Schlagwort-Archive: Deutsch

REINHARD MEY – „Mr. Lee“

REINHARD MEY mit Studio-Album Nr. 27: „Mr. Lee“, VÖ: 06.05.16

REINHARD MEY - "Mr. Lee" (Odeon/Universal)
REINHARD MEY – „Mr. Lee“ (Odeon/Universal)

Mr. Lee? Wer ist dieser Mr. Lee? Der schweigsame Reisende, der sich vor den Seelen der Geschundenen im S21, dem Folterkerker, verneigt, den die barfüßigen Kinder in den Slums von Phnom Penh lieben, weil er ihnen ihre Postkarten oder Zigaretten abkauft, wer ist der stille Europäer, den sie „der weiße Elefant“ nennen? Reinhard Mey wahrt sein Geheimnis, aber er legt musikalische Kieselsteine für die Fährtenleser aus, sie werden Mr. Lee finden.

UDO LINDENBERG – „Stärker als die Zeit“

UDO LINDENBERG meldet sich mit erstem Studio-Album seit acht Jahren zurück – „Stärker als die Zeit“ seit dem 29.04.16 in den Plattenläden.

UDO LINDENBERG - "Stärker als die Zeit" (Warner Music Entertainment)
UDO LINDENBERG – „Stärker als die Zeit“ (Warner Music Entertainment)

Der Vorgänger „Stark wie zwei“ war nicht nur das erste Nr. 1 Album seiner bis dahin über 40 Jahre dauernden Karriere, sondern das große Comeback-Album nach einer wahrlich langen Durststrecke. Denn seien wir mal ehrlich, alles was seit Mitte der 80er Jahre veröffentlicht wurde, ist kaum der Erwähnung wert. Zwar veröffentlichte UDO immer wieder Alben, die es ab und an auch mal unter die Top 20 brachten, aber wirkliche Erinnerungen an diese Werke oder Songs, die hängen geblieben sind, gibt es herzlich wenig. Stattdessen hat man LINDENBERG in dieser Zeit als Kuriosum in Erinnerung, der größtenteils betrunken anzutreffen war und eigentlich nur von seinen alten Hits und seinem Image von vor 1984 lebte.

MEGAZWEI – „Schwarzlicht“

MEGAZWEI mixen Pop, Punk, Hip Hop und Rock auf ihrer Debüt-EP „Schwarzlicht“, VÖ: 29.04.16

MEGAZWEI - "Schwarzlicht" (Interstar/Universal)
MEGAZWEI – „Schwarzlicht“ (Interstar/Universal)

Deutsch-Pop, Punk, Hip Hop, Rock – die Ingredienzen der Newcomerband MEGAZWEI sind vielfältig, niemals jedoch wahllos. Ein Melting-Pot der Genres sozusagen: Sechs individuell geprägte Musiker vereinen unterschiedliche Musikstile in scheinbar spielender Leichtigkeit – als wären sie Teil eines Ganzen. Aus der Varianz entstehen ungeahnt positive Harmonien, ein sympathischer Pathos auf das Leben. Immer nahbar, immer ehrlich und immer handgemacht. Das Geheimnis liegt in der Essenz der Band, die auf gnadenloser Freundschaft basiert und die Vielfalt zur Einheit erhebt.

Gudrun Mittermeier – „Mitternach“

Gudrun Mittermeier – neues Album „Mitternach“ erscheint am 22.04.16 (TIPP!)

Gudrun Mittermeier - "Mitternach" (RaR / Motor Entertainment)
Gudrun Mittermeier – „Mitternach“ (RaR / Motor Entertainment)

„Als ritte Kate Bush auf einem musikalischen Hexenbesen durch den dichten Klangwald eines Steven Wilson – beunruhigend, aber zugleich unheimlich anziehend.“ (Süddeutsche Zeitung)

Als Gudrun Mittermeier mit den Aufnahmen zu ihrem neuen Album begann, war ihr eines bewusst: Es war Zeit für etwas Neues. Drei Alben lang hatte die Münchnerin unter dem Namen Somersault englischsprachigen Songwriter-Pop veröffentlicht, dessen ätherische Melancholie und sensible Poesie tief berührte. Doch nun wollte Mittermeier neue Wege gehen – und fand in dem Produzenten-Team Udo Rinklin und Frank Pilsl (Philipp Poisel, Die Happy, Max Herre, Tonbandgerät) genau das richtige Gegenüber.

