Various Artists - “Fetenhits – The Real Summer Classics (Best Of)“ (Polystar/Universal)

“Fetenhits – The Real Summer Classics (Best Of)“

Bereits seit dem 01. Juni ist aus meteorologischer Sicht Sommer, nach dem Kalender beginnt er am 21. Juni.

Various Artists - “Fetenhits – The Real Summer Classics (Best Of)“ (Polystar/Universal)
Various Artists – “Fetenhits – The Real Summer Classics (Best Of)“ (Polystar/Universal)

Mit “Fetenhits – The Real Summer Classics (Best Of)“ erscheint nun der wohl ultimative Sampler zur warmen Jahreszeit.

Voll gepackt ist er mit vielen der größten Sommerhits aller Zeiten, die stets gute Laune zu verbreiten wissen und dabei echte Sommergefühle aufkommen lassen.

Ob “Macarena“ (Los Del Rio), ob “Bailando“ (Loona), ob “Samba De Janeiro“ (Bellini), ob “The Ketchup Song“ (Las Ketchup), ob “Dragostea Din Tei“ (O-Zone), ob “Lambada“ (Kaoma), ob “On The Floor“ (Jennifer Lopez), ob “Sunshine Reggae“ (Laid Back), ob “Mr. Saxobeat“ (Alexandra Stan), ob “Miss California“ (Dante Thomas feat. Pras) oder “Bamboleo“ von den Gipsy Kings, auf “Fetenhits – The Real Summer Classics (Best Of)“ bleiben definitiv keine Wünsche offen.

Andreas Moe - “Bus Stop“ (Columbia/Sony Music)

Neue Single von Andreas Moe

Bevor im September eine EP erscheinen soll, veröffentlicht der schwedische Singer-Songwriter Andreas Moe, der kürzlich noch den amerikanischen Singer/Songwriter John Mayer auf seiner Europatourneee supportete, nun erst einmal seine brandneue Single “Bus Stop“.

Andreas Moe - “Bus Stop“ (Columbia/Sony Music)
Andreas Moe – “Bus Stop“ (Columbia/Sony Music)

In der Vergangenheit wirkte er bereits als Gast-Sänger auf Tracks von Avicii (“Fade Into Darkness“ – 2012), Tiesto (“Echoes“ – 2014) und Hardwell (“Colors“ – 2015) mit und komponierte den niederländischen Nr.1-Hit “Alles Overwinnen“ (Nick En Simon).

Hier der Audioclip zur eingängigen Pop-Nummer “Bus Stop“:

Facebook-Auftritt: htps://www.facebook.com/andreasmoemusic

Andreas Moe – “Bus Stop“ (Columbia/Sony Music)

U2 – „The Joshua Tree – 30 Years“

30 Jahre nach der Veröffentlichung von U2s fünftem Studioalbum „The Joshua Tree“, bringt das Quartett am 2. Juni 2017 eine umfangreiche Anniversary Edition heraus.

U2 – „The Joshua Tree – 30 Years“ – 7LP-SuperDeluxe / 4CD-SuperDeluxe / 2CD-Deluxe Edition / 1CD / 2LP / digital (Island Records / Universal Music )

Es ist das erfolgreichste Album in der Karriere von Leadsänger Bono (Paul David Hewson), Gitarrist The Edge (David Howell Evans), Bassist Adam Clayton und Schlagzeuger Larry Mullen junior, allen nur unter dem Namen U2 bekannt aka U2 (benannt nach dem Spionageflugzeug des Typs Lockheed U-2). Das Album schaffte es in Großbritannien, Irland, den USA, Deutschland und auf der ganzen Welt auf Platz 1 der Charts und verkaufte sich über 25 Millionen Mal. Und es unbestreitbar das beste Album, das die Band aus Dublin jemals aufgenommen hat.

Bleachers – „Gone Now“

Bleachers sind zurück mit ihrem grandiosen neuen Album „Gone Now“, Album-VÖ: 02.06.17 / TIPP!

Bleachers – „Gone Now“ (RCA/Sony)

Drei Jahre ist es schon her, dass Fun.-Gitarrist Jack Antonoff sein Retro-Pop-Projekt Bleachers ins Leben rief. Das Debütalbum „Strange Desires“, das in Zusammenarbeit mit John Hill (MIA, Jay Z, Empire Of The Sun u.a.) und Synthpop-Legende Vince Clarke (Depeche Mode, Yazoo,Erasure) entstanden war, kletterte bis auf Platz elf der US Charts und brachte u.a. die Hits „I Wanna Get Better“ und „Rollercoaster“ hervor.

