Schlagwort-Archive: Weltmusik

THE CORRS – „Jupiter Calling“

THE CORRS – Neues Album „Jupiter Calling“ erscheint am 10.11.

THE CORRS – „Jupiter Calling“ (East West Records / Warner)

Zwei Jahre nach ihrem großartigen Comeback-Album „White Light“, das im UK mit Gold ausgezeichnet wurde und sich in Deutschland auf Platz 11 in die Charts spielte, kehren THE CORRS mit einem aufregenden neuen Album zurück. Produziert von T-Bone Burnett, der als Musiker und als Produzent stets ein Mann für das Besondere ist, erscheint am 10. November ihr brandneues Album „Jupiter Calling“. Es erscheint satte zwanzig Jahre nach ihrem Durchbruch „Talk On Corners“ und wurde mit einem außergewöhnlichen Konzert in der Royal Albert Hall am 19. Oktober gefeiert!

Den ersten Vorgeschmack auf das Album bringt die erste Single „SOS“:

Robert Plant – „Carry Fire“

Robert Plant kehrt mit brandneuem Album „Carry Fire“ zurück | VÖ: 13.10.2017

Robert Plant – „Carry Fire“ (Nonesuch/Warner)

He’s back mit einem neuen Album und doch ist erste Frage, die (ihm) immer als erstes gestellt wird, was ist mit einer Led Zeppelin Reunion? Schließlich feiert die Band im nächsten Jahr ihr 50jähriges Jubiläum. Entgegen aller Spekulationen hat der gute Robert Anthony Plant in einem mit dem Deutschlandfunk geführten Interview dem Ganzen erst noch vor ein paar Tagen eine Absage erteilt. Spekulieren kann man wahrscheinlich nur über eine Reunion von Jimmy Page und John Paul Jones, wahrscheinlich mit Jason Bonham (Sohn von John Bonham) an den Drums und noch nicht näher benannten Sängern. Ob das alles dann unter der Überschrift Led Zeppelin laufen wird, ist eher zu bezweifeln. Denn seien wir mal ganz ehrlich, Led Zeppelin ohne Robert Plant als Sänger wäre nicht Led Zeppelin.

CARROUSEL – „Filigrane“

CARROUSEL – das neue Album „Filigrane“ kommt am 29.09.

CARROUSEL – „Filigrane“ (Melo-Man / Jazzhaus)

Sommerlich leicht: Das ist die Grundstimmung von „Filigrane“, dem vierten Album von CARROUSEL, das am 29. September 2017 erscheint. Folk und Chanson, Weltmusik und Pop verschmelzen beim französisch-schweizerischen Duos zu einer individuellen Mischung, die unterschiedlichste Zutaten verarbeitet und dabei stets erkennbar bleibt.

Hier das brandneue Video zur Single „Plus de Couleur“:

CARROUSEL – „Plus de Couleur“

CARROUSEL – das neue Album „Filigrane“ im September, der neue Clip ab sofort

Sommerlich leicht: Das ist die Grundstimmung von „Filigrane“, dem vierten Album von CARROUSEL, das am 29. September 2017 erscheint. Folk und Chanson, Weltmusik und Pop verschmelzen beim französisch-schweizerischen Duos zu einer individuellen Mischung, die unterschiedlichste Zutaten verarbeitet und dabei stets erkennbar bleibt.

Hier das brandneue Video zur Single „Plus de Couleur“:

Hotel Bossa Nova – „Little Fish“

Hotel Bossa Nova präsentieren ihr neues Album „Little Fish“, Album-VÖ: 02.06.17

Hotel Bossa Nova – „Little Fish“ (enja Records)

Hotel Bossa Nova sind und bleiben musikalische Globetrotter, abenteuerlustige und stets neugierige Grenzgänger des World Jazz, die in die unterschiedlichsten stilistischen Sphären einzutauchen verstehen. Ja, auch nach zwölf Jahren, die das Jazzquartett aus Wiesbaden nunmehr besteht, auch in Anbetracht des nunmehr sechsten Studioalbums mit dem schönen Titel „Little Fish“ (Album-VÖ: 02.06.17) muss man noch einmal betonen, dass der Bandname durchaus in die Irre führen kann. Nein, Hotel Bossa Nova spielen nicht ausschließlich mit dem brasilianischen Genre, nach dem sie sich benannt haben. Neben dem Bossa Nova fließen Samba, Fado und zahlreiche andere Elemente des Latin Jazz, aber auch des Cool Jazz und des klassischen Jazz in ihre aufregenden Kompositionen, in denen sich nicht selten die stilistischen Elemente vom mächtigen Stamm ihrer exorbitanten Fähigkeiten als versierte Musiker auf wundervolle Weise verästeln, oder, um bei dem maritimen Motiv ihres Albums zu bleiben, ineinander fließen und verschwimmen.

Davido – „How Long“ (feat. Tinashe)

Davido – Afrikas größter Superstar mit neuer Single „How Long“ (feat. Tinashe), neuer EP und exklusivem Konzert in Berlin! TIPP!

Davido - "How Long" (feat. Tinashe) (Sony Music)
Davido – „How Long“ (feat. Tinashe) (Sony Music)

Nicht nur in seiner Heimat Nigeria zählt Davido, alias David Adedeji Adeleke, seit Jahren zu den größten Namen des Landes – der 23-jährige ist mittlerweile einer der bekanntesten Stars des gesamten afrikanischen Kontinents. Trotz seiner jungen Jahre wurde der in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia geborene Sänger, Musiker, Produzent, Songwriter und Labelbetreiber bereits mit zahlreichen Awards ausgezeichnet, darunter zwei MTV Africa Music Awards und ein BET Award. Kollaborationen mit US-Stars wie DJ Snake, Tinashe oder Trey Songz machten ihn überdies international bekannt.

