Yes-New-Logo

YES – “Progeny: Live From Seventy-Two”

YES “Progeny: Live From Seventy-Two” – Live-Aufnahmen neu entdeckt! | 2xCD, 14xCD, 3xLP, digital, VÖ: 22.5.

(c) Photocredit: Roger Dean
(c) Photocredit: Roger Dean

YES, das sind zur ihrer besten Zeit, Anfang der 70er Jahre, Jon Anderson (Gesang), Steve Howe (Gitarre), Chris Squire (Bass), Rick Wakeman (Keyboards) und Bill Bruford bzw. seit 1972 Alan White (beide Drums). In dieser Besetzung entstanden die wohl wegweisendsten Werke des so genannten Prog-Rock/Art-Rock. Alben wie “Fragile” (1971), “Close to the Edge” (1972) und “Tales from Topographic Oceans” (1973/1974). Und in dieser Zeit wurde auch das wohl beste Live-Album der 70er Jahre veröffentlicht: “Yessongs” von 1973, das damals als Dreifach-Vinyl erschien. Dieses Live-Album bietet die letzten Aufnahmen von Schlagzeuger Bill Bruford, bevor er 1972 zu King Crimson wechselte und enthält zudem auch die ersten Aufnahmen des neuen Drummers Alan White.

Turbine Weststadt
(PR-Foto EAT Music)

Turbine Weststadt – Record Release Party

Am Donnerstag, den 28.05.2015 werden TURBINE WESTSTADT in der Kleinen Freiheit in Osnabrück ihr Album-Release feiern!

Turbine Weststadt (PR-Foto EAT Music)
Turbine Weststadt
(PR-Foto EAT Music)

Das  Debutalbum “Wir sind zurück” der Rocker aus dem Hase-Städtchen erscheint am 29.05. im Handel. Ein guter Anlass, um zünftig und ausschweifend in den Release reinzufeiern.

Mit von der Partie sind INTO THE WILD, die die Meute schon einmal ordentlich auf Betriebstemperatur bringen werden.

Eintritt VVK 5 € // AK 8 €
Doors 19:00 Uhr, Start 20:00 Uhr

KLEINE FREIHEIT
Hamburger Straße 22
49084 Osnabrück

TURBINE WESTSTADT - Wir sind zurück

TURBINE WESTSTADT – Wir sind zurück

Die Jungs von Turbine Weststadt werfen mit „Wir sind zurück“ ihren Motor an und fahren das Ding mit 12 energiereichen Nummern bis auf maximale Schubkraft.

TURBINE WESTSTADT - Wir sind zurück
TURBINE WESTSTADT – Wir sind zurück

Die Osnabrücker spielen eine feurige Mischung aus Rock, Punk und einer Prise Funk, die eine musikalische Sozialisierung mit den Red Hot Chili Peppers, Rage Against The Machine und skandinavischem Schweinerock nahelegt. Markus Strothmann (Gesang), Alexander Schmitz (Gitarre), Matthias Jansen (Bass) und Sven Jentgens (Schlagzeug) gehen munter ans Werk und steigen mit dem hardrockigen „Napalm“ ein.

Eines fällt sofort auf: Sänger Markus Strothmann begnügt sich nicht mit den gängigen Klischee-Rock-Lyrics, sondern spendiert seinen deutschsprachigen Songs durchaus tiefgreifende Texte. Themen wie Krieg („Napalm“), Überwachungsstaat („Hier kommt das System“ ) bis hin zu Persönlichem wie Depressionen („Ich bin depressiv“), welches ironischerweise in einen munteres Gewand verpackt wurde, werden angepackt, ohne dabei schulmeisterlich abgehandelt zu werden.

Scala & Kolacny Brothers - “Unendlich“ (Warner Music)

Scala & Kolacny Brothers – “Unendlich“

Scala ist der Name eines erfolgreichen Chor-Projektes, das nach “Grenzenlos“ aus dem Jahre 2006 nun mit “Unendlich” bereits sein zweites deutschsprachiges Album vorlegt.

