Schlagwort-Archive: Pop

Heather Nova – “Pearl“

Knapp 26 Jahre nach dem Debütalbum “Glow Stars“ ist am gestrigen Tag mit “Pearl“ ein brandneues Heather Nova-Album erschienen, welches von keinem Geringeren als Youth (The Verve, U2, Embrace, The Music, Dido) produziert wurde.

Heather Nova – “Pearl“ (Omn Label Services/Rough Trade)

Dieser zeichnete bereits bei zwei Alben der von den Bermudas stammenden Sängerin und Songschreiberin für die Produktion verantwortlich, nämlich zum einen bei dem Longplayer “Oyster“, mit dem Heather Nova 1994 den internationalen Durchbruch schaffte, zum anderen bei dem Opus “Siren“ aus dem Jahre 1998.

Wie deutlich hörbar ist, kehrt Heather Nova auf “Pearl“ zu ihren rockigen Alternative-Wurzeln zurück. Vielfach ist der neue Longplayer dabei eine Reminiszenz an das 94er-Werk Oyster, das vor einem Vierteljahrhundert das Licht der Welt erblickte und damit in diesem Jahr sein Jubiläum feiert.

Meiko – „In Your Dreams“

Aus Nashville stammt die Singer-Songwriterin Meiko, die soeben ihren fünften Longplayer mit Originalmaterial unter dem Titel „In Your Dreams“ via popup-records (Soulfood/Tunecore) veröffentlicht hat.

Meiko – „In Your Dreams“ (popup-records/Soulfood/Tunecore)

Aufgenommen wurde das jüngste Werk in der Hauptstadt des US-Bundesstaats Tennessee unter der Ägide des Songwriters und Produzenten Justin Glasco (Gary Jules, Joshua Radin, Peter Katz, The Roof Beam Carpenters, The Lone Bellow, Emerson Hart, Garrison Star, Wild Rivers, Cary Brothers, Anderson East), während Bryan Cook und Stephen Marcussen für den Mix bzw. das Mastering verantwortlich zeichneten.

Zu verorten ist „In Your Dreams“ irgendwo zwischen klassischem Singer/Songwritertum, Folk und Pop, wobei solche Instrumente wie Ukulele, akustische Gitarre, Keyboards und Percussions zum Einsatz kommen.

Mark Ronson – “Late Night Feelings“

Tausendsassa Mark Ronson, der in den letzten Jahren nicht nur große Erfolge als Produzent und Songwriter, sondern auch als Labelbetreiber feierte, meldet sich knapp 4 ½ Jahre nach seinem letzten Studioalbum namens “Uptown Special“ nun mit einem brandneuen Longplayer zurück.

Mark Ronson – “Late Night Feelings“ (Columbia/Sony Music)

Auf “Late Night Feelings“ zeichnete der in New York lebend Musiker als Executive Producer verantwortlich, wobei ihn Leute wie die Picard Brothers, Jamie xx, Brandon Bost, Da Honorable C.N.O.T.E., Jr Blender, Kevin Parker, P2J, JAE5 und Tom Elmhirst noch bei der soundtechnischen Inszenierung des Werkes unterstützten.

Der siebenfache Grammy-Preisträger hat auf dem Longplayer eine erlesene weibliche Gästeschar versammelt. Mit von der Partie sind Acts wie Miley Cyrus, Lykke Li, Camila Cabello, Alicia Keys, YEBBA, Angel Olsen, King Princess, The Last Artful, Dodgr, Diana Gordon und Ilsey.

SEÑORITAS – „Señoritas“

SEÑORITAS – Latino-Pop meets Schlager, Album-VÖ: 21.06.

SEÑORITAS – „Señoritas“ (Electrola/Universal)

Sie haben Feuer im Blut und zaubern mit ihren Songs jede Menge mediterrane Frauenpower in die europäische Musiklandschaft – die Señoritas kombinieren die Leidenschaft des Latino-Pop mit der Eingängigkeit des Schlagers zu einem hoch ansteckenden Stilmix! Mit „María María“ veröffentlicht das spanisch-deutsche Duo nun den ersten Vorboten aus seinem am 21.06. folgenden Debütalbum!