Video zur aktuellen Single „Mei Heaz“:

ALEX DIEHL – „Bretter meiner Welt“

ALEX DIEHL mit Pre-Listening zum neuen Album „Bretter meiner Welt“, VÖ: 15.04.16

ALEX DIEHL - "Bretter meiner Welt" (Electrola/Universal)
ALEX DIEHL – „Bretter meiner Welt“ (Electrola/Universal)

Mit Säge, Pinsel und Hammer sieht man Alex Diehl (28) im Booklet des zweiten Albums (VÖ: 15.04.) seine eigene kleine Bühne bauen, die dann als „Bretter meiner Welt“ auf dem Cover zu sehen ist. Es war seine eigene Idee, die im Grunde alles darstellt, um was es Alex geht. Er macht sein eigenes Ding und erfüllt sich hier seinen größten Wunsch. Er wollte immer schon professionell Musik machen und das mit größtmöglicher Ehrlichkeit – auch in der Produktion. Echte Instrumente, Verstärker und ein analoges Aufnahmeverfahren bestimmen den Sound.

Max Giesinger – „Der Junge, der rennt“

Max Giesinger – „Der Junge, der rennt“ Album-VÖ am 08.04. & neues Video

Max Giesinger - "Der Junge, der rennt" (Big Me Entertainment / BMG)
Max Giesinger – „Der Junge, der rennt“ (Big Me Entertainment / BMG)

Max Giesinger (27) veröffentlicht sein zweites Album mit dem Titel „Der Junge, der rennt“ am 08.04.2016 bei BMG Rights Management. Nachdem Max Giesinger sein erstes Album „Laufen Lernen“ 2014 in Eigenregie veröffentlicht hat, wurde er nun von BMG Rights Management unter Vertrag genommen. Als erste Single ist im Februar der Titel „80 Millionen“ als Vorbote zum neuen Album erschienen.

Seit letzter Woche gibt es auch noch einen neuen Clip zum Song „Roulette“:

SALTATIO MORTIS – „Zirkus Zeitgeist – Live aus der Grossen Freiheit“

SALTATIO MORTIS mit „Zirkus Zeitgeist – Live aus der Grossen Freiheit“ (2CD/DVD/Blu-ray), VÖ: 01.04.16

SALTATIO MORTIS - "Zirkus Zeitgeist - Live aus der Grossen Freiheit" (DVD/Blu-ray) (Vertigo/Universal)
SALTATIO MORTIS – „Zirkus Zeitgeist – Live aus der Grossen Freiheit“ (DVD/Blu-ray) (Vertigo/Universal)

Fünf Jahre nach der bisher einzigen Videoaufzeichnung einer Saltatio-Mortis-Rockshow machte die Tour zum Nummer-1-Album „Zirkus Zeitgeist“ am 20. November 2015 auf St. Pauli Station. Was für ein Kontrast zur „10 Jahre wild und frei“-DVD, die in der historischen Stadthalle Wuppertal entstanden war. Kein Zufall, wie Falk von Hasen-Mümmelstein gerne bestätigt. „Wiederholungen sind nicht unser Ding!

VAIT – „JETZT“

VAIT veröffentlichen „JETZT“, die erste Single aus ihrem neuen Album „sei dankbar“, mit großer Video-Aktion!

Natürlich soll es auch zu „JETZT“ ein hübsches Video geben und da haben die vier sich etwas ausgedacht – eine Idee, mit der sich Ralf, Beni, Paul und Stefan direkt an ihre Fans wenden:

„Wir haben uns gedacht, wir machen das mal direkt mit euch zusammen. Wie das geht? Ihr hört euch das Lied an und überlegt euch, wie das Video zu „JETZT“ aussehen könnte, von der ersten Idee bis zum kompletten Storyboard ist alles möglich. Dann schickt ihr uns eure Vorschläge an storyboard@vaitmusik.de, wir wählen einen aus und produzieren dann das Ganze. Bis jetzt haben die Ihr-Wir-Dinger ja immer ganz gut geklappt, oder?