Scala & Kolacny Brothers - “Unendlich“ (Warner Music)
Scala & Kolacny Brothers – “Unendlich“ (Warner Music)

Die Masterminds des Projektes sind dabei die Brüder Steven und Stijn Kolacny, von denen ersterer für das Pianospiel und die Kompositionen verantwortlich zeichnet, während letzterer als Dirigent der 20 Chorsängerinnen im Alter von 16 bis 26 Jahren fungiert.

Auf Unendlich legt der Chor ein beeindruckendes Zeugnis seiner Klasse ab, indem er zahlreiche gelungene Cover-Versionen von Songs präsentiert , mit denen Künstler und Bands wie Philipp Poisel, Andreas Bourani, Xavier Naidoo, Bosse, Udo Lindenberg, Hildegard Knef, Ich + Ich, Sportfreunde Stiller, Die Sterne, Kettcar, Ideal oder Die Toten Hosen in der Vergangenheit und in der jüngsten Zeit große Erfolge feierten.

Mia. - “Biste Mode“ (We Love Music/Universal)

Mia. – “Biste Mode“

Lange mussten die Fans auf “Biste Mode“, das mittlerweile sechste Album der Band Mia. warten. Doch nun steht es endlich in den Startlöchern.

Mia. - “Biste Mode“ (We Love Music/Universal)
Mia. – “Biste Mode“ (We Love Music/Universal)

Entstanden ist es wieder unter der Ägide von Nhoah, der in der Vergangenheit bereits mit Acts wie Gareth Jones, Peacock Palace oder Oliver Koletzki arbeitete und in den letzten Jahren mit Tangowerk auch ein eigenes Projekt am Start hatte.

Wohl fühlt sich die Berliner Band um Sängerin Mieze Katz auf dem brandneuen Opus irgendwo zwischen den Koordinaten Elektro, Pop, Indie, Rock und Punk, wobei ihre klare Stimme den besonderen Reiz der Songs ausmacht.

Lena - “Crystal Sky“ (Universal)

Lena – “Crystal Sky“

Lena mit ihrem vierten Studioalbum “Crystal Sky“ auf Erfolgskurs

Lena - “Crystal Sky“ (Universal)
Lena – “Crystal Sky“ (Universal)

Seit dem 15. Mai ist mit “Crystal Sky“ das brandneue Lena-Album im Handel erhältlich ist. Es ist das Nachfolgewerk zum 2012er-Release “Stardust“, das Platz 2 der offiziellen deutschen Charts erreichte und für über 100.000 verkaufte Einheiten eine Gold-Auszeichnung einheimsen konnte.

Am Songwriting-Prozess waren dabei so illustre Leute wie Jonny Coffer (Sam Smith, Emili Sandé, Naughty Boy), Matty Benbrook (Faithless, Dido, Melanie C., Paolo Nutini), Ryan Marrone (Lady Gaga), Jackson Morgan (Ellie Goulding), Rosi Golan (Ben`s Brother) und Tim Myers beteiligt, von denen letztere Beide auch als Autoren an dem Vorgänger-Album “Stardust“ mitwirkten.

Brandon Flowers - “The Desired Effect” (Island/Universal)

Brandon Flowers – “The Desired Effect”

Mittlerweile ist es fast drei Jahre her, dass die US-amerikanische Formation The Killers mit “Battle Born“ ihr letztes Studioalbum veröffentlichte.

Brandon Flowers - “The Desired Effect” (Island/Universal)
Brandon Flowers – “The Desired Effect” (Island/Universal)

Ihr Frontmann Brandon Flowers veröffentlicht mit “The Desired Effect“ nun nach “Flamingo“ (2010) bereits sein zweites Solo-Album, das helfen dürfte, die Wartezeit der Fans auf ein neues Killers-Album zu verkürzen.

Für die Produktion des Longplayers in den bandeigenen “Battle Born Studios” (Las Vegas) zeichnete kein Geringerer als Ariel Rechtshaid verantwortlich, der in der Vergangenheit bereits musikalische Werke von Acts wie We Are Scientists, Haim, Little Boots, Vampire Weekend, Charli XCX oder Madonna soundtechnisch in Szene gesetzt hat. Den finalen Mix übernahm dann Alan Moulder, der auch durch seine Zusammenarbeit mit Musikgrößen wie Placebo, Foo Fighters, Nine Inch Nails, Smashing Pumpkins oder Arctic Monkeys große Bekanntheit erlangte.