Gefunden hat sich das Duo im Sommer 2018, als sich die beiden Sängerinnen und Songwriterinnen Vivi und Fanny im Studio von Producer Vitali Zestovskih (Gestört Aber Geil, LEA, VIZE) in Berlin kennenlernten. Fanny hat deutsche und spanische Wurzeln und wuchs schon in ihrer spanischen Heimat mit der traditionellen Musik ihres Landes auf. Vivi ist schon von klein auf von lateinamerikanischen Klängen fasziniert und schreibt auch ihre Songtexte auf Spanisch. Sofort sprang der kreative Funke über, ihre gemeinsamen Vorlieben in einem Duo zu vereinen. Auf ihrem selbstbetitelten Debütalbum verleihen die Señoritas der deutschen Musikszene nun ein südländisches Schlager-Feeling!

Sarah Connor – “Herz Kraft Werke“

Nach dem Erfolgs-Album “Muttersprache“, das mittlerweile in Deutschland über 1,1 Millionen mal über die Ladentische ging und dafür mit Elffach-Gold ausgezeichnet wurde, möchte Sarah Connor mit dem neuen Werk “Herz Kraft Werke“, das am 31. Mai via Polydor veröffentlicht wurde, an diesen Erfolg anknüpfen.

Sarah Connor – “Herz Kraft Werke“ (Polydor/Universal)

Die Aussichten dafür stehen sehr gut, denn in der Woche nach dem Release konnte sich das Album sowohl in Deutschland als auch in Österreich auf Anhieb auf Platz 1 der Charts positionieren.

Sehr erfolgreich ist auch die erste Single-Auskopplung daraus, die mit Gospel-Elementen versehene Deutsch Pop-Nummer “Vincent“, welche in Österreich und Deutschland bereits die Top 10 der offiziellen Single-Charts erreicht hat. Thematisch geht es in dem Song unter anderem um einen Heranwachsenden, der anfangs Schwierigkeiten hat, mit seiner Homosexualität umzugehen.

Laura Lato - “Kristallkind“ (Magic Mile/Indigo)

Laura Lato – “Kristallkind“

Laura Diederich alias Laura Lato schickt sich nun an mit deutschsprachigem Pop die Herzen der Fans im Sturm zu erobern.

Laura Lato - “Kristallkind“ (Magic Mile/Indigo)
Laura Lato – “Kristallkind“ (Magic Mile/Indigo)

Nach den Vorab-Singles “Voodoo“ und “Asche der Nacht“ hat die gebürtige Hannoveranerin vorgestern mit “Kristallkind“ ihr Debütalbum herausgebracht.

Soundtechnisch in Szene gesetzt wurde es von keinen Geringeren als dem Wir Sind Helden-Bandmitglied Jens-Michael Eckhoff alias Jean-Michel Tourette (Gisbert zu Knyphausen) und dem Produzenten Stavros Ioannou (Missy Elliott, Mousse T., Bob Sinclar, Michael Bublé, Lena, Die Prinzen).

Am Schlagzeug zu hören auf dem Album der Singer-Songwriterin ist übrigens Rainer „Kallas“,der in der Vergangenheit bereits mit Acts wie Sarah Connor, Mark Forster, Lena oder Tim Bendzko zusammengearbeitet hat.

A-WA – „Bayti Fi Rasi“

Das jemenitisch-israelische Schwestern-Trio A-WA veröffentlicht sein brandneues Album „Bayti Fi Rasi“ l VÖ: 31.05.19

A-WA – „Bayti Fi Rasi“ (S-Curve Records / BMG Rights Management)

Mit „Bayti Fi Rasi (My Home Is My Head)“ erscheint heute das zweite Studioalbum des jemenitisch-israelischen Schwestern-Trios A-WA via S-Curve Records/ BMG. Das Album basiert auf den wahren Erlebnissen der Urgroßmutter Rachel, die während der historischen „Operation Magic Carpet“ Ende der 40er Jahre aus ihrer jemenitischen Heimat nach Israel immigrierte, um Verfolgung und Gewalt zu entfliehen.

