenfalls eine neue Veröffentlichungsreihe: Legendary Recordings.

Alice Cooper - Raise The Dead
Alice Cooper – Raise The Dead
Die Wacken Foundation ist eine Non-Profit Organisation und hat sich zum Ziel gesetzt, den Nachwuchs des Hard Rock / Heavy / Metal zu unterstützen und von jeder verkauften CD/DVD geht ein Betrag an die Wacken Foundation.

Das Set, das Alice Cooper in Wacken zum Besten gab, sucht seinesgleichen. Es ist ein einmaliges Feuerwerk seiner Hits und dazu eine Reihe spektakulärer Cover. In dieser Form glamourös und noch nicht dagewesen.

Das Ganze getoppt …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

Sean Finn mit Album "We Are One" presented by Club Sound

Sean Finn mit erstem Album presented by Club Sound

Was passiert wenn sich die Top Dance Marke CLUB SOUNDS und „SEAN FINN“, einer der angesagtesten deutschen DJs / Producer, zusammen tun? Es entsteht ein Doppelalbum der Extraklasse!

Sean Finn mit Album "We Are One" presented by Club Sound
Sean Finn mit Album “We Are One” presented by Club Sound
Mit unzähligen Club Hits wie „Show Me Love“, “Such A Good Feeling”, “Riders On The Storm” und “Infinity”, bewies SEAN FINN bereits sein Gefühl dafür, was aktuelle Clubmusik ausmacht und wurde daher 2012 „Top Single Act National“ in der DDC Jahresauswertung.

Am 26.09. kommt nun endlich sein erstes Album „We Are One“, für das er mit internationalen Top Acts im Studio zusammen gearbeitet hat.

Darunter Chris Willis (bekannt durch Top Hits mit David Guetta), Steve Edwards (Sänger des Megahits „World Hold …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

Bollmer - "Bollmer"

Bollmer – “Bollmer”

Bollmer aus Berlin mit neuem Album, VÖ: 26.09.14

Bollmer - "Bollmer"
Bollmer – “Bollmer”

Das Hemd glattgestrichen, die Hosenträger umgeschnallt, am Hut gezupft: „Gestatten, Bollmer!“.

Bollmer ist da. Hört man ihm zu, hört man es fließen, das Leben mit all´ seinen Höhenflügen, seinen Bodenlandungen, seinen Loopings und Karussellfahrten. Man hört das Herz pochen unter dem Hemd. Es rüttelt und schüttelt, tänzelt und träumt und in den wichtigen Momenten wummert und rockt es.

Bollmer aus Berlin: Das sitzt, klingt gut und stimmt. Er wohnt nun schon sehr lange hier, wo die Zeit nie still steht. „Hier wollte ich immer hin, jetzt bin ich mittendrin“, verrät er in der ersten Single „Berlin“ (Single-VÖ: 05.09.14) des kommenden Albums „BOLLMER“ (Album-VÖ: 26.09.14) Ehrliche, teilweise verträumt reflektierende Texte …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

ASP - "Per Aspera Ad Aspera"

ASP – “Per Aspera Ad Aspera”

ASP – die Anthologie “Per Aspera Ad Aspera”, VÖ: 26.09.14

ASP - "Per Aspera Ad Aspera"
ASP – “Per Aspera Ad Aspera”

Seit 15 Jahren weiß die Frankfurter Band ASP mit ihrer Mischung aus treibender Rockmusik, gepaart mit Elektroelementen und folkigen Melodiebögen nicht nur Schwarzgewandete, sondern ein breites Publikum weit über die Grenzen der Gothic- und Metalszene hinaus zu begeistern. Charakteristisch für den ASP-Kosmos ist die Verschmelzung aus eingängigen Melodien mit erzählerischen Texten.

Natürlich sollen die Zuhörer vor allem bei den energiegeladenen Liveshows mitgerissen werden und sich gehörig vergnügen, sie werden aber auch eingeladen, mit in phantastische Welten zu reisen, auf den Pfaden der schwarzromantischen Literatur zu wandeln und sich auf verschachtelte Geschichten, die über mehrere Tonträger hinweg erzählt werden, einzulassen. Ein Ohrenschmaus für Literatur- und …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

LEVELLERS - "Greatest Hits"

LEVELLERS – “Greatest Hits”

LEVELLERS exklusives Konzert und Filmpremiere in Berlin (23.09.) zur Greatest Hits (VÖ: 26.09.)

