Schlagwort-Archive: Dark

DIARY OF DREAMS – „Hell in Eden“

DIARY OF DREAMS – emotionale Hymnen auf Album Nr. 13, VÖ: 6.10.17

DIARY OF DREAMS – „Hell in Eden“ (Accession Records / Indigo)

Eden ist kein Ort. Eden ist eine Maschine; so lauten die ersten Worte vom Begleittext des 13. Albums von Diary of Dreams. Dachte man auf den ersten Blick, den textlichen Inhalt von „hell in Eden“ erahnen zu können, so belehren uns bereits diese wenigen Worte eines Besseren und offenbaren eine leise Vorahnung der tatsächlichen Bandbreite.

Musikalisch ist „Hell in Eden“ energiegeladen und bombastisch wie nie zuvor, aber auch warm, düster und zerbrechlich. Das Album erreicht uns bereits mit dem ersten Ton und konstruiert in unseren Köpfen eine Phantasiewelt, in der wir uns regelrecht verlieren können.

PROJECT PITCHFORK – „Look Up, I’m Down There“

PROJECT PITCHFORK – das neue Album zum 25. Band-Geburtstag, VÖ: 28.10.16

PROJECT PITCHFORK - „Look Up, I’m Down There“ (Trisol/Soulfood)
PROJECT PITCHFORK – „Look Up, I’m Down There“ (Trisol/Soulfood)

Seit Anbeginn der Geschichte blickt der Mensch in den Nachthimmel. Sehnend, fragend, suchend, hoffend. Sind wir wirklich allein in diesem lichtlosen Kosmos? Worin liegt der Sinn der Existenz? Wieso das alles – Kriege, Terror, Hunger, Leid, im angehenden 21. Jahrhundert gibt es auf den ersten Blick nicht allzu viel, was der Menschheit zum Vorteil gereicht. Dieser Blick nach außen, er ist immer auch ein Blick nach innen. „Look Up, I’m Down There“. Schau ruhig nach oben, doch wir sind längst hier. Was, wenn wir dir sagen, dass die Antworten, die du suchst, direkt vor deiner Nase liegen? Was, wenn wir dir sagen, dass es Hoffnung gibt?

SCHANDMAUL – „Leuchtfeuer“

SCHANDMAUL das neue Album „Leuchtfeuer“, VÖ: 09.09.

SCHANDMAUL - "Leuchtfeuer" (Vertigo / Universal)
SCHANDMAUL – „Leuchtfeuer“ (Vertigo / Universal)

Johanna von Orleans war 17, als sie die Truppen des Dauphin zum Sieg gegen England und Burgund führte. Vorwegreitend und von einem Pfeil getroffen, wurde Jeanne D’Arc zu einem Leuchtfeuer der Franzosen. Die Geschichte lehrt: Man muss nicht volljährig sein, um Großes zu vollbringen. Noch fast 600 Jahre später ertüchtigt die Heldinnentat die Gruppe Schandmaul zu einer gewaltigen Hymne: „Orleans“ ist, so sagt Schandmaul-Frontmann Thomas Lindner, „unser bombastischster Song aller Zeiten“. Wie ein Heer lässt die Band 110 Instrumente im Eröffnungsstück ihres neunten Studioalbums „Leuchtfeuer“ (VÖ: 09.09.) losschlagen. Zwei Jahre nach ihrem mit Gold dekorierten, über 100 000 Mal verkauften Platz-2 Chartalbum „Unendlich“ und ausverkauften Tourneen, setzen die glorreichen Sechs mit Hörnern, Posaunen, Trompeten und mehr als einem ganzen Streichorchester voll mitreißendem Übermut und voller Entschlossenheit nach: „Steh auf, nimm das Schwert, kämpfe, wofür es sich zu kämpfen lohnt.“

DIORAMA – „Zero Soldier Army“

DIORAMA – Studio-Album Nr. 9 ist am 09.09. erschienen.

DIORAMA - „Zero Soldier Army“ (Accession/Indigo)
DIORAMA – „Zero Soldier Army“ (Accession/Indigo)

DIORAMA – die deutschen Dark Wave Künstler um Sänger, Songschreiber und Produzent Torben Wendt und seinen langjährigen Weggefährten und Co-Produzent Felix Marc – kehren mit ZERO SOLDIER ARMY an die musikalische Front zurück. Die Veröffentlichung des Nachfolgewerks des viel beachteten Longplayers EVEN THE DEVIL DOESN’T CARE (wochenlang in den Top 3 der Deutschen Alternative Charts) im CD und Download Format ist am 09. September geschehen. Eine Single-Auskopplung als Musikvideo wurde vorab erscheinen.