Das bilderstarke Video zur früher in diesem Jahr erschienenen Single „Mudbira“ wurde im israelischen Arava Valley aufgenommen; nur einen Steinwurf von dem Dorf entfernt, in dem die Schwestern aufwuchsen. Der Clip zur im vergangenen April veröffentlichten Single „Hana Mash Hu Al Yaman“ wurde von dem Song „America“ aus dem Musical „West Side Story“ inspiriert.

Ben Zucker – „Wer sagt das?!“

Ben Zucker – neues Album „Wer sagt das?!“ erscheint am 07.06.19 // ab November auf großer Arenatour!

Ben Zucker – „Wer sagt das?!“ (AIRFORCE 1 Records / Universal)

Mehr als 400.000 verkaufte Einheiten seines euphorisch gefeierten Soloalbum, über 50 Millionen Video-Streams seiner Hits, eine restlos ausverkaufte Tournee mit Helene Fischer sowie die Auszeichnung mit den begehrtesten Entertainment-Awards Deutschlands – Ben Zucker hat in Rekordzeit vollbracht, was bisher keinem anderen deutschen Künstler gelungen ist: In kaum zwei Jahren hat sich der charismatische Ausnahmesänger zum erfolgreichsten männlichen Solo-Act in der deutschsprachigen Musik entwickelt! Mit „Wer sagt das?!“ (Album-VÖ: 07.06.19) legt er sein ungeduldig erwartetes, zweites Album vor und ist im Herbst auf einer gigantischen Arena-Tour zu erleben. 2019 erklärt Ben Zucker zu seinem ganz persönlichen Erfolgsjahr!

Heather Nova – neues Album

Knapp 26 Jahre nach ihrem Debütalbum “Glow Stars“ erscheint am 28. Juni mit “Pearl“ das brandneue Heather Nova-Album “Pearl“, welches von keinem Geringeren als Youth (The Verve, U2, Embrace, The Music, Dido) produziert wurde.

Heather Nova – “Pearl“ (Omn Label Services/Rough Trade)

Dieser zeichnete bereits bei zwei Alben der von den Bermudas stammenden Sängerin und Songschreiberin für die Produktion verantwortlich, nämlich zum einen bei dem Longplayer “Oyster“, mit dem Heather Nova 1994 den internationalen Durchbruch schaffte, zum anderen bei dem Opus “Siren“ aus dem Jahre 1998.

Mit “The Wounds We Bled“ und “Just Kids“ gibt es bereits zwei vielversprechende Vorboten, die Appetit auf “Pearl“, den Nachfolger des 2015er-Werkes “The Way It Feels“, machen.

Hier der Videoclip zu “The Wounds We Bled“:

Comeback der Shakespears Sister

Vor rund 26 Jahren löste sich das erfolgreiche britische Pop-Duo Shakespears Sister, bestehend aus Siobhan Fahey und Marcella Detroit, auf.

Shakespears Sister – “Singles Party“ (London Records/Alive)

Doch nun dürfen sich alle Fans des Musik-Projektes freuen, denn nicht nur erscheint am 19.07. mit “Singles Party“ eine Greatest Hits-Kollektion des Duos, das Ende der Achtziger und Anfang der Neunziger mit längst zu Klassikern avancierten Songs wie “You`re History“, “Hello (Turn Your Radio On)“, “I Don`t Care“ oder “Stay“ in den Charts für Furore sorgte, sondern im Vorfeld gibt es mit “All The Queen’s Horses“ zudem eine brandneue Single der Formation.

Aber damit nicht genug: Vom 31. Oktober bis zum 20. November diesen Jahres gehen Siobhan Fahey und Marcella Detroit auf ausgedehnte UK-Headliner-Tour und beehren dann Städte wie Liverpool, Nottingham, Glasgow, Manchester, Bath, Birmingham,  Brighton oder Sheffield.