LEVELLERS - "Greatest Hits"
LEVELLERS – “Greatest Hits”

Auf eine lange und bewegte Bandgeschichte zurückblicken, Ja das können sie, die Levellers aus Brighton. Um dieser gebührend Ehre zu zollen, veröffentlichen die Briten am 26. September diesen Jahres eine „Greatest Hits“ Kompilation, die alle Goldstücke ihrer langjährigen Karriere zusammenfasst. Neben den größten Hits wie „Just The One“, „15 Years“, „This Garden“ und „What A Beautiful Day“, die Fans längst bekannt sind, überrascht die Band auch mit neuen Aufnahmen und spannenden Kollaborationen. Mit dabei sind Künstler wie Frank Turner, Imelda May, Billy Bragg und Bellowhead. Noch immer sind die Levellers insbesondere live eine mehr als nur beeindruckende Band. Auch über 20 Jahre nach …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

Nico Vega - “Lead To Light“ (Rykodisc/Warner)

Nico Vega – “Lead To Light“

Das US-amerikanische Trio Nico Vega brilliert auf seinem Zweitwerk “Lead To Light“

Nico Vega - “Lead To Light“ (Rykodisc/Warner)
Nico Vega – “Lead To Light“ (Rykodisc/Warner)

Fünf lange Jahre mussten sich Nico Vega-Fans gedulden, doch nun ist es endlich so weit: Der lang ersehnte Zweitling “Lead To Light“ steht in den Startlöchern.

Die Aufnahmen dazu fanden zum einen in den Sonic Ranch Studios (El Paso/Texas/USA), zum anderen in den Hobby Shop Studios (Los Angeles/USA) statt, wobei Tim Edgar, ein langjähriger Freund der Combo, Tony Hoffer (Foster The People, M83, Beck) und kein Geringerer als Dan Reynolds, der Imagine Dragons-Sänger und zugleich Ehemann der Nico Vega-Frontfrau Aja Volkman) für die Produktion verantwortlich zeichneten.

Herausgekommen ist ein wunderbares Indiepop-Album, das bisweilen aber auch den Rock-Wurzeln der Band frönt und …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

PETTER CARLSEN – Sirens

PETTER CARLSEN – Sirens

Schon mit seinen ersten beiden Alben wusste der Norweger Petter Carlsen durchweg zu begeistern, und sorgte bei der geneigten Hörerschaft mit dem 2009er Debüt „You Go Bird“ und dem 2012er Nachfolger „Clocks Don’t Count“ für einen Gänsehautmoment nach dem nächsten.

PETTER CARLSEN – Sirens
PETTER CARLSEN – Sirens

Nun veröffentlicht er mit „Sirens“ also seinen dritten Streich, der wieder die typische Petter Carlsen-Magie verströmt, aber auch neue Facetten besitzt. So haben leichte elektronische Details ihren Weg auf das Werk gefunden, die sich hier und da in sanften Beats und Spielereien äußern, insgesamt aber eher von dezent ergänzender Natur sind.

Eröffnet wird „Sirens“ vom elegischen „You Could Be The One“, das fast ausschließlich von der betörenden Stimme Carlsens getragen wird, die sanft hallend die Atmosphäre …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

SATURN – Ascending

SATURN – Ascending

Momentan hat man das Gefühl, skandinavischen Wissenschaftler ist es in den 1970ern gelungen, den Kälteschlaf, wie man ihn aus unzähligen Science-Fiction-Filmen her kennt, zu entwickeln, wobei sie probeweise gleich mal ein paar Hardrockmucker eingefroren haben, nur um sie nun wieder auf Betriebstemperatur zu bringen, und ihnen ihre Instrumente in die erwärmten Fingerchen zu drücken.

SATURN – Ascending
SATURN – Ascending

Die Schweden von Saturn könnten eben genau zu jenen Kandidaten gehören, die der natürlichen Alterung entgangen sind und heute immer noch den Sound vergangener Tage spielen. Auf ihrem Debüt „Ascending“ stromern sie durch die Spielarten des guten alten Hardrocks und frühen Metals, soll heißen, sie kennen jede Note von Rainbow, Deep Purple und vor allem Judas Priest zu „Sad Wings Of Destiny“-Zeiten.

Munter …

>> Hier den ganzen Artikel weiterlesen

Menschen – Musik – Filme – Serien | News zu Popkultur und andere Phaenomenen

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 111 112 113 Weiter