Powerkryner – „Ham kummst“

Powerkryner präsentieren ihre erste Single und ihr erstes Video zu „Ham kummst“, Single/EP-VÖ: 15.01.16

Powerkryner - "Ham kummst" (Warner)
Powerkryner – „Ham kummst“ (Warner)

Wer sagt denn, dass der Wehrdienst für jeden jungen Mann nichts als verlorene Zeit bedeutet? Man muss den Monaten zwischen Eins-Zwei-Eins-Zwei und Knobelbecher putzen lediglich ein sinnvolles Tun hinzufügen, und schon kann das Ganze zum Karrierestart taugen. Sieben jungen Österreichern ist das gerade erst gelungen. Sie haben bei der Gardemusik beim Bundesheer ihren Dienst am Musikinstrument für ihr friedliches Kulturland geleistet und sind danach gleich in die Charts weiter marschiert – ohne Uniform, sondern als kunterbunte Truppe. Und jetzt sind die Powerkryner kurz davor, auch fremdes Terrain zu erobern, als erstes darf Deutschland daran glauben.

Der offizielle Clip zu „Ham kummst“:

WARUM LILA – „Satellit“

WARUM LILA mit erster Single „Satellit“ (VÖ: 05.02.) und Debüt-Album (VÖ: 19.02.)

WARUM LILA - "Satellit" (Finaltune)
WARUM LILA – „Satellit“ (Finaltune)

WARUM LILA sind Vita, Anton, Frido und Eric – vier Jungs mit schrägem Namen die sich die wichtigen und manchmal auch nicht so wichtigen Fragen des Lebens stellen. Deutscher Indie-Rock-Pop zum wieder-gut-fühlen, manchmal auch nachdenklich, vor Allem aber unkompliziert und nah an den Fans. Seit 2012 in dieser Besetzung unterwegs, haben die vier Jungs in den Zwanzigern mittlerweile schon über 300 Konzerte auf dem Buckel, unter anderem als Support für Jennifer Rostock oder Switchfoot und auf Festivals mit Casper, Andreas Bourani, Tim Bendzko, den Donots und vielen mehr.

LIZOT ft. Jason Anousheh – „Einfach nur weg“

LIZOT ft. Jason Anousheh wecken Frühlingsgefühle mit „Einfach nur weg“, VÖ: 05.02.

LIZOT ft. Jason Anousheh - "Einfach nur weg" (Sony)
LIZOT ft. Jason Anousheh – „Einfach nur weg“ (Sony)

Kalt. Nass. Trübe. Der Winter liegt über Deutschland und LIZOT bringt pünktlich zum neuen Jahr eine Single an den Start, die uns allen aus der Seele spricht: „EINFACH NUR WEG“ (VÖ: 05.02.).

Weg aus dem Alltag. Weg aus der Stadt. Einfach frei sein…und das am besten zu zweit.

Die beiden Jungs von LIZOT haben sich ein weiteres Mal mit Sänger und Songwriter Jason Anousheh zusammengetan und einen Deep House Track mit deutschen Vocals produziert, der nicht nur Fernweh macht sondern auch erste Frühlingsgefühle weckt.

Max Giesinger – „Der Junge, der rennt“

Max Giesinger veröffentlicht neues Album „Der Junge, der rennt“ am 08.04.2016

Max Giesinger (27) veröffentlicht sein zweites Album mit dem Titel „Der Junge, der rennt“ am 08.04.2016 bei BMG Rights Management. Nachdem Max Giesinger sein erstes Album „Laufen Lernen“ 2014 in Eigenregie veröffentlicht hat, wurde er nun von BMG Rights Management unter Vertrag genommen. Als erste Single wird im Februar der Titel „80 Millionen“ als Vorbote zum neuen Album erscheinen.