Lukas Rieger – “Justice“

Der gebürtig aus Lehrte (Hannover) stammende Popsänger Lukas Rieger, welcher bei Instagram mehr als 1,8 Millionen Follower hat, veröffentlichte am 17. Mai sein brandneues Album unter dem Titel “Justice“.

Lukas Rieger – “Justice“ (RCA/Sony Music)

Die Aufnahmen dazu fanden unter der Ägide des britischen Produzentenduos KNOXA in London statt.

Musik und Texte auf “Justice“ – das soll nicht unerwähnt bleiben – stammen unter anderem von Ole Koeber, Marius Groeh, Chris Brenner (Lotte), Matteo Capreoli (Yvonne Catterfeld, Bengio, Nico Suave, Samy Deluxe), Edd Holloway (Dean Lewis, Lewis Capaldi, The Parlotones, Gabrielle Aplin), Lavon Van Der Toorn (Samy Deluxe, Good Weather Forecast), Fabian Strangl (Natalia Avelon, Max Prosa, Wincent Weiss), Joe Walter (Christina Stürmer, Glasperlenspiel) sowie von keinem Geringeren als Richard Judge, der in der Vergangenheit bereits in den Credits von so ilustren Leuten wie Melanie C, Robin Schulz, Kungs, Gestört Aber GeiL, Tube & Berger, Thomas Gold oder Lexy & K-Paul auftauchte.

Jeden Tag Silvester – “Zwischen Den Meeren“

2015 wurde ich zum ersten Mal auf die Formation Jeden Tag Silvester aufmerksam, als sie beim 11. Bundesvision Song Contest (kurz BuViSoCo oder BSC) das Bundesland Schleswig-Holstein mit dem Song “Dein Glück“ vertraten und den 10. Platz belegten.

Jeden Tag Silvester – “Zwischen Den Meeren“ (Jeden Tag Silvester Records/Edel)

Die Band, bestehend aus Bertram Ulrich (Gesang, Klavier), Niclas Jawinsky (Gitarre, Gesang), Till Krohn (Bass, Gesang) und Tom Rieken (Schlagzeug, Gesang), hatte bereits im September 2014 ihr selbstbetiteltes Debütalbum vorgelegt, das sich durch Attribute wie Unbeschwertheit, Melancholie und Hymnenhaftigkeit auszeichnete.

Knapp 2 ½ Jahre später erschien dann das Zweitwerk “Geisterjägerstadt“, das in den offiziellen deutschen Album-Charts auf Platz 90 peakte und in den hiesigen iTunes-Charts sogar die Top 50 erreichte.

Diane Weigmann – “Größer Als Du Denkst“

Die ehemalige Lemonbabies-Sängerin Diane Weigmann veröffentlicht mit “Größer Als Du denkst“ ihr viertes Soloalbum “Größer Als Du Denkst“ auf dem eigenen Label Rotschopf Records.

Diane Weigmann – “Größer Als Du Denkst“ (Rotschopf Records/Indigo)

Auf dem Nachfolger des 2012er-Werkes “Kein Unbeschriebenes Blatt“ bewegt sich die in Berlin-Schöneberg lebende Musikerin musikalisch irgendwo zwischen den Koordinaten Singer/Songwritertum und Pop, wobei die 12 Titel stimmungsmäßig zwischen Melancholie und Unbeschwertheit changieren.

Tracks wie das atmosphärische Singer/Songwriter-Pop-Kleinod “Land In Sicht“, “Stolzes Mädchen“, eine Ode an ihre Tochter, oder “Elvis Ist Tot“, eine ihrem verstorbenen Vater gewidmete Nummer, sind Lieder voller Tiefgang und Gefühl, die in der momentanen Poplandschaft als besondere Pretiosen herauszuragen vermögen.