Mit „Gone Now“ erscheint nun am 2. Juni das zweite Bleachers-Album, das u.a. die Vorabsingle, den rasanten Eighties-Pop-Kracher „Don’t Take The Money“ enthält.

Hier das Video zur Single „Don’t Take The Money“:

OMD – „Isotype“

OMD präsentieren „Isotype“ aus ihrem neuen Album „The Punishment of Luxury“

OMD – „Isotype“ (RCA/Sony)

Die britischen Synth-Pop-Pioniere Orchestral Manoeuvres In The Dark, kurz OMD, stehen mit dem Nachfolger ihres von den Kritikern hochgelobten Albums „English Electric“ in den Startlöchern. Die Band um die Gründungsmitglieder Andy McCluskey and Paul Humphreys veröffentlicht am 1. September mit „The Punishment of Luxury“ ihr 13. Studioalbum bei RCA Deutschland. Mit ihrem gerade erschienen Instant Grat Track „Isotype“ gibt es bereits jetzt einen Vorgeschmack.

OMD – Isotype:

Das neue OMD-Album „The Punishment of Luxury“ ist ab sofort als CD, Deluxe, Box, Vinyl, Download und Stream ist ab sofort vorbestellbar www.omd-store.com.

BALL – Ball

Die Gebrüder Ball formieren sich zum Trio Ball, das krude Mucke fabriziert, die irgendwie nach …Ball klingt!

BALL – Ball

Man gewinnt den Eindruck, die drei Protagonisten müssten sich irgendwann gegen Ende der 1960er Jahre einen derart höllischen Trip geschmissen haben, dass dieser bis heute ihre Hirne kreativ zu vernebeln vermag. Jedenfalls zocken die Herren Ball, Ball und Ball auf ihrem Debütalbum „Ball“ feinsten Lavalampenacidrock, der Synästhetiker in den absoluten Karnevalsmodus versetzten dürfte.

Ziemlich chillig fuzzen sie sich durch ihre Songs, bei denen das Cry Baby getreten wird, als sei es ein Gaspedal. Das Schlagzeug groovt entspannt dazu und man wartet nur darauf, dass Russ Meyers Supervixens auf der Bildfläche erscheinen, und ihre ausladenden Kurven rhythmisch im Takt dazu bewegen.

BJØRN RIIS – Forever Comes To An End

Mit „Forever Comes To An End“ stellt Airbag-Gitarrist Bjørn Riis sein nunmehr zweites Soloalbum vor, das dem 2014er Release „Lullabies In A Car Crash folgt“.

BJØRN RIIS – Forever Comes To An End

Unverkennbar ist Riis’ musikalische Heimat: Wie schon bei seiner Hauptband, dominiert auch auf „Forever Comes To An End“ hoch emotionaler Prog-Rock das Geschehen. Er präsentiert hier sieben kleine Epen, die mit ihren Qualitäten den Zuhörer schnell für sich zu gewinnen wissen.

Mit einem glasklaren und äußerst transparenten Sound und der passenden Mischung aus Anspruch und Eingängigkeit punkten die Nummern, die sowohl instrumental als auch mit zartem Gesang dargeboten werden. Gerade letztere erinnern mitunter an einen Steven Wilson oder die jüngeren Veröffentlichungen von Anathema.

Wincent Weiss – Pressebild 2017 (Photo Credit: Sascha Wernicke/Vertigo Berlin)

Wincent Weiss im Osnabrücker Rosenhof

Wincent Weiss beehrt den Osnabrücker Rosenhof

Wincent Weiss – Pressebild 2017 (Photo Credit: Sascha Wernicke/Vertigo Berlin)
Wincent Weiss – Pressebild 2017 (Photo Credit: Sascha Wernicke/Vertigo Berlin)

Einer der musikalischen Durchstarter des letzten Jahres ist sicherlich der aus Eutin stammende Sänger Wincent Weiss.

Nachdem er in den letzten Monaten bereits mit den Singles “Musik Sein“ und “Feuerwerk“ für Furore in den Charts gesorgt hat, erschien am 14. April sein Debütalbum “Irgendwas Gegen Die Stille“, das auf Anhieb auf Platz 3 der offiziellen deutschen Longplay-Charts landen konnte.