Hier gibt es den Clip zur aktuellen Single „How Long“ zusammen mit US-R&B Star Tinashe:

Oonagh – „Märchen enden gut“

Oonagh – neues Video zur Single „Aulë und Yavanna“ aus dem neuen Album „Märchen enden gut“, Album-VÖ: 21.10.16

Oonagh - "Märchen enden gut" (Electrola/Universal)
Oonagh – „Märchen enden gut“ (Electrola/Universal)

Der Jubel um den sensationellen Erfolg ihres Debütalbums war kaum verklungen, da hatte Oonagh schon mit dem zweiten Album nachgelegt. Jetzt hat sie es wieder getan: „Märchen enden gut“ (Album-VÖ: 21.10.2016) ist der Titel ihres neuen Werks. Und wieder erwartet uns eine fantastische, musikalische Reise. Von mittelalterlichem Lauten- und Flötenspiel bis zu den Klängen aus 1001 Nacht. Von der Herzensfreude Afrikas bis zu rauen Wintern im hohen Norden. Die Künstlerin schöpft für ihr neues Werk aus der ganzen Fülle der Musikkulturen und Erzählungen.

CELTIC WOMAN – „Destiny“

CELTIC WOMAN das neuen Album „Destiny“ inkl. Duett mit Oonagh, VÖ: 23.10.15

CELTIC WOMAN - "Destiny" (Panorama/Universal)
CELTIC WOMAN – „Destiny“ (Panorama/Universal)

Celtic Woman stehen inzwischen für zehn erfolgreiche Jahre mit über acht Millionen verkauften Ton- und Bildträgern. Ihr Erfolg hat dabei viele Väter. Der authentische Umgang mit ihrer weltumspannenden Musik. Gefühlvolle Melodien, intime Momente – mit der Gabe, Pathos von Kitsch zu trennen. Ihre emotionalen Lieder über Liebe, Verlust, Hoffnung und Inspiration lassen Bilder im Kopf entstehen, können Trost spenden und Mut machen.

GURRUMUL – „The Gospel Album“

GURRUMUL „The Gospel Album“ – berührend und seelentief, VÖ: 23.10.15

GURRUMUL - "The Gospel Album" (MVKA/Rough Trade)
GURRUMUL – „The Gospel Album“ (Skinny Fish Music/MVKA/Rough Trade)

Eine Gitarre und eine Stimme. Mehr braucht der von Geburt an blinde Gurrumul nicht, um unmittelbar unter die Haut zu gehen. Er entstammt als Aborigine einer der wohl ältesten überlebenden Zivilisationen der Welt. Geboren wird er 1970 auf Elcho Island, einer paradiesischen Insel in den Weiten im Norden Australiens. Sein Volk sind die Gumatj. Und seine Sprache und damit auch die seiner Lieder ist Yolngu. Er wächst in einer Kultur auf, die verglichen mit der europäischen unterschiedlicher nicht sein könnte.

Bluma – „Mein Herz tanzt bunt“

Bluma präsentiert ihr Debüt-Album „Mein Herz tanzt bunt“, Album-VÖ: 04.09.15

Bluma - "Mein Herz tanzt bunt" (Electrola/Universal)
Bluma – „Mein Herz tanzt bunt“ (Electrola/Universal)

Es ist Zeit für BLUMA aus Berlin. Vorhang auf für ihren einmaligen Gipsy-Pop! Vorhang auf für „Mein Herz tanzt bunt“!

BLUMA ist frisch, wild, fröhlich und farbenfroh. Ihren ureigenen Sound bezeichnet sie als Gipsy-Pop, was eine heiße Mischung aus Gipsymusik-Klängen, Balkan-Beats, Klezmer und modernen Popsounds ist. Das Instrumentarium hebt sich wohltuend vom üblichen Pop-08/15 ab. Klarinette, Akkordeon, Kontrabass, Saxophon und Trompete geben der Musik eine Klangfarbe, die in dieser Form in der deutschen Musikszene nicht zu finden ist. An den Reglern im Studio saß kein Geringerer als ihr Entdecker und Förderer, der Produzent Ingo Politz (Beng Music), der u.a. auch Silbermond, Silly, Faun und Joris produzierte.

Oonagh – „Aeria“

Oonagh präsentiert ihr neues Album „Aeria“, VÖ: 13.03.15

Oonagh - "Aeria" (Electrola/Universal)
Oonagh – „Aeria“ (Electrola/Universal)

Willkommen in der fabelhaften Welt von Oonagh! Wieder lädt die charismatische Künstlerin in andere Sphären, zu einer musikalischen Weltreise, pendelt zwischen den Kulturen, streift Elemente aus Pop, Folk, Mittelalter, Electronica, Weltmusik, Ethno und New Age, fügt sie stilbewusst und kreativ zu einem Ganzen – jeder Ton ist unverkennbar Oonagh. Musik aus allen Ecken und doch nicht nur von dieser Welt. Ihre unbeschwerte Herangehensweise ist dabei frisch und zeitgemäß, nichtsdestotrotz behandelt sie die weltmusikalischen Traditionen mit großem Respekt. Oonagh entreißt die verschiedensten Elemente der Nische und stellt sie in einen breitenwirksamen Kontext. Ihr gelingt dabei der Spagat, die Kraft des Pops und die Magie von Naturinstrumenten in Einklang zu halten, nicht zu verwässern und den einzelnen Kulturen auf Augenhöhe zu begegnen.