Thorsteinn Einarsson – „Ingi“

Thorsteinn Einarsson mit neuer Single „Two Hearts“ aus seinem kommenden Album „Ingi“, Album-VÖ: 24.05.19

Thorsteinn Einarsson – „Ingi“ (Columbia/Sony)

„Two Hearts“ – zwei Herzen. Sie schlagen allerdings nicht in einer Brust, es geht vielmehr darum, zwei weit voneinander entfernte Herzen vereinen zu wollen.

Schon gleich zu Beginn des Songs, wird die räumliche Distanz ebendieser deutlich: „001 (Anmerkung: Vorwahl der USA) are you listening? Good Morning America, how have you been?“

So startet „Two Hearts“ der neue Track der isländisch-österreichischen Stimmgewalt Thorsteinn Einarsson, der fernab der schwermütig schönen Story noch einige weitere Herausforderungen birgt:

„Es ist ein sehr schwieriger Song. Es ist mit Sicherheit meine bisher schwierigste stimmliche Performance, aber ich bin sehr stolz auf die Nummer und kann es kaum erwarten, den Song live zu spielen!“

Sarajane – “Fuel“

Knapp drei Jahre ist es her, dass Sarajane, eine Singer-Songwriterin mit deutschen und britischen Wurzeln, mit “Step One“ ihr Debüt-Album vorlegte.

Sarajane – “Fuel“ (McNificent Music/Believe Digital/Soulfood)

Nun erfreut sie ihre Fans mit dem heiß ersehnten Nachfolger, welcher schlicht mit “Fuel“ betitelt ist und in den renommierten Hamburger Studios Boogie Park und Hafenklang aufgenommen wurde.

Als erste Single daraus wurde die hymnische Nummer “Bullets Out Of Love“ ausgekoppelt, gefolgt von dem zweiten Vorboten “Diamonds & Pearls“.

Die Koordinaten werden auf dem Zweitwerk der Wahl-Londonerin, welche sich in der Vergangenheit bereits als Backgroundsängerin von Ina Müller einen Namen gemacht hat, zwischen R&B und Pop abgesteckt.

P!NK - “Hurts 2B Human“ (RCA/Sony Music)

P!NK – “Hurts 2B Human“

Knapp 1 ½ Jahre nach dem letzten Longplayer “Beautiful Trauma“ hat P!NK kürzlich mit “Hurts 2B Human“ ihr neues Studioalbum veröffentlicht.

P!NK - “Hurts 2B Human“ (RCA/Sony Music)
P!NK – “Hurts 2B Human“ (RCA/Sony Music)

In zahlreichen Ländern der Welt, darunter die USA, Großbritannien, die Schweiz und die Niederlande, landete das Werk auf Anhieb auf der Pole der Charts. Für 60.000 bzw. 35.000 verkaufte Tonträger-Einheiten gab es in Großbritannien und Australien mittlerweile bereits eine Silber- bzw. Goldauszeichnung.

An der soundtechnischen Inszenierung des Albums wirkten so namhafte Leute wie Greg Kurstin (Sia, Lily Allen, Years & Years, Tegan & Sara, Peaches, Flaming Lips), Billy Mann (Robyn,
P!nk, Cher, Kelly Rowland, John Legend, Take That, Natalie Imbruglia, Paul van Dyk), Max Martin (Robyn, Britney Spears, Katy Perry, Ke$ha), Shellback (Maroon5, Usher, Taylor Swift, Ke$ha), Steve Robson (One Direction, James Blunt, Christina Aguilera) oder der OneRepublic-Sänger Ryan Tedder (Beyoncé, Jennifer Lopez, Birdy, Adele) mit.

THE HEAVY – „Sons“

THE HEAVY: UK-Indie-Rock-Soul-Sensation bringen ihr neues Album „Sons“ am 17.05.19

THE HEAVY – „Sons“ (BMG)

“I’ve got taste, I’ve got thrust, I’ve got all those things that you want” – The Heavy („Heavy For You“)

Sie sind wieder da: The Heavy melden sich mit dem brandneuen Album „Sons“ im Gepäck zurück. Und wieder entzieht sich die verschworene Funksoulhiphopandbrockedance-Truppe standhaft irgendwelchen Kategorisierungsversuchen, sondern feuert auf „Sons“ aus allen Rohren. „Sons“ könnte auch eine Greatest-Hits-Sammlung sein, auf der The Heavy all das vereinen, was sie zu einer der ungewöhnlichsten und eigenständigsten Bands innerhalb der britischen Musik macht.