Nach diversen Festival-Auftritten gehen der gebürtige Schleswig-Holsteiner und seine Band im Herbst diesen Jahres auf eine ausgedehnte Tour (“Irgendwas Gegen Die Stille Tour 2017“) und beehren am 01. Novemberf auch den Osnabrücker Rosenhof.

Various Artists - ’Kontor Trapical 2017 – The Festival Season’’ (Kontor Records)

’Kontor Trapical 2017 – The Festival Season’’

Mit “Kontor Trapical“ ging im Spätsommer letzten Jahres eine neue Sampler-Reihe an den Start, die damals aber nur als Digital-Release erschien.

Various Artists  - ’Kontor Trapical 2017 – The Festival Season’’ (Kontor Records)
Various Artists – ’Kontor Trapical 2017 – The Festival Season’’ (Kontor Records)

Nach dem großen Erfolg der Digital-Veröffentlichung erschien dann die zweite Ausgabe “Kontor Trapical 2017.01“ nicht nur digital, sondern auch physisch auf drei CDs.

Passend zu den anstehenden Festivals gibt es 2017 nun bereits die zweite Sampler-Veröffentlichung aus der beliebten Compilation-Reihe: “Kontor Trapical 2017 – The Festival Season“.

Auf dem brandneuen Sampler gehen Trap, Tropical House und Future Bass eine perfekt gelungene Symbiose ein.

Various Artists - ”Coco Beach Ibiza Vol.6“ (3CD-Set/Kontor Records)

”Coco Beach Ibiza Vol.6“

Vor drei Jahren feierte das wunderschöne Strandrestaurant “Coco Beach Club Ibiza“ sein zehnjähriges Bestehen.

Various Artists - ”Coco Beach Ibiza Vol.6“ (3CD-Set/Kontor Records)
Various Artists – ”Coco Beach Ibiza Vol.6“ (3CD-Set/Kontor Records)

Seit dem Jahre 2013 erscheint auch regelmäßig eine Sampler-Reihe unter dem Titel „Coco Beach Ibiza“, die eine Hommage an den Club ist.

Erschien die Compilation-Reihe bis 2015 auf dem Label Clubstar Records, brachte man Vol. 5 im letzten Jahr via Kontor Records heraus.

Nun ist die mittlerweile 6. Ausgabe am Start – wiederum veröffentlicht auf dem Label Kontor Records.

Versammelt ist darauf alles, was in den Bereichen Chill Out, Lounge und Deep House angesagt ist, darunter so namhafte Leute wie Jose Padilla, Dimitri Vegas & Like Mike, Lost Frequencies, Major Lazer & DJ Snake, Sam Feldt, Nora En Pure, Bakermat, Lexer, Nalin & Kane, Möwe oder LIZOT.

Various Artists - “Legends of House – Compiled And Mixed by Milk & Sugar“ (Milk & Sugar Records/SPV)

“Legends of House“

Das Duo Milk & Sugar feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Aus Anlass dieses Jubiläums erscheint nun unter dem Titel “Legends Of House“ eine interessante Compilation, die von den beiden zusammengestellt und gemischt wurde.

Various Artists - “Legends of House – Compiled And Mixed by Milk & Sugar“ (Milk & Sugar Records/SPV)
Various Artists – “Legends of House – Compiled And Mixed by Milk & Sugar“ (Milk & Sugar Records/SPV)

Auf zwei CDs wird ein exquisiter Mix von vielen House-Klassikern präsentiert. So gibt es ein Wiederhören mit legendären Tracks wie “Sing It Back“ (Moloko), “Free“ (Ultra Nate), “Stop Playing With My Mind“ (Barbara Tucker), “Let`s Groove“ (George Morel), “Finally“ (Kings Of Tomorrow) oder “Needin` U“ (David Morales Presents The Face).

Angereichert wird das Ganze noch durch zwei Milk & Sugar-Tracks: “Higher & Higher“ und “Let The Sun Shine“.

Various Artists - “Daybreak Sessions 2017 By Tomorrowland“ (Kontor Records)

„Daybreak Sessions 2017 By Tomorrowland“

Vor drei Jahren – zum 10-jährigen Jubiläum des Open-Air-EDM-Musikfestivals “Tomorrowland“ in der belgischen Stadt Boom – fanden dort zum ersten Mal die sogenannten “Daybreak Sessions“ statt.

Various Artists - “Daybreak Sessions 2017 By Tomorrowland“  (Kontor Records)
Various Artists – “Daybreak Sessions 2017 By Tomorrowland“ (Kontor Records)

Damit sind dreistündige DJ-Sets der Headliner gemeint, die sich als Melange aus ruhigeren Deep House- und Tech House-Tracks präsentieren.