AMENRA - Live II

AMENRA – Live II

Was für eine Wucht, was für eine Intensität, die Amenra auf ihrem Live-Album „Live II“ gebannt haben! Die Belgier drehen die Welt auf links und erschaffen mit ihrem monumentalen Sound Giganten des Post/Doom/Sludge-Metals.

AMENRA - Live II
AMENRA – Live II

Neun dieser Ungetüme präsentieren sie auf „Live II“, die an Dichte und Vehemenz ihresgleichen suchen. Bedrohlich schleichen sie sich an, nur um dann in einem Inferno über den Hörer hereinzubrechen. Die Gitarren flirren oder sind so dick wie Panzerplatten und werden von Bass und Schlagzeug schleppend fortbewegt. Völlig zügellos gibt sich der Gesang, der soviel abgründigen Weltschmerz, Wut und Verzweiflung in sich vereint, dass es fast schon wehtut.

GuySebastian_02

GUY SEBASTIAN – “Madness”

GUY SEBASTIAN mit Album “Madness” inkl. ESC-Song, VÖ: 22.05.

GuySebastian_Album
GUY SEBASTIAN – “Madness” (Columbia/Sony)

Am 23. Mai schreibt Guy Sebastian Musikgeschichte: der Sänger und Songwriter nimmt am Eurovision Song Contest Teil und ist damit der erste Vertreter Australiens beim mit mehr als 120 Millionen Fernsehzuschauern größten Musikwettbewerb der Welt! Beim ESC-Finale, das in diesem Jahr in Wien stattfindet, tritt der 33-jährige mit seinem brandneuen Song „Tonight Again“ an. Der Titel ist auch auf der neuen Edition seines aktuellen Albums „Madness“ (VÖ: 22.05.) enthalten, das in Australien Ende November erschien in Platz sechs der dortigen Charts erreichte. Neben „Tonight Again“, finden sich unter den vierzehn Songs des Albums u.a. auch die australischen Hitsingles „Like A Drum“ (Dreifach-Platin), „Come Home With Me“ und „Mama Ain’t Proud“, die im Duett mit US-Rapper 2 Chainz entstand und vom schwedischen Produzententeam Twice As Nice produziert wurde. Featured Artist beim Song „Linger“ ist Rap-Superstar Lupe Fiasco. Das Album brachte Sebastian zwei ARIA Music Awards-Nominierungen ein und wurde bereits zwei Wochen nach Veröffentlichung mit Gold ausgezeichnet.

(c) Fotocredit: Berten Steenwegen

Scala & Kolacny Brothers – “Unendlich”

Scala & Kolacny Brothers – neues deutschsprachiges Album “Unendlich” (VÖ 22.05.) – “Release” Konzert in Hamburg!

Scala & Kolacny Brothers – “Unendlich” (Warner)

SCALA & KOLACNY BROTHERS sind nicht nur das seit Jahren international erfolgreichste Chorprojekt, sondern auch das innovativste und kreativste. Schon seit 2002 arrangieren die Brüder Steven und Stijn Kolacny bekannte Pop- und Indie-Songs für ihren 20-köpfigen Frauenchor und haben sich damit weltweit einen großen Fankreis erspielt. Auf ihrem Album Unendlich widmen sie sich der deutschsprachigen Popmusik und präsentieren aktuelle Charterfolge, kultige Indie-Hits und immer wieder gern gehörte Klassiker in völlig neuer Klangfülle. So erstrahlt die Sportfreunde Stiller-Hymne Applaus, Applaus in einem ungewohnten und fast himmlischen Sound und Frida Golds Durchbruchs-Hit Liebe ist meine Rebellion erreicht eine emotionale Intensität, die eine lang anhaltende Gänsehaut hervorruft.