Young Chinese Dogs - “The Quiet And The Storm“ (Motor Entertainment/Edel)

Young Chinese Dogs – “The Quiet & The Storm“

„The Quiet & The Storm“ ist der Titel des dritten Studioalbums der Band Young Chinese Dogs, die im Jahre 2011 gegründet wurde.

Young Chinese Dogs - “The Quiet And The Storm“ (Motor Entertainment/Edel)
Young Chinese Dogs – “The Quiet & The Storm“ (Motor Entertainment/Edel)

Erste Erfolge konnte die Formation bereits mit dem Debütalbum “Farewell To Fate“ (2013) und vor allem mit dem Zweitwerk “Great Lake State“ (2015) feiern, das es in den offiziellen deutschen Charts bis auf Platz 87 schaffte.

Für die Produktion und das Songwriting des gerade erschienenen Drittlings, welcher sich musikalisch im Spannungsfeld zwischen Folk, Pop, Country und Indie bewegt, zeichneten die Band-Mitglieder Birte Hanusrichter (Gesang, Akkordeon, Percussion) und Oliver Anders Hendriksson (Gesang, Gitarre, Bass, Ukulele, Mandoline) verantwortlich.

Jay Alexander - “Serienhits“ (Panorama/Universal Music)

Jay Alexander – “Serienhits“

Jochen Alexander Pfitzenmeier alias Jay Alexander ist ein Tenor, der einigen von euch vielleicht als eine Hälfte des überaus erfolgreichen Klassik Pop-Duos Marshall & Alexander bekannt sein dürfte.

Jay Alexander - “Serienhits“ (Panorama/Universal Music)
Jay Alexander – “Serienhits“ (Panorama/Universal Music)

Nun hat der 47-jährige Künstler mit “Serienhits“ ein neues Soloalbum am Start, auf dem er vielen Titelmelodien und Filmmusiken von populären deutschen Kultserien neues Leben einhaucht.

Die Texte zu den bisher nur als Instrumentals bekannten Titeln wurden dabei von keiner Geringeren als der ehemaligen Quarks-Sängerin und Songwriterin Jovanka von Wilsdorf beigesteuert, die auch durch ihre Zusammenarbeit mit Leuten wie Johannes Oerding, Annette Humpe, Tim Bendzko oder Zwei Von Millionen bekannt ist.

ALVARO SOLER – „Mar de Colores – Versión Extendida“

ALVARO SOLER: „Mar de Colores – Versión Extendida“, VÖ: 10.05.2019

ALVARO SOLER – „Mar de Colores – Versión Extendida“ (Airforce1 Records / Universal)

Das Bild, das Alvaro Soler mit seinem zweiten Album „Mar de Colores“ zeichnet, leuchtet strahlend hell und weit über Europas Grenzen hinaus: Streaming-Rekorde, Sales-Erfolge, Top-Airplay-Positionen im Norden und Süden des Kontinents für die neue Auskopplung „Loca“ sowie Top-10-Platzierungen für das Album – kein Wunder, dass Alvaro Soler jetzt auch für das angesehenste Musikformat im deutschen Fernsehen verpflichtet wurde. In der neuen Staffel von „Sing meinen Song – das Tauschkonzert“, die am 7. Mai auf VOX startet, nimmt auch Alvaro Soler neben Host Michael Patrick Kelly auf dem Sofa in Südafrika Platz. Parallel dazu erscheint eine neue Edition des Albums mit drei ganz neuen Songs – inklusive dem aktuellen Track „Loca“ sowie natürlich der kommenden, brandneuen Single „La Libertad“.