Schlagwort-Archive: Filmmusik

“Blinded By The Light (Original Motion Picture Soundtrack)“

Am 22. August läuft “Blinded By The Light“, eine unter der Regie von Gurinder Chadha entstandene Tragikomödie, in den deutschen Kinos an.

Various Artists – “Blinded By The Light (Original Motion Picture Soundtrack)“ (Columbia/Legacy/Sony Music)

Beim Sundance Film Festival feierte der Streifen, in dem Viveik Kalra in der Hauptrolle von Javed, einem jungen Briten mit pakistanischen Wurzeln, zu sehen ist, am 27. Januar diesen Jahres seine Premiere.

Als Inspirationsquelle für den Film dienten übrigens die Musik von Bruce Springsteen und die Memoiren von Sarfraz Manzoor (“Greetings from Bury Park: Race, Religion and Rock N‘ Roll“).

Jay Alexander - “Serienhits“ (Panorama/Universal Music)

Jay Alexander – “Serienhits“

Jochen Alexander Pfitzenmeier alias Jay Alexander ist ein Tenor, der einigen von euch vielleicht als eine Hälfte des überaus erfolgreichen Klassik Pop-Duos Marshall & Alexander bekannt sein dürfte.

Jay Alexander - “Serienhits“ (Panorama/Universal Music)
Jay Alexander – “Serienhits“ (Panorama/Universal Music)

Nun hat der 47-jährige Künstler mit “Serienhits“ ein neues Soloalbum am Start, auf dem er vielen Titelmelodien und Filmmusiken von populären deutschen Kultserien neues Leben einhaucht.

Die Texte zu den bisher nur als Instrumentals bekannten Titeln wurden dabei von keiner Geringeren als der ehemaligen Quarks-Sängerin und Songwriterin Jovanka von Wilsdorf beigesteuert, die auch durch ihre Zusammenarbeit mit Leuten wie Johannes Oerding, Annette Humpe, Tim Bendzko oder Zwei Von Millionen bekannt ist.

Hans Zimmer – „The Classics“

Hans Zimmer „The Classics“ mit Lindsey Stirling, Lang Lang, Till Brönner, Leona Lewis und anderen Stars | VÖ: 13.01.17

Hans Zimmer – „The Classics“ (Sony Classical)

Der gebürtige Frankfurter Hans Zimmer ist der führende Filmmusikkomponist Hollywoods. In brandneuen Arrangements seiner großen Erfolge wie „Pirates of the Caribbean“, „Gladiator“ oder „Crimson Tide“ feiern ihn auf „The Classics“ so verschiedene, hochkarätige Musiker wie Lang Lang, Lindsey Stirling, Till Brönner, 2CELLOS, Maxim Vengerov, The Piano Guys, Leona Lewis und viele mehr.

Für das neue Album „The Classics“ hat Hans Zimmer seine bekanntesten Filmmusiken erstmals speziell für weltweit anerkannte Solisten arrangiert, wie zum Beispiel für die Pianisten Lang Lang und Khatia Buniatishvili, den Trompeter Till Brönner, die Cellozauberer 2Cellos und Tina Guo, für so unterschiedliche Geiger wie Maxim Vengerov und Lindsey Stirling oder für die Internetstars The Piano Guys oder die Songwriterin und Sängerin Leona Lewis.

Sid & seine Freunde – „Cool & Locker“

Sid & seine Freunde – „Cool & Locker“ – Das offizielle Musikalbum zu den „Ice Age“ Kultfilmen – mit Otto Waalkes als Sid, VÖ: 28.11.14

Sid & seine Freunde - „Cool & Locker“
Sid & seine Freunde – „Cool & Locker“

Jede Wette: Auch ausgemachte Animationsmuffel kennen „Ice Age“, die liebenswerten Filme um das tierische Trio aus Sid dem Faultier, Mammut Manni und Säbelzahntiger Diego, die seit 2002 das Kinopublikum weltweit begeistern. Mit einer Oscar-Nominierung, Millionen von Fans und bisher vier Teilen gehört „Ice Age“ sicher zu den bekanntesten Reihen des Genres – und das nicht nur in den USA.

MiMi & the MAD NOiSE FACTORY – „Get Me Back“

MiMi & the MAD NOiSE FACTORY „Get Me Back“: der Titeltrack zum Film „Love, Rosie“

MiMi & the MAD NOiSE FACTORY - "Get Me Back"
MiMi & the MAD NOiSE FACTORY – „Get Me Back“

Nur ein kleiner Blick in MiMis Wohnzimmer lässt erahnen, welcher Zauber aus Ihrer Musik spricht: Alles scheint durch einen überaus kreativen, magischen Faden miteinander verbunden. Selbstgemalte Gemälde und verzierte Stoffe hängen an den Wänden, die in eine surreal-utopische Traumwelt einladen. Der Zutritt scheint so leicht.

In dieser Traumwerkstatt strickt MiMi all ihre Songs, wie auch „Get Me Back“ – das Titellied des Kinofilms „Love, Rosie – Für immer vielleicht“, der ab 30. Oktober im Kino zu sehen ist. Dahinter verbergen sich groovige Beats, hinreißende Melodien – eine Mischung aus Pop und Alternative, mit einem Hauch Elektro und Rock’n’Roll umrahmt von MiMis bittersüßen Stimme, die so selbstbewusst wie sensibel klingt und den Track zu einem Garant der „Repeat“-Funktion werden lassen.

HUBERT VON GOISERN – „Filmmusik“

HUBERT VON GOISERN vollendet mit „Filmmusik“ sein Oeuvre. Vorerst!, VÖ: 24.10.14

HUBERT VON GOISERN - "Filmmusik"
HUBERT VON GOISERN – „Filmmusik“

Bilder zum Klingen bringen, musikalische Landschaften erschaffen: Hubert von Goisern agiert weit über die Grenzen des Bühnenschaffenden hinaus.

Auf „Filmmusik“ (VÖ: 24.10.) wurden einige von Hubert von Goiserns populärsten Titeln der letzten 25 Jahre aufgegriffen und, gemeinsam mit früheren Filmkompositionen, als Remix neu arrangiert. Der österreichische Musiker, Komponist und Orchesterleiter Robert Opratko setzt dabei gemeinsam mit Hubert von Goisern orchestrale Begleitungen seiner Melodien um, die gereift klingen. Nahe am Original. Aber tragender, schwebender – als wären sie eigens neu erfunden worden. Man hört bekanntes, als höre man es zum ersten Mal. Die „Filmmusik“ vollendet das Goisern-Oeuvre. Vorerst.