Inspector Barnaby Vol. 23 DVD

Inspector Barnaby Vol. 23 DVD

John Barnaby geht in die dritte Runde – „Inspector Barnaby Vol. 23“ mit Neil Dudgeon und Jason Hughes ab 29. Mai 2015 auf DVD und Blu-ray!

Inspector Barnaby Vol. 23 DVD
Inspector Barnaby Vol. 23 DVD
Am 29. Mai 2015 erscheint bereits die dritte Box von Inspector Barnaby mit Neil Dudgeon in der Hauptrolle. Als John Barnaby hatte er seinen Cousin Tom Barnaby erfolgreich abgelöst und sorgt weiterhin für Top-Einschaltquoten.

In der neuen „Inspector Barnaby Vol. 23“ gehen John Barnaby und Ben Jones wieder auf Verbrecherjagd und bekommen es wie gewohnt mit herrlich skurrilen Fällen zu tun. Ein kopfloser Reiter, Rachefeldzüge, ein ermordeter Astronom und eine Mordserie, in der die Bluttaten eines alten Horror-Filmes nachgeahmt werden, halten die beiden Ermittler auf Trab.

Telekom Electronic Beats präsentiert „R is for Roland“

Verlosung „R is for Roland“

Roland – ein einfacher Name, der für Großes steht: Synthesizer, Rythmusmaschinen und Musikgenres wie Techno, House, Elektro oder Dub.

Telekom Electronic Beats präsentiert „R is for Roland“
Telekom Electronic Beats präsentiert „R is for Roland“
Ein Kult gewordenes Instrument, das untrennbar mit bahnbrechenden Musikern und hoher Ingenieurskunst verknüpft ist. Electronic Beats präsentiert den 384-seitigen kommentierten Bildband „R is for Roland“ von den Synthesizer-Spezialisten und Liebhabern Michal Matlak und Florian Anwander.

Fotografisch festgehalten wurden die Roland-Geräte von Tabita Hub, die mit ihrer Bachelorarbeit im Studiengang Grafikdesign an der Universität Trier den Grundstein für dieses Projekt legte.

Es gibt kaum eine Elektro-Musikproduktion, die nicht mit einer Roland Maschine arbeitet. Auch bei Auftritten zahlreicher Electronic Beats Künstler, die u.a. mit Interviews im Buch zu finden sind, gehören Roland Synthesizer zur festen Bühnenausstattung.

And The Wiremen - "Send Me Low" (Solaris Empire/Broken Silence)

And The Wiremen – “Send Me Low”

And The Wiremen bieten eine vielseitige Melange auf dem Album “Send Me Low”

And The Wiremen - "Send Me Low" (Solaris Empire/Broken Silence)
And The Wiremen – “Send Me Low” (Solaris Empire/Broken Silence)

Aus Brooklyn stammt die Formation And The Wiremen, zu der neben dem Songwriter und Multiinstumentalisten Lynn Wright auch der Trompeter Paul Watson (Sparklehorse), der Schlagzeuger Ethan Donaldson, die Bassisten Tony Maimone (Pere Ubu, Frank Black) und Eric Ebles sowie Simon Goff (Viola) und Jon Petrow (Geige, Gitarre) gehören.

Konglomerat ist wohl die treffende Bezeichnung für die musikalischen Stilverflechtungen, welche dem geneigten Hörer auf ihrem Longplayer “Send Me Low“ begegnen. So treffen Elemente des Blues und Jazz auf Ingredienzen aus Postrock, Pop und Reggae.

 
Website: http://andthewiremen.tumblr.com/

Facebook-Auftritt: https://www.facebook.com/andthewiremen

Christina Stürmer - “Gestern. Heute.“ (Polydor/Universal)

Christina Stürmer – “Gestern. Heute.“

Seit über einer Dekade zählt Christina Stürmer, die 2003 als Teilnehmerin des österreichischen Talentwettbewerbs “STARMANIA” bekannt geworden ist, zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Sängerinnen.

Christina Stürmer - “Gestern. Heute.“ (Polydor/Universal)
Christina Stürmer – “Gestern. Heute.“ (Polydor/Universal)

Mit “Gestern .Heute.“ erscheint nun die erste Best Of-Compilation der Österreicherin, welche als Retrospektive durch ihre bisherige Karriere führt.