Letztes Jahr war es dann soweit, dass erstmals von den verantwortlichen Tomorrowland-Leuten eine Compilation veröffentlicht wurde, die sich den “Daybreak Sessions“ widmet.

Damals waren so namhafte Leute wie EDX, Oliver Heldens, Felix Jaehn, Lost Frequencies, RÜFÜS, Adriatique, Butch, Cubicolor, Damian Lazarus, Sons Of Maria, Julien Jabre, Ripperton, Joseph Capriati oder Parra For Cuva auf dem Erstling vertreten.

Natalia Avelon - “Love Kills“ (RCA/Sony Music)

Natalia Avelon – “Love Kills“

Vor zehn Jahren hörte ich zum ersten Mal von der Sängerin und Schauspielerin Natalia Avelon, als sie in dem Film “Das Wilde Leben“ in der Rolle der Uschi Obermaier zu sehen war und zudem gemeinsam mit dem HIM-Frontmann Ville Valo ein Remake des Evergreens “Summer Wine“ (1966) von Lee Hazlewood und Nancy Sinatra für den Soundtrack beisteuerte.

Natalia Avelon -  “Love Kills“ (RCA/Sony Music)
Natalia Avelon – “Love Kills“ (RCA/Sony Music)

Die Coverversion schaffte es damals bis auf Platz 1 der finnischen Charts und erreichte hierzulande und in der Schweiz eine Notierung auf Platz 2 der Charts. In den deutschen Charts war der Song sage und schreibe 45 Wochen platziert und erhielt hier eine Platinauszeichnung.

Various Artists – “Best Of 2017 – Sommerhits“ (Polystar/Universal)

“Best Of 2017 – Sommerhits“

Aus meteorologischer Sicht beginnt der Sommer 2017 am 01. Juni, nach dem Kalender erst am 21. Juni.

Various Artists – “Best Of 2017 – Sommerhits“  (Polystar/Universal)
Various Artists – “Best Of 2017 – Sommerhits“ (Polystar/Universal)

Bereits seit dem 19. Mai erhältlich ist der passende Sampler zur warmen Jahreszeit: “Best Of 2017 – Sommerhits“.

Auf der Doppel-CD sind viele der zur Zeit angesagtesten Tunes im Bereich von Pop, House, Dance, Hip Hop und R&B vereint.

Dabei geben sich unter anderem so hochkarätige Leute wie Shawn Mendes, Ariana Grande, Katy Perry, Lana Del Rey, Robin Schulz, Maroon 5, Clean Bandit, Lena, die Toten Hosen, Max Giesinger, Adel Tawil oder Clueso ein Stelldichein.

Various Artists - ’’Kontor Sports 2017” (Kontor Records)

’Kontor Sports 2017”

“Die “Kontor Sports 2017 – My Personal Trainer“ Compilation ist die perfekte musikalische Begleitung für das wöchentliche oder auch tägliche Sportprogramm.

Various Artists  - ’’Kontor Sports 2017” (Kontor Records)
Various Artists – ’’Kontor Sports 2017” (Kontor Records)

Der Käufer erhält 40 top aktuelle Hit-Tracks in 3 Mixen für die unterschiedlichen sportlichen Phasen, optimal eingerahmt von einem Warm Up- und einem Cool Down-Teil.

Egal also ob es sich um ein kurzes Warm-Up oder den passenden Mix zum Joggen handelt, mit diesen Tracks und Mixes ist man stets in besten Händen und macht einen Personal Trainer fast überflüssig – in Kombination mit dem günstigen Preis ein unschlagbares Argument für die „Kontor Sports 2017“!“ (Presse-Info)

Tracklist:

WARM UP
01. STARLEY – CALL ON ME (RYAN RIBACK REMIX)

L.A. – „King Of Beasts“

L.A. veröffentlichen ihr fünftes Album „King Of Beasts“ am 26.05.

L.A. – „King Of Beasts“ (Sony Music)

Es ist durchaus eine recht mutige Maßnahme, das weltberühmte Akronym L.A. als Bandnamen zu verwenden. Den spanischen Musiker und Songwriter Luis Albert Segura scheint die extreme Suchmaschinen-Unfreundlichkeit allerdings nicht weiter zu stören – und der anhaltende Erfolg gibt ihm dabei mehr als Recht. Bereits seit zehn Jahren produziert und veröffentlicht der aus Mallorca stammenden Bandleader charmanten und catchy Songwriter-Indiepop, der sich weltweit großer Popularität erfreut.