TARJA – „The Shadow Self“

TARJA: neues Album „The Shadow Self“ ab sofort auf Apple Music im Pre-Stream erhältlich. Ab 5.8. dann offiziell im Handel.

TARJA - "The Shadow Self" (earMUSIC / Edel Entertainment)
TARJA – „The Shadow Self“ (earMUSIC / Edel Entertainment)

Nur noch ein paar Tage, dann erscheint Tarjas neues Heavy Rock-Album „The Shadow Self“. Aber bereits jetzt ist es exklusiv bei Apple Music als Stream verfügbar.

Ab dem 5. August, dem offiziellen Veröffentlichungsdatum, wird das vierte Studioalbum von Tarja auch bei weiteren Streaming-Plattformen, als Download und als physisches Produkt (1CD Standard Edition, Special Edition Digipak CD+DVD, Limited Box Set inkl. CD+DVD „The Shadow Self”, 7”vinyl+CD „Innocence”, 7”vinyl+CD „No Bitter End”, Bilderrahmen, 3 Postkarten, Poster, T-Shirt in Größe L und 2LP+Download) erhältlich sein.

Glitter Wasteland - “EP1“ (61 Seconds Records)

Glitter Wasteland – “EP1“

Glitter Wasteland ist der Name eines Projektes, hinter dem sich die junge Sängerin Siri Jantey verbirgt, deren Wurzeln in Vietnam und Laos bzw. Kambodscha und China liegen.

Glitter Wasteland -  “EP1“ (61 Seconds Records)
Glitter Wasteland – “EP1“ (61 Seconds Records)

Schlicht betitelt ist mit “EP1“ ihr Debüt-Werk, das unter der Ägide des Schweizer Musikers Timo Loosli entstanden ist, der auch in den Credits von IAMX auftaucht und zur Besetzung der Acts We Love Machines und Faux Tales gehört.

Zu verorten ist der Erstling irgendwo zwischen Dark Pop, Industrial, Electro und Ambient, wobei die klare, bisweilen fragile Stimme von Siri Jantey den besonderen Reiz der Songs ausmacht.

TARJA – „The Brightest Void“

TARJA veröffentlicht gleich zwei neue Studioalben: „The Brightest Void“ – The Prequel erscheint am 3.06.2016 bei earMUSIC – das Album „The Shadow Self“ folgt am 5.08.2016

TARJA - "The Brightest Void" (earMUSIC / Edel Entertainment)
TARJA – „The Brightest Void“ (earMUSIC / Edel Entertainment)

Tarjas Fans warten ungeduldig auf den 5. August. An diesem Datum erscheint ihr neues Album „The Shadow Self“. Anfang des Jahres überrascht die Königin des Heavy Rocks und erfolgreichste Solokünstlerin Finnlands ihre Fans erneut: Tarja und earMUSIC freuen sich auf die Veröffentlichung des Prequels „The Brightest Void“. Mit über 50 Minuten an brandneuen Songs, verkürzt das zusätzliche Album die Wartezeit auf den August.

„‚The Brightest Void‘ ist mehr als ein Vorgeschmack auf ‚The Shadow Self‘; es ist ein eigenständiges Album mit neun Songs“, erklärt die Sängerin. „Die beiden Alben sind zwar sehr stark miteinander verwoben, stehen aber gleichzeitig unabhängig voneinander.“

Festivalsommer 2016

Ran an die Tickets: FKP Scorpio Festivalsommer 2016.

Wir hätten da wieder vier absolute Kracher für den August im Angebot: Die schwarze Szene trifft sich vom 13.-14.08. beim M’era Luna, das Highfield legt vom 19.-21.08. am Störmthaler See los, das 4-Tage-Festival Chiemsee Summer lädt vom 24.-27.08. ein und das genreübergreifende A Summer’s Tale geht vom 10.-13.08. in der Lüneburger Heide in die zweite Runde.

SALTATIO MORTIS – „Zirkus Zeitgeist – Live aus der Grossen Freiheit“

SALTATIO MORTIS mit „Zirkus Zeitgeist – Live aus der Grossen Freiheit“ (2CD/DVD/Blu-ray), VÖ: 01.04.16

SALTATIO MORTIS - "Zirkus Zeitgeist - Live aus der Grossen Freiheit" (DVD/Blu-ray) (Vertigo/Universal)
SALTATIO MORTIS – „Zirkus Zeitgeist – Live aus der Grossen Freiheit“ (DVD/Blu-ray) (Vertigo/Universal)

Fünf Jahre nach der bisher einzigen Videoaufzeichnung einer Saltatio-Mortis-Rockshow machte die Tour zum Nummer-1-Album „Zirkus Zeitgeist“ am 20. November 2015 auf St. Pauli Station. Was für ein Kontrast zur „10 Jahre wild und frei“-DVD, die in der historischen Stadthalle Wuppertal entstanden war. Kein Zufall, wie Falk von Hasen-Mümmelstein gerne bestätigt. „Wiederholungen sind nicht unser Ding!

Jeanne Added - “Be Sensational“ (Naive/Indigo/Orchard)

Jeanne Added – “Be Sensational“

Am 12. Februar wurde der Victoires de la musique 2016 im Le Zenith (Paris) verliehen. In der Kategorie L’album révélation de l’année war auch die Sängerin Jeanne Added neben Jain und dem französischen Superstar Louane nominiert, welche schließlich den Preis einheimsen konnte.

Jeanne Added - “Be Sensational“ (Naive/Indigo/Orchard)
Jeanne Added – “Be Sensational“ (Naive/Indigo/Orchard)

Nun erscheint das Debütalbum des Indie-Acts unter dem Titel “Be Sensational“ auch hierzulande. Unterstützung erhält die aus Reims (Frankreich) stammende Musikerin (Gesang, Bass, Keyboards) darauf übrigens von Dan Levy (Keyboards, Drums, Programming) und Marielle Chatain (Gesang, Keyboards, Percussion).

Wohl fühlt sich die 35-Jährige auf “Be Sensational“ dabei irgendwo zwischen Elektro und Pop, wobei auch Dark Wave-Elemente in die Musik integriert werden.

SALTATIO MORTIS – „Zirkus Zeitgeist – Ohne Strom und Stecker“

SALTATIO MORTIS: „Zirkus Zeitgeist – Ohne Strom und Stecker“ – das Akustik-Album, VÖ: 27.11.15

SALTATIO MORTIS - "Zirkus Zeitgeist - Ohne Strom und Stecker" (Vertigo / Universal)
SALTATIO MORTIS – „Zirkus Zeitgeist – Ohne Strom und Stecker“ (Vertigo / Universal)

SALTATIO MORTIS überraschen mit einer spannenden neuen Akustik-CD! Nachdem die aktuelle CD „ZIRKUS ZEITGEIST“ der acht süddeutschen Musiker von Null auf Platz eins der deutschen Album-Charts schoss, ist von Ruhe und Erholung bei der Band nichts zu spüren. Schon wenige Tage nach der sensationellen zweiten Nummer Eins in Folge, zogen sich die Vollblutmusiker wieder ins Studio zurück, um an neuen Aufnahmen zu arbeiten.

Nachdem „ZIRKUS ZEITGEIST“ vor allem dem aktuellen Zeitgeist den Spiegel geradezu in sein hässliches Gesicht drückt, geht es nun zurück zu den Anfängen der Band. Damals, als die Spielleute noch „OHNE STROM UND STECKER“ an der Straßenecke und auf kleinen Bretterbühnen aufspielten, gab es noch keinen „Rock-Sound“ und die akustischen Instrumente standen im Vordergrund ihrer Musik.

DIARY OF DREAMS – „Grau im Licht“

DIARY OF DREAMS mit 12. Studioalbum „Grau im Licht“, Vö: 16.10.15

DIARY OF DREAMS - "Grau im Licht" (Accession/Indigo)
DIARY OF DREAMS – „Grau im Licht“ (Accession/Indigo)

Das Grundgefühl kommt einem schon ungewohnt bekannt vor – fast, als würde es zur Menschheit fest dazu gehören. Und doch scheint es sich in den letzten Jahren zunehmend zuzuspitzen: Wenn man sich in der Welt so umschaut, kann man doch eigentlich emotional nur abstumpfen und verkümmern oder komplett verzweifeln. Krieg, Zerstörung, Fanatismus, Egoismus, Leid und Trauer, so weit das Auge reicht. Jeder kämpft für sich und seine Interessen. Das große Ganze bleibt wie immer auf der Strecke.

ASP – „Verfallen, Folge 1: Astoria“

ASP „Verfallen, Folge 1: Astoria“ – eine musikalische Gruselstory, VÖ: 16.10.

ASP - "Verfallen, Folge 1: Astoria" (Gothic Novel Rock Records / Trisol/SoulFood)
ASP – „Verfallen, Folge 1: Astoria“ (Gothic Novel Rock Records / Trisol/SoulFood)

„VERFALLEN“ – Am 16. Oktober 2015 erscheint der erste Teil einer neuen Erzählung der Frankfurter Rock-Band ASP, die seit 15 Jahren ein breites Publikum weit über alle Genreschubladen hinaus begeistert. Charakteristisch für die ASP-Welt ist die Verschmelzung von eingängigen Melodien mit erzählerischen Texten. Diese Symbiose mündet mit dem kommenden Album in ein völlig neues Konzept: Eine exklusiv verfasste Kurzgeschichte mit dem Titel „Das Fleisch der Vielen“ des Erfolgsautors Kai Meyer, derzeit präsent mit der Romanreihe „Die Seiten der Welt“, inspirierte Songwriter und Sänger Asp Spreng zu dieser musikalischen Gruselstory. Der „Fremder“-Zyklus mit dem aktuellen Album „Maskenhaft“, das Platz 2 der Media-Control-Charts belegte, wird nach dem geplanten „VERFALLEN“-Zweiteiler weitergeführt.

SPIELBANN – „In Gedenken“

SPIELBANN – „In Gedenken“ – das Debüt der Düsterrocker, VÖ: 16.10.15

SPIELBANN - "In Gedenken" (Trisol/SoulFood)
SPIELBANN – „In Gedenken“ (Trisol/SoulFood)

Spielbann sind mehr als eine Band. Fünf ganz individuelle Charaktere, allesamt mit Leib und Seele dem Gothic- und Düsterrock-Lebensgefühl verschrieben, kommen hier zusammen und entheben die Szene-Musik ihres oftmals allzu einengenden Korsetts, um etwas Einzigartiges innerhalb der heimischen Musiklandschaft entstehen zu lassen. Und „In Gedenken“ (VÖ: 16.10.) stellt den ersten großen Meilenstein des außergewöhnlichen Quintetts dar.

In besonderem Maße liegt das an der Gesangsperformance, die neue Maßstäbe in der Szene setzen wird. Mit Seb Storm und seinem weiblichen Gegenpart Nic Frost, haben hier zwei Stimmen zueinandergefunden, die nicht besser miteinander harmonieren könnten und zum erste Mal seit L’âme Immortelle wieder ein klassisches Duo an den Mikrofonen bilden. Die Sänger können sich auf die ausdruckstarke Könner-Leistung der übrigen Spielbann-Musiker stützen. Diese erzeugen einen Klangteppich aus donnernden Gitarrenriffs, elektronisch-orchestralen Klängen und treibenden Grooves.

PLAGE NOIRE – Ostsee Winter-Festival


PLAGE NOIRE – das neue Winter-Festival an der Ostsee mit neuen Bandbestätigungen

PLAGE NOIRE
PLAGE NOIRE

Der Festivalsommer 2009 befindet sich auf der Zielgeraden und Festivalfans müssen nicht mehr bis zum M’ERA LUNA Festival 2010 warten.

PLAGE NOIRE, das neue Winter-Festival, findet bereits am 6. und 7. November in der Ferienanlage Weissenhäuser Strand statt.

Besucher erwartet eine Mischung Kurz-Trip, Wellness-Wochenende und Festival.

Das PLAGE NOIRE-Festivalgelände ist eine überdachte Ferienanlage mit traumhafter Kulisse direkt am Meer – einfach nur perfekt zum Feiern und Treffen Gleichgesinnter.

Musikalisch ist beim PLAGE NOIRE der Name Programm: Nicht nur der Strand ist schwarz, sondern auch der dominierende Musikstil.

Von Gothic-Pop über Death-Glam bis Industrial reicht die musikalische Bandbreite der über zwanzig Bands, die auf zwei Bühnen auftreten.

EXTIZE – Hellektrostar

Dieser Sommer wird heiß! Heiß und laut! Denn aus dem Cyberspace kommt ein Kracher auf uns zu, der mit seiner Mischung aus Industrial, Trance, Hellektro, EBM und Techno jede Tanzfläche in ein Flammenmeer verwandeln wird!

Extize EP
Extize EP
EXT!ZE sind schrill, verrückt und grotesk, wie buntes Neonlicht, das zu den hypnotischen Rhythmen aus den Boxen irrsinnig flackert und den Weg in ein dekadentes Nachtleben weist. EXT!ZE sind echt, lebendig und ehrlich. Sie leben ihre Musik, sie leben den verrückten Lifestyle, die durchtanzten Nächte und sind mit dem Song „Hellektrostar“ jetzt schon ein absoluter Burner in französischen und deutschen Clubs.

Jetzt haben sie endlich den Weg aus dem Underground zu einem Label gefunden und ihr Feuerwerk aus Sounds, Rhythmen, Samples und dem einzigartigen Gesang wird endlich jeden erreichen.