Selbstverständlich wird dabei Christina Stürmer-Klassikern wie “Engel Fliegen Einsam“ (2005), “Mama (Ana Ahabak)“ (2003), “Vorbei“ (2004) oder “Nie Genug“ (2006) Platz auf der Werkschau eingeräumt.

Nicht fehlen darf da natürlich die Nummer “Ich Lebe“, welche als absoluter Trademark-Song der Sängerin gilt und 2003 sage und schreibe neun Wochen eine Notierung auf Platz 1 der österreichischen Charts schaffte.

Michael Patrick Kelly - “Human“ (Columbia/Sony Music)

Michael Patrick Kelly – “Human“

Knapp zwölf Jahre nach seinem Solo-Debüt “In Exile“ veröffentlicht Michael Patrick Kelly nun sein Zweitwerk “Human“.

Michael Patrick Kelly - “Human“ (Columbia/Sony Music)
Michael Patrick Kelly – “Human“ (Columbia/Sony Music)

Den Großteil des letzten Jahrzehnts verbrachte der Sänger als Mönch unter dem Namen Bruder John Paul Mary in Abgeschiedenheit von der Öffentlichkeit in einem katholischen Ordenskloster (Gemeinschaft Vom Heiligen Johannes) im französischen Burgund.

Nun meldet sich der Singer-Songwriter, welcher als “Paddy“ Teil der Kelly Family war, die mit etwa 20 Millionen verkauften Tonträgern zu einer der erfolgreichsten Formationen der 90er Jahre avancierte, jedoch musikalisch zurück. Am gestrigen Tag hat er sein zweites Album unter dem Titel “Human“ herausgebracht.

Soundtechnisch in Szene gesetzt wurde das zwischen Folk und Pop changierende Werk von Mirko Schaffer (Farin Urlaub Racing Team, Die Ärzte).

WOAHNOWS - UNDERSTANDING AND EVERYTHING ELSE

WOAHNOWS – UNDERSTANDING AND EVERYTHING ELSE

Das britische Power-Punk-Indie-Noise Trio WOAHNOWS veröffentlicht am 22. Mai 2015 sein sehnsüchtig erwartetes Debütalbum „Understanding and Everything Else“ auf Big Scary Monsters (La Dispute, Kevin Devine, Gnarwolves).

WOAHNOWS - UNDERSTANDING AND EVERYTHING ELSE
WOAHNOWS – UNDERSTANDING AND EVERYTHING ELSE
Mitte Mai kommen die sympathischen Jungs aus Plymouth außerdem für einige Shows nach Deutschland, um ihre neues Album live zu präsentieren.

Eins steht jetzt schon fest: Fans von Cloud Nothing, Japandroids, Tubelord und Latterman werden diesen Sommer zwangsläufig nicht um dieses großartige Debütalbum herumkommen. „Understanding and Everything Else“ ist ein unglaublich eingängiges Album und überzeugt mit seiner Dananananaykroyd-esquen Gitarrenarbeit und den kreischenden Gangvocals, die aus jedem Song einen richtigen Hit machen.

„Ohne Warum“ – Konstantin Wecker mit neuem Album

„Ohne Warum“ – Konstantin Wecker mit neuem Album

Sie entstanden als der Winter München noch fest im Griff hatte. Doch die 15 Lieder auf der neuen CD „Ohne Warum“/ VÖ 19.06.2015 von Konstantin Wecker wärmen wie der schönste Sommer.

„Ohne Warum“ – Konstantin Wecker mit neuem Album
„Ohne Warum“ – Konstantin Wecker mit neuem Album
Wer die Stücke hört, begibt sich mit dem Münchner Liedermacher auf eine zarte, aufwühlende und bisweilen auch mystische Suche nach dem Wunderbaren. Und dies ganz „Ohne Warum“, so der einprägsame Titel des neuen Werkes.