ODEVILLE – „Phoenix“

ODEVILLE mit neuem Album „Phoenix“, VÖ: 15.01.16

ODEVILLE - "Phoenix" (Motor)
ODEVILLE – „Phoenix“ (Motor)

Kinderlachen. Gegen Drachen kämpfen. Sich nachts aus dem Haus schleichen und die Sterne bewundern. Träumen von Abenteuern in fernen Ländern. Held sein und gegen das Böse kämpfen. „Kind sein können ist eine Priorität. Doch Naivität wird leider oft als schwäche dargestellt. Dabei ist eine unglaubliche starke Gabe, die wir uns bis ans Ende aller Tage erhalten müssen…“ sagt Sänger und Texter Hauke Horeis über „Lichtblick“.

Dieser Titel ist die erste Auskopplung der Hamburger Band aus ihrem Album „Phoenix“, das am 15. Januar über Motor Music Entertainment erscheinen wird. Ihr durchaus poppigstes Werk, wenn man sich die Historie des Quartetts anschaut, gibt es Odeville doch bereits seit knapp 10 Jahren. Damals englischsprachige Hardcore / Emo / alternative Songs, erste feste Schritte auf Festivals und die Selbstfindung der Band. Daraus resultiert nun, nach eben knapp diesen 10 Jahren ein wundervoll verstricktes und tiefgründiges Album.

NIEDECKENS BAP – „Lebenslänglich“

NIEDECKENS BAP mit neuem Studio-Album „Lebenslänglich“, VÖ: 15.01.16

NIEDECKENS BAP - "Lebenslänglich" (Vertigo/Universal)
NIEDECKENS BAP – „Lebenslänglich“ (Vertigo/Universal)

Ein vierzigjähriges Jubiläum ist noch lange kein Grund wehmütig zurückzublicken – der beste Beweis ist Wolfgang Niedecken mit seiner kleinen Rock’n’Roll-Band Niedeckens BAP!

Am 15. Januar 2016 veröffentlichen sie das achtzehnte Studioalbum „Lebenslänglich“. Es ist das erste reguläre BAP-Studioalbum seit fünf Jahren.

In den 14 neuen Stücken von „Lebenslänglich“ fließen alle positiven Erfahrungen, die Wolfgang Niedecken durch sein Solo-Akustikalbum „Zosamme alt“ und die anschließende „BAP zieht den Stecker“-Tour gesammelt hat. Es ist verspielt, akustisch, rockt und ist dennoch warm. Die Lieder schmiegen sich auf das Schönste an die Texte an, die mal zärtlich, mal politisch, mal beobachtend, mal resümierend sind. So singt Niedecken im Eröffnungsstück des Albums die folgenden Worte, die 40 Jahre BAP und generell das Leben zusammenfassen:

HOWARD CARPENDALE – „Das Beste von mir“

HOWARD CARPENDALE mit Best Of zum 70. Geburtstag, VÖ: 08.01.16

Am 14. Januar 2016 ist es soweit: Howard Carpendale wird 70!

HOWARD CARPENDALE - "Das Beste von mir" (Electrola/Universal)
HOWARD CARPENDALE – „Das Beste von mir“ (Electrola/Universal)

70 Jahre Howard Carpendale – das sind zugleich 50 Jahre deutsche Musikgeschichte seit seiner ersten Schallplattenaufnahme „Lebenslänglich“ von 1966 und fast 700 Songs auf 36 Studio- und 8 Live-Alben, gut 100 Singles sowie 50 Charthits, die insgesamt über 1.050 Wochen (und somit ununterbrochen mehr als 20 Jahre!) in den deutschen Charts waren. 70 Jahre Carpendale sind aber auch Millionen deutscher Biografien, die mit dieser Musik in irgendeiner Weise verbunden sind. Deshalb hatten jetzt die Fans das Wort und durften für die neue CD „Das Beste von mir“ die beliebtesten Titel von Howard Carpendale im Rahmen eines großen Online-Votings erstmals selber bestimmen.

HOWARD CARPENDALE – Voting zur neuen Best Of gestartet

Nur noch wenige Wochen, dann ist es soweit: Howard Carpendale wird 70! Aus diesem Anlass erscheint am 8. Januar 2016 eine ganz besondere Best Of-CD – zusammengestellt von allen Teilnehmern eines großen Online-Votings!