Clip „Leave It All Behind“:

THE ROLLING STONES – „Olé Olé Olé! A Trip Across Latin America“

THE ROLLING STONES mit Doku „Olé Olé Olé! A Trip Across Latin America“, VÖ: 26.05.17

THE ROLLING STONES – „Olé Olé Olé! A Trip Across Latin America“ (Eagle Rock / Universal)

Am 26. Mai 2017 veröffentlicht Eagle Rock Entertainment die Rolling Stones Doku ‘Olé Olé Olé! A Trip Across Latin America’ von Paul Dugdale. Der Film erscheint auf DVD und Blu-ray enthält sieben exklusive Bonus-Livetracks – insgesamt 50 Minuten Material – von der Tour. Zuvor war er im September 2016 in einigen wenigen Kinos in Europa zu sehen und wurde im Dezember 2016 von Channel 4 in Großbritannien ausgestrahlt. ‘Olé Olé Olé! A Trip Across Latin America’ ist die perfekte Ergänzung zu dem im August 2016 erschienenen ‘Havana Moon’.

The Beatles – „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ – Jubiläums-Edition

The Beatles zelebrieren „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ mit besonderen Jubiläums-Editionen, VÖ: 26.05.17

Kaum zu glauben aber wahr: Eines der wegweisenden Alben der Fab Four aus Liverpool wird 50 Jahre alt. Genau gesagt am 1. Juni 1967 kam „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ zum ersten Mal in die Plattenläden (in Deutschland sogar bereits am 30. Mai 1967). Jetzt 50 Jahre später erscheint das Album wieder in vier verschiedenen Formaten: 1CD Standard, 2CD Deluxe (diese Fassung liegt auch der Rezension vor), 2LP Deluxe und als Super Deluxe (limitiertes 6Disc-Box-Set).

KRAFTWERK – „3D DER KATALOG“

Am 26. Mai 2017 veröffentlichen KRAFTWERK ihre kompletten Meisterwerke 12345678 unter dem Namen ”3-D Der Katalog“ in unterschiedlichen Konfigurationen auf Blu-ray, DVD, Vinyl, CD und als Download.

KRAFTWERK – „3-D“ – Der Katalog (Blu-ray/DVD/CD/LP & digital) (Parlophone/Warner)

Um klar zu machen, worüber wir hier eigentlich reden, muss man erst einmal alle Konfigurationen vorstellen, als das wären:

KRAFTWERK: 3D Der Katalog – Deluxe Edition
– Deluxe Blu-ray Box Set (4 Discs & 228 Seiten Buch)
– Deluxe 12” Vinyl Album Box Set (9 LPs)
– Deluxe CD Album Box Set (8 Discs)
– Deluxe Digital: 42 Tracks

KRAFTWERK 3D 1 2 3 4 5 6 7 8″ (live) Standard Edition
– Standard DVD/Blu-ray (2 Discs)
– Standard 12” Vinyl Album (2 LPs)
– Standart Digital: 10 Tracks

Mia Aegerter – „Nichts für Feiglinge“

Mia Aegerter – das neue Album „Nichts für Feiglinge“ kommt am 26.05.

Mia Aegerter – „Nichts für Feiglinge“ (Sophie Records)

Wer sich auf die Songs von Mia Aegerters neuem Album „Nichts für Feiglinge“ (VÖ: 26.5.17) einlässt, muss damit rechnen erwischt zu werden. Zwischen lakonischer Melancholie und bittersüßer Ironie erzeugt sie in ihren Texten eine Intensität, die einen in den Bann zieht. Eine erwachsene Frau mit einem rastlosen Herz und Haltung, ohne dabei prätentiös zu sein. Irgendwie eindringlich und lässig zugleich – immer einen Finger in der Wunde und einen am Abzug.

In ihrer Heimat hat die in Berlin lebende und gebürtige Schweizerin Mia Aegerter bereits vier Mundart-Alben veröffentlicht, eine goldene Schallplatte und alle großen Preise abgeräumt. Auf ihrer fünften Platte, die ihre erste hochdeutsche ist, lotet die wortverliebte Schweizerin ihre musikalische Welt neu aus und findet Verwandtschaft z.B. bei Feist, Lou Dillion oder Daughter.

Menschen – Musik – Filme – Serien | News zu Popkultur und anderen Phänomenen