„Mordnacht von Kundus“, „An die Kinder“, „Dass alles so vergänglich ist“, „Auf der Suche nach dem Wunderbaren“ oder auch eine Neubearbeitung des Volksliedes „Die Gedanken sind frei“ tragen wieder die typische Handschrift des Musikers und Lyrikers und sind geprägt von Wut und Zärtlichkeit, Mystik und Widerstand.

(c) Fotocredit: Jens Koch

Jean-Michel Jarre – neue limitierte 12″

Jean-Michel Jarre: Collaborationen mit 3D (Massive Attack), Tangerine Dream & Gesaffelstein als limitierte 12″ | VÖ: 19.06.15

Als weiteren Vorgeschmack auf sein neues Album, hat Jean-Michel heute die Veröffentlichung von drei limitierten Special Edition 12″ Vinylen angekündigt. Darauf befinden sich neue Collaborationen mit 3D (Massive Attack), Tangerine Dream & Gesaffelstein.
Die A-Seiten sind neue Titel von JMJs bald erscheinenden neuen Studio Album. Die drei Vinyle sind limitiert auf 1.000 Stück pro Vinyl und nur über The Vinyl Factory online zu bestellen.

Der Veröffentlichungstermin ist der 19.06.2015.

“Watching You” – JEAN-MICHEL JARRE x 3D (MASSIVE ATTACK):

A-Side:
Watching You (Original Version)

B-Side:
Watching You (Jarre Reworked Version)
Watching You (Extended 3D Mix)

Vorbestellungen hier…

WTM_01

WALK THE MOON – “Shut Up And Dance”

WALK THE MOON mit US-Chart-Hit “Shut Up And Dance”

WTM_Single
WALK THE MOON – “Shut Up And Dance” (Sony)

Vor drei Jahren ließ die aus Cincinnati stammende Indierockband Walk The Moon erstmals international aufhorchen: die Single „Anna Sun“ platzierte sich in den Top Ten der US-amerikanischen und in den Top 40 der kanadischen Alternative-Charts. 2015 gelang Nicholas Petricca (Gesang, Songwriting, Keyboards), Eli Maiman (Gitarre, Gesang), Kevin Ray (Bass, Gesang) und Sean Waugaman (Schlagzeug, Gesang) bereits der Durchbruch: nachdem der Song „Shut Up And Dance“ Platz eins der Spotify Viral Top 50 Charts und anschließend die Spitze der Billboard Hot Rock Songs und Rock Airplay Charts erreicht hatte, kletterte der hymnische Rockpop-Track bis auf Platz acht der Billboard Hot 100 und bescherte dem Quartett damit den ersten Top Ten-Hit der Karriere. Mittlerweile findet sich „Shut Up And Dance“ auf der ganzen Welt auf dem Weg in Richtung Chartspitze – in Australien, Kanada, Schweden, Neuseeland und den Niederlanden ist der Song bereits in den Top 30 angekommen. Tendenz stark steigend.

Jeff Beck - "Live+" (Atco/Warner)

Jeff Beck – “Live+”

Jeff Beck “Live+” – 14 Live-Highlights aus der 2014-Tour und 2 brandneue Studiotracks! | CD & digital VÖ: 15.05.2015

Jeff Beck - "Live+" (Atco/Warner)
Jeff Beck – “Live+” (Atco/Warner)

Als JEFF BECK im vergangenen Jahr mit ZZ Top auf eine großangelegte US-Tour ging, erfüllte er alle Erwartungen, die man an einen der besten Gitarristen der Welt stellen kann. Seine Performances waren hypnotisierend und seine sprichwörtliche Gitarrengymnastik einfach perfekt. Mit “Live+” können sich die Fans nun die Highlights dieser umjubelten Konzerten auf die eigene Anlage holen und bekommen mit “Tribal” und “My Tiled White Floor” noch zwei brandneue Studioaufnahmen dazu – die ersten Aufnahmen seit seinem Album “Emotion & Commotion” (2010), das mit zwei Grammys ausgezeichnet wurde: “Best Pop Instrumental Performance” für den Song “Nessun Dorma” und “Best Rock Instrumental Performance” für “Hammerhead”.

Menschen – Musik – Filme – Serien | News zu Popkultur und andere Phänomenen