Auf der Website www.bestofcarpendale.de läuft bis 13. Dezember eine Abstimmung, bei der die User aus einer Vorauswahl von 40 Titeln bis zu 10 ihrer persönlichen Favoriten nominieren können. Auch eigene Lieblingstitel können ergänzt werden. Dabei steht das gesamte Carpendale-Repertoire Verfügung. „Da nahm er seine Gitarre“ oder „Deine Spuren im Sand“? „Tür an Tür mit Alice“ oder „Ti amo“? „Nachts, wenn alles schläft“ oder „Samstag Nacht“ oder doch „Hello Again“? Wer sich den einen oder anderen Song noch einmal ins Gedächtnis rufen möchte, kann dies über die eingebauten Spotify-Links tun. Mitmachen lohnt sich: Unter allen Teilnehmern werden attraktive Gewinne verlost!

HERBERT GRÖNEMEYER – „Dauernd Jetzt (Live)“

HERBERT GRÖNEMEYER – „Dauernd Jetzt (Live)“, ab dem 30.10. auf DVD und Blu-ray

HERBERT GRÖNEMEYER - "Dauernd Jetzt (Live)" (Grönland/Universal)
HERBERT GRÖNEMEYER – „Dauernd Jetzt (Live)“ (Grönland/Universal)

Es war eine der erfolgreichsten Tourneen in der Karriere von Herbert Grönemeyer: Mehr als eine halbe Million Menschen sahen im Mai und Juni 2015 die 28 Konzerte der „Dauernd Jetzt“-Tour, in Deutschland, Österreich und den Niederlanden, feierten in ausverkauften Arenen den Sänger, die Band, die neuen und alten Songs. Eine „emotionale Vollgas-Veranstaltung“ sah die Süddeutsche Zeitung, „eine Wahnsinns-Show“ die Freie Presse, die Hamburger Morgenpost schrieb vom „Konzerthighlight des Jahres“. Die Beobachter waren sich einig: Auch nach rund 40 Jahren auf der Bühne wird Grönemeyer immer besser.

ODEVILLE – „Lichtblick“

ODEVILLE’s „Lichtblick“, erste Auskopplung aus kommendem Album, VÖ: 23.10.15

ODEVILLE - "Lichtblick" (Motor)
ODEVILLE – „Lichtblick“ (Motor)

Kinderlachen. Gegen Drachen kämpfen. Sich nachts aus dem Haus schleichen und die Sterne bewundern. Träumen von Abenteuern in fernen Ländern. Held sein und gegen das Böse kämpfen. „Kind sein können ist eine Priorität. Doch Naivität wird leider oft als schwäche dargestellt. Dabei ist eine unglaubliche starke Gabe, die wir uns bis ans Ende aller Tage erhalten müssen… „sagt Sänger und Texter Hauke Horeis über „Lichtblick“ (VÖ: 23.10.).

Dieser Titel ist die erste Auskopplung der Hamburger Band aus ihrem Album „Phoenix“, welches im Januar über Motor Music Entertainment erscheinen wird. Ihr durchaus poppigstes Werk, wenn man sich die Historie des Quartetts anschaut, gibt es Odeville doch bereits seit knapp 10 Jahren. Damals englischsprachige Hardcore / Emo / alternative Songs, erste feste Schritte auf Festivals und die Selbstfindung der Band. Daraus resultiert nun, nach eben knapp diesen 10 Jahren ein wundervoll verstricktes und tiefgründiges Album.

OK KID – „Gute Menschen“

OK KID sehen nur „Gute Menschen“, Single/Video-VÖ: 1.10.

OK KID - "Gute Menschen" (Four Music/Sony Music)
OK KID – „Gute Menschen“ (Four Music/Sony Music)

Mit ihrer EP »Grundlos« lieferten OK KID im Juni 2014 einen musikalischen Übergang von ihrem mit Kritikerlob überhäuften Debütalbum zu ihrem neuen Longplayer. Jetzt veröffentlichen sie mit »Gute Menschen« einen neuen Song mitsamt Video. »Gute Menschen« mag dabei kein typischer OK KID-Song sein, wie man ihn erwartet hätte. »Gute Menschen« ist eine scharfsinnige Beobachtung der aktuellen Stimmung in unserem Land.

Clip „Gute